32. Spieltag
08.05.2021 15:30
Beendet
Dortmund
Borussia Dortmund
3:2
RB Leipzig
RB Leipzig
1:0
  • Marco Reus
    Reus
    7.
    Linksschuss
  • Jadon Sancho
    Sancho
    51.
    Rechtsschuss
  • Lukas Klostermann
    Klostermann
    63.
    Kopfball
  • Dani Olmo
    Dani Olmo
    77.
    Rechtsschuss
  • Jadon Sancho
    Sancho
    87.
    Rechtsschuss
Stadion
Signal Iduna Park
Schiedsrichter
Daniel Siebert

Liveticker

90
17:28
Fazit:
Borussia Dortmund feiert einen 3:2-Heimsieg gegen den RB Leipzig, rückt auf den vierten Tabellenplatz vor und macht den FC Bayern München vorzeitig zum Meister. Nach ihrer auf Reus‘ Treffer (7.) beruhenden 1:0-Pausenführung bauten die Schwarz-Gelben ihren Vorteil bereits in der 51. Minute durch Sancho aus. Die Sachsen bauten ihre bis dato nur ordentlichen offensiven Ansätze aus und belohnten sich für die klare Steigerung durch einen erfolgreichen Kopfball Klostermanns mit dem Anschlusstreffer (63.). Damit kippte die Partie komplett zugunsten der Roten Bullen, so dass das Ausgleichstor, das Olmo in Minute 77 erzielte, alles andere als überraschend war. Der BVB verhinderte daraufhin aber, dass ihnen die Partie komplett entglitt und erzwang durch Sancho den Sieg (87.). Während er drei Zähler im Kampf um die Teilnahme an der Champions League einsammelt, verlieren die Sachsen ihren Status als Meisterschaftsanwärter endgültig. Schon am Donnerstag um 20:45 Uhr sehen sich die Mannschaften im Finale des DFB-Pokals im Berliner Olympiastadion wieder. Einen schönen Abend noch!
90
17:22
Spielende
90
17:21
Olmo hat das 3:3 auf dem Fuß! Der Spanier ist im Strafraumzentrum Adressat eines Querpasses durch Sabitzer. Er nimmt bei starken Verteidigerdruck mit dem linken Innenrist direkt ab und befördert den Ball aus gut 14 Metern wegen starker Rücklage recht weit über Bürkis Gehäuse.
90
17:20
Gelbe Karte für Amadou Haïdara (RB Leipzig)
Haïdara streckt Reus im Mittelfeld mit einem Tritt auf dessen linken Fuß nieder und kassiert eine Gelbe Karte.
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag im Signal-Iduna-Park soll 180 Sekunden betragen.
89
17:19
Leipzig will den erneuten Rückstand nicht auf sich sitzen lassen, wirft noch einmal alles nach vorne.
87
17:16
Tooor für Borussia Dortmund, 3:2 durch Jadon Sancho
Dortmund biegt doch noch auf die Siegerstraße ein! Nach Brandts hoher Verlagerung in den linken Halbraum tankt sich Sancho in den Sechzehner und bedient Guerreiro per Hackenpass an die linke Grundlinie. Der Portugiese spielt flach in den Bereich zwischen Elfmeterpunkt und Fünferkante. Dort taucht Sancho völlig frei auf und schiebt mit dem zweiten Kontakt per rechtem Innenrist ein.
86
17:15
Der BVB kann sich noch einmal berappeln und trägt seinen Teil zu einem offenen Schlagabtausch in der Schlussphase bei. Seit ein paar Minuten geht es im Signal-Iduna-Park hin und her; dafür sind allerdings auch etliche ungenaue Anspiele im Mittelfeld verantwortlich.
84
17:13
Upamecano kann Reus gerade noch ausbremsen! Im Rahmen eines Konters wird der Dortmunder Kapitän aus dem Mittelfeld auf die halblinke Offensivspur geschickt. Er kann den Ball bei hohem Tempi zwar zunächst gegen den Franzosen verteidigen, doch der blockt letztlich den Schussversuch aus gut 15 Metern.
82
17:11
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Ansgar Knauff
82
17:11
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Giovanni Reyna
82
17:11
Einwechslung bei RB Leipzig: Marcel Halstenberg
82
17:11
Auswechslung bei RB Leipzig: Lukas Klostermann
81
17:10
Kann die Terzić-Truppe den Schalter noch einmal umlegen oder gehen ihr zwei fast schon sichere Punkte verloren? Wolfsburg führt mittlerweile mit 2:0 gegen Union Berlin und zöge auf vier Punkte davon.
80
17:09
Die Roten Bullen scheinen die Meisterschaft des FC Bayern München also jedenfalls noch um ein paar Stunden in die Zukunft verschieben zu können. Nun sind sie hungrig und wollen das Ergebnis auch noch ganz auf ihre Seite ziehen.
77
17:06
Tooor für RB Leipzig, 2:2 durch Dani Olmo
Leipzig kann ausgleichen! Haïdaras Steilpass auf die linke Sechzehnerseite zwingt Hummels in ein Laufduell mit Hwang, das der Südkoreaner für sich entscheidet. Er spielt flach an Torhüter Bürki vorbei in die Mitte, wo Olmo aus gut zehn Metern nur noch in den halbleeren Kasten einschieben kann.
76
17:05
Haïdara und Laimer ersetzen auf Seiten Leipzigs in der letzten Viertelstunde Angeliño und Kampl. Der Österreicher feiert sein Comeback nach gut neunmonatiger Verletzungspause.
75
17:04
Einwechslung bei RB Leipzig: Konrad Laimer
75
17:03
Auswechslung bei RB Leipzig: Kevin Kampl
74
17:03
Einwechslung bei RB Leipzig: Amadou Haïdara
74
17:03
Auswechslung bei RB Leipzig: José Angeliño
74
17:03
Gelbe Karte für Mats Hummels (Borussia Dortmund)
Hummels kann Upamecano mit einem Tritt vor dessen linkes Schienbein zwar nicht stoppen, bekommt nachträglich aber trotzdem eine Gelbe Karte aufgedrückt.
73
17:01
Der nach der Pause unauffällige Hazard verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Der Belgier macht Platz für Brandt.
72
17:01
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
72
17:01
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Thorgan Hazard
70
16:57
Olmo trifft das Außennetz! Der Spanier gelangt durch Kluiverts Steilpass auf links im Sechzehner hinter die Abwehrkette. Er will den herauslaufenden Bürki mit einem Schuss aus der Drehung überwinden und verfehlt die kurze Ecke aus gut sechs Metern hauchdünn.
68
16:57
Der BVB vermittelt in diesen Minuten einen ratlosen Eindruck, kann den Ball nicht lange in den eigenen Reihen halten. Mit einem Unentschieden würde er zwar auch auf Rang vier vorrücken, doch Frankfurt könnte dann morgen mit einem Sieg in Mainz auf drei Punkte davonziehen.
65
16:55
Mukiele und Kluivert, die schon vor dem Treffer bereitstanden, sind die ersten Leipziger Joker. Henrichs und Torvorbereiter Forsberg verlassen das Feld.
64
16:53
Einwechslung bei RB Leipzig: Justin Kluivert
64
16:53
Auswechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
64
16:53
Einwechslung bei RB Leipzig: Nordi Mukiele
64
16:53
Auswechslung bei RB Leipzig: Benjamin Henrichs
63
16:52
Tooor für RB Leipzig, 2:1 durch Lukas Klostermann
Leipzig stellt den Anschluss her! Nach Forsbergs Eckstoßflanke von der rechten Fahne steht Klostermann gut acht Meter vor dem kurzen Pfosten besser zur Flugkurve als sein Bewacher Hummels. Er nickt präzise in die halbhohe linke Ecke ein.
62
16:52
Die Roten Bullen haben sich noch nicht aufgegeben, können ihre offensiven Bemühungen nach einer guten Stunde ausbauen. Ein starker Schlussspurt wäre für Donnerstag nicht unwichtig, selbst wenn es nicht mehr für einen Punktgewinn reichen würde.
61
16:49
Der starke Dahoud, der gerne noch weitergemacht hätte, verlässt als erster Feldspieler der Schwarz-Gelben das Feld. Er wird im Mittelfeld positionsgetreu durch Delaney ersetzt.
60
16:49
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Thomas Delaney
60
16:48
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Mahmoud Dahoud
57
16:47
Unter Julian Nagelsmann haben die Roten Bullen gegen Dortmund bisher übrigens nur einen einzigen Zähler geholt; die anderen beiden Vergleiche wurden verloren. Damit kann der künftige FCB-Coach aber sicherlich leben, sollte am Donnerstag der DFB-Pokal gewonnen werden.
54
16:43
Die Sachsen sind eigentlich vielversprechend in den zweiten Abschnitt gestartet, stehen nun aber mit dem Rücken zur Wand. Wenn sie sich in der letzten halben Stunde nicht deutlich steigern, dürfte eine Aufholjagd gegen die stabilen Westfalen eine Wunschvorstellung bleiben.
51
16:40
Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Jadon Sancho
Wieder sind die Schwarz-Gelben Frühstarter! Guerreiro steckt aus dem linken Halbraum zu Sancho durch. Der Engländer lässt Klostermann mit einem einfachen Schlenker aussteigen und vollendet aus gut acht Metern per präzisem Flachschuss mit dem rechten Innenrist in die lange Ecke.
50
16:39
Kampl taucht nach Sabitzers Kurzpass von halblinks im Zentrum vor der letzten gegnerischen Linie auf. Er visiert aus gut 21 Metern mit dem rechten Spann die untere linke Ecke an, verfehlt diese aber recht deutlich.
48
16:37
Nach Reus' Ballverlust auf der halbrechten Abwehrseite legt Kampl flach für Sabitzer zurück, der aus gut 15 Metern mit dem linken Innenrist abnimmt. Bürki entschärft den Versuch in der oberen linken Ecke souverän.
47
16:36
Während Gästetrainer Julian Nagelsmann in der Pause auf personelle Änderungen verzichtet hat, lässt BVB-Trainer Edi Terzić den angeschlagenen Hitz in der Kabine und ersetzt ihn durch Bürki. Für den einstigen Stammtorhüter ist es der erste Einsatz seit dem 22. Januar.
46
16:34
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Signal-Iduna-Park! Abgesehen von einem frühen defensiven Wackler, der ihn beinahe in Rückstand gebracht hätte, zeigt der BVB gegen den designierten Vizemeister eine ziemlich abgeklärte Leistung. Leipzig deutet sein offensives Potential bisher nur an, so dass die Generalprobe für das DFB-Pokal-Finale schiefzugehen droht und der FC Bayern München schon vor der Abendpartie Meister werden könnte.
46
16:34
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Roman Bürki
46
16:34
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marwin Hitz
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:17
Halbzeitfazit:
Borussia Dortmund führt zur Pause des Heimspiels gegen den RB Leipzig mit 1:0 und ist im Rennen um die Champions-League-Plätze auf einem guten Weg zum nächsten Sieg. In einer wilden Anfangsphase gehörte die erste Topchance den Sachsen; Hwang scheiterte in Minute vier freistehend an Hitz. Auf der Gegenseite nutzten die Westfalen durch Reus eine frühe Möglichkeit, um in Führung zu gehen (7.). Die Nagelsmann-Truppe antwortete mit hohen Ballbesitzwerten, wandelte diese allerdings nicht in weitere klare Abschlüsse um. Der BVB überzeugte mit einer guten defensiven Organisation und agierte mit seinen zwischenzeitlich wieder zunehmenden Angriffen mit hoher Zielstrebigkeit; Hazard ließ die beste Chance zum zweiten Heimtreffer aus (33.). Bis gleich!
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins im Signal-Iduna-Park soll um 120 Sekunden verlängert werden.
45
16:15
... Reus' scharfe Flanke findet zwar den Weg zu Hummels, doch der aufgerückte Abwehrmann bringt keinen kontrollierten Kopfball zustande. Die Bogenlampe senkt sich ins linke Toraus.
45
16:14
Nach Angeliños Foul an Reus bekommt der BVB einen Freistoß direkt am rechten Strafraumeck zugesprochen...
44
16:14
Hitz ist wieder auf den Beinen und scheinen seinen Arbeitstag fortsetzen zu können.
42
16:12
Nach einem Zusammenprall mit Kollege Akanji muss BVB-Schlussmann Hitz auf dem Rasen behandelt werden. Er scheint sich das rechte Knie verdreht zu haben.
39
16:10
Sancho ist an der linken Sechzehnerseite Adressat einer hohen Verlagerung Piszczeks. Er legt flach für Guerreiro ab, der aus halblinken 14 Metern mit dem rechten Innenrist Maß nimmt. Ihm rutscht der Ball jedoch über den Schlappen und segelt eher in Richtung rechter Eckfahne denn in Richtung Tor.
37
16:06
Sancho an das Außennetz! In eine Druckphase der Sachsen hinein nimmt der junge Engländer nach Reus' Flachpass aus dem Mittelfeld über halbrechts an Fahrt und tankt sich bei dichter Verfolger durch Upamecano in den Sechzehner. Mit dem rechten Fuß feuert er den Ball aus 13 Metern knapp neben den kurzen Pfosten.
36
16:05
Wolfsburg liegt übrigens mittlerweile gegen den Union Berlin vorne. Damit sind die Schwarz-Gelben in der Live-Tabelle auf den vierten Tabellenplatz zurückgefallen.
33
16:02
Hazard gegen Gulácsi! Dahoud schickt den Belgier aus der halbrechten Offensivspur per Steilpass auf die rechte Strafraumseite. Hazard knallt den Ball aus leicht spitzem Winkel mit dem rechten Spann auf die kurze Ecke. Dort pariert Gulácsi mit dem linken Fuß.
32
16:01
Ein eigentliches völlig verunglückter Distanzschuss Dahouds wird durch Orban abgefälscht und dadurch richtig gefährlich: Der Ball segelt nicht weit an der linken Stange vorbei; Torhüter Gulácsi wäre machtlos gewesen.
30
16:01
Die Terzić-Auswahl arbeitet auch kurz nach den nicht seltenen Fehlpässen im Mittelfeld sehr wirksam gegen den Ball und Leipziger Kontakte im Sechzehner fast vollständig verhindern.
27
15:57
Reus zieht ab! Nachdem Upamecano den Ball im eigenen Sechzehner an Sancho verloren hat, gelangt dieser über Can mit etwas Glück vor die Füße des BVB-Kapitäns, der sich aus zentralen 18 Metern mit einem Rechtsschuss probiert. Der rauscht deutlich über die rechte Ecke hinweg.
25
15:55
Die Roten Bullen stellen weiterhin das aktivere Team, schaffen es in dieser Phase aber nur selten zwischen die Linien der Dortmunder Defensivabteilung. Es fehlt im Kombinationsspiel an Direktheit und Geschwindigkeit.
22
15:52
Reyna taucht nach Dahouds Steilpass frei auf der linken Sechzehnerseite auf. Der junge Amerkaner will in die Mitte für Hazard ablegen. Dies hat Abwehrmann Orban vorausgeahnt und schnappt sich das Anspiel.
20
15:50
... Piszczek klärt diese am kurzen Pfosten ins rechte Toraus; nach der nächsten Ausführung von der rechten Fahne beenden die Schwarz-Gelben diese Offensivsituation der Sachsen dann endgültig.
19
15:48
Henrichs erarbeitet über den rechten Flügel gegen Sancho die zweite Ecke der Roten Bullen...
17
15:47
Upamecano bewirbt sich um die erste Verwarnung, indem er Hazard im Mittelfeld von hinten in die Beine steigt. Schiedsrichter Siebert möchte allerdings noch nicht in die persönlichen Strafen einsteigen.
16
15:45
Leipzig zeigt eine sehr reife Reaktion auf den frühen Rückschlag, ist bemüht, die Spielkontrolle an sicht zu reißen. Das Nagelsmann-Team verschiebt den Schwerpunkt des Geschehens in die gegnerische Hälfte.
13
15:42
Aus Sicht der Sachsen bedeutet der Vorsprung der Westfalen, dass sie den FC Bayern München schon vor dessen Vorabendmatch gegen Borussia Mönchengladbach zum Meister machen würden.
10
15:40
Da Frankfurt erst morgen gegen Mainz im Einsatz ist und Wolfsburg gegen Union Berlin noch nicht über ein Unentschieden hinauskommt, rücken die Schwarz-Gelben in der Live-Tabelle auf den dritten Tabellenplatz vor.
7
15:36
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Marco Reus
Reus lässt den BVB früh jubeln! Hazard leitet ein flaches Anspiel Piszczek an der halbrechten Strafraumkante mit der Hacke für seinen Kapitän tropfen. Der gelangt so hinter die Abwehrkette, zieht nach innen und feuert den Ball knapp an Gulácsis rechtes Ohr vorbei in die Maschen.
6
15:36
Die ersten Momente im Signal-Iduna-Park sind vielversprechend: Hüben wie drüben wird mit hoher Geschwindigkeit der Weg in die Spitze gesucht. Die Schwarz-Gelben starten mit Ballbesitzvorteilen in ihr vorletztes Heimspiel.
4
15:33
Hwang mit der Großchance zur frühen Gästeführung! Der Südkoreaner enteilt Hummels nach einem halbhohen Anspiel Sabitzers im halblinken Offensivraum. Bei enger Verfolgung durch den Ex-Nationalspieler will er den Ball aus gut neun Metern am herauslaufenden Keeper Hitz vorbei spitzeln; der Schlussmann pariert mit dem linken Fuß.
3
15:32
Dahoud schickt Hazard per Steilpass in den halbrechten Offensivkorridor. Der Belgier hat nur noch Innenverteidiger Upamecano vor sich und verpasst es, diesen hinter sich zu lassen.
1
15:30
Dortmund gegen Leipzig – auf geht's im Signal-Iduna-Park!
1
15:30
Spielbeginn
15:28
Soeben haben die 22 Hauptdarsteller die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
15:10
Bei den Roten Bullen, die bereits in 15 Ligamatches ohne Gegentor blieben und die gegen den BVB letztmals im Oktober 2017 gewannen, stellt Coach Julian Nagelsmann nach dem 2:1-Verlängerrungsspiel in der Vorschlussrunde des DFB-Pokals beim SV Werder Bremen viermal um. Klostermann, Henrichs, Forsberg und Hwang verdrängen Konaté, Mukiele, Haïdara und Sørloth auf die Bank.
15:01
Auf Seiten der Schwarz-Gelben, die das Hinspiel Anfang Januar im ehemaligen Zentralstadion dank der Treffer Sanchos (55.) und Hålands (71., 84.) mit 3:1 für sich entschieden und die vier ihrer jüngsten fünf Ligaheimspiel gewannen, hat Trainer Edin Terzić im Vergleich zum 5:0-Halbfinalerfolg gegen die KSV Holstein eine personelle Änderung vorgenommen. Anstelle von Bellingham (Gelb-Rot-Sperre) beginnt Dahoud. Håland hat es nicht in den Spieltagskader geschafft.
14:56
Der RB Leipzig wahrte am 31. Spieltag seine rechnerische Chance auf die Meisterschaft, verkürzte er den Abstand auf den Spitzenreiter FC Bayern München durch einen 2:0-Heimerfolg gegen den VfB Stuttgart doch auf sieben Zähler. Gegen den Aufsteiger aus Schwaben arbeiteten sich die Sachsen in 75-minütiger Überzahl zwar etliche Gelegenheiten heraus, überwanden den starken Torhüter Kobel durch Haïdara (46.) und Forsberg (67., Strafstoß) aber "nur" zweimal.
14:40
Borussia Dortmund hat den Rückstand auf die Champions-League-Ränge durch vier Siege in Serie von sieben auf einen Punkt verringert und könnte sich im Kampf um eine erneute Teilnahme an der Königsklasse bereits heute Nachmittag in die Pole-Position bringen. Vor 14 Tagen setzte sich der BVB beim Tabellendritten VfL Wolfsburg dank eines Håland-Doppelpacks (12., 68.) mit 2:0 durch, überzeugte bei den Niedersachsen mit hoher Effizienz und Verteidigungskunst vor allem in der letzten halben Stunde, die in Unterzahl bestritten werden musste.
14:35
Nur fünf Tage vor ihrem Aufeinandertreffen im Endspiel des nationalen Cup-Wettbewerbs, in dem Borussia Dortmund um den ersten DFB-Pokal-Gewinn seit 2017 und der RB Leipzig um die erste Trophäe seiner jungen Vereinsgeschichte überhaupt streitet, steht auch im Bundesligaduell einiges auf dem Spiel: Während die Schwarz-Gelben unbedingt drei Punkte im Champions-League-Rennen benötigen, wollen die Roten Bullen nicht nur Rang zwei endgültig absichern, sondern auch die Resthoffnung auf die Meisterschaft aufrechterhalten.
14:30
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Bevor Borussia Dortmund und der RB Leipzig am Donnerstag das DFB-Pokal-Finale bestreiten, kämpfen sie am 32. Spieltag der deutschen Eliteklasse gegeneinander. Der Anstoß der Partie im Signal-Iduna-Park soll um 15:30 Uhr erfolgen.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund Herren
vollst. Name
Ballspielverein Borussia 09 Dortmund
Spitzname
BVB
Stadt
Dortmund
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
19.12.1909
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Signal Iduna Park
Kapazität
81.365

RB Leipzig

RB Leipzig Herren
vollst. Name
RasenBallsport Leipzig
Stadt
Leipzig
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
19.05.2009
Stadion
Red Bull Arena
Kapazität
42.558