Alle Einträge
Highlights
Tore
Viktoria Köln Hallescher FC
90
15:53
Fazit:
Viktoria Köln bezwingt den Halleschen FC in einem einseitigen Spiel mit 2:0. Die Gastgeber erwischten dank Luca Marseiler einen Traumstart und hatten wenig später Glück, dass der Ausgleichstreffer von Nietfeld wegen einer angeblichen Abseitsposition nicht zählte. Im Gegenzug hatten die Kölner das Glück, dass das ebenfalls abseitsverdächtige 2:0 von Malsiner galt. Allerdings hatte hierbei auch Daniel Mesenhöler entscheidende Aktien. Generell präsentierten sich die Gäste über die gesamte Spieldauer hinweg zu passiv und ohne der nötigen Körperspannung. In der zweiten Hälfte hatten Handle, Thiele und Co zahlreiche Chancen, auf 2:0 zu erhöhen, nutzten diese allerdings nicht. Kurz vor Schluss holte sich Jan Löhmannsröben einen Platzverweis aufgrund einer Notbremse ab und machte den rabenschwarzen Tag aus Halle-Sicht perfekt. In der Tabelle ziehen die Kölner mit nun 22 Punkten vorbei und liegen direkt vor Halle auf Rang 13.
Viktoria Köln Hallescher FC
90
15:49
Spielende
Viktoria Köln Hallescher FC
90
15:47
Nun geht es für Halle wirklich nur noch um Schadensbegrenzung. Demnach versuchen die Gäste in erster Linie auch, den Ball in den eigenen Reihen zu halten.
Viktoria Köln Hallescher FC
90
15:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Viktoria Köln Hallescher FC
89
15:46
Handle schnappt sich das Leder und führt den Freistoß 18 Meter vor dem Tor aus. Der Offensivspieler versucht den Ball aus halbrechter Position über die Mauer zu zirkeln. Allerdings zielt er dabei ein wenig zu hoch. Mit einem Torerfolg scheint es für den umtriebigen Spieler heute einfach nicht zu klappen.
Viktoria Köln Hallescher FC
87
15:43
Rote Karte für Jan Löhmannsröben (Hallescher FC)
Nach einem herrlichen Steilpass von Klefisch gewinnt Timmy Thiele das Laufduell gegen Jan Löhmannsröben. Dieser kann sich kurz vor der Strafraumgrenze nur mit einem Foul zur Wehr setzen. Für sein Einsteigen erhält er den Platzverweis, weil er der letzte Mann war. Bitterer kann es nicht laufen.
Viktoria Köln Hallescher FC
85
15:42
Sontheim verstolpert den Ball 20 Meter vor dem Tor zunächst, bekommt jedoch den Abpraller zurück. Dies nutzt er, um Hemcke auf halbrechts zu bedienen, der das Tor aus 15 Metern aber klar verfehlt. Besser ist hingegen der Versuch von Handle, der einen schlampigen Pass erläuft und aus halblinker Position abzieht. Allerdings kann der Halle-Keeper parieren.
Viktoria Köln Hallescher FC
84
15:39
Mit Tom Bierschenk kommt ein weiterer Offensivspieler. Die Gäste benötigen schnellstens den Anschlusstreffer, sind davon aber immer noch weit entfernt. Jan Shcherbakovski zieht von der rechten Seite nach innen und versucht es aus 25 Metern. Allerdings bringt er nicht mehr als ein Kullerbällchen zustande.
Viktoria Köln Hallescher FC
82
15:38
Einwechslung bei Hallescher FC: Tom Bierschenk
Viktoria Köln Hallescher FC
82
15:38
Auswechslung bei Hallescher FC: Niklas Landgraf
Viktoria Köln Hallescher FC
81
15:37
Thiele erläuft ein langes Zuspiel kurz vor der rechten Eckfahne. Der Joker bringt den Ball flach in die Mitte, wo Handle und Sontheimer gelauert hätten. Allerding ist Nietfeld zur Stelle und kann klären.
Viktoria Köln Hallescher FC
79
15:35
Thiele muss das 3:0 machen! Sontheimer hebelt mit einem schönen vertikalen Flachpass die ganze Abwehr aus. Thiele hat nur noch Mesenhöler vor sich, der sich allerdings breit macht und den Ball per Fuß abwehren kann.
Viktoria Köln Hallescher FC
77
15:33
Der eingewechselte Julian Derstroff lässt Florian Heister stehen und zieht von der linken Seite in den Strafraum ein. Nahe der Grundlinie will er den Ball scharf vor das Tor ziehen. Allerdings ist Nicolas aufmerksam und kann die Hereingabe entschärfen.
Viktoria Köln Hallescher FC
75
15:32
Der eingewechselte Timmy Thiele ist erstmals ein Aktion. Nach einem vertikalen Pass über 20 Meter kommt der Stürmer 17 Meter vor dem Tor an den Ball. Allerdings wird er von Jan Löhmannsröben bedrängt und muss demnach ein wenig überhastet abschließen. Sein Flachschuss geht knapp am Tor vorbei.
Viktoria Köln Hallescher FC
73
15:29
Gelbe Karte für Michael Eberwein (Hallescher FC)
Viktoria Köln Hallescher FC
72
15:28
Der beste Mann auf dem Platz, Luca Marseiler, hat den Platz verlassen. Dafür gibt mit Timmy Thiele ein gelernter Mittelstürmer sein Comeback nach einer Verletzungspause. Die Gäste dürften dennoch froh sein, dass Marseiler hier nicht mehr den Dreierpack schnüren kann.
Viktoria Köln Hallescher FC
71
15:27
Einwechslung bei Viktoria Köln: Timmy Thiele
Viktoria Köln Hallescher FC
71
15:27
Auswechslung bei Viktoria Köln: Luca Marseiler
Viktoria Köln Hallescher FC
70
15:26
Florian Schnorrenberg bringt mit Julian Derstroff noch mal eine weitere Offensivoption. Allerdings beißen die Gäste hier absolut auf Granit. Wenn es gefährlich wird, dann sind es noch immer die Männer in Schwarz. Marseiler probiert es aus 25 Metern, jedoch wird sein zu zentraler Schuss von Daniel Mesenhöler gefangen.
Viktoria Köln Hallescher FC
69
15:25
Einwechslung bei Hallescher FC: Julian Derstroff
Viktoria Köln Hallescher FC
69
15:25
Auswechslung bei Hallescher FC: Jannes Vollert
Viktoria Köln Hallescher FC
65
15:22
Jetzt brennt der Baum aber! Nach einer schönen Vorlage mit der Hacke kommt Marseiler halblinks im Strafraum an den Ball. Der zweifache Torschütze fackelt nicht lange und jagt das Spielgerät aus zehn Metern gegen den Querbalken. Glück für den Halleschen FC!
Viktoria Köln Hallescher FC
63
15:21
Heister hat die Entscheidung auf dem Fuß! Der Rechtsverteidiger wird von Handle bedient und versucht den Ball aus halbrechter Position ins lange Eck zu schlenzen. Allerdings wirft sich kurz vor der Linie Jan Löhmannsröben mit einer spektakulären Kopfball-Parade in den Ball. Im Anschluss kommt Klefisch aus der zweiten Reihe an den Ball und zielt nur um wenige Zentimeter zu hoch.
Viktoria Köln Hallescher FC
61
15:17
Gelbe Karte für Moritz Fritz (Viktoria Köln)
Fritz tritt seinen Gegenspieler nahe der Seitenlinie von hinten in den Fuß und wird daher zu Recht verwarnt.
Viktoria Köln Hallescher FC
60
15:17
Halle hat deutlich mehr Ballbesitz als in der ersten Halbzeit und hinterlässt durchaus wieder einen aufgeräumteren Eindruck. Allerdings fällt es den Gästen noch schwer, wirklich zählbare Chancen zu erspielen. Auf der anderen Seite setzt sich Handle auf der linken Seite durch und spielt eine Flanke in Richtung von Hemcke. Allerdings hat Vollert im Zentrum aufgepasst.
Viktoria Köln Hallescher FC
58
15:14
Buballa hat den Platz verlassen. Es lässt sich weder aus den Mienen der Betreuer noch aus seiner eigenen Mimik erkennen, was genau das Problem darstellt.
Viktoria Köln Hallescher FC
57
15:13
Einwechslung bei Viktoria Köln: Niklas May
Viktoria Köln Hallescher FC
57
15:12
Auswechslung bei Viktoria Köln: Daniel Buballa
Viktoria Köln Hallescher FC
56
15:12
Kreuzer setzt sich auf der rechten Seite eigentlich gut durch, jedoch landet seine Flanke nahe der Grundlinie im Toraus. Derweil liegt Buballa auf dem Boden, dem offenbar ein wenig schwindelig ist.
Viktoria Köln Hallescher FC
54
15:10
Die Gäste zeigen sich tatsächlich ein wenig aggressiver in der Zweikampfführung. Viktoria kommt hingegen nicht mehr zu seinem ruhigen und sortierten Spiel. Marseiler versucht etwas überhastete, einen Steilpass in den Lauf von Handle zu bringen, jedoch gerät ihm dieser deutlich zu weit.
Viktoria Köln Hallescher FC
51
15:08
Der Hallesche FC bekommt auf der linken Seite in Strafraumnähe einen Freistoß zugesprochen. Kreuzer versucht es aus spitzem Winkel direkt, indem er den Ball mit dem rechten Fuß zum Tor hinzieht. Allerdings gerät ihm der Versuch ein wenig zu hoch.
Viktoria Köln Hallescher FC
49
15:06
Zumindest mal ein Abschluss. Nach einer Flanke von der rechten Seite setzt sich Eberwein am kurzen Pfosten gut durch und köpft den Ball auf das Tor. Nicolas hat jedoch keine Probleme mit dem zu zentral abgeschlossenen Versuch.
Viktoria Köln Hallescher FC
47
15:05
Florian Schnorrenberg schickt drei neue Leute auf den Rasen. Der erste Abschluss in Durchgang zwei gehört jedoch den Kölnern. Fritz schnappt sich das Leder 30 Meter vor dem Tor und zieht aus zentraler Position ab. Allerdings geht der Ball deutlich drüber.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
90
15:05
Fazit:
Der VfL Osnabrück muss einen herben Dämpfer im Aufstiegsrennen der 3. Liga hinnehmen und verliert an diesem kalten Novembernachmittag mit 0:1 gegen die zweite Mannschaft des SC Freiburg. Daran, dass die heutige Leistung unter dem Strich zu wenig für die Ambitionen des VfL war, konnten auch eine große Überlegenheit und einige Chancen in der Schlussviertelstunde nicht hinwegtäuschen. Die Freiburger können sich so über ihren erst zweiten Auswärtssieg freuen, der ihnen in der Tabelle etwas mehr Luft auf die Abstiegsränge verschafft. Als nächstes kommt der MSV Duisburg ins Breisgau, der VfL kann und muss am kommenden Wochenende gegen Schlusslicht Havelse nach Wiedergutmachung streben.
Viktoria Köln Hallescher FC
46
15:01
Anpfiff 2. Halbzeit
Viktoria Köln Hallescher FC
45
15:00
Einwechslung bei Hallescher FC: Jan Löhmannsröben
Viktoria Köln Hallescher FC
45
15:00
Auswechslung bei Hallescher FC: Kebba Badjie
Viktoria Köln Hallescher FC
45
15:00
Einwechslung bei Hallescher FC: Justin Eilers
Viktoria Köln Hallescher FC
45
15:00
Auswechslung bei Hallescher FC: Julian Guttau
Viktoria Köln Hallescher FC
45
15:00
Einwechslung bei Hallescher FC: Jan Shcherbakovski
Viktoria Köln Hallescher FC
45
15:00
Auswechslung bei Hallescher FC: Fynn Otto
VfL Osnabrück SC Freiburg II
90
14:55
Spielende
VfL Osnabrück SC Freiburg II
90
14:54
Sechs Minuten werden nachgespielt, die aber bislang ohne große Chancen auf beiden Seiten schon fast aufgebraucht sind.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
90
14:53
Fast noch der Ausgleich für den VfL. Nach einer Flanke von Simakala fälscht Kammerknecht die Kugel mit dem Oberschenkel ab. Der Ball trudelt an Freund und Feind vorbei in Richtung Torlinie. Im letzten Moment kann ein Verteidiger das Leder von der Torlinie kratzen. Ganz Osnabrück reklamiert, weil der Ball hinter der Torlinie gewesen sein soll, aber Schiri Stegemann ist da anderer Meinung.
Viktoria Köln Hallescher FC
45
14:51
Halbzeitfazit:
Viktoria Köln führt durch die beiden Tore von Luca Marseiler mit 2:0 gegen den Halleschen FC. Die Nummer 30 der Gastgeber sorgte bereits in der zweiten Minute mit seinem platzierten Rechtsschuss für einen absoluten Traumstart. Dieser wäre jedoch gar nicht so traumhaft gewesen, wenn Schiedsrichter Hildebrand den eigentlich regulären Ausgleichstreffer von Nietfeld nicht wegen einer angeblichen Abseitsstellung abgepfiffen hätte. Viktoria Köln zeigte sich hingegen effizient und bestrafte einen Fehlpass von Halle-Torwart Mesenhöler mit dem 2:0. Allerdings fiel der Treffer aus abseitsverdächtiger Position. Letztlich war es also auch die Schiedsrichterleistung, die den Halleschen FC auf die Verliererstraße brachte. Bedenklich ist jedoch, dass sich die Gäste völlig entmutigt und passiv zeigten. Seit dem nicht gegebenen Tor tauchte man schließlich nicht einmal gefährlich im Kölner Strafraum auf. In der Halbzeitpause wird es nun eine klare Ansprache von Florian Schnorrenberg benötigen.
Viktoria Köln Hallescher FC
45
14:45
Ende 1. Halbzeit
VfL Osnabrück SC Freiburg II
86
14:45
Nachfolgend komm Lukas Gugganig nach einer Ecke zum Kopfball - genau so traf der Innenverteidiger in der Nachspielzeit des Pokalspiels gegen den SC. Doch auch dieser Ball segelt - langsam wird es chronisch - über das Tor.
Viktoria Köln Hallescher FC
43
14:44
Die letzten Minuten im ersten Abschnitt sind angebrochen. Viktoria Köln hat weiterhin alles im Griff, wohingegen man bei den Gästen das Gefühl hat, dass sie lediglich den Schaden in Grenzen halten wollen. Womöglich sehen wir ja nach der Pause ein etwas selbstsichereres Halle.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
85
14:43
Kiliann Sildillia nimmt einen Körperkontakt im eigenen Strafraum dankend an und sorgt für die nächste Unterbrechung.
Viktoria Köln Hallescher FC
41
14:43
Der mit einer gelben Karte vorbelastete Fynn Otto hält gegen Christoph Greger den Schlappen drüber und hat Glück, nicht vom Platz zu fliegen. Man kann dem Halle-Spieler jedoch immerhin anrechnen, dass er den Ball spielen wollte und der Treffer am Fuß nicht sonderlich intensiv war. Dennoch werden wir den Spieler in der zweiten Hälfte wohl nicht mehr sehen. Die Schwelle zum Platzverwies dürfte schließlich inzwischen enorm dünn sein.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
84
14:42
Dicke Chance für den SC zur Entscheidung! Nach einem Angriff über die linke Seite, legt Treu im Sechzehner auf Yannik Engelhardt, der aber kann den Ball völlig freistehend nicht aufs Tor bringen.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
83
14:41
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Sören Bertram
VfL Osnabrück SC Freiburg II
83
14:41
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Florian Kleinhansl
Viktoria Köln Hallescher FC
39
14:40
Marseiler zieht an der linken Strafraumkante im Duell mit Kreuzer geschickt einen Eckball. Handle bringt den Ball gefährlich in die Mitte, der jedoch die Fünfmeterlinie entlang an Freund und Feind vorbeifliegt.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
81
14:40
Nach dem Freiburger Dreifach-Wechsel ist Felix Higl der nächste, der einen Osnabrücker Abschluss über den Kasten setzt. Da fehlt es heute sichtlich an der Feinjustierung.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
80
14:39
Einwechslung bei SC Freiburg II: Philipp Treu
VfL Osnabrück SC Freiburg II
80
14:39
Auswechslung bei SC Freiburg II: Enzo Leopold
VfL Osnabrück SC Freiburg II
80
14:38
Einwechslung bei SC Freiburg II: Patrick Kammerbauer
VfL Osnabrück SC Freiburg II
80
14:38
Auswechslung bei SC Freiburg II: Kenneth Schmidt
VfL Osnabrück SC Freiburg II
80
14:38
Einwechslung bei SC Freiburg II: Guillaume Furrer
Viktoria Köln Hallescher FC
37
14:38
Top-Chance für Viktoria Köln! Nach einer scharfen und präzisen Heister-Flanke von der rechten Seite kommt Handle acht Meter vor dem Tor relativ frei zum Kopfball. Der eigentliche Außenbahnspieler trifft den Ball zentral vor dem Tor aber nicht perfekt, wodurch er von seiner Stirn am rechten Pfosten vorbeirutscht.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
80
14:38
Auswechslung bei SC Freiburg II: Vincent Vermeij
VfL Osnabrück SC Freiburg II
79
14:37
Und auch die eigenen Abschlüsse des Osnabrücker Eigengewächses bleiben glücklos. Sein nächster Versuch aus der zweiten Reihe segelt über das Tor.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
77
14:36
Die Schlussviertelstunde ist angebrochen und der VfL erhöht nun doch die Schlagzahl. Immer wieder ist es Klaas, der sich als Schaltzentrale der Angriffsbemühungen und finalen Pässe zeigt. Noch aber werden alle Bestrebungen nicht von Erfolg gekrönt.
Viktoria Köln Hallescher FC
35
14:36
Nietfeld erobert den Ball auf der rechten Seite gegen Handle, indem er seinen Körper gut einsetzt. Mit einem guten Anspiel aus dem rechten Halbfeld findet er Eberwein, der das Spielgerät 20 Meter vor dem Tor aber verspringen lässt. Die Nummer Zehn der Gäste ist bislang leider noch kein Faktor.
Viktoria Köln Hallescher FC
33
14:33
Halle gelingt es nicht, den Ball mal über mehr als zwei, drei Stationen laufen zu lassen. Die Gastgeber sind sehr gallig und unterbinden die gegnerischen Ballbesitzphasen überaus schnell. Seit dem nicht gegebenen Tor für den Halleschen FC ist offensiv die Luft raus.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
74
14:33
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Ulrich Bapoh
VfL Osnabrück SC Freiburg II
74
14:33
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Lukas Kunze
VfL Osnabrück SC Freiburg II
73
14:32
Opoku! Die HSV-Leihgabe zieht aus dem rechten Strafraum ab, das sieht gut aus, ist aber letzlich auch erfolglos, da der Ball das Ziel um einen guten halben Meter verfehlt.
Viktoria Köln Hallescher FC
30
14:31
Luca Marseiler ist das Selbstbewusstsein deutlich anzumerken. Der zweifache Torschütze wird von der linken Seite von Buballa bedient und probiert es aus 25 Metern mit einem Fernschuss. Allerdings bekommt er ein wenig Rückenlage beim Schuss, wodurch dieser etwa drei Meter über den Kasten geht.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
71
14:29
Immerhin: Sebastian Klaas, dem im Pokalspiel gegen den SC Freiburg ein spektakuläres Tor gelang, kommt aus zentralen 17 Metern zum Abschluss, sein Flachschuss streicht knapp am rechten Pfosten vorbei.
Viktoria Köln Hallescher FC
28
14:28
Gelbe Karte für Fynn Otto (Hallescher FC)
Der Hallesche FC wirkt ein wenig zu zaghaft, während die Kölner ihr Spiel aufziehen. Der Ball läuft locker seit eineinhalb Minuten durch die Reihen der Kölner. Otto hat genug von dem Spiel und grätscht Klefisch von hinten in die Beine. Der Kölner muss am Knie behandelt werden.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
70
14:28
Tick tack tick tack...dem VfL läuft die Zeit unerbittlich davon. Und nach wie vor sehen die Fans an der Bremer Brücke hier kein großes Powerplay ihrer Lieblinge.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
69
14:26
Einwechslung bei SC Freiburg II: Julius Tauriainen
Viktoria Köln Hallescher FC
24
14:26
Jetzt braucht es eine ordentliche Portion Moral aus Sicht des Halleschen FC. Unglücklicher kann man kaum mit zwei Toren in Rückstand liegen. Bis auf die zwei Tore wurde Viktoria offensiv schließlich auch nicht gefährlich. Rein von der Spielanlage wirken die Gastgeber aber ein gutes Stück abgeklärter und selbstbewusster.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
69
14:26
Auswechslung bei SC Freiburg II: Daniels Ontužāns
VfL Osnabrück SC Freiburg II
66
14:24
Kleiner Aufreger im Freiburger Strafraum, wo Freund und Feind ein wenig die Orientierung verloren haben. Im Kampf um das Spielgerät begeht Higl aber ein klares Foul am Torhüter des SC. Der braucht danach eine kleine Behandlungspause, so dass das Spiel erstmal unterbrochen ist.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
64
14:21
Einwechslung bei SC Freiburg II: Claudio Kammerknecht
VfL Osnabrück SC Freiburg II
64
14:21
Auswechslung bei SC Freiburg II: Nishan Burkart
VfL Osnabrück SC Freiburg II
63
14:21
Und prompt hat Lukas Kunze die Riesenchance zum Ausgleich! Nach einem Eckball kommt er auf der Gegenseite aus ca. 8 Metern vollkommen frei zum Abschluss, schießt aber SC-Torhüter Atubolu an.
Viktoria Köln Hallescher FC
20
14:20
Tooor für Viktoria Köln, 2:0 durch Luca Marseiler
Die Gastgeber zeigen sich gnadenlos effektiv und nehmen eine Einladung der Gäste dankend an. Daniel Mesenhöler spielt nach einem unnötigen Rückpass von Landgraf einen katastrophalen Pass, der an der 16 Meter vor dem Tor von Sontheimer abgefangen werden kann. Der Ball prallt direkt zu Hemcke, der direkt vor dem Tor den Überblick beibehält und den Ball zu Marseiler legt. Dieser muss das Leder nur noch über die Linie schieben. Allerdings sah das Zuspiel von Sontheimer auf Hemcke nach Abseits aus. Neben Unvermögen spielte hierbei also auch Pech eine Rolle.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
61
14:20
Eine halbe Stunde bleibt den Lila-Weißen noch, um hier und heute ihre Aufstiegsambitionen zu unterstreichen. Bisher ist das schlicht zu wenig und so droht die immerhin schon vierte Heimniederlage der Saison.
Viktoria Köln Hallescher FC
18
14:20
Kebba Badjie zieht zum ersten Mal auf der rechten Seite an und holt einen Eckball heraus, der von Kreuzer in die Mitte gebracht wird. Zwar können die Kölner zunächst klären, jedoch landet der Ball erneut von Kreuzer. Diesmal findet seine Flanke in der Mitte auch einen Abnehmer. Allerdings köpft dieser den Ball aus acht Metern zu zentral aufs Tor.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
60
14:18
Und auf die folgt sogleich die nächste. Der Sport Club beißt sich fest im Osnabrücker Strafraum!
Viktoria Köln Hallescher FC
16
14:17
Die Kölner haben weiterhin mehr Ballbesitz, doch Halle wird im Gegenpressing aggressiver. Die Gastgeber geraten zwar hier und da ein wenig in Not, halten den Ball jedoch lange in den eigenen Reihen.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
59
14:17
Rumms! Nishan Burkart sorgt für den nächsten Gefahrenmoment. Seinen satten Distanzschuss kann Kühn zur Ecke klären.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
57
14:16
Die nächsten gefährlichen Szenen gehören aber dem SC! Zweimal in Folge steht Torschütze Vermeij wieder im Fokus. Zunächst wird ihm der Ball im letzten Augenblick vom weggespitzelt, bei der anschließenden Ecke verpasst sein Kopfball dann das Gehäuse.
Viktoria Köln Hallescher FC
14
14:15
Sontheimer trägt auf der rechten Seite den Ball nach vorne und bringt mit einem schönen Flachpass Greger ins Spiel, der den Ball 15 Meter vor dem Tor aber nicht kontrollieren kann. Das Leder springt ihm vom Schlappen und Daniel Mesenhöler kann das Spielgerät aufnehmen.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
57
14:15
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Davide Itter
VfL Osnabrück SC Freiburg II
57
14:14
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Omar Traoré
VfL Osnabrück SC Freiburg II
57
14:14
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Felix Higl
VfL Osnabrück SC Freiburg II
57
14:14
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Andrew Wooten
VfL Osnabrück SC Freiburg II
55
14:14
Jeglicher Andeutung von Elan beim VfL ist verpufft. Der SC kommt hier nach wie vor nicht in Bedrängnis. VfL-Trainer Scherning bereitet dementsprechend nun doch erste Wechsel vor.
Viktoria Köln Hallescher FC
11
14:13
Aus Halle-Sicht läuft bislang alles mächtig schief. Immerhin hat sich das Team aber im Vergleich zu den ersten Minuten definitiv besser eingefunden. Nun heißt es geduldig bleiben und sich weiterhin Torchancen zu erspielen. Vor allem muss aber der nicht gegebene Treffer aus den Köpfen befördert werden.
Viktoria Köln Hallescher FC
7
14:12
Die erste Ecke vom Halleschen FC sorgt gleich mal für richtig Alarm! Niklas Kreuzer befördert den Ball an den langen Pfosten. Dort köpft Nietfeld das Leder punktgenau gegen die Laufrichtung von Nicolas aufs Lange Eck. Der Köln-Keeeper kann nur zusehen, wie der Ball ins Netz fliegt. Allerdings entscheidet Schiedsrichter Hildebrand auf Abseits, da Vollert am langen Pfosten das Bein nach dem Ball ausgestreckt hatte. Der Spieler war zwar tatsächlich im Abseits, hat den Ball aber weder berührt, noch entscheidend behindert oder verwirrt. Dieser Treffer hätte zählen müssen! Was für ein Pech!
VfL Osnabrück SC Freiburg II
51
14:10
Simakala vertendelt einen aussichtsreichen Angriff und Sven Köhler ist fast zu einem taktischen Foul gezwungen, um den Freiburger Konter zu unterbinden. Auch Karte Nr.3 geht an den VfL.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
51
14:08
Gelbe Karte für Sven Köhler (VfL Osnabrück)
Viktoria Köln Hallescher FC
5
14:07
Besser kann ein Spiel aus Köln-Sicht natürlich nicht beginnen, nachdem das Selbstvertrauen in Meppen ein wenig gelitten haben dürfte. Zudem kann das Team jetzt noch mehr Wert darauf legen, gegnerische Konter zu verhindern. Dies gelingt in der Anfangsphase schon mal sehr gut.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
48
14:06
Man merkt dem VfL in diesen ersten Minuten den Willen an, hier das Tempo endlich anzuziehen, um für eine Korrektur des Ergebnisses zu sorgen. Und sogleich ist auch das Publikum wieder zur Stelle.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
47
14:05
Da sah nicht geplant aus! Ba-Muaka Simakala versucht offensichtlich von der rechten Außenlinie einen Flankenball. Der missglückt zwar, wird aber von Keeper Atubolu auch fast unterschätzt und knallt am Ende auf die Latte.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
Viktoria Köln Hallescher FC
2
14:02
Tooor für Viktoria Köln, 1:0 durch Luca Marseiler
Traumstart für Viktoria Köln! Fritz fängt einen Freistoß der Gäste im Mittelfeld ab und spielt den Ball auf Sontheimer. Dieser findet mit einem flachen vertikalen Anspiel aus dem Zentrum Luca Marseiler. Der Offensivspieler erhält den Ball an der Strafraumkante, lässt Nietfeld mit einer schnellen Finte stehen und befördert das Spielgerät aus halbrechter Position mit dem rechten Fuß ins lange Eck. Daniel Mesenhöler ist gegen den punktgenauen Flachschuss aus 18 Metern chancenlos.
Viktoria Köln Hallescher FC
1
14:01
Die Gastgeber aus Köln stoßen an und eröffnen die Partie in den schwarzen Trikots. Die Gäste aus Halle sind gänzlich in Rot gekleidet.
Viktoria Köln Hallescher FC
1
14:00
Spielbeginn
Viktoria Köln Hallescher FC
13:59
Die 22 Akteure betreten das Spielfeld und machen sich bereit für den Anpfiff. Die Atmosphäre ist passend zum Wetter und der aktuellen Corona-Lage eher ein wenig trist. Wir dürfen uns dennoch auf ein spannendes Spiel freuen, das Schiedsrichter Mario Hildebrand in wenigen Momenten freigeben wird.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
45
13:53
Halbzeitfazit:
Mit einem nur leicht glücklichen 1:0 führt die zweite Mannschaft des SC Freiburg zur Pause beim VfL Osnabrück. Den Gästen, die in den ersten zehn, fünfzehn Minuten durchaus unter Druck standen, reichten dafür nur wenige Chancen. Nach dem Führungstreffer wuchs jedoch von Minute zu Minute das Selbstvertrauen der Breisgauer. Den Lila-Weißen hingegen, die in den letzten Wochen so mitreißende Spiele zeigten, scheinen heute das Feuer und die Ideen zu fehlen. Will man dieses Heimspiel noch erfolgreich gestalten, ist eine klare Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel nötig.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
45
13:47
Ende 1. Halbzeit
VfL Osnabrück SC Freiburg II
45
13:47
Freistoß für den SC nach einem Foul von Traore, der dafür die zweite Gelbe Karte sieht. Noah Weißhaupt drischt den Ball aber Richtung Stadiondach.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
45
13:46
Gelbe Karte für Omar Traoré (VfL Osnabrück)
VfL Osnabrück SC Freiburg II
43
13:46
Die Freiburger lassen die Kugel nun gut zirkulieren. Mit jeder Minute scheint das Selbstbewusstsein der Gäste zu wachsen. So wird der VfL vor der Pause nicht mehr zum Ausgleich kommen.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
40
13:43
Und der eben noch Gefoulte macht fast das 2:0! Ein eigentlich schon geklärter Ball landet an der Fünfergrenze plötzlich bei ihm. Der Schweizer reagiert sofort, sein Schuss aus der Drehung streift nur knapp am linken Pfosten vorbei.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
39
13:41
Nachdem er Nishan Burkart das Standbein weghaut, darf sich Lukas Gugganig über die erste Karte des Spiels freuen.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
39
13:40
Gelbe Karte für Lukas Gugganig (VfL Osnabrück)
VfL Osnabrück SC Freiburg II
37
13:39
Eine Antwort des VfL? Viel fällt dem Zweitligaabsteiger in diesen Minuten nicht ein, um die massive Abwehr der Gäste zu überwinden.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
34
13:37
Zur Einordnung: Dieses 1:0 stellt erst den dritten Freiburger Treffer überhaupt in fremden Stadien dar! Eine Feststellung, die auf Seiten des VfL das Unbehagen nicht gerade lindern dürfte.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
33
13:34
Tooor für SC Freiburg II, 0:1 durch Vincent Vermeij
Jetzt hat der SCF die Osnabrücker eiskalt erwischt! Kevin Schmidt kommt auf der linken Seite zu unbedrängt zur Flanke und am Fünfer haben die Gastgeber dann auch noch Vincent Vermeij sträflich aus den Augen verloren. Aus kurzer Distanz hat der Angreifer keinerlei Probleme einzunicken. Kalte Dusche für den Favoriten!
Viktoria Köln Hallescher FC
13:33
Halle-Coach Florian Schnorrenberg verändert sein Team im Vergleich zur 1:2-Niederlage auf drei Positionen. Im Tor ersetzt die eigentliche Nummer drei, Daniel Mesenhöler, den Ersatzkeeper Tim Schreiber, der gegen Dortmund noch als Müller-Vertreter ran durfte. Ebenfalls nur auf der Bank sitzt Jan Shcherbakovski, wohingegen Terrence Boyd verletzt fehlt. Neu mit dabei sind Fynn Otto und Kebba Badjie. An Torgefahr büßen die Gäste damit aber zumindest auf der Papierform ein.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
30
13:32
Den Freistoß kann die Osnabrücker Hintermannschaft klären, kurz darauf aber sorgt Vincent Vermeij für die bisher gefährlichste Szene der Gäste. Ähnlich wie der Versuch von Simakala auf der Gegenseite vor gut 20 Minuten trifft der Niederländer aber nur das Außennetz.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
29
13:31
Freistoß für den SC Freiburg aus dem rechten Halbfeld nach einem ziemlich rustikalen Einsatz von Simakala. Das roch durchaus stark nach einer ersten karte, die aber ausbleibt.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
26
13:28
Im Anschluss darf auch der VfL die erste Ecke ausführen. Die Lila-Weißen zeigten sich in dieser Disziplin zuletzt brandgefährlich, hier aber brennt für die Gäste noch nichts an.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
25
13:27
Endlich mal wieder ein nennenswerter Angriff. Nach einer Balleroberung in der eigenen Hälfte treibt Klaas die Kugel Richtung Strafraum und legt dann nach links auf Opoku ab. Dessen Flanke an den rechten Fünfer verpasst Simakala aber.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
23
13:25
Am Ende kann die medizinische Abteilung aber Entwarnugn geben, es geht weiter für den formstarken Osnabrücker.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
21
13:24
Simakala bleibt nach einem Zusammenprall mit einem Gegenspieleran der Freiburger Strafraumkante liegen und muss behandelt werden. Ein Ausfall des quirligen Angreifers wäre sicher ein weiterer personeller Rückschlag für die Lila-Weißen.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
20
13:21
Wir konstatieren, dass es den Gästen nun doch seit einigen Minuten wesentlich besser gelingt, die Niedersachsen vom eigenen Strafraum fernzuhalten. Das Spiel wird ausgeglichener, gewinnt aber damit leider auch nicht an Unterhaltungswert.
Viktoria Köln Hallescher FC
13:19
Trotz der doch recht deutlichen 0:4-Schlappe gegen Meppen nimmt Köln-Coach Olaf Janßen lediglich zwei Veränderungen in der Startelf vor. Im zentralen Mittelfeld wird Patrick Sontheimer für Jeremias Lorch beginnen. Ebenfalls nur auf der Bank sitzt zunächst Sturmtank Nikolaj Möller. Für ihn beginnt der erst 18-jährige Benjamin Hemcke, der sich aber voraussichtlich im Mittelfeld einsortieren wird. Dafür rückt Luca Marseiler aus dem offensiven Mittelfeld in die Sturmspitze.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
17
13:18
Aber diese Standardsituation bringt den VfL noch nicht in Verlegenheit.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
16
13:17
Der erste Eckball der Partie unterstreicht nun die leicht gestiegenen Bemühungen des SCF.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
15
13:16
Kaum schreibt man es, tritt das Gegenteil ein und die Breisgauer sorgen mal für etwas Beschäftigung in der letzten Osnabrücker Reihe. Eine Torchance springt aber noch nicht heraus.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
13
13:15
Zu schnell ist der SC den Ball im Vorwärtsgang immer wieder los. Bis auf einen etwas verunglückten Distanzschuss konnten die Gäste den gegnerischen Strafraum oder gar das Tor überhaupt noch nicht erreichen.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
10
13:12
Außennetz! Erneut ist es Simakala, der im Fokus steht. nach dem nächsten Angriff der Osnabrücker fällt ihm ein abgeblockter Ball vor die Füße. Der Ex-Gladbacher fackelt nicht lange, trifft aber nur die falsche Seite des Tornetzes.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
7
13:10
Alles läuft beim VfL bisher über die rechte Seite und den immer wieder gesuchten Simakala. Noch aber konnte der in den letzten beiden Spielen gleich dreimal erfolgreiche Offensivmann sich nicht final durchsetzen.
Viktoria Köln Hallescher FC
13:08
Der Hallesche FC steht mit 21 Punkten um zwei Zähler besser da als der heutige Gegner und belegt aktuell den zwölften Tabellenplatz. Die Elf von Trainer Florian Schnorrenberg spielt eine eher unauffällige Saison und leistet sich weder größere Ausrutscher nach unten, noch nach oben. Zuletzt setzte es jedoch erstmals in dieser Saison zwei Pleiten hintereinander. Insbesondere das 1:2 gegen das Tabellenschlusslicht aus Havelse war nicht gerade ein Offenbarungseid. Zudem präsentierte man sich auch gegenüber dem BVB II als passender Aufbaugegner, der nach vier Niederlagen am Stück mit 2:1 gewinnen konnte.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
4
13:07
Der VfL will zeigen, wer Herr im Hause ist. Viel Ballbesitz für die Hausherren kennzeichnen die ersten Minuten und in dieser vierten kann Lukas Kunze nach Vorarbeit von Simakala auch den ersten Abschluss verbuchen. Sein Schuss von der Strafraumkante stellt aber noch keiN Problem für Keeper Atubolu dar.
Viktoria Köln Hallescher FC
13:03
Viktoria Köln konnte sich nach einem missratenen Saisonstart in den letzten Wochen dank einer tollen Serie freischwimmen. Mit vier Siegen und zwei Unentschieden entfernte sich der Klub von den Abstiegsrängen und zeigte nebenbei auch noch phasenweise attraktiven Fußball. Am vergangenen Wochenende fand der furiose Lauf jedoch ein jähes Ende. Gegen die Mannschaft der Stunde, dem SV Meppen, setzte es eine heftige 0:4 Pleite. Insbesondere nach vorne präsentierten sich die Kölner erschreckend harmlos. Demnach wurde Viktoria wieder ein wenig nach hinten durchgereicht und täte gut daran, gegen Halle wieder Zähler mitzunehmen.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
1
13:02
Die Gäste eröffnen das Spiel und der Ball rollt an der Brücke.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
1
13:01
Spielbeginn
Viktoria Köln Hallescher FC
12:58
Hallo und herzlich willkommen zum 17. Spieltag in der 3. Liga. Am heutigen frühen Nachmittag steht die Begegnung Viktoria Köln – Hallescher FC auf dem Programm. Der Anpfiff im Sportpark Höhenberg erfolgt um 14 Uhr.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
12:57
Veränderte Umstände heute auf den Rängen: Aufgrund der aktuellen Lage wurden von den Behörden nur knapp 8000 Zuschauer an der heute ziemlich kühlen Bremer Brücke zugelassen. Zudem herrscht Maskenpflicht im Stadion. Ein Thema, das gestern ja v.a. beim Bundesligaspiel in Köln für Diskussionen und Aufreger gesorgt hat.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
12:53
Beide Klubs tafen übrigens vor fast genau einem Monat bereits aufeinander - seinerzeit begrüßte der VfL allerdings die Bundesliga-Mannschaft des SC, die sich in einem packenden Pokalfight an der Brücke erst im Elfmeterschießen durchsetzen konnte.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
12:51
Gleich mehrere Veränderungen zeigen sich hingegen in der Startelf der Breisgauer im Vergleich zum Heimspiel gegen Havelse: Für Emilio Kehrer, Patrick Kammerbauer, Julius Tauriainen und Claudio Kammerknecht spielen heute zunächst Daniels Ontužāns, Robert Wagner und die bereits in der Bundesliga eingesetzten Noah Weißhaupt und Kiliann Sildillia.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
12:31
Zum Personal: VfL-Trainer Scherning muss kurzfristig auf den erkälteten Innenverteidiger Timo Beermann verzichten, ihn ersetzt Maurice Trapp. Zudem fehlen mit Ulrich Taffertshofer und Marc Heider wie schon gegen Mannheim zwei weitere absolute Leistungsträger nach einer Covid-Infektion.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
12:26
Gegen eben diese Mannheimer gelang den heutigen Gästen das letzte kleine Ausrufezeichen. Beim 2:1 vor drei Wochen rehabilitierten sich die jungen Freiburger für die böse 0:6-Klatsche gegen 1860 zuvor. Dass die Bäume weiterhin nicht in den Himmel wachsen, zeigte sich dann aber umgehend wieder beim ernüchtenden 0:0 gegen Schlusslicht Havelse.
VfL Osnabrück SC Freiburg II
12:24
Es lief zuletzt sehr ordentlich für die Lila-Weißen. Seit fünf Spielen ist der Zweitligaabsteiger ungeschlagen und konnte sich so an die Spitze des Verfolgerfeldes hinter Spitzenreiter Magdeburg setzen. Nach dem gestrigen Sieg des SV Meppen ist heute allerdings ein weiterer Dreier notwendig, um diesen zweiten Tabellenplatz zu behaupten. Worauf wir uns noch freuen können: Zuletzt boten die Spiele des VfL höchsten Unterhaltungswert, v.a. das jüngste 3:3 beim SV Waldhof Mannheim war eine geradezu spektakuläre Partie
VfL Osnabrück SC Freiburg II
12:19
Hallo und willkommen an der Bremer Brücke in Osnabrück, wo der heimische VfL an diesem 17. Spieltag der 3. Liga die zweite Mannschaft des SC Freiburg empfängt!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM16111430:141634
2Waldhof MannheimWaldhof MannheimWaldhof Mannh.SVW1786329:171230
3SV MeppenSV MeppenSV MeppenSVM1793525:21430
4Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS1785428:181029
5VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN1784524:17728
61. FC Saarbrücken1. FC SaarbrückenSaarbrückenSAR1776427:21627
71. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK1775521:111026
8Borussia Dortmund IIBorussia Dortmund IIDortmund IIBVB1773723:20324
9TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M601758425:22323
10SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenSV WehenSWW1765624:22223
11SC Freiburg IISC Freiburg IIFreiburg IIFRE1765614:25-1123
12FC Viktoria 1889 BerlinFC Viktoria 1889 BerlinViktoria 1889VIK1764726:22422
13Viktoria KölnViktoria KölnVikt. KölnVIK1764720:26-622
14FSV ZwickauFSV ZwickauFSV ZwickauZWI1649321:20121
15Hallescher FCHallescher FCHallescher FCHAL1756625:27-221
16Türkgücü MünchenTürkgücü MünchenTürkgücüTÜR1754818:26-819
17SC VerlSC VerlVerlVRL1745826:33-717
18MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV17511121:30-916
19Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburgFWK1736812:23-1115
20TSV HavelseTSV HavelseTSV HavelseHAV17321214:38-2411
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hallescher FCMichael EberweinHallescher FC161000,63
Waldhof MannheimDominik MartinovicWaldhof Mannheim161030,63
3MSV DuisburgOrhan AdemiMSV Duisburg17910,53
41. FC SaarbrückenAdriano Grimaldi1. FC Saarbrücken17810,47
SV Wehen WiesbadenGustaf NilssonSV Wehen Wiesbaden14830,57