Alle Einträge
Highlights
Tore
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
90
16:11
Fazit:
Die zweite Mannschaft des SC Freiburg gewinnt mit 2:1 gegen Waldhof Mannheim. Die Gäste wechselten zur zweiten Halbzeit dreifach, zu einer direkten Druckphase der Kurpfälzer führte dies aber nicht. Stattdessen fanden die Freiburger besser in Hälfte zwei, zogen sich dann etwas zurück und ließen die Gäste anlaufen. Denen fiel nicht viel ein, bis Rossipal sich aus der Distanz ein Herz fasste und per sehenswertem Linksschuss ausglich (66.). Die Freiburger ließen sich nicht entmutigen, sondern wurden direkt wieder aktiver und verpassten nur eine Minute danach die erneute Führung durch Tauriainen, der den Innenpfosten traf. Der Nachschuss von Kehrer landete am Außennetz. Auch im Anschluss blieb der Sportclub die gefährlichere Mannschaft, Mannheim gelang offensiv nur wenig Zielführendes. Freiburgs Joker Vermeij verpasste mit seinem Schlenzer knapp den Kasten (82.). Fünf Minuten später erkannte Vermeij gedankenschnell die Situation und überwand SVW-Keeper Bartels mit einem Schuss aus der eigenen (!) Hälfte. Waldhof kam danach nicht mehr zurück, Freiburg holt den Dreier.
Borussia Dortmund II SV Meppen
90
16:06
Fazit: Der SV Meppen gewinnt eine actionreiche und intensive Partie bei Borussia Dortmund II mit 1:0. Die Meppener sorgten in Person von Lukas Krüger bereits in Abschnitt eins für den entscheidenden Treffer. Der fulminante Flachschuss ins lange Eck war jedoch nicht nur spielentscheidend, sondern auch absolut sehenswert. Nach einem offenen Schlagabtausch in Durchgang eins, in dem Morgan Faßbender mehrmals die Chance auf das 2:0 hatte, versuchte der BVB die Zügel in Hälfte zwei in die Hand zu nehmen. Dies gelang jedoch nur teilweise. Die beste Chance in Durchgang zwei hatte Ted Tattermusch direkt nach Wiederanpfiff. Allerdings scheiterte er frei vor dem Tor an Erik Domaschke. Im weiteren Spielverlauf zeigten sich die Meppener wieder stabiler und ließen nicht viel zu. Kurz vor dem Schluss hätte Richard Sukuta-Pasu zweimal für die Vorentscheidung sorgen können, verballerte aber die Großchancen. Dennoch reichte es letztlich zum knappen 1:0-Erfolg, der die Meppener auf Rang drei katapultiert.
Borussia Dortmund II SV Meppen
90
16:04
Gelbe Karte für Christoph Hemlein (SV Meppen)
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
90
16:03
Fazit
Der 1. FC Kaiserslautern entführt drei Punkte aus dem Saarland und gewinnt verdient mit 2:0 beim 1. FC Saarbrücken. Nach einem blutleeren Auftritt haben sich die Hausherren diese Pleite redlich verdient. Fast 80 Minuten lang kam von ihnen überhaupt nichts und da war das Spiel auch schon so gut wie entschieden. Denn Kaiserslautern wechselte zuvor perfekt ein und Joker Redondo machte scheinbar schon alles klar, am Ende war auch Keeper Raab geteilter Man-of-the-Match bei den Roten Teufel und durfte sich noch drei Mal glänzend auszeichnen. Damit überholen die Roten Teufel Saarbrücken in der Tabelle und setzen sich für den Moment auf den sechsten Rang. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt noch einen schönen Samstag und bis bald.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
90
16:02
Fazit:
Das war's! Nach fünf sieglosen Partien schlägt der MSV Duisburg zuhause den FC Viktoria 1889 Berlin ganz knapp mit 1:0 und fährt somit den fünften Dreier der Saison ein. Nach der wilden ersten Hälfte kamen die Zebras aggressiv aus der Kabine und erzielten in der 52. Minute durch Aziz Bouhaddouz den Führungstreffer. Dann ging es Schlag auf Schlag: Rote und Gelb-Rote Karte für Berlin. Elfmeter für Duisburg und Riesenparade von Krahl. Stoppelkamp ließ mit dem Strafstoß DIE Chance auf das zweite Tor liegen und auch im weiteren Verlauf konnten die Hausherren trotz Überzahl nicht nachlegen, was nicht zuletzt auf den sehr gut aufgelegten 1889-Keeper Krahl zurückzuführen war. Die Hauptstädter kamen zwar noch einmal besser ins Geschehen, so richtig war der Sieg der Hausherren aber nicht in Gefahr. Die Viktoria rutscht damit auf den siebten Rang ab und kann noch von Wiesbaden überholt werden. Ein schönes Fußball-Wochenende noch!
Borussia Dortmund II SV Meppen
90
15:59
Spielende
VfL Osnabrück TSV 1860 München
90
15:59
Fazit:
Der VFL Osnabrück dreht die Partie gegen den TSV 1860 München und siegt an der Bremer-Brücke mit 3:1! Nach einem ausgeglichenen ersten Durchgang stand es zur Pause durch die Treffer von Stefan Lex (24. Minute) und Ba-Muaka Simakala (39.) folgerichtig 1:1. Das Team von Daniel Scherning übernahm dann aber das Kommando auf dem Rasen und erzielte durch den zweiten Streich von Simakala (48.) schnell die Führung. Anschließend ließen die Niedersachsen nichts mehr anbrennen und stellten in Person von Felix Higl (85.) kurz vor Schluss den Endstand her. Den Löwen reichen 25 starke Minuten zu Beginn nicht, sodass die Münchner weiterhin auf den ersten Auswärtssieg dieser Saison warten. Dagegen verteidgt der VFL den zweiten Rang und springt bis auf einen Zähler an den 1. FC Magdeburg heran, der erst am Sonntag im Einsatz ist.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
90
15:59
Spielende
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
90
15:58
Raab darf noch einmal zupacken, aber den Kullerball von Jänicke nimmt er ganz locker auf, macht keine große Mätzchen und schindet nicht unnötig Zeit, denn er weiß, dass es das gewesen ist in diesem Derby.
Borussia Dortmund II SV Meppen
90
15:58
Erneut hat Richard Sukuta-Pasu die Entscheidung auf dem Fuß. Nach einem schönen Steckpass von Morgan Faßbender kommt der Angreifer aus halbrechter Position frei vor dem Tor zum Abschluss. Allerdings kann Drljača erneut mit einer Fußabwehr parieren.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
90
15:57
Die Sekunden und Minuten laufen gnadenlos herunter, die ersten Fans verlassen bereits das Stadion und die Lauterer Fans feiern auf den Rängen bereits vorzeitig den Sieg.
Borussia Dortmund II SV Meppen
90
15:57
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Borussia Dortmund II SV Meppen
90
15:57
Die beiden frisch eingewechselten Meppener, Christoph Hemlein und Richard Sukuta-Pasu, sorgen beinahe für die Vorentscheidung. Mit einer gefühlvollen Flanke von der rechten Seite bedient Hemlein den erfahrenen Stürmer am langen Pfosten. Dieser scheitert aber aus kurzer Distanz an Stefan Drljača und kann auch den Nachschuss nicht am BVB-Keeper vorbeibringen.
TSV Havelse Hallescher FC
90
15:57
Fazit:
Nach herben Niederlagen in Serie punktet der TSV Havelse wieder dreifach. Im Heimspiel gegen den Halleschen FC gewinnt das Tabellenschlusslicht mit 2:1. Den Grundstein für den Erfolg setzten die Hausherren in der ersten halben Stunde, als man die Ungenauigkeiten beim HFC gut nutzte und mit 2:0 führte. Erst kurz vor der Pause wurde Halle besser und verkürzte auch auf 2:1. Mit dem Schwung des Anschlusses im Rücken waren die Gäste im zweiten Durchgang das bessere Team. Havelse beschränkte sich auf ein paar Nadelstiche, während Halle anlief. Einen Treffer hätten die Hallenser sicherlich verdient gehabt, doch mit ihrer leidenschaftlichen Defensivarbeit muss sich der TSV Havelse für den Sieg mit Sicherheit nicht schämen.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
90
15:56
Günther-Schmidt versucht es aus 18 Metern mit einem fiesen Aufsetzer aus zentraler Position, aber Raab scheint heute nicht zu überwinden.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
90
15:56
Spielende
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
90
15:56
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
90
15:56
Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft. Ein wenig Nachschlag wird es noch geben, aber dem Derbysieg der Lauterer steht nicht mehr viel im Weg.
Borussia Dortmund II SV Meppen
89
15:55
Einwechslung bei SV Meppen: Richard Sukuta-Pasu
Borussia Dortmund II SV Meppen
89
15:55
Auswechslung bei SV Meppen: René Guder
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
88
15:54
Zuck und Götze wollen einen Einwurf ausführen, dann fliegen Trinkbecher auf den Rasen. Die Fans nehmen ihrer eigenen Mannschaft damit weitere wertvolle Sekunden.
Borussia Dortmund II SV Meppen
89
15:54
Einwechslung bei SV Meppen: Christoph Hemlein
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
90
15:54
Spielende
Borussia Dortmund II SV Meppen
89
15:54
Auswechslung bei SV Meppen: Luka Tankulić
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
87
15:54
Lautern ist nur noch in der Defensive und erhält keine Entlastung mehr, aber bei Saarbrücken ist es auch schon die Verzweiflung, die eine große Rolle in der Schlussphase spielt. Mit Steinkötter kommt nochmal ein offensiver Mann für Boeder.
Borussia Dortmund II SV Meppen
86
15:53
Gelbe Karte für Jonas Fedl (SV Meppen)
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
90
15:53
Die Nachspielzeit läuft bereits und die Gäste bekommen nicht wirklich Druck aufgebaut.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:53
Spielende
VfL Osnabrück TSV 1860 München
90
15:53
Einen Verzweiflungsschuss von Erik Tallig aus über 20 Metern lässt Philipp Kühn nicht aufschrecken. Bei 1860 ist derweil kein Aufbäumen mehr zu erkennen.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:53
Lukas Pinckert kommt zentral in der eigenen Hälfte an die Kugel und marschiert einfach mal an drei Gegnern vorbei, ohne dass die ihn stoppen können. Eine gute Einzelaktion!
Borussia Dortmund II SV Meppen
86
15:53
Nach einer Standartsituation von der halblinken Seite kommen im Meppener Strafraum zahlreiche Spieler zu Fall. So landet der Ball bei Pfanne, der aus halbrechter Position zum Kopfball kommt. Der Abwehrspieler versucht den Ball im langen Eck unterzubringen, verzieht jedoch knapp. Auf der anderen Seite kann Morgan Faßbender alles klar machen, scheitert jedoch aus spitzem Winkel am stark parierenden Drljača.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
87
15:52
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Justin Steinkötter
TSV Havelse Hallescher FC
90
15:52
Spielende
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
87
15:52
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Lukas Boeder
VfL Osnabrück TSV 1860 München
90
15:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
86
15:52
Nach der dritten Ecke in Folge kommt Jacob aus sieben Metern im Gewusel zum Abschluss, doch wieder ist ein Gäste-Bein dran und blockt ab. Badstübner gibt aber keine weitere Ecke, er hat die Szene wohl anders gesehen.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
89
15:52
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Andrew Wooten
VfL Osnabrück TSV 1860 München
89
15:51
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Marc Heider
VfL Osnabrück TSV 1860 München
89
15:51
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Sören Bertram
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
90
15:51
Einwechslung bei SC Freiburg II: Johannes Flum
VfL Osnabrück TSV 1860 München
89
15:51
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Aaron Opoku
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
90
15:51
Auswechslung bei SC Freiburg II: Emilio Kehrer
VfL Osnabrück TSV 1860 München
88
15:51
Den folgenden Freistoß aus halbrechter Lage schnappt sich Sascha Mölders. Wuchtig und flach überwindet der 36-Jährige die Mauer des VFL, dennoch landet der Ball direkt bei Philipp Kühn.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
85
15:51
Der FCS ist am Drücker! Zeitz verfehlt zunächst aus kurzer Distanz per Kopf knapp den Kasten, anschließend hat Grimaldi im Sechzehner aus zehn Metern die dicke Chance - aber sein Schuss wird zur nächsten Ecke abgefälscht.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:51
Das Eckfahnenspielchen! Kwadwo kommt in der nähe der linken Fahne an die Kugel und läuft direkt zu dieser, um dort einige wichtige Sekunden zu schinden.
TSV Havelse Hallescher FC
90
15:51
Einwechslung bei TSV Havelse: Deniz Cicek
TSV Havelse Hallescher FC
90
15:50
Auswechslung bei TSV Havelse: Kianz Froese
Borussia Dortmund II SV Meppen
84
15:50
Pohlmann macht Dampf über die linke Seite und steckt den Ball dann zum eingewechselten Pherai durch. Der Abschluss des technisch feinen Mittelfeldspielers wird jedoch abgefälscht. Dies führt jedoch dazu, dass Erik Domaschke etwas unüberlegt weit aus seinem Tor eilt. Auf der rechten Strafraumseite kommt Makreckis vor dem Keeper an den Ball, zögert aber zu lange. Erst viele Sekunden später probiert er es mit einem Schuss aus spitzem Winkel, der weit vorbeigeht.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
83
15:50
Dreifachwechsel bei den Gästen: Sessa, Hippe und Schad ersetzen Zimmer, Ritter und Schad.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:50
Die erste Minute der Nachspielzeit ist bereits absolviert, drei Minuten verbleiben noch.
TSV Havelse Hallescher FC
90
15:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
82
15:49
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Nicolás Sessa
TSV Havelse Hallescher FC
90
15:49
Einwechslung bei TSV Havelse: Vico Meien
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
82
15:49
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Jean Zimmer
TSV Havelse Hallescher FC
90
15:49
Auswechslung bei TSV Havelse: Julius Düker
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:49
Velkov setzt nach seiner Einwechslung direkt mal ein Ausrufezeichen und rempelt seinen Gegenspieler am Mittelkreis rüde um.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
87
15:49
Gelbe Karte für Sascha Mölders (TSV 1860 München)
Auch Sascha Mölders kassiert für ein lautstarkes Beschweren noch die Verwarnung.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
82
15:48
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Maximilian Hippe
VfL Osnabrück TSV 1860 München
87
15:48
Gelbe Karte für Timo Beermann (VfL Osnabrück)
Kurz vor dem Strafraum haut Timo Beermann den heraneilenden Erik Tallig per Grätsche um.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
82
15:48
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter
Borussia Dortmund II SV Meppen
81
15:48
Die Meppener versuchen wieder mehr am Spiel teilzunehmen und lassen in der gegnerischen Hälfte Zeit von der Uhr verstreichen. Der BVB hat wenig Ideen und greift immer häufiger zu langen Bällen. Ohne Steffen Tigges ist aber auch dieses Modell nicht unbedingt erfolgsversprechend.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
89
15:47
Einwechslung bei MSV Duisburg: Stefan Velkov
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
89
15:47
Auswechslung bei MSV Duisburg: Niclas Stierlin
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
82
15:47
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Dominik Schad
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
89
15:47
Einwechslung bei MSV Duisburg: Julian Hettwer
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
82
15:47
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Muhammed Kiprit
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
87
15:47
Tooor für SC Freiburg II, 2:1 durch Vincent Vermeij
Wahnsinn, was für ein Tor von Vermeij! Die Gäste verlieren nach einem Einwurf auf der linken Seite im Mittelfeld den Ball, Vermeij erhält im Mittelkreis das Leder. Der Joker handelt gedankenschnell und schießt, noch in der eigenen Hälfte stehend, auf das SVW-Tor! Torhüter Bartels steht einige Meter vor seinem Kasten und wird von dem Torschuss völlig überrascht, eilt zwar zurück, aber bekommt den über ihn fliegenden Ball nicht mehr pariert. Was für ein Treffer des eingewechselten Angreifers der Breisgauer!
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
89
15:47
Auswechslung bei MSV Duisburg: Aziz Bouhaddouz
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
86
15:47
Von Mannheimer Seite wird protestiert, nachdem einem Freiburger das Leder im Strafraum an den Arm springt. Schiedsrichter Reichel lässt weiterspielen.
TSV Havelse Hallescher FC
87
15:47
Einwechslung bei Hallescher FC: Tom Bierschenk
TSV Havelse Hallescher FC
87
15:47
Auswechslung bei Hallescher FC: Kebba Badjie
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
88
15:46
Ein weiteres Mal brüllt Weinkauf von hinten und fordert eine bessere Abwehrarbeit.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
85
15:46
Tooor für VfL Osnabrück, 3:1 durch Felix Higl
Der eingewechselte Felix Higl sorgt für die Entscheidung an der Bremer-Brücke! Auf der rechten Außenbahn geben die Löwen keinen Druck auf Aaron Opoku, der unbedrängt in die Mitte flanken darf. Am Fünfmeterraum kann Higl das Leder anschließend ohne Schwierigkeiten ins Netz schieben. Da war 1860 in jeder Hinsicht zu passiv - ein Spiegelbild der zweiten Halbzeit.
TSV Havelse Hallescher FC
87
15:46
Gelbe Karte für Niklas Landgraf (Hallescher FC)
Landgraf landet an der Seitenlinie gegen Düker ordentlich hin und unterbricht damit den Konter. Gelb hat er dafür absolut verdient.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
87
15:45
Tatsächlich lassen die Meidericher die Gäste hier aber in Ruhe aufbauen. Ohne größere Probleme stoßen diese immer wieder bis ins Zentrum der gegnerischen Hälfte vor.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
80
15:45
Auf dem Papier zählt das zwar als Abschluss, aus über 25 Metern kann Kiprit dem gegnerischen Tor nicht gefährlich werden.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
84
15:45
Nachdem eine Hereingabe von Florian Kleinhansl nur unzureichend geklärt wird, kommt Aaron Opoku aus der Ferne zum Abschluss. Allerdings rauscht der Ball weit am Tor vorbei.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
83
15:45
Die Gäste haben defensiv durchaus Glück! Freiburg kontert gefährlich über die halbrechte Seite über Furrer, der kurz vor dem Strafraum seinen Gegenspieler aussteigen lässt und mit seinem Schuss das lange Toreck sucht. Bartels im SVW-Tor pariert zur Ecke. Die bringt für die Breisgauer dann nichts Gefährliches ein.
Borussia Dortmund II SV Meppen
78
15:45
Zum ersten Mal überhaupt plätschert die Partie ein wenig vor sich hin. Die Meppener pressen nicht mehr aggressiv, sondern stehen kompakt in der gegnerischen Hälfte. Der BVB hat konsequenterweise Mühe gegen die gut gestaffelte Abwehr. Ole Pohlmann versucht es mit einem Dribbling gegen drei Leute, wobei er Markus Ballmert versehentlich auf den Fuß steigt. Dennoch wird er für die Aktion berechtigterweise zurückgepfiffen.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
78
15:44
Was ist denn plötzlich mit den Hausherren los? Jänicke flankt von links scharf an den Fünfer und Grimaldi steigt am höchsten - sein Kopfball segelt knapp rechts vorbei, Raab wäre aber wohl zur Stelle gewesen.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
85
15:44
Dieser Dreier wäre so wichtig. Hagen Schmidt würde wohl am liebsten selbst mitspielen, lautstark motiviert er seine Jungs, auf die Zähne zu beißen.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
82
15:44
Davide Itter sucht aus dem rechten Halbfeld Marc Heider im Strafraum, doch Stephan Salger geht dazwischen. Der VFL wirkt in der zweiten Halbzeit extrem stabil.
Borussia Dortmund II SV Meppen
76
15:43
Es wird fleißig gewechselt. Der SV Meppen möchte das Ergebnis nun halten, was die Hereinnahmen von Jeron Al-Hazaimeh und Jonas Fedl beweisen. Nicht mehr auf dem Platz sind Außenverteidiger Max Dombrowka und Stürmer Lukas Krüger, der für den bislang einzigen Treffer der Partie verantwortlich war.
TSV Havelse Hallescher FC
85
15:43
Fünf Minuten sind noch zu gehen für beide Mannschaften. Havelse verteidigt weiter leidenschaftlich und kann ab und an auch Nadelstiche setzen, doch ansonsten gibt es hier Dauerdruck der Gäste, die gerne einen Punkt mitnehmen wollen.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
82
15:43
Ekincier löst bei den Gästen Martinovic ab.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
77
15:43
Wahnsinn, Doppeltat von Raab! Zum ersten Mal fällt den Saarbrückern etwas ein und ein scharfer Pass von links landet im Sechzehner bei Günther-Schmidt, der aus neun Metern am glänzend parierenden Keeper scheitert. Der Ball springt nach vorne an den Fünfer und Grimaldi donnert den Nachschuss aus sieben Metern drauf, aber wieder ist Raab da und pariert per Fußabwehr.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
83
15:43
Nach dem herben Doppel-Rückschlag scheinen die Berliner, sich wieder rehabilitiert zu haben und kommen nun vermehrt vor den gegnerischen Sechzehner. Wenn das mal gut geht aus Zebra-Sicht.
Borussia Dortmund II SV Meppen
76
15:43
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Albin Thaqi
Borussia Dortmund II SV Meppen
76
15:43
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Lennard Maloney
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
82
15:43
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Baris Ekincier
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
82
15:43
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Dominik Martinovic
VfL Osnabrück TSV 1860 München
80
15:42
Die zahlreichen Wechsel auf beiden Seiten haben der Partie momentan den Spielfluss genommen. Zehn Minuten sind die Osnabrücker noch von Heimsieg gegen 1860 entfernt.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
82
15:42
Einwechslung bei MSV Duisburg: Alaa Bakir
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
82
15:42
Auswechslung bei MSV Duisburg: Moritz Stoppelkamp
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
82
15:42
Vermeij! Der eben erst eingewechselte Stürmer versucht den Ball aus 16 Metern ins linke untere Eck des SVW-Tores zu legen. Der Schlenzer verfehlt das Gehäuse nur knapp!
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
82
15:41
Wouh! Kwadwo nimmt einen weiten Abpraller nach einem Standard von der linken Seite im linken Halbraum aus gut 30 Metern per Volleyschuss und sorgt damit für ein anerkennendes Raunen der Zuschauerränge, denn der Versuch kommt alles andere als ungefährlich auf Krahls Kasten, der trotzdem Sieger bleibt und sicher hält.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
76
15:41
Eine knappe Viertelstunde bleibt den Saarbrückern in diesem Derby noch - geht doch noch etwas?
Borussia Dortmund II SV Meppen
75
15:40
Einwechslung bei SV Meppen: Jonas Fedl
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
80
15:40
Ein mögliches Momentum nach dem Ausgleichstreffer konnten die Kurpfälzer nicht nutzen. Stattdessen waren die Hausherren in den Minuten nach dem 1:1 die bessere Mannschaft. Erst jetzt gelingt es Waldhof wieder, offensiv mehr Druck aufzubauen.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
78
15:40
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Felix Higl
Borussia Dortmund II SV Meppen
75
15:40
Auswechslung bei SV Meppen: Max Dombrowka
VfL Osnabrück TSV 1860 München
78
15:40
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Sebastian Klaas
Borussia Dortmund II SV Meppen
75
15:40
Einwechslung bei SV Meppen: Jeron Al-Hazaimeh
VfL Osnabrück TSV 1860 München
78
15:40
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Lukas Kunze
VfL Osnabrück TSV 1860 München
78
15:39
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Ba-Muaka Simakala
Borussia Dortmund II SV Meppen
75
15:39
Auswechslung bei SV Meppen: Lukas Krüger
VfL Osnabrück TSV 1860 München
77
15:39
Aufgrund einer Verletzungspause von Niklas Lang, der nicht weitermachen konnte, dauerte die Ausführung des Freistoßes eine ganze Weile. Dann bleibt Marc Heider aus 18 Metern in der Mauer der Löwen hängen.
TSV Havelse Hallescher FC
81
15:39
Einwechslung bei Hallescher FC: Justin Eilers
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
79
15:39
Das ist grob fahrlässig! Die Duisburger Hintermannschaft lässt die Viktoria im eigenen Rückraum kombinieren und Yilmaz gibt aus 18 Metern einen gefährlichen Linksschuss ab, der den rechten Pfosten nur ganz knapp verpasst. Keeper Weinkauf ist fuchsteufelswild und gibt seinen Vorderleuten eine ordentliche Standpauke.
TSV Havelse Hallescher FC
81
15:39
Auswechslung bei Hallescher FC: Jan Shcherbakovski
Borussia Dortmund II SV Meppen
74
15:39
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Timo Bornemann
TSV Havelse Hallescher FC
81
15:39
Einwechslung bei TSV Havelse: Noah Plume
Borussia Dortmund II SV Meppen
74
15:38
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Richmond Tachie
TSV Havelse Hallescher FC
81
15:38
Auswechslung bei TSV Havelse: Linus Meyer
VfL Osnabrück TSV 1860 München
76
15:38
Einwechslung bei TSV 1860 München: Semi Belkahia
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
74
15:38
Wunderlich geht in den Feierabend und macht Platz für Götze, der nach seiner Kopfverletzung heute mit Kopfschutz spielt.
TSV Havelse Hallescher FC
81
15:38
Nach einem Ballgewinn kann Havelse nun mit dem Konter nach vorne spielen. Froese treibt den Ball, spielt ihn aber etwas unsauber ab. Bei diesem Tempogegenstoß war insgesamt deutlich mehr drin.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
76
15:38
Auswechslung bei TSV 1860 München: Niklas Lang
Borussia Dortmund II SV Meppen
72
15:38
Ballmert hat auf der rechten Seite viel zu viel Platz und bringt eine Flanke an den langen Pfosten auf den Kopf von Tankulić. Dieser köpft den Ball aus zehn Metern jedoch weit über das Tor.
Auf der anderen Seite dringt der zwischenzeitlich etwas abgetauchte Tachie über links in den Strafraum ein. Sein Flachschuss aufs lange Eck kann jedoch von Domaschke pariert werden.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
74
15:38
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Felix Götze
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
74
15:37
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Mike Wunderlich
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
77
15:37
Kehrer hat sich bei einem Zweikampf unweit des gegnerischen Tores am Kopf wehgetan und wird behandelt. Der Offensivspieler scheint aber weitermachen zu können.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
76
15:37
Einwechslung bei TSV 1860 München: Tim Linsbichler
VfL Osnabrück TSV 1860 München
76
15:37
Auswechslung bei TSV 1860 München: Stefan Lex
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
72
15:37
Gouras und Kraus krachen im Strafraum aneinander - während der Saarbrücker schnell wieder steht, muss Kraus am Boden behandelt werden.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
78
15:36
Bei den Berlinern bringt Benedetto Muzzicato mit Kayo und Ogbaidze zwei frische Offensivkräfte. Trotz Unterzahl will er diese Partie auf keinen Fall kampflos hergeben.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
70
15:36
Haben die Hausherren darauf noch eine Antwort parat? So wie das Spiel bisher verlief, könnte man schon fast von der Entscheidung sprechen.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
76
15:36
Kammerbauer und Leopold machen auf Freiburger Seite Platz für Vermeij und Furrer.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
76
15:36
Einwechslung bei SC Freiburg II: Guillaume Furrer
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
76
15:36
Auswechslung bei SC Freiburg II: Enzo Leopold
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
76
15:36
Einwechslung bei SC Freiburg II: Vincent Vermeij
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
76
15:36
Auswechslung bei SC Freiburg II: Patrick Kammerbauer
TSV Havelse Hallescher FC
78
15:36
Halle setzt zu einer nächsten Drangphase an. Ob durch Standards oder aus dem Spiel heraus, es fliegt momentan eine Flanke nach der anderen in die Mitte, doch der TSV wirft sich hier weiterhin mit viel Herz in alles hinein.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
77
15:35
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Shalva Ogbaidze
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
75
15:35
Ein Zuspiel von der rechten Seite bei einem Angriff der Gastgeber landet beim eingewechselten Risch, der ohne große Umschweife abzieht. Der Schuss fliegt ein gutes Stück rechts am Tor vorbei.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
77
15:35
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Enes Küc
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
77
15:35
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Bryang Kayo
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
77
15:35
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Lucas Falcao
VfL Osnabrück TSV 1860 München
74
15:35
Gelbe Karte für Erik Tallig (TSV 1860 München)
Erik Tallig stoppt auf der Gegenseite Florian Kleinhansl regelwidrig und verursacht zudem eine hervorragende Freistoßposition für die Niedersachsen.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
77
15:35
Coach Hagen Schmidt nimmt erst jetzt seinen ersten Wechsel vor, obwohl einige seiner Mannen bereits verwarnt wurden. Bretschneider war einen von ihnen und hat nun Feierabend. Kwadwo ist für ihn im Spiel.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
73
15:34
Gelbe Karte für Florian Kleinhansl (VfL Osnabrück)
Florian Kleinhansl kommt an der Seitenlinie gegen Yannick Deichmann zu spät und holt sich den gelben Karton ab.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
72
15:34
Sven Köhler spielt den Ball von links an den Fünfmeterraum. Dort köpft der aufgerückte Lukas Gugganig das Leder aus wenigen Metern direkt in die Arme von Marco Hiller.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
76
15:34
Einwechslung bei MSV Duisburg: Leroy Kwadwo
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
76
15:34
Auswechslung bei MSV Duisburg: Niko Bretschneider
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
73
15:34
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Hamza Saghiri
Borussia Dortmund II SV Meppen
70
15:34
Den Meppenern fehlt offensiv die Überzeugung und die Gradlinigkeit. Käuper erhält 20 Meter vor dem Tor eine Schusschance aus zentraler Position. Anstatt voll drauf zu halten, schiebt er den Ball aber halb als Pass und halb als Schuss in den Strafraum, wodurch die BVB-Abwehr die Situation entschärfen kann.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
73
15:33
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Marc Schnatterer
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
74
15:33
Wieder muss Krahl einen Schlenzer von halbrechts aus der rechten, oberen Ecke fischen. Diesmal ist es Feltscher, der es aus 18 Metern mit links versucht. Nach dem Abschluss geht aber die Fahne hoch: zuvor gab es wohl eine Abseitsstellung.
TSV Havelse Hallescher FC
74
15:33
Havelse rückt nun mal etwas weiter auf, wird aber prompt ausgekontert. Derstroff hat auf der linken Seite viel Platz und flankt flach in die Mitte. Keeper Quindt ist jedoch hellwach und vor Boyd an der Kugel.
Borussia Dortmund II SV Meppen
67
15:33
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Immanuël Pherai
Borussia Dortmund II SV Meppen
67
15:33
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Berkan Taz
VfL Osnabrück TSV 1860 München
70
15:32
Aus dem rechten Halbfeld tritt Quirin Moll eine Freistoßflanke, bleibt jedoch an der Einmann-Mauer der Hausherren hängen. Der 30-Jährige ist seit seiner Einwechslung noch nicht in der Partie angekommen.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
74
15:32
Sie sollte allerdings tunlichst nachlegen, sonst könnte das hier bitter enden.
Borussia Dortmund II SV Meppen
66
15:32
Fußballerisch sehen wir gerade einen kleinen Leerlauf. Die Partie ist weiterhin intensiv, liefert gerade aber hauptsächlich Zweikämpfe an Stelle von Torchancen. In der ersten Hälfte sah das spielerisch auf beiden Seiten ein wenig besser aus. Den Meppenern wird das anhand des knappen Vorsprungs aber nur recht sein.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
68
15:31
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:2 durch Kenny Redondo
Was für ein Wechsel von Antwerpen! Der Trainer beweist ein goldenes Händchen und wechselt den perfekten Joker ein! Redondo erobert den Ball auf dem rechten Flügel höchst selbst und zündet die Nachbrenner die Außenbahn entlang. Im Strafraum will er eigentlich querlegen, Müller blockt allerdings ab, und zwar genau zurück vor die Füße von Redondo. Aus neun Metern nagelt der Ex-Fürther den Ball gnadenlos unter den Giebel.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
72
15:31
Die Heimmannschaft gibt mittlerweile natürlich den Ton an und spielt befreit auf.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
67
15:30
Zwei Wechsel stehen bereit, jeweils einer auf beiden Seiten. Bei Saarbrücken kommt Müller für Galle, auf Seiten der Gäste Redondo für Hanslik.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
66
15:30
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Mario Müller
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
66
15:30
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Nick Galle
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
66
15:30
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kenny Redondo
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
66
15:30
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
VfL Osnabrück TSV 1860 München
67
15:30
Quirin Moll leistet sich einen schlimmen Ballverlust an der Strafraumgrenze, danach will Marc Heider die Kugel aus spitzen Winkel an Marco Hiller vorbeispitzeln. Wieder bleibt der 1860-Keeper der Sieger in diesem Duell.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
69
15:30
Auf der anderen Seite sorgt Falcao für ein Lebenszeichen des Fußball-Clubs. Einen langen Ball kann er rechts am Strafraum festmachen und zimmert dann einfach mal drauf. Mit viel Zug fliegt das Leder auf Weinkaufs kurzes Eck zu, ist aber einen Tacken zu hoch und rauscht ins Toraus.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
63
15:29
Saarbrücken spielt jetzt auf die eigene Kurve, aber die durfte ihr Team noch nicht oft aus der Nähe betrachten. Für eine kurze Zeit setzen sich die Hausherren mal vor das Tor von Raab und seinen Vorderleuten, gefährlich wird es in dieser Sequenz aber nicht.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
69
15:29
Einwechslung bei SC Freiburg II: Sascha Risch
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
69
15:28
Auswechslung bei SC Freiburg II: Max Rosenfelder
Borussia Dortmund II SV Meppen
64
15:28
Gelbe Karte für Luka Tankulić (SV Meppen)
Die nächste Gelbe Karte folgt auf dem Fuß. Nachdem vor wenigen Minuten Raschl für das taktische Foul an Tankulić verwarnt wurde, haben wir es nun mit der gleichen Situation in vertauschten Rollen zu tun. Der Meppener zieht Borussen im Mittelkreis am Trikot und wird berechtigterweise verwarnt.
TSV Havelse Hallescher FC
69
15:27
Havelse schafft nun mal wieder etwas Entlastung und holt einen Eckball raus. Düker kommt an die Kugel, feuert den Dropkick aber knapp am Pfosten vorbei.
Borussia Dortmund II SV Meppen
62
15:27
Gelbe Karte für Lennard Maloney (Borussia Dortmund II)
Die Partie wird zunehmend härter. Maloney zeigt Guder im Zweikampf, dass er auch im Ringen hätte Karriere machen können. Für sein Halten und Ziehen in der Nähe der Seitenauslinie erhält der Dortmunder die Gelbe Karte.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
67
15:26
Die Hausherren schlagen um ein Haar postwendend zurück! Tauriainen erhält 16 Meter vor dem Tor in mittiger Position das Spielgerät und visiert nur wenig später mit dem rechten Fuß das rechte untere Toreck an. Der gezirkelte Ball prallt an den rechten Innenpfosten! Der Abpraller gerät links im SVW-Sechzehnmeterraum zu Kehrer, der den Ball aus relativ spitzem Winkel aus zehn Metern links ans Außennetz setzt.
TSV Havelse Hallescher FC
68
15:26
Einwechslung bei Hallescher FC: Julian Derstroff
TSV Havelse Hallescher FC
68
15:26
Auswechslung bei Hallescher FC: Marcel Titsch-Rivero
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
60
15:26
Glück für Lautern! Tomiak nimmt Grimaldi vor dem eigenen Sechzehner die Kugel ab, spielt sie dabei aber mit der Hand. Badstübner übersiehts und verwehrt dem FCS einen aussichtsreichen Freistoß.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
64
15:26
Nach einem Freistoß zeigt sich Kevin Goden an der rechten Grundlinie sofort in Aktion. Letztendlich klärt der VFL allerdings beide Flanken des 22-Jährigen.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
68
15:26
Glanztat von Julian Krahl! Der Keeper hält die Hauptstädter quasi alleine im Spiel! Pusch wird rechts am Strafraum bedient, zieht nach links innen und aus spitzem Winkel und zehn Metern ab. Der ansehnliche Schlenzer mit links auf das lange Eck hätte sehr gut gepasst, Krahl ist mittlerweile aber warmgeschossen, macht sich ganz lang und lenkt auch diesen Versuch um den Pfosten. Was für eine Parade!
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
66
15:26
Tooor für Waldhof Mannheim, 1:1 durch Alexander Rossipal
Der SVW gleicht aus! Rossipal wird 35 Meter vor dem Freiburger Tor halblinks angespielt und hat Platz vor sich. Der Abwehrmann der Gäste macht mit Ball am Fuß Meter und zieht aus 22 Metern dann einfach mal ab. Der Linksschuss schlägt platziert im rechten unteren Toreck ein!
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
65
15:25
Nun kommt Höger zu einem Abschluss aus rund 20 Metern zentraler Position, trifft mit seinem Schuss aber Teamkollege Martinovic. Der abgefälschte Ball verfehlt den Kasten deutlich.
Borussia Dortmund II SV Meppen
60
15:25
Bei den Gästen kommt Egerer für den leicht angeschlagenen Blacha. Die enorm intensive und temporeiche Partie wird wohl zeitnah für weitere Wechsel sorgen. Hier kann keiner der Akteure auch nur für eine Sekunde verschnaufen.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
63
15:25
Einwechslung bei TSV 1860 München: Kevin Goden
VfL Osnabrück TSV 1860 München
63
15:24
Auswechslung bei TSV 1860 München: Merveille Biankadi
VfL Osnabrück TSV 1860 München
63
15:24
Einwechslung bei TSV 1860 München: Quirin Moll
VfL Osnabrück TSV 1860 München
63
15:24
Auswechslung bei TSV 1860 München: Daniel Wein
Borussia Dortmund II SV Meppen
59
15:24
Einwechslung bei SV Meppen: Florian Egerer
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
61
15:24
Die Gäste bauen derzeit ihre Ballbesitzphasen aus, tun sich aber weiterhin schwer, Torgefahr zu entfachen. Die Breisgauer stehen im und am eigenen Strafraum gut gestaffelt und lassen nur wenig zu.
Borussia Dortmund II SV Meppen
59
15:24
Auswechslung bei SV Meppen: David Blacha
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
66
15:24
Elfmeter verschossen von Moritz Stoppelkamp, MSV Duisburg
Moritz Stoppelkamp lässt die Viktoria am Leben! Er läuft an und schiebt das Leder druckvoll, aber nicht sehr präzise, flach auf das rechte Eck. Krahl hat die Ecke und pariert!
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
65
15:23
Gelbe Karte für Yannis Becker (FC Viktoria 1889 Berlin)
Der Verteidiger wird für das Foulspiel verwarnt.
TSV Havelse Hallescher FC
65
15:23
25 Minuten bleiben dem Halleschen FC hier noch, um einen Punkt oder gar deren drei mitzunehmen. In dieser Phase entwickeln die Gäste auch enormen Druck und der TSV Havelse braucht hier dringend Entlastung.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
62
15:23
Sascha Mölders stellt bei den Löwen im Angriff immer wieder einen Fixpunkt dar. Dabei präsentiert sich die "Wampe von Giesing" gewohnt bissig in den Zweikämpfen und als guter Ballverteiler für seine Nebenleute.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
65
15:23
Elfmeter für Duisburg! Die Berliner sind völlig von der Rolle! Becker hält im Strafraum seinen Gegenspieler bei einer Flanke von der linken Seite fest und ringt ihn zu Boden. Schiri Bokop zögert keine Sekunde und zeigt sofort auf den Punkt.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
58
15:22
Nach einer mäßigen Leistung muss Gnaase nach einer knappen Stunde vom Feld und wird durch den erfahrenen Jänicke ersetzt.
Borussia Dortmund II SV Meppen
57
15:22
Gelbe Karte für Tobias Raschl (Borussia Dortmund II)
Tobis Raschl zieht bei einem Gegenzug über Luka Tankulić am Trikot seines Gegenspielers. Für das taktische Foul im Mittelfeld kassiert er die Verwarnung völlig zu Recht.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
60
15:22
Der Einsatz von Sascha Mölders ermöglicht eine Hereingabe von Yannick Deichmann. An die Flanke von der rechten Seite kommt Stefan Lex im Zentrum jedoch nicht heran.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
58
15:22
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Tobias Jänicke
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
63
15:22
Die Schmidt-Elf stößt auf der rechten Außenbahn nach vorne, im Zentrum wird der völlig blank stehende Kolja Pusch per Chipball bedient. Sein Kopfballversuch wird jedoch abgeblockt.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
58
15:22
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Dave Gnaase
Borussia Dortmund II SV Meppen
55
15:22
Was für eine Gelegenheit für den BVB! Nach einer verunglückten Abwehr landet der Ball zehn Meter vor dem Tor bei Pohlmann. Der Borusse versucht sein Glück mit einem Flachschuss, bleibt jedoch am einzigen verbliebenen Meppener Verteidiger hängen.
Auf der anderen Seite versucht es Guder nach einem schönen Lauf von der rechten Strafraumkante mit einem Schuss aufs kurze Eck, trifft aber nur das Außennetz.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
61
15:21
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Erhan Yilmaz
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
61
15:21
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Soufian Benyamina
VfL Osnabrück TSV 1860 München
59
15:20
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Davide Itter
VfL Osnabrück TSV 1860 München
59
15:20
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Omar Traoré
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
61
15:20
Die Angelegenheit hat sich innerhalb von wenigen Minuten krass zugunsten der Zebras verändert. Können sie die knappe Führung ausbauen, bzw. über die Zeit bringen?
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
58
15:20
Seegert! Der Innenverteidiger tummelt sich bei einer Ecke der Gäste von der rechten Seite im Freiburger Strafraum und wird von Schütze Schnatterer am zweiten Pfosten relativ unbewacht gefunden. Seegert setzt seine Direktabnahme links am Tor vorbei!
VfL Osnabrück TSV 1860 München
58
15:20
Omar Traoré liegt angeschlagen auf dem Rasen und muss vom medizinischen Personal behandelt werden. Anscheinend kann der 23-Jährige nicht mehr weiterspielen.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
55
15:20
Das muss eigentlich das 2:0 sein! Hanslik geht links steil, erhält den Pass in die Tiefe und taucht im Strafraum vor Batz auf - der Keeper macht sich groß, aber den Schuss muss der Lauterer dennoch aufs Tor bringen. Aus 13 Metern schiebt er knapp rechts am langen Pfosten vorbei.
TSV Havelse Hallescher FC
61
15:19
Was für eine Chance! Halle spielt sich auf der linken Seite stark durch und Badjie bringt den Ball Flach vor das Tor. Die Kugel rutscht bis zum zweiten Pfosten durch, wo Shcherbakovski eigentlich nur "Danke" sagen muss. Der Flügelspieler schießt allerdings Boyd ab, der hier unfreiwillig für die Gastgeber rettet.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
59
15:19
Pusch mit der Chance auf das 2:0! Lewald vertändelt das Leder wenige Meter vor der eigenen Box leichtfertig, nach der Ablage von Ademi nach rechts hat Pusch aus 16 Metern freie Schussbahn. Sein Versuch, den Ball mit links ins rechte Torwarteck zu schieben, verfehlt den Pfosten knapp!
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
53
15:18
Raab bekommt mal wieder ein Hand an den Ball, hat aber überhaupt keine Probleme mit der Scheu-Flanke von rechts.
Borussia Dortmund II SV Meppen
52
15:18
Markus Ballmert wird mit einem Steilpass auf die rechte Strafraumseite ins Spiel gebracht. Anstatt aus spitzem Winkel abzuziehen entscheidet sich der Außenverteidiger zehn Meter vor dem Tor für ein flaches Zuspiel in die Mitte. Maloney ist jedoch aufmerksam und klärt den Ball.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
57
15:18
An der rechten Strafraumgrenze holt Ba-Muaka Simakala einen Freistoß raus. Florian Kleinhansl zieht das Leder direkt auf den Kasten, doch der Ball landet hinter der Werbebande.
TSV Havelse Hallescher FC
59
15:18
Sehr guter Solo-Lauf von Shcherbakovski, der mit ganz viel Tempo zur Grundlinie zieht und den Ball in die Mitte bringt. Boyd steht dort sehr frei, kann die Kugel aber nicht richtig drücken.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
56
15:18
Boyamba soll einen Pass durch die Gasse erhalten und geht zu Boden, Schiedsrichter Reichel lässt weiterspielen. Im Falle eines Pfiffs hätte es wohl aber auch "nur" Freistoß und keinen Elfmeter gegeben.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
58
15:18
Die Ereignisse überschlagen sich im Rhein-Ruhr-Gebiet!
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
58
15:17
Mit dem anschließenden Freistoß halblinks kurz vor dem Strafraum kann der MSV nichts anfangen.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
51
15:17
Im Anschluss an die Szene läuft Kiprit im Fünfer seinen eigenen Mann auf und geht zu Boden. Er hält sich den Nackenbereich, kann nach kurzer Behandlungspause aber weitermachen.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
55
15:16
Die Freiburger ziehen sich immer wieder phasenweise weiter zurück und lassen die Mannheimer anlaufen. Die zeigen sich bei diesen Angriffsbemühungen noch einigermaßen unkreativ.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
56
15:15
Gelb-Rote Karte für Christoph Menz (FC Viktoria 1889 Berlin)
Menz ist zwar schon ausgewechselt, dennoch sieht er die Gelb-Rote Karte. Er hat sich vermutlich zu sehr über den Platzverweis echauffiert.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
53
15:15
Abermals wirbelt Aaron Opoku zusammen mit Florian Kleinhansl die rechte Seite von 1860 durcheinander. Auch wenn es diesmal für Marco Hiller nicht gefährlich wird, müssen die Gäste langsam wieder aufwachen.
Borussia Dortmund II SV Meppen
50
15:15
Gelbe Karte für Franz Pfanne (Borussia Dortmund II)
Im Zweikampf landet die linke Hand von Pfanne im Gesicht von Faßbender. Zwar war die Aktion nicht von Absicht geleitet, jedoch kassiert er für das unvorsichtige Einsteigen zu Recht die Gelbe Karte.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
50
15:15
Aber die ersten Minuten verstreichen direkt ohne Saarbrücker Szenen. Stattdessen ist es Wunderlich auf Lauterer Seite, der Kretschmer auf der rechten Seite enteilt und die Pille von der Grundlinie scharf in den Fünfer bringt - aber Batz passt auf.
Borussia Dortmund II SV Meppen
48
15:15
Die Dortmunder Marschroute ist vollkommen klar. Alleine die Wechsel von Enrico Maaßen sprechen eine deutliche Sprache. Die Borussen werden nach vorne ein paar PS zulegen wollen.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
48
15:14
Wie präsentieren sich die Hausherren nun nach der Pause? Coach Koschinat muss ein paar eindringliche Worte gefunden haben, damit sein Team dieses Derby endlich annehmen soll.
Borussia Dortmund II SV Meppen
47
15:13
Der eingewechselte Ted Tattermusch hat kurz nach seiner Einwechslung den Ausgleich auf dem Fuß. Taz dringt auf der linken Seite in den Strafraum ein und legt den Ball zu Tattermusch, der nur noch Erik Domaschke vor sich hat. Mit einem glänzenden Fußreflex kann der Keeper jedoch den geschobenen Abschluss parieren. Nach der anschließenden Ecke landet der zweite Ball bei Taz. Der Dortmunder Aktivposten zieht aus zwölf Metern, halblinker Position, ab. Der Schuss wird jedoch abgefälscht.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
55
15:13
Rote Karte für Patrick Kapp (FC Viktoria 1889 Berlin)
Was ist denn hier los!? Kapp sieht die glatte Rote. Im Aufbauspiel verliert er als letzter Mann die Kugel und muss den Gegner dann von den Beinen holen, um die Torchance zu verhindern. Zuvor hätte man auch auf Foulspiel des Duisburgers entscheiden können.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
54
15:13
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Deji Beyreuther
VfL Osnabrück TSV 1860 München
51
15:13
Die Führung der Osnabrücker ist mittlerweile verdient. Nach dem 1:0 durch Stefan Lex haben die Löwen ihre Offensivbemühungen nahezu vollständig eingestellt.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
54
15:13
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Christoph Menz
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
47
15:13
Ohne personelle Wechsel auf beiden Seiten starten die Teams in den zweiten Durchgang.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
51
15:12
Schnatterer wird mit einem Pass aus der Zentrale in einen Zweikampf mit Rosenfelder links am Freiburger Strafraum geschickt. Der Spieler der Hausherren behält die Oberhand.
TSV Havelse Hallescher FC
55
15:12
Gelbe Karte für Florian Riedel (TSV Havelse)
Riedel fährt gegen Badjie das Bein aus und verhindert damit, dass dieser in den Strafraum zieht. Gelb ist da absolut vertretbar.
TSV Havelse Hallescher FC
54
15:12
Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit gehören hier eindeutig dem HFC, dem man durchaus anmerkt, was man sich in der Halbzeit vorgenommen hat und zwar, diese Partie hier noch zu drehen.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
50
15:11
Von einem direkten Powerplay der Gäste nach Wiederanpfiff ist aber nichts zu sehen. Stattdessen haben die Breisgauer in den ersten Minuten der zweiten Hälfte mehr vom Spiel.
Borussia Dortmund II SV Meppen
46
15:10
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Ted Tattermusch
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
52
15:10
Tooor für MSV Duisburg, 1:0 durch Aziz Bouhaddouz
Führung für den MSV! Es ist tatsächlich ein Standard, der den Zebras den Treffer beschert. Auf der linken Seite führt Stoppelkamp die Ecke kurz aus, Pusch flanke mit links hoch an den Fünfer. Dort schraubt sich der kopfballstarke Bouhaddouz in die Höhe und versenkt die Kugel gegen die Laufrichtung des Keepers im linken Eck!
Borussia Dortmund II SV Meppen
46
15:10
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Christian Viet
Borussia Dortmund II SV Meppen
46
15:10
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Marco Hober
VfL Osnabrück TSV 1860 München
48
15:10
Tooor für VfL Osnabrück, 2:1 durch Ba-Muaka Simakala
Die Hausherren kommen optimal aus der Kabine zurück und stellen ihre Standardstärke unter Beweis! Eine Ecke von der linken Fahne hebt Aaron Opoku perfekt an den Fünfmeterraum. Dort wird Ba-Muaka Simakala ziemlich alleine gelassen und köpft dementsprechend aus kurzer Distanz ein. Marco Hiller ist erneut machtlos, gleichzeitig feiert der 24-jährige Torschütze den Doppelpack sowie den 3. Saisontreffer.
Borussia Dortmund II SV Meppen
46
15:10
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Haymenn Bah-Traore
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
50
15:09
Pusch setzt zum Kunstschuss an! Aus einer Entfernung von 35 Metern sieht er, dass Keeper Krahl weit vor seinem Kasten steht und chippt das Leder auf das Tor. Der Torwart wäre wohl noch zur Stelle gewesen, der Versuch fliegt aber ohnehin über die Latte.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
46
15:09
Weiter geht es mit Spielhälfte zwei. Waldhof-Trainer Glöckner bringt zum zweiten Spielabschnitt gleich drei frische Kräfte: Donkor, Russo und Jurcher werden von Verlaat, Wagner und Boyamba abgelöst.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
47
15:09
Aaron Opoku nimmt auf der linken Bahn Fahrt auf und schickt Marc Heider in den Sechzehner. Aus der Drehung schließt der 35-Jährige sofort ab und zwingt Marco Hiller zum Eingreifen.
Borussia Dortmund II SV Meppen
46
15:09
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
46
15:09
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Osnabrück TSV 1860 München
46
15:08
Weiter geht’s an der Bremer-Brücke! Es bleibt zu hoffen, dass das Spiel ähnlich attraktiv wird, wie es vor dem Seitenwechsel war. Michael Köllner wechselt einmal und bringt Erik Tallig für Dennis Dressel.
TSV Havelse Hallescher FC
50
15:07
Nach einer Hereingabe von der linken Seite kann Havelse die Kugel nicht klären. Irgendwie fällt das Leder vor die Füße von Terrence Boyd, der so überrascht ist, dass er den Ball aus kurzer Distanz über den Kasten schießt.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
46
15:07
Einwechslung bei TSV 1860 München: Erik Tallig
VfL Osnabrück TSV 1860 München
46
15:07
Auswechslung bei TSV 1860 München: Dennis Dressel
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
46
15:07
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Joseph Boyamba
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
46
15:07
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Gillian Jurcher
TSV Havelse Hallescher FC
46
15:07
Weiter geht's! Während man bei Havelse wenig überrschand sehr zufrieden ist und keinen Wechsel vornimmt, gibt es bei Halle eine Änderung: Vollert ist nun für Kastenhofer mit dabei.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
46
15:07
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Fridolin Wagner
VfL Osnabrück TSV 1860 München
46
15:06
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
46
15:06
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Stefano Russo
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
46
15:06
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Jesper Verlaat
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
46
15:06
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Anton Donkor
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
47
15:06
Gelbe Karte für Soufian Benyamina (FC Viktoria 1889 Berlin)
Bokop bleibt seiner Linie treu und zeigt auch Benyamina die Gelbe Karte. Im Zentrum arbeitet er zu viel mit den Armen gegen den Mann.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
47
15:06
Nach einem schnellen Kombinationsspiel über die rechte Seite hat Enes Küc im Zentrum enorm viel Raum vor sich und treibt an. Aus 20 Metern setzt er zum Fernschuss an, wird aber geblockt. Beckers anschließende Flanke aus dem linken Halbfeld will Falcao mit einem Fallrückzieher veredeln, trifft den Ball aber nicht perfekt und verfehlt den Kasten auf der rechten Seite.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
46
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
46
15:03
Es geht hinein in den zweiten Durchgang!
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
46
15:03
Anpfiff 2. Halbzeit
TSV Havelse Hallescher FC
46
15:03
Anpfiff 2. Halbzeit
TSV Havelse Hallescher FC
46
15:03
Einwechslung bei Hallescher FC: Jannes Vollert
TSV Havelse Hallescher FC
46
15:03
Auswechslung bei Hallescher FC: Niklas Kastenhofer
Borussia Dortmund II SV Meppen
45
14:58
Halbzeitfazit:
Zur Halbzeit steht es zwischen Borussia Dortmund II und dem SV Meppen 0:1. Wir sehen eine sehr lebhafte und offensivfreudige Partie, in der die Gäste verdient durch das Tor von Lukas Krüger führen. Makreckis eröffnete das packende Match mit der ersten Torchance nach gut 30 Sekunden. Im Anschluss zeigten sich jedoch die Gäste leicht feldüberlegen und hatten auch die besseren Gelegenheiten. Insbesondere der sehr aktive Morgan Faßbender hatte das 2:0 sowohl auf dem Kopf als auch auf dem Fuß. Allerdings kam auch der BVB immer wieder durch Taz und Tachie zu Halbchancen. Die Gastgeber müssen sich im zweiten Durchgang aber zunehmend um Struktur bemühen. Vor allem Mittelfeld-Leader Raschl wird von den dicht stehenden Meppenern fast vollkommen aus dem Spiel genommen. Bleiben die beiden Teams jedoch so offensivfreudig wie bisher, werden wir mit ziemlicher Sicherheit noch Tore sehen.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
45
14:58
Halbzeitfazit:
Die Zweitvertretung des SC Freiburg führt zur Halbzeit mit 1:0 gegen Waldhof Mannheim. In den Anfangsminuten waren die Gäste leicht tonangebend, die Freiburger schwammen sich aber nach kurzer Zeit frei. In der 18. Minute leisteten sich die Hausherren einen fahrlässigen Ballverlust im Aufbau, Schnatterer konnte SC-Keeper Atubolu aus spitzerem Winkel aber nicht überwinden. Vier Minuten später lag der Ball im Tor der Gäste, das Schiedsrichtergespann sah Kehrer aber im Abseits. Möglicherweise hätte der Ball von Rosenfelder auch ohne Kehrers Zutun den Weg ins Tor gefunden. Nur kurz danach erzielte Kehrer dann aber die tatsächliche Führung des Sportclubs, nachdem Seegert ein Zuspiel unglücklich abgelenkt hatte (23.). Die Gäste taten sich in den nachfolgenden Spielminuten schwer und verloren immer wieder leicht den Ball an griffig auftretende Breisgauer. Gegen Ende des ersten Abschnitts verlagerten die Mannheimer das Spielgeschehen vermehrt in die Freiburger Spielhälfte, ohne wirklich gefährlich zu werden. Dies werden sie in Halbzeit zwei sicher ändern wollen.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
45
14:53
Halbzeitfazit:
Die hitzige erste Hälfte zwischen dem MSV Duisburg und dem FC Viktoria 1889 Berlin endet torlos. Nachdem die Gäste den etwas besseren Start erwischten, kamen die Zebras im weiteren Verlauf immer besser in die Partie. Rund um die 30. Minute lag die Aufmerksamkeit vor allem auf einem Mann: Schiedsrichter Franz Bokop. Mit einigen fragwürdigen Gelben Karten zog er den Zorn der heimischen Fans auf sich und wurde mehrfach, so auch nach dem Halbzeitpfiff, von diesen ausgebuht und ausgepfiffen. Gute Chancen gab es auf beiden Seiten, die größte hatte Routinier Moritz Stoppelkamp in der 45. Minute. Wie auch die anderen blieb die Gelegenheit aber ungenutzt und so steht es zur Pause 0:0. Spannend und intensiv war es allemal, jetzt fehlen nur noch ein paar Tore!
VfL Osnabrück TSV 1860 München
45
14:53
Halbzeitfazit:
Nach einer kurzweiligen ersten Halbzeit steht es zwischen dem VFL Onsabrück und TSV 1860 München 1:1 Unentschieden! Die Partie begann mit intensiven 20 Minuten und Torchancen auf beiden Seite. Die besten Gelegenheiten vergaben Stefan Lex sowie Ba-Muaka Simakala aus kurzer Distanz, die jeweils am gegnerischen Torhüter scheiterten. Ausgerechnet diese beiden Akteure waren es, die anschließend mit etwas Verspätung doch noch zuschlagen konnten. Die Gäste wurden nach dem Führungstreffer von Lex (24. Minute) zu passiv und erhielten von Simakala (39.) promt die Quittung.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
45
14:53
Halbzeitfazit
Mit Pfiffen der eigenen Fans werden die Saarbrücker in die Kabine begleitet, denn die Hausherren liegen im Derby mit Kaiserslautern 0:1 zurück. Und die Führung der Gäste ist verdient. Die Roten Teufel waren von Beginn an wacher, hatten mehr Bock auf dieses Spiel und zeigten das auch auf dem Rasen, während die Saarländer beinahe 45 Minuten lang das Fußballspielen verweigerten. Antriebs- und ideenlos trabten die Schwarz-Blauen über das Feld und bekamen nach einer knappen halben Stunde die Quittung, weil Kaiserslautern mehr investierte und sich dafür belohnte. Ein Offensivfeuerwerk war es zwar auch vom Team von Trainer Antwerpen nicht, aber dennoch kann er mit seiner Truppe bisher zufrieden sein.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
45
14:52
Ende 1. Halbzeit
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
45
14:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Borussia Dortmund II SV Meppen
45
14:51
Ende 1. Halbzeit
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
45
14:51
Bei Saarbrücken passt einfach nichts zusammen. Bestes Beispiel ist dieser Grimaldi-Pass auf Jacob, der auf fünf Meter nicht ankommt und ins Seitenaus trudelt.
TSV Havelse Hallescher FC
45
14:51
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der TSV Havelse mit 2:1 gegen den Halleschen FC. Die Führung für den Underdog geht nach den ersten 45 Minuten durchaus in Ordnung. Halle hatte probiert das Spiel an sich zu reißen, sich aber immer wieder zu leichte Fehler geleistet, die die Hausherren konsequent ausnutzen konnten. Nach dem 2:0 wurde die Partie dann etwas ruppiger und holpriger für beide Seiten, ehe Halle in den letzten zehn Minuten wieder mehr tat und noch zum verdienten 1:2-Anschlusstreffer kurz vor dem Wechsel kam.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
44
14:50
Scheu und Kraus krachen beim Kopfballduell zusammen und der Lauterer bleibt zunächst liegen, kann dann aber weitermachen. Badstübner pfeift zwar das Foul gegen Scheu, wirklich Absicht kann man ihm dabei aber nicht unterstellen.
Borussia Dortmund II SV Meppen
45
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
VfL Osnabrück TSV 1860 München
45
14:50
Ende 1. Halbzeit
Borussia Dortmund II SV Meppen
43
14:49
Raschl verlagert den Ball nach außen und findet Tachie auf der rechten Seite. Der lauffreudige Angreifer flankt den Ball in den Strafraum, wo sich Taz den hohen Ball zwar für einen Moment angeln kann, dann jedoch von Bünning und Puttkammer von der Murmel getrennt wird.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
44
14:49
Was für eine Fackel von Ulrich Taffertshofer! Aus halbrechter Lage zimmert der Mittelfeldmann die Kugel auf die linke Ecke. Marco Hiller wehrt das Leder zur Sicherheit mit beiden Fäusten ab.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
45
14:49
Ende 1. Halbzeit
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
42
14:49
Hercher hat aus dem Nichts rechts meterweise Grün vor sich, weil aufgerückt war und hinten fehlt. Der Lauterer macht aber nichts aus seinem Platz, spielt Batz von der Grundlinie die Kugel genau in die Arme.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
45
14:49
Ende 1. Halbzeit
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
45
14:49
Rossipal hat bei einem Foul auf der linken Defensivseite Glück, dafür nicht Gelb zu sehen.
TSV Havelse Hallescher FC
45
14:48
Ende 1. Halbzeit
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
45
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
VfL Osnabrück TSV 1860 München
43
14:47
Aaron Opoku legt den Ball per Kopf am Elfmeterpunkt zu Ba-Muaka Simakala ab. Den nächsten Abschluss des 24-Jährigen aus rund zehn Metern fälscht Niklas Lang vor der Linie ab.
Borussia Dortmund II SV Meppen
41
14:47
Der BVB kontert über Berkan Taz, der viele Meter macht und aus 14 Metern, zentraler Position, einen Flachschuss abgibt. Erik Domaschke lässt den eigentlich harmlosen Ball in die Mitte abklatschen, jedoch kann kein Borusse Profit daraus erzielen. Auf der anderen Seite ist schon wieder der sehr auffällige Faßbender auf dem Weg zum Tor. Mit großen Schritten lässt er seine Gegenspieler auf der linken Strafraumseite hinter sich, legt sich jedoch den Ball zu weit vor. Stefan Drljača nutzt dies und eilt aus dem Kasten, wodurch er die Gelegenheit platzen lässt.
TSV Havelse Hallescher FC
45
14:46
Tooor für Hallescher FC, 2:1 durch Michael Eberwein
Nach dem Eckball steht erneut Eberwein ganz frei und trifft dieses Mal per Kopf. Quindt ist zwar noch dran, kann die Kugel aber nicht über den Querbalken lenken.
TSV Havelse Hallescher FC
44
14:46
Boyd kommt im Zentrum an die Kugel, dreht sich und schließt nach wenigen Metern ab. Sein strammer Flachschuss ist allerdings wieder leichte Beute für Quindt.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
45
14:46
Stoppelkamp mit der Riesenchance! Die Viktoria ist aufgebracht: ein Berliner liegt in der eigenen Hälfte, die Duisburger spielen den Ball aber nicht ins aus, sondern weiter nach vorne. Mit wenigen Pässen geht es von der rechten Außenbahn über Feltscher und Ademi zu Pusch ins Zentrum. Der stößt in die Box vor, behält dann die Übersicht und legt nach links in den Lauf seines Kapitäns. Aus ungefähr sieben Metern kann er sich die Ecke aussuchen und will die Kugel mit rechts ins lange Eck schieben. Der Abschluss ist aber zu zentral und 1889-Keeper Krahl kann parieren.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
39
14:46
Das ist einfach zu simpel und durchschaubar von den Saarbrückern. Zeitz schickt Scheu mit Langholz aus der eigenen Hälfte auf die Reise - aber nicht mit Raab. Der Keeper riecht den Braten und und fängt den weiten Ball sicher ab.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
44
14:46
Und kommen so einem weiteren Umschaltmoment. Mit einem langen flachen Ball in die Spitze sucht Kapitän Stoppelkamp Torjäger Ademi. Das Zuspiel kommt an, Ademi kann das aufspringende Leder aber nicht verarbeiten.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
41
14:45
Gelbe Karte für Marc Heider (VfL Osnabrück)
Marc Heider kassiert nach einem harten Einsteigen gegen Niklas Lang die Verwarnung.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
43
14:44
Kurz vor der Pause ziehen sich die Blau-Weißen wieder etwas zurück.
Borussia Dortmund II SV Meppen
38
14:44
Auf der Linie haben wir schon tolle Aktionen von Drljača gesehen. Allerdings offenbart er nun Probleme in der Strafraumbeherrschung. Erst faustet der Keeper eine Ecke nicht weit genug weg und kurz darauf zögert er bei einer Hereingabe so lange, dass Faßbender beinahe drei Meter vor dem Tor zum Kopfball kommt. Gerade noch mal gut gegangen.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
36
14:44
Hanslik kann nach etwas längerer Behandlungspause weitermachen, es gibt den Abklatscher mit Ernst und das Spiel kann fortgeführt werden.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
43
14:44
Gelbe Karte für Niklas Sommer (Waldhof Mannheim)
Die Gäste regen sich in den letzten Minuten vermehrt über Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns auf. Nun wirft Sommer den Ball erbost auf den Boden und sieht die Gelbe Karte.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
40
14:43
Berlin hat die nächste Torgelegenheit. Falcao bricht auf der rechten Außenbahn durch und legt kurz vor der Grundlinie zurück. Halbrechts im Strafraum findet das kurze Zuspiel Lewald, bei dessen Direktabnahme mit links Weinkauf aber nicht eingreifen muss. Der Versuch fliegt am langen Eck deutlich über die Latte.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
35
14:43
Die darauf entstehende erste Rudelbildung hat Schiedsrichter Badstübner sofort im Griff und trennt die Streithähne - es geht also doch mit der Derby-Stimmung.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
39
14:43
Tooor für VfL Osnabrück, 1:1 durch Ba-Muaka Simakala
Ba-Muaka Simakala bestraft die plötzliche Passivität der Löwen sofort! Aus dem Stand schickt Sebastian Klaas von der Mittellinie den 24-Jährigen maßgenau in die Tiefe. Von rechts zieht der schnelle Simakala in der Folge recht ungestört in den Strafraum, lässt Niklas Lang aussteigen und legt sich die Kugel auf den linken Fuß. Gegen den platzierten Abschluss ins linke Eck bleibt Marco Hiller ohne Abwehrchance.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
40
14:42
Den Kurpfälzer gelingt es seit ein paar Minuten, das Spielgeschehen mehr in die Hälfte der Hausherren zu verlagern. Erneut schlägt Schnatterer einen Freistoß in den Strafraum des Sportclubs, der aber mit kurzer Verzögerung klären kann.
Borussia Dortmund II SV Meppen
36
14:42
Der BVB verteidigt im eigenen Strafraum unfassbar unsauber und unkonsequent. Diesmal ist Guder bereit, Profit aus den Nachlässigkeiten zu ziehen, kann jedoch von Dams zur Seite gedrängt werden, der den Ball zur Ecke klärt.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
38
14:42
In den vergangenen Minuten zog sich das Team aus der bayrischen Landeshauptstadt ein Stück weiter in die eigene Hälfte zurück. Dadurch tauchten die Gastgeber einige Male gefährlich auf den Außenpositionen auf.
TSV Havelse Hallescher FC
40
14:41
Eine Freistoßflanke wird von den Gastgebern genau zu Shcherbakovski geklärt. Dieser nimmt den Ball aus 20 Metern volley, scheitert aber ebenfalls an Quindt, der dort hellwach ist.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
34
14:41
Gelbe Karte für Dominik Ernst (1. FC Saarbrücken)
Ernst will seine Truppe jetzt mitziehen und aufwecken, aber dieses Einsteigen gegen Hanslik ist unnötig. Von hinten räumt er ihn an der Seitenlinie von den Beinen. Mehr als Gelb ist es nicht, aber die erste Verwarnung der Partie ist absolut berechtigt.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
39
14:41
Bouhaddouz kommt zentral im Rückraum an den Ball und lupft nach links. Das Zuspiel ist etwas zu kurz, weiter links wäre Frey komplett frei gewesen.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
38
14:40
Schnatterer zieht einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld auf Höhe des ersten Torpfostens, wo Martinovic mit dem Kopf an den Ball kommt. Der SVW-Akteur nickt das Leder aus elf Metern Torentfernung ein gutes Stück zentral über den Kasten.
TSV Havelse Hallescher FC
39
14:40
Nach einer Ecke von der Seite kommt Eberwein im Zentrum an die Kugel, sein Kopfball ist allerdings zu unplatziert und kein Problem für Quindt.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
35
14:40
Aus dem linken Halbfeld zieht Florian Kleinhansl eine Freistoßflanke in die Mitte. Am Elfmeterpunkt kann Sebastian Klaas die Kugel aber nicht mehr entscheidend auf den Kasten drücken.
Borussia Dortmund II SV Meppen
35
14:39
Gelbe Karte für Max Dombrowka (SV Meppen)
Dombrowka kann den schnelleren Tachie nicht halten und legt dem Borussen das Bein. Für dieses taktische Foul gut 40 Meter vor dem eigenen Tor kassiert der Rechtsverteidiger die erste Gelbe Karte der Partie.
Borussia Dortmund II SV Meppen
31
14:39
Nach einer guten halben Stunde kann sich der BVB etwas glücklich schätzen, nicht höher in Rückstand geraten zu sein. Allerdings gibt es immerhin mal eine Freistoßchance aus knapp 30 Metern, nachdem Bünning zu hart in den Zweikampf ging. Diese wird jedoch als Hereingabe hereingebracht und landet schließlich auf der linken Strafraumseite bei Tachie. Dieser zögert nicht lange und zieht aus 14 Metern ab. Der Schuss wäre aber selbst im Signal-Iduna-Park in den Oberrang geflogen.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
34
14:38
Marc Heider verschafft sich an der Sechzehnergrenze per Dribbling gegen Niklas Lang etwas Platz, doch der Verteidiger kämpft sich in die Situation zurück und blockt den Schuss.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
37
14:38
In diesen Augenblicken kommt kaum einmal ein Spielfluss zustande. Die Partie ist regelmäßig aufgrund von Foulpfiffen unterbrochen.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
33
14:37
Seegert klärt gegen Torschütze Kehrer 13 Meter vor dem eigenen Kasten in höchster Not, nachdem die Freiburger mit einer Passstafette durch die Mitte die Defensive der Gäste aushebelten. Donkor trat zu allem Überfluss der Mannheimer dann auch noch über den Ball.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
32
14:37
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:1 durch Boris Tomiak
Was für ein krummes Ding - aber es passt zu diesem Spiel! Zuck bringt einen Freistoß aus dem zentralen Halbfeld aus gut 35 Metern in den Strafraum und der rauscht an allen vorbei. Batz ist überrascht, dass die Kugel an den Pfosten durchrutscht und von da in den Fünfer zurückspringt. Tomiak reagiert am schnellsten und befördert die Kugel aus sechs Metern per Kopf ins Tor.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
35
14:37
Durch diese Verwarnungen werden die Hausherren natürlich geschwächt. Mittlerweile sind es drei Akteure, die nun vorsichtiger in die Zweikämpfe gehen müssen.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
30
14:37
Da ist sie doch, die erste bemerkenswerte Szene der Partie! Hercher wackelt rechts am Sechzehner seinen Gegenspieler aus und flankt halbhoch ins Zentrum. Zuck ist schneller als Zeitz und wirft sich in den Kopfball - setzt ihn nur knapp rechts vorbei. Batz wäre aber da gewesen.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
32
14:37
Der Gäste-Block ist im Stadtion an der Bremer-Brücke inzwischen lautstark zu hören. Der überzeugende Auftritt der Löwen scheint auch den Fans richtig Spaß zu machen.
TSV Havelse Hallescher FC
35
14:36
Die beiden Gelbe Karten passen in das Bild, das Partie in dieser Phase zeichnet. Es gibt viele Zweikämpfe im Mittelfeld, der Spielfluß geht dem Match aktuell komplett ab.
Borussia Dortmund II SV Meppen
28
14:36
Riesen-Chaos im BVB-Strafraum! Nach einer eigentlich harmlosen Hereingabe von Ballmert verschätzt sich Haymenn Bah-Traore gegen den aufprallenden Ball erst böse und trifft anschließend das Leder nicht richtig. Morgan Faßbender nutzt die Chance, um aus fünf Metern aufs Tor zu köpfen. Mit einem sensationellen Reflex kann Stefan Drljača den Ball jedoch parieren und anschließend aus der Gefahrenzone fausten.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
30
14:36
Die Hausherren präsentieren sich in den Kombinationen gedankenschneller als die Kurpfälzer, die fahrig auftreten und bislang keine Spielkontrolle entwickeln konnten.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
29
14:35
Das Team von Michael Köllner setzt nach! Im Rückraum fällt Daniel Wein der Ball auf die Füße. Sein Direktschuss fliegt jedoch am rechten Pfosten vorbei.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
34
14:35
Gelbe Karte für Niko Bretschneider (MSV Duisburg)
Der Mann macht sich das Leben aber auch wirklich nicht leicht. Bretschneider ist der nächste, der verwarnt wird. Auf der linken Verteidigerseite grätscht er im gegnerischen Halbfeld von hinten in einen Zweikampf, doch auch hier hätte man den Karton stecken lassen können. Das Argument des Unparteiischen ist, dass es bereits das dritte Foul des Außenverteidigers war.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
33
14:34
Wie vermutet, ist die Partie zerfahren und von vielen kleinen Fehlern geprägt. Langweilig ist die Angelegenheit trotzdem auf keinen Fall!
VfL Osnabrück TSV 1860 München
26
14:34
Verrückte 60 Sekunden an der Bremer-Brücke! Zunächst lässt Ba-Muaka Simakala den dicken Patzer von Marco Hiller ungenutzt, dann erzielt Stefan Lex den Treffer auf der Gegenseite.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
31
14:33
Der Unmut der Fans steigt. Franz Bokop lässt nach einem Rempler im Mittelfeld Vorteil laufen, zieht im Anschluss aber nicht die Gelbe Karte. Diesmal ist die Entscheidung richtig, davon wollen die heimischen Anhänger*innen aber nichts wissen und wieder ertönen die Pfiffe.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
26
14:33
Zwar unterbrechen immer wieder kleine Fouls den eh schon kaum vorhandenen Spielfluss, aber für ein Derby ist die Partie überaus fair. Es gibt kaum Nickligkeiten, geschweige denn Rudelbildungen. Auch auf den Rängen ist die Stimmung ausschließlich positiv und fair.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
27
14:33
In Person von Höger kommen die Gäste nun zu einer Tormöglichkeit! Der ehemalige Kölner wird von Jurcher rechts am Strafraumeck gefunden, geht etwas in die Mitte und zieht dann ab. Atubolu hat mit dem Abschluss keine Probleme.
TSV Havelse Hallescher FC
31
14:32
Gelbe Karte für Niklas Kastenhofer (Hallescher FC)
Kastenhofer legt sich den Ball zu weit vor und geht dann mit vollem Risiko ins Tackling. Zwar spielt er auch ganz leicht den Ball, trifft aber auch den Gegenspieler.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
24
14:31
Krätschmer versucht es mal mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, aber der fällt beinahe schon unter die Kategorie "Verzweiflung" - jedenfalls rutscht ihm der Abschluss völlig über den Spann und segelt beinahe zur Eckfahne.
Borussia Dortmund II SV Meppen
25
14:31
Das Spiel bleibt extrem lebhaft und bietet Chancen auf beiden Seiten! Der SV Meppen greift über die linke Seite an, wo Krüger links im Strafraum bedient wird und mit einem Flachschuss ins lange Eck Stefan Drljača prüft. Dieser kann den Ball zwar nur abklatschen lassen, jedoch führt das indirekt zur ersten guten Konterchance. Der schnelle Richmond Tachie überläuft mit langen Schritten Lars Bünning und kommt aus spitzem Winkel frei vor Max Dombrowka zum Abschluss. Dieser macht sich aber groß und breit und bietet dem Dortmunder keine Lücke an. Folgerichtig scheitert Tachie am Meppener Schlussmann.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
27
14:31
Das Spiel gestaltet sich sehr lebhaft, es geht viel hin und her. Das liegt in dieser Phase auch daran, dass sich die Gäste immer wieder Ballverluste leisten und so in Gegenstöße laufen.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
22
14:31
Die Hälfte der ersten Halbzeit ist rum und weiter passiert so gut wie nichts im Südwest-Derby. Lautern stellt die Passwege solide zu, lässt die Hausherren fast gar nicht in die Nähe des eigenen Strafraums kommen, setzen aber selbst ebenfalls keine wirklichen Nadelstiche nach vorne.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
30
14:30
Es gibt ein Pfeifkonzert für den Schiedsrichter. Die letzten beiden Entscheidungen waren tatsächlich fragwürdig.
TSV Havelse Hallescher FC
29
14:30
Gelbe Karte für Kianz Froese (TSV Havelse)
Froese kommt im Mittelfeld bei einer Grätsche ein wenig zu spät und erwischt seinen Gegenspieler. Gelb geht da in Ordnung!
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
29
14:30
Gelbe Karte für Kolja Pusch (MSV Duisburg)
Pusch erobert früh im gegnerischen Aufbau den Ball gegen Menz, wird aber zurückgepfiffen. Damit ist er alles andere als zufrieden und winkt in die Richtung des Unparteiischen ab. Der hat die Karten heute aber ganz locker sitzen und zückt erneut Gelb.
Borussia Dortmund II SV Meppen
23
14:28
Ole Käuper versucht Krüger mit einem langen Ball aus dem Mittelfeld im Strafraum zu bedienen. Dieser rutscht dem zentralen Mittelfeldspieler jedoch völlig ab.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
24
14:28
Tooor für TSV 1860 München, 0:1 durch Stefan Lex
Im dritten Anlauf erzielt Stefan Lex die Führung für 1860! Merveille Biankadi steckt auf der rechten Seite zu Yannick Deichmann durch, der das Leder in die Mitte flankt. Am langen Pfosten steht der 31-Jährige goldrichtig und drückt die Kugel problemlos über die Linie. Es ist der dritte Saisontreffer von Lex.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
28
14:28
Gelbe Karte für Aziz Bouhaddouz (MSV Duisburg)
Aziz Bouhaddouz hört den Abseitspfiff von Bokop nicht und bleibt rechts vor dem Strafraum in der Aktion. Der Schiedsrichter bestraft diese Aktion überhart und zeigt den zweiten Karton des Tages.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
24
14:28
Riesenglück für Marco Hiller! Der Torhüter der Gäste geht völlig unnötig am eigenen Fünfer gegen Ba-Muaka Simakala ins Dribbling und verliert das Leder. Anschließend rettet Hiller jedoch gleich dreifach gegen den VFL-Angreifer.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
26
14:27
Nach dem stärkeren Auftakt der heute in schwarz gekleideten Himmelblauen findet nun der SV besser in die Partie und verlagert das Geschehen zunehmend in die gegnerische Hälfte.
TSV Havelse Hallescher FC
25
14:27
Halle versucht, sich nochmal offensiv in Szene zu setzen, doch das Spiel ist viel zu ungenau. Eine Flanke von Sternberg landet beispielhaft in den Armen von Norman Quindt.
Borussia Dortmund II SV Meppen
21
14:27
Der BVB II findet noch nicht wirklich Lösungen. Meppen hat sich bislang nur einen kleineren Bock erlaubt und agiert ansonsten sehr konsequent in der Defensive und schnörkellos in der Offensive. In der Blitztabelle belegen die Gäste derzeit sogar Rang drei. Wer hätte das vor ein paar Wochen gedacht?
VfL Osnabrück TSV 1860 München
23
14:27
Letztmals trafen die beiden Vereine in der Saison 2018/19 aufeinander. Nach einer Punkteteilung (2:2) an der Bremer-Brücke feierte der VFL einen Auswärtssieg (2:1) in München. Jetzt zeichnet sich hier wieder ein enges Match ab.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
19
14:26
Gouras will es nicht wahrhaben, aber die Fahne des Unparteiischen schnellt in die Höhe. Und der Mann an der Seitenlinie hat recht - Gouras steht einen Schritt in der verbotenen Zone.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
25
14:26
Mit ihren Standardsituationen können die Zebras bisher allerdings noch überhaupt nichts anfangen.
Borussia Dortmund II SV Meppen
18
14:25
Den Borussen bleibt wenig Zeit zu atmen. Kurz nach der Meppener Führung landet der Ball zentral im Strafraum bei Morgan Faßbender. Dieser zögert nicht lange und schießt aus elf Metern aufs Gehäuse. Stefan Drljača reagiert aber blitzschnell und pariert den strammen, aber nicht perfekt gezielten Abschluss mit einem Hechtsprung nach rechts.
TSV Havelse Hallescher FC
22
14:25
Havelse strotzt in dieser Phase vor Selbstvertrauen. Ein seltenes Bild in dieser Saison. Meyer versucht es nach einer flachen Hereingabe von der rechten Seite nun sogar mal mit der Hacke, ist damit aber nicht erfolgreich.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
18
14:25
Aber spätestens in der eigenen Box macht Saarbrücken dicht. Der häufig unglücklich aussehende Galle verursacht einen Freistoß vor dem Sechzehner, aber den Standard haben die Hausherren sicher im Griff und klären die Pille aus der Gefahrenzone.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
24
14:25
Gelbe Karte für Christoph Menz (FC Viktoria 1889 Berlin)
Menz läuft auf der rechten Verteidigerseite im Halbraum Frey unabsichtlich in die Hacken und stoppt so einen vielversprechenden Angriff. Die Gelbe Karte ist die richtige Entscheidung.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
23
14:25
Tief in der Box landet die Flanke bei Bouhaddouz, der seinen Kopfball aber deutlich neben den linken Pfosten setzt.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
20
14:24
Was für ein Versuch von Marc Heider! Ba-Muaka Simakala zieht auf der rechten Außenbahn mit Tempo an die Grundlinie und spielt das Leder an den Fünfer. Dort hat der 35-jährige Stürmer eine ganz feine Idee und touchiert den Ball mit der Hacke, aber Löwen-Keeper Marco Hiller pariert den Abschluss aus kurzer Distanz stark.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
23
14:24
Tooor für SC Freiburg II, 1:0 durch Emilio Kehrer
Aber nun gehen die Hausherren in Führung! Seegert lenkt einen Pass der Freiburger zentral 13 Meter vor dem eigenen Tor unglücklich genau zu Kehrer, der halblinks im SVW-Strafraum frei an den Ball kommt und die Kugel souverän aus neun Metern Torentfernung im rechten Toreck versenkt.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
22
14:24
Auf der Gegenseite laufen zwei Waldhof-Akteure alleine auf das Tor des Sportclubs zu, doch es wird auf Abseits entschieden. Schnatterer sagt seinem Teamkollegen Costly verärgert, dass dieser doch ihm das Zuspiel hätte überlassen sollen.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
22
14:24
Der Ball liegt im Tor der Gäste, doch dem Treffer wird die Anerkennung verweigert. Rosenfelder hatte das Leder von rechts im Strafraum nach einer Flanke vor das Tor gebracht und Kehrer aus kurzer Distanz eingeschoben. Das Schiedsrichtergespann entscheidet auf eine Abseitsstellung von Kehrer. Fraglich ist, ob der Offensivmann in dieser Szene überhaupt eingreifen muss oder ob der Ball von Rosenfelder auch ohne sein Zutun den Weg ins Tor gefunden hätte.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
16
14:24
Fußballerisch ist es noch eine sehr wilde Partie. Klare Spielzüge sind auf beiden Seiten kaum zu erkennen, wenn überhaupt wissen die Gäste noch zu gefallen, die ab und zu mal bis an den gegnerischen Sechzehner herankommen.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
22
14:23
Jetzt kommen auch die Hausherren zu ihrem ersten Eckstoß von der rechten Seite. Aziz Bouhaddouz erarbeitet diesen, ballt danach die Fäuste und fordert die Zuschauerränge auf, weiterhin viel Lärm zu machen.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
20
14:23
Das Team aus dem Rhein-Ruhr-Gebiet bricht mit der nächsten Umschaltaktion auf der rechten Seite durch, kurz vor der Grundlinie legt Pusch das Leder an den Elfmeterpunkt zurück. Dort hat sich Ademi fallen lassen und nimmt das Zuspiel mit rechts direkt, trifft mit seinem Versuch aber nur einen Verteidiger und die Gefahr ist gebannt.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
20
14:22
Erneut wird es vor dem Tor der Hausherren brenzlig. Nun sorgt eine Hereingabe von der rechten Mannheimer Angriffsseite für Gefahr. Beim Versuch von Costly in der Mitte an den Ball zu gelangen wird aber auf Stürmerfoul entschieden.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
18
14:22
Die Niedersachsen bekommen einen Freistoß 18 Meter vor dem Tor zugesprochen. Ba-Muaka Simakala übernimmt die Aufgabe, knallt die Kugel allerdings über die Latte.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
18
14:21
Bisher ist das ein sehr munteres Drittligaspiel mit Offensivaktionen auf beiden Seiten!
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
18
14:21
Atubolu! Der Keeper der Gastgeber ist das erste Mal gefordert, nachdem seine Vorderleute im Spielaufbau den Ball verlieren. Schnatterer gelangt halbrechts am Strafraum frei an den Ball und zieht wenig später aus etwas spitzem Winkel aus 14 Metern ab. Atubolu pariert den Schuss des ehemaligen Heidenheimers zur Ecke. Diese bringt für die Gäste nichts ein.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
16
14:21
Ein langes Abtasten benötigen beide Mannschaften in der Anfangsphase nicht. Stattdessen suchen alle Beteiligten ständig den Weg nach vorne, wobei 1860 die besseren Möglichkeiten verbucht.
Borussia Dortmund II SV Meppen
15
14:20
Tooor für SV Meppen, 0:1 durch Lukas Krüger
Die Meppener belohnen sich für eine starke Anfangsphase mit dem 1:0. Ausgangspunkt ist Luka Tankulić, der Markus Ballmert ins Offensivspiel einbindet. Der Außenverteidiger steckt den Ball von der rechten Seite in die Mitte zu Lukas Krüger durch. Dieser dreht sich zehn Meter vor dem Tor geschickt um Niklas Dams, der nicht konsequent genug in den Zweikampf geht. Mit einem satten Flachschuss ins linke Eck lässt der Angreifer Stefan Drljača keine Chance.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
13
14:20
Erste knifflige Szene der Partie! Galle läuft mit Blick auf den Ball durch und trifft im eigenen Strafraum zwar den Ball, aber auch ein wenig den Lauterer Hercher - der wedelt vehement mit den Armen, einen Strafstoß bekommt er dafür aber nicht.
Borussia Dortmund II SV Meppen
13
14:19
Der BVB versucht Ruhe ins Aufbauspiel zu bekommen. Dies ist jedoch kaum möglich, da die Gäste extrem hoch stehen und die Schwarz-Gelben bereits 20 Meter vor dem Dortmunder Tor attackieren. Demnach greifen die Gastgeber auch immer wieder zu langen Befreiungsschlägen und versuchen die zweiten Bälle zu erobern.
TSV Havelse Hallescher FC
18
14:19
Tooor für TSV Havelse, 2:0 durch Fynn-Luca Lakenmacher
Beinahe im direkten Gegenzug fällt hier das 2:0 für den Underdog. Lakenmacher kommt nach einem Ballverlust der Gäste an den Ball und marschiert auf die Abwehr zu. Der Angreifer wird zu wenig attackiert, spaziert in den Strafraum und schließt sicher unten links ab.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
15
14:19
Zu wiederholten Male macht Sascha Mölders das Leder im Zentrum fest. Über Marcel Bär läuft das Leder nach links zu Stefan Lex, der aus spitzen Winkel abzieht. Erneut bewahrt Philipp Kühn den VFL vor dem 0:1.
TSV Havelse Hallescher FC
17
14:19
Beinahe der Ausgleich! Halle bekommt einen Freistoß aus 20 Metern zugesprochen und Kreuzer schnappt sich die Kugel. Sein Schuss fliegt herrlich über die Mauer, senkt sich schnell und klatscht dann unten links an den Pfosten.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
11
14:19
Die ersten zehn Minuten verlaufen auf beiden Seiten noch eher ereignislos, aber man merkt an der intensiv geführten Partie den Derby-Charakter. Bisher kommen die Lauterer besser zurecht und haben mehr vom Spiel. Saarbrücken konzentriert sich zunächst aufs Verteidigen.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
16
14:18
Seegert spielt wiederholt Foul und hat in dieser Szene durchaus Glück, noch einmal ohne Gelbe Karte davonzukommen.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
16
14:17
Weinkauf mit der Glanztat! Aus dem linken Halbfeld segelt eine weite Flanke in den Strafraum. Zentral vor dem Fünfer setzt sich der kleine Lucas Falcao im Luftzweikampf durch und befördert den Ball mit seinem Kopf ganz gefährlich auf das kurze Eck. Den werden schon viele drin gesehen haben, da wirft sich Leo Weinkauf dem Abschluss entgegen und reagiert mit einer ganz starken Parade.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
12
14:17
Daniel Wein schießt einen Freistoß aus halbrechter Position sowie 20 Metern Torentfernung direkt auf die lange Ecke. Philipp Kühn ist wach und lenkt die Kugel über die Latte.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
14
14:17
Der Sportclub hat in Person von Wagner seinen ersten Torabschluss. Wagner zieht von der linken Seite in die Mitte und hält aus 22 Metern dann einfach mal drauf. SVW-Keeper Bartels wehrt das Leder zur Seite ab.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
14
14:17
Zebras im Glück! Auch den dritten Eckstoß führen die Gäste kurz aus. Vom rechten Sechzehnereck rauscht die Kugel im Anschluss scharf und flach in die Box, wird zweimal abgefälscht kullert nun auf das kurze Eck zu. Weinkauf ist schon dabei, in die andere Richtung zu hechten, kann das Leder aber mit seinem Fuß noch parieren. Der Nachschuss von Steurer von links im Strafraum fliegt deutlich über den Querbalken.
Borussia Dortmund II SV Meppen
11
14:16
Die Meppener agieren sehr konsequent in den Zweikämpfen. Sobald ein Schwarz-Gelber an den Ball kommt, wird dieser von drei Mann umzingelt. Allerdings leistet sich der Tabellen-Neunte einen Fehler im Aufbau, der Taz den Weg nach vorne erlaubt. Der offensive Mittelfeldspieler dringt auf der linken Seite in den Strafraum ein und gibt aus 12 Metern einen Linkschuss ab. Dieser ist jedoch zu zentral, wodurch Erik Domaschke nur die Hände vorschnellen lassen muss, um den Schuss abzuwehren.
TSV Havelse Hallescher FC
14
14:16
Man sieht Halle den Willen durchaus an, allerdings finden die Mannen von Florian Schnorrenberg noch gar kein Mittel gegen den Underdog. In vorderer Front passiert aus Sicht der Gäste weiter herzlich wenig.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
12
14:15
Die Kurpfälzer haben einen Ballgewinn im Mittelfeld, doch schon kurz nach dem Umschalten verliert Martinovic das Leder wieder.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
8
14:14
Kaiserslautern hält den Druck aufrecht und setzt sich in der gegnerischen Hälfte fest. Am Ende muss Batz ein erstes Mal eingreifen, hat mit dem harmlosen Schuss von Zuck aus 17 Metern aber keine Probleme.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
10
14:14
Gelbe Karte für Ulrich Taffertshofer (VfL Osnabrück)
Ulrich Taffertshofer trifft Dennis Dressel mit offener Sohle am Knöchel. Es ist die 5. Gelbe Karte dieser Saison für den Mittelfeldakteur, der damit im nächsten Spiel fehlen wird.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
13
14:14
Die schwachen Leistungen ihrer Mannschaft hindern die MSV-Fans nicht daran, ihre Elf lautstark anzufeuern. Die Atmosphäre stimmt in der Schauinsland-Reisen-Arena!
VfL Osnabrück TSV 1860 München
9
14:13
Das Duell zwischen Osnabrück und 1860 ist gleichzeitig das Aufeinandertreffen der beiden Sturm-Routiniers. Bei den Gastgebern steht der 35-jährige Marc Heider mit sechs Treffern an der Spitze der Torschützenliste. Auf der Gegenseite traf der 36-jährige Sascha Mölders ebenfalls schon viermal.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
7
14:13
Schönen guten Tag! Kaiserslautern meldet sich vor dem Heimblock und im Saarbrücker Strafraum an und bekommt die erste Ecke. Den Standard können die Hausherren aber locker bereinigen.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
11
14:13
Nahe der rechten Außenlinie wird Küc gefoult. Standardspezialist Jopek bringt den Ball mit seinem starken Linken gefährlich in den Fünfer. Weinkauf ist aber auf dem Posten und kann die Flanke aus dem Gefahrenbereich fausten.
Borussia Dortmund II SV Meppen
7
14:13
Nach einem Einwurf von Ballmert wird der Ball im Strafraum von Tankulić zu Faßbender verlängert, der sieben Meter vor dem Tor aus der Drehung schießen kann. Allerdings wird sein Versuch zur Ecke abgefälscht. Zwar gerät der Eckstoß von Tankulić zu kurz, jedoch bekommt der BVB den Ball nicht weit genug weg verteidigt. Die anschließende Hereingabe von der rechten Seite landet auf dem Kopf von Lars Bünning. Der Innenverteidiger gibt einen gut platzierten Kopfstoß aus sechs Metern ab, bekommt aber nicht genügend Druck auf den Ball. Stefan Drljača hechtet nach links und fängt den Ball relativ problemlos.
TSV Havelse Hallescher FC
11
14:12
Wie reagiert der HFC auf diesen Treffer? Die Gäste waren bis dato zwar das aktivere Team, hatten aber im letzten Drittel kaum Ideen und leisteten sich zuviele Ballverluste in der Vorwärtsbewegung.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
10
14:12
Die Hausherren finden langsam aber sicher besser ins Spiel. Leopold ist unterdessen wieder mit von der Partie.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
6
14:12
Philipp Kühn verhindert mit einer Glanzparade den Rückstand der Hausherren! Sascha Mölders gewinnt im Mittelfeld das Kopfballduell, anschließend schaltet Merveille Biankadi schnell und schickt Stefan Lex auf die Reise. Alleine vor dem 29-jährigen Torhüter schließt der Löwen-Stürmer zu unplatziert ab, sodass Kühn seine Finger noch an den Ball bekommt.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
10
14:12
Der Schmidt-Elf gelingt es in diesen Minuten immer wieder, durch Kontersituationen nach vorne zu kommen. Nachdem 1889 Berlin mit dem Pfostentreffer etwas Glück hatte, kann es die darauffolgenden Angriffe aber souverän verteidigen.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
5
14:11
Da geht es schonmal schneller bei den Saarbrückern! Gouras wird auf die Reise geschickt, aber Kraus ist rechtzeitig da und klärt zum Einwurf.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
4
14:09
Links im Strafraum wird der flinke Aaron Opoku von Sven Köhler bedient. Die folgende Hereingabe können sowohl Marc Heider als auch Ba-Muaka Simakala im Zentrum nicht verwerten.
TSV Havelse Hallescher FC
8
14:09
Tooor für TSV Havelse, 1:0 durch Fynn-Luca Lakenmacher
Und plötzlich steht es hier 1:0 für die Gastgeber, die hier abermals gut kontern. Dieses Mal geht es über die halblinke Seite, wo Froese auf die Grundlinie zieht und den Ball mit guter Übersicht in den Rückraum legt. Lakenmacher steht dort sträflich alleine und versenkt den Ball ganz sicher unten links im Eck.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
8
14:09
Duisburg mit dem Pfostentreffer! In einer Druckphase der Hauptstädter haben die Hausherren die erste Großchance! Aziz Bouhaddouz treibt das Leder in einer Umschaltsituation halblinks in der gegnerischen Hälfte voran und schafft es, es nach rechts in den Lauf von Marlon Frey zu legen. Dessen Rechtsschuss aus 17 Metern streift noch den linken Pfosten und fliegt von dort ins Toraus.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
7
14:09
Lukas Pinckert wird auf der rechten Seite kurz vor der Grundlinie in Szene gesetzt und gibt von dort mit rechts scharf auf den kurzen Pfosten. Die Hereingabe rauscht auf MSV-Keeper Weinkauf zu, der diese aber ohne große Probleme entschärfen kann.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
3
14:09
Die erste zarte Strafraumannäherung gehört den Hausherren, aber nach einer abgefälschten Scheu-Flanke greift der Lauterer Keeper Raab locker zu.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
7
14:08
Leopold sitzt nun doch auf dem Boden und muss behandelt werden. Muss der Sportclub früh wechseln?
Borussia Dortmund II SV Meppen
4
14:08
Luka Tankulić kommt bei einem Zweikampf mit Berkan Taz im Mittelfeld zu spät und wird dafür zurückgepfiffen. Der Zehner der Meppener liefert sich ein kleines Wortgefecht mit dem Schiedsrichter, kann diesen aber wenig überraschend nicht umstimmen.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
5
14:08
Unweit der Mittellinie kommt es zu einem schmerzhaften Zusammenprall von Leopold und Rossipal. Für beide Akteure scheint es aber weiterzugehen.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
6
14:07
Links vor dem Strafraum wird Lucas Falcao geschickt, der Assistent hat eine Abseitsposition gesehen und hebt die Fahne. Die Wiederholung zeigt, dass dies eine Fehlentscheidung war. Glück für die Heimmannschaft!
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
1
14:07
Der Rauch hat sich verzogen und das Derby kann losgehen - Anpfiff!
VfL Osnabrück TSV 1860 München
2
14:07
Die erste Torchance geht auf das Konto des VFL! Ein flacherer Eckball von Aaron Opoku rutscht an den Fünfer durch. Dort muss Gäste-Keeper Marco Hiller gegen Lukas Gugganig eingreifen.
Borussia Dortmund II SV Meppen
1
14:07
Es kann losgehen. Die Dortmunder agieren traditionell in Schwarz-Gelb, wohingegen die Meppener in Blau gekleidet sind. Nach nur wenigen Sekunden kommt der BVB auch gleich zu seiner ersten Chance. Der Startelf-Debütant, Cebrails Makreckis, zieht von der linken Seite nach innen und lässt Markus Ballmert ins Leere laufen. Sein Abschluss aus 16 Metern, halbrechter Position, hat ordentlich Zug, ist aber letztlich zu unplatziert. Erik Domaschke kann den Schuss abwehren.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
1
14:06
Spielbeginn
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
14:06
Florian Badstübner wartet noch mit dem Anpfiff, weil in beiden Blocks Pyrotechnik gezündet wird. Aus den Stadionlautsprechern ertönt die Ansage, dass die Partie so nicht begonnen werden kann.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
5
14:06
Die Meidericher kommen zu ihrer ersten Kontermöglichkeit über die rechte Seite. Bevor sie mit ihr etwas anfangen können, sind die Berliner aber zur Stelle und es geht wieder in die andere Richtung.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
4
14:06
Die Gäste sind in den Anfangsminuten leicht tonangebend, die Freiburger sind bislang vor allem mit Defensivaufgaben beschäftigt.
TSV Havelse Hallescher FC
4
14:06
Havelse erobert sich die Kugel und kontert zum ersten Mal mit viel Tempo. Froese kommt auf der halbrechten Seite an den Ball und legt das Leder in die Mitte. Dort kann der Ball geklärt werden. Beim Nachschuss von Düker fehlen dann knappe zwei Meter.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
1
14:05
Die Mannschaft von Daniel Scherning versucht die Löwen sofort mit einem ganz hohen Pressing unter Druck zu setzen. Einen ersten Ballgewinn vertändelt aber Ba-Muaka Simakala am Sechzehner.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
5
14:05
Björn Jopek führt ihn aus halbrechter Position aus, findet mit seinem Linksschuss aber nur die Mauer.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
4
14:04
Enes Küc wird Millimeter vor der Box gefällt. Es gibt Freistoß ist aussichtsreicher Position.
Borussia Dortmund II SV Meppen
1
14:04
Spielbeginn
VfL Osnabrück TSV 1860 München
1
14:04
Schiedsrichter Patrick Hanslbauer gibt die Begegnung an der Bremer-Brücke frei! Die Niedersachsen spielen in lilanen Trikots, im Gegensatz dazu tragen die Gäste blau-weiße Jerseys.
Borussia Dortmund II SV Meppen
14:04
Die Meppener Fans sind ordentlich am zündeln, wodurch die Feuerwerkskörper derzeit das Geschehen dominieren. Patrick Glasner wartet noch ein wenig mit dem Anpfiff.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
1
14:04
Spielbeginn
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
3
14:04
Diesen führt sie kurz aus, die weite Hereingabe von Yannis Becker bringt aber keine Gefahr.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
2
14:03
Die Viktoria kann die Verteidigungsreihen trotz des hohen Pressings der Zebras überwinden. Lewald holt auf der rechten Seite den ersten Eckstoß der Partie heraus.
Borussia Dortmund II SV Meppen
14:02
Mit ein wenig Verspätung betreten die beiden Teams den Platz. Lange wird es jedoch nicht mehr dauern, bis es im Stadion Rote Erde losgehen kann. Wir freuen uns auf ein spannendes Match bei besten äußeren Bedingungen.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
1
14:02
Das Spiel in Freiburg ist bei strahlendem Sonnenschein freigegeben, der Ball rollt.
TSV Havelse Hallescher FC
1
14:02
Auf geht's! Der Ball rollt und das aktuell in den Reihen des Halleschen FC, der heute in Schwarz agiert. Havelse tritt in weißen Jerseys an.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
1
14:02
Duisburg tritt wie gewohnt in den Vereinsfarben Blau und Weiß auf, die Gäste agieren im schwarz-roten Auswärtsdress.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
1
14:01
Los geht's! Der Unparteiische Franz Bokop gibt die Partie frei.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
1
14:01
Spielbeginn
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
1
14:01
Spielbeginn
TSV Havelse Hallescher FC
1
14:01
Spielbeginn
Borussia Dortmund II SV Meppen
13:58
In wenigen Minuten beginnt das erste Pflichtspiel-Duell zwischen Borussia Dortmund II und dem SV Meppen überhaupt. Lediglich im Rahmen eines Freundschaftsspiel standen sich die Teams im Juli 2019 bereits gegenüber. Damals gingen die Borussen mit einem 3:1-Erfolg als Gewinner vom Platz. Heute erwartet uns aber dennoch ein 50/50-Match, in dem die BVB-Reserve nach den jüngsten Misserfolgen mehr unter Druck steht. Schiedsrichter der Partie ist Patrick Glasner.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
13:51
Auch wenn dieses Aufeinandertreffen womöglich nicht ein sehr hochklassiges sein wird, ist eine hohe Intensität garantiert. Gelingt den Zebras heute die so lange ersehnte Kehrtwende und der erste Dreier seit einer gefühlten Ewigkeit? Die kommenden 90 Minuten werden die Antwort liefern!
TSV Havelse Hallescher FC
13:51
Beim heutigen Spiel kommt es zu einer Premiere im deutschen Profifussball. Erstmals besteht das Unparteiischengespann komplett aus Schiedsrichterinnen. Riem Hussein wird die Partie leiten, ihr assistieren Katrin Rafalski und Christina Biehl.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
13:47
Der SV Waldhof verändert seine Startelf gegenüber dem 1:0-Heimerfolg gegen Saarbrücken auf einer Position: Martinovic ersetzt Lebeau (nicht im Kader).
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
13:46
Bei den Freiburgern ergeben sich im Vergleich zur 0:6-Klatsche bei 1860 München zwei personelle Wechsel in der Startformation: Kammerknecht und Engelhardt beginnen anstelle von Treu (nicht im Kader) und Risch (Bank).
VfL Osnabrück TSV 1860 München
13:44
VFL-Coach Daniel Scherning wechselt nach dem 2:1-Erfolg in Verl zweimal. Lukas Gugganig und Aaron Opoku beginnen für Felix Higl sowie Maurice Trapp. Bei den Gästen schickt Michael Köllner die gleiche Startelf ins Rennen, die vor einer Woche dem SC Freiburg II eine Klatsche verpasste.
TSV Havelse Hallescher FC
13:43
Auch beim Halleschen FC muss ein gesperrter Spieler ersetzt werden. Louis Samson ist nach seiner fünften Gelben Karte nicht mit von der Partie. Für ihn kommt Sternberg in die Partie. Zudem ist Badjie für Guttau mit dabei.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
13:42
Ein Derby verspricht im Vorfeld immer Brisanz. FCS-Coach Koschinat richtete vor dem Duell aber einen kleine Appell an die Anhängerschaft: "Es ist ein Fußball-Spiel mit viel Rivalität. Aber kein Krieg. Das sollten sich die Fans bewusst machen. Es herrscht Vorfreude und Spannung bei uns. Mir ist bewusst, dass wir viel mehr erreichen können als drei Punkte." Zehnmal gab es diese Begegnung übrigens in der 1. Liga und einmal im Pokal - in Liga 3 ist es erst der dritte Treff. Die Bilanz spricht klar für den FCK: Von den 13 Partien gewann Lautern sechs, Saarbrücken nur zwei.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
13:41
Beim Fußball-Club aus Lichterfelde stehen im Vergleich zum Spiel gegen den BVB II zwei Neue in der Anfangself. Yilmaz und Seiffert nehmen zunächst auf der Bank Platz, für sie beginnen Jopek und der Siegtorschütze der vergangenen Woche Falcao. Berlin wird in einem 3-4-3-System agieren, der MSV setzt auf die klassische 4-2-3-1-Formation.
TSV Havelse Hallescher FC
13:39
Trotz der 0:4-Niederlage in der Vorwoche vertraut Trainer Rüdiger Ziehl seiner Startelf. Einzig der gesperrte Yannik Jaeschke muss weichen, für ihn ist Linus Meyer mit von der Partie.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
13:36
Zwischen diesen beiden Partien fand das DFB-Pokalspiel gegen Union Berlin statt, das die Quadratestädter nach Verlängerung mit 1:3 verloren. Alexander Rossipal hatte den SVW dort bereits in der vierten Spielminute in Führung gebracht. Beim 1:0-Heimerfolg gegen Saarbrücken am letzten Samstag war Joseph Boyamba der Schütze des goldenen Tores in der 62. Spielminute.
Borussia Dortmund II SV Meppen
13:35
Meppen-Coach Rico Schmitt setzt nach dem Motto "Never change a winning team" lediglich auf einen neuen Spieler. Für den offensiven Mittelfeldspieler, Christoph Hemlein, steht heute Morgan Fassbender in der Startaufstellung. Der 24-Jährige wird Eins-zu-Eins die Rolle von Hemlein im rechten offensiven Mittelfeld einnehmen. Taktisch gesehen wird sich demnach nichts am 4-2-3-1-System ändern. Erneut auf der Bank sitzt der frühere Leverkusener und Junioren-Nationalspieler Richard Sukuta-Pasu. Der inzwischen 32-jährige Angreifer war beim 1:0 gegen Türkgücü München mit seinem Joker-Tor der gefeierte Matchwinner.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
13:33
Im Vergleich zum Spiel gegen den HFC nimmt Trainer Schmidt bei den Meiderichern drei Veränderungen vor. Für Gembalies, der krankheitsbedingt ausfällt, rückt Fleckstein in die Verteidigung. Im zentralen offensiven Mittelfeld werden Ghindovean und Hettwer (beide Bank) von Bouhaddouz und Stoppelkamp vertreten.
Borussia Dortmund II SV Meppen
13:28
Enrico Maaßen nimmt im Vergleich zur 1:2-Pleite gegen Viktoria Berlin drei Veränderungen vor. Nicht mit dabei ist unter anderem Dan-Axel Zagadou, der gegen die Berliner Spielpraxis sammeln sollte, nun jedoch in den Profi-Kader zurückkehrt. Für den Franzosen kehrt Lennard Maloney in die Startaufstellung zurück. Zudem sitzen Marco Hober und Ted Tattermusch nur auf der Ersatzbank. Dafür dürfen sich heute Cebrails Makreckis und Niklas Dams von Beginn an zeigen. Damit agieren die Schwarz-Gelben in Summe defensiver, zumal für den Stürmer Tattermusch der Verteidiger Dams mit von der Partie ist. Dadurch dürfte Haymenn Bah-Traore aus der Abwehr ins Mittelfeld rücken, wohingegen Tachie wohl die einzige Spitze im 5-4-1-System darstellt.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
13:27
Nach sieben sieglosen Spielen in Serie konnten die Löwen am vergangenen Wochenende den Negativlauf stoppen und schossen die Zweitvertretung des SC Freiburg (6:0) aus dem Stadion. Hinzu gesellt sich der Erfolg im Pokal gegen Schalke (1:0). Von einer möglichen Aufholjagd in der Liga will Coach Michael Köllner dennoch nichts wissen. "Wir tun gut daran, uns jetzt nur mit dem Spiel in Osnabrück zu beschäftigen. Das wird brutal schwer. Jeder, der schon mal an der Bremer-Brücke war, weiß, dass es dort ein heißes Pflaster ist", warnte der 51-Jährige.
TSV Havelse Hallescher FC
13:27
In der gewohnt engen 3. Liga nimmt der Hallesche FC momentan einen Platz im Mittelfeld ein. Dass die Gäste drei Punkte hinter dem zweiten Rang, aber auch nur fünf Zähler vor einem Abstiegsplatz liegen, zeigt, wie knapp es zugeht. Dementsprechend kann ein Sieg heute richtungsweisend für den HFC sein, der mit der Empfehlung eines 2:1-Sieges gegen Duisburg nach Havelse reist.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
13:26
Lautern-Trainer Antwerpen tauscht trotz der Pleite gegen die Kickers nur einmal: Hanslik kehrt nach Gelb-Rot-Sperre zurück ins Sturmzentrum und vertreibt Sessa wieder auf die Bank.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
13:25
Blicken wir schnell auf die Aufstellungen beider Teams, beginnen bei den Hausherren. Coach Koschinat wechselt auf drei Positionen im Vergleich zur Niederlage in Mannheim: Groiß und Jänicke müssen auf die Bank, Kerber fehlt Gelb-gesperrt. Gnaase, Kretschmer und Scheu ersetzen das Trio.
TSV Havelse Hallescher FC
13:24
Dass es für Aufsteiger Havelse eine ganz schwere Saison werden würde, das war allen Beteiligten schon vor der Spielzeit bewusst. Nach dem 8. Spieltag stand man mit einem Zähler auf dem letzten Platz, ehe es nach zwei Siegen in Folge wieder etwas Hoffnung gab. Was folgte war jedoch ein Rückfall in alte Zeiten und drei Niederlagen mit einem Torverhältnis von 3:15. Der Rückstand auf die rettenden Plätze ist wieder bei neun Punkten, doch vor allem muss heute auch unabhängig von der Tabelle ein anderes Gesicht gezeigt werden.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
13:24
Trotz der längeren Phase, in der die Viktoria schwächelte, steht sie vor dem Spieltag mit 21 Punkten auf dem fünften Rang und ist dabei nur drei Zähler von Osnabrück auf dem zweiten entfernt. Allerdings liegen auch nur fünf Zähler zwischen den Hauptstädtern und den Freiburger Amateuren auf dem 17. (!) Platz. Diese 3. Liga ist weiterhin unfassbar eng und spannend!
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
13:24
Den Gästen erging es letzte Woche ähnlich, denn die Würzburger Kickers holten sie im heimischen Fritz-Walter-Stadion zurück auf den Boden der Tatsachen. 0:2 verloren die Roten Teufel, nachdem sie zuvor vier Spiele in Folge zu Null gewannen und erst dann einen kleinen Mini-Dämpfer beim 1:1 in Duisburg erhielten. Highlight dieser Serie war das 6:0 bei Aufsteiger Havelse. Damit machten die Lauterer auch den verkorksten Saisonstart wett und stehen in der Tabelle im Mittelfeld mit Blick nach oben. Aber auch nach unten müssen die Pfälzer schauen, denn groß ist der Abstand zur Abstiegszone wie erwähnt nicht.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
13:20
Damit stehen die Meidericher an vorletzter Stelle der Tabelle, nur der Aufsteiger aus Havelse ist schlechter. Zum rettenden Ufer sind es im Moment allerdings nur drei Zähler, sie sollten allerdings schnellstmöglich punkten, um den Anschluss an das Mittelfeld der Liga nicht zu verlieren. Auf dem Papier dürfte das gegen den starken Aufsteiger aus Berlin allerdings schwierig werden. Auch der sammelte in der jüngsten Vergangenheit vier Niederlagen und keinen Sieg aus fünf Begegnungen, konnte diesen Negativ-Trend aber am letzten Spieltag mit einem 2:1-Sieg gegen die Zweitvertretung Dortmunds stoppen.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
13:20
Nach sechs Spielen in Serie ohne Niederlage mussten die Saarbrücker letzte Woche beim direkten Konkurrenten Waldhof Mannheim nach fünfzig Tagen mal wieder eine Pleite einstecken (0:1). Allerdings gab es auch nur zwei Siege während dieser Periode zuvor, viermal kamen die Saarbrücker nicht über eine Punkteteilung hinaus. Sowohl gegen Braunschweig als auch Meppen verspielten sie dabei die Führungen erst kurz vor Schluss, gegen Meppen sogar einen Zwei-Tore-Vorsprung. So reicht die Punkteausbeute letztlich doch nur für 21 Zähler und Rang sechs. Im Derby soll heute aber die nächste Serie an Spielen ohne Niederlage gestartet werden.
TSV Havelse Hallescher FC
13:19
Guten Tag und hallo zum 15.Spieltag in der 3. Liga. Am heutigen Samstag stehen wieder einige Partien auf dem Programm. Unter anderem trifft der TSV Havelse auf den Halleschen FC. Anstoß ist wie gewohnt um 14 Uhr!
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
13:19
Anders stellt sich die Lage beim auf Tabellenrang drei liegenden SV Waldhof dar, der damit 14 Plätze vor den Breisgauern rangiert und noch eine nachzuholende Partie in der Hinterhand hat. Die Kurpfälzer sind seit sieben Ligaspielen ungeschlagen und holten aus ihren beiden Ligapartien seit der letzten Länderspielpause gegen Zwickau (1:1) und Saarbrücken (1:0), jeweils zuhause, vier Zähler.
Borussia Dortmund II SV Meppen
13:19
Konträr zu den Schwarz-Gelben befindet sich der SV Meppen derzeit stark im Aufwind. Der Tabellen-Neunte gewann drei seiner letzten vier Ligaspiele und bezwang zudem den VfL Osnabrück im Landespokal Niedersachsen. Nach der Zitterpartie im Vorjahr, scheinen die Meppener in dieser Saison nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Insbesondere in den engen Matches behielten die Blau-Weißen beinahe immer die besseren Nerven.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
13:18
Trotz der unterschiedlichen Tabellensitautionen beider Teams erwarten die Verantwortlichen ein Duell auf Augenhöhe. "Jedes Spiel ist eng, die Tagesform ist entscheidend. Aber wir sind gut drauf, haben ein Heimspiel und wollen das natürlich gewinnen", sagte VFL-Trainer Daniel Scherning. Für den nötigen Extra-Schub auf der Seite der Niedersachsen sollen die Fans an der Bremer-Brücke sorgen. Über 10.000 Zuschauer werden im Stadion erwartet, wenn aus Sicht der Osnabrücker Platz zwei verteidigt werden soll.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
13:15
Zur Halbzeit fiel der Rückstand für die Breisgauer im Stadion an der Grünwalder Straße mit 0:2 noch einigermaßen moderat aus. Zwei Doppelschläge der Hausherren in der 56. und 58. sowie in der 70. und 73. Minute sorgten dann aber für die mit Abstand höchste Niederlage der Freiburger in dieser Saison.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
13:14
Der SC Freiburg II konnte nach nur zwei geholten Punkten aus den Partien gegen Braunschweig (0:1), Zwickau (0:0), Halle (1:1) und Kaiserslautern (0:3) im letzten Heimspiel vor zwei Wochen gegen den SC Verl beim 3:2-Sieg mal wieder drei Punkte einfahren. Nachhaltigen Auftrieb brachte dieser Erfolg dem Team von Trainer Thomas Stamm nicht: Die Zweitvertretung des Sportclubs ging am vergangenen Wochenende mit 0:6 bei 1860 München unter.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
13:12
Zebras in der Krise! Die vergangenen fünf Wochen des MSV waren katastrophal. Seit fünf Partien ist er nun ohne Sieg und verlor von diesen satte vier Stück. Auch der Trainerwechsel konnte diesen Negativtrend nicht wirklich stoppen. Nachdem Pavel Dotchev nach der Niederlage zuhause gegen Meppen freigestellt wurde, übernahm Uwe Schubert die Teamleitung für ein Spiel, bevor Hagen Schmidt sein neues Amt antrat. Zuvor war der 51-Jährige im NLZ von Borussia Mönchengladbach aktiv und soll nun Duisburg aus dem Schlamassel ziehen. Nach einem wichtigen Punktgewinn gegen die zu diesem Zeitpunkt formstarken Roten Teufel musste Blau-Weiß am vergangenen Spieltag allerdings die nächste Niederlage einstecken.
SC Freiburg II Waldhof Mannheim
13:10
Hallo und herzlich willkommen zum 15. Spieltag der Dritten Liga. Vor der anstehenden Länderspielpause trifft heute die Zweitvertretung des SC Freiburg auf Waldhof Mannheim. Anstoß ist um 14 Uhr.
Borussia Dortmund II SV Meppen
13:10
Die Gastgeber aus Dortmund erlebten zuletzt ein böses Erwachen in Liga drei. Nachdem sich der Aufsteiger zu Saisonbeginn konstant unter den Top-5-Mannschaften bewegte, belegt das Team von Enrico Maaßen inzwischen nur noch den zehnten Tabellenrang. Dies ist die logische Konsequenz von zuletzt drei Pleiten in Serie. Das Dortmunder Reserveteam verlor die Spiele gegen Braunschweig (2:4), Viktoria Köln (0:1) und Viktoria Berlin (1:2). Neben einer oftmals wackligen Defensive offenbarten die Borussen vor allem Probleme darin, aus einer eigentlich funktionierenden Spielanlage gefährliche Nadelstiche zu setzen.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
13:10
Der VFL sammelte zuletzt sieben Punkte aus den vergangenen drei Spielen und verbesserte sich in der Tabelle dadurch bis auf den zweiten Rang. Bis zum Spitzenreiter aus Magdeburg fehlen weitere vier Zähler, allerdings kann sich in den engen 3. Liga die Situation jederzeit in alle Richtungen blitzschnell verändern. Den eigenen Ansprüchen laufen dagegen die Unentschieden-Könige aus München hinterher. Mit acht Remis rangieren die Löwen nur auf Platz 14.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
13:09
Zwar trennen beide Städte das Bundesland, mit lediglich 70 Kilometern Entfernung haben die Lauterer dennoch eine sehr kurze Anreise ins Saarland. Auch tabellarisch liegen beide Teams nicht weit auseinander. Zwar stehen die Hausherren auf Rang sechs und der Gast aus der Pfalz nur auf dem elften Rang, allerdings sind es lediglich zwei Pünktchen, die die beiden trennen. In einer bislang unfassbar engen Saison ist Kaiserslautern mit den gesammelten 19 Zählern aber umgekehrt nur drei Punkte von den Abstiegsrängen entfernt. Bei einem Sieg in Saarbrücken winkt aber sogar Rang fünf - für die Hausherren geht es heute sogar um einen Aufstiegsrang.
1. FC Saarbrücken 1. FC Kaiserslautern
13:04
Hallo und herzlich willkommen zum 15. Spieltag in Liga 3. Im Derby trifft der 1. FC Saarbrücken auf den 1. FC Kaiserslautern - Anstoß ist um 14:00 Uhr.
VfL Osnabrück TSV 1860 München
13:00
Ein herzliches Willkommen zum 15. Spieltag in der 3. Liga am Samstagnachmittag! Der VFL Osnabrück empfängt den TSV 1860 München zum Traditionsduell. Anstoß an der Bremer-Brücke ist um 14 Uhr.
MSV Duisburg FC Viktoria 1889 Berlin
12:59
Herzlich willkommen zur Drittligakonferenz am Samstagnachmittag! Der MSV Duisburg hat an diesem 15. Spieltag Viktoria 1889 Berlin zu Gast in der Schauinsland-Reisen-Arena. Anstoß ist um 14:00 Uhr.
Borussia Dortmund II SV Meppen
12:53
Hallo und herzlich willkommen zum 15. Spieltag in der 3. Liga. Am heutigen Nachmittag steht die Partie Borussia Dortmund II gegen den SV Meppen auf dem Programm. Das Duell der beiden Tabellen-Nachbarn verspricht ein packendes und ausgeglichenes Match zu werden. Der Anpfiff im Stadion Rote Erde erfolgt um 14 Uhr

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM16111430:141634
2Waldhof MannheimWaldhof MannheimWaldhof Mannh.SVW1786329:171230
3SV MeppenSV MeppenSV MeppenSVM1793525:21430
4Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS1785428:181029
5VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN1784524:17728
61. FC Saarbrücken1. FC SaarbrückenSaarbrückenSAR1776427:21627
71. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK1775521:111026
8Borussia Dortmund IIBorussia Dortmund IIDortmund IIBVB1773723:20324
9TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M601758425:22323
10SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenSV WehenSWW1765624:22223
11SC Freiburg IISC Freiburg IIFreiburg IIFRE1765614:25-1123
12FC Viktoria 1889 BerlinFC Viktoria 1889 BerlinViktoria 1889VIK1764726:22422
13Viktoria KölnViktoria KölnVikt. KölnVIK1764720:26-622
14FSV ZwickauFSV ZwickauFSV ZwickauZWI1649321:20121
15Hallescher FCHallescher FCHallescher FCHAL1756625:27-221
16Türkgücü MünchenTürkgücü MünchenTürkgücüTÜR1754818:26-819
17SC VerlSC VerlVerlVRL1745826:33-717
18MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV17511121:30-916
19Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburgFWK1736812:23-1115
20TSV HavelseTSV HavelseTSV HavelseHAV17321214:38-2411
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hallescher FCMichael EberweinHallescher FC161000,63
Waldhof MannheimDominik MartinovicWaldhof Mannheim161030,63
3MSV DuisburgOrhan AdemiMSV Duisburg17910,53
41. FC SaarbrückenAdriano Grimaldi1. FC Saarbrücken17810,47
SV Wehen WiesbadenGustaf NilssonSV Wehen Wiesbaden14830,57

Aktuelle Spiele