Alle Einträge
Highlights
Tore
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
90
16:01
Fazit:
Der TSV 1860 München und Viktoria Berlin trennen sich nach intensiven 90 Minuten mit 1:1! Für die Löwen ist es die siebte Punkteteilung in dieser Saison und verrückterweise das fünfte Mal ein 1:1 innerhalb der letzten sechs Partien! Die Köllner-Mannen treten weiter auf der Stelle, während die Viktoria mit dem Auswärtspunkt wohl sehr gut leben kann. Bereits in der ersten Hälfte war Sechzig den Gästen von den Spielanteilen her überlegen und das führte sich dann auch zu Beginn des zweiten Abschnitts so fort. Allerdings nutzten die Berliner dann eine Ecke zum überraschenden Führungstreffer durch Gunte in der sechzigsten Minute. Mölders fand daraufhin aber seinen Torriecher wieder und stellte in Minute 77 auf 1:1. In der Schlussphase drückten die Löwen auf das 2:1, scheiterten aber entweder am eigenen Unvermögen oder an Viktoria Keeper Sprint. So blieb es beim Remis, das die Sechziger wohl grübeln lässt. Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Nachmittag!
SC Freiburg II Hallescher FC
90
16:00
Fazit:
Der SC Freiburg II und der Hallescher FC trennen sich nach einer ereignisreichen Partie mit 1:1 (0:1). Die Anfangsphase gehörte den Gästen, die nach einem Eckball in der 9. Minute durch Michael Eberwein in Führung gingen. Mit zunehmender Spielzeit übernahmen die Hausherren aber mehr und mehr die Kontrollen. Die Elf von Thomas Stamm vergab noch vor der Pause hochkarätige Chancen zum Ausgleich und auch nach dem Seitenwechsel scheiterten die Breisgauer immer wieder am überragenden HFC-Keeper Tim Schreiber. Erst in der 83. Minute gelang dem SCF der hochverdiente Ausgleich durch einen Kopfballtreffer von Kiliann Sildillia. Zu mehr reichte es am Ende aber nicht mehr. Die Hallenser dürften mit dem Remis gut leben können.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
90
15:59
Fazit:
Der FSV Zwickau setzt seinen Aufwärtstrend fort und fährt in Osnabrück den zweiten Saison Sieg ein. Gegen den VfL sichern sich die Zwickauer einen 1:0-Erfolg. Für den goldenen Treffer sorgte Routinier Ronny König in der 73. Minute. In einer ereignisarmen Partie war es bis dato eigentlich der VfL Osnabrück gewesen, dem man einen Treffer mehr zugetraut hätte. Die Gastgeber waren über die gesamte Spielzeit das aktivere und etwas bessere Thema, fanden aber zu selten den Weg in die Gefahrenzone. Den Hausherren fehlte es an Kreativität im letzten Drittel und so spielte man sich zu wenig Chancen heraus. Am Ende siegt dementsprechend die bessere Effektivität und so nimmt der FSV Zwickau drei schmeichelhafte, aber umso wichtigere Punkte mit.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
90
15:57
Fazit:
Der SV Wehen Wiesbaden und Viktoria Köln trennen sich 1:1-Unentschieden! Es war eine zerfahrene erste Halbzeit, in der die Gastgeber von einem individuellen Fehler des Kölner Keepers profitierten. Nach dem Seitenwechsel war es aber allem voran die Elf von Olaf Janßen, die Torgefahr ausstrahlen konnte und sich auch in der 63. Minute mit dem Ausgleich belohnen konnte. Eine umstrittene Gelb-Rote-Karte wenige Minuten später änderte an der Spielsituation nicht viel, weil der SVWW in der Offensive zu unkreativ agierte, um die Partie für sich zu entscheiden!
MSV Duisburg SV Meppen
90
15:57
Fazit
Auch nach 90 Minuten heißt der Spielstand aus Sicht der Duisburger gegen Meppen 0:1. Die Gäste fahren den ersten Auswärtssiege der Saison ein - und womit? Mit Recht! Harmlose Zebras konnten über die gesamte Spieldauer nur zu selten gefährlich vors gegnerische Tor kommen und scheiterten in der letzten Konsequenz am Gäste-Schlussmann. Der Torwartfehler von Weinkauf, der das Tor des Tages ermöglichte, reichte den Gästen am Ende, die nicht für ihre Fahrlässigkeit in den Kontern bestraft wurden. Für Duisburg bleibt nur die Serie erhalten, dass der MSV weiterhin nicht unentschieden spielen kann. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt noch einen schönen Sonnabend - bis bald.
MSV Duisburg SV Meppen
90
15:55
Spielende
MSV Duisburg SV Meppen
90
15:55
Das wäre es fast noch gewesen! Ademi bekommt die Pille im Sechzehner von Bakir aufgelegt, in der Drehung allerdings wird er beim Schuss geblockt - die Kugel fällt vor die Füße von Kwadwo, aber auch in dessen Schuss werfen sich die Gäste mit allem rein, was ihnen zur Verfügung steht.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
90
15:55
Fazit:
Pünktlich nimmt der Unparteiische die Pfeife in den Mund! Und das aus gutem Grund, die Partie war eigentlich schon nach einer halben Stunde entschieden. Dem TSV Havelse kann man kaum einen Vorwurf machen, die Niedersachsen haben alles in die Waagschale geworfen. Vielleicht waren sie gar ein wenig zu mutig und haben daher vor allem in der Anfangsphase zu viele Räume gelassen. Das nutzte der FCK mit seiner individuellen Qualität eiskalt, teilweise sah es bei den Roten Teufeln nach Tiki-Taka aus. Während der TSV Havelse die höchste Heimniederlage seiner Klubgeschichte bedauert, feiert Lautern den höchsten Sieg in seiner Drittliga-Zeit. Zudem ist Matheo Raab nun schon seit 443 Minuten ohne Gegentor.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:54
Spielende
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:54
Mölders! Die Löwen wollen es ein bisschen zu schön machen! Nach einer klasse Kombination steht Neudecker schon völlig frei links im Strafraum, will aber uneigennützig querlegen zu Mölders, der aber beim Abschluss aus acht Metern noch gestört wird! Mölders will für den Kontakt einen Elfmeter, den bekommt er aber nicht!
SC Freiburg II Hallescher FC
90
15:54
Spielende
VfL Osnabrück FSV Zwickau
90
15:54
Spielende
SC Freiburg II Hallescher FC
90
15:53
Einwechslung bei Hallescher FC: Lucas Halangk
SC Freiburg II Hallescher FC
90
15:53
Auswechslung bei Hallescher FC: Terrence Boyd
SC Freiburg II Hallescher FC
90
15:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:53
Auf einmal kann Linsbichler selbst auf 2:1 stellen, nachdem ihn Dressel rechts in der Box mit einem Steilpass bedient hat. Sein Schuss aus spitzem Winkel fliegt aber deutlich über das Gehäuse.
MSV Duisburg SV Meppen
90
15:53
Gelbe Karte für Jonas Fedl (SV Meppen)
Fedl holt sich nochmal eine Gelbe Karte ab, weil er den Ball unnötig wegschlägt und das Spiel unterbricht.
MSV Duisburg SV Meppen
89
15:52
Die letzte Minute läuft - kann Duisburg das Meppener Bollwerk doch noch knacken? Die Zebras laufen an, jedoch vergeblich. Ihnen will einfach kein Abschluss mehr gelingen.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:52
Linsbichler ist ein richtig belebendes Element seit seiner Einwechslung. Jetzt bittet er Lewald links neben dem Strafraum zum Tanz und gibt das Leder dann halbhoch mittig an die Strafraumgrenze. Staude empfängt die Kugel, kann sie aber nicht entscheidend kontrollieren.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
90
15:51
Gelbe Karte für Marco Schikora (FSV Zwickau)
Traore überläuft den Außenverteidiger, der sich nur noch mit einem Foul zu helfen weiß. Klarer Fall, auch hier muss es den Gelben Karton geben.
MSV Duisburg SV Meppen
87
15:51
Noch einmal ein Doppelwechsel bei den Gästen: Der bemühte, aber glücklose Faßbender geht vom Feld, ebenso Käuper. Al-Hazaimeh und Egerer kommen für die Schlussminuten.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
90
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:50
Vier Minuten bleiben den Teams noch für den möglichen Lucky Punch. Näher dran sind nach wie vor die Sechziger, aber auch Berlin traut sich wieder etwas mehr Offensivgeist zu.
MSV Duisburg SV Meppen
87
15:50
Einwechslung bei SV Meppen: Florian Egerer
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
90
15:50
Spielende
MSV Duisburg SV Meppen
87
15:50
Auswechslung bei SV Meppen: Ole Käuper
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
90
15:50
...Auch die können die Kölner verteidigen!
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SC Freiburg II Hallescher FC
90
15:49
Gelb-Rote Karte für Niklas Kreuzer (Hallescher FC)
Niklas Kreuzer holt sich nach einer gefährlichen Grätsche gegen Enzo Leopold an der Grundlinie seine zweite Gelbe Karte ab und muss noch vor Abpfiff das Spielfeld verlassen.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
90
15:49
Einwechslung bei FSV Zwickau: Adam Sušac
SC Freiburg II Hallescher FC
88
15:49
Die Schlussminuten laufen - gelingt einem Team noch der Lucky Punch?
VfL Osnabrück FSV Zwickau
90
15:49
Auswechslung bei FSV Zwickau: Manfred Starke
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
90
15:49
Mölders kommt doch noch in den Genuss der Kapitänsbinde, allerdings nur, weil Staude für die letzten Minuten für den umtriebigen Lex kommt.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
90
15:49
Wiesbaden wirft alles nach vorne und holt nochmal eine Ecke raus...
VfL Osnabrück FSV Zwickau
89
15:49
Gelbe Karte für Manfred Starke (FSV Zwickau)
Starke ist mit dem Einsatz gegen seinen Teamkollegen gar nicht einverstanden und zettelt hier eine Rudelbildung an. Völlig zurecht bekommt auch er das Ticket.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
89
15:48
Einwechslung bei TSV 1860 München: Keanu Staude
VfL Osnabrück FSV Zwickau
88
15:48
Gelbe Karte für Timo Beermann (VfL Osnabrück)
Beermann kommt gegen König einen Schritt zu spät. Klarer Fall, für dieses Foul muss es Gelb geben.
MSV Duisburg SV Meppen
87
15:48
Einwechslung bei SV Meppen: Jeron Al-Hazaimeh
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
89
15:48
Auswechslung bei TSV 1860 München: Stefan Lex
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
90
15:48
Spielende
MSV Duisburg SV Meppen
87
15:48
Auswechslung bei SV Meppen: Morgan Faßbender
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
90
15:47
Es läuft die Schlussminute. Wenn Florian Lechner das Herz am rechten Fleck hat, wird er nicht allzu lange nachspielen lassen.
MSV Duisburg SV Meppen
86
15:47
Gelbe Karte für Moritz Stoppelkamp (MSV Duisburg)
Das sieht schon ein wenig nach Verzweiflung aus. Stoppelkamp kommt deutlich zu spät in den Zweikampf und zieht dennoch durch: Gelb.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
88
15:47
Steinhart rennt mit Ball von der Mittellinie bis an den Strafraumrand durch, wo ihn dann aber wieder die Ungenauigkeit beim Steckpass für Lex packt! Die finalen unpräzisen Pässe begleiten die Löwen schon durch die gesamte Partie.
SC Freiburg II Hallescher FC
85
15:47
Einwechslung bei Hallescher FC: Elias Löder
SC Freiburg II Hallescher FC
85
15:46
Auswechslung bei Hallescher FC: Jan Shcherbakovski
MSV Duisburg SV Meppen
85
15:46
Stattdessen kontern die Gäste, aber Tankulić bringt den Diagonalball auf links nicht an.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
86
15:46
Bleibt es schon wieder nur beim 1:1 für die Löwen? Es wäre das fünfte in den letzten sechs Spielen, absurd!
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
88
15:46
Schöne Kombinationen sind das weiterhin, allerdings nicht mehr ganz so nah am Gehäuse von Norman Quindt. Immerhin holt Neal Gibs von links mal wieder einen Eckball heraus.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
90
15:46
Gelbe Karte für Moritz Nicolas (Viktoria Köln)
Gelbe Karte wegen Zeitspiel für Moritz Nicolas!
MSV Duisburg SV Meppen
83
15:45
Duisburg kommt nochmal - aber die Zebras trampeln sich vor dem Strafraum fest und stehen sich auf den Füßen. Das ist zu sehr klein-klein bei den Hausherren - Meppen macht das Zentrum dicht.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
90
15:45
Vier Minuten gibt's oben drauf!
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
90
15:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
VfL Osnabrück FSV Zwickau
85
15:45
Osnabrück hat aber seine Gelegenheiten. Ein Schuss von Köhler wird im letzten Moment geblockt, den Abpraller feuert Traore auf die lange Ecke, wo Heider knapp verpasst.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
84
15:45
Viktoria-Coach Muzzicato will den Münchner durch einen Wechsel ein wenig Wind aus den Segeln nehmen. Hahn kommt für Gunte.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
83
15:44
Und die Zwickauer Defensive macht den Hausherren das Leben echt schwer. Der Abwehrverbund, der das gesamte Spiel schon gut stand, ist nach der Führung natürlich noch etwas massiver geworden.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
86
15:44
Die Lautern-Fans wollen noch ein Tor sehen. In der Tat gibt es keinen Grund, sich für kommende Aufgaben zu schonen. Schließlich steht die Länderspielpause an und auch die Drittligisten haben spielfrei.
MSV Duisburg SV Meppen
82
15:44
Und der neue Mann ist sofort im Bilde: Hemlein und Bakalorz knallen mit den Köpfen aneinander, für beide geht es nach kurzer Behandlung aber weiter.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
84
15:44
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Alexander Hahn
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
84
15:43
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Tobias Gunte
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
87
15:43
Risse sieht im Mittelfeld, dass Keeper Stritzel weit vor seinem Kasten steht und versucht sein Glück mit einem Lupfer. Stritzel ist aber rechtzeitig zurück und lenkt den Ball über das Gehäuse! Der anschließende Eckball bleibt ohne Folgen.
MSV Duisburg SV Meppen
81
15:43
Das ist ein klares Signal: Der offensivere Guder geht raus und wird durch den defensiveren Hemlein ersetzt.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
83
15:43
Berlin ist mit der entfachten Münchner Dynamik überfordert, hält aber mit allen Kräften defensiv dagegen. Vor allem Keeper Sprint ragt in dieser Phase über sich hinaus und trägt sein Team in die Schlussphase.
MSV Duisburg SV Meppen
81
15:42
Einwechslung bei SV Meppen: Christoph Hemlein
MSV Duisburg SV Meppen
81
15:42
Auswechslung bei SV Meppen: René Guder
MSV Duisburg SV Meppen
79
15:42
Auf der Gegenseite ist dafür der MSV aus dem Nichts da - Bakir erhält 13 Meter vor dem Kasten zentral die Kugel auf den Fuß serviert und sucht sofort den Abschluss. Der Schuss des Deutsch-Jordaniers rauscht aber knapp drüber.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
84
15:42
Matheo Raab kann sich mal ein wenig auszeichnen, pflückt eine weite Freistoßhereingabe souverän aus der Luft.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
82
15:42
1860 spielt jetzt voll auf Sieg. Mit den Fans im Rücken rennen die Löwen unermüdlich an, wobei es dann aber wieder oft zu hektisch wird, wenn es in den Strafraum gehen soll.
SC Freiburg II Hallescher FC
83
15:41
Tooor für SC Freiburg II, 1:1 durch Kiliann Sildillia
Da ist der Ausgleich! Mehr als verdient erzielen die Hausherren nach einem Eckball von der rechten Seite den Ausgleich. Terrence Boyd unterläuft die Hereingabe und aus elf Metern köpft Kiliann Sildillia platziert in die linke Torecke zum 1:1 ein. Ist jetzt sogar noch mehr drin? Ein wenig Zeit bleibt noch!
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
86
15:41
SVWW bringt jetzt volle Offensivpower: Farouk ersetzt den Defensivmann Gürleyen für die letzten Minuten!
SC Freiburg II Hallescher FC
80
15:41
Mit einem Sieg würde Halle vorerst bis auf den 3. Platz vorstoßen. Es stehen ihnen aber noch lange zehn Minuten bevor. Freiburg bleibt am Drücker.
MSV Duisburg SV Meppen
79
15:41
Weinkauf ist aufmerksam - aber den Konter kann - muss - Meppen besser ausspielen. Guders flache Hereingabe von der rechten Strafraumkante ist aber zu nah an den Schlussmann herangezogen.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
86
15:40
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Amin Farouk
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
82
15:40
Ein kleiner Trost für den TSV Havelse: Auch von den anderen Heimmannschaften liegt an diesem Drittliga-Nachmittag keine einzige in Führung.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
86
15:40
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Ahmet Gürleyen
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
80
15:40
Sprint mit der Glanztat! Eine Ecke von rechts wird von Neudecker hoch an den Elfmeterpunkt geschlagen. Dort hebt Linsbichler ab und drückt die Kugel völlig frei auf das rechte Eck, wo Sprint abtaucht und die Murmel noch vor der Linie erwischt und um den Pfosten kratzt! Was ist hier plötzlich los!
VfL Osnabrück FSV Zwickau
79
15:40
Etwas mehr als zehn Minuten sind noch zu gehen. Osnabrück versucht es hier nun natürlich mit allen Mitteln, wird den möglichen Ausgleich aber erzwingen müssen, denn spielerisch fanden die Gastgeber bisher zu wenig Lösungen.
MSV Duisburg SV Meppen
77
15:39
Die Schlussphase bricht an - mittlerweile lebt das Spiel fast ausschließlich noch von der Spannung. Torraumszenen oder schönen Fußball können beide Teams nicht bieten.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
78
15:39
Einwechslung bei FSV Zwickau: Davy Frick
VfL Osnabrück FSV Zwickau
78
15:39
Auswechslung bei FSV Zwickau: Mike Könnecke
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
83
15:39
Wahnsinn, die Kölner haben in Unterzahl die Riesenchance! Der eben eingewechselte Daniel Buballa kann sich auf der linken Seite klasse durchsetzen und bringt das Leder an der Grundlinie in den Rückraum zu Timmy Thiele. Der rutscht mit allem was er hat in den Ball und verfehlt mit seinem Schuss den Querbalken nur um rund einen halben Meter.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
79
15:39
Jetzt ist richtig Feuer drin in der Partie, auch weil das Publikum zurück ist!
MSV Duisburg SV Meppen
76
15:39
Nach seinem Startelfdebüt hat Krüger nach 75 Minuten Feierabend und wird durch Evseev ersetzt.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
81
15:38
Einwechslung bei TSV Havelse: Deniz Cicek
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
81
15:38
Auswechslung bei TSV Havelse: Yannik Jaeschke
SC Freiburg II Hallescher FC
77
15:38
Sandrino Braun-Schumacher ist sauer, weil Referee Christian Ballweg fälschlicherweise auf Abstoß entscheidet. Niklas Kastenhofer war klar dran. Derweil legt sich Tim Schreiber in aller Ruhe den Ball zurecht.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
80
15:38
Einwechslung bei TSV Havelse: Linus Meyer
MSV Duisburg SV Meppen
76
15:38
Einwechslung bei SV Meppen: Willi Evseev
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
80
15:38
Auswechslung bei TSV Havelse: Fynn-Luca Lakenmacher
MSV Duisburg SV Meppen
76
15:38
Auswechslung bei SV Meppen: Lukas Krüger
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
79
15:37
Konter der Roten Teufel! Das hätte eigentlich das 7:0 sein müssen. Dass es nicht fällt, liegt einzig und allein daran, dass Mike Wunderlich den sich in seinem Rücken freilaufenden Muhammed Kiprit nicht sieht. Daher versucht es der Mittelfeldmotor alleine und zwingt Norman Quindt zu einer Glanzparade!
VfL Osnabrück FSV Zwickau
76
15:37
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Andrew Wooten
VfL Osnabrück FSV Zwickau
76
15:37
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Ba-Muaka Simakala
VfL Osnabrück FSV Zwickau
76
15:37
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Ulrich Bapoh
VfL Osnabrück FSV Zwickau
76
15:37
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Ulrich Taffertshofer
VfL Osnabrück FSV Zwickau
76
15:37
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Felix Higl
VfL Osnabrück FSV Zwickau
76
15:37
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Timo Beermann
SC Freiburg II Hallescher FC
76
15:37
Das gibt es doch nicht! Der SC Freiburg vergibt die nächste Großchance. Einen Eckball von der rechten Seite verlängert Kiliann Sildillia vom Elfmeterpunkt auf den zweiten Pfosten. Von dort schießt Sandrino Braun-Schumacher aus vier Metern auf das Tor, aber Niklas Kastenhofer fälscht den Ball entscheidend ab, der haarscharf über die Latte fliegt.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
77
15:36
Tooor für TSV 1860 München, 1:1 durch Sascha Mölders
Der König von Giesing ist zurück! Er leitet den Treffer selbst ein, indem er Linsbichler mit einem Steilpass links in den Strafraum schickt, wo dieser sich gegen Lewald durchsetzt und dann zu Lex gibt, der aus spitzem Winkel nur den rechten Innenpfosten trifft. Mölders steht dann aber natürlich in Stürmermanier bereit und schiebt in das leere Tor zum 1:1 ein - das Stadion bebt!
MSV Duisburg SV Meppen
74
15:36
Aus dem ersten Eckball wird gleich der zweite - aber auch der Standard bringt nichts ein. Diese Situationen hat der MSV gut im Griff.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
76
15:36
Linsbichler! Neudecker bekommt das Leder vor dem Strafraum und wuselt sich dann durch mehrere Gegenspieler hindurch in die Box, wo die Kugel mit etwas Glück weiter zu Linsbichler springt, der knapp rechts am Tor vorbei schiebt!
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
78
15:36
Havelse ist weiter um den Ehrentreffer bemüht. Doch eine ganz klare Torchance steht den Niedersachsen bis auf den Jaeschke-Kopfball ganz zu Beginn nicht zu Buche.
MSV Duisburg SV Meppen
73
15:36
Faßbender will den Deckel drauf machen und zieht mit Tempo über links in den Strafraum, schüttelt im Laufduell Steurer erst ab, mit dem langen Bein grätscht der Defensivmann den Meppener aber in letzter Sekunde noch ab - Eckball.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
76
15:35
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Enes Küc
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
76
15:35
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Soufian Benyamina
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
80
15:35
Einwechslung bei Viktoria Köln: Daniel Buballa
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
75
15:35
Pinckert leitet über rechts den nächsten Angriffsversuch der Berliner ein, indem er hoch zentral in den Halbraum chippt, wo Benyamina super direkt nach rechtsaußen zu Cigerci gibt, der das Leder dann aber gegen Deichmann vertändelt.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
80
15:35
Auswechslung bei Viktoria Köln: Luca Marseiler
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
76
15:35
Dreifachwechsel der Pfälzer. Schwierig, das bei einem 6:0 zu sagen, doch Felix Götze war nach seiner langen Verletzungspause kaum ein Faktor. Mit Simon Stehle kommt ein von Hannover 96 an die Roten Teufel ausgeliehener Offensivmann.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
77
15:34
Man merkt die Hausherren wollen die Führung, Viktoria lässt aber auch in Unterzahl wenig zu!
SC Freiburg II Hallescher FC
75
15:34
Die Schlussviertelstunde beginnt im Schwarzwald-Stadion. Derzeit passiert nicht allzu viel und Torchancen sind Mangelware. Es geht vor allem zwischen den beiden Strafräumen hin und her. Die Zeit läuft für den HFC und gegen den SCF.
MSV Duisburg SV Meppen
72
15:34
Die Körpersprache der Hausherren spricht Bände - die Situation ist unzufriedenstellend. Aber noch führt der Gast immer noch nur mit einem Tor.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
75
15:34
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Julian Niehues
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
75
15:33
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Felix Götze
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
73
15:33
Es soll natürlich offensiver werden, deshalb kommen Linsbichler und Dressel für Moll und Tallig. Lex hat nach der Einwechslung von Mölders übrigens die Kapitänsbinde behalten.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
75
15:33
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Simon Stehle
VfL Osnabrück FSV Zwickau
73
15:33
Tooor für FSV Zwickau, 0:1 durch Ronny König
Da ist das Tor! Horn spielt König an, der abermals mit dem Rücken zum Tor steht und sich zu einem Schuss aus der Drehung entscheidet. Der Ball fliegt durch die Beine von Gugganig in die linke untere Ecke. Kühn ist bei diesem Schuss chancenlos.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
75
15:33
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Hendrick Zuck
SC Freiburg II Hallescher FC
74
15:32
Einwechslung bei SC Freiburg II: Enzo Leopold
MSV Duisburg SV Meppen
70
15:32
Viel läuft weiterhin nicht zusammen beim MSV. Meppen legt allerdings in den letzten Minuten auch nicht allzu viel in diese Partie. Bis auf die Megachance von Faßbender ist von den Gästen wenig zu sehen.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
73
15:32
Einwechslung bei TSV 1860 München: Tim Linsbichler
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
75
15:32
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Neal Gibs
SC Freiburg II Hallescher FC
74
15:32
Auswechslung bei SC Freiburg II: André Barbosa
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
73
15:32
Auswechslung bei TSV 1860 München: Erik Tallig
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
75
15:32
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
SC Freiburg II Hallescher FC
72
15:32
Seit einiger Zeit lässt der Hallescher FC die Kugel durch die eigenen Reihen laufen, ohne dabei zwingend nach vorne zu spielen. Mit Quer- und Rückpässen geht man lieber auf Nummer Sicher. Freiburg läuft in diesen Minuten dem Ball nur hinterher.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
73
15:32
Einwechslung bei TSV 1860 München: Dennis Dressel
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
73
15:32
Auswechslung bei TSV 1860 München: Quirin Moll
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
72
15:31
Sechzig-Coach Köllner hat das Gefühl noch mehr von der Bank aus zu tun, weshalb sich der nächste Doppelwechsel anbahnt. Sein Team ist seit dem Rückstand nicht mehr gut im Spiel.
MSV Duisburg SV Meppen
68
15:31
Doppelwechsel nochmal im Zebrastall: Kwadwo und Ghindovean ersetzen den bereits verwarnten Bretschneider und Hettwer.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
71
15:31
Auch beim VfL Osnabrück geht es über die linke Seite. Klaas bringt Kleinhansl in Stellung, der den Ball schön vor den Kasten spielt. Am langen Pfosten kommt Bertram angestürmt, erwischt die Kugel im Fallen aber nicht optimal. Dennoch war das eine sehr gute Chance für die Hausherren!
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
71
15:31
Der Aufsteiger aus der Hauptstadt springt in der Blitztabelle durch die Führung an die Tabellenspitze, welche die Viktoria bei einem Sieg bis mindestens Montag innehätte.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
73
15:30
Muhammed Kiprit will sein Tor, das ist deutlich zu spüren. Der frühere Uerdinger tankt sich in den Sechzehner, zieht dann aber zu zentral ab.
MSV Duisburg SV Meppen
67
15:30
Einwechslung bei MSV Duisburg: Leroy Kwadwo
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
74
15:30
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Dennis Kempe
MSV Duisburg SV Meppen
67
15:30
Auswechslung bei MSV Duisburg: Julian Hettwer
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
72
15:30
Selten ist ein Spieler einer in Rückstand liegenden Mannschaft bei seiner Auswechslung langsamer vom Platz geschlichen als Julius Düker.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
74
15:30
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Stefan Stangl
MSV Duisburg SV Meppen
67
15:30
Einwechslung bei MSV Duisburg: Darius Ghindovean
VfL Osnabrück FSV Zwickau
69
15:30
Horn setzt sich auf der linken Seite richtig stark durch und spielt die Kugel scharf in den Rückraum. Dort ist Gomez in einer guten Position, hat aber Probleme bei der Ballannahme. Diese kurze Unsicherheit sorgt dafür, dass der Abschluss geblockt werden kann.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
72
15:29
Einwechslung bei TSV Havelse: Noah Plume
MSV Duisburg SV Meppen
67
15:29
Auswechslung bei MSV Duisburg: Niko Bretschneider
SC Freiburg II Hallescher FC
68
15:29
Eine scharfe Hereingabe von Max Rosenfelder fliegt aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum. Robert Wagner rauscht im richtigen Moment herein, aber kann acht Meter vor dem Tor nur noch den Fuß reinhalten. Tim Schreiber ist auf dem Posten und hält den Ball mit beiden Händen fest.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
72
15:29
Auswechslung bei TSV Havelse: Florian Riedel
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
69
15:29
Auch die Viktoria aus Berlin wechselt erstmals. Falcao kann ein Unterschiedsspieler sein, war es heute aber nicht, deshalb wird er jetzt von Joker Seiffert ersetzt.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
72
15:29
Einwechslung bei TSV Havelse: Nils Piwernetz
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
72
15:29
Auswechslung bei TSV Havelse: Julius Düker
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
70
15:28
Nach einer kleinen Baisse legen die Roten Teufel wieder den Vorwärtsgang ein. Muhammed Kiprit wird mit der Flanke von rechts aber förmlich angeschossen und steht zudem knapp im Abseits.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
69
15:28
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Moritz Seiffert
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
69
15:28
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Lucas Falcao
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
67
15:27
Berlin hat jetzt offensiv viel mehr Platz, weil Sechzig natürlich hinten etwas mehr aufmacht. Cigerci pflückt ein hohes Zuspiel rechts neben der Box runter und flankt hoch an den zweiten Pfosten, wo Falcao per Kopf den Kasten um drei Meter verfehlt.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
72
15:27
Gelbe Karte für Stefan Stangl (SV Wehen Wiesbaden)
Auch Stangl reiht sich ein und wird verwarnt!
MSV Duisburg SV Meppen
65
15:27
Hettwer kommt beim fälligen Freistoß aus dem linken Halbfeld aus zehn Metern zum Kopfball, trifft das Leder unter Bedrängnis aber nur halbherzig und schickt es deutlich rechts vorbei.
SC Freiburg II Hallescher FC
65
15:27
Einwechslung bei Hallescher FC: Louis Samson
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
68
15:26
Das ist natürlich auch die Gelegenheit für die Einwechselspieler, sich für Startelfeinsätze zu empfehlen. Muhammed Kiprit holt in seiner ersten Aktion mit einem schnellen Antritt auf links den nächsten Eckball heraus.
SC Freiburg II Hallescher FC
65
15:26
Auswechslung bei Hallescher FC: Marcel Titsch-Rivero
SC Freiburg II Hallescher FC
65
15:26
Auswechslung bei Hallescher FC: Julian Guttau
SC Freiburg II Hallescher FC
65
15:26
Einwechslung bei Hallescher FC: Kebba Badjie
SC Freiburg II Hallescher FC
65
15:26
Einwechslung bei SC Freiburg II: Daniels Ontužāns
VfL Osnabrück FSV Zwickau
66
15:26
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Sören Bertram
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
71
15:26
Janßen reagiert auf den Platzverweis und bringt Rossmann für Amyn.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
66
15:26
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Aaron Opoku
SC Freiburg II Hallescher FC
65
15:26
Auswechslung bei SC Freiburg II: Emilio Kehrer
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
66
15:26
Die Viktoria ist nach einem Münchner Einwurf rechts in der eigenen Hälfte sehr unsortiert, was sich Moll vor dem rechten Strafraumeck zunutze macht und einfach mal abzieht. Seine Fackel fliegt knapp am rechten Pfosten vorbei!
MSV Duisburg SV Meppen
64
15:25
Gelbe Karte für Ole Käuper (SV Meppen)
Käuper geht etwas übermütig mit der Grätsche zum Ball und trifft deutlich zu viel Mann - die Gelbe nimmt er ohne zu murren hin.
MSV Duisburg SV Meppen
63
15:25
Die Fans des MSV sind überhaupt nicht zufrieden mit der Leistung ihres Teams - diese Pfiffe aber gelten wohl eher dem Unparteiischen, der eine 50-50-Situation zu Gunsten der Meppener pfeift. Insgesamt ist es aber ein sehr souveräner Auftritt von Tom Bauer.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
70
15:25
Einwechslung bei Viktoria Köln: Maximilian Rossmann
MSV Duisburg SV Meppen
63
15:25
Die Fans des MSV sind überhaupt nicht zufrieden mit der Leistung ihres Teams - diese Pfiffe aber gelten wohl eher dem Unparteiischen, der eine 50-50-Situation zu Gunsten der Meppener pfeift. Insgesamt ist es aber ein sehr souveräner Auftritt von Tom Bauer.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
70
15:25
Auswechslung bei Viktoria Köln: Youssef Amyn
SC Freiburg II Hallescher FC
63
15:25
Der SC Freiburg schnürt den HFC an ihrem Strafraum fest. Mit gleich acht Spielern verteidigen die Gäste rundherum. Die Breisgauer suchen eine Lücke, aber es gibt derzeit kein Durchkommen.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
67
15:25
1.986 Personen sehen diese eindeutige Angelegenheit in der HDI-Arena. Etwa die Hälfte hat ein breites Grinsen im Gesicht.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
65
15:25
25 Minuten sind noch auf der Uhr und weiterhin warten die Fans auf den ersten Treffer der Partie. Streng genommen fehlt diesem Spiel sogar noch die erste Großchance, was zeigt, wie zerfahren das Duell dann doch ist.
MSV Duisburg SV Meppen
62
15:24
Stoppelkamp! Gleich zweimal kommt er rechts im Strafraum aus kurzer Distanz zum Abschluss, aber Bünning schmeißt sich mit vollem Körpereinsatz in den Schuss und blockt das Leder ab.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
64
15:24
Wie reagiert Sechzig auf den doch überraschenden Rückstand? Die Löwen sind in den ersten Minuten danach sichtlich um Sicherheit bemüht, weil die Berliner euphorisiert weitermachen. Außerdem hat der Doppelwechsel für neue Unordnung bei den Gastgebern gesorgt.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
66
15:24
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Muhammed Kiprit
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
66
15:24
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: René Klingenburg
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
65
15:23
Muhammed Kiprit muss sich noch ein Weilchen gedulden, wird aber auch gleich zum Einsatz kommen.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
62
15:22
Beflügelt von der Führung macht die Viktoria gleich weiter und kommt mit Falcao über die rechte Seite, wo der Stürmer mit viel Selbstvertrauen aus zwanzig Metern den Abschluss sucht, aber zwei Meter über das Gehäuse verzieht.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
67
15:22
Gelbe Karte für Marcel Risse (Viktoria Köln)
Risse regt sich wahrscheinlich zu Recht über die Entscheidung des Unparteiischen auf, sieht dafür jedoch ebenfalls die Gelbe Karte!
MSV Duisburg SV Meppen
60
15:22
Meppen muss mittlerweile zwingend 2:0 führen - ob sich das noch rächt? Bisher macht Duisburg allerdings nicht den Anschein.
SC Freiburg II Hallescher FC
60
15:22
Die Freistoßposition ist ähnlich gut, wie im ersten Durchgang - die Ausführung nicht. Tim Schreiber hat mit dem Schuss von Noah Weißhaupt, der geradewegs auf ihn zu kommt, keinerlei Probleme.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
67
15:22
Gelb-Rote Karte für Moritz Fritz (Viktoria Köln)
Harte Entscheidung! Fritz wird im Mittelfeld aus kurzer Distanz angeschossen und sieht die zweite Gelbe Karte, weil er dabei den Ball an den Arm bekommt.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
61
15:22
Zwickau traut sich nach vorne wird dann aber ausgekontert. Am Ende der Osnabrücker Kombination steht Simakala, der es aus dem Rückraum versucht. Der Ball rutscht ihm allerdings etwas über den Spann und geht am Kasten vorbei.
MSV Duisburg SV Meppen
59
15:21
Das kann nicht wahr sein - wilde Szenen in Duisburg! Käuper vertändelt vor dem Sechzehner eigentlich schon den Ball, bleibt gegen zwei Mann aber doch an der Pille und wurschtelt sie ins Zentrum durch zu Faßbender - mutterseelenallein verlassen ihn aber freistehend vor Weinkauf die Nerven und er schiebt den Abschluss links am Pfosten vorbei.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
64
15:21
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Dominik Schad
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
64
15:21
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
63
15:21
Marlon Ritter bleibt in der Mauer hängen. Havelse kann mit Mühe ins Seitenaus klären, Marco Antwerpen bereitet ein paar Wechsel vor.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
62
15:20
Die Roten Teufel haben weiter Lust. Hendrick Zuck dribbelt sich in Richtung Strafraumkante, bekommt dann die Schulter von Niklas Tasky ins Gesicht gerammt. Den Karton lässt Florian Lechner stecken, doch es gibt mal wieder einen aussichtsreichen Freistoß für den FCK.
MSV Duisburg SV Meppen
57
15:20
Bretschneider ist fuchsteufelswild. Aber verständlich - dieser Zweikampf ist eigentlich fair geführt, aber Bauer nimmt die Pfeife in den Mund und gibt das Foul gegen den Zebra-Akteur.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
60
15:20
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Sebastian Klaas
VfL Osnabrück FSV Zwickau
60
15:19
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Lukas Kunze
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
60
15:19
Tooor für FC Viktoria 1889 Berlin, 0:1 durch Tobias Gunte
Aus dem Nichts die Führung für die Gäste! Jopek hebt eine Ecke von links hoch neun Meter vor das Tor, wo Mölders gegen Gunte den kürzeren zieht und mit anschauen muss, wie der Innenverteidiger die Kugel links in die Maschen drückt!
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
63
15:19
Tooor für Viktoria Köln, 1:1 durch Kai Klefisch
Die Gäste aus Köln kommen zum verdienten Ausgleich! Ein Risse-Freistoß aus dem linken Halbfeld landet am langen Pfosten bei Fritz, der wiederum per Kopf auf Klefisch zurücklegt. Der 21-jährige nimmt die Kugel direkt mit rechts ab und versenkt den Ball traumhaft und unhaltbar im linken Eck!
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
59
15:19
So langsam darf man auch beim historischen FCK über Vereinsrekorde nachdenken. An das 15:0 aus dem DFB-Pokal-Spiel gegen Schönberg 2005 wird man wohl nicht herankommen. In der dritthöchsten Spielklasse wäre es allerdings schon mit Abstand der höchste Erfolg, zuvor konnte man die mittlerweile abgestiegenen Uerdingen und Unterhaching mit 4:0 schlagen.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
59
15:18
Osnabrück setzt sich nun immer wieder in der gegnerischen Hälfte fest. Richtig zwingend ist das Ganze noch nicht, aber der Druck auf den FSV Zwickau wird schon größer.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
59
15:18
Einwechslung bei TSV 1860 München: Fabian Greilinger
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
59
15:18
Auswechslung bei TSV 1860 München: Erik Tallig
MSV Duisburg SV Meppen
56
15:18
Gelbe Karte für Niko Bretschneider (MSV Duisburg)
Bretschneider lässt den Fuß stehen und packt die Sense aus - Fedl geht zur Boden und holt Gelb gegen den Duisburger heraus.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
59
15:18
Auswechslung bei TSV 1860 München: Merveille Biankadi
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
60
15:18
Das Spiel ist kurz unterbrochen, weil Gino Fechner seinen Schuh verloren hat. Der Akteur des SVWW ist aber schnell, deshalb rollt der Ball wenige Sekunden später wieder!
SC Freiburg II Hallescher FC
59
15:18
Gelbe Karte für Marcel Titsch-Rivero (Hallescher FC)
Marcel Titsch-Rivero foult Noah Weißhaupt kurz vor der Strafraumgrenze. Die Gelbe Karte sieht er allerdings dafür, dass er sich lautstark über den Pfiff des Schiedsrichters beschwert.
MSV Duisburg SV Meppen
56
15:17
Es wird ruppiger! Kleine Rudelbildung auf dem Rasen, aber der Unparteiische hat alles im Griff und nimmt sich die Übeltäter zur Seite.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
58
15:17
Bei den Löwen bahnen sich die ersten Wechsel an. Kein geringerer als Sascha Mölders steht an der Seitenlinie bereit und soll seine Löwen wohl endlich erlösen.
SC Freiburg II Hallescher FC
56
15:17
Angriff ist die beste Verteidigung. Das stellt auch der Hallescher FC fest und traut sich wieder mehr aus der eigenen Hälfte heraus. Ein weiterer Schuss von Terrence Boyd, dieses Mal aus halbrechter Position, geht jedoch ein gutes Stück links am Kasten vorbei.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
58
15:17
Einwechslung bei TSV 1860 München: Sascha Mölders
VfL Osnabrück FSV Zwickau
57
15:16
Einwechslung bei FSV Zwickau: Luca Horn
VfL Osnabrück FSV Zwickau
57
15:16
Auswechslung bei FSV Zwickau: Lars Lokotsch
MSV Duisburg SV Meppen
54
15:16
Ein dummes Einsteigen von Puttkammer 20 Meter vor dem Tor bringt Stoppelkamp eine nahezu identische Freistoßposition wie vor wenigen Minuten ein - diesmal scheitert der Zebra-Stürmer aber direkt an der Mauer.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
56
15:16
Pinckert tut seiner Mannschaft einen Gefallen und holt gegen Tallig in der Löwen-Hälfte immerhin einen Freistoß heraus. Jopek schlägt diesen in hohem Bogen von der halbrechten Freistoßposition links in die Box, wo Air-Hiller angeflogen kommt und das Leder wegfaustet.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
55
15:15
Wieder geht es beim VfL über Heider, der sich auf der halbrechten Seite durchsetzt und zur Grundlinie geht. Der Flachpass des Angreifers rutscht durch den gesamten Fünfer, findet aber keinen Abnehmer.
SC Freiburg II Hallescher FC
53
15:15
Entlastung für die Defensive der Gäste! Halle befreit sich und Terrence Boyd gelingt es sogar in den Strafraum einzuziehen. Er wird jedoch von zwei Gegenspielern nach links außen abgedrängt, sodass sein Torschuss am Ende zu unplatziert ist.
MSV Duisburg SV Meppen
52
15:15
Stoppelkamp wird der Motor der Duisburger - den Freistoß aus 21 Metern halblinks vorm Tor zieht er aber zu ungefährlich auf den Kasten von Domaschke und der Schlussmann ist flink in der kurzen Ecke.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
55
15:14
Vieles bei den Sechzigern läuft über die linke Seite, wo Steinhart und Neudecker super harmonieren. Allerdings fehlt auch hier oft die letzte Überzeugung beim finalen Pass.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
58
15:14
Einwechslung bei Viktoria Köln: Timmy Thiele
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
58
15:14
Auswechslung bei Viktoria Köln: Lenn Jastremski
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
56
15:14
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:6 durch Daniel Hanslik
Daniel Hanslik nickt zum Doppelpack ein, wird beim Torjubel jedoch kaum beachtet. Der Grund: Boris Tomiak setzte zuvor einen wuchtigen Strahl aus der dritten Reihe an die Unterkante der Querlatte, Hanslik musste nur noch einnicken!
MSV Duisburg SV Meppen
50
15:13
Meppen braucht etwas länger, um in den zweiten Durchgang reinzukommen. Faßbender feuert aus gut 23 Metern zentral vorm Tor drauf, schießt aber deutlich drüber.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
58
15:13
Einwechslung bei Viktoria Köln: Kai Klefisch
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
55
15:13
Und auch Julius Düker kommt von der Strafraumkante zum Abschluss und holt immerhin eine Ecke heraus. Allerdings weiß man nicht, ob es wirklich so ratsam ist, dass der TSV hier weiter so offensiv agiert. So läuft man eher noch mehr Gefahr, vollkommen unter die Räder zu kommen.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
58
15:13
Auswechslung bei Viktoria Köln: Patrick Sontheimer
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
53
15:13
Die Berliner schaffen überhaupt keine Entlastung und sind voll und ganz im Löwenkäfig gefangen. Die Münchner müssen diese Phasen aber endlich ausnutzen und sich belohnen.
MSV Duisburg SV Meppen
48
15:13
Und der MSV kommt verändert aus der Kabine! Stoppelkamp sucht nach 58 Sekunden den ersten Abschluss, scheitert aus 18 Metern aber an Schlussmann Domaschke. Zwei Minuten später steht er nach einem Abpraller des Keepers knapp am Fünfer im Abseits.
MSV Duisburg SV Meppen
48
15:13
Und der MSV kommt verändert aus der Kabine! Stoppelkamp sucht nach 58 Sekunden den ersten Abschluss, scheitert aus 18 Metern aber an Schlussmann Domaschke. Zwei Minuten später steht er nach einem Abpraller des Keepers knapp am Fünfer im Abseits.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
52
15:13
Gute Aktion von Starke, der den Ball von der linken Seite in die Mitte spielt. König steht dort mit dem Rücken zum Tor, entscheidet sich aber für den Schuss aus der Drehung und nicht für die Ablage zu Starke. Die beiden Zwickauer behindern sich zu allem Überfluß auch noch und die Chance ist dahin.
SC Freiburg II Hallescher FC
52
15:12
Halle steht seit dem Seitenwechsel weiter gehörig unter Druck. Die Freiburger gönnen ihnen keine Pause und suchen konsequent den Weg nach vorne. Der Ausgleich ist nur eine Frage der Zeit, wenn sich der HFC nicht bald fängt.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
56
15:12
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: John Iredale
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
51
15:12
Die Viktoria ist wie zu Beginn der ersten Halbzeit richtig am Schwimmen! Die Löwen spielen Powerplay und heben die Murmel gleich mehrfach hoch in den Strafraum hinein, wo die Münchner Stürmer aber immer im letzten Moment noch gestört werden können.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
54
15:12
Immerhin mal wieder ein Lebenszeichen der Gastgeber, der aufgerückte Florian Riedel trifft das Außennetz. Allerdings war die Fahne schon oben.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
56
15:12
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Maxi Thiel
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
56
15:11
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Johannes Wurtz
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
56
15:11
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Dominik Prokop
VfL Osnabrück FSV Zwickau
50
15:11
Auch die zweite Halbzeit startet einigermaßen verhalten, doch es ist hier durchaus erkennbar, dass Osnabrück direkt wieder das Kommando übernehmen möchte.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
52
15:10
"Einer geht noch, einer geht noch rein!" singen die FCK-Fans jetzt. Und tatsächlich wirkt Kaiserslautern dem sechsten Tor sehr nahe, gerade hält Hendrik Zuck aus spitzem Winkel drauf und besorgt den nächsten Eckball.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
50
15:10
Neudecker darf sich wieder mal bei einem Freistoß beweisen und dieses Mal wird es brenzlig im Strafraum! Neudecker schlägt die Murmel von links neben der Box scharf an den Fünfer, wo der Ball an die Brust von Lewald prallt und dann geklärt wird. Einige im Stadion wollen dabei ein Handspiel gesehen haben, welches es aber offenbar nicht gab.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
53
15:10
Gelbe Karte für Moritz Fritz (Viktoria Köln)
Fritz kann Prokop nur mit einem Foul stoppen und sieht die Gelbe Karte!
SC Freiburg II Hallescher FC
49
15:09
Tim Schreiber hält den HFC in Führung! Von der linken Seite hebt Emilio Kehrer den Ball in den Strafraum. Der eingewechselte Vincent Vermeij kommt aus vier Metern zum Kopfball, aber mit einem klasse Reflex lenkt Tim Schreiber das Leder über den Querbalken.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
49
15:09
Gute Chance zum 2:0! Prokop sieht die Lücke und schickt Goppel in die Tiefe. Der versucht sein Glück aus rund zehn Metern halblinker Position, schießt aber den Torwart an.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
51
15:09
Vor allem Mike Wunderlich hat nun Spaß, legt sich die Kugel erneut im Sechzehner zurecht. Nachdem er eben schon den Pfosten traf, schiebt er das Spielgerät jetzt aber die Arme von Norman Quindt.
MSV Duisburg SV Meppen
47
15:09
Der Ball läuft wieder - und zur zweiten Halbzeit stehen drei frische Kräfte auf dem Feld. Duisburg nimmt Pusch und Frey vom Rasen, dafür spielen nun Bakir und Stierlin. Bei Meppen bleibt Blacha erwartungsgemäß draußen und wird durch Fedl ersetzt.
MSV Duisburg SV Meppen
46
15:09
Einwechslung bei MSV Duisburg: Alaa Bakir
MSV Duisburg SV Meppen
46
15:09
Auswechslung bei MSV Duisburg: Kolja Pusch
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
49
15:09
Steinhart macht sich über seine linke Seite wieder auf in Richtung gegnerische Hälfte, entscheidet sich dann aber fälschlicherweise für eine verfrühte Flanke, die ihm missglückt und sogar über das Tor fliegt.
MSV Duisburg SV Meppen
46
15:08
Einwechslung bei MSV Duisburg: Niclas Stierlin
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
50
15:08
Ganz toller Kombinationsfußball der Roten Teufel jetzt gegen einen völlig überforderten Gegner.
MSV Duisburg SV Meppen
46
15:08
Auswechslung bei MSV Duisburg: Marlon Frey
MSV Duisburg SV Meppen
46
15:07
Einwechslung bei SV Meppen: Jonas Fedl
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
47
15:07
Neudecker setzt den ersten Münchner Warnschuss in der zweiten Hälfte ab, nachdem sich Lex prima gegen Becker auf links durchgesetzt hatte und dann zu seinem Teamkollegen weitergab. Der Schuss von Neudecker aus 20 Metern halblinker Position zischt aber drei Meter links über den Kasten.
MSV Duisburg SV Meppen
46
15:07
Auswechslung bei SV Meppen: David Blacha
MSV Duisburg SV Meppen
46
15:06
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Osnabrück FSV Zwickau
46
15:06
Weiter geht's! Während Osnabrück die zweite Hälfte mit der gleichen Mannschaft eröffnet, gibt es bei Zwickau einen Wechsel zu notieren. Möker ersetzt Jansen im Mittelfeld.
SC Freiburg II Hallescher FC
46
15:05
Weiter geht's im Schwarzwald-Stadion! Was ist noch drin für die Zweitvertretung des SC Freiburg? Thomas Stamm bringt mit Vincent Vermeij einen neuen Stürmer. Gelingt seinem Team heute kein Tor, wäre es das 3. Spiel in Folge ohne einen eigenen Treffer.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
46
15:05
Der Ball rollt wieder! Beide Mannschaften kehren unverändert auf den Rasen zurück, wobei ja vor allem die Gastgeber noch ordentlich Power auf den Bank sitzen haben, Stichwort Mölders.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
48
15:05
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:5 durch Daniel Hanslik
Powerplay der Roten Teufel. Erst trifft Wunderlich den Pfosten. Der Ball bleibt heiß und Philipp Hercher bringt von rechts eine scharfe Hereingabe vor den Kasten. Daniel Hanslik schleicht sich davon und hält artistisch den Fuß rein, die Kugel schlägt unhaltbar im langen Eck ein.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
46
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Osnabrück FSV Zwickau
46
15:05
Einwechslung bei FSV Zwickau: Yannik Möker
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
46
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
47
15:04
Nur Sekunden brauchen die Lauterer, um den ersten Eckball nach dem Seitenwechsel herauszuholen. Diesmal gerät die Hereingabe von Mike Wunderlich aber zu kurz.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
46
15:04
Auswechslung bei FSV Zwickau: Maximilian Jansen
SC Freiburg II Hallescher FC
46
15:04
Einwechslung bei SC Freiburg II: Vincent Vermeij
SC Freiburg II Hallescher FC
46
15:04
Auswechslung bei SC Freiburg II: Nishan Burkart
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
46
15:04
Rüdiger Ziehl nimmt die erste personelle Veränderung vor, der bereits verwarnte Niklas Teichgräber muss im zweiten Durchgang zuschauen. Wobei, vielleicht ist er auch ganz froh darüber.
SC Freiburg II Hallescher FC
46
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
46
15:03
Einwechslung bei TSV Havelse: Leon Damer
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
46
15:03
Auswechslung bei TSV Havelse: Niklas Teichgräber
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
46
15:03
Weiter geht's! Die Gastgeber haben zur Pause gewechselt: Mrowca kommt für Stanić in die Partie!
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
46
15:03
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
46
15:02
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Sebastian Mrowca
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
46
15:02
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Jozo Stanić
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
46
15:01
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Freiburg II Hallescher FC
45
14:53
Halbzeitfazit:
Nach den ersten 45 Minuten führt der Hallescher FC mit 1:0 beim SC Freiburg II. Die Gäste kamen besser ins Spiel und bewiesen im letzten Drittel mehr Durchschlagskraft. Bereits in der 9. Minute erzielte Michael Eberwein nach einer Ecke per Kopf das 1:0. Mit zunehmender Spielzeit wurden aber auch die Hausherren stärker. Noah Weißhaupt und André Barbosa vergaben gute Chancen zum Ausgleich. Zum Ende der ersten Halbzeit wäre ein 1:1 durchaus verdient gewesen. Für den HFC gibt es in jedem Fall noch viel zutun, um drei Punkte mit in die Heimat zu nehmen.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
45
14:53
Halbzeitfazit:
Der SV Wehen Wiesbaden führt zur Pause mit 1:0 gegen Viktoria Köln! Es war eine chancenarme erste Halbzeit, in der die Gäste eigentlich mehr vom Spiel hatten, ohne im Strafraum zu glänzen. Dennoch führt die Heimelf, weil Viktoria-Keeper Moritz Nicolas sich einen Fauxpas leistete, den Gustaf Nilsson gnadenlos ausnutzen konnte. Damit steht der SVWW in der Blitztabelle auf Platz eins!
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
45
14:52
Halbzeitfazit:
Dingert pfeift die erste Hälfte pünktlich ab! Zwischen 1860 München und Viktoria Berlin fallen in den ersten 45 Minuten keine Tore, weshalb es mit einem 0:0 in die Katakomben geht. Die Münchner Löwen fingen furios an und setzten die Berliner mit hohem Pressing unter Druck. Berlin kam mit zunehmender Spielzeit besser in die Partie hinein und setzte selbst erste Akzente nach vorne. Die Hochkaräter blieben in dieser dennoch intensiven ersten Halbzeit aber auf beiden Seiten aus. Die Löwen haben aber im Großen und Ganzen im eigenen Stadion etwas mehr Spielanteile. Vor allem Biankadi, Neudecker und Bär sind gut drin und kombinieren sich immer wieder gefällig an den Strafraum. Hoffentlich glänzt der zweite Abschnitt dann auch mit Toren. Bis gleich!
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
45
14:51
Halbzeitfazit:
Die Partie ist nach 45 Minuten bereits entschieden, der FCK feiert in Hannover ein Fußballfest. Von den Spielanteilen her gestaltete sich der erste Durchgang eigentlich ausgeglichen, Havelse hielt optisch ganz gut mit und tauchte selbst öfter vor dem gegnerischen Kasten auf. Allerdings zeigten sich die Roten Teufel heute eiskalt, brachen ihre individuelle Klasse bei Kontern und Standards auf das Parkett. Falls die Hausherren sich hinten nicht besser sortieren, könnte der FCK in direkter Nähe zum Schützenplatz auch noch ein größeres Schützenfest feiern.
MSV Duisburg SV Meppen
45
14:51
Halbzeitfazit
Mit einem 1:0 führt Meppen zur Halbzeit in der Schauinsland-Reisen-Arena beim MSV Duisburg - und zwar durchaus verdient. Das Führungstor der Gäste kam aus dem Nichts, denn zuvor wirkten die Hausherren stärker, aber offensiv harmlos. Letzteres änderte sich über die gesamte Halbzeit nicht mehr. Mit einem Überraschungsschlag aus 40 Metern erzielte Blacha die Führung der Gäste, die Duisburg in eine Schockstarre versetzte. Die Gäste übernahmen im Anschluss das Spielgeschehen und hatten Chance zum Erhöhen, aber die Zebras konnten Schlimmeres verhindern.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
45
14:50
Halbzeitfazit:
Pünktlich bittet der Schiedsrichter die beiden Mannschaften zum Pausentee. Grund für eine Nachspielzeit gab es zwischen dem VfL Osnabrück und dem FSV ZWickau aber auch nicht. Die Partie an der Bremer Brücke spielte sich hauptsächlich zwischen den beiden Strafräumen ab. In der Summe hatte Osnabrück etwas mehr von der Partie und kam im Laufe der Halbzeit auch gefährlicher vor das Tor. Heider hatte allerdings noch nicht das nötige Glück und weil ansonsten beide Abwehrreihen einen sehr soliden Job machten, geht das 0:0 zur Halbzeit ebenso in Ordnung, wie es eine Führung der Hausherren getan hätte.
MSV Duisburg SV Meppen
45
14:50
Ende 1. Halbzeit
MSV Duisburg SV Meppen
45
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
MSV Duisburg SV Meppen
45
14:50
Nochmal eine Halbchance kurz vor der Pause! Hettwer trifft im Zentrum den Kopfball nur halbherzig und köpft Stoppelkamp an den Rücken. Bünning klärt dann mit der Hüfte endgültig und befördert das Spielgerät aus der Gefahrenzone.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
45
14:48
Ende 1. Halbzeit
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
45
14:48
Ende 1. Halbzeit
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
45
14:48
"Oh, wie ist das schön!" singt man nun im Gästeblock. Sowas hat man als Lautern-Fan wohl tatsächlich lange nicht gesehen.
MSV Duisburg SV Meppen
43
14:48
Bitter ist die Szene allerdings für Meppen, denn Blacha hat sich bei einem Ausfallschritt anscheinend verletzt - der medizinische Support zeigt an, dass gewechselt werden muss.
SC Freiburg II Hallescher FC
45
14:47
Ende 1. Halbzeit
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
44
14:47
Bisher deutet vieles auf eine torlose erste Hälfte hin. Gelingt einem Team noch vor dem Pausenpfiff der Führungstreffer? Wer näher dran ist, lässt sich kaum sagen, weil auf beiden Seiten die Topchancen fehlen.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
45
14:47
Ende 1. Halbzeit
MSV Duisburg SV Meppen
42
14:47
Der Zebra-Schlussmann wird immer mehr zur Lebensversicherung für die Hausherren! Faßbender kommt aus 14 Metern halblinks im Sechzehner zum Abschluss - aber Weinkauf fliegt zur sehenswerten Parade.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
43
14:46
Cigerci entscheidet sich für eine überraschende Freistoßvariante, indem er flach an die Strafraumgrenze zu Jopek zurücklegt. Die Direktabnahme des Mittelfeldmanns bleibt aber an zwei Löwenbeinen hängen!
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
45
14:46
Ende 1. Halbzeit
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
44
14:46
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:4 durch Philipp Hercher
Es wird noch deutlicher. Mike Wunderlich schlägt die Hereingabe scharf vor den Kasten. Und der Ball wird noch schärfer, da ein Havelser Verteidiger noch leicht mit dem Kopf dran ist. Am langen Eck kann Philipp Hercher aus Zentimetern Torentfernung einnicken.
SC Freiburg II Hallescher FC
41
14:45
Gelbe Karte für Niklas Kreuzer (Hallescher FC)
Niklas Kreuzer sieht nach einem Foulspiel an Noah Weißhaupt seine 5. Gelbe Karte in dieser Saison. Er fehlt damit in zwei Wochen gegen den 1. FC Saarbrücken.
MSV Duisburg SV Meppen
41
14:45
Tankulić, Tankulić, immer wieder Tankulić! Duisburg bekommt den Offensivmann der Meppener nicht in den Griff. Im Strafraum übernimmt er die Kugel aus 13 Metern vom eigenen Mann, wackelt einmal nach rechts und schließt verdeckt ab - aber Weinkauf ist zur Stelle.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
44
14:45
Der Wunderlich-Schlenzer bleibt in der Mauer hängen und wird zur Ecke abgefälscht. Wieder macht sich der frühere Spielmacher der Viktoria aus Köln auf den Weg.
SC Freiburg II Hallescher FC
38
14:45
Während der Hallescher FC in der Anfangsphase die bessere Mannschaft war, hat sich das Spiel mittlerweile gedreht. Der SC Freiburg gibt den Ton an und hat sich in der gegnerischen Hälfte festgesetzt. Auch mit Blick auf die Chancen, wäre der Ausgleich nicht unverdient.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
43
14:45
"Zweite Bälle!" schallt es da von der Seitenlinie. Es ist wohl Rüdiger Ziehl, der seine Mannschaft auf eine ihrer größten Schwächen bislang aufmerksam macht.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
41
14:45
Kurz vor der Pause steht es hier weiterhin 0:0. Kann hier eines der Teams doch noch treffen oder geht es torlos in die Halbzeit?
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
45
14:45
Gelbe Karte für Thijmen Goppel (SV Wehen Wiesbaden)
Und die vierte Gelbe Karte innerhalb weniger Minuten: Diesmal schließt Goppel am Sechzehner ab, obwohl schon einige Sekunden vorher auf Abseits entschieden wurde.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
41
14:44
Gelbe Karte für Niklas Lang (TSV 1860 München)
Puh, das ist fast schon dunkelgelb! Becker schickt Benyamina mit einem hohen Ball links neben dem Strafraum, wo Lang viel zu spät kommt und den Stürmer übel von den Beinen holt. Der Stürmer muss kurz durchatmen, steht aber schon wieder in der Mitte, bereit zum Kopfball.
MSV Duisburg SV Meppen
39
14:44
Was für eine Minute! Vorne hat Duisburg quasi die erste gefährliche Aktion, nachdem Stoppelkamp links in den Sechzehner geschickt wird, aber vom stark herausgeeilten Domaschke vom Ball getrennt wird - und der Keeper leitet sofort den Konter ein! Den Zebras fehlt es an Zuordnung, Tankulić legt rechts vor in den Strafraum und Krüger scheitert aus spitzem Winkel erst an Weinkauf, aber Faßbender staubt am Fünfer ab - doch der steht hauchdünn im Abseits.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
42
14:43
Gelbe Karte für Niklas Teichgräber (TSV Havelse)
Grobes taktisches Foul, jetzt darf Kaiserslautern wieder zum Freistoß antreten.
SC Freiburg II Hallescher FC
35
14:43
Starker Freistoß, starke Parade! Noah Weißhaupt hämmert den fälligen Freistoß gut platziert auf die linke obere Torecke. HFC-Keeper Tim Schreiber macht sich aber so lang es geht und pariert die Chance mit einer hervorragenden Flugeinlage.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
39
14:43
Biankadi will sich links am Strafraum an Gunte vorbeitanken, wird dann aber vom Innenverteidiger bockstark abgegrätscht. Es gibt wieder eine Ecke, die aber erneut zunächst nichts einbringt. Erst der zweite Ball von Neudecker wird fast gefährlich, weil er an allen Beteiligten in der Mitte und damit auch knapp am Tor vorbeirauscht!
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
41
14:43
Immerhin mal wieder ein Eckball für Havelse. Auch Niklas Tasky kommt zum Nachschuss, allerdings aus der dritten Reihe. Der Ball flattert weit über den Kasten.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
42
14:42
Gelbe Karte für Olaf Janßen (Viktoria Köln)
Lenn Jastremski verliert kurz vor dem Sechzehner im Zweikampf den Ball - Coach Olaf Janßen hätte dafür gerne einen Freistoß gehabt, beschwert sich zu Lautstark und sieht ebenfalls den gelben Karton!
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
38
14:41
Es ist mittlerweile deutlich ruhiger geworden im Stadion an der Grünwalderstraße. Die Partie spielt sich in dieser Phase viel zwischen den Strafräumen ab und hat nur wenige Torannäherungen vorzuweisen.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
39
14:41
Erneut Freistoß für den FCK, diesmal aus noch aussichtsreicherer Position. Von der linken Strafraumkante zirkelt Mike Wunderlich das Spielgerät direkt auf den Kasten, Norman Quindt muss mit den Fäusten hin. René Klingenburg kommt zum Nachschuss, trifft die Kugel aber nicht richtig. Das hätte wieder richtig gefährlich werden können.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
39
14:39
Gelbe Karte für Jozo Stanić (SV Wehen Wiesbaden)
Jozo Stanić fällt direkt vor den Augen des Schiedsrichters ohne ersichtlichen Grund und wird wegen dieser Schwalbe verwarnt.
MSV Duisburg SV Meppen
36
14:39
Trotz der Chancenknappheit ist die Partie kurzweilig. Faßbender sucht das Dribbling links in den Strafraum, wird aber von Steuerer glänzend abgegrätscht.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
36
14:39
Die Mannen aus der Hauptstadt sind aber teilweise ähnlich planlos. Gunte hat im Spielaufbau eigentlich alle Zeit der Welt, pfeffert die Murmel dann aber völlig unnötig hoch und weit ins Toraus der Münchner.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
37
14:39
Opopku geht auf die Abwehr zu und steckt den Ball auf Heider durch. Dieser spitzelt das Leder auf den zweiten Pfosten, wo Kunze aber nicht vor seinem Gegenspieler an die Kugel kommt. Die wohl beste Chance der bisherigen 37 Minuten ist also dahin.
SC Freiburg II Hallescher FC
34
14:38
Gelbe Karte für Jonas Nietfeld (Hallescher FC)
Da kommt Jonas Nietfeld etwa drei Meter halbrechts vor der Strafraumgrenze reichlich zu spät und holt Robert Wagner von den Beinen. Der gelbe Karton geht absolut in Ordnung.
MSV Duisburg SV Meppen
34
14:38
Spielste quer, siehste mehr - Duisburg fehlt es komplett an Ideen. So sieht Unsicherheit aus. Von links nach rechts und wieder zurück rollt die Kugel zwischen den Außenverteidigern herum. Kaum kommt der Ball aber mal über die Mittellinie, ist er schon wieder weg.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
36
14:38
Auf der Gegenseite zischt eine Götze-Flanke von rechts durch den Sechzehner. Wenn da jemand herangekommen wäre...
SC Freiburg II Hallescher FC
30
14:38
Fast das 1:1! Von rechts wird der Ball in den Rückraum des Strafraums gespielt. Dort kommt André Barbosa aus 13 Metern frei zum Schuss, aber Tim Schreiber ist rechtzeitig unten und wehrt das Leder zur Seite ab. Ein guter Versuch. Die Hausherren sind im Moment das bessere Team.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
35
14:38
Bis zum Strafraum der Berliner sieht das bei den Gastgebern richtig gut aus. Viele vertikale Pässe, die den Löwen schnell Raumgewinn einbringen und sie in Strafraumnähe bringen, dann aber gefolgt von falschen Entscheidungen, die in der Gefahrenzone getroffen werden.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
36
14:38
Gelbe Karte für Simon Handle (Viktoria Köln)
Handle kommt zu spät gegen Goppel und sieht dafür die erste Gelbe Karte der Begegnung.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
35
14:37
Bis in die Haarspitzen motiviert wirkt heute auch Rechtsverteidiger Florian Riedel, der beim FCK damals aussortiert wurde und erst einmal in der Vereinslosigkeit landete. Bis in den Strafraum dringt er vor, eine Flanke von links kann er jedoch nicht unter Kontrolle bringen.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
33
14:36
Pickert nimmt sich einer Ecke von rechts an und schlägt diese hoch sieben Meter vor das Tor, wo Falcao die Kugel mit den Haaren streift, sie aber nur in linke Seitenaus verlängert.
MSV Duisburg SV Meppen
32
14:36
Doch der letzte Ball ist genau das Problem der Gäste. Durchs Zentrum kommen sie mit wenig Kontakten, in die Spitze will das Spielgerät aber einfach nicht - Bretschneider klärt zur Ecke.
MSV Duisburg SV Meppen
31
14:35
Duisburg wieder im Glück - Tankulić bekommen die Zebras fast gar nicht in den Griff und der Meppener spaziert durchs Zentrum, findet mit dem Abspiel auf links aber keinen Abnehmer in schwarz-goldenem Dress.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
32
14:35
Im Schnitt alle zehn Minuten ein Tor. Und die Pfälzer wirken heute bis in die Haarspitzen motiviert, wollen sich anscheinend den Frust des schwachen Saisonstarts oder gar der frustierenden letzten Jahre von der Seele schießen. Havelse muss etwas gegen die defensive Anfälligkeit unternehmen, sonst kann das heute noch bitter enden.
SC Freiburg II Hallescher FC
28
14:35
Nach einer starken Kombination durch das gegnerische Mittelfeld wird André Barbosa die rechte Außenbahn entlang geschickt. Etwas zu hart bringt er von der Grundlinie den Ball vor das Tor, sodass im Fünfmeterraum niemand heran kommt.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
31
14:35
Im Spiel selbst ist Neudecker richtig gut drin. Jetzt zwingt er Becker auf der rechten Seite zu einem Ballverlust und sucht direkt Bär mit einem Steilpass. Der letzte Pass stimmt aber auch dieses Mal wieder nicht, weil Bär sich etwas überhastet zu einer Mischung aus Schuss und Flanke hinreißen lässt, die von Gunte aber abgefangen wird.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
33
14:35
Kleinhansl versucht es bei einem Freistoß von der halbrechten Seite nun mal direkt. Der Schuss des Linksfußes geht allerdings deutlich über den Kasten der Gäste.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
32
14:34
Gelbe Karte für Maximilian Jansen (FSV Zwickau)
MSV Duisburg SV Meppen
29
14:33
Duisburg ist nervös - solche Stockfehler passieren dem erfahrenen Bakalorz selten. Und auch hinten sind die Zebras zu luftig - Tankulić kann nach wunderbarer Flanke aus dem rechten Halbfeld links am Fünfereck frei zum Kopfball gehen - aber Weinkauf steht goldrichtig in der kurzen Ecke.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
30
14:33
Die Standards von Neudecker sind allesamt noch nicht zielführend. Einen Freistoß aus dem linken Halbfeld hebt die Nummer 31 etwas planlos hoch an die Strafraumgrenze, wo lediglich ein Berliner bereitsteht.
SC Freiburg II Hallescher FC
26
14:33
Der SC Freiburg erhöht den Druck und bis zum Strafraum sieht es auch gut aus. Es fehlt aber noch an Ideen, die Hallenser Hintermannschaft zu knacken.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
32
14:32
Risse zieht am rechten Strafraumeck ab, verfehlt den linken Pfosten aber deutlich.
SC Freiburg II Hallescher FC
24
14:32
Eine hohe Hereingabe von der rechten Seite landet in der Strafraummitte bei Terrence Boyd. Dessen Verlängerung in Richtung Tor geht jedoch direkt in die Arme von Noah Atubolu.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
29
14:32
Wie geht Viktoria Köln mit diesem Rückschlag um? Im Moment versuchen die Gäste den Ball in den eigenen Reihen zu halten, um die Sicherheit wieder zurück ins eigene Spiel zu bringen.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
28
14:32
Steinhart trägt das Spielgerät über rechts über die Mittellinie und schlägt es mit Wucht an die Strafraumgrenze, wo Bär die Murmel direktnimmt! Der Schuss wird leicht abgefälscht und zischt deshalb gut zwei Meter über die Latte. Die anschließende Ecke bringt den Sechzigern nichts ein.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
30
14:31
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:3 durch Mike Wunderlich
Sind die Roten Teufel heute eiskalt! Daniel Hanslik kommt im Sechzehner zu einer Direktabnahme. Den mittigen Ball kann Norman Quindt noch abwehren, am linken Eck steht aber Mike Wunderlich goldrichtig und wuchtet die Kugel in die Maschen!
VfL Osnabrück FSV Zwickau
29
14:31
Heider versucht es nun mal mit einem Flachschuss aus der Distanz. Nkansah steht jedoch genau richtig und blockt den Ball. Ansonsten wäre der Schuss nicht allzu schlecht gekommen.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
29
14:31
Vielleicht geht per Standard mal was? Ein Freistoß von links wird kurz ausgeführt, die Hereingabe aus der Schaltzentrale von Oliver Daedlow gerät jedoch zu lasch.
MSV Duisburg SV Meppen
28
14:30
Gelbe Karte für Max Dombrowka (SV Meppen)
Dombrowka geht etwas übermütig ins Tackling und kann sich anschließend verbal nicht ganz zurückhalten - das gibt Gelb für den Meppener.
MSV Duisburg SV Meppen
26
14:30
Meppen zeigt sich giftiger und griffiger. Tankulić kommt fast mit einem Zuspiel in den Strafraum durch, nur das lange Bein von Bretschneider verhindert das Durchkommen - im Anschluss zeigt sich Ballmert etwas zu giftig und haut seinen Gegenspieler von hinten um.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
28
14:30
Havelse scheint ein wenig den anfänglichen Mut verloren zu haben. Zwar verbuchen die Hausherren weiterhin viel Ballbesitz, allerdings fehlen gerade ein wenig die riskanteren Zuspiele in die Spitze.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
27
14:30
Viktoria-Keeper Sprint macht sich auf den Tribünen keine Freunde, weil er sich bei seinen Abstößen schon früh lange Zeit lässt. Das Publikum quittiert jeden Ballkontakt des Schlussmanns mit Pfiffen.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
26
14:29
Nach einem Freistoß von der linken Seite bekommt Reinthaler den Ball nicht weg. Heider kommt aus kurzer Distanz zum Kopfball, kann das Leder aber nicht richtig drücken. Da war deutlich mehr drin!
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
25
14:29
Die Löwen drücken wieder! Deichmann treibt das Leder auf seiner linken Seite nach vorne und steckt an die Grundlinie durch zu Neudecker, der die Murmel in die Mitte an den ersten Pfosten gibt. Dort springt der Ball über Umwege zu Lex, dessen Schuss aus acht Metern aber von Lewald abgeblockt wird.
MSV Duisburg SV Meppen
25
14:29
Schon wieder Meppen - Tankulić bindet 20 Meter vor dem Kasten den Gegenspieler an sich, lässt ihn an sich abperlen und sucht zentral vorm Tor den Abschluss, trifft aber nur Gembalies, der mit dem Rücken abblockt.
SC Freiburg II Hallescher FC
22
14:28
Janek Sternberg führt auf am gegnerischen Strafraum einen starken Zweikampf. Butterweich flankt er von links in den Rückraum des Strafraums. Jan Shcherbakovski ist mit seinem Kopf zur Stelle, aber verfehlt das Gehäuse um einige Meter.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
23
14:27
Osnabrück ist hier zwar die etwas bessere Mannschaft, Zwickau versteckt sich allerdings nicht und spielt hier durchaus mit. Viel passiert hier dennoch weiterhin nicht. Die Defensivreihen stehen gut und lassen wenig zu.
MSV Duisburg SV Meppen
23
14:27
Das ist ein Schlag für die Zebras, die erst einmal in Schockstarre verfallen. Zuvor machten die Hausherren noch den leicht besseren Eindruck und zeigten sich hinten überhaupt nicht anfällig.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
25
14:27
Gelbe Karte für Julius Düker (TSV Havelse)
Der Angreifer beschwert sich heftig über einen eigentlich doch recht klaren Freistoßpfiff.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
23
14:26
Das Spiel ist mittlerweile völlig offen, nachdem es zu Beginn eher nach einem Tag für die Löwen aussah. Die Viktoria begegnet den Gastgebern aber inzwischen auf Augenhöhe und kann selbst immer wieder offensive Akzente setzen.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
26
14:26
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:0 durch Gustaf Nilsson
Aus dem Nichts geht Wehen Wiesbaden in Führung! Eine eigentlich harmlose Flanke von der rechten Seite landet zunächst in den Händen von Keeper Moritz Nicolas - Dann aber lässt der Kölner Schlussmann die Kugel plötzlich fallen. Gustaf Nilsson nutzt die Gelegenheit und spitzelt den Ball an den rechten Innenpfosten, von dem die Kugel ins Tor kullert - 1:0 für den SVWW!
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
24
14:26
Kianz Froese mit einem Abschluss von der Strafraumkante. Doch selten hat die Bezeichnung Schüsschen besser gepasst, den trifft er überhaupt nicht richtig.
MSV Duisburg SV Meppen
21
14:25
Tooor für SV Meppen, 0:1 durch David Blacha
Was ist das denn für ein krummes Ding?! Unverhofft kommt oft! Blacha führt einen Freistoß rotzfrech direkt aus 40 Metern aus, Weinkauf ist nicht auf der Höhe und redet mit seinen Vorderleuten am Strafraumrand und kann nur noch hinterherschauen, wie der Schuss in die Maschen einschlägt.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
23
14:25
Der Kevin Kraus ist so ein langer Schlacks. Und trotzdem pflückt er die Kugel mit viel Gefühl aus der Luft und legt sie elegant am Gegenspieler vorbei.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
21
14:24
Gelbe Karte für Tolcay Ciğerci (FC Viktoria 1889 Berlin)
Nach der folgenden Berliner Ecke läuft der Löwen-Konter erneut über Biankadi, der auf rechts durchläuft, vor dem Strafraum dann aber von Cigerci gefoult wird.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
22
14:24
Moritz Fritz kommt aus rund 18 Metern zum Abschluss, sein Versuch aus halblinker Position flattert drei Meter über den Querbalken.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
20
14:24
Da müssen die Löwen höllisch aufpassen! Die Viktoria kommt erneut über links, wo Cigerci Salger austanzt und quer zu Benyamina weitergibt. Dieser wartet auf Pickert, der rechts in den Strafraum läuft und die Kugel bekommt. Er schlägt sie direkt scharf an den ersten Pfosten, wo Hiller die Murmel um den Pfosten lenkt!
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
21
14:24
Gegen Viktoria Berlin geriet Havelse gleich drei Mal in Rückstand, konnte die Partie in der Schlussphase aber noch drehen. Abschreiben sollte man die Garbsener also noch nicht.
MSV Duisburg SV Meppen
19
14:23
Kaum meckert man, haben die Zebras ihren ersten Ausritt in den gegnerischen Strafraum - wieder der munterer Ajani über rechts dringt in den Sechzehner ein, legt quer ins Zentrum, aber Ademi wird entscheidend am Abschluss gehindert.
SC Freiburg II Hallescher FC
19
14:23
Dicke Chance zum Ausgleich! Kurz vor dem Strafraum gewinnt der SCF den Ball. Yannik Engelhardt schickt daraufhin Noah Weißhaupt mit einem steilen Pass in die linke Strafraumhälfte. Der schlenzt aus 13 Metern knapp rechts am Tor vorbei.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
19
14:23
Beide Mannschaften haben im gegnerischen Sechzehner enorme Schwierigkeiten, sich klare Torchancen zu erarbeiten.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
18
14:22
Das können die Berliner besser ausspielen! Becker hat auf der linken Seite ganz viel Platz und darf bis zum Strafraumeck durchlaufen. Cigerci hinterläuft ihn, bricht dann aber den Laufweg zur Überraschung seines Kollegen ab, der genau in diesem Moment in den freien Raum spielt. Die Kugel kullert so ins Toraus.
MSV Duisburg SV Meppen
18
14:22
Nach der kurzen turbulenten Phase herrscht auf dem Rasen nun eher das Schweigen im Walde - Duisburg schiebt sich die Pille durch die eigenen Reihen, zeigt sich aber weiter ungefährlich vor dem Tor der Gäste.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
19
14:21
Das ist schon eine sehr abgebrühte Leistung der Pfälzer. Wieder spielen sie im letzten Drittel ihre individuelle Qualität aus.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
19
14:21
Dieses Mal geht es über die andere Seite. Opoku wird auf der linken Seite geschickt und legt den Ball flach in die Mitte. Heider versucht an die Kugel zu kommen, wird aber im letzten Moment gestört. Ansonsten hätte es hier wohl 1:0 gestanden.
SC Freiburg II Hallescher FC
16
14:20
Die Gäste führen durchaus verdient. Zwar sind die Spielanteile ausgeglichen, doch die Elf von Florian Schnorrenberg stößt öfter bis in das letzte Drittel vor. In der Offensive benötigen die Gastgeber mehr Durchschlagskraft.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
17
14:20
Gelbe Karte für Marcel Bär (TSV 1860 München)
Pickert zieht mit Ball auf der rechten Seite an Bär vorbei, der aber seine Hände nicht vom Trikot des Berliners lassen kann. Pickert wird zu Boden gerissen und Bär holt sich die erste Verwarnung der Partie ab.
MSV Duisburg SV Meppen
15
14:19
Das war die Gelegenheit für die Gäste, aus dem Nichts in Führung zu gehen - aber Duisburg zieht den Kopf vorerst aus der Schlinge. Durchatmen.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
17
14:19
Für den ersten Abschluss der Niedersachsen sorgt Traore. Der Außenverteidiger hat sich vorne eingeschaltet und zieht aus spitzem Winkel einfach mal ab. Brinkies ist aber auf dem Posten und pariert die Kugel.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
16
14:19
Die Viktoria schafft es in dieser Phase die Partie ein wenig zu beruhigen und eigene Struktur auf den Rasen zu bringen. Die furiosen Löwen aus der Anfangsphase werden etwas mehr gezähmt.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
17
14:19
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:2 durch Kevin Kraus
Der anschließende Freistoß bringt das zweite Tor! Hendrick Zuck flankt aus dem rechten Halbfeld gefühlvoll auf den zweiten Pfosten, wo Kevin Kraus am höchsten steigt und aus wenigen Metern mit großer Power in das lange Eck einnickt. Norman Quindt ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
17
14:19
Die Niedersachsen legen hier eine harte Gangart an den Tag. Kianz Froese fährt seinem Gegenspieler noch einmal in die Hacken, das hätte eigentlich Gelb geben müssen.
MSV Duisburg SV Meppen
14
14:18
Wie kann man einen Konter so schlecht zu Ende spielen?! Mit vier Mann läuft Meppen nach einem abgefangenen Freistoß auf das gegnerische Tor zu, aber Guder trennt sich am rechten Strafraumrand zu spät vom Ball und so kann Gembalies mit einer Monstergrätsche den Querpass zum völlig freistehenden Domaschke verhindern.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
16
14:18
Maxi Thiel tritt einen vielversprechenden Freistoß aus 30 Metern halblinker Position zu kurz, sodass die Viktoria-Abwehr keine Mühe hat, den Ball per Kopf zu klären.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
14
14:18
Die Berliner wagen sich mal über die rechte Seite nach vorne, wo Cigerci rechts neben der Box abermals ein feines Füßchen beweist und die Murmel gefühlvoll an den zweiten Pfosten hebt. Dort kommt Falcao per Kopf nicht ganz an das Leder, wodurch dieses ins Toraus weiterfliegt.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
13
14:17
Marcel Risse versucht mit einer scharf getretenen Hereingabe aus dem rechten Halbfeld einen Mitspieler am langen Pfosten zu erreichen, seine Flanke landet jedoch im Toraus.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
13
14:17
Bär wird von Steinhart mit einem hohen Ball an die linke Strafraumgrenze geschickt. Der Stürmer macht die Kugel fest, hebt den Kopf und legt ab zum aufgerückten Deichmann, dessen Direktabnahme aus halbrechter Position, 25 Meter vor dem Kasten, entscheidend abgeblockt wird.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
14
14:16
Eine knappe Viertelstunde ist gespielt und die Zuschauer warten hier weiter auf das erste Highlight. Osnabrück ist weiter etwas aktiver und verteidigt auch mutiger, nach vorne hin fällt dem VfL aber noch nicht viel ein.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
15
14:16
Jetzt ist richtig Stimmung in der HDI-Arena. Ja tatsächlich, denn gut gefüllt ist hier nur der Gästeblock.
MSV Duisburg SV Meppen
12
14:16
Zu viele technische Fehler im Aufbauspiel der Gäste. Duisburg hat es bisweilen sehr leicht, sich aus der eigenen Hälfte herauszukombinieren, dennoch fehlen die Offensivaktionen auf das gegnerische Tor.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
13
14:16
Der Treffer hatte sich überhaupt nicht angedeutet, Havelse war in Startphase die aktivere Mannschaft. Doch in solchen Momenten macht sich die individuelle Qualität dann doch bemerkbar, so eine Ballannahme wie die von Ritter hat in einer dritthöchsten Spielklasse eigentlich nichts zu suchen.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
12
14:15
Es ist einiges los in dieser Anfangsphase, in welcher 1860 bisher klar den Ton angibt. Viktoria ist sehr mit dem hohen Pressing der Löwen beschäftigt und kann sich nur selten erfolgreich aus der eigenen Hälfte lösen.
SC Freiburg II Hallescher FC
14
14:15
Tooor für Hallescher FC, 0:1 durch Michael Eberwein
Da zappelt der Ball im Netz! Von der linken Seite schlägt Marcel Titsch-Rivero einen Eckstoß hoch in den Strafraum. Am Fünfmeterraum, auf der Höhe des ersten Pfosten steigt Michael Eberwein am höchsten und köpft zur Führung ein. Die HFC-Fans skandieren bereits "Auswärtssieg".
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
11
14:14
Bär und Biankadi wirbeln die Viktoria-Defensive im Zusammenspiel vor dem Strafraum auseinander. Bär versucht das finale Zuspiel von Biankadi dann rechts im Sechzehner aus spitzem Winkel auf den Kasten zu bringen, wird aber souverän von Gunte abgegrätscht.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
10
14:14
Es ist ein körperbetontes Spiel in der Anfangsphase mit aktuell einigen Fouls, wobei der Unparteiische Franz Bokop noch zu Recht keine Karte ziehen musste.
MSV Duisburg SV Meppen
10
14:13
Ajani interpretiert seine rechte Außenverteidigerposition sehr offensiv und schaltet sich auf dem Flügel ein, seine Hereingabe ins Zentrum aber fängt Keeper Domaschke sicher ab.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
9
14:13
Die Berliner waren nach eigenem Angriff weit aufgerückt und laufen den Löwen nach Ballverlust hinterher. Biankadi macht sich über rechts auf in die gegnerische Hälfte, spielt Neudecker zentral an, der von hinten einen Kontakt von Lewald dankend annimmt und fällt. Schiri Dingert entscheidet zurecht auf Freistoß, der den Münchnern aber nichts einbringt.
SC Freiburg II Hallescher FC
12
14:13
An der Strafraumgrenze bekommt Terrence Boyd zentral, aber mit dem Rücken zum Tor den Ball. Sein Schuss nach schneller Drehung hat jedoch zu wenig Power und geht direkt in die Arme von Noah Atubolu.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
11
14:12
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:1 durch Marlon Ritter
Per Gegenzug gehen jetzt allerdings die roten Teufel in Führung! Bei einem Freistoß für Havelse lauert Marlon Ritter an der Mittellinie und schafft es mit einer wundervollen Ballmitnahme tatsächlich, den beiden letzten Verteidigern zu entfliehen. Sololauf über das halbe Feld, vor Norman Quindt behält er mit einem hohen Schuss in das Eck die Nerven!
VfL Osnabrück FSV Zwickau
10
14:12
Gelbe Karte für Max Reinthaler (FSV Zwickau)
Heider legt sich die Kugel an Reinthaler vorbei, der sich nur noch mit einem Textiltest zu helfen weiß und dafür im Nachgang die Gelbe Karte sieht.
MSV Duisburg SV Meppen
8
14:12
Die Partie hat sich wieder etwas beruhigt und Dombrowka steht auch wieder - der Unparteiische zeigt sich in den Anfangsminuten hellwach und souverän.
MSV Duisburg SV Meppen
8
14:12
Die Partie hat sich wieder etwas beruhigt und Dombrowka steht auch wieder - der Unparteiische zeigt sich in den Anfangsminuten hellwach und souverän.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
9
14:12
Wieder die Niedersachsen. Julius Düker mit einem intelligenten Steipass rechts raus auf Florian Riedel, der aus spitzem Winkel Matheo Raab prüft. Starker Beginn der Ziehl-Elf!
SC Freiburg II Hallescher FC
9
14:12
Gelbe Karte für Kiliann Sildillia (SC Freiburg II)
Am gegnerischen Strafraum verlieren die Breisgauer das Leder, woraufhin Halle schnell umschalten möchte. Kiliann Sildillia unterbindet die Bemühungen mit einem taktischen Fouk. Dafür holt er sich die Gelbe Karte ab.
SC Freiburg II Hallescher FC
8
14:11
Ein langer Einwurf erreicht Emilio Kehrer auf dem rechten Flügel. Niklas Kastenhofer ist aber sofort zur Stelle und nimmt ihm mit einem fairen Tackling die Kugel ab.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
7
14:11
Auf der anderen Seite kommt Viktoria zur ersten Torannäherung: Luca Marseiler kann sich auf der linken Seite durchsetzen und bringt die Kugel in den Rückraum, wo sage und schreibe vier Schussversuche allesamt vom SVWW geblockt werden können!
MSV Duisburg SV Meppen
6
14:11
Gelbe Karte für Kolja Pusch (MSV Duisburg)
Für das harte Einsteigen sieht der Duisburger völlig zu Recht auch eine frühe Gelbe.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
9
14:11
Nun aber mal eine gute Aktion der Gäste, die die Kugel von der linken Seite scharf in die Mitte bringen. Gomez lauert in der Mitte, wird aber am Abschluss gehindert, ansonsten wäre es wohl gefährlich geworden.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
7
14:11
Der nächste Löwenangriff läuft über die rechte Seite von Deichmann, der sich per Doppelpass mit Neudecker an die Grundlinie kombiniert und dann scharf den ersten Pfosten anvisiert. Dort verpasst Lex das Leder hauchzart, wodurch Keeper Sprint sicher zupacken darf.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
8
14:10
Um ein Haar die nächste große Chance für Havelse! Eine schöne Kombination durch die Mitte findet Kianz Froese, der eigentlich noch zwei Mann vor sich hat. Einen lässt er aber stehen, erst Alexander Winkler grätscht im letzten Moment noch dazwischen!
VfL Osnabrück FSV Zwickau
8
14:10
Der Ball hat bislang kaum einen der beiden Strafräume gesehen. Vieles spielt sich immer noch im Zentrum des Feldes ab.
MSV Duisburg SV Meppen
5
14:10
Das hat ordentlich gerummst. Pusch räumt Dombrowka an der Seitenlinie mit einer unnötigen Grätsche derbe um. Der Meppener muss zunächst auf dem Rasen behandelt werden.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
6
14:09
Jetzt steht auch der erste Münchner im Abseits. Steinhart hat auf der linken Seite Zeit und Platz, entscheidet sich aber einen Tick zu spät für ein hohes Zuspiel zu Biankadi, der einen Schritt in der verbotenen Zone stand. Die Sechziger beginnen aber sehr mutig und setzen die Berliner sehr früh unter Druck.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
7
14:08
Die Hereingabe von Mike Wunderlich kommt scharf vor den Kasten. Ein Mitspieler ist wohl sogar noch leicht dran, doch Norman Quindt hält die Kugel fest.
SC Freiburg II Hallescher FC
5
14:08
Im Luftduell stoßen Julian Guttau und Kiliann Sildillia zusammen. Der Hallenser bleibt zunächst am Boden liegen, rappelt sich aber langsam wieder. Mit einem Freistoß für den HFC geht es weiter.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
6
14:08
Philipp Hercher dringt über den linken Flügel vor. Im Duell mit dem ehemaligen Lauterer Florian Riedel holt er immerhin den ersten Eckball heraus.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
4
14:07
Die erste Torannäherung der Münchner! Tallig macht sich auf der linken Seite auf in Richtung Eckfahne, bricht ab und legt zurück zu Steinhart, der mit links direkt elf Meter vor das Tor flankt. Dort läuft Bär ein und drückt die Kugel gut einen Meter per Kopf über den Querbalken.
MSV Duisburg SV Meppen
3
14:07
Die Stimmung in der Schauinsland-Reisen-Arena ist gut, etwa 7500 Zuschauende sind erwartet worden. Hettwer hat die erste Abschlussaktion der Hausherren, steht beim Zuspiel rechts im Strafraum aber im Abseits.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
4
14:06
Die Heimelf startet engagiert und versucht sich mehr und mehr in der Hälfte der Kölner einzunisten, die Gäste stehen jedoch in den Anfangsminuten defensiv sehr stabil.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
4
14:06
Engagierter Beginn beider Mannschaften. Mike Wunderlich probiert es mit einem Pass in die Tiefe, allerdings stimmen die Laufwege nicht.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
4
14:06
Die ersten Minuten beginnen schleppend und mit viel Mittelfeldgeplänkel auf beiden Seiten. Osnabrück scheint etwas aktiver zu beginnen, vier Minuten Spielzeit reichen da aber nicht für mehr als einen ersten Eindruck aus.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
3
14:06
Lex wird an der linken Seitenlinie von Kapp mit einem rüden Einsteigen begrüßt. Der heutige Kapitän der Sechziger fasst sich an den rechten Fuß, steht aber nach kurzer Zeit wieder.
SC Freiburg II Hallescher FC
3
14:06
Eine erste Flanke schlägt Janek Sternberg aus dem linken Halbfeld hart in den Strafraum. Stürmer Terrence Boyd kommt jedoch nicht heran. Der Ball landet im Seitenaus.
MSV Duisburg SV Meppen
1
14:05
Das geht ja gut los! Tankulić schickt Weinkauf einen Schuss aus 20 Metern zentral vorm Tor in Richtung seines Kastens, aber der Keeper ist sofort voll da und reißt die Arme hoch - Ecke.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
1
14:05
Falcao nutzt eine Unaufmerksamkeit von Moll am Mittelkreis und sucht sofort Benyamina mit einem Steilpass Richtung Sechzehner. Zum Glück für die Löwen stand der Stürmer dabei im Abseits und wird zurückgepfiffen.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
2
14:04
Sofort die erste klare Gelegenheit für Havelse! Niklas Teichgräber flankt aus dem linken Halbfeld auf den zweiten Pfosten, wo Yannik Jaeschke völlig frei zum Kopfball kommt! Der neu in die Startelf gerückte Angreifer kann die Kugel aber nicht weit genug drücken und setzt sie knapp über den Querbalken.
MSV Duisburg SV Meppen
1
14:04
Schiedsrichter Tom Bauer pfeift die Partie an - der Ball läuft.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
1
14:03
Florian Lechner aus Hornstorf in Mecklenburg-Vorpommern pfeift an! Die Roten Teufel sind angesichts der Farben heute die Gastgeber. Kaiserslautern läuft überwiegend in Weiß auf.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
1
14:03
Schiedsrichter Christian Dingert pfeift diese Partie bei strahlendem Sonnenschein in Giesing an! Die Löwen sind in weiß-blau gekleidet, Viktoria tritt im schwarzen Auswärtsdress an. Los geht's!
MSV Duisburg SV Meppen
1
14:03
Spielbeginn
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
1
14:03
Spielbeginn
VfL Osnabrück FSV Zwickau
1
14:03
Auf geht's! Die Gäste stoßen an und das im grauen Dress. Der VfL Osnabrück agiert wie gewohnt im lilanen Jersey.
SC Freiburg II Hallescher FC
1
14:02
Der Anstoß muss wiederholt werden, weil der Hallescher FC ein wenig voreilig ist. Jetzt rollt aber der Ball!
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
1
14:02
Spielbeginn
VfL Osnabrück FSV Zwickau
1
14:02
Spielbeginn
SC Freiburg II Hallescher FC
1
14:01
Spielbeginn
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
1
14:00
Los geht's!
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
1
14:00
Spielbeginn
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
13:59
Die Teams betreten den Rasen, in wenigen Augenblicken rollt der Ball in der BRITA-Arena!
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
13:55
Die Problemzonen der Münchner wurden bereits beleuchtet, aber auch Viktoria Berlin kann die Gegner nach dem furiosen Saisonstart nicht mehr allzu souverän knacken. Vor allem die beiden Niederlagen zuletzt zeigten, das mutige 3-4-3-System ist den Kontrahenten bekannt und kann an seine Grenzen kommen. Insbesondere in der Defensive präsentierten sich die Berliner gegen Havelse extrem nachlässig. Die forsche Formation funktioniert eben nur, wenn auch alle elf Spieler gegen den Ball zu hundert Prozent mitmachen. Nichtsdestotrotz ist die Viktoria natürlich voll im Soll und kann befreit in das Auswärtsspiel im Stadion an der Grünwalderstraße gehen.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
13:52
Für TSV-Coach Ziehl ist die heutige Partie eine ganz besondere, denn der frühere Mittelfeldspieler war zwischen 1995 und 2002 selbst für den FCK aktiv. Allerdings vor allem für die zweite Mannnschaft, ehe es ihn nach Wiesbaden und auf seine deutlich längste Station Koblenz zog. Auch die Verteidiger Florian Riedel und Niklas Tasky haben schon für Lautern gespielt, Tasky allerdings auch nur für die Zweitvertretung.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
13:49
Nur einen Wechsel gibt es dahingegen bei den Gästen. Zwickau-Coach Joe Enochs bringt Lars Lokotsch von Anfang an. Luca Horn nimmt im Vergleich zur Vorwoche auf der Bank Platz.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
13:45
Rüdiger Rehm dagegen wechselt seine erste Formation lediglich auf einer Position: Ahmet Gürleyen rückt für Florian Carstens in die Startelf!
MSV Duisburg SV Meppen
13:44
Das letzte Aufeinandertreffen gab es am letzten Spieltag der Vorsaison. Duisburg war bereits gerettet, Meppen musste gewinnen und auf eine Niederlage Uerdingens hoffen. Meppen gewann 2:1, Uerdingen aber punktete, weswegen zunächst der sportliche Abstieg dennoch feststand – aber am Ende kam alles anders. Dennoch sinnen die Zebras heute auf Revanche. Im eigenen Stadion konnte man den heutigen Gast letzte Saison auch besiegen (1:0).
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
13:43
Um die Trendwende am heutigen Nachmittag zu bestätigen, setzt Köln-Coach Olaf Janßen auf zwei Veränderungen im Vergleich zum kuriosen 4:2 gegen Duisburg: Patrick Sontheimer und Christoph Greger starten für Kai Klefisch und Aaron Berzel.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
13:41
Marco Antwerpen muss heute auf den erkrankten Nicolás Sessa verzichten. Dafür kehrt Felix Götze nach seiner Kopfverletzung wieder in die Startelf zurück. Auf Seite der Hausherren nimmt Rüdiger Ziehl ebenfalls nur eine Veränderung vor, Yannik Jaeschke darf für Julius Langfeld ran.
SC Freiburg II Hallescher FC
13:40
Bei Florian Schnorrenberg stellt sich die Mannschaft weiterhin fast von alleine auf. Nur noch sechs Spieler sitzen auf der Bank. Die Hallenser sind weiterhin vom Verletzungspech verfolgt. So konnte Julian Derstroff nicht mit in den Breisgau reisen. Seinen Platz in der Startaufstellung nimmt Julian Guttau ein. Weitere Veränderungen im Vergleich zum Derby gibt es nicht.
SC Freiburg II Hallescher FC
13:37
Auf der Heimseite gibt es zwei personelle Veränderungen zu vermelden. Sascha Risch und Vincent Vermeij werden durch Julius Tauriainen und Noah Weißhaupt ersetzt.
MSV Duisburg SV Meppen
13:37
Meppens Coach Schmitt rotiert hingegen nur auf zwei Positionen: Faßbender und Krüger starten für Hemlein und Koruk (beide Bank).
MSV Duisburg SV Meppen
13:35
Die Aufstellungen sind da! Duisburgs Trainer Pavel Dotchev nimmt drei Änderungen in der Startelf vor: Ajani, Gembalies und Hettwer ersetzen die gelbgesperrten Feltscher sowie Velkov (angeschlagen) und Bakir (Bank).
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
13:35
Die Gefühlswelt der Münchner Löwen gestaltet sich vermutlich sehr ambivalent. Auf der einen Seite haben die Sechziger nur zweimal verloren, andererseits stehen auch nur zwei Siege auf der Habenseite. In dieser Saison sind die Löwen bisher die Remis-Könige aus Giesing. Vier der letzten fünf Partien endeten mit einem 1:1, insgesamt verließ die Köllner-Elf in sechs von zehn Begegnungen den Rasen weder als Sieger noch als Verlierer. Vor allem offensiv drückt dem Traditionsteam mit gerade einmal neun erzielten Treffern der Schuh. Der Mölders-Faktor der vergangenen Spielzeit bleibt bislang aus und offenbart die Abhängigkeit der Sechziger von ihrem Torjäger. Der Gegner aus Berlin macht es den Gastgebern vor - die Viktoria stellt nicht umsonst die beste Offensive der Liga.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
13:34
Auf der anderen Seite finden sich die Kölner auf einem Abstiegsplatz wieder: Rang 18 heißt es nach bis dato nur zwei Siegen, zwei Unentschieden und sechs Niederlagen. Der 4:2-Heimsieg letztes Wochenende gegen den MSV Duisburg macht aber Hoffnung!
VfL Osnabrück FSV Zwickau
13:34
Beim VfL Osnabrück gibt es im Vergleich zur Vorwoche zwei Wechsel. Kunze ist zurück und auch Simakala steht heute in der Startelf. Für die beiden weichen Klaas und Bertram auf die Bank.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
13:31
Deutlich größere Sorgen hat der heute Gegner. Für den FSV Zwickau reichte es bislang nur zu neun Punkten. Damit reihen sich die Gäste auf einem Abstiegsplatz ein und haben bereits drei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Mit sechs Punkten aus den letzten fünf Spielen ist der Trend für Zwickau aber positiv und soll heute unbedingt weiter bestätigt werden.
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
13:31
Die Gastgeber um Chefcoach Rüdiger Rehm stehen aktuell mit 17 Punkten aus zehn Spielen auf Rang sechs der Liga. Die Leistung sowie den Anspruch ganz oben mitzuspielen, bestätigten die Wiesbadener am vergangenen Samstag mit einem fulminanten 4:0-Auswärtssieg beim Schlusslicht aus Würzburg!
SC Freiburg II Hallescher FC
13:27
Die Gäste beendeten mit einem 3:2-Sieg in einem spannenden Sachsen-Anhalt-Derby gegen den 1. FC Magdeburg eine sieglose Serie von vier Partien. Nach 20 Minuten ging die Elf von Florian Schnorrenberg zunächst in in Rückstand, zeigte aber Moral. Durch Treffer von Michael Eberwein (41.), Niklas Kreuzer (62.) und Terrence Boyd (74.) drehte man das Spiel. Nach Freiburg ging es bereits am Freitag - nicht wie gewohnt mit dem Mannschaftsbus, sondern mit dem Zug. "Über volle Autobahnen mit zahlreichen Eventualitäten – da sitzt man schon mal acht Stunden plus X im Bus", so Schnorrenberg.
MSV Duisburg SV Meppen
13:27
Duisburg heißt in dieser Saison „ganz oder gar nicht“ – in zehn Spielen gingen die Zebras entweder als Sieger oder Verlierer vom Feld, kein einziges Spiel endete remis. Sechs Punkte aus den ersten drei Spielen folgten dann erst einmal drei Pleiten in Folge, zuletzt ging es immer hin und her. Siegen gegen Würzburg und Braunschweig folgten Niederlagen gegen Türkgücü München und Viktoria Köln – der Reihenfolge nach wäre heute wieder ein Sieg an der Reihe. Die Zebras stehen in dieser Saison zudem für einiges an Action auf dem Rasen, bereits 30 Tore fielen in Spielen mit Beteiligung der Duisburger (Torverhältnis 13:17).
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
13:22
Zwischen Havelse und Kaiserslautern kommt es heute zum ersten Pflichtspiel der Vereinsgeschichte. Allerdings war der FCK natürlich schon oft in der HDI-Arena zu Gast, auch als die Schüssel noch Niedersachsenstadion hieß. Zuletzt fingen sich die Roten Teufel hier gegen Hannover 96 fünf Niederlagen in Folge. Von insgesamt 23 Begegnungen in der niedersächsischen Hauptstadt konnten die Pfälzer nur fünf für sich entscheiden.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
13:22
Der VfL Osnabrück wird heute versuchen, die Heimserie fortzusetzen. Nach dem es an der heimischen Bremer Brücke zu Beginn der Saison zwei Niederlagen gab, konnten die letzten drei Heimspiele gewonnen werden. Unter anderem deshalb haben die Niedersachsen Anschluss an die Spitze. Mit 17 Punkten liegt man auf dem vierten Rang und in Schlagdistanz zu Platz Eins. In der spannenden oberen Tabellehälfte trennen den VfL allerdings auch nur zwei Punkte von Platz Zehn. Umso wichtiger wäre ein heutiger Sieg, der die Richtung der nächsten Wochen vorgeben könnte.
VfL Osnabrück FSV Zwickau
13:18
Guten Tag und hallo zum 11. Spieltag in der dritten Liga. Der heutige Samstag hält unter anderem die Partie zwischen dem VfL Osnabrück und dem FSV Zwickau bereit. Anstoß ist wie gewohnt um 14 Uhr!
SV Wehen Wiesbaden Viktoria Köln
13:16
Hallo und herzlich willkommen zur Partie zwischen Wehen Wiesbaden und Viktoria Köln am elften Spieltag der 3. Liga. Um 14:00 Uhr geht's los!
MSV Duisburg SV Meppen
13:16
Dementsprechend haben sich die Mannschaften für die neue Saison einiges vorgenommen, bisher aber sieht es nach einer Wiederholung der letzten Saison aus – viel glanzvolles brachten weder Duisburg noch Meppen auf den Rasen. Die Gäste starteten dabei mit sieben Punkten aus den ersten vier Spieltagen nicht schlecht, auch wenn die knappe Pokalniederlage gegen Hertha BSC ein kleiner Dämpfer war. Im Anschluss aber gelangen nur noch fünf Zähler aus den nächste sechs Partien. Zuletzt rettete man ein spätes 2:2 gegen Saarbrücken, in den Wochen davor kassierte Meppen je eine 0:1-Niederlage gegen Osnabrück und Freiburg II – letzterer ist ein direkter Konkurrent um die unteren Plätze.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
13:15
Etwas rosiger sieht die Welt hingegen bei der Viktoria aus Berlin aus. Die Himmelblauen stehen, trotz zweier Niederlagen zuletzt, blendend da und grüßen vor diesem Spieltag von Platz Zwei. Am letzten Spieltag gab es allerdings einen Dämpfer gegen das Schlusslicht aus Havelse. Beim 3:4-Spektakel gingen die Berliner leer aus und gaben gleich dreimal eine Führung wieder aus der Hand. Trainer Muzzicato nimmt daher gleich drei Veränderungen in seiner Startelf vor: Für Küc, Yilmaz und Theisen starten Benyamina, Gunte und Becker.
SC Freiburg II Hallescher FC
13:15
Bei den Hausherren ist der Sieg drei Spieltage her. Mitte September gewann man im eigenen Stadion mit 2:0 gegen den Zweitplatzierten FC Viktoria Berlin. Es folgte eine 0:1-Niederlage gegen Eintracht Braunschweig und ein 0:0 gegen den FSV Zwickau. Trainer Thomas Stamm weiß, worin sich sein Team verbessern muss: „Im Spiel mit dem Ball gilt es noch genauer und auch effizienter zu sein.“
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
13:13
Auch der FC Kaiserslautern konnte nach schwachem Saisonstart zuletzt zwei Spiele in Folge gewinnen. Sowohl in Verl als auch auf dem Betzenberg gegen Aufstiegsfavorit Osnabrück setzten sich die Roten Teufel mit 2:0 durch. Beeindruckend ist, dass der FCK seit 353 Minuten kein Gegentor mehr kassiert hat.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
13:10
Die Löwen treten in der dritten Liga tabellarisch auf der Stelle und sind heute im Spiel gegen den starken Aufsteiger aus Berlin gefordert. Die Köllner-Truppe rangiert zur Zeit nur auf Rang Dreizehn und droht den Anschluss an das obere Tabellendrittel zu verlieren. Wie schon beim 1:1 gegen Verl vergangene Woche sitzt Altmeister Mölders zum zweiten Mal in Folge nur auf der Bank, da Bär für ihn erneut im Sturmzentrum ran darf. Außerdem rutschen Lang und Tallig für Dressel und Wein in die erste Elf. Die defensive Viererkette bleibt hingegen unverändert, weil Belkahia erneut nur auf der Bank Platz nimmt.
MSV Duisburg SV Meppen
13:10
Vor zwei Saisons sah es noch ganz anders aus – da fanden sich beide Teams am anderen Ende der Tabelle wieder. Duisburg verpasste als Fünfter die Relegation nur um einen Zähler (Bayern II wurde in der Saison Meister, durfte aber nicht aufsteigen). Meppen lag zum Abschluss der Spielzeit auf Rang sieben und verpasste die Chance auf den Aufstieg ebenfalls nur um wenige Zähler.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
13:10
Ja, der TSV Havelse ist immer noch Schlusslicht. Die jüngsten Erfolge lassen aber den Rückschluss zu, dass die Garbsener nach dem Negativrekord von sieben Niederlagen zum Auftakt nun endlich in der Liga angekommen sind. Mittlerweile stehen sie gar seit drei Spielen ohne Niederlage da, konnten zuletzt mit dem 1:0-Heimsieg gegen Viktoria Köln und einem 4:3 bei Mitaufsteiger Viktoria Berlin ihre ersten Siege einfahren.
SC Freiburg II Hallescher FC
13:06
Vier Punkte trennen die beiden Vereine in der Tabelle. Der Hallescher FC hat 16 Punkte auf dem Konto. Damit steht er trotz Rang neun nur einen Punkt hinter den Aufstiegsrängen. Drei Zähler vor den Abstiegsplätzen reiht sich hingegen die Zweitvertretung des SC Freiburg mit zwölf Punkten ein. Die aktuelle Form: Beide Mannschaften beendeten die vergangenen drei Partien mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage.
TSV Havelse 1. FC Kaiserslautern
13:02
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen am Maschsee in Hannover, wo mit dem TSV Havelse und dem 1. FC Kaiserslautern zwei überraschend formstarke Mannschaften aufeinandertreffen. Dennoch geht es in erster Linie um Punkte gegen den Abstieg. Anstoß ist um 14 Uhr!
MSV Duisburg SV Meppen
13:02
Aber auch räumlich gesehen trennen beide Teams keine 200 Kilometer – eine allzu lange Anreise war es für die Gäste also nicht. Insgesamt fünf Teams haben zwölf Punkte auf dem Konto, Duisburg und Meppen sind zwei davon. Dank des minimal besseren Torverhältnisses stehen die Zebras allerdings auf Rang 14, die Meppener auf Rang 15. Diese Region kennen beide Teams nur zu gut aus der Vorsaison. Duisburg rettete sich ganz spät auf einen Nicht-Abstiegsplatz, Meppen stieg als 17. sogar sportlich ab – nur aufgrund des finanziell bedingten Abstieges des KFC Uerdingen blieben die Niedersachsen drittklassig.
MSV Duisburg SV Meppen
12:59
Hallo und herzlich willkommen zum 11. Spieltag der 3. Liga. Ganz klassisch um 14:00 Uhr empfängt der MSV Duisburg den SV Meppen zum tabellarischen Nachbarschaftsduell.
TSV 1860 München FC Viktoria 1889 Berlin
12:59
Herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem TSV 1860 München und Viktoria Berlin am elften Spieltag der dritten Liga! Anpfiff ist um 14 Uhr!
SC Freiburg II Hallescher FC
12:49
Hallo und herzlich willkommen zum 11. Spieltag in der 3. Liga. Um 14 Uhr beginnt im Schwarzwald-Stadion die Begegnung zwischen dem SC Freiburg II und dem Hallescher FC. Viel Spaß!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM22153445:212448
21. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK22116534:132139
3Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS21116437:201739
4Waldhof MannheimWaldhof MannheimWaldhof Mannh.SVW22107535:26937
51. FC Saarbrücken1. FC SaarbrückenSaarbrückenSAR22107537:29837
6SV MeppenSV MeppenSV MeppenSVM22113833:34-136
7Borussia Dortmund IIBorussia Dortmund IIDortmund IIBVB22104833:25834
8VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN2196627:20733
9TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M602188535:29632
10SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenSV WehenSWW2287731:27431
11SC Freiburg IISC Freiburg IIFreiburg IIFRE2276918:32-1427
12FC Viktoria 1889 BerlinFC Viktoria 1889 BerlinViktoria 1889VIK2175930:28226
13FSV ZwickauFSV ZwickauFSV ZwickauZWI21511529:29026
14Viktoria KölnViktoria KölnVikt. KölnVIK21741027:38-1125
15Hallescher FCHallescher FCHallescher FCHAL2157927:34-722
16SC VerlSC VerlVerlVRL22571034:45-1122
17Türkgücü MünchenTürkgücü MünchenTürkgücüTÜR2056921:30-921
18MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV21621327:37-1020
19Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburgFWK22381115:32-1717
20TSV HavelseTSV HavelseTSV HavelseHAV22351418:44-2614
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1MSV DuisburgOrhan AdemiMSV Duisburg211110,52
Hallescher FCMichael EberweinHallescher FC201100,55
SV Wehen WiesbadenGustaf NilssonSV Wehen Wiesbaden191150,58
SV MeppenLuka TankulićSV Meppen221120,5
51. FC MagdeburgBarış Atik1. FC Magdeburg211030,48

Aktuelle Spiele