Alle Einträge
Highlights
Tore
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
90
17:31
Fazit:
Feierabend! Der FC Erzgebirge Aue bezwingt den VfL Osnabrück mit 2:1 und schickt seinen Gegner damit in die Relegation. Dabei sah mehr als eine Stunde lang alles danach aus, dass die Niedersachsen den direkten Klassenerhalt schaffen. Durch zunehmende Passivität aber machten sie sich selbst einen Strich durch die Rechnung. Der FCE dagegen belohnte sich für eine couragierte Leistung im zweiten Durchgang, sodass dieser Heimerfolg insgesamt vollkommen in Ordnung geht. Die Veilchen schließen die Saison auf Platz zwölf ab. Für den VfL beginnt am Donnerstag mit der Auswärtspartie beim FC Ingolstadt 04 die Relegation um die Zweitligazugehörigkeit.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
90
17:30
Fazit:
Das war sie, die Zweitliga-Saison für den FC Heidenheim und den Karlsruher SC. Zum Abschluss der Spielzeit lieferten sich die beiden Mannschaften ein Duell über 90 Minuten, in denen man die erste Hälfte eigentlich hätte überspringen können. Abgesehen vom Führungstreffer durch Bormuth kurz vor dem Wechsel passierte dort nämlich herzlich wenig. Eben dieser Bormuth war es auch, der in Durchgang zwei nach einem weiteren Standard das 2:0 vorbereitete. Zu diesem Zeitpunkt war dies auch nicht unverdient, allerdings gehörte die Schlussphase ganz eindeutig den Gastgebern aus Heidenheim, die folgerichtig den Anschluss erzielten und auch einen Ausgleich absolut verdient gehabt hätten. Weil dieser aber ausblieb, tauschen die beiden Mannschaften in der Tabelle nochmal die Plätze: Der KSC wird Sechster, Heidenheim landet auf der Sieben.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
90
17:29
Spielende
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
90
17:29
Gelbe Karte für Noah Baumann (Erzgebirge Aue)
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
90
17:28
Fazit:
Greuther Fürth steigt direkt in die erste Liga auf! Die Mannschaft von Stefan Leitl erobert dank einer leidenschaftlichen Vorstellung und eines verdienten 3:2-Sieges gegen Düsseldorf den zweiten Platz. Die Gäste gingen nach einer knappen halben Stunde durch Peterson in Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff musste Stach auf Seiten der Fürther das Feld nach einer Roten Karte verlassen. In Halbzeit zwei verwandelte Hrgota einen Elfmeter zum Ausgleich, ehe Appelkamp für die erneute Führung der Fortuna sorgte. Green und Joker Abiama drehten das Spiel anschließend komplett. Ein außergewöhnlicher Auftritt der Fürther Elf, die das Spiel trotz 45-minütiger Unterzahl für sich entschied. Wir bedanken uns und wünschen einen schönen Sonntag!
VfL Bochum SV Sandhausen
90
17:28
Fazit:
Der VfL Bochum feiert einen 3:1-Heimsieg gegen den die Klasse erhaltenden SV Sandhausen und kehrt als Meister nach elf Jahren in die Bundesliga zurück. Nach seiner 1:0-Pausenführung hatte es der Ruhrpottklub weiterhin mit einem widerstandsfähigen Gast zu tun, der in der Arbeit gegen den Ball überzeugte. Die Reis-Truppe konzentrierte sich auf ihr Umschaltspiel und schien defensiv sattelfest, bis Behrens eine Unstimmigkeit zwischen Torhüter Drewes und dessen Vorderleuten ausnutzte und das Ausgleichstor erzielte (60.). In dieser Phase wurden die Bochumer trotz für sie positiver Zwischenstände noch einmal richtig nervös, konnten aber den Rückstand verhindern. In der Schlussphase zog Bochum das Ergebnis durch Losilla (78.) und Žulj (87.) doch noch auf seine Seite und tütete den Aufstieg aus eigener Kraft ein. Der SV Sandhausen darf dank paralleler Auer Schützenhilfe Aues gegen Osnabrück ebenfalls feiern, denn als 15. kann er die Abstiegsrelegation verhindern. Einen schönen Abend noch!
Jahn Regensburg FC St. Pauli
90
17:27
Fazit:
Feierabend! Der SSV Jahn Regensburg gewinnt am 34. Spieltag mit 3:0 gegen den FC St. Pauli und sichert sich so den Klassenerhalt. Der Sieg ist über 90 Minuten auch absolut verdient, denn die Kiezkicker kamen zu keinem Zeitpunkt wirklich ins Spiel und beenden die Saison so auf dem 10. Platz. Regensburg hingegen war griffig in den Zweikämpfen und legte nach der Pause durch Stolze sogar noch den dritten Treffer nach. In der Folge wollten die Gastgeber Hein bei seinem Abschiedsspiel noch den Treffer schenken, doch der langjährige Regensburger scheiterte bei der größten Chance in der Nachspielzeit an der Latte. Somit verabschieden sich beide Vereine in die Sommerpause und dürfen sich auf eine weitere Saison in Liga 2 freuen. Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
90
17:26
Fazit:
Nach 90 intensiven Minuten gewinnt Darmstadt 98 mit 3:2 bei Holstein Kiel und schickt die Störche damit in die Relegation. In der ersten Hälfte hatten die Hausherren alles im Griff und gingen durch Serra in Front. Nach dem Seitenwechsel drehte Torschützenkönig Dursun die Partie mit zwei schnellen Toren, ehe Höhn auch noch den dritten Treffer markierte. Bartels verkürzte kurz vor dem Ende nochmal, doch das 2:3 kam zu spät. Die Kieler vergeben damit den zweiten Matchball für den direkten Aufstieg und müssen in der Relegation gegen Köln ran. Greuther Fürth schiebt sich in letzter Sekunde auf den zweiten Platz vor, während Bochum die Meisterschaft in der 2. Liga feiert. Darmstadt beendet die Saison nach bärenstarker Rückrunde auf dem siebten Rang. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
Hannover 96 1. FC Nürnberg
90
17:25
Fazit:
Der 1. FC Nürnberg gewinnt am letzten Spieltag mit 2:1 in Hannover und vermiest 96-Trainer Kocak sein Abschiedsspiel! Die Clubberer nehmen nach einem lockeren Pfingst-Kick nochmal einen Dreier mit und schließen die Zweitliga-Saison mit einem Erfolgserlebnis ab. In der 1. Halbzeit feierten die Franken zunächst einen Auftakt nach Maß und verbuchten bereits in der 6. Minute das 0:1 durch Shuranov. Danach leisteten sich die ansonsten kompakt stehenden Gäste einige Unkonzentriertheiten und machten Hannover damit wieder stark. In der 36. Minute verpasste der Nürnberger Dovedan noch das 0:2, ehe Ducksch im Gegenzug mit einem Konter-Tor den 1:1-Ausgleich erzielte. Im zweiten Durchgang flachte das sportlich unbedeutende Spiel daraufhin immer weiter ab und bot nur noch ein Highlight: Den Doppelpack und das 1:2 von Shuranov in der 74. zum Endstand. Die 2. Liga ist damit für 96 und den 1. FCN im Kasten und endet jeweils mit einem enttäuschenden 13. und 11. Platz. Wir danken fürs Interesse, wünschen allen einen schönen Sommer und sehen uns in der neuen Saison wieder!
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
90
17:25
Fazit:
Zum Glück stand hier nicht mehr der Abstieg oder Ähnliches auf dem Spiel, denn die Würzburger Kickers trennen sich nach einem Spiel voller Chancenwucher mit einem 1:1 vom SC Paderborn! Nach einer überlegenen ersten Hälfte der Gäste lieferten die Ostwestfalen das Geschenk zum Ausgleich. Zingerle verdribbelte sich an der Seitenlinie, Pieringer flankte nur in Richtung Tor, doch Aristote Nkaka köpfte dennoch ins eigene Netz. Es passt zum Spiel, dass Würzburg nur durch ein Eigentor traf, denn die folgenden 45 Minuten vergaben sie Chance um Chance in einer Art und Weise, die es fast schon lächerlich wirken ließ. Baumgart bedankt sich also für einen Punkt in seinem Abschiedsspiel, an dessen Ende ein guter neunter Rang steht. Währenddessen verabschiedet sich Würzburg zwar mit einer guten Leistung, aber leider auch ein wenig Slapstick aus der 2. Bundesliga. Man wünscht mehr Glück in der neuen Saison! Auf Wiedersehen!
VfL Bochum SV Sandhausen
90
17:24
Spielende
VfL Bochum SV Sandhausen
90
17:23
Auch Holtmann und Kapitän Losilla holen sich noch den verdienten Einzelapplaus sowie eine feste Umarmung von Trainer Reis ab.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
90
17:23
Nochmal die Norddeutschen: Heider drischt die Pille von links wuchtig halbhoch an den zweiten Pfosten. Schmidt verpasst aber mit dem langen Bein.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
90
17:23
Spielende
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
90
17:23
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Simon Asta
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
90
17:23
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Julian Green
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
90
17:23
Spielende
VfL Bochum SV Sandhausen
90
17:23
Einwechslung bei VfL Bochum: Vassilios Lambropoulos
VfL Bochum SV Sandhausen
90
17:22
Auswechslung bei VfL Bochum: Anthony Losilla
Jahn Regensburg FC St. Pauli
90
17:22
Spielende
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
90
17:22
Gelbe Karte für David Pisot (Karlsruher SC)
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
90
17:22
Spielende
VfL Bochum SV Sandhausen
90
17:22
Einwechslung bei VfL Bochum: Soma Novothny
VfL Bochum SV Sandhausen
90
17:22
Auswechslung bei VfL Bochum: Gerrit Holtmann
Jahn Regensburg FC St. Pauli
90
17:22
Es soll nicht klappen mit Heins Abschiedstor! Nach einer zu kurz abgewehrten Flanke zieht er aus gut 22 Metern zentraler Position ab, doch das Leder klatscht gegen die Latte und von da knapp vor die Linie und zurück ins Feld.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
90
17:22
Auch Porath versucht sich nochmal an einem Freistoß, doch sein Schuss aus 20 Metern versandet in der Mauer.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
90
17:22
Fazit:
Der Hamburger SV gewinnt das letzte Spiel der Saison 2020/21 ohne jegliche Mühe mit 4:0 gegen Eintracht Braunschweig. Die Blau-Gelben stemmten sich praktisch zu keinem Zeitpunkt dagegen und hatten nicht den Hauch einer Chance, obwohl die Rothosen über weite Strecken der Partie nicht mehr taten, als sie mussten. In einer sehr chancen- und ereignisarmen zweiten Hälfte konnte Simon Terodde sogar noch auf 4:0 erhöhen, der mit Blick auf die Torjägerkanone als fast einziger Spieler auf dem Feld noch Interesse an der Partie hatte. Die Löwen, denen wegen einer Osnabrücker Niederlage der Sieg tatsächlich gereicht hätte, steigen damit postwendend wieder zurück in die 3. Liga ab. Wir verabschieden uns aus dem Volksparkstadion!
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
90
17:21
Düsseldorf versucht nochmal alles, aber die Mittelfranken verteidigen konzentriert und hauen den Ball nur noch lang hinten raus. 60 Sekunden stehen noch auf der Uhr.
VfL Bochum SV Sandhausen
90
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag im Vonovia-Ruhrstadion soll um 240 Sekunden verlängert werden.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
90
17:21
Spielende
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
90
17:21
Alle Fürther neben dem Platz und auf den Tribünen stehen und feiern jede Aktion ihrer Mannschaft.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
90
17:21
Auch Schultz zieht seine letzte Option und bringt Reginiussen in seinem letzten Spiel für St. Pauli.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
90
17:21
Spielende
Hannover 96 1. FC Nürnberg
90
17:21
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Linus Rosenlöcher
Hannover 96 1. FC Nürnberg
90
17:20
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
Jahn Regensburg FC St. Pauli
90
17:20
Einwechslung bei FC St. Pauli: Tore Reginiussen
Hannover 96 1. FC Nürnberg
90
17:20
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Oliver Sorg
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Jahn Regensburg FC St. Pauli
90
17:20
Auswechslung bei FC St. Pauli: Guido Burgstaller
Hannover 96 1. FC Nürnberg
90
17:20
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Tom Krauß
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
VfL Bochum SV Sandhausen
90
17:20
Einwechslung bei VfL Bochum: Tarsis Bonga
Hannover 96 1. FC Nürnberg
90
17:20
Muslija will unbedingt noch sein Tor! Der Hannoveraner gibt den nächsten Abschluss ab und hebt nochmal nun einen herrlichen Lupfer knapp am linken Alu vorbei!
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
90
17:20
Der VfL Bochum erhöht währenddessen auf 3:1 und ist damit durch.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
90
17:20
Vier Minuten gibt es noch oben drauf und in diesen vier Minuten kommen gleich drei Spieler zu ihrem Debüt. Christian Eichner gibt drei Youngsters die Möglichkeit, Zweitliga-Luft zu schnuppern.
VfL Bochum SV Sandhausen
90
17:20
Auswechslung bei VfL Bochum: Simon Zoller
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
90
17:20
Im Strafraum überlegt Thalhammer zu lange, ob nun Abschluss oder Abspiel, wodurch er von zwei Verteidigern gestellt wird und den Ball verliert.
VfL Bochum SV Sandhausen
89
17:19
Einwechslung bei VfL Bochum: Saulo Decarli
VfL Bochum SV Sandhausen
89
17:19
Auswechslung bei VfL Bochum: Maxim Leitsch
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
90
17:19
Gelbe Karte für Hans Nunoo Sarpei (SpVgg Greuther Fürth)
Hannover 96 1. FC Nürnberg
90
17:19
Noch 120 Sekunden, dann ist die Zweitliga-Saison für Hannover und Nürnberg beendet!
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
90
17:19
Spielende
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
89
17:19
Hans Nunoo Sarpei soll in der Defensive aufräumen und einen möglichen Ausgleich der Fortuna verhindern. Seguin verlässt für ihn das Feld.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
90
17:19
Terodde, der nicht wissen kann, dass Dursun mit weiteren Treffern längst enteilt ist, will noch auf Torejagd gehen und macht es kurzerhand komplett alleine. Die Braunschweiger lassen ihn weitestgehend passieren, aber Fejzić ist mit einer starken Fußabwehr zur Stelle, als der Goalgetter aus zwölf Metern mit links flach aufs kurze Eck abschließt.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
90
17:19
Nicht gut! Lorenz legt sich einen Freistoß 20 Meter vor dem Tor zurecht, doch sein Rechtsschuss rauscht ungefährlich auf den Oberrang.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
90
17:19
Gelbe Karte für Kevin Müller (1. FC Heidenheim 1846)
Jahn Regensburg FC St. Pauli
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Jahn Regensburg FC St. Pauli
90
17:19
Hein beinahe mit dem 4:0! Nach einem Rückpass von rechts an den Elfmeterpunkt zieht der Routinier flach aufs rechte Eck ab, doch Stojanović ist schnell unten und pariert zur Ecke.
VfL Bochum SV Sandhausen
88
17:19
Gelbe Karte für Robert Žulj (VfL Bochum)
Žulj hat beim Jubel das Trikot ausgezogen und muss für dieses Vergehen mit einer Gelben Karte bestraft werden.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
89
17:19
Einwechslung bei Karlsruher SC: Janis Hanek
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
89
17:18
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marvin Wanitzek
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
89
17:18
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Hans Nunoo Sarpei
Hannover 96 1. FC Nürnberg
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
90
17:18
Adrian Schlagbauer feiert sein Debüt beim FWK. Ein echtes Eigengewächs darf noch ein paar Sekunden Zweitligaluft schnuppern.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
89
17:18
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Paul Seguin
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Hannover 96 1. FC Nürnberg
89
17:18
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Pius Krätschmer
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
88
17:18
Ein Zweitligadebüt: Baumann kommt für den verletzten Strauß. Der erst zur zweiten Hälfte eingewechselte 25-Jährige hat Probleme am Oberschenkel.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
89
17:18
Einwechslung bei Karlsruher SC: Paul Löhr
Hannover 96 1. FC Nürnberg
89
17:17
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Tim Latteier
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
89
17:17
Die Partie plätschert dem Abpfiff entgegen. Im Volksparkstadion ist nicht mehr allzu viel los.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
89
17:17
Auswechslung bei Karlsruher SC: Markus Kuster
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
90
17:17
Lee flankt den Ball aus dem rechten Offensivkorridor nach innen und findet die Arme von Schuhen. Was gibt es hier noch an Nachschlag?
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
89
17:17
Einwechslung bei Karlsruher SC: David Trivunic
Hannover 96 1. FC Nürnberg
89
17:17
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Fabian Schleusener
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
89
17:17
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Adrian Schlagbauer
VfL Bochum SV Sandhausen
87
17:17
Tooor für VfL Bochum, 3:1 durch Robert Žulj
Žulj läutet die Aufstiegsfeierlichkeiten an der Castroper Straße ein! Der Österreicher zirkelt den fälligen Freistoß aus zentralen 20 Metern mit dem rechten Innenrist unhaltbar in den linken Winkel. Die Bochumer Ersatzspieler und einige Verantwortliche stürmen auf den Rasen und jubeln in einer großen Traube.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
88
17:17
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Noah Baumann
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
89
17:17
Auswechslung bei Karlsruher SC: Malik Batmaz
Hannover 96 1. FC Nürnberg
89
17:17
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Shuranov
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
89
17:17
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Marvin Pieringer
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
88
17:17
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: John-Patrick Strauß
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
89
17:17
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Umut Ünlü
Hannover 96 1. FC Nürnberg
89
17:17
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Mühl
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
88
17:17
Holstein Kiel verkürzt gegen Darmstadt zum 2:3. Falls die Kieler zwei weitere Treffer erzielen sollten oder Düsseldorf hier doch noch zum Ausgleich kommen sollte, würde das wieder die Relegation für Greuther Fürth bedeuten.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
89
17:17
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Arne Feick
Hannover 96 1. FC Nürnberg
89
17:16
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Robin Hack
Hannover 96 1. FC Nürnberg
88
17:16
Zu mittig: Hack stoppt nach einem Solo links im 96-Sechzehner ab und nimmt Maß für einen Schlenzer ins lange Eck. Der Schuss kommt zu zentral aufs Tor und verendet in den Armen von Sündermann.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
87
17:16
Nochmal Vrenezi, der von der rechten Seite aus in die Box zieht und anschließend aus 15 Metern den Abschluss sucht. Dabei trifft er das Leder jedoch nicht voll, der Ball trudelt links vorbei.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
86
17:16
Gelbe Karte für Ben Zolinski (Erzgebirge Aue)
Zolinski räumt Ajdini ab. Gelb.
VfL Bochum SV Sandhausen
86
17:16
Gelbe Karte für Enrique Peña (SV Sandhausen)
Peña kommt im defensiven Zentrum einen Schritt zu spät gegen Zoller und streckt diesen unsanft nieder. Er handelt sich die erste Verwarnung in einem fairen Duell ein.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
87
17:16
Jetzt bejubeln die Fürther jede erfolgreiche Klärungsaktion lautstark. Die Kleeblätter hauen in den Schlussminuten gegen nicht aufgebende Fortunen alles raus.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
86
17:16
Letzter Wechsel bei Braunschweig: Kleeberg übernimmt für Wiebe.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
87
17:15
Munsy trifft den Pfosten! Einen schönen hohen Pass in den Lauf von Munsy holt der Stürmer akrobatisch mit dem langen Bein herunter, umkurvt diesmal erfolgreich Zingerle, doch schießt dann aus spitzem Winkel nur ans Aluminium!
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
86
17:15
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Jannis Kleeberg
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
87
17:15
Auch in den Schlussminuten spielen beide Mannschaften munter nach vorne. Vielleicht fällt ja noch ein Treffer.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
86
17:15
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Danilo Wiebe
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
85
17:15
Die letzten Minuten laufen. Der Vorjahresaufsteiger rennt verzweifelt an - zwei Treffer müssen noch irgendwie her.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
87
17:15
Tooor für Holstein Kiel, 2:3 durch Fin Bartels
Kiel lebt noch! Im Sechzehner springt der Ball etwas glücklich zu Bartels, der die Kugel aus acht Metern trocken ins halbhohe rechte Eck feuert. Kommt Holstein hier doch nochmal zurück?
VfL Bochum SV Sandhausen
85
17:14
Sandhausen ist bemüht, noch einmal in das Punkterennen zurückzukehren. Der Gast kommt in dieser Schlussphase aber ziemlich fahrig daher, bringt kein sauberes Kombinationsspiel mehr auf den Rasen.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
86
17:14
Der Einsatz stimmt! Die Roten aus Hannover geben sich nicht auf und arbeiten nochmal mit aller Kraft am Ausgleich. Sei Muroya verschafft sich rechts vor der FCN-Kiste etwas Raum und ballert die Kugel mit einem Flatterball gegen die Fäuste von Mathenia.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
85
17:14
Selimbegović nutzt sein komplettes Wechselkontingent. Otto und Caliskaner kommen für die Schlussphase.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
84
17:14
Gelbe Karte für Dickson Abiama (SpVgg Greuther Fürth)
Der Torschütze reißt sich beim Jubel das Trikot vom Leib und rennt in die Kurve, von wo aus die Fans vor dem Stadion zu sehen sind. Dafür sieht er die Gelbe Karte.
VfL Bochum SV Sandhausen
84
17:14
Einwechslung bei SV Sandhausen: Enrique Peña
VfL Bochum SV Sandhausen
84
17:14
Auswechslung bei SV Sandhausen: Julius Biada
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
85
17:14
Heidenheim ist drauf und dran, hier den Ausgleich zu erzielen! Sesser legt die Kugel auf Schimmer ab, der sich an zwei Gegenspielern vorbei tanzt, den Ball aber flach an der langen Ecke vorbeischießt. Mittlerweile wäre das 2:2 mehr als verdient.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
85
17:13
Pfosten für Hamburg! Um ein Haar schnürt nun auch Terodde den Doppelpack, aber sein knackiger Flachschuss mit links aus zehn Metern landet nur am rechten Pfosten. Glück für die Löwen.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
86
17:13
Gelbe Karte für Lars Dietz (Würzburger Kickers)
Für sein taktisches Foul entschuldigt sich Dietz sofort bei seinem Gegenspieler, was ihn aber nicht vor der Verwarnung rettet.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
84
17:13
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Kaan Caliskaner
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
84
17:13
Allein auf weiter Flur fehlen Pieringer die Anspielmöglichkeiten im Zentrum, weshalb er Zingerle im kurzen Eck überraschen will. Stattdessen schießt er wie zuvor Schallenberg ans Außennetz.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
86
17:13
Aus Fürth kommt der nächste Nackenschlag und vermutlich der endgültige Knockout! Fürth führt mittlerweile mit 3:2 gegen Düsseldorf, sodass die Kieler einen Sieg für den direkten Aufstieg brauchen.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
84
17:13
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Andreas Albers
Jahn Regensburg FC St. Pauli
84
17:13
Einwechslung bei Jahn Regensburg: David Otto
Hannover 96 1. FC Nürnberg
84
17:13
96-Aktivposten Florent Muslija krallt sich einen Freistoß 18 Metern und will den Ball direkt im Netz unterbringen. Diesmal fehlt dem Kosovaren allerdings das Gefühl im Fuß, der Standard geht klar über das Tor.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
84
17:13
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Jan-Marc Schneider
Jahn Regensburg FC St. Pauli
83
17:12
Und der folgende Freistoß bringt fast das 4:0. Albers köpft Vrenezis Freistoß aus sechs Metern knapp neben das Tor.
VfL Bochum SV Sandhausen
81
17:12
Noch hat der Rückstand für den SVS keine negativen Folgen, was die Tabelle angeht. Solange Osnabrück in Aue nicht noch zwei späte Treffer erzielt, ist er trotz Niederlage gerettet.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
82
17:12
Heider steigt am ersten Pfosten nach Ecke von rechts hoch und drückt das Spielgerät per Kopf aufs Tor. Männel pariert locker.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
83
17:12
Das passt zum Spiel. Der BTSV könnte es nach fahrigem Ball der Hamburger schnell machen, aber anstatt die Kugel sofort schnell einzuwerfen, unterläuft Yassin Ben Balla die nächste Nachlässigkeit. Falscher Einwurf. Der Ballbesitz wechselt zu den Rothosen zurück.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
84
17:12
Darmstadt verpasst das 4:1! Dursun schickt Berko halbrechts auf die Reise. Der Lilien-Akteur will im Sechzehner nochmal querlegen, doch ein Kieler grätscht dazwischen.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
83
17:12
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 3:2 durch Dickson Abiama
Jetzt gibt es kein Halten mehr! Der bärenstarke Meyerhöfer spielt einen klasse Pass auf Abiama. Der vor wenigen Sekunden eingewechselte Stürmer zieht aus halbrechter Position wuchtig ab. Burchert ist zwar dran, der Ball fliegt aber ins Tor!
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
83
17:11
Hrgota, der an neun Treffern in den vergangenen sieben Spielen beteiligt war, hat Feierabend. Er wird durch Abiama ersetzt.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
82
17:11
Hannover bläst zur Schlussattacke und drückt Nürnberg wieder tiefer in die eigene Zone. Twumasi und Muslija gehen im zugestellten Rückraum auf Fernschüsse und werden jeweils abgeblockt.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
82
17:11
Das muss das 2:2 sein! Kleindienst stiehlt sich die Kugel von einem Karlsruher und marschiert auf das Tor zu. Im letzten Moment legt er quer auf Sesser, der aus zehn Metern das verwaiste Tor nicht trifft.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
82
17:11
Es laufen die letzten zehn Minuten Zweitliga-Fußball für Eintracht Braunschweig. Fünf Tore bräuchte es jetzt zum Klassenerhalt, an die wahrlich keiner der Beteiligten auch nur ansatzweise noch glaubt.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
82
17:11
Gelb-Rote Karte für Daniel Buballa (FC St. Pauli)
Es wird ein bitterer Saisonabschluss für St. Pauli. Buballa kommt auf dem rechten Flügel gegen Vrenezi zu spät und wird so vom Unparteiischen vorzeitig vom Platz geschickt.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
82
17:11
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dickson Abiama
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
83
17:11
Auf einmal Schallenberg hat Platz! Diesmal flankt Michel selbst von der linken Seite und hebt das Leder sauber ans kurze Fünfmetereck. Schallenberg läuft entgegen, aber setzt das Ding per Direktabnahme nur ans Außennetz!
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
82
17:10
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Branimir Hrgota
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
83
17:10
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Patrick Herrmann
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
83
17:10
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Matthias Bader
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
81
17:10
Schallenberg fällt in Sontheimer hinein und sorgt für eine Unterbrechung. Der Würzburger schnauft einen Moment an der Seitenlinie durch.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
81
17:10
Uwe Rösler wechselt nochmal doppelt. Für Krajnc und Hennings kommen Koutris und Kownacki.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
83
17:10
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
81
17:10
...ganz schwach. Wolze jagt das Ding in den Himmel.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
83
17:10
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Schnellhardt
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
80
17:10
Vielleicht geht nochmal was über einen Freistoß. Wolze steht für einen ruhenden Ball 20 Meter halbrechts vor dem Gehäuse bereit...
Jahn Regensburg FC St. Pauli
80
17:10
In den letzten Minuten passiert hier nicht mehr allzu viel. Regensburg hat alles im Griff und lässt den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
82
17:09
Gelbe Karte für Marcel Schuhen (SV Darmstadt 98)
Schuhen kassiert wegen Zeitspiel Gelb!
Hannover 96 1. FC Nürnberg
80
17:09
Bleibt es beim knappen 1:2, würde der 1. FC Nürnberg das Duell um dem 11. Tabellenplatz für sich entscheiden. Hannover würde die Saison, Stand jetzt, auf Position 13 abschließen.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
80
17:09
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dawid Kownacki
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
80
17:09
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:2 durch Stefan Schimmer
Nun also doch noch der Anschlusstreffer für die Gastgeber! Mohr setzt sich auf der linken Seite durch und bringt den Ball flach in die Mitte. Schimmer hatte sich dort freigelaufen und versenkt die Kugel sicher.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
80
17:09
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
79
17:09
Leistner übernimmt beim HSV jetzt noch für David. Das Spiel ist spätestens mit dem vierten Tor der Rothosen aber ohnehin gelaufen. Beim BTSV hängen sowohl auf dem Platz als auch außerhalb schon die Köpfe.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
80
17:09
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Leonardo Koutris
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
80
17:09
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Luka Krajnc
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
78
17:08
Weitere Wechsel auf Seite der Gäste. Henning und Müller ersetzen Blacha und Amenyido.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
78
17:08
Hannovers Innenverteidiger Hult geht bei einer Ecke mal wieder mit nach vorne und bringt abermals einen durchaus gefährlichen Kopfball aufs Tor. Mathenia steht in der Tormitte allerdings in Position und kassiert das Spielgerät sicher ein.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
79
17:08
Einwechslung bei Hamburger SV: Toni Leistner
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
79
17:08
Auswechslung bei Hamburger SV: Jonas David
VfL Bochum SV Sandhausen
78
17:08
Tooor für VfL Bochum, 2:1 durch Anthony Losilla
Kapitän Losilla lässt alle Bochumer im Stadion und daheim aufspringen! Nach Žuljs hoher Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld scheitert Leitsch vom rechten Fünfereck per Kopf zunächst an Kapino und am Innenpfosten. Den Abpraller drückt Losilla dann aus mittigen acht Metern im Getümmel mit dem rechten Fuß in die linke Ecke.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
79
17:08
Burchert pflückt den Ball nach einer Hennings-Flanke von links souverän aus der Luft.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
77
17:08
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Patrick Kammerbauer
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
77
17:08
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Sebastian Müller
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
77
17:08
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Felix Kroos
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
80
17:08
Gelbe Karte für Fabian Holland (SV Darmstadt 98)
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
77
17:08
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Etienne Amenyido
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
77
17:07
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Bryan Henning
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
77
17:07
Auswechslung bei VfL Osnabrück: David Blacha
VfL Bochum SV Sandhausen
77
17:07
Viel deutet darauf hin, dass Bochum und Sandhausen nach Abpfiff gemeinsam feiern können. Da Osnabrück soeben in Aue in Rückstand geraten ist, ist der direkte Klassenerhalt der Kurpfälzer nun sehr wahrscheinlich.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
78
17:07
Die Mittelfranken agieren im Spiel gegen den Ball nach dem Ausgleich etwas passiver. Die Elf von Stefan Leitl setzt den jeweils ballführenden Spieler erst ab der Mittellinie unter Druck. Bei den aktuellen Spielständen muss die Spielvereinigung nicht mehr allzu viel Risiko eingehen.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
77
17:07
Der Ball zappelt im Netz und Kleindienst dreht jubelnd ab. Allerdings befand sich der Angreifer mit der Fussspitze im Abseits. Zurecht, aber ganz knapp darf diesem Treffer die Anerkennung verwehrt werden.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
77
17:07
Kocak reagiert auf den Gegentreffer und bringt Schindler sowie Twumasi für die Schlussphase. Beide Spieler stehen in Hannover vor dem Aus.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
79
17:07
Einwechslung bei Holstein Kiel: Joshua Mees
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
79
17:07
Dann aber die Riesengelegenheit für Michel! Die nächste Flanke fliegt dem Torschützen zum 0:1 perfekt in den Lauf und er springt acht Meter vor dem Tor auch super entgegen. Nur den Kopf bewegt er einen Moment zu spät und nickt das Leder dadurch kümmerlich links vorbei!
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
79
17:07
Auswechslung bei Holstein Kiel: Phil Neumann
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
78
17:07
Auf der anderen Seite zeigt sich der SCP mal wieder in der Offensive, doch Michel unterspringt den Ball ein bisschen und hebt ihn nur über das Tor.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
79
17:07
Einwechslung bei Holstein Kiel: Benjamin Girth
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
79
17:06
Auswechslung bei Holstein Kiel: Jonas Meffert
Jahn Regensburg FC St. Pauli
77
17:06
Eine gute Viertelstunde ist noch zu spielen. Regensburg lässt hier weiterhin nicht locker und wird mit dem Sieg den Klassenerhalt eintüten.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
77
17:06
Einwechslung bei Hannover 96: Patrick Twumasi
VfL Bochum SV Sandhausen
76
17:06
Für die angeschlagenen Paurević und Pantović ist der Arbeitstag beendet. Linsmayer und Ganvoula haben das Feld betreten.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
77
17:06
Plötzlich steht Munsy völlig blank vor Zingerle, was in einer klaren Abseitsstellung begründet ist. Als er den Ball viel zu weit am Torwart vorbei legt und letztlich nur ins Toraus läuft, weiß er das aber eigentlich noch nicht.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
77
17:06
Auswechslung bei Hannover 96: Hendrik Weydandt
Hannover 96 1. FC Nürnberg
77
17:06
Einwechslung bei Hannover 96: Kingsley Schindler
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
77
17:06
Außerhalb des Stadions feiern die Fürther Fans, als wäre der Aufstieg schon perfekt.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
78
17:06
Was hat Kiel noch im Tank! Aktuell brauchen die Kieler zwei Tore, um noch eine Chance auf den zweiten Platz zu haben. An der Seite machen sich die nächsten Wechsel bereit.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
77
17:05
Auswechslung bei Hannover 96: Linton Maina
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
76
17:05
Tooor für Erzgebirge Aue, 2:1 durch Dimitrij Nazarov
Osnabrück wird für seine Passivität bestraft! Über Härtel und Jonjic gelangt das Leder nach rechts zu Nazarov. Der Torschütze des 1:1 zieht aus spitzem Winkel nach innen und trifft aus zehn Metern ins lange Eck.
VfL Bochum SV Sandhausen
75
17:05
Einwechslung bei VfL Bochum: Silvère Ganvoula
VfL Bochum SV Sandhausen
75
17:05
Auswechslung bei VfL Bochum: Miloš Pantović
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
76
17:05
Nächster Wechsel bei den Niedersachsen. Schmidt ersetzt Kerk.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
77
17:05
An der Seitenlinie steht Steffen Baumgart einen guten Meter außerhalb seiner Trainerzone mit einer Haltung, als wolle er jeden Moment das Feld stürmen. Sein letztes Spiel für Paderborn schenkt er definitiv nicht her.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
75
17:05
Einwechslung bei Karlsruher SC: David Pisot
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
75
17:05
Auswechslung bei Karlsruher SC: Robin Bormuth
VfL Bochum SV Sandhausen
75
17:05
Einwechslung bei SV Sandhausen: Denis Linsmayer
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
76
17:05
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Brandon Borrello
Hannover 96 1. FC Nürnberg
75
17:05
Der Spielverlauf und das Abwehrverhalten der Hannoveraner beim 1:2 ist irgendwie auch ein Symbolbild für die enttäuschende Saison: Mal sind die 96er gut im Spiel, dann folgen wieder Aussetzer und unnötige Abwehrfehler.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
76
17:05
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Adam Bodzek
VfL Bochum SV Sandhausen
75
17:05
Auswechslung bei SV Sandhausen: Ivan Paurević
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
76
17:05
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Edgar Prib
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
75
17:05
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Niklas Schmidt
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
76
17:05
Tooor für Hamburger SV, 4:0 durch Simon Terodde
Auf der anderen Seite kommt nun auch Terodde zu seinem Treffer, der die Zeiger auf 4:0 stellt. Braunschweig ist weit aufgerückt und Hamburg kontert über zwei Stationen. Terodde legt den Pass in die Tiefe für Kwarteng ab, der kurz wartet und den Goalgetter dann mit einem perfekten Steckpass in den Laufweg bedient. Terodde lässt sich das Eins-gegen-Eins gegen Fejzić dann nicht mehr nehmen und vollendet mit einem Heber, als der Keeper der Löwen sich zum Rauslaufen entscheidet.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
76
17:04
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kristoffer Peterson
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
75
17:04
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Sebastian Kerk
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
75
17:04
Die Blau-Gelben erarbeiten sich gegen zunehmend fahrige Hamburger ihre erste gute Gelegenheit, aber Yari Otto lässt die Chance zum Anschlusstreffer liegen. Jonas David legt unfreiwillig für den Braunschweiger ab, der aus 13 Metern frei zum Abschluss kommt, die Kugel aber einen Meter rechts am Pfosten vorbeisetzt.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
74
17:04
Beste treibt direkt mal über die linke Seite an und setzt Albers zentral in der Box in Szene. Der Angreifer legt sich die Kugel dann an Stojanović vorbei, doch im Anschluss wird der Winkel zu spitz. Sein Rückpass von der rechte Flanke bekommt St. Pauli dann geklärt.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
75
17:04
Darmstadt erhöht in Kiel auf 3:1. Die Fürther sind dem direkten Aufstieg ganz nah!
VfL Bochum SV Sandhausen
73
17:03
In Kiel und Fürth sind weitere Tore gefallen: Die Störche liegen gegen Darmstadt mittlerweile mit 1:3 hinten, während Fürth gegen Düsseldorf das 2:2 erzielt hat. Eine Viertelstunde vor dem Ende deutet alles darauf hin, dass Bochum auch ohne eigenen Punktgewinn aufsteigt.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
74
17:03
Heider versucht es nochmal. Der 35-Jährige zieht aus 22 Metern von halbrechts ab. Männel ist sicher zur Stelle.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
75
17:03
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marvin Rittmüller
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
75
17:03
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Oliver Steurer
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
75
17:03
Vielleicht macht es ja ein anderer, denkt sich Ralf Santelli auf der Trainerbank, und ersetzt Kopacz. Der auffällige Mittelfeldspieler hätte zumindest einen Treffer vorbereiten sollen.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
74
17:03
Relativ ereignisarm plätschert die Partie aktuell dem Ende entgegen. Hrubesch nutzt eine ruhige Phase für einen weiteren Wechsel und bringt Kwarteng für Kinsombi.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
73
17:02
Etwas mehr als eine Viertestunde ist noch auf der Uhr und auch auf Grund der vielen Wechsel sehen wir in dieser Phase kaum noch Spielfluß. Für ein letztes Aufbäumen gegen das 0:2 fehlt nach der langen Saison vielleicht auch die Kraft aus Sicht der Heidenheimer.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
75
17:02
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:3 durch Immanuel Höhn
Ist das der Knockout für Kiel? Von der linken Fahne segelt eine Flanke links in den Sechzehner zu Rapp, der den Ball mit dem Kopf perfekt vor den zweiten Pfosten verlängert. Dort steht Höhn völlig frei, der das Leder aus kürzester Distanz ins linke Eck nickt.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
74
17:02
Einwechslung bei Hamburger SV: Moritz Kwarteng
Jahn Regensburg FC St. Pauli
72
17:02
Auch Selimbegović bringt nun gleich zwei frische Akteure. Beste und Vrenezi sind für die letzten gut 20 Minuten dabei.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
74
17:02
Auswechslung bei Hamburger SV: David Kinsombi
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
74
17:02
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Robert Herrmann
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
75
17:02
Die Schlussphase wird dramatisch! Die Fürther haben in Unterzahl erneut den Ausgleich gegen Düsseldorf markiert. Damit rutschen die Kieler aktuell wegen der schlechteren Tordifferenz auf den dritten Rang ab.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
74
17:02
Auswechslung bei Würzburger Kickers: David Kopacz
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
73
17:02
Der Unglücksrabe zum Ausgleich verlässt das Feld. Dafür spielt jetzt Hünemeier.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
72
17:02
Immer wieder die Sachsen! Nun ist es Härtel, der nach Hereingabe von rechts aus halblinken acht Metern links vorbei nickt.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
72
17:01
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Jan-Niklas Beste
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
73
17:01
Mit dem Ausgleichstreffer haben die Fürther zumindest vorübergehend den zweiten Tabellenplatz eingenommen! Die Kleeblätter haben jetzt wie Kiel 62 Punkte auf dem Konto, rutschen aber aufgrund des besseren Torverhältnisses an den Störchen vorbei.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
73
17:01
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Uwe Hünemeier
Jahn Regensburg FC St. Pauli
72
17:01
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Jann George
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
73
17:01
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Aristote Nkaka
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
73
17:01
Riesenchance für Serra! Vor dem Sechzehner spielen Bartels und Serra einen überragenden Doppelpass. Aus acht Metern donnert der Kieler das Leder hauchzart am linken Pfosten vorbei.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
74
17:01
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:2 durch Erik Shuranov
Doppelpack von Shuranov! Geis treibt den links in den 96-Sechzehner, wo Haraguchi unnötig mit dem Kopf nach hinten klärt. Dovedan geht dazwischen und legt sofort tödlich quer. Danach bleibt Shuranov erst hängen, bringt seinen Nachschuss aber aus fünf Metern über die Linie!
Jahn Regensburg FC St. Pauli
72
17:01
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Albion Vrenezi
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
72
17:01
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dirk Carlson
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
72
17:01
Nun ist es wieder Pieringer, dem sich im Umschaltspiel eine unerwartete Gelegenheit bietet. Zingerle steht nämlich noch weit vor dem Kasten und wird vom Zehner sauber überlupft. Allerdings fliegt das Ding auch deutlich übers Tor hinweg. Pieringer geht enttäuscht in die Hocke.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
72
17:01
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Sebastian Stolze
VfL Bochum SV Sandhausen
70
17:01
Infolge einer Klärungsaktion gegen den köpfenden Zhirov muss Bochums Innenverteidiger Bella-Kotchap auf dem Feld behandelt werden. Möglicherweise wird VfL-Coach Reis zu seinem ersten personellen Tausch gezwungen.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
72
17:01
Auswechslung bei Karlsruher SC: Babacar Gueye
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
73
17:00
Im Sechzehner landet der Ball bei Pálsson, der die Kugel aus zehn Metern mit der Hacke nur knapp am linken Pfosten vorbeilenkt.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
71
17:00
Jetzt rutscht der Ball mal von links durch und landet bei Shuranov. Der Ukrainer hält mitten im 96-Fünfer den Fuß hin und spitzelt das Leder links vorbei.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
72
17:00
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Tim Skarke
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
71
17:00
Jatta ist über rechts durch und will auf Terodde ablegen, aber in Gemeinschaftsarbeit können Diakhité und Ziegele die Kugel abfangen und die Situation bereinigen.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
72
16:59
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Christian Clemens
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
72
16:59
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Erich Berko
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
70
16:59
Feldhoff zieht seinen beliebten Joker. Heider kommt für Multhaup.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
72
16:59
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
VfL Bochum SV Sandhausen
69
16:59
Es ist die Kleppinger-Auswahl, die nachh ihrem Erfolgserlebnis den Takt vorgibt. Die Bochumer wirken nun doch etwas unsicher, obwohl sie auf dem Rasen von den positiven Zwischenständen mitbekommen haben dürften.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
71
16:59
Super Abwehraktion von Antwi-Adjei! Der Mann ist unfassbar schnell und läuft den weit vorher gestarteten Kopacz noch ab, sodass dieser acht Meter vor dem Tor nicht mehr zum Abschluss kommen kann! Der Aktion ging auch ein starker Pass von Lotrič voraus!
Jahn Regensburg FC St. Pauli
70
16:59
Nachdem der kleine Finger ausreichend mit Tape versorgt wurde, geht es für den Keeper aber weiter.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
70
16:59
Hannover übernimmt jetzt die Rolle der Nürnberger aus der 1. Halbzeit und macht den eigenen Strafraum sehr eng. Um bis vor 96-Tor durchbrechen zu können, brauchen die Clubberer allerdings mehr Tempo und bessere Pässe.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
69
16:58
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Marc Heider
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
69
16:58
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Maurice Multhaup
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
69
16:58
Antwi-Adjei rutscht eine Flanke über den Spann und segelt in der Folge aufs Tordach von Bonmann.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
69
16:58
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 2:2 durch Julian Green
Die Fürther sind auf Aufstiegskurs! Raum wird von Hrgota auf der linken Seite in Szene gesetzt. Die Flanke des Linksverteidigers rauscht an Freund und Feind vorbei zum langen Pfosten. Dort steht Meyerhöfer und spielt direkt in die Mitte auf den Torschützen. Der netzt aus zentraler Position und kürzester Distanz ein!
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
68
16:57
Um ein Haar kommt Braunschweig zum Anschlusstreffer, weil Ulreich einen nicht allzu platzierten Distanzschuss von Otto erneut nicht festhält, sondern frontal abklatschen lässt. Gegen den nachrückenden Kupusović kann der HSV-Torwart dann aber in letzter Sekunde noch die Kugel wegstochern.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
69
16:57
Gelbe Karte für Robin Bormuth (Karlsruher SC)
Bormuth greift auf der rechten Seite zum Taktischen Foul. Klar, dass er sich nun zum dritten Mal am heutigen Tage im Spielbericht einträgt. Als Torschütze, Vorlagengeber und nun mit der Gelben Karte.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
68
16:57
Das Spiel ist aktuell unterbrochen. Nach einem Zusammenprall mit dem eigenen Abwehrspieler muss SSV-Keeper Meyer behandelt werden.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
68
16:57
Die Mittelfranken pressen weiterhin tief in der Düsseldorfer Hälfte, agieren nach Ballgewinnen im letzten Drittel aber zu ungenau. Da verschenkt die Elf von Stefan Leitl aktuell zu schnell die Bälle.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
65
16:57
Tolle Szenen hier in Heidenheim! Marc Schnatterer verlässt nach 13 Jahren zum letzten Mal als FCH-Spieler den Platz und wird natürlich mit gebührendem Applaus verabschiedet. Selbst der KSC in Person von Trainer Eichner erweist seinen Respekt und übergibt dem Routinier ein Trikot. Schnatterer hatte damals bei der zweiten Mannschaft der Badener gespielt und war von dort nach Heidenheim gegangen.
VfL Bochum SV Sandhausen
66
16:57
Sandhausen erhält Schützenhilfe aus dem Erzgebirge: Nach Aues Ausgleichstreffer gegen Osnabrück kehrt der SVS auf den 15. Tabellenplatz zurück, mit dem er in den Sonntag gegangen ist.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
66
16:56
Schultz bringt nochmal zwei frische Akteure. Dittgen und Makienok sollen nochmal für mehr Offensivgefahr sorgen.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
69
16:56
Lee versucht aus mal aus 20 Metern halbrechter Position, doch sein Schuss ist zu lasch und landet ungefährlich in den Armen von Schlussmann Schuhen.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
68
16:56
Übrigens kann man mal die zweite Hälfte der Rothosen loben. Mit einer besseren Chancenverwertung oder Entscheidungsfindung in Abschlussmomenten, würden die hier mit zwei, drei Toren führen.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
68
16:56
Nürnberg erarbeitet sich ein leichtes Übergewicht und bleibt in der Hälfte der Niedersachsen. Von rechts flankt Asger Sørensen und bewirkt so eine Ecke.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
65
16:55
Einwechslung bei FC St. Pauli: Max Dittgen
Jahn Regensburg FC St. Pauli
65
16:55
Auswechslung bei FC St. Pauli: Leart Paqarada
Jahn Regensburg FC St. Pauli
65
16:55
Einwechslung bei FC St. Pauli: Simon Makienok
Jahn Regensburg FC St. Pauli
65
16:55
Auswechslung bei FC St. Pauli: Daniel Kyereh
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
66
16:55
Auch Daniel Meyer reagiert nun erstmals und vollzieht einen Doppelwechsel.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
64
16:55
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Florian Pick
Hannover 96 1. FC Nürnberg
65
16:55
Auf der anderen Seite rennt Weydandt in einen Steilpass und geht nach einem kurzen Kontakt mit Margreitter zu Boden. Ein Foul ist dabei nicht zu erkennen. Weydandt kommt eher selbst in Stolpern.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
64
16:55
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marc Schnatterer
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
65
16:54
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:1 durch Dimitrij Nazarov
Und dann fällt doch der Ausgleich! Zunächst pariert Kühn einen Ballas-Kopfball im Anschluss an die folgende Ecke klasse zum nächsten ruhenden Ball. Dieser landet am kurzen Pfosten, wo ihn Nazarov perfekt ins lange Eck verlängert. Kühn ist diesmal machtlos.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
66
16:54
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Robin Ziegele
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
66
16:54
Uwe Rösler bringt mit Kenan Karaman eine frische Offensivkraft. Torschütze Appelkamp hat Feierabend.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
64
16:54
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tobias Mohr
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
66
16:54
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Iba May
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
64
16:54
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Antonio Jonjic
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
67
16:54
Einwechslung bei Holstein Kiel: Niklas Hauptmann
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
67
16:54
Auswechslung bei Holstein Kiel: Alexander Mühling
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
66
16:54
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Njegoš Kupusović
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
64
16:54
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Christian Kühlwetter
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
64
16:54
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Pascal Testroet
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
66
16:54
Dietz greift sich an die Adduktoren und droht nach der Behandlungspause frühzeitig auszufallen. Für den Moment spielt er jedoch weiter.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
66
16:54
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Fabio Kaufmann
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
63
16:54
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
66
16:54
Coach Anfang, der bereits Gelb auf dem Konto hat, kassiert eine heftige Ermahnung von Schiri Ittrich. Bei der nächsten Kleinigkeit muss der Gästetrainer auf die Tribüne.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
64
16:54
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Sessa
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
63
16:54
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Jan Hochscheidt
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
65
16:54
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kenan Karaman
Hannover 96 1. FC Nürnberg
64
16:54
Momentan sind die Nürnberger etwas aktiver. Nach einem geblockten Flankenversuch von Krauß taucht Dovevan im Rückraum aus und wird sogar gefährlich: Der Österreicher zieht flach ab und schießt den Ball etwas zu weit nach rechts ins Toraus.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
65
16:54
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Shinta Appelkamp
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
64
16:54
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Denis Thomalla
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
63
16:54
Kühn rettet den Vorsprung! Nach einer abgewehrten Ecke bugsiert Ajdini das Leder auf Höhe der Mittellinie in den Lauf Zolinskis. Der 29-Jährige läuft freistehend auf Kühn zu und probiert es aus 13 Metern mit einem Lupfer. Der Schlussmann reißt die Hände hoch und wehrt zur Ecke ab.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
64
16:53
Gelbe Karte für Matthias Zimmermann (Fortuna Düsseldorf)
VfL Bochum SV Sandhausen
63
16:53
Die Kurpfälzer können ihre Chancen auf den direkten Klassenerhalt also eine halbe Stunde vor dem Ende verbessern. Um den immer noch führenden VfL Osnabrück hinter sich zu lassen, benötigen sie aber einen zweiten Treffer.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
64
16:53
Doppelpacker Kittel hat nun Feierabend. Heil übernimmt und kommt zu seinem sechsten Joker-Einsatz.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
65
16:53
Gute Idee von Thalhammer, der an der Grundlinie einen Moment verzögert, um dann in den Rückraum abzulegen. Zu seinem Pech wird dieser aber von den Würzburgern gedeckt.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
64
16:53
Tooor für Jahn Regensburg, 3:0 durch Sebastian Stolze
Das dürfte der Klassenerhalt für die Oberpfälzer sein! Stolze leitet den Angriff selbst ein, indem er Albers über rechts in den Sechzehner schickt. Der Torschütze zum 2:0 hat den Kopf oben und legt nochmal zurück auf Stolze, der in seinem letzten Pflichtspiel für den SSV per Aufsetzer unten links einnetzt! Stojanović ist ohne Abwehrchance.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
63
16:53
Zumindest machen die Heidenheimer hier etwas Druck. Nach einer flanke von der linken Seite lauert Kühlwetter am langen Pfosten, trifft aber die Kugel nicht richtig.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
65
16:53
Während Dursun im Mittelfeld das nächste Foul wegstecken muss, hat auch Bochum gegen Sandhausen den Ausgleich kassiert. Allen Aufstiegsaspiranten schlottern auf der Zielgeraden der Saison die Knie!
Jahn Regensburg FC St. Pauli
63
16:53
Guter Abschluss von Stolze, der einen verunglückten Befreiungsschlag von Buballa rechts in der Box verarbeitet und aus spitzem Winkel abzieht. Der Ball klatscht ans Außennetz.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
64
16:53
Einwechslung bei Hamburger SV: Ogechika Heil
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
64
16:53
Auswechslung bei Hamburger SV: Sonny Kittel
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
63
16:52
Kastenmeier segelt drunter her! Green flankt von der linken Seite auf den langen Pfosten, wo der Ball aber an Freund und Feind vorbei ins Toraus segelt.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
62
16:52
Neuer Zwischenstand aus Bochum: Der VfL hat gegen den SV Sandhausen das 1:1 kassiert. Damit sind die Hasestädter zwar noch immer 15., ist aber auf den Auswärtserfolg angewiesen.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
63
16:51
Beim nächsten Konter springt der Ball vor den Füßen Lotričs, der entsprechend Probleme hat und beim Querpass vor dem Strafraum abgeblockt wird.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
62
16:51
Das Spiel ist aktuell unterbrochen. Schneider wird von Buballa unglücklich mit der Hand im Gesicht getroffen. Der Regensburger steht aber schnell wieder.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
62
16:51
Kittel bringt eine Ecke von rechts scharf auf den ersten Pfosten, wo Meißner zum Kopfball hochsteigt, das Leder allerdings aus der Drehung heraus völlig verzieht. Parallel zur Grundlinie segelt das Leder vorbei an allen Spielern links in Richtung Seitenaus.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
62
16:51
Auch die Bochumer schwächeln und kassieren den Ausgleich gegen Sandhausen. Was für eine Spannung im Kampf um die ersten beiden Ränge!
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
62
16:51
Zwischen den beiden Doppelwechseln ergibt sich für Pieringer noch eine Chance. Aus 20 Metern hämmert er den Ball etwas zu zentral aufs Tor. Dort hebt Zingerle seine Arme, lässt das Geschoss nur nach vorne prallen, doch seine Verteidiger erobern schließlich den Ball.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
62
16:50
Fast der Ausgleich! Diesmal segelt ein Freistoß von der rechten Außenbahn vor den Fünfer, wo Serra einen Aufsetzer Richtung rechten Winkel produziert. Dort hüpft der Ball hauchzart am Pfosten vorbei, weil Wahl eine Sekunde zu spät kommt.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
61
16:50
Immer wieder Muslija! Der Kosovare ist heute Hannovers auffälligster Spieler und probiert es nun erneut mit einem Schlenzer aus der zweiten Reihe. Mathenia springt kurz vor der Torlinie hoch und wischt den Ball über die Latte!
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
61
16:50
Gute Nachrichten für die Fürther aus Kiel: Die Störche liegen mittlerweile mit 1:2 gegen Darmstadt zurück. Momentan würde der Elf von Stefan Leitl also sogar ein Unentschieden für den direkten Aufstieg reichen.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
62
16:50
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Kai Pröger
VfL Bochum SV Sandhausen
60
16:50
Tooor für SV Sandhausen, 1:1 durch Kevin Behrens
Aus heiterem Himmel kommt Sandhausen zum Ausgleich! Nach einem langen Schlag Scheus aus der eigenen Hälfte kommt Behrens auf der rechten Sechzehnerseite vor dem zaghaften herauslaufenden Torhüter Drewes an den Ball. Er erreicht ihn zwar erst kurz vor der Grundlinie, kann ihn aber sehr spitzem Winkel aber mit dem rechten Innenrist im Netz unterbringen.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
62
16:50
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Dennis Srbeny
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
62
16:49
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Chadrac Akolo
Jahn Regensburg FC St. Pauli
60
16:49
Wekesser zieht einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld direkt auf das rechte Eck. Stojanović ist rechtzeitig zur Stelle und faustet das Leder aus der Gefahrenzone.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
60
16:49
Erneut wird es brenzlig: Weil die Feldhoff-Elf das Ding nicht aus dem Sechzehner bekommt, schließt letztlich Hochscheidt aus acht Metern mittiger Position ab. Drüber.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
62
16:49
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Chris Führich
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
61
16:49
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Ridge Munsy
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
60
16:49
Eine gute Stunde ist gespielt und Heidenheim läuft nun einem 0:2-Rückstand hinterher. Können die Gastgeber nochmal die nötige Spannung aufbauen, um vielleicht noch eine Aufholjagd zu starten?
VfL Bochum SV Sandhausen
58
16:49
Bochum würde dank der positiven Zwischenstände in Kiel und Fürth auch mit einer Niederlage als Meister aufsteigen, denn nach einer Stunde liegen sowohl Störche als auch das Kleeblatt mit 1:2 hinten.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
61
16:49
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Dominic Baumann
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
60
16:49
Die Rothosen lassen den Ball fließend durch die eigenen Reihen laufen. Braunschweig presst kaum noch und läuft in dieser Phase der Partie doch merklich hinterher.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
61
16:49
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Mitja Lotrič
Hannover 96 1. FC Nürnberg
60
16:49
Hannover-Trainer Kocak reagiert auf die Langeweile und bringt jetzt mit Ochs einen neuen Mann fürs Mittelfeld. Fratz geht runter und hat ab sofort Urlaub.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
59
16:49
Nielsen mit der Chance zum Ausgleich! Der 27-Jährige Norweger wird rechts im Strafraum geschickt, scheitert mit seinem Flachschuss in die linke Ecke aber an Kastenmeier, der per Fußabwehr überzeugt.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
61
16:49
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Nzuzi Toko
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
58
16:48
Gefährlich! Eine Ecke der Auer an den kurzen Pfosten verpasst Kühn mit einem wilden Ausritt durch den Fünfer. Trapp steht am Ende gerade noch richtig und klärt zum nächsten Standard.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
60
16:48
Distanzschuss von Führich, den Kraulich sogar noch gefährlich abfälscht. Bonmann streckt sich, um den Ball noch aus dem rechten Eck zu kratzen!
Jahn Regensburg FC St. Pauli
59
16:48
Emotionaler Moment auf Seiten der Gastgeber. Der langjährige Regensburger Hein wird in seinem 489. und letzten Pflichtspiel für den SSV eingewechselt und nach der Saison seine Karriere beenden.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
61
16:48
Was ein Drama im Aufstiegskampf! Durch das 2:1 von Dursun wären die Kieler auf den dritten Rang abgerutscht, doch die Düsseldorfer gehen in Fürth erneut in Front, sodass die Störche weiter Zweiter bleiben.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
60
16:48
Einwechslung bei Hannover 96: Philipp Ochs
Hannover 96 1. FC Nürnberg
60
16:48
Auswechslung bei Hannover 96: Mike Frantz
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
59
16:48
Jetzt überschlagen sich hier die Ereignisse! Für kurze Zeit rückte der direkte Aufstieg für die Spielvereinigung wieder ein Stückchen näher, doch dann schlugen die Düsseldorfer eiskalt zurück.
VfL Bochum SV Sandhausen
57
16:48
Bochum setzt auf eine vielbeinige Defensive, baut in erster Linie auf schnelle Gegenstöße. Der VfL will es sich zunutze machen, dass Sandhausen in der Bringschuld ist.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
60
16:48
Viel Leerlauf am Maschsee! Die Partie flach immer weiter ab und steht jetzt fast. Kein Team kann sich mal länger in der gegnerischen Hälfte festspielen. Wir brauchen dringend einen Wachmacher!
Jahn Regensburg FC St. Pauli
59
16:47
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Oliver Hein
Jahn Regensburg FC St. Pauli
59
16:47
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Max Besuschkow
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
57
16:47
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
58
16:47
Gegenüber wartet Kopacz einen Moment zu lange und schießt dann links aus recht spitzem Winkel. Ein Verteidiger stellt noch sein Bein in die Bahn und klärt damit.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
57
16:47
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Leipertz
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
55
16:47
Aktuell passiert so gut wie gar nichts auf dem Rasen. Die Hausherren suchen mit energischem Pressing den kurzen Weg zum Tor. Der Vorjahresaufsteiger möchte mit klugem Ballbesitzspiel die Zeit runterticken lassen.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
58
16:46
Die Ostwestfalen kombinieren sich mal wieder vors Tor. Letzten Endes steht Michel aber schlecht zum Ball und bringt ihn schwach hoppelnd aufs Tor. Bonmann nimmt die Kugel dankend auf.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
57
16:46
Auch bei 96 fehlt die Präzision! Weydandt und Ducksch ballern die Kugel beide weit nach vorne und genießen in der FCN-Hälfte jeweils viel Platz. Die darauffolgenden Pässe landen allerdings im Niemandsland.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
57
16:46
Braunschweig verliert den Ball und sofort rollt der Hamburger Konter. Leibold tankt sich über links nach vorne und flankt dann scharf auf Meißner, der die Kugel erneut direkt nimmt. Sein Rechtsschuss geht allerdings deutlich am BTSV-Tor vorbei. Abstoß Braunschweig.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
58
16:45
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:2 durch Serdar Dursun
Und plötzlich dreht Dursun das Spiel! Ein langer Ball landet auf der rechten Außenbahn bei Pálsson, der das Spielgerät sofort nach innen bringt. Vor dem Fünfer setzt sich Dursun gegen beide Kieler Innenverteidiger durch und schießt den Ball aus kürzester Distanz durch die Hosenträger von Dähnen.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
56
16:45
Der SSV Jahn meldet sich offensiv an! Schneider köpft nach einer Hereingabe von links aus sechs Metern aber ein gutes Stück drüber.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
56
16:45
Das ganz große Aufbäumen der Blau-Gelben lässt weiterhin auf sich warten. Die Löwen kommen einfach nicht gefährlich ins gegnerische Drittel.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
56
16:45
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:2 durch Shinta Appelkamp
Die Fortuna stellt den Vorsprung wieder her! Sobottka wird auf der rechten Seite steil geschickt und legt zurück auf den Torschützen. Der zieht aus elf Metern und halbrechter Position direkt ab und haut den Ball in die rechte Ecke!
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
57
16:45
Einwechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
56
16:45
Tooor für Karlsruher SC, 0:2 durch Babacar Gueye
Stark gemacht! Einen Freistoß von der rechten Seite verlängert Bormuth überragend auf den zweiten Pfosten, wo Gueye schnell reagiert und aus kurzer Distanz einnickt.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
55
16:45
Schultz nimmt die ersten beiden Wechsel vor und bringt positionsgetreu Buchtmann und Wieckhoff.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
57
16:44
Auswechslung bei Holstein Kiel: Fabian Reese
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
54
16:44
Besonders hoch hatten die Mannschaften die Messlatte in Sachen Unterhaltung nicht gelegt, doch die ersten Minuten der zweiten Hälfte versprechen hier etwas Besserung.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
57
16:44
Gelbe Karte für Markus Anfang (SV Darmstadt 98)
Jahn Regensburg FC St. Pauli
55
16:44
Einwechslung bei FC St. Pauli: Jannes Wieckhoff
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
56
16:44
Nach einem schlechten Start in die zweite Hälfte wechselt Baumgart doppelt. Ohne Not will er sein letztes Spiel als Paderborn-Coach sicher nicht verlieren.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
55
16:44
Auswechslung bei FC St. Pauli: Luca Zander
VfL Bochum SV Sandhausen
54
16:44
SVS-Coach Gerhard Kleppinger nimmt den ersten personellen Tausch der Partie vor. Abwehrmann Klingmann wird durch Mittelfeldakteur Scheu ersetzt.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
55
16:44
Einwechslung bei FC St. Pauli: Christopher Buchtmann
Jahn Regensburg FC St. Pauli
55
16:44
Auswechslung bei FC St. Pauli: Finn Becker
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
55
16:43
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Svante Ingelsson
Jahn Regensburg FC St. Pauli
54
16:43
Gute Kombination der Gäste. Burgstaller hebt den Ball an den Rand des Sechzehners wo Kyereh mit der Brust für Zalazar ablegt. Sein Abschluss aus gut 20 Metern stellt Meyer aber vor keine Probleme.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
55
16:43
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Johannes Dörfler
VfL Bochum SV Sandhausen
53
16:43
Einwechslung bei SV Sandhausen: Robin Scheu
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
55
16:43
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Maximilian Thalhammer
Hannover 96 1. FC Nürnberg
55
16:43
Der 1. FC Nürnberg spielt etwas Handball und sucht im 96-Strafraum nach Lücken in der Defensive. Die nächste Torchance lässt auf sich warten...
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
56
16:43
Die Kieler müssen aufpassen! Während die Darmstädter nun Blut geleckt haben, gleichen die Fürther in Unterzahl per Elfmeter aus. Den Kleeblättern würde ein weiters Tor zum direkten Aufstieg reichen.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
55
16:43
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Julian Justvan
VfL Bochum SV Sandhausen
53
16:43
Auswechslung bei SV Sandhausen: Philipp Klingmann
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
54
16:43
Bei der nächsten Aktion hat Pieringer fast schon Glück, dass er nachträglich wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen wird. Vor Zingerle verzögert er extra lange, um nochmal quer vor dem Tor zu flanken, doch in der Mitte ist der Kollege noch nicht zur Stelle und rauscht am Ball vorbei.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
53
16:42
Beinahe erhöht der HSV auf 4:0, aber Fejzić verhindert Schlimmeres. Jatta ist über rechts durch und findet Terodde am ersten Pfosten, der es aus spitzem Winkel mit einem Tunnel gegen den Braunschweiger Keeper versuchen muss. Fejzić bekommt die Beine aber rechtzeitig zusammen und kann abwehren.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
53
16:42
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 1:1 durch Branimir Hrgota
Die Kleeblätter sind zurück! Hrgota bleibt vom Elfmeterpunkt eiskalt und schiebt den Ball unten links in die Ecke! Kastenmeier entscheidet sich für die andere Ecke. Souverän verwandelt!
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
52
16:42
Die Norddeutschen machen das gut: Sie halten den Ball weit fern vom eigenen Kasten und haben defensiv wenig Probleme, den Vorsprung auf der Anzeigetafel zu behalten.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
53
16:42
Elfmeter für Greuther Fürth! Wieder muss Schiri Osmers in die Review Area, diesmal aufgrund eines Handspiels von Klarer. Hrgota will den Ball im gegnerischen Sechzehner unter Kontrolle bringen und dann geht der Fortune aktiv mit der Hand zum Ball. Richtige Entscheidung vom Unparteiischen.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
52
16:41
Die 96er spüren den Druck der Franken und sichern den Ball erstmal in der eigenen Hälfte. Generell bleibt das Spiel weiterhin ein lockerer Sonntags-Kick, bei dem schon zu spüren ist, dass es nicht mehr um so viel geht.
VfL Bochum SV Sandhausen
51
16:41
Für den VfL gibt es eine weitere positive Nachricht von der Konkurrenz. Kiel hat gegen Darmstadt soeben das Ausgleichstor kassiert. Er liegt damit in der Live-Tabelle vier Punkte vor Rang zwei.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
53
16:41
Der Treffer wird nochmal überprüft, weil Dursun womöglich hauchzart im Abseits stand. Nach zweiminütiger Überprüfung wird das Tor zurecht gegeben.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
50
16:40
Kaufmann schließt aus 15 Metern ab, aber der Schuss kommt zentral auf Ulreich, der das Leder eigentlich schon festhalten könnte, es aber unglücklich nach vorne wegfaustet. Kaufmann verpasst die Chance zum Nachschuss allerdings knapp.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
50
16:40
Clever gemacht: Dovedan dreht sich eigentlich vom Tor weg und ist schon auf dem Weg zur Seitenlinie. Als Hult daraufhin den Kontakt sucht, sackt Dovedan schnell zu Boden und holt so einen Freistoß heraus.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
51
16:40
St. Pauli startet druckvoll aus der Kabine in den zweiten Durchgang. Die Hamburger wollen sich nicht mit einer Niederlage in die Sommerpause verabschieden.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
52
16:40
Jetzt vergibt Pieringer! Um Himmels Willen! Diesmal setzt sich Feick nach Zuspiel von Kopacz sauber durch, legt den Ball auch super an Zingerle vorbei in die Mitte, doch Pieringer trifft zwei Meter vor dem Tor den Ball nicht! Die Kugel prallt stattdessen von seinem Standbein zurück in die Arme Zingerles.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
50
16:39
Holstein Kiel kassiert gegen Darmstadt den Ausgleich. Stand jetzt könnte Greuther Fürth mit einem Dreier an den Kielern vorbeiziehen.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
50
16:39
Gelbe Karte für Marvin Wanitzek (Karlsruher SC)
Wanitzek lässt auf der rechten Seite das Bein stehen und bringt seinen Gegenspieler unsanft zu Fall. Gelb geht da in Ordnung.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
49
16:39
Ruhiger Wiederbeginn nach der Halbzeit. Nachdem der erste Abschnitt etwas wild wurde, tut insbesondere den Gästen die Ruhe gut.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
49
16:38
Meyerhöfer! Raum setzt sich auf links durch und findet den Rechtsverteidiger rechts im Strafraum. Der pflückt den Ball wunderbar runter und zieht ab. Ein Düsseldorfer fälscht ab zur Ecke. Die bleibt ungefährlich.
VfL Bochum SV Sandhausen
49
16:38
Weder Thomas Reis noch Gerhard Kleppinger haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
51
16:38
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:1 durch Serdar Dursun
Aus dem Nichts der Ausgleich für Darmstadt! Von der linken Außenbahn schlägt Clemens eine scharfe Flanke nach innen. Vor dem Fünfer schraubt sich Dursun nach oben, der das Spielgerät mit den Haarspitzen ins lange Eck verlängert.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
49
16:38
Die Hamburger spielen weiter abwartend und lauern auf Fehler der Braunschweiger, um weitere Nadelspitzen mit Kontern zu setzen. So richtig mutig nach vorne spielen die Löwen seit Wiederanpfiff aber im Moment nicht.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
51
16:38
Gelbe Karte für Julian Justvan (SC Paderborn 07)
Nach einem Ballverlust setzt Justvan mit einer harten Grätsche nach und wird entsprechend verwarnt.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
49
16:38
Busch bringt den Ball von der rechten Seite flach in die Mitte, wo Kuster gutes Timing zeigt und die Kugel abfängt. Ansonsten hätte Kühlwetter wohl zum 1:1 eingeschoben.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
50
16:38
Würzburg muss das 2:1 machen! Im Zuge eines Konters läuft Kopacz links in den Strafraum und muss nur noch für Pieringer querlegen. Den Ball legt er aber zu weit nach vorne, sodass Zingerle das Ding einfach schnappen kann!
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
49
16:37
Die Gäste werkeln schon wieder an einer Reaktion. Michel nimmt einen misslungen Freistoß an der rechten Seitenlinie auf, dribbelt vor den Strafraum und zieht mit links ab. Dabei trifft er den Ball allerdings nicht richtig, sodass er gefahrlos rechts vorbeihoppelt.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
50
16:37
Gelbe Karte für Phil Neumann (Holstein Kiel)
Hannover 96 1. FC Nürnberg
48
16:37
Guter Versuch! Florent Muslija schnappt sich den Ball im linken Rückraum und zirkelt den Ball mit ganz viel Gefühl knapp am rechten Gebälk vorbei!
Jahn Regensburg FC St. Pauli
48
16:37
Gelbe Karte für Adam Dźwigała (FC St. Pauli)
Dźwigała sieht Gelb für ein taktisches Foul gegen Stolze auf Höhe der Mittellinie.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
48
16:36
Vor dem rechten Strafraumeck springt der Ball etwas glücklich zu Honsak, der nach innen zieht und das Spielgerät aus 20 Metern knapp über das Tor jagt.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
46
16:36
Mit einer personellen Veränderung geht es weiter. Baumgart geht, Strauß kommt.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
47
16:36
Auch im zweiten Durchgang starten die Franken wieder besser: Valentini reißt auf der rechten Seite ein Loch in die 96-Abwehr und legt nach hinten auf. Dovedan nimmt sich daraufhin einen Volley und schiebt den Ball in die Arme von Hannovers neuem Keeper Sündermann.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
46
16:36
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: John-Patrick Strauß
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
46
16:36
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Tom Baumgart
VfL Bochum SV Sandhausen
46
16:36
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Vonovia-Ruhrstadion! Der VfL vermittelt zwar keinen nervösen Eindruck, kommt gegen einen unangenehm zu bespielenden Widersacher aber bei weitem nicht an sein spielerisches Topniveau heran – Fürths fehlender Druck sorgt bei allen Bochumer Anhängern doch für eine recht entspannte Gemütslage. Sandhausen, das nach aktuellem Stand gewinnen muss, um Rang 15 zu verteidigen und schon heute den Klassenerhalt zu feiern, macht einen sehr ordentliche Auswärtspartie und befindet sich in Schlagdistanz zu einem Punktgewinn.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
46
16:35
Weiter geht's! Die Mannschaften sind zurück und das vorerst mit unverändertem Personal. Das wird sich allerdings mit großer Sicherheit in einem solch entspannten Spiel noch ändern.
VfL Bochum SV Sandhausen
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
46
16:35
Die Mannschaften sind zurück und beim HSV gibt es die ersten zwei Wechsel. Unter anderem bekommt Terodde nun die Chance, sich noch die Torjägerkanone zu sichern. Der BTSV macht in gleicher Formation weiter. Los geht's mit den zweiten 45 Minuten.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
46
16:35
Weiter geht's!
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Jahn Regensburg FC St. Pauli
46
16:34
Weiter geht's! Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
46
16:34
Einwechslung bei Hamburger SV: Simon Terodde
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
46
16:34
Tooor für Würzburger Kickers, 1:1 durch Aristote Nkaka (Eigentor)
Was für ein mieserabler Auftakt für den SCP! Zingerle geht ohne Not ins Dribbling gegen Sontheimer und verliert an der linken Eckfahne den Ball. Sontheimer will den Ball sofort ins Tor flanken, scheint aber leicht zu verziehen. Bei all der Not geht Nkaka trotzdem zum Rettungskopfball und setzt diesen in den eigenen linken Winkel!
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
46
16:34
Auswechslung bei Hamburger SV: Manuel Wintzheimer
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
46
16:34
Einwechslung bei Hamburger SV: Khaled Narey
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
46
16:34
Auswechslung bei Hamburger SV: Jan Gyamerah
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Jahn Regensburg FC St. Pauli
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
46
16:34
Ohne Wechsel geht es weiter in Würzburg.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
46
16:33
Die zweiten 45 Minuten laufen! Bei Hannover gibt es zum Seitenwechsel zwei Änderungen: Sündermann löst - wie vereinbart - Ratajczak im Tor ab, dazu kommt Hübers für Elez ins Spiel.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
46
16:33
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten! Beide Mannschaften kehren unverändert aus den Katakomben zurück.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Hannover 96 1. FC Nürnberg
46
16:32
Einwechslung bei Hannover 96: Marlon Sündermann
Hannover 96 1. FC Nürnberg
46
16:32
Auswechslung bei Hannover 96: Michael Ratajczak
Hannover 96 1. FC Nürnberg
46
16:32
Einwechslung bei Hannover 96: Timo Hübers
Hannover 96 1. FC Nürnberg
46
16:31
Auswechslung bei Hannover 96: Josip Elez
Hannover 96 1. FC Nürnberg
46
16:31
Anpfiff 2. Halbzeit
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
45
16:23
Halbzeitfazit:
Fortuna Düsseldorf führt zur Pause durchaus verdient mit 1:0 in Fürth. Der Elf von Uwe Rösler gehörte die Anfangsphase, dann kamen die Kleeblätter besser ins Spiel. Kristoffer Peterson brachte die Gäste mit einem sehenswerten Schuss in Führung. Anschließend hatten die Mittelfranken etwas mehr vom Spiel, die Fortunen kamen aber immer wieder über gefährliche Konter zu Torchancen. Kurz vor dem Pausenpffif musste Stach nach einem Foulspiel an Appelkamp aufgrund einer Roten Karte vorzeitig in die Kabine. Das macht die Aufgabe für die Kleeblätter noch schwieriger. Aktuell sieht es so aus, dass die Spielvereinigung in die Relegation muss. Wir freuen uns auf eine spannende zweite Hälfte!
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
45
16:23
Halbzeitfazit:
Pause im Erzgebirgsstadion: Aue liegt daheim mit 0:1 gegen den VfL Osnabrück zurück. Nach verhaltenem Beginn auf beiden Seiten löste Kerk nach 25 Minuten den Knoten in dieser Partie. Seitdem gibt es gefährliche Aktionen sowohl vor dem heimischen als auch vor dem Gästekasten. Insgesamt sind die Niedersachsen das bessere Team, da sie auch die größeren Chancen haben. Nach aktuellem Stand wären sie direkt gerettet und auch nächstes Jahr zweitklassig. Nichtsdestotrotz ist hier noch alles drin - bis gleich!
VfL Bochum SV Sandhausen
45
16:20
Halbzeitfazit:
Der VfL Bochum führt zur Pause der abschließenden Saisonpartie gegen den SV Sandhausen mit 1:0 und ist aller Voraussicht nach nur noch eine gute Stunde von der Bundesligarückkehr entfernt. Der Ruhrpottklub waren in der Anfangsphase das aktivere Team und erarbeiteten sich viele Kontakte im letzten Felddrittel, doch sprang zunächst nur ein gefährlicher Versuch Holtmanns heraus (3.). Nach einer guten Viertelstunde bauten die Kurpfälzer ihre Anteile deutlich aus und kamen in einer Drangperiode durch Behrens (19.) und Keita-Ruel (22.) zu Möglichkeiten der obersten Güteklasse. In Minute 29 war es dann aber die Reis-Auswahl, die die Führung durch einen von Pantović vollendeten Konter an sich riss. Daraufhin waren die Kräfteverhältnisse wieder ausgeglichener; die Hausherren waren einem zweiten Treffer allerdings deutlich näher als die Gäste dem Ausgleich. Bis gleich!
VfL Bochum SV Sandhausen
45
16:20
Ende 1. Halbzeit
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
45
16:20
Ende 1. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
45
16:20
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der Karlsruher SC mit 1:0 beim FC Heidenheim. In einer schwachen Partie ohne große Highlights sorgte wenig überraschend ein Standard für das 1:0 der Badener. Ansonsten schwappte die Partie immer wieder hin und her, ohne das eines der Teams die jeweilige Überlegenheit in etwas zählbares oder gar nennbares umwandeln konnte. Ein typisches 0:0 im Prinzip, das Bormuth kurz vor der Pause zu einem 1:0 für die Gäste machte.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
45
16:19
Ende 1. Halbzeit
VfL Bochum SV Sandhausen
45
16:19
Žulj und Nartey sind in einem Luftduell mit den Köpfen zusammengeprallt und müssen auf dem Rasen behandelt werden.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
45
16:19
Halbzeitfazit:
Pause in Regensburg! Dank einer starken ersten Hälfte führt der SSV Jahn gegen die Gäste vom FC St. Pauli mit 2:0 und hat den Klassenerhalt damit dicht vor Augen. Nachdem Burgstaller nach neun Minuten noch die große Chance für die Kiezkicker liegen ließ, sorgte George auf der Gegenseite nach einem Lapsus von Zander für die Führung der Gastgeber (14.). In der Folge kontrollierte Regensburg die Partie, war giftig und griffig in den Zweikämpfen und blieb so die bessere Mannschaft. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Albers sogar noch auf 2:0 und damit eine beruhigende Pausenführung für die Selimbegović-Elf. Bis gleich!
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
45
16:19
Halbzeitfazit:
Mit einer 3:0-Pausenführung gegen Braunschweig geht der HSV in die Kabine. Die Rothosen gingen durch einen starken Freistoß von Kittel früh in Führung, was den nervösen Gästen viel Wind aus den Segeln nahm. Kittel war es dann auch, der wenig später Fejzić tunnelte und auf 2:0 erhöhte. Anschließend schalteten die Hamburger ein paar Gänge zurück und konzentrierten sich aufs Verteidigen und gelegentliche Kontern. Die Löwen fanden bei ihren Vorstößen keinerlei Lücke und mussten es zumeist aus der Distanz probieren, was für wenig Gefahr sorgte. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Meißner nach einer Ecke sogar noch auf 3:0. Mit Blick auf den Zwischenstand in Aue sollte am drohenden Abstieg der Braunschweiger nun nur noch ganz schwerlich etwas zu rütteln sein.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
45
16:19
Halbzeitfazit:
Pünktlich pfeift Bacher einen chancenreichen ersten Durchgang mit nur einem Tor ab! Die Würzburger Kickers liegen knapp mit 0:1 gegen den SC Paderborn hinten. Auf beiden Seiten gab es Chancen zuhauf, doch nur Sven Michel traf nach feiner Flanke von Dörfler ins Netz. Damit belohnten die Ostwestfalen eine starke erste Halbzeit, bei der sie aber auch viele Räume für Gegentreffer boten. Sontheimer und Kopacz vergaben dabei am prominentesten, während Srbeny mindestens ein Tor hätte nachlegen müssen.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
45
16:19
Nun Multhaup mit der Gelegenheit: Der 24-Jährige hat rechts in der Box relativ viel Platz. Sein Gewaltschuss saust aber klar rechts vorbei.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
45
16:18
Gugganig ans Außennetz! Nach Freistoß von Kerk von der linken Seite auf den zweiten Pfosten löst sich der Ex-Fürther geschickt. Mti dem langen Bein befördert er die Murmel aber nur ans Außennetz. Männel irrte zuvor durch den Fünfer und wäre damit chancenlos gewesen.
VfL Bochum SV Sandhausen
45
16:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins an der Castroper Straße soll um 60 Sekunden verlängert werden.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
45
16:18
Halbzeitfazit:
Hannover 96 und der 1. FC Nürnberg gehen beim Saisonfinale mit einem 1:1 in die Pause. Die Franken legten in der niedersächsischen Landeshauptstadt zunächst besser los und wandelten ihre erste Torchance in der 6. Minute direkt in das 0:1 durch Shuranov um. Danach steigerte sich auch 96 und verlagerte die Partie zunehmend in die Zone der Gäste. Der 1. FCN erlaubte sich daraufhin zu viele eigene Fehler und machte 96 mit einer unnötigen Schwächephase immer stärker. In der 36. Minute verpassten die Franken noch das 2:0, ehe Hannover 96 zum im Gegenzug mit einem Konter das 1:1 durch Ducksch markierte.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
45
16:18
Rote Karte für Anton Stach (SpVgg Greuther Fürth)
Stach sieht die Rote Karte! Der Unparteiische entscheidet sich nach Betrachtung der Szene in der Review Area für den Platzverweis. Eine Entscheidung, die durchaus vertretbar ist. Da ist Stach gegen Appelkamp sehr ungestüm zu Werke gegangen.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
45
16:17
Schiedsrichter Harm Osmers geht in die Review Area! Er schaut sich ein Foul von Stach an Appelkamp an. Der Fürther stieg seinem Gegenspieler mit offener Sohle auf den Fuß und kann dafür durchaus vom Feld gestellt werden.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
45
16:17
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten führt Holstein Kiel verdient mit 1:0 gegen Darmstadt 98. Die Hausherren dominierten das Geschehen in der ersten Hälfte, ohne sich eine Großzahl an Chancen herauszuspielen. Die wichtige Führung besorgte Serra in der 18. Minute nach einer schönen Freistoßflanke von Mühling. Von Darmstadt war offensiv bis auf eine Dursun-Möglichkeit nichts zu sehen. Aktuell stehen die Störche auf dem 2. Platz, der für den direkten Aufstieg in die Bundesliga reichen würde. Kurze Pause und bis gleich!
Jahn Regensburg FC St. Pauli
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
Jahn Regensburg FC St. Pauli
45
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
VfL Bochum SV Sandhausen
42
16:16
Zoller nimmt Naubers Geschenk nicht an! Infolge eines viel zu kurzen Rückpasses auf der rechten Abwehrseite kommt Bochums Angreifer im gegnerischen Sechzehner zwar vor dem herausstürmenden Keeper Kapino an den Ball. Als er sich auf dessen Höhe befindet, kann der Schlussmann aber noch entscheidend mit dem rechten Arm eingreifen.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
45
16:16
Tooor für Hamburger SV, 3:0 durch Robin Meißner
Mit der letzten Szene der ersten Halbzeit gelingt dem HSV nach einer Ecke nun sogar noch das 3:0. Die Ecke landet beim völlig freien van Drongelen, der per Kopf gezielt auf Meißner ablegt. Der nimmt das Zuspiel volley und nagelt den Ball mit links aus fünf Metern unhaltbar für Fejzić an die Unterkante der Latte, von der aus die Kugel im Netz einschlägt.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
45
16:16
Es wird ruppiger. Wir sehen jetzt klare Fouls im Mittelfeld auf beiden Seiten.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Hannover 96 1. FC Nürnberg
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
43
16:14
Von hinten rechts will Dörfler Führich auf die Reise schicken, doch spielt den Steilpass viel zu weit. Bonmann stößt ab.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
44
16:14
Tooor für Jahn Regensburg, 2:0 durch Andreas Albers
Regensburg legt kurz vor der Pause nach! Ein Zuspiel von George behauptet Schneider zentral am Strafraum gegen zwei Gegenspieler und legt dann mit Übersicht nach rechts in den Sechzehner zu Albers. Der Angreifer legt sich den Ball auf den rechten Fuß und schießt dann aus elf Metern unten rechts ins Netz ein! Stojanović ist noch leicht dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
44
16:14
Gelbe Karte für Jonas Meffert (Holstein Kiel)
5. Gelbe Karte für Meffert! Der Kieler geht mit gestrecktem Bein in den Zweikampf und trifft Pálsson schmerzhaft an der Hüfte.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
43
16:14
Wenige Minuten noch bis zur Pause. St. Pauli kommt hier weiterhin nicht zu seinem gewohnten Offensivspiel.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
44
16:14
Nikolaou steckt zentral auf den in die Schnittstelle startenden Otto durch, lässt sich mit dem Zuspiel aber eine Sekunde zu viel Zeit. Abseits. Es bleibt dabei: Der BTSV kommt einfach zu keinen zwingenden Chancen.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
43
16:13
Hannover 96 kontrolliert die Partie vor dem Pausenpfiff mit Ballbesitz und passt sich den Ball sicher durch die eigenen Reihen. Gibt es noch eine Torchance in den ersten 45 Minuten?
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
43
16:13
Der VfL bereinigt die Situation souverän.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
43
16:13
Kurz vor der Halbzeit muss also eine Standardsituation herhalten, um für den ersten Treffer des Tages zu sorgen. Ansonsten geht hier in und um die Strafräume weiterhin herzlich wenig.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
44
16:13
Gelbe Karte für Anton Stach (SpVgg Greuther Fürth)
Der deutsche U21-Nationalspieler setzt im Kopfballduell den Arm ein und wird folgerichtig verwarnt.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
43
16:13
Schöner Angriff! Diesmal kombinieren sich Mühling und Lee per Doppelpass sehenswert in den Sechzehner. Dort legt Mühling für Bartels ab, der den Ball aus 16 Metern knapp über die Latte jagt.
VfL Bochum SV Sandhausen
41
16:13
Die Kurpfälzer reagieren besonnen auf den Rückschlag, sind weit davon entfernt, die Nerven zu verlieren. Solange Osnabrück in Aue führt, werden sie diese Partie allerdings gewinnen müssen, um den Umweg über die Relegation zu vermeiden.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
41
16:12
Es gibt massig Raum auf beiden Seiten und entsprechend verwundert es, dass hier erst ein Treffer gefallen ist.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
42
16:12
Testroet macht etwas benommen weiter. Währenddessen bekommt der FCE eine Ecke zugesprochen.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
42
16:12
Über die linke Seite kombinieren sich die Kieler sehenswert nach vorne. Lee marschiert im Sechzehner bis an die Grundlinie und legt zurück in den Rückraum, wo kein Kollege steht.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
41
16:12
Gelbe Karte für Tim Latteier (1. FC Nürnberg)
Die erste Verwarnung des Spiels geht an Tim Latteier.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
42
16:12
Gelbe Karte für Luka Krajnc (Fortuna Düsseldorf)
Der Fortune verliert auf seiner linken Abwehrseite den Ball an Seguin und hält den Fürther anschließend fest. Klare Gelbe Karte.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
40
16:12
Bei eigenen Standards suchen die Regensburger immer wieder Zielspieler Albers. Nun drückt der Offensivmann eine Ecke von der rechten Seite links am Pfosten vorbei.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
42
16:12
Kroos bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld scharf auf Behrendt, der das Leder aus zwölf Metern aber deutlich links ins Aus köpft. Abstoß Hamburg.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
39
16:12
Schon wieder Ducksch! Der Hannoveraner will nachlegen und löffelt einen Volley aus zentralen 18 Metern knapp am rechten Alu vorbei!
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
41
16:11
Das sieht gar nicht gut aus! Amenyido verpasst Testroet mit dem Arm einen Schlag auf den Kehlkopf. Der Stürmer geht sofort zu Boden und muss von seinen Mannschaftsärzten behandelt werden. Möglicherweise ist ihm da die Luft weggeblieben. Absicht lag da von Amenyido sicher nicht vor - trotzdem keine schöne Aktion.
VfL Bochum SV Sandhausen
38
16:11
Holtmann nimmt Maß! Der Ex-Mainzer ist auf der linken Strafraumseite Adressat eines flachen Diagonalpasses durch Žulj. Er befördert den Ball mit dem linken Fuß aus gut 13 Metern auf die rechte Ecke. Er verfehlt den Pfosten recht deutlich.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
42
16:11
Wir sehen weiterhin ein flottes, unterhaltsames Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Während Fürth das Spiel macht und immer wieder über Raum und Meyerhöfer Tempo machen, lauert Düsseldorf auf Konter.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
38
16:10
In der ansonsten sehr tristen Saison ist Marvin Ducksch bei 96 einer der auffälligsten Akteure. Der Stürmer erzielt mit dem 1:1 bereits sein 16. Saisontor und ist hinter Dursun und Terodde sogar der drittbeste Torjäger der Liga.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
39
16:09
Tooor für Karlsruher SC, 0:1 durch Robin Bormuth
Nach dem anschließenden Eckball zappelt die Kugel im Netz! Heise hatte den Ball in die Mitte gebracht, wo Bormuth sich entscheidend durchsetzt und den Ball in der langen Ecke versenkt.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
38
16:09
Srbeny frei vor dem Tor! Ein Zuspiel lässt Michel stark durch, sodass Srbeny plötzlich alleine Tempo aufnehmen kann. Bonmann kommt aus dem Tor, Srbeny will ihn ausgucken. Flach schießt er aufs kurze Eck, doch der Schlussmann bekommt noch seine Zehenspitzen dazwischen!
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
39
16:09
Bei Krüger geht es doch nicht weiter. Er wird durch Härtel ersetzt.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
40
16:09
Die Rothosen überlassen ihren Gästen zunehmend die Initiative, aber der BTSV kann nicht wirklich viel mit dem Ball anfangen. Die Löwen kommen so gut wie gar nicht ins gegnerische Drittel. Immer wieder müssen sie aufgrund der gut postierten HSV-Defensive Angriffe abbrechen oder es aus der Distanz versuchen, was von wenig Erfolg gekrönt ist. Die Hrubesch-Elf lauert derweil auf weitere Kontergelegenheiten.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
38
16:09
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Sascha Härtel
Jahn Regensburg FC St. Pauli
38
16:09
Wie Schultz erwartete, setzen die Regensburger St. Pauli mit frühem Pressing unter Druck. Das behagt den Gästen im Aufbauspiel absolut nicht, die Kiezkicker haben da in den entsprechenden Sequenzen so ihre Schwierigkeiten.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
39
16:09
Green per Kopf! Wieder ist es Meyerhöfer, der butterweich in die Gefahrenzone flankt. Der 25-Jährige Green bekommt bei seinem Kopfball aus acht Metern nicht genug Druck hinter den Ball. Kastenmeier kann den Ball locker fangen.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
38
16:09
Jung lässt sich auf der rechten Seite stark durch und flankt die Kugel flach in den Rückraum. Dort nimmt Gondorf den Ball direkt, sein Schuss wird jedoch im letzten Moment geblockt.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
39
16:09
Auch Reese versucht sich aus 25 Metern halbrechter Position aus der Distanz. Sein Schuss hoppelt jedoch ungefährlich in die Arme von Keeper Schuhen.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
38
16:08
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Florian Krüger
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
37
16:08
Sololauf von Kopacz! Aus der eigenen Hälfte heraus tritt der Mittelfeldspieler auf einmal an und treibt den Ball an Gegner um Gegner vorbei, bis er im Strafraum anlangt und aus vollem Lauf ins lange Eck schießen will. Sein Ziel verpasst er knapp, weshalb sich in der Mitte vor allem Feick beschwert, weil er den Querpass nicht bekommen hat!
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
37
16:08
Die Hamburger kontern über Meißner, der es gegen Diakhité nun komplett alleine machen möchte. Nachdem er nach innen zieht, schließt er durch die Beine seines Gegenspielers aus 17 Metern etwas zu überhastet ab. Der nicht allzu harte Schuss geht zwar nur knapp am linken Pfosten vorbei. Fejzić wäre aber auch zur Stelle gewesen. Abstoß Braunschweig.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
38
16:07
Guter Angriff der Gastgeber! Meyerhöfer macht Dampf über die rechte Seite und findet Ernst mit seiner Hereingabe. Der Mittelfeldakteur köpft den Ball aus etwa elf Metern rechts vorbei!
VfL Bochum SV Sandhausen
35
16:07
Nach Pantovićs Hackenpass auf die tiefe rechte Außenbahn spielt Zoller flach nach innen. Holtmann will aus der Drehung gegen Kapinos Laufrichtung auf die untere rechte Ecke schießen, doch Nauber steht im Weg und blockt den Versuch.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
36
16:07
Führich will nach schnellem Umschalten nicht selbst abschließen, weil der Winkel doch zu spitz wird, spielt entsprechend quer, wo ein Würzburger hineingrätscht. Von den Füßen rollt der Ball einen knappen halben Meter am linken Pfosten vorbei.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
37
16:07
Mühling marschiert halblinks Richtung Tor und feuert den Ball aufs rechte obere Eck. Wieder macht sich Schuhen ganz lang und lenkt das Leder über die Latte.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
35
16:07
Man muss aber natürlich auch den Abwehrreihen ein Kompliment machen, die das Ganze hier sehr ernst nehmen und auf beiden Seiten bombensicher stehen.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
35
16:06
Gut aufgepasst von Meyer, der einen langen Schlag auf die linke Seite in Richtung Zalazar bereits vor dem eigenen Strafraum abfängt und zu Saller weiterleiten kann.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
35
16:06
Schiedsrichter Petersen bespricht sich mit VAR Pfeifer. Beide Referees sehen aber kein regelwidriges Vergehen von Kühn.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
37
16:06
Seit dem Treffer hat die Fortuna wieder zugelegt. Das Team von Uwe Rösler nimmt vor allem nach Ballgewinnen immer wieder Fahrt auf und bringt die Hintermannschaft der Kleeblätter durcheinander.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
36
16:06
Auch in den Zweikämpfen staubt es weiter gewaltig. Honsak grätscht von hinten in Bartels rein, trifft zuerst den Ball und dann den Gegenspieler.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
36
16:05
Tooor für Hannover 96, 1:1 durch Marvin Ducksch
Jetzt macht Hannover das 1:1! Ein eiskalter Konter der 96er führt zum Ausgleich: Zunächst lässt Dovedan das fast schon sichere 0:2 liegen und scheitert aus kurzer Distanz an Ratajczak. Danach drückt Hannover auf die Tube und schaltet sofort um. Ducksch baut selbst mit auf, bekommt den Doppelpass von Maina und schiebt aus sechs Metern ins leere Tor ein!
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
35
16:05
Hennings aus elf Metern! Wieder schalten die Jungs in den roten Trikots schnell um. Der 33-Jährige Hennings zieht aus zentraler Position ab, Burchert wehrt den flachen Schuss in die linke Ecke aber ab! Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
34
16:05
Kühn auf Abwegen! Ein weiter Schlag in die Spitze sucht an der Strafraumkante Ballas. Kühn eilt weit aus dem Kasten, dabei geht der Verteidiger zu Boden. Wirklich sicher sieht der Keeper dabei nicht aus - einen Elfmeter gibt es wohl zu Recht aber nicht.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
33
16:05
Die Clubberer haben schon etwas Glück, dass Hannover die schlechte Phase der Franken nicht mit dem 1:1 bestraft. Vollkommen unnötig baut der FCN jetzt immer schlampige Pässe und Unzulänglichkeiten ein.
VfL Bochum SV Sandhausen
32
16:05
Aus Gästesicht ist der Rückstand ziemlich bitter, denn nach einer eher passiven Anfangsphase hat das Kleppinger-Team in der letzten Viertelstunde den Takt vorgegeben und war das deutlich zielstrebiger unterwegs als der Spitzenreiter.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
33
16:04
Nach etwas mehr als einer halben Stunde ist die Führung für den SSV durchaus verdient. Die Elf von Selimbegović zeigt einen guten, engagierten Auftritt und lässt das Gäste-Spiel nicht zur Entfaltung kommen.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
34
16:04
Um ein Haar ist Manuel Wintzheimer alleine durch, aber der bislang so unglückliche Danilo Wiebe packt nun eine astreine Grätsche aus, mit der er den Hamburger Spieler in letzter Sekunde vom Ball trennen kann. Starker Zweikampf.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
33
16:03
Erneut zu viel Platz für den FWK! Und schon wieder endet die Aktion in einem schludrigen Pass von Meisel, der den Ball blind in die Mitte spielt, wo nur zwei Paderborner stehen. Zu allem Überfluss kontern die Gäste, doch Führich trifft mit seinem Schuss nur einen Verteidiger.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
33
16:03
Von der linken Außenbahn zieht Reese mit viel Dampf nach innen und visiert aus 20 Metern das lange Eck an. Der halbhohe Schuss kommt nicht genau genug und landet in den Armen vom abtauchenden Schuhen.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
32
16:03
Plötzlich bietet sich wieder den Gästen Raum, doch Pieringer trifft die falsche Wahl und spielt direkt in den Fuß eines Verteidigers!
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
31
16:03
Eine gute halbe Stunde ist gespielt und mittlerweile muss man hier schon von einem eher schwachen Zweitligaspiel sprechen, das zu allem Überfluss fast gänzlich ohne Highlights auskommen muss.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
33
16:03
Der anschließende Standard verpufft erstmal. Krüger macht weiter, dennoch sieht er nicht ganz fit aus.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
31
16:03
Im letzten Moment wirft sich Strohdiek in einen Schussversuch von Srbeny, nachdem der Stürmer viel zu viel Platz vor dem Strafraum hat.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
31
16:02
Volles Risiko! Ducksch legt im FCN-Sechzehner quer und findet Weydandt am linken Pfosten. Der Hannoveraner nimmt den Ball im Lauf aus der Luft und hämmert seinen Schuss links vorbei.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
31
16:02
...Krüger! Der Angreifer zieht mit einer Art Rückzieher vom rechten Fünfereck ab, nachdem zuvor eine Kopfballverlängerung eher glücklich bei ihm landete. Kühn rettet mit einer Hand zum nächsten ruhenden Ball, dabei knickt Krüger mit dem Sprunggelenk weg.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
33
16:02
Auch der Konkurrent aus Bochum ist gegen den SV Sandhausen in Führung gegangen. Damit führen die beiden Konkurrenten um den direkten Aufstieg ins Oberhaus jeweils mit 1:0.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
32
16:02
Während Dursun und Lorenz im Mittelfeld erneut aneinandergeraten, ist Bochum gegen Sandhausen in Front gegangen. Was beim VfL läuft, dürfte die Kieler allerdings nicht allzu sehr beunruhigen.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
30
16:01
Trickreich! Nürnberg bietet jetzt etwas mehr an und macht 96 mit unnötigen Ballverlusten und Fouls stärker. Nach einem kurz ausgeführten Freistoß von rechts außen probiert es Frantz sogar mit der Hacke: Der Ball kommt mit zu wenig Tempo aufs Tor und ist für Mathenia kein Problem.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
30
16:01
So etwas wie Ruhe kommt für den Moment ins Spiel, weil Paderborn etwas vom Pressing ablässt.
VfL Bochum SV Sandhausen
29
16:01
Tooor für VfL Bochum, 1:0 durch Miloš Pantović
Bochum stößt die Tür zur Bundesliga ganz weit auf! Im Rahmen eines Konters wird Zoller aus dem Mittelfeld auf die linke Außenbahn geschickt. Er flankt in Richtung Elfmeterpunkt. Pantović ist einen Schritt schneller als Zhirov und vollendet mit der Stirn in die halbhohe rechte Ecke.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
30
16:01
Gleich drei Mal Aue: Nacheinander bleiben Testroet und Hochscheidt mit Schussversuchen von der Strafraumkante hängen. Es gibt Ecke...
Jahn Regensburg FC St. Pauli
30
16:01
Erster Abschluss des Spiels für St. Pauli. Daniel Kyereh wackelt links an der Strafraumgrenze Kennedy aus und zieht dann aus 15 Metern ab. Sein Aufsetzer ist jedoch zu zentral und landet in den Armen von Meyer.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
31
16:00
Die Blau-Gelben probieren es aber immerhin weiter. Marcel Bär nimmt aus 18 Metern Maß, jagt den Rechtsschuss aber deutlich rechts am HSV-Kasten vorbei.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
30
16:00
Fast der Ausgleich! Von der rechten Außenbahn segelt eine Flanke an den ersten Pfosten, wo die Innenverteidigung der Kieler komplett schläft. Dursun geht mit dem langen Bein zum Ball und stochert das Leder knapp über den Querbalken.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
31
16:00
Wie reagieren die Fürther jetzt? Wenn die Mittelfranken noch die Chance auf den direkten Aufstieg wahren wollen, müssen sie drei Punkte holen. Die Hausherren werden wohl aber noch nicht allzu großes Risiko eingehen.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
30
16:00
Eine halbe Stunde ist rum und wirklich alles läuft gerade gegen den BTSV, der nicht nur selbst einen Zwei-Tore-Rückstand aufholen muss, sondern auch keine Schützenhilfe aus dem Erzgebirge bekommt. Osnabrück führt in Aue, sodass die Löwen den Direktabstieg nach aktuellem Stand selbst mit einem Auswärtssieg in Hamburg nicht verhindern könnten.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
28
16:00
Die meiste Gefahr erzeugen die 96er weiterhin mit Eckbällen. Jetzt fliegt eine Muslija-Ecke von links in den FCN-Fünfer, die Elez am langen Pfosten vorbeiköpft.
VfL Bochum SV Sandhausen
28
16:00
Bochum hingegen darf sich über einen Zwischenstand freuen, denn Fürth ist gegen Düsseldorf soeben in Rückstand geraten. Nach aktuellem Stand kann sich der VfL also sogar eine Niederlage leisten.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
28
15:59
Zalazar hat eine gute Idee und hebt den Ball aus dem Mittelfeld links in den Sechzehner zu Marmoush, der das Leder aber nicht ganz unter Kontrolle bekommt. Kennedy klärt zur Ecke, die in der Folge nichts einbringt.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
27
15:59
Heise zieht aus der zweiten Reihe einfach mal ab. Sein Schuss wäre wohl auch so am Tor vorbeigegangen, Steurer hält dennoch seinen Kopf in den Abschluss und lenkt das Leder zum Eckball, der jedoch nichts einbringt.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
29
15:59
Diesmal steigt Lorenz Dursun schmerzhaft aufs Sprunggelenk und hat ebenfalls Glück, dass es kein Gelb gibt. Der folgende Freistoß aus dem linken Halbfeld verpufft wirkungslos.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
27
15:58
Im Spiel nach vorne machen die Hannoveraner derzeit keine Fortschritte. Nürnberg steht geschlossen vor der eigenen Kiste und bietet 96 keinen Platz für Kombinationen.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
27
15:58
Sofort geht es wieder auf die andere Seite, doch Bonmann faustet eine Ecke der Ostwestfalen aus der Gefahrenzone.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
27
15:58
Kaufmann setzt sich über rechts jetzt durch und findet Bär am zweiten Pfosten, der das Leder allerdings nur noch mit der Unterkante der Stirn erwischt. Es wird ein Aufsetzer daraus, den der Braunschweiger unglücklich in der Vorwärtsbewegung mit dem Knie ins Aus stolpert. Abstoß Hamburg.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
28
15:58
Gelbe Karte für Sören Gonther (Erzgebirge Aue)
Gonther lässt Ajdini über die Klinge springen. Dafür gibt's Gelb.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
27
15:58
Kerk hat das 2:0 auf dem Fuß! Riese "klärt" eine Kopfballablage Santos' direkt vor die Füße des Torschützen. Der zwirbelt das Spielgerät aus mittigen 17 Metern haarscharf rechts vorbei.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
28
15:57
Hrgota mit der Chance zum Ausgleich! Der Kapitän geht links im Strafraum ins Dribbling und schließt dann im Fallen ab. Kastenmeier pariert den Schuss aus etwa acht Metern.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
25
15:57
Pferdekuss! Krauß lässt sich im Zweikampf mit Hult von einem Übersteiger austricksen und erwischt den 96er dabei mit dem Knie am Oberschenkel. Das gibt einen blauen Fleck...
VfL Bochum SV Sandhausen
25
15:57
Für den SVS gibt es schlechte Nachrichten aus dem Erzgebirge. In Aue ist Kellerkonkurrent Osnabrück soeben mit 1:0 in Führung gegangen und zieht damit in der Live-Tabelle an der Kleppinger-Auswahl vorbei.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
27
15:56
Erfreuliche Nachrichten für Kiel aus Fürth! Dort liegen die Kleeblätter mit 0:1 gegen Düsseldorf zurück, im Zuge dessen der direkte Aufstieg immer näher kommt.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
25
15:56
Nach einer bereits abgewehrten Ecke landet der zweite Ball nochmal auf dem linken Flügel bei Wekesser, der aus vollem Lauf an den zweiten Pfosten flankt. Dort steigt Albers hoch, setzt die Kugel aber klar drüber.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
25
15:56
Sontheimer vergibt die Riesenchance! Die Kickers schalten schnell um, bis Kopacz von halblinks abzieht. Der Schuss wird noch abgefälscht und landet am Fünfer bei Sontheimer. Aus sechs Metern schießt der Stürmer aber knapp vorbei! Zingerle hat seine Fingerspitzen am Ball, doch das dürfte nicht entscheidend gewesen sein.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
24
15:56
Aus gut 25 Metern zieht erneut Dörfler ab, was im ersten Moment ungefährlich ist. Michel stellt in den Flachschuss aber fast noch seinen Fuß hinein, was Bonmann auf dem völlig falschen Fuß erwischt hätte.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
24
15:56
Das Geschehen schwappt insgesamt wieder leicht zu Gunsten der Gäste, die nun eine Drangphase haben. So geht es die ganze Zeit dezent hin und her, allerdings weiter ohne echte Torchance.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
26
15:55
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:1 durch Kristoffer Peterson
Die Gäste aus Düsseldorf gehen in Führung! Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte schalten die Düsseldorfer blitzschnell um. Appelkamp verlagert das Spiel auf die linke Seite, wo der Torschütze Fahrt aufnimmt und den Ball aus halblinker Position und knapp 20 Metern in die rechte Ecke haut!
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
25
15:55
Tooor für VfL Osnabrück, 0:1 durch Sebastian Kerk
...und Kerk macht das Ding rein! Er dreht die Pille durch die Mauer hindurch aufs linke Eck. Männel ist mit einer Hand dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
24
15:55
Das könnte interessant werden. Der VfL erarbeitet sich halblinks 18 Meter vor dem Tor einen Freistoß...
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
24
15:54
Von den Darmstädtern ist bislang in der Offensive noch überhaupt nichts zu sehen. Auch Dursun, der in dieser Saison schon 25 Hütten auf dem Konto hat, hängt noch vollkommen in der Luft.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
23
15:54
Aue kommt in Person von Testroet gleich zu zwei Abschlüssen: Erst kriegt der Stürmer einen Kopfball nach Ecke von links nicht richtig gedrückt. Kühn nimmt dankbar auf. Wenige Augenblicke pariert der Keeper einen Seitfallzieher Testroets aus 14 halblinken Meter.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
22
15:54
Jetzt richtet Bonmann ein paar laute Worte an seine Vordermänner, weil Dörfler schon wieder relativ unbedrängt aus der zweiten Reihe schießen kann. Der Rechtsverteidiger schießt jedoch nur ans rechte Außennetz.
VfL Bochum SV Sandhausen
22
15:54
Keita-Ruel schrammt nur knapp an der Gästeführung vorbei! Eine Sandhäuser Freistoßflanke aus dem rechten Mittelfeld setzt an der mittigen Sechzehnerkante auf und rutscht zum Ex-Fürther auf, der mit dem zweiten Kontakt aus halblinken zwölf Metern die kurze Ecke anvisiert. Erneut rettet Torhüter Drewes mit dem rechten Bein.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
24
15:54
Die Niedersachsen sind bemüht und erhöhen die Offensivbemühungen. Spielerisch reicht es aber nicht. Kaufmann versucht es auf dem rechten Flügel alleine gegen zwei Gegenspieler, bleibt aber in Leibold hängen.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
23
15:53
Luftloch! Maina dribbelt sich auf der linken Außenbahn bis den Sechzehner durch und chippt den Ball dann hoch und quer in die Gefahrenzone. Weydandt holt zum Volley aus und trifft statt des Balles nur die Luft.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
22
15:53
Hinten rechts muss Baumann mit nach hinten arbeiten und stoppt Collins, bevor dieser in den Strafraum eindringt. Das kostet allerdings eine Ecke.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
22
15:52
Gelbe Karte für Daniel Buballa (FC St. Pauli)
Schneider hatte sich an der rechten Außenbahn das Leder an Buballa vorbeigelegt und wird dann vom Defensivmann aus dem Spielfeld gecheckt. Es gibt die erste Verwarnung des Spiels.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
21
15:52
Nun setzt sich der KSC mal vorne fest. Die Gäste haben hier einen Eckball nach dem anderen, allerdings werden diese allesamt abgefangen.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
22
15:52
Aus rund 23 Metern übernimmt beim Club nun Standard-Experte Geis einen brauchbaren Freistoß. Der Nürnberger probiert es direkt und bleibt an der 96-Mauer hängen.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
22
15:52
Gute Flanke von der rechten Seite! Meyerhöfer hat auf dem rechten Flügel jede Menge Platz und sucht Hrgota mit einer Flanke. Der Stürmer schraubt sich hoch, köpft den Ball aber an den Kopf seines Gegenspielers und anschließend kann Kastenmeier das Ding fangen.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
21
15:51
Mit der Führung schieben sich die Kieler punktgleich an die Bochumer heran und liegen nur noch einen Treffer hinter dem VfL Bochum. Eine mögliche Zweitligameisterschaft wäre allerdings nur eine Nebensache für Holstein.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
21
15:51
Die nächste gute Nachricht für die Norddeutschen. Konkurrent Braunschweig liegt mit 0:2 zurück. Der direkte Abstieg liegt in weiter Ferne.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
20
15:50
In den ersten Sequenzen nach dem 1:0 ziehen sich die Regensburger nun verstärkt in die Defensive zurück und überlassend den Hamburgern den Ball.
VfL Bochum SV Sandhausen
19
15:50
Behrens mit der Großchance zum 0:1! In den Nachwehen einer Ecke zieht zunächst Zenga aus zentralen 18 Metern mit dem rechten Fuß ab; Keeper Drewes pariert in der linken Ecke. Behrens will vom nahen Fünfereck abstauben, doch Drewes ist per Reflex mit dem rechten Fuß zur Stelle.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
19
15:50
Dörfler legt ab für Antwi-Adjei, der erstmal Schiedsrichter Bacher über den Ball hopsen lassen muss, ehe er direkt abziehen kann. Mit voller Wucht jagt er den Ball aber nur ins Hintertornetz.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
21
15:50
Kurzer Blick auf die anderen Plätze: Während es bei den Bochumern noch 0:0 steht, ist Kiel vor wenigen Sekunden in Führung gegangen.
VfL Bochum SV Sandhausen
17
15:50
Bochums Aufstiegs- und Meisterschaftsrivale Kiel ist soeben gegen Darmstadt in Führung gegangen und zieht damit punktetechnisch mit dem VfL gleich. Fürth kommt noch nicht über ein 0:0 gegen Düsseldorf hinaus und übt daher noch keinen Druck aus.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
21
15:50
Tooor für Hamburger SV, 2:0 durch Sonny Kittel
Kittel schnürt den Doppelpack und der HSV erhöht auf 2:0, weil der BTSV mit fahrigem Defensivverhalten die nächste Einladung ausspricht. Meißner hat die Kugel an der Strafraumgrenze und zieht gleich vier Spieler auf sich. Er muss lediglich auf Kittel quer legen, der mit dem Ball am Fuß ein paar Schritte geht, an May vorbeizieht und mit links aus neun Metern zentral abschließt. Zu allem Überfluss rutscht das Leder Fejzić noch durch die Beine durch.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
20
15:50
Seitdem 0:1 spielt am Maschsee nur noch ein Team: Hannover 96. Die Roten wollen den schnellen Ausgleich und nehmen mit ihrer Offensive immer wieder Anlauf. Die Nürnberger verdichten ihren Strafraum allerdings geschlossen und lassen kaum etwas zu.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
19
15:49
Auf rechts hat Ajdini etwas zu viel Raum. Er setzt zur Flanke an, die ihm aber in den Himmel abrutscht. Nur Abstoß.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
18
15:49
Der SCP stellt hier bislang die bessere Mannschaft. Defensiv stehen sie zwar nicht vollends sattelfest, doch mit den eigenen Angriff bringen sie Würzburg gut unter Kontrolle.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
16
15:48
Erneut gute Kombination der Ostwestfalen! Einmal mehr ist Srbeny teil eines Doppelpasses, diesmal bekommt er den Ball besser, doch trifft ihn dann nicht richtig. Die Kugel springt rechts aus dem Strafraum heraus.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
17
15:48
Nach einem Eckball kommt Thomalla mit dem Kopf an die Kugel und bringt das Leder im hohen Bogen auf die lange Ecke. Kuster hat genug Zeit zu reagieren und pariert sicher.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
18
15:48
Tooor für Holstein Kiel, 1:0 durch Janni-Luca Serra
Kiel macht einen großen Schritt Richtung Aufstieg! Aus dem halbrechten Halbraum chipt Mühling den Ball perfekt an den Elferpunkt. Dort schraubt sich Serra in die Luft und nickt die Kugel per Aufsetzer unhaltbar ins flache rechte Eck.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
17
15:48
Ein perfekter Start aus Sicht der Gastgeber, die damit auch den Klassenerhalt gesichert hätten.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
18
15:48
Die anschließende Ecke von rechts fällt Oumar Diakhité sechs Meter vor dem Tor direkt auf den rechten Oberschenkel. Der Braunschweiger ist aber zu überrascht davon und kann die Richtung des Balls, der knapp rechts am Hamburger Kasten vorbei ins Aus springt, nicht mehr steuern. Abstoß HSV.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
17
15:48
Frech! Torschütze Shuranov führt die Pille durch das Niemandsland und sieht, dass Ratajczak einige Meter zu weit vor seiner Kiste steht. Der Nürnberger probiert den Sonntagsschuss aus 40 Metern und verfehlt das Ziel deutlich.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
18
15:47
Die Mannschaft von Stefan Leitl wird immer stärker und macht mächtig Druck. Die Fürther schaffen es immer wieder, sich über die Flügel durch zu kombinieren.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
17
15:47
Die Kieler werden in den letzten Minuten immer dominanter und drängen die Lilien weiter an deren Sechzehner. Der letzte Pass vor dem Strafraum landet aktuell noch zu oft bei den Gästen.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
15
15:47
Mit dem Rücken zum Tor bekommt Pieringer den Ball, dreht sich aber schnell um Schonlau und bringt sich dadurch in Schussposition. Lediglich der Abschlus rutscht ihm leicht über den Spann und fliegt entsprechend links vorbei.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
17
15:47
Über Bär, Nikolaou und Behrendt stoßen die Löwen mal durchs Zentrum nach vorne. Letztlich ist es Otto, der aus 25 Metern einfach mal abzieht. Heyer ist aber noch dazwischen und klärt per Kopf zur Ecke.
VfL Bochum SV Sandhausen
14
15:46
Bochum bejubelt den vermeintlichen Führungstreffer, nachdem Holtmann infolge einer unfreiwilligen Vorarbeit Zhirovs aus halblinken 20 Metern per rechtem Außenrist in die untere rechte Ecke vollendet hat. Dem erfolgreichen Abschluss ging aber eine vom Assistenten auf Anhieb erkannte und vom VAR bestätigte Abseitsstellung voraus.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
16
15:46
Da war sie also, die erste ernstzunehmende Möglichkeit für die Gäste. Mit einem 1:0 wäre der vorübergehende Sprung auf Platz 15 geglückt.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
14
15:46
Eine knappe Viertelstunde ist gespielt und was mit ordentlichem Tempo begann, flacht jetzt merklich ab. Bei gutem Wetter spielt sich alles zwischen den Strafräumen ab.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
16
15:46
Wieder Gefahr nach einer Muslija-Ecke! Der Kosovare findet erneut Falette, dessen Kopfball aus sechs Metern knapp über die Latte segelt. Die Lufthoheit ist bisher klar bei 96 angesiedelt.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
16
15:45
Seguin bringt den Eckball hoch ins Zentrum, doch dort klärt Klarer per Kopf.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
13
15:45
Nächste Gelegenheit für Justvan, der von rechts vor den Strafraum dribbelt und flach mit links abzieht. Bonmann geht jedoch schnell zu Boden und pariert den schwächelnden Schuss.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
14
15:45
Chaos vor Mathenia! Haraguchi löffelt den Ball von rechts außen in den Fünfer, wo Weydandt im Fallen die Kugel über die Linie stochern will. Mathenia und Margreitter behindern sich erst gegenseitig, können den Einschlag schlussendlich aber verhindern.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
14
15:45
Eine BTSV-Reaktion lässt weiterhin auf sich warten. Die Blau-Gelben wirken durch den Rückstand zusätzlich verunsichert und kommen kaum nach vorne. Behrendt versucht Wiebe über links zu schicken, der die Kugel aber vor der Grundlinie aber nicht mehr kontrollieren kann.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
15
15:45
Meyerhöfer erläuft einen Steilpass und will direkt nach innen flanken. Seine Hereingabe wird geblockt und es gibt einen Eckball.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
14
15:44
Tooor für Jahn Regensburg, 1:0 durch Jann George
Die Führung für den SSV! Nach einem langen Einwurf von der rechten Seite will Zander das Leder an der eigenen Grundlinie aus dem Strafraum befördern, rutscht dabei aber unglücklich aus. Stolze schaltet schnell und legt den Ball ins Zentrum an den Fünfer, wo George völlig freisteht und die Kugel über die Linie drückt!
Jahn Regensburg FC St. Pauli
13
15:44
Riesenchance für den SSV! Nach dem Freistoß von George kommt Albers am zweiten Pfosten zum Kopfball, den Stojanović nach vorne abwehren kann. Aus fünf Metern muss Schneider noch über die Linie drücken, doch Dźwigała ist per Grätsche zur Stelle und verhindert den Gegentreffer!
VfL Bochum SV Sandhausen
11
15:44
Nach einem verunglückten Klärungsversuch Bella-Kotchaps schafft es der Sandhäuser Angreifer Behrens zwar über halblinks in den Sechzehner, wird dort aber sauber durch Leitsch vom Ball getrennt.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
13
15:44
Santos mit der Großchance! Amenyido legt im Zentrum einen tollen Antritt, hängt zwei Auer ab und passt nach links zu Santos. Dessen Ballannahme 13 Meter vor dem Kasten ist nicht ideal. So wird er leicht nach links abgedrängt und scheitert an Männel.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
12
15:43
Der SCP will nachlegen, wird aber wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
14
15:43
Erste Torannäherung der Kieler! Von der rechten Außenbahn flankt Neumann den Ball nach innen, wo Mühling rechts neben dem Elferpunkt nach oben steigt und das Leder über das Tor nickt.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
12
15:43
Die Niedersachsen bleiben in der Offensive und haben mittlerweile schon vier Eckbälle auf dem Konto. Ducksch hält nach einer Ecke von rechts aus dem Rückraum drauf, wird aber sofort abgeblockt.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
11
15:43
Heidenheim wird etwas besser. Die Gastgeber nutzten die letzten Minuten, um sich hier ein leichtes Übergewicht zu erarbeiten. Auch der FCH kommt aber noch nicht gefährlich ins letzte Drittel.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
13
15:43
Wieder Kastenmeier! Raum setzt sich auf dem linken Flügel durch und flankt nach innen. Der F95-Keeper ahnt das aber, kommt aus seinem Gehäuse und begräbt den Ball unter sich.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
12
15:43
Paqarada kommt auf dem Flügel gegen Schneider zu spät. George wird den ruhenden Ball aus dem rechten Halbfeld in die Mitte bringen.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
12
15:42
Vor dem Stadion haben sich etwas mehr als 1000 Fans versammelt, die durchaus für ordentlich Betrieb sorgen. Beim möglichen direkten Aufstieg wollen die Anhänger natürlich so nah wie möglich an der Mannschaft dran sein.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
11
15:42
Tooor für SC Paderborn 07, 0:1 durch Sven Michel
Die frühe Führung der Gäste! Das geht zu einfach aus Sicht der Rothosen! Dörfler darf den Ball ohne Bedrängnis bis ans rechte Sechzehnereck führen und flankt dann scharf vors Tor. Dort läuft Michel ein und nickt das Leder aus sieben Metern rechts in die Maschen!
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
12
15:42
Raum versucht es direkt! Der Mann mit der Nummer 22 legt sich den Ball beim Freistoß an der rechten Strafraumkante hin und visiert die lange Ecke an. Kastenmeier pariert den Flachschuss und Zimmermann kann letztlich klären!
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
10
15:42
Im Gegenzug greifen wieder die Würzburger an und der Distanzschuss mündet in einem Eckstoß, der jedoch ungefährlich bleibt.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
11
15:41
Amenyido bedient von links den in den Sechzehnmeterraum einlaufenden Santos. Dessen direkte Weiterleitung in Richtung Kerk misslingt aber völlig. Abstoß.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
11
15:41
Beinahe das 2:0! Riesendusel für die Löwen! Nach einem Wiebe-Rückpass, den Diakhité unmöglich erreichen kann, ist Meißner frei durch. Der Youngster muss gegen den zur Unterstützung herbei eilenden Fejzić allerdings aus 17 Metern direkt abschließen. Der Schuss aufs lange Eck geht zwar am Braunschweiger Keeper vorbei, verfehlt den linken Pfosten letztlich aber auch um wenige Zentimeter.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
9
15:41
Falette fast mit dem Ausgleich! Nach einer Ecke von Muslija steigt der Abwehrspieler links im Fünfer hoch und scheitert am schnellen Reflex von Mathenia. Der FCN-Keeper reißt die rechte Hand hoch und rettet direkt neben dem Pfosten zur Ecke.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
9
15:41
Plötzlich erobern die Ostwestfalen den Ball im Aufbauspiel der Gäste. Srbeny spielt kurz links zu Michel, der mit dem Doppelpass die richtige Idee hat, doch das Leder einen Schritt zu weit zurückspielt. Srbeny grätscht am Ball vorbei, sodass hinter ihm Bonmann aufnehmen kann.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
11
15:40
Gelbe Karte für Kristoffer Peterson (Fortuna Düsseldorf)
Der Schwede wird getunnelt und begeht dann ein taktisches Foul. Es ist zwar seine fünfte Gelbe Karte, die fällt jedoch am letzten Spieltag der Saison nicht mehr ins Gewicht.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
10
15:40
Außerhalb des Stadions sorgen die Fans der Spielvereinigung für mächtig Stimmung. Die Anhänger veranstalteten schon ein Feuerwerk vor dem Spiel und empfingen den Mannschaftsbus mit lautstarken Gesängen.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
9
15:40
Die erste richtig gute Chance der Partie! Marmoush zieht vom linken Flügel in die Mitte und legt nach rechts in den Strafraum zu Burgstaller quer. Der Österreicher will mit einem Haken am herausstürmenden Meyer vorbeiziehen, doch der Keeper pflückt ihm das Leder vom Fuß. Da war mehr drin!
VfL Bochum SV Sandhausen
8
15:40
Die Hausherren wollen hier überhaupt keine Zweifel aufkommen lassen, beginnen sehr druckvoll. Sie halten den Schwerpunkt des Geschehens tief in der gegnerischen Hälfte und sind ein Kandidat für einen frühen Führungstreffer.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
9
15:40
Wie reagiert 96 auf den frühen Rückstand? Trainer Kocak machte in der Woche immer wieder klar, dass er das letzte Spiel nicht abschenken will und deshalb auch weiterhin auf seine beste Elf setzt. Einige Fans forderten hingegen den Einsatz von Jugendspielern mit Blick auf die Zukunft...
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
10
15:39
Die Eintracht läuft jetzt sehr hoch an und ist um eine direkte Antwort bemüht. Die Hamburger lösen sich aus dem Pressing aber spielerisch und haben alles im Griff.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
7
15:39
Es geht hin und her in dieser Partie. Erst verpasst der FWK die Abschlüsse und flankt stattdessen aufs Tor. Zingerle leitet den Konter ein, an dessen Ende Führich den Ball an der Grundlinie verliert.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
9
15:39
Frohe Kunde für den VfL aus Hamburg: Der HSV ist gegen Eintracht Braunschweig früh in Führung gegangen. Nach derzeitigem Stand ist zumindest mal die Relegation sicher.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
8
15:39
Zumindest die ersten Minuten zeigen, dass das Ganze hier wohl kein lauer Sommerkick wird. Beide Teams zeigen sich motiviert und gehen vor allem bei eigenem Ballbesitz ordentliches Tempo. Allerdings warten wir vorerst noch auf Torgefahr.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
9
15:39
Auf der halbrechten Seite will Bartels Serra in den Sechzehner schicken, doch auch dieses Anspiel gerät etwas zu lang. Den Kielern ist die Anspannung in den ersten Minuten anzumerken.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
9
15:38
Krajnc per Kopf! Der Linksverteidiger kommt nach einer Ecke von rechts zum Kopfball, nickt den Ball aber aus zentraler Position einen guten Meter drüber.
VfL Bochum SV Sandhausen
5
15:38
Žulj flankt einen Freistoß von der rechten Außenbahn mit viel Effet an die mittige Fünferkante. Sandhausens Schlussmann ist rechtzeitig vorgerückt und im Getümmel mit der rechten Hand zur Stelle. Daraufhin klären seine Vorderleute im zweiten Anlauf.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
8
15:37
Hennings verpasst! Dansos langen Einwurf von der linken Seite verlängert Klarer im Sechzehner per Kopf Richtung langer Pfosten, doch dort kommt Hennings zu spät und es gibt Abstoß.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
7
15:37
Tooor für Hamburger SV, 1:0 durch Sonny Kittel
Wiebe legt Wintzheimer zwei Meter vor der Strafraumgrenze, was dem HSV einen vielversprechenden Freistoß einbringt, der prompt auch in die Führung mündet. Kittel legt sich die Kugel zurecht und nagelt das Leder aus 18 Metern unhaltbar für Fejzić rechts oben in den Winkel hinein. Ein klasse Freistoß.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
6
15:36
Der SSV Jahn startet engagiert und mit guter Intensität in die Partie. Die Gastgeber wollen mit einem Punktgewinn den Klassenerhalt selbst fixieren.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
6
15:36
Im Mittelfeld steigt Meffert mit offener Sohle auf den Fuß von Honsak und hat Glück, dass Ittrich die Karte noch stecken lässt. Das hätte die 5. Gelbe Karte für den Kieler bedeutet.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
5
15:36
Antwi-Adjei wird abgefälscht! Zuvor treibt Führich den Ball von rechts durchs Mittelfeld und vor den Strafraum, bis er auf den Kollegen ablegt. Aus 23 Metern zieht Antwi-Adjei ab, wird allerdings von Gräulich abgefälscht. Überraschend springt der Ball aufs linke Eck, doch Bonmann korrigiert rechtzeitig und wischt das Leder um den Pfosten!
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
6
15:36
Ansonsten sehen wir einen eher tempoarmen Auftakt. Die Veilchen gehen mit aggressivem Pressing zu Werke. Sowohl sie als auch die Osnabrücker sind aber offensiv noch nicht präsent.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
6
15:35
Tooor für 1. FC Nürnberg, 0:1 durch Erik Shuranov
Die frühe Führung für den Club! Die Gäste überbrücken schnell das Mittelfeld und tragen den Ball via Handwerker und Dovedan bis vor den 96-Strafraum. Links am Sechzehner-Eck übernimmt daraufhin Shuranov und schlenzt den Ball herrlich ins lange Eck. Feine Bude!
Hannover 96 1. FC Nürnberg
4
15:35
Nürnberg legt in Niedersachsen engagiert los und geht in den Zweikämpfen energisch zu Werke. Eine erste Hereingabe von Handwerker landet bei Hult, der mit dem Kopf klärt und zu Ratajczak zurückgibt.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
6
15:35
Jetzt sind auch die Kleeblätter in der Partie angekommen und können die ersten Ballbesitzphasen verzeichnen. Die Elf von Stefan Leitl wartet im Spiel mit Ball nicht lange ab und sucht vor allem über Linksverteidiger David Raum zielstrebig den Weg nach vorne.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
5
15:35
Van Drongelen verliert leichtfertig im Aufbauspiel den Ball und Kroos, der sieht, dass Ulreich weit vor dem Kasten steht, zieht einfach mal aus 55 Metern ab. Der etwas zu hohe Abschluss verhungert aber auf dem Weg in Richtung Tor. Ulreich ist im Rückwärtsgang rechtzeitig zur Stelle und kann das Leder sechs Meter vor dem eigenen Kasten aus der Luft pflücken.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
3
15:35
Den ersten Abschluss hat Kopacz von halblinks, nachdem Marvin Pieringer für ihn ablegt. Der Flachschuss aufs kurze Eck stellt Zingerle allerdings nicht vor Probleme. Er nimmt die Kugel auf.
VfL Bochum SV Sandhausen
3
15:35
Holtmann nimmt Maß! Der Ex-Mainzer ist an der halbrechten Sechzehnerkante Adressat eines Kurzpasses von Zoller. Er zirkelt den Ball mit dem linken Innenrist auf die untere linke Ecke. Gästekeeper Kapino ist schnell unten und wehrt zur Seite ab.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
4
15:34
Der KSC beginnt die Partie etwas aktiver. Die Gäste verteidigen hoch und versuchen nach Ballgewinn schnell den Weg nach vorne. Noch spielt sich allerdings alles im Mittelfeld ab.
VfL Bochum SV Sandhausen
1
15:34
Biada setzt für den Gsat eine schnelle Duftmarke ab, indem er aus halbrechten 17 Metern mit rechts abzieht. Wegen starker Rücklage rauscht der Ball weit über den Heimkasten hinweg.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
3
15:34
Erste Abschlussaktion für die Gastgeber. Nach einem Ballverlust von Zalazar in der eigenen Hälfte wird Schneider über rechts steil geschickt. Buballa kann dessen Abschluss allerdings gerade noch abblocken.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
4
15:34
Die Kieler halten den Ball in der Anfangsphase meist in den eigenen Reihen und suchen noch vergeblich nach Lücken in der gegnerischen Hinterreihe. Ein Anspiel auf der linken Seite Richtung Lee trudelt ins Toraus.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
4
15:34
Kittel tankt sich auf dem linken Flügel an May vorbei bis zur Grundlinie vor, bringt die Hereingabe aber nicht zum Mitspieler. Die unsaubere Flanke landet im Aus.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
2
15:33
Pressing und schnelles Umschalten sind früh zu erkennen. Jetzt gilt es, schnellstmöglich Präzision in die Abläufe zu bekommen.
VfL Bochum SV Sandhausen
1
15:33
Bochum gegen Sandhausen – der entscheidende Spieltag 34 an der Castroper Straße ist eröffnet!
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
3
15:33
Im Luftduell mit Trapp hat Testroet den Arm im Gesicht des Verteidigers. Da hat der Angreifer Glück, nicht früh mit Gelb belegt zu werden.
VfL Bochum SV Sandhausen
1
15:33
Spielbeginn
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
1
15:32
Nach kaum zehn Sekunden bekommt Zingerle zum ersten Mal die Finger an den Ball, nachdem der lange Ball der Würzburger eben zu lang gerät.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
3
15:32
Die Düsseldorfer lassen zunächst einmal den Ball durch die eigenen Reihen laufen und sind um Ballbesitz bemüht. Fürth greift ab der Mittellinie an und läuft bisher eher hinterher.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
1
15:31
Kurzfristig kam es übrigens noch zu einem Wechsel in der Startelf. Onana hat sich beim Warmmachen verletzt. Gyamerah startet dementsprechend von Beginn an.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
1
15:31
Bacher gibt den Ball frei. Würzburg stößt an. Los geht die wilde Fahrt!
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
1
15:31
Auf geht's! Die letzten 90 Minuten dieser Saison starten! Der Ball rollt!
Hannover 96 1. FC Nürnberg
1
15:31
In Hannover beginnt der letzte Zweitliga-Spieltag jetzt! Die Hausherren tragen ihr rotes Heimtrikot, Nürnberg gastiert in Weiß. Anders als in einigen Bundesligastadien gestern, sind in Hannover heute keine Fans zugelassen.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
1
15:31
Der Ball rollt! Regensburg hat in roten Trikots angestoßen, die Gäste sind ganz in Weiß gekleidet.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
1
15:30
Spielbeginn
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
1
15:30
Spielbeginn
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
1
15:30
Auf geht's im Erzgebirge!
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
1
15:30
Los geht's in Kiel! Die Hausherren eröffnen die Partien in blauen Trikots, während Darmstadt im orangenen Jersey gastiert.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
1
15:30
Spielbeginn
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
1
15:30
Spielbeginn
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
1
15:30
Der Ball rollt in Hamburg. Die Hausherren tragen ihre weißen Trikots über den roten Hosen und die Gäste aus Niedersachsen spielen in ihren gelben Triots über blauen Hosen. Los geht's.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
1
15:30
Los geht's! Der Ball rollt.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
1
15:30
Spielbeginn
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
1
15:30
Spielbeginn
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
1
15:30
Spielbeginn
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
1
15:30
Spielbeginn
VfL Bochum SV Sandhausen
15:27
Vor wenigen Augenblicken haben die Mannschaften den Rasen betreten.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
15:27
Die beiden Mannschaften betreten den Rasen. In wenigen Augenblicken kann es losgehen!
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
15:26
Lange dauert es nicht mehr. In den Spielertunneln der flyeralarm Arena am Dallenberg warten die Mannschaften bereits.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
15:23
Beide Mannschaften stehen in den Katakomben bereit, sodass es in wenigen Augenblicken losgehen kann. Leiter des Geschehens ist Patrick Ittrich, der von seinen zwei Assistenten Sascha Thielert sowie Konrad Oldhafer unterstützt wird.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
15:21
Bieten uns Hannover 96 und der 1. FC Nürnberg zum Saisonabschluss nochmal einen flotten Kick mit vielen Toren? Lassen wir uns überraschen, gleich geht's los!
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
15:21
Michael Bacher aus Amerang wurde für die Leitung dieser Partie eingeteilt. Den 30 Jahre jungen Schiedsrichter assistieren Tobias Fritsch und Johannes Huber mit den Fahnen in der Hand.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
15:19
24 Mal trafen die beiden Klubs bisher aufeinander. Achtmal gewann Greuther Fürth, siebenmal verließen die Düsseldorfer den Platz als Sieger. Neunmal trennte man sich mit einem Unentschieden. Im Hinspiel der aktuellen Saison gab es in einer unterhaltsamen Partie ein 3:3-Unentschieden. Ein Eigentor von Hoffman sowie ein Tor von Green brachten die Fürther früh in Front. Karaman markierte den Anschlusstreffer, ehe Peterson nach dem Wiederanpfiff ausglich. Fürth ging erneu durch Ernst in Führung, doch wieder kam Düsseldorf durch Danso zurück.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
15:17
Bei den Gästen nimmt Trainer Schultz gleich fünf Wechsel vor. Benatelli und Lawrence fehlen gesperrt und werden durch Buballa und Dźwigała ersetzt. Zudem sind Marmoush und Becker für Dittgen sowie Viet (beide Bank) neu dabei. Zudem darf Stojanović im Tor für Smarsch ran.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
15:13
Bei Hannover gibt es im Vergleich zum 2:1-Sieg gegen St. Pauli drei Wechselt: Im Tor beginnt heute Michael Ratajczak, der zum Karriereende nochmal eine Halbzeit in die 96-Kiste darf. Im zweiten Durchgang soll dann auch noch Ersatzkeeper Marlon Sündermann Spielzeit bekommen. Im Feld rücken Mike Frantz und Linton Maina ins Team.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
15:13
Sogar nur auf einer Position verändert Steffen Baumgart seine Startelf nach der 2:4-Niederlage gegen Greuther Fürth. Maximilian Thalhammer schaut zunächst zu und weicht Christopher Antwi-Adjei. Während des Spiels dürfen zum Saisonabschluss aber viele Wechsel auf beiden Seiten erwartet werden.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
15:12
Bei der Fortuna gibt es im Vergleich zum Spiel gegen Aue drei Veränderungen in der Startelf. Koutris, Iyoha und Karaman weichen für Krajnc, Appelkamp und Hennings. Bodzek und Sobottka bilden im 4-2-3-1-System die Doppelsechs. Peterson, Appelkamp und Klaus wirbeln hinter Torjäger Hennings.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
15:11
Auch beim KSC gibt es mehrere Wechsel. Unter anderem steht Markus Kuster heute im Tor der Gäste. Auch auf dem Feld wird drei Mal gewechselt, obwohl es dafür eigentlich keinen Grund geben dürfte. In der Vorwoche schlugen die Karlsruher Holstein Kiel und erwiesen sich als Spielverderber im Aufstiegsrennen.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
15:09
Im letzten Heimspiel der Saison lagen die Lilien früh gegen Heidenheim zurück, doch Dursun zauberte eine absolute Galaleistung aufs grüne Parkett und schenkte dem FCH gleich vier Tore ein. Nach dem 5:1-Erfolg verändert Coach Anfang seine Mannschaft ebenfalls auf einer Position: Schnellhardt rückt in die Erste Elf und ersetzt Mehlem.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
15:09
Die Gastgeber beginnen mit der gleichen Elf, die in Paderborn begann. Das Team von Stefan Leitl könnte im 4-4-2 mit Raute spielen. Vor der Viererkette agiert Stach auf der Sechs hinter Green, Ernst und Seguin. Vorne stürmen Hrgota und Nielsen.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
15:08
Der letzte Spieltag ist häufig auch von Abschieden geprägt. Einen ganz besonderen gibt es heute auf Seiten der Hausherren. Vereinslegende Marc Schnatterer verlässt nach 13 Jahren den Verein. Natürlich steht der Kapitän bei seinem letzten Auftrtt in der Startelf. Er ist einer von vier Neuen in der Anfangsformation.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
15:08
Wesentlich entspannter sieht die Lage bei den Sachsen aus. Sie stehen bereits seit längerer Zeit als Zweitligist für die kommende Spielzeit fest. Zurzeit belegen sie Rang 13, haben bei einem günstigen Verlauf aber die Möglichkeit, bis auf den elften Platz vorzurücken. Voraussetzung dafür ist, dass sie Hannover 96 (Elfter) und der 1. FC Nürnberg (Zwölfter) im direkten Duell nicht über ein Unentschieden hinauskommen. Alternativ könnte ein sehr hoher Erfolg heute ausreichen, falls der FCN knapp bei 96 gewinnen sollte.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
15:06
Regensburgs Coach Selimbegović nimmt im Vergleich zum 0:2 in Sandhausen drei personelle Änderungen vor. Schneider, Saller und Nachreiner verdrängen Vrenezi, Beste sowie Hein auf die Bank.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
15:05
Nach dem jüngsten 1:2-Erfolg beim BTSV wechselt das Trainergespann um Ralf Santelli und Sebastian Schuppan auf drei Positionen. Rolf Feltscher und Frank Ronstadt haben Blessuren aus Braunschweig davongetragen und fehlen deshalb, während Ridge Munsy vorerst auf der Bank sitzt. Dafür starten Arne Feick, Nzuzi Toko und Dominic Baumann.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
15:03
Die Bilanz spricht übrigens klar für den HSV, der 35 der bisherigen 62 Aufeinandertreffen zwischen beiden Vereinen gewonnen hat (elf Remis, 16 Niederlagen). Zuletzt lief insbesondere auswärts im Volksparkstadion nicht viel für die Löwen, die ihre letzten acht Spiele in Hamburg allesamt verloren haben und in sechs dieser acht Partien sogar ohne eigenen Torerfolg blieben. Auch im Hinspiel fing sich der BTSV nach 2:0-Führung letztlich noch eine 2:4-Niederlage gegen die Rothosen ein.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
15:02
Und eben diesen sechsten Platz möchte den Heidenheimern der Gast aus Karlsruhe streitig machen. Der KSC steht aktuell zwei Punkte hinter den Hausherren. Das macht das Rechnen relativ einfach: Der Gewinner schnappt sich Platz Sechs, ein Remis würde dem FCH reichen.
VfL Bochum SV Sandhausen
15:01
Bei den Kurpfälzern, die im Hinspiel Ende Januar am Hardtwald dank eines Treffers von Behrens (44.) ein 1:1-Unentschieden ergatterten und in der Fremde eine katastrophale Bilanz von einem Sieg und 15 Niederlagen haben, stellt Coach Gerhard Kleppinger nach dem 2:0-Heimsieg gegen den SSV Jahn Regensburg einmal um. Den aus disziplinarischen Gründen fehlenden Kister ersetzt Paurević.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
15:00
Die Hausherren machten am vergangenen Spieltag in einem furiosen Spiel Platz drei mit einem 4:2-Sieg in Paderborn sicher. Nielsen, Hrgota, Seguin und Abiama schossen die Spielvereinigung zum Sieg und öffneten das Tor zur ersten Liga weit.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
14:58
Emotional dürfte es ebenfalls für Christian Strohdiek werden, der mit einem Jahr Ausnahme von 2000 bis Anfang diesen Jahres durchgängig für die Ostwestfalen spielte und heute ausgerechnet gegen die ehemaligen Kollegen den Abstieg antreten muss. Beim 1:0-Hinspiel in Paderborn unterlag er bereits in den roten Hosen, während Dennis Srbeny den goldenen Treffer markierte. Für den Stürmer des SCP geht es übrigens darum, den 3. Platz der Torschützenliste zu verteidigen.
VfL Bochum SV Sandhausen
14:57
Auf Seiten des Ruhrpottklubs, der drei seiner bisherigen 16 Heimspiele der laufenden Spielzeit verlor und der die Meisterschaft nur im Falle eines Sieges sicher hätte, hat Trainer Thomas Reis im Vergleich zum 1:1-Auswärtsunentsschieden beim 1. FC Nürnberg drei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Eisfeld (Knieverletzung), Tesche (Gelbsperre) und Bonga (Bank) beginnen Mašović, Losilla und Pantović.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
14:57
Nach dem Punktgewinn beim 1:1 gegen Tabellenführer Bochum verzichtet Nürnberg-Coach Robert Klauß heute auf Wechsel und vertraut auf die gleiche Startelf aus der Vorwoche.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
14:57
Für den FC St. Pauli geht es hingegen bei dem heutigen Gastspiel nicht mehr um allzu viel. Nach der desolaten Hinrunde rangiert man inzwischen im gesicherten Mittelfeld. In der Endplatzierung ist zwischen Rang sieben und zehn nun noch alles möglich. So oder so wollen die Kiezkicker aber im letzten Saisonspiel nochmal alles raushauen, wie Cheftrainer Timo Schultz im Vorfeld versicherte: „Man soll noch mal sehen, dass die Mannschaft Bock hat, nach vorne zu spielen. Durch die Ausgangslage der Regensburger gehe ich davon aus, dass uns ein heißer Tanz erwartet. Die Basis des Spiels wird sein, körperlich dagegen zu halten.“
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
14:57
Beim Hamburger SV geht es nur noch darum, die Saison zu einem seriösen Abschluss zu bringen. Horst Hrubesch vertraut im Kern der Elf der letzten Woche, rotiert aber auf drei Positionen: Jonas David, Manuel Wintzheimer und Rick van Drongelen erhalten heute den Vorzug vor Simon Terodde, Jan Gyamerah und Toni Leistner (alle drei Bank).
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
14:53
Die Düsseldorfer haben 56 Zähler auf der Haben-Seite und vier Punkte Rückstand auf den heutigen Gegner. Da nutzte auch der klare 3:0-Sieg gegen Erzgebirge Aue am vergangenen Wochenende nichts. Appelkamp, Sobottka und Peterson trafen gegen die Veilchen.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
14:52
Auch der 1. FC Nürnberg konnte die Erwartungen im Frankenland nicht erfüllen und kämpft mit 96 heute nur noch um die Tabellenplätzte elf bis 13. Für etwas Extramotivation sorgt bei den Franken allerdings ein Blick zurück: Im Hinspiel kassierte der FCN mit einer 2:5-Klatsche die höchste Heimniederlage der Saison. Gelingt dem Club heute die Revanche?
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
14:50
Insgesamt kommt es in der Startaufstellung der Niedersachsen zu vier besagten Änderungen. Daniel Meyer sortiert Lasse Schlüter, Martin Kobylański, Benjamin Kessel und Nick Proschwitz (alle vier nicht im Kader) kurzerhand aus und beordert Felix Kroos, Marcel Bär, Yari Otto und Brian Behrendt in die Startaufstellung. Auf der Bank sitzt erstmals sei dem zweiten Spieltag derweil wieder Niko Kijewski.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
14:50
Werfen wir zunächst einen Blick auf die Hasestädter. Mit 33 Zählern liegen sie derzeit auf dem Relegationsrang und wären im Kampf um den Klassenerhalt auf die zwei Partien gegen den FC Ingolstadt angewiesen. Mit einer Niederlage und einem gleichzeitigen Sieg Eintracht Braunschweigs beim Hamburger SV müssten sie den direkten Weg in die Drittklassigkeit antreten. Ein Dreier hingegen reicht mindestens für die Relegation. Verliert der SV Sandhausen zeitgleich beim VfL Bochum, würde der VfL im letzten Moment noch auf die 15. Position vorrücken. Spielt der SVS remis, müssten die Osnabrücker eine um fünf Treffer schlechtere Tordifferenz ausgleichen.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
14:49
Auch bei Paderborn steht der Abgang von Trainer Steffen Baumgart zum 1. FC Köln nach vier Jahren Amtszeit und zwei Aufstiegen bereits fest. Mit offenem Visier verabschiedet ihn die Mannschaft würdig, wie ein Blick auf die vergangenen zwei Spiele zeigt. Sage und schreibe 16 Tore fielen in den Duellen mit Aue und Fürth, womit das Tabellenmittelfeld nach teils schwieriger Saison zelebriert wird.
VfL Bochum SV Sandhausen
14:49
Der SV Sandhausen kann ebenfalls aus eigener Kraft sicherstellen, eine zehnte Saison am Stück in der 2. Bundesliga zu verbringen. Infolge des Neun-Punkte-Laufs im April hatte er aus den folgenden drei Matches zwar nur einen Punkt gezogen, doch durch einen auf Treffern von Bachmann (5.) und Behrens (42.) beruhender 2:0-Heimerfolg gegen den SSV Jahn Regensburg hielt ihn vor sieben Tagen über dem Strich. Solange der VfL Osnabrück beim HSV nicht gewinnt, darf Sandhausen den Klassenerhalt feiern.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
14:48
Am vergangenen Spieltag hätten die Kieler den Aufstieg bereits unter Fach bringen und auf die erste Position springen können, doch die Werner-Mannschaft verlor nach Führung in Karlsruhe mit 2:3. Im Vergleich zum vergangenen Spieltag verändert der Coach seine Mannschaft auf lediglich einer Position: Neumann rückt in die Anfangsformation und ersetzt Dehm.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
14:48
Die Goldene Ananas hat in diesem Falle einen Namen und der lautet "Platz Sechs". Genau auf hier stehen die Heidenheimer, die nach drei Niederlagen aus den letzten vier Spielen längst aus dem Auswärtsrennen gefallen sind. Mit einem heutigen Dreier soll es jedoch der sechste Platz werden.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
14:46
Kurz zur Ausgangslage: Regensburg droht im schlimmsten Fall der Relegationsplatz. Bei einem Sieg wäre der SSV sicher gerettet. Auch ein Zähler sollte im Normalfall reichen, da dann nicht nur Sandhausen in Bochum gewinnen, sondern auch der VfL Osnabrück in Aue mindestens mit einem 6:0 seine schlechtere Tordifferenz aufholen müsste. Bei einer Niederlage gegen St. Pauli droht Rang 16, wenn Sandhausen in Bochum punkten sollte und Osnabrück sein Spiel gewinnt.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
14:44
Die Kleeblätter haben aktuell 61 Zähler auf dem Konto. Der Rückstand auf Tabellenführer Bochum beträgt drei Punkte, Kiel ist nur ein Pünktchen vor der Mannschaft von Stefan Leitl. Platz drei haben die Kleeblätter schon sicher, mit einem Sieg wäre, je nachdem wie Bochum und Kiel spielen, auch der direkte Aufstieg möglich. Falls Kiel verlieren sollte, könnte unter Umständen sogar ein Remis für die Fürther reichen.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
14:44
Die Braunschweiger Zeitung berichtete darüber, dass ein Teil der Braunschweiger Mannschaft sich nach der Heimpleite gegen den FWK im Quarantäne-Hotel betrunken haben könnte. Der BTSV wies dieses Gerücht am Samstagabend aber auf Twitter zurück und sprach stattdessen von einer reibungslosen Trainingswoche. Fakt ist aber, dass mit Kobylański, Schlüter, Kessel und Proschwitz gleich vier Spieler, die letzte Woche noch in der Startaufstellung standen, für den Showdown in Hamburg aus dem Kader gestrichen wurden. Wie der Verein mitteilte, weil nur die Spieler infrage kommen, die auch die besten Eindrücke im Training hinterlassen.
1. FC Heidenheim 1846 Karlsruher SC
14:43
Guten Tag und herzlich willkommen zum letzten Spieltag der 2. Bundesliga! Während auf sechs der neun Plätze heute um Auf- oder Abstieg gekämpft wird, spielen der 1. FC Heidenheim und der Karlsruher SC ab 15:30 Uhr um die Goldene Ananas!
VfL Bochum SV Sandhausen
14:43
Der VfL Bochum hat im Aufstiegsrennen die Pole-Position inne, beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz doch drei Punkte. Er hätte die Rückkehr in die Bundesliga bereits am vergangenen Sonntag im Gastspiel beim 1. FC Nürnberg eintüten können, kam in Franken aber nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Mit einem Unentschieden würden sie heute ihren 11-jährigen Aufenthalt in der Zweitklassigkeit definitiv beenden.
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
14:39
Weder für die bereits abgestiegenen Kickers noch für den SCP geht es heute noch um etwas, entsprechend darf ein munteres Spiel erwartet werden. Spätestens seit dem Sieg letzte Woche gegen abstiegsbedrohte Braunschweiger dürfte klar sein, dass sich der FWK positiv aus einer ansonsten schwachen Saison verabschieden will. Gleichzeitig soll für den scheidenden Trainer Ralf Santelli noch ein Geschenk her.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
14:38
Jahn Regensburg zählt dabei zum Quartett im Keller, dass noch um den Klassenerhalt zittern muss. Zwar kann der Jahn, der mit 35 Zählern auf Platz 14 rangiert, nicht mehr direkt absteigen, doch der Elf von Mersad Selimbegović droht im schlimmsten Fall noch der Relegationsplatz 16. Dabei befinden sich die Gastgeber im letzten Saisondrittel in einer wahren Abwärtsspirale. Nur eines der letzten zehn Pflichtspiele konnten die Regensburger gewinnen, durch die 0:2-Pleite in der Vorwoche beim Tabellen-15. aus Sandhausen, wurde man nochmal tief in den Abstiegssumpf reingezogen. „Erfolg steht der Angst immer gegenüber. Wir müssen uns auf uns fokussieren, an unsere Stärke glauben und unsere Aufgabe erledigen“, so der SSV-Trainer vor der Partie.
VfL Bochum SV Sandhausen
14:38
Der 34. Spieltag in der 2. Bundesliga verspricht sowohl am oberen als auch am unteren Ende der Tabelle viel Spannung – alle Entscheidungen fallen im Fernduell. Während der VfL Bochum, die KSV Holstein und die SpVgg Greuther Fürth um die zwei direkten Aufstiegsplätze kämpfen, ermitteln der SSV Jahn Regensburg, der SV Sandhausen, der VfL Osnabrück und Eintracht Braunschweig einen sicheren Absteiger und einen Relegationsteilnehmer.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
14:37
Was ist das für ein Krimi im Aufstiegskampf der zweiten Liga! Und wir bekommen es mit einem echten Kracher zu tun. Der Tabellendritte aus Fürth empfängt den direkten Verfolger Fortuna Düsseldorf. Während es für die Fürther noch um den direkten Aufstieg geht, musste sich Düsseldorf bereits von den Träumen der ersten Liga verabschieden.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
14:37
Wenn heute gegen 17:30 Uhr am Maschsee der Abpfiff ertönt, geht für eine Hannover 96 eine komplett enttäuschende Spielzeit endlich zu Ende. Die 96er wurden ihren eigenen Erwartungen als Aufstiegsfavorit nie gerecht und werden die Saison nach einer miserablen Rückrunde maximal auf Platz elf abschließen. Trainer Kenan Kocak konnte seine Mission bei den Hannoveranern nicht erfüllen und absolviert heute sein letztes Spiel als 96-Chefcoach. Ab dem Sommer übernimmt bei den Roten dann Havelse-Trainer Jan Zimmermann.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
14:37
Während der HSV nach der jüngsten 2:3-Niederlage beim VfL Osnabrück die endgültige Gewissheit erlangt hat, dass es auch in der Saison 2021/22 nur 2. Bundesliga im Volksparkstadion geben wird, wurde der BTSV nach der 1:2-Heimniederlage gegen Schlusslicht Würzburg auch wegen der parallelen HSV-Pleite von den Lila-Weißen überholt. Die Braunschweiger gehen als Tabellen-17. in den finalen Spieltag und brauchen zwingend den Auswärtssieg, um sich irgendwie noch in die Relegation zu retten.
Hamburger SV Eintracht Braunschweig
14:31
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem Volksparkstadion. Hier empfängt der Hamburger SV heute um 15:30 Uhr Eintracht Braunschweig im Rahmen des 34. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga.
VfL Bochum SV Sandhausen
14:30
Hallo und herzlich willkommen zum letzten Spieltag in der 2. Bundesliga! Der VfL Bochum kann heute seine Rückkehr in das Oberhaus perfekt machen. Er empfängt den um den Klassenerhalt kämpfenden SV Sandhausen. Der Anstoß im Vonovia-Ruhrstadion soll um 15:30 Uhr erfolgen.
Erzgebirge Aue VfL Osnabrück
14:30
Hallo und herzlich willkommen zum letzten Spieltag in der 2. Bundesliga! Im Abstiegskampf ist für Spannung bis zum Schluss gesorgt. Mittendrin: Der VfL Osnabrück, der beim FC Erzgebirge Aue gastiert. Anstoß ist um 15:30 Uhr.
Jahn Regensburg FC St. Pauli
14:30
Herzlich willkommen zum 34. Spieltag in der 2. Bundesliga! Um 15:30 Uhr gastiert der FC St. Pauli zum Saisonabschluss bei Jahn Regensburg!
Würzburger Kickers SC Paderborn 07
14:30
Es ist ein Spiel der Abschiede, wenn die Würzburger Kickers zum letzten Spieltag der 2. Bundesliga den SC Paderborn empfangen. Herzlich willkommen!
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
14:29
Für die Darmstädter geht es am letzten Spieltag der Saison nur noch um die goldene Ananas. Mit 60 Treffern hätten die Lilien um den Aufstieg mitspielen können, doch 53 Gegentore verhinderten eine mögliche Rückkehr in die Bundesliga. Dennoch wollen die Gäste in Kiel einen Dreier umfahren, um sich in der Tabelle noch etwas zu verbessern.
Hannover 96 1. FC Nürnberg
14:26
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Liga! In Hannover absolviert Kenan Kocak absolviert heute sein letztes Spiel als 96-Trainer und trifft mit seiner Mannschaft zum Saisonabschluss auf den 1. FC Nürnburg. Gibt es einen Sieg zum Abschied?
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
14:22
Auf die Kieler wartet eines der wichtigsten Spiele in der Vereinshistorie. Die Hausherren liegen mit 62 Zählern auf der zweiten Position, sodass ein Sieg gegen die Lilien für den direkten Aufstieg reichen würde. Gleichzeitig könnten sich die Störche noch die Meisterschaft in der 2. Liga sichern, allerdings auch auf den dritten Platz abrutschen, der zur Relegation gegen Köln führen würde. Im Laufe des Spiels dürfte es zu einigen Rechenspielen mit Greuther Fürth und Bochum kommen.
SpVgg Greuther Fürth Fortuna Düsseldorf
14:21
Hallo und herzlich willkommen im Sportpark Ronhof Thomas Sommer zum 34. Spieltag der 2. Liga und der Partie zwischen Greuther Fürth und Fortuna Düsseldorf. Um 15:30 Uhr geht’s los.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
14:17
Ein herzliches Willkommen zum 34. Spieltag der 2. Bundesliga am Sonntagnachmittag! Ab 15:30 Uhr stehen sich Holstein Kiel und Darmstadt 98 im Norden Deutschlands gegenüber.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1VfL BochumVfL BochumBochumBOC34214966:392767
2SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF341810669:442564
3Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE34188857:352262
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341610871:442758
5Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF95341681055:46956
6Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC3414101051:44752
7SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD98341561363:55851
81. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH341561349:49051
9SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP3412111153:45847
10FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP341381351:56-547
111. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN3411111246:51-544
12Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE341281444:53-944
13Hannover 96Hannover 96HannoverH96341261653:51242
14Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV349111437:50-1338
15SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS341042041:60-1934
16VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN34961935:58-2333
17Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS347101730:59-2931
18Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburgFWK34672137:69-3225
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1SV Darmstadt 98Serdar DursunSV Darmstadt 98332740,82
2Hamburger SVSimon TeroddeHamburger SV332440,73
3Hannover 96Marvin DuckschHannover 96341630,47
SpVgg Greuther FürthBranimir HrgotaSpVgg Greuther Fürth311640,52
SC Paderborn 07Dennis SrbenySC Paderborn 07341660,47

Aktuelle Spiele