33. Spieltag
28.05.2019 19:00
Beendet
Hannover-B.
TSV Hannover-Burgdorf
30:28
DHfK Leipzig
DHfK Leipzig
15:16
Spielort
TUI Arena
Zuschauer
5.077

Liveticker

60
20:52
Fazit:
Auch wenn es mit dem Treffer für Lars Lehnhoff nicht mehr geklappt hat, verabschiedet sich die TSV Hannover-Burgdorf versöhnlich aus der TUI-Arena. Der knappe Sieg über zunächst emsige Leipziger geht in Ordnung, da das Team von Carlos Ortega im zweiten Durchgang die richtige Einstellung auf die Platte brachte. Das war zu Beginn der Partie noch anders, als man eine 3:0-Führung leichtfertig aus der Hand gab. Stattdessen glänzte die Leipziger Offensive durch punktgenaue Pässe von Philipp Weber und stramme Würfe von Aivis Jurdžs. Folgerichtig ging die DHfK mit einer hauchdünnen Führung in die Pause, die sie nach dem Seitenwechsel durchaus hätte weiter ausbauen müssen. Denn als der Spielstand ausgeglichen war, dezimierte sich Hannover eine Viertelstunde vor dem Ende in Rekordtempo. Angefangen mit der Roten Karte für Timo Kastening (Wurf ins Gesicht von Rene Villadsen) musste die TSV eine dreifache Unterzahl hinnehmen. Doch die Recken erholten sich rasch von dem Schock und lotsten in der Schlussphase wieder das Momentum auf ihre Seite. Plötzlich wurde auch Martin Ziemer mit knapp 40% gehaltenen Bällen im zweiten Abschnitt zum Erfolgsfaktor. Durch diese Partie tauschen die beiden Klubs zunächst die Tabellenposition. Hannover rückt auf den elften Rang vor, während Leipzig zurück an Stelle 14 rutscht. Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend!
60
20:44
Spielende
60
20:44
Tor für DHfK Leipzig, 30:28 durch Andreas Rojewski
60
20:43
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 30:27 durch Morten Olsen
Ulkig! Die Leipziger Deckung ist nur noch damit beschäftigt damit, Lars Lehnhoff zu decken, weil sie weiß, dass die ganze TSV ihm das Abschiedstor gönnt. Aber den Platz hat dafür Morten Olsen, der locker durch zwei Leute durchgeht und das vermutlich letzte Tor des Tages markiert.
60
20:42
Tor für DHfK Leipzig, 29:27 durch Philipp Weber
59
20:42
Fünfzehn Jahre Hannover-Burgdorf! Für den letzten Angriff darf Lars Lehnhoff auf die Platte, der den niedersächsischen Klub seit der Drittklassigkeit begleitet.
59
20:40
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 29:26 durch Morten Olsen
Olsen macht den Deckel drauf! Der Däne weicht auf die rechte Außenbahn aus und knallt den Ball aus spitzem Winkel aufs Tor. Miloš Putera sieht nicht gut aus und muss mit ansehen, wie die harzige Pille über ihm unter der Latte eindringt.
58
20:39
Tor für DHfK Leipzig, 28:26 durch Aivis Jurdžs
Aber Leipzig lebt. Von der halblinken Seite wirft Aivis Jurdžs auf Gehäuse. Der Sechs-Tore-Mann hat Glück, dass sein Versuch abgefälscht wird und von dort aus ins Netz springt.
57
20:39
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 28:25 durch Nejc Cehte
57
20:39
Tor für DHfK Leipzig, 27:25 durch Lukas Binder
56
20:37
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 27:24 durch Torge Johannsen
Das Handzeichen ist da, aber Torge Johannsen bleibt cool und bringt die Pille im Tor unter, wenngleich sich der abwandernde Publikumsliebling beim Jubeln leicht zu zerren scheint.
56
20:37
Aber so geht das nicht! Maciej Gębala wirft im Fallen auf den Kasten und scheitert dabei an Martin Ziemer, dessen Quote an die 40%-Grenze ansteigt. Der Keeper wird in den Schlussminuten zum Faktor.
55
20:36
André Haber nimmt seine vermutlich letzte Auszeit, in der er im rasanden Tempo mehrere Deckungsvarianten bespricht, um mit motivierenden Worten seinen kleinen Vortrag abzuschließen: "Es sind doch nur zwei Tore, Männer!"
55
20:34
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 26:24 durch Ilija Brozović
Nachdem Leipzigs Philipp Weber nur den Pfosten trifft, läuft Hannover beflügelt vom Publikum in den Gegenstoß. Am Kreis behält Christian Ugalde die Übersicht für Ilija Brozović, der die schnelle Aktion mit einem Tor veredeln darf.
54
20:34
Noch fünf Minuten in Hannover. Es ist weiterhin extrem eng und spannend und die Fans spüren jetzt nochmal, dass Unterstützung gefragt ist.
54
20:33
Nach einem Zweikampf zwischen Ilija Brozović und Andreas Rojewski knallt es gewaltig und beide Akteure liegen auf der Platte. Ehe der Recke mit schmerzverzerrtem Blick aufsteht, muss gewischt werden.
53
20:32
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 25:24 durch Torge Johannsen
52
20:30
Tor für DHfK Leipzig, 24:24 durch Aivis Jurdžs
Leipzig nutzt die Schwächephase seines Gegners aus und gleicht aus. Entscheidenden Anteil daran hat Aivis Jurdžs, der jetzt wieder auf der Platte wirbelt und Martin Ziemer mit strammen Würfen keine Chance lässt.
51
20:29
Tor für DHfK Leipzig, 24:23 durch Aivis Jurdžs
Nach drei Minuten ohne Treffer beendet Aivis Jurdžs die kleine allgemeine Flaute, indem er die Überzahl nutzt und das Leder im rechten Toreck versenkt.
51
20:29
Während die Gäste gerade einmal drei Zeitstrafen verbuchen, sind es bei den Hannoveranern inzwischen sechs plus. Hinzu kommt die Rote Karte von Christian Ugalde.
50
20:27
2 Minuten für Nejc Cehte (TSV Hannover-Burgdorf)
Franz Semper, der einst an der Hüfte operiert wurde, hält sich nach einem Zweikampf mit Nejc Cehte wieder das genesene Gelenk. Cehte reibt sich die Augen, aber muss für sein Einsteigen temporär runter.
49
20:26
Hannover kann auf drei Tore davonziehen. Aber Christian Ugalde schließt zu früh ab und lockt damit Miloš Putera eine schöne Parade aus dem Armel, anstatt die Offensivaktion besser auszuspielen.
48
20:26
Es bleibt dabei. Dem TSV gehört diese zweite Hälfte. Jeder kleiner Negativtrend wie die markante dreifache Unterzahl wurde gekonnt weggesteckt. In den letzten Minuten muss sich die Ortega-Sieben dennoch konzentrieren, um die zwei Punkte über die Ziellinie zu bringen.
48
20:24
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 24:22 durch Kai Häfner
Ab damit in den Giebel! Kai Häfner behauptet das Leder zehn Meter vor dem Kasten im Nachfassen, macht einen Schritt nach vorne und jagt das harzige Spielgerät links oben rein.
47
20:23
Tor für DHfK Leipzig, 23:22 durch Lukas Binder
47
20:22
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 23:21 durch Ilija Brozović
Aber Hannover weiß, wie es sich in Unterzahl zu spielen hat. Es ist ja diesmal nur die einfache quantitative Unterlegenheit. Deshalb kann Ilija Brozović durchbrechen und die Murmel ins Netz schummeln.
46
20:21
Tor für DHfK Leipzig, 22:21 durch Philipp Weber
Die Lebensversicherung der Leipziger schlägt wieder zu. Aus sechs Metern markiert Philipp Weber seinen siebten Treffer des Abends.
46
20:20
2 Minuten für Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf)
Schon wieder der Böhm! Mit einem Wischer durchs Gesicht von Philipp Weber bekommt Fabian Böhm die nächste Zeitstrafe. Immerhin gibt es die entschuldigende Geste vom Sündenbock.
45
20:20
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 22:20 durch Ilija Brozović
45
20:20
Eine Viertelstunde ist in der TUI-Arena noch zu gehen. Es ist eine enorm packende Angelegenheit zwischen Hannover und Leipzig. Wer kann zum Schlussspurt ansetzen und wer lässt Federn?
44
20:18
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 21:20 durch Fabian Böhm
Fabian Böhm ist wieder auf dem Spielfeld und dann klappt es auch. Das leere Gehäuse bedeutet im Affekt wieder eine gleiche Plattenverhältnisse, die Hannover in Person von Böhm zur Führung nutzt.
44
20:18
Fünfzehn Sekunden müssen die Grün-Schwarzen noch in doppelter Unterzahl überstehen. Bis dahin spielt man sich wie vom Trainer befohlen die Pille umher.
43
20:16
Sieht das seltsam aus. Mit drei Spielern spielen sich die Recken die Kirsche umher und warten regelrecht auf das passive Handzeichen. Immerhin holt Evgeni Pevnov den Freiwurf heraus, woraufhin ein Hannoveraner zurückkehrt und Carlos Ortega die Auszeit nimmt.
43
20:15
Tor für DHfK Leipzig, 20:20 durch Philipp Weber
42
20:13
2 Minuten für Cristian Ugalde (TSV Hannover-Burgdorf)
Und die Hausherren dezimieren sich weiter, langsam wird es luftig bei den Recken. Cristian Ugalde stellt sich ungestüm rein und sieht die Zeitstrafe.
42
20:12
Rote Karte für Timo Kastening (TSV Hannover-Burgdorf)
Tatsächlich sieht Cristian Ugalde den Platzverweis für diese Aktion. Die Hannoveraner Bank ist außer sich über diese umstrittene Entscheidung.
41
20:11
7-Meter verworfen von Timo Kastening (TSV Hannover-Burgdorf)
Es ist ein Volltreffer - und zwar ein schmerzhafter! Frisch auf der Platte bekommt Rene Villadsen das Ding voll auf die Nase. Ob das Konsequenzen für Timo Kastening nach sich zieht? Immerhin hat sich der Keeper bewegt.
41
20:09
Tor für DHfK Leipzig, 20:19 durch Patrick Wiesmach
Den fälligen Siebenmeter bringt Patrick Wiesmach eiskalt im Ziel unter. Die Sachsen sind wieder dran. Es bleibt spannend!
40
20:09
2 Minuten für Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf)
Aber nicht so! Fabian Böhm erwischt Aivis Jurdžs mit der Hand im Gesicht und darf ebenfalls zwei Minuten runter.
40
20:09
Zwanzig Minuten sind noch zu gehen und es ist festzuhalten, dass sich das Blatt so ein wenig gewendet hat. Hannover nutzt das Momentum gut und will jetzt weiter angreifen, um davonzuziehen.
39
20:07
Tor für DHfK Leipzig, 20:18 durch Philipp Weber
Auf der Gegenseite darf Leipzig wieder aufstocken und erzielt in Person von Philipp Weber sein zweites Tor überhaupt in diesem Abschnitt.
39
20:06
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 20:17 durch Cristian Ugalde
Die DHfK will die doppelte Unterzahl irgendwie ohne größeren Kratzer beenden, aber diesmal machen die Recken es besser. Ein Pass findet links außen Christian Ugalde. Völlig freistehend markiert der sein erstes Tor.
38
20:05
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 19:17 durch Kai Häfner
38
20:05
Unglaublich. In doppelter Überzahl kriegt Hannover das Ding nicht rein. Miloš Putera bietet Cristian Ugalde die linke Ecke an und macht sie dann im richtigen Moment wieder zu. Die Leipziger haben bei eigenem Ballbesitz jetzt natürlich Zeit.
37
20:03
2 Minuten für Andreas Rojewski (DHfK Leipzig)
Und der nächste muss runter. Mit Ansage wemmst Andreas Rojewski Fabian Böhm um den Haufen, der vorhin noch für die zwei Minuten seines Kontrahenten applaudiert hatte. Es scheint sich hochzuschaukeln.
37
20:02
2 Minuten für Maximilian Janke (DHfK Leipzig)
Das Spiel wird rustikaler. Für ein überhartes Einsteigen gegen Evgeni Pevnov muss jetzt auch Maximilian Janke runter.
36
20:02
Tor für DHfK Leipzig, 18:17 durch Philipp Weber
36
20:01
Leipzig ist nicht gut in den zweiten Durchgang reingekommen, weshalb André Haber schon früh die Auszeit nimmt. Ob er den richtigen Zugang zu seinen Spielern findet?
35
20:00
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 18:16 durch Torge Johannsen
Diesmal wirft er das Ding aus gleicher Lage in die andere Torecke. Torge Johannsen, der die Recken nach der Saison verlassen wird, ist mit allen Wässern gewaschen.
35
19:59
2 Minuten für Cristian Ugalde (TSV Hannover-Burgdorf)
Die muss man nicht unbedingt geben. Dennoch sieht Christian Ugalde die progressive Zeitstrafe, weshalb der Kasten der Gastgeber in der Folge leer bleiben wird.
34
19:59
Es läuft beim TSV. Auf der anderen Seite zeichnet sich Martin Ziemer mit einer bärenstarken Parade gegen Aivis Jurdžs aus, was die Fans begeistert zur Kenntnis nehmen.
33
19:57
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 17:16 durch Torge Johannsen
Da strahlt der rechte Rückraumspieler! Torge Johannsen haut das Leder von der rechten Seite entschieden in die linke Torecke. Vom Pfosten springt der Ball ins Netz.
32
19:56
2 Minuten für Andreas Rojewski (DHfK Leipzig)
Es gibt Applaus vom Gefoulten! Andreas Rojewski geht viel zu ungestüm zuwerke gegen Fabian Böhm und reißt in regelrecht herunter. Die Zwei-Minuten-Strafe scheint Böhm zu gefallen.
32
19:54
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 16:16 durch Kai Häfner
Von wegen! Kai Häfner bricht gegen Aivis Jurdžs und Philipp Weber auf halbrechts durch und jagt das Ding in die linke Ecke - das ist der Ausleich.
31
19:54
Weiter geht's mit der zweiten halben Stunde. Es ist denkbar knapp. Leipzig führt mit einem Tor und kann den Vorsprung bei eigenem Ballbesitz prompt ausbauen.
31
19:53
Beginn 2. Halbzeit
30
19:47
Halbzeitfazit:
Hannover und Leipzig kämpfen am vorletzten Spieltag um eine bessere Platzierung im Tabellenmittelfeld und neutralisieren sich dabei. Kurz und knapp hat die Ortega-Sieben besser angefangen, während den Gästen die letzten Minuten vor der Pause gehörten. Zu Beginn lief die Deckung beim Team von André Haber noch nicht rund. Hannover stellte kurzerhand auf 3:0 und es roch danach, als könne man den Fans einen versöhnlichen Saisonausklang anbieten. Aber die Sachsen steckten die Gegentreffer locker weg. Philipp Weber hatte an der kleinen Aufholjagd der Leipziger einen großen Anteil, indem er nicht nur vier Buden selbst erzielte, sondern auch vielfach als Schaltzentrale fungierte. Das Torhüterduo Lesjak/Ziemer muss sich auf Seiten der Hausherren besser darauf einstellen, wenngleich auch der TSV-Mittelblock seine Abstimmung in den Griff kriegen sollte... sofern man sich mit zwei Punkten von den Heimfans verabschieden möchte. In jedem Fall ist es richtig eng und wir freuen uns auf den zweiten Durchgang.
30
19:41
Ende 1. Halbzeit
30
19:41
Gelbe Karte für Hannes Feise (TSV Hannover-Burgdorf)
29
19:40
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 15:16 durch Nejc Cehte
Eine Kombination über die rechte Hannoveraner Seite findet dank einer Kreuzbewung von Nejc Cehte mit dem Slowenen in der Mitte einen dankbaren Abnehmer. Trocken vollendet sind die Hausherren wieder dran.
29
19:40
Tor für DHfK Leipzig, 14:16 durch Lukas Binder
28
19:39
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 14:15 durch Torge Johannsen
28
19:39
Verständlich. Carlos Ortega sieht sich im letzten Heimspiel der Saison zu seiner ersten Auszeit gezwungen und winkt für neue taktische Anweisungen mit der Grünen Karte.
28
19:37
Tor für DHfK Leipzig, 13:15 durch Franz Semper
Wieder der Semper mit der rechten Klebe! Und da ballt der Leipziger zurecht resolut die Faust. Sein Sprungwurf aus zehn Metern hat das Tornetz förmlich aufgewirbelt.
27
19:33
Tor für DHfK Leipzig, 13:14 durch Philipp Weber
27
19:32
Die letzten drei Minuten in Durchgang eins sind angebrochen. In einem fairen Spiel sind wir gespannt, ob eines der Teams noch vor dem Pausentee ins Risiko gehen wird...
26
19:31
Eine Glanztat! Miloš Putera ist rechtzeitig unten und kann den strammen Wurf von Christian Ugalde aus kürzester Distanz abwehren. Bislang sind jedoch beide Keeper noch kein spielentscheidender Faktor.
26
19:29
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 13:13 durch Nejc Cehte
Nejc Cehte heißt sich selbst auf der Platte willkommen. Sein Zuspiel auf Kai Häfner dient als Initialzündung. Der Slowene darf letztlich auch selbst vollenden und netzte ein.
25
19:28
Tor für DHfK Leipzig, 12:13 durch Franz Semper
Eine Einzelleistung beschert Leipzig die Führung. Franz Semper stiehlt sich von seinen Gegenspielern in der Spielfeldmitte davon und pfeffert die Kirsche aus zehn Metern unters Gebälk.
24
19:28
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 12:12 durch Fabian Böhm
23
19:27
Tor für DHfK Leipzig, 11:12 durch Philipp Weber
23
19:27
Die Gäste verpassen es, den Angriff in den verbleibenden zehn Sekunden auszuspielen. Stattdessen kann Hannover just wieder aufstocken.
22
19:26
Bei der Sieben von Carlos Ortega bleibt das Tor im eigenen Angriff leer. Eine sinnvolle Maßnahme? In jedem Fall steht die Leipziger Deckung jetzt besser.
21
19:24
Tor für DHfK Leipzig, 11:11 durch Patrick Wiesmach
Mit dem vorletzten Pass! Eigentlich spielt Leipzig seine Überzahl schlecht aus, aber Philipp Weber findet doch noch im richtigen Moment Patrick Wiesmach, der die Kirsche zu versenken weiß.
21
19:23
2 Minuten für Evgeni Pevnov (TSV Hannover-Burgdorf)
Da erwischt Evgeni Pevnov seinen Gegenspieler Franz Semper per Vollkontakt unter anderem im Gesicht und darf sich nicht darüber beschweren, die nächsten zwei Minuten zuschauen zu müssen.
20
19:22
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 11:10 durch Timo Kastening
Timo Kastening macht es vom Strich besser als eben Morten Olsen und verwandelt den Siebenmeter mit einem Strahl in die linke obere Ecke.
19
19:22
Das Spiel geht jetzt in einer ganz wichtige Phase. Es ist eine enorm ausgeglichene Angelegenheit zwischen den beiden Teams, die ja auch in der Tabelle quasi Nachbarn darstellen.
19
19:21
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 10:10 durch Morten Olsen
18
19:21
Der muss doch sitzen! Völlig frei kommt Patrick Wiesmach von der rechten Außenbahn zum Abschluss. Frisch auf der Platte nimmt Goalkeeper Martin Ziemer seinem Gegenspieler den Torerfolg mit einer bockstarken Parade.
18
19:20
Gelbe Karte für Evgeni Pevnov (TSV Hannover-Burgdorf)
17
19:19
Tor für DHfK Leipzig, 9:10 durch Philipp Weber
16
19:18
Tor für DHfK Leipzig, 9:9 durch Andreas Rojewski
Zwei Hannoveraner springen hoch, aber können den Wurf von Andreas Rojewski nicht verhindern. Seinem dritten Tor steht Urban Lesjak fast im Wege. Der Keeper ist zwar noch mit den Fingerspitzen dran, doch von dort aus trudelt die Kirsche ins Tornetz.
15
19:18
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 9:8 durch Evgeni Pevnov
15
19:18
Tor für DHfK Leipzig, 8:8 durch Andreas Rojewski
14
19:17
7-Meter verworfen von Morten Olsen (TSV Hannover-Burgdorf)
Andreas Rojewski bekommt unbeholfen den Siebenmeter gegen sich gepfiffen, aber Morten Olsen versagen die Nerven. Sein Gegenüber fischt die Pille aus dem Eck und hält damit bereit den 20. Siebenmeter in dieser Saison.
14
19:17
Gelbe Karte für Andreas Rojewski (DHfK Leipzig)
13
19:16
Tor für DHfK Leipzig, 8:7 durch Aivis Jurdžs
Der ist on fire! Mit einer dynamischen Bewegung bricht Aivis Jurdžs über halblinks durch und verwandelt zu seinem dritten Tor am heutigen Abend.
13
19:15
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 8:6 durch Fabian Böhm
Leipzig erzielt sein Tor durch ein Ballgewinn des aufgerückten Mittelblocks, aber die Hannoversche Dampflok rollt an. Keine fünf Sekunden nach dem Gegentor markiert Fabian Böhm die erneute Zwei-Tore-Führung.
12
19:15
Tor für DHfK Leipzig, 7:6 durch Aivis Jurdžs
12
19:14
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 7:5 durch Evgeni Pevnov
11
19:13
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 6:5 durch Ilija Brozović
Das war einstudiert. Ilija Brozović bahnt sich ohne Ball seinen Weg durch die Mitte und nimmt einen Pass von Morten Olsen auf. Aus krzester Distanz lässt er Miloš Putera keine Chance.
11
19:13
Gelbe Karte für Lukas Binder (DHfK Leipzig)
10
19:12
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 5:5 durch Ilija Brozović
10
19:12
Leipzig hat sich hier richtig gut in die zunächst langsame Partie zurückgekämpft. Mittlerweile falen endlich Tore und die Gäste bestimmen das Tempo. Hannover wirkt ein wenig verunsichert.
9
19:11
Tor für DHfK Leipzig, 4:5 durch Philipp Weber
9
19:10
Tor für DHfK Leipzig, 4:4 durch Aivis Jurdžs
Und wie der zappelt. Solche Dinger klappen nur, wenn du dir das zutraust. Und genau das ist bei Aivis Jurdžs der Fall. Der Rückraumspieler knallt die Murmel regelrecht aus der Distanz in die linke untere Torecke.
8
19:09
Tor für DHfK Leipzig, 4:3 durch Patrick Wiesmach
So müsste es doch immer gehen. Ein ganz feiner Pass von Philipp Weber erreicht an der rechten Halbposition Patrick Wiesmach. Dessen Abschluss lässt Urban Lesjak keine Schnitte.
7
19:09
Tor für DHfK Leipzig, 4:2 durch Lukas Binder
7
19:08
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 4:1 durch Morten Olsen
Wieder durch die Mitte! Der Däne pfeffert aus acht Metern zentraler Position ab und überrascht den gegnerischen Keeper mit einem erfolgreichen Aufsetzer.
6
19:08
Tor für DHfK Leipzig, 3:1 durch Aivis Jurdžs
5
19:08
Die Gäste können eigentlich schon über die erste Auszeit nachdenken. Das Tempo ist gering und es geht bislang wenig in die Gänge. Der Kontrahent aus Hannover provoziert fast bei jedem Angriff ein passives Handzeichen.
5
19:06
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 3:0 durch Torge Johannsen
Im Tempogegenstoß hat Hannover leichtes Spiel. Ein weiter Ball findet Torge Johannsen auf der rechten Seite. Mit einem strammen Wurf überwindet der Rechtsaußen Miloš Putera.
4
19:06
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 2:0 durch Kai Häfner
3
19:06
Bei den Leipzigern will das Ding nicht rein. Andreas Rojewski darf es gleich zweimal probieren. Erst blockt Lars Lehnhoff das Ding und im zweiten Versuch geht der Ball knapp links daneben.
2
19:04
Tor für TSV Hannover-Burgdorf, 1:0 durch Morten Olsen
Jetzt also doch! Morten Olsen bekommt einen Doppelpass in der Zentrale im Nachfassen unter Kontrolle und bringt das Leder überlegt rechts oben im Knick unter.
2
19:04
Wieder gibt es Freiwurf für die Hannoveraner und das ärgert die Hannoveraner. Kai Häfner hatte die Pille von halbrechts in die Maschen bugsiert, aber das Schiedsrichtergespann hatte zuvor abgepfiffen.
1
19:03
Leipzig will heute Zähne zeigen. Patrick Wiesmach geht resolut in den Zweikampf mit Fabian Böhm. Es gibt den Freiwurf für die Hausherren.
1
19:02
Jannik Otto und Raphael Piper haben das Spiel freigegeben. Die Gastgeber lassen die Murmel als erstes durch ihre Reihen kreisen.
1
19:01
Spielbeginn
19:00
Die Partie bringt tabellarisch noch ein gewisses Spannungspotential mit sich, denn zwischen beiden Mannschaften liegen in der Tabelle der DKB Handball-Bundesliga zwar drei Plätze, jedoch nur ein einziger Punkt. Wir sind gespannt, wer sich auf der Zielgraden die bessere Ausgangsposition bastelt. Das Licht ist längst wieder angegangen, was bedeutet, dass es in wenigen Augenblicken losgehen kann. Wir freuen uns auf den Anwurf!
18:57
André Haber will der Verletztenliste trotzen. "Wir fahren wieder mit viel Rückenwind in die Fremde, von daher sind wir emotional richtig gut drauf", betonte der 32-Jährige mit einem Fingerzeig auf die letzten drei Spiele, in der die Grün-Weißen ungeschlagen blieben. Dennoch sei Hannover "deutlich besser als ihr aktueller Tabellenplatz", so Haber. “Hannover ist eine Mannschaft, die in zwei Deckungssystemen sehr ballorientiert verteidigt und versucht, aus der Abwehr heraus ins Tempospiel zu kommen."
18:53
Für Leipzig ist die letztjährige Platzierung (Rang acht) rechnerisch ebenso wenig möglich. Doch die Stimmung bei den Sachsen könnte derzeit schlechter sein. Unter der Woche vermeldete der Tabellenelfte die Vertragsverlängerung von Außenspieler Patrick Wiesmach bis 2023. Vor dem letzten Auswärtsspiel der Saison ist das Lazarett mit Jens Vortmann, Gregor Remke, Raul Santos, Alen Milosevic und Lucas Krzikalla noch prall gefüllt, weshalb einige U23-Spieler eine Chance bekommen sollen.
18:44
Aber auch den Abwandernden will die Mannschaft einen gelungenen Abschluss in der TUI-Arena widmen. Domagoj Srsen, Kai Häfner, Martin Ziemer, Torge Johannsen und Lars Lehnhoff werden den Klub allesamt nach der Saison verlassen. "Da sind Charaktere dabei, die die Recken-Vergangenheit nachhaltig geprägt und sich große Verdienste um den Verein erworben haben. Umso wichtiger ist es, dass wir am Dienstagabend zwei Punkte holen", forderte Trainer Ortega.
18:37
Immerhin zogen die Hannoveraner ins Viertelfinale des EHF-Cups ein und sorgten damit in diesem Jahr für ein niedersächsisches Novum. "Auch wenn die Stimmung getrübt ist, war das Erreichen des Viertelfinals ein Meilenstein", erklärte Nationsalspieler Kai Häfner nach dem Ausscheiden gegen die Füchse Berlin. Dennoch sei die Saison vor den verbleibenden zwei Spielen nicht schön zu reden: "Wir sind unseren Fans etwas schuldig", versicherte der Rückraumspieler.
18:34
Insbesondere die Hausherren aus Niedersachsen wollen noch ein wenig an ihrer Tabellenposition feilen. Der Vorjahressechste um Chefcoach Carlos Ortega steht kurz vor Ende einer mehr als durchwachsenen Saison auf dem 14. Rang. Im letzten Heimspiel der Saison wollen die Recken ihren Fans zur Wiedergutmachung nochmal etwas bieten. Insbesondere weil man nur eines der letzten sechs Partien in der TUI-Arena gewinnen konnte.
17:28
Hallo und herzlich willkommen zur Handball-Bundesliga! Zum Auftakt des 33. und damit vorletzten Spieltages dieser Saison gastiert die DHfK Leipzig bei der TSV Hannover-Burgdorf. Beide Mannschaften können befreit aufspielen, denn es geht um nichts als die Ehre - und vielleicht noch eine bessere Platzierung. Ab 19 Uhr fliegt die Kirsche. Viel Vergnügen!

Aktuelle Spiele

09.06.2019 15:00
THW Kiel
THW Kiel
THW
THW Kiel
TSV Hannover-Burgdorf
HAN
Hannover-B.
TSV Hannover-Burgdorf
Füchse Berlin
Berlin
FBE
Füchse Berlin
HSG Wetzlar
WET
Wetzlar
HSG Wetzlar
Frisch Auf! Göppingen
Göppingen
FAG
Frisch Auf! Göppingen
SC Magdeburg
SCM
Magdeburg
SC Magdeburg
MT Melsungen
Melsungen
MTM
MT Melsungen
TBV Lemgo Lippe
TBV
Lemgo
TBV Lemgo Lippe
DHfK Leipzig
DHfK Leipzig
LEI
DHfK Leipzig
Rhein-Neckar Löwen
RNL
Rhein-Neckar
Rhein-Neckar Löwen

TSV Hannover-Burgdorf

TSV Hannover-Burgdorf Herren
vollst. Name
Turn- und Sportvereinigung Hannover-Burgdorf Handball GmbH
Stadt
Hannover
Land
Deutschland
Farben
Schwarz, Weiß, Grün
Gegründet
1922
Sportarten
Handball
Spielort
Swiss Life Hall
Kapazität
4.200

DHfK Leipzig

DHfK Leipzig Herren
vollst. Name
Sportclub Deutsche Hochschule für Körperkultur
Stadt
Leipzig
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
1954
Sportarten
Handball
Spielort
Arena Leipzig
Kapazität
6.500