33. Spieltag
29.05.2019 20:30
Beendet
Rhein-Neckar
Rhein-Neckar Löwen
26:29
Die Eulen Ludwigshafen
Ludwigshafen
11:15
Spielort
SAP-Arena
Zuschauer
9.225

Liveticker

60
22:05
Fazit:
Der Traum vom Last-Minute-Klassenerhalt bleibt! Die Eulen Ludwigshafen siegen mit 29:26 (15:11) bei den Rhein-Neckar Löwen und vermasseln den Gastgebern damit den Heimabschied von Trainer Nikolaj Jacobsen. Über weite Strecken der Partie haben die favorisierten Gelbhemden ihren Rhythmus nicht gefunden. Gegen Mitte des zweiten Durchgangs haben die Hausherren eine Schippe draufgelegt, mehr als der 22:23-Anschluss (50.) ist jedoch nicht drin gewesen. Ludwigshafen hat das Herz in die Hand genommen und die Last auf viele Schultern verteilt. Zwar sind Die Eulen noch immer Letzter, könnten am letzten Spieltag - mithilfe der Konkurrenz - den Abstieg aber noch vermeiden.
60
22:04
Spielende
60
22:04
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 26:29 durch Stefan Salger
59
22:01
Auszeit (Die Eulen Ludwigshafen)! 1:26 Minuten vor Spielende nimmt das Schlusslicht eine weitere Auszeit. Reichen die zwei Tore Vorsprung? Erzielen Die Eulen gleich noch eine Hütte, ist der Kuchen definitiv gegessen. Andernfalls bleibt es spannend.
59
22:01
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 26:28 durch Guðjón Valur Sigurðsson
58
22:00
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 25:28 durch Alexander Feld
57
21:58
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 25:27 durch Patrick Groetzki
56
21:57
Auszeit (Rhein-Neckar Löwen)
56
21:56
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 24:27 durch Pascal Bührer
Vom Kreis kann Bührer einen grenzwertig langen Angriff der Gäste verwandeln und auf drei Hütten erhöhen. Ist das Ding nun durch?
55
21:54
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 24:26 durch David Špiler
54
21:54
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 24:25 durch Lars Röller
54
21:53
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 23:25 durch Frederic Stüber
52
21:52
Benjamin Matschkes Spieler werden immer nervöse und schließen ihre Angriffe überhastet und zunehmend weniger erfolgreich ab.
51
21:50
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 23:24 durch Mads Mensah Larsen
50
21:50
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 22:24 durch Jonathan Scholz
50
21:48
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 22:23 durch Patrick Groetzki
48
21:47
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 21:23 durch Steffen Fäth
48
21:46
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 20:23 durch Stefan Salger
47
21:45
Can Adanir kann einige Würfe der Eulen abwehren und somit viele Angriffe der Hausherren einleiten. 13 Minuten haben die Mannheimer noch Zeit, das Wunschergebnis vor heimischer Kulisse zu erzielen und Ludwigshafen zu schlagen. Der Außenseiter gibt sich indes nicht auf und fightet um sein Leben.
47
21:44
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 20:22 durch Patrick Groetzki
46
21:43
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 19:22 durch Gunnar Dietrich
44
21:41
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 19:21 durch Guðjón Valur Sigurðsson
43
21:41
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 18:21 durch Alexander Feld
43
21:40
2 Minuten für Frederic Stüber (Die Eulen Ludwigshafen)
Nun bricht es auseinander. In der Abwehr kommen die Außenseiter regelmäßig mindestens einen Schritt zu spät, kassieren nun die Strafe und könnten die Führung schon ganz bald abgeben.
43
21:40
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 18:20 durch Andy Schmid
41
21:38
Sobald die Gelbhemden auch nur minimal aufdrehen, hat der Tabellenletzte keinerlei Chance. Individuell sind die Löwen den Eulen um Klassen überlegen, bringen diese Tatsache allerdings zu selten zum Vorschein.
39
21:37
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 17:20 durch Steffen Fäth
38
21:37
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 16:20 durch Andy Schmid
37
21:31
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 15:20 durch Alexander Falk
Der Rechtsaußen kann immer wieder einnetzen. Nach zwei Kreuzungen wird schön für ihn abgeräumt und Falk trifft gnadenlos hoch ins lange Eck.
36
21:31
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 15:19 durch Patrick Groetzki
35
21:28
Auszeit (Rhein-Neckar Löwen)
35
21:27
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 14:19 durch Alexander Feld
34
21:27
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 14:18 durch Gedeón Guardiola
34
21:27
Andy Schmid scheitert erneut an Matej Ašanin und so langsam aber sicher scheint ein erfolgreicher Heimabschied von Nikolaj Jacobsen unwahrscheinlich. Dafür müssten die in den vergangenen Jahren so erfolgreichen Löwen mehr Gas geben. Deutlich mehr Gas!
34
21:26
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 13:18 durch Gunnar Dietrich
33
21:25
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 13:17 durch Guðjón Valur Sigurðsson
33
21:25
2 Minuten für Stefan Salger (Die Eulen Ludwigshafen)
33
21:24
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 12:17 durch Stefan Salger
32
21:23
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 12:16 durch Patrick Groetzki
32
21:23
Die Eulen Ludwigshafen führen unter anderem, weil Matej Ašanin mit einer Quote von 45 Prozent einfach überragend pariert. Auf der anderen Seite steht Mikael Appelgren "nur" bei knapp 32 Prozent. Zudem stehen die Gäste bei Toren aus dem fernen Rückraum bei 5:0 Buden und beweisen ihre bisher bessere Wurfauswahl.
31
21:23
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 11:16 durch Alexander Feld
31
21:22
Weiter geht es in der SAP Arena. Zur Erinnerung: Ludwigshafen muss gewinnen, damit am letzten Spieltag der Klassenerhalt noch rechnerisch möglich ist.
31
21:22
Beginn 2. Halbzeit
30
21:08
Halbzeitfazit:
Überraschung in Mannheim: Zur Pause führt das Tabellenschlusslicht mit 15:11 bei den Rhein-Neckar Löwen. Von Beginn an haben sich Die Eulen Ludwigshafen voll in dieses Match geworfen und die Flucht nach vorne gesucht. Über eine gute Kollektivleistung haben die Außenseiter den Rhythmus der Gelbhemden erst gar nicht zustandekommen lassen und selbst konstant getroffen. Es scheint, als mache der Tabellenletzte seine Hausaufgaben für den finalen Showdown im Abstiegskampf.
30
21:07
Ende 1. Halbzeit
30
21:06
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 11:15 durch David Špiler
30
21:06
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 11:14 durch Guðjón Valur Sigurðsson
28
21:05
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 10:14 durch Gunnar Dietrich
27
21:04
Mikael Appelgren hält einen Siebenmeter! Ganz lange hat der Löwen-Keeper bei diesem Strafwurf gewartet und dann katzenartig reagiert. Können die Badener nun weiter verkürzen?
27
21:03
Auszeit (Die Eulen Ludwigshafen)! Benjamin Matschke spürt, dass seine Schützlinge den Faden verloren haben und nimmt die Auszeit. Natürlich soll der Vorsprung mit in die Pause genommen oder bis dahin sogar noch ausgebaut werden. Mal sehen, wie gut sich die taktischen Anweisungen des Trainers gleich umsetzen lassen. Matschke sagt die nächsten Spielzüge mit etlichen Kreuzungen und Übergängen an.
26
21:01
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 10:13 durch Andy Schmid
24
20:59
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 9:13 durch Filip Taleski
24
20:59
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 8:13 durch Pascal Bührer
23
20:57
7-Meter verworfen von Jerry Tollbring (Rhein-Neckar Löwen)
Matej Ašanin fischt auch diesen Wurf weg und lässt sich von den mitgereisten Anhängern frenetisch feiern.
23
20:56
Die Eulen Ludwigshafen suchen die Flucht nach vorne und ziehen aus allen Lagen ab. Defensiv stehen die Underdogs ordentlich und erschweren dem Tabellenvierten das Leben.
22
20:56
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 8:12 durch Alexander Falk
21
20:54
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 8:11 durch Alexander Falk
20
20:54
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 8:10 durch Maximilian Haider
18
20:53
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 8:9 durch Jerry Tollbring
18
20:53
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 7:9 durch Jonathan Scholz
17
20:52
Gelbe Karte für Filip Taleski (Rhein-Neckar Löwen)
18
20:51
In den bisherigen acht Aufeinandertreffen gab es übrigens acht Löwen-Siege. Heute muss das Heimteam wie schon zuletzt auf das Trio Palicka, Petersson, Nielsen verzichten. Immerhin ist Jerry Tollbring nach überstandener Fußverletzung wieder in den Kader zurückgekehrt.
15
20:48
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 7:8 durch Guðjón Valur Sigurðsson
15
20:48
Warum die Eulen hier führen? Weil Matej Ašanin viele, viele Würfe aus dem Spiel nimmt und den Kasten der Gäste phasenweise vernagelt. Auf der anderen Seite sind die Gelbhemden gedanklich wohl nicht ganz bei der Sache und lassen ein klares Konzept vermissen.
13
20:46
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 6:8 durch Alexander Feld
13
20:46
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 6:7 durch Vladan Lipovina
13
20:46
Gelbe Karte für Jonathan Scholz (Die Eulen Ludwigshafen)
12
20:45
Auszeit (Rhein-Neckar Löwen)
12
20:45
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 5:7 durch Jonathan Scholz
12
20:44
Der Begriff Spannung bezieht sich nicht nur auf das laufende Spiel. Für Die Eulen Ludwigshafen ist die Zukunft noch ungewiss. Geht es in die Zweitklassigkeit oder nicht? Die Konkurrenz spielt ihnen jedenfalls in die Karten und hat jeweils verloren.
10
20:41
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 5:6 durch Alexander Feld
10
20:41
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 5:5 durch Gedeón Guardiola
9
20:41
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 4:5 durch Maximilian Haider
9
20:40
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 4:4 durch Filip Taleski
9
20:40
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 3:4 durch Stefan Salger
8
20:40
Gelbe Karte für Kai Dippe (Die Eulen Ludwigshafen)
8
20:39
Eieiei! Beide Teams begehen teils haarsträubende Fehler und werfen eine Fahrkarte nach der anderen. Das Spiel ist bis dato alles andere als hochklassig. Dennoch ist es spannend, da sich Ludwigshafen gutverkauft.
4
20:35
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 3:3 durch Andy Schmid
Gedeón Guardiola zieht den Siebenmeter gegen Gunnar Dietrich und Andy Schmid verwandelt den Strafwurf gewohnt souverän zum zwischenzeitlichen 3:3. Bisher schlagen sich die Eulen sehr tapfer.
3
20:33
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 2:3 durch Stefan Salger
3
20:33
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 2:2 durch Bogdan Radivojević
3
20:33
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 1:2 durch Kai Dippe
2
20:32
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 1:1 durch Gedeón Guardiola
2
20:32
Gleich zu Beginn verbuchen die favorisierten Hausherren zwei Ballverluste und lassen die Gäste gut in das Duell finden.
1
20:31
Tor für Die Eulen Ludwigshafen, 0:1 durch Gunnar Dietrich
1
20:30
Und damit rein ins Geschehen! Die Löwen haben Anwurf. Schiedsrichter der Begegnung sind Christian und Fabian vom Dorff.
1
20:30
Spielbeginn
20:23
In wenigen Minuten geht es auf der Platte zur Sache. Gelungener Abschied vs. Kampf um den Klassenerhalt. Freuen wir uns auf eine intensive und torreiche Partie. Viel Spaß!
20:18
Bei den Gästen gestaltet sich die Ausgangssituation hingegen vollkommen anders. Noch haben Die Eulen Ludwigshafen als Tabellenletzter (10:54 Punkte) minimale Chancen auf den Klassenerhalt. Das Team um Trainer Benjamin Matschke reist nach einem wichtigen 23:22-Sieg gegen den Bergischen HC mit frischer Euphorie über den Rhein nach Mannheim. Um sich tatsächlich noch in der Bundesliga zu halten, müssten die Eulen bei den Löwen und am letzten Spieltag gegen Minden gewinnen. Außerdem dürften weder Bietigheim noch Gummersbach aus den letzten beiden Spielen einen Sieg einfahren. Nur wenn beide am 33. Spieltag verlieren und dann am 34. Spieltag im direkten Duell unentschieden spielen, könnte Ludwigshafen mit dem besseren Torverhältnis jubeln.
20:12
Das Derby zwischen Löwen und Eulen ist das letzte Heimspiel in der Löwen-Laufbahn von Trainer Nikolaj Jacobsen (sechs Titel in fünf Jahren). „Ich freue mich riesig auf nächsten Mittwoch“, sagte der dänische Weltmeister-Coach nach dem vorletzten Heimspiel der Saison gegen Göppingen (33:27). Vergangenen Spieltag unterlagen die Badener in Berlin mit 33:34.
20:08
Sportlich ist die Saison für die Hausherren gelaufen: Mit 50:14 Punkten belegen die Gelbhemden aktuell den vierten Rang und sind von diesem auch nicht mehr zu verdrängen. Die Rhein-Neckar Löwen können noch an den punktgleichen Magdeburgern vorbeiziehen, wären aber auch als Vierter sicher im EHF-Pokal. Vielmehr geht es am heutigen Abend hingegen um Abschied.
20:05
Guten Abend und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Handball-Freunde, zum 33. Spieltag der DKB Handball-Bundesliga. Die Rhein-Neckar Löwen laden die Eulen Ludwigshafen zum Derby. Anwurf in der SAP Arena ist um 20:30 Uhr!

Aktuelle Spiele

09.06.2019 15:00
THW Kiel
THW Kiel
THW
THW Kiel
TSV Hannover-Burgdorf
HAN
Hannover-B.
TSV Hannover-Burgdorf
Füchse Berlin
Berlin
FBE
Füchse Berlin
HSG Wetzlar
WET
Wetzlar
HSG Wetzlar
Frisch Auf! Göppingen
Göppingen
FAG
Frisch Auf! Göppingen
SC Magdeburg
SCM
Magdeburg
SC Magdeburg
MT Melsungen
Melsungen
MTM
MT Melsungen
TBV Lemgo Lippe
TBV
Lemgo
TBV Lemgo Lippe
DHfK Leipzig
DHfK Leipzig
LEI
DHfK Leipzig
Rhein-Neckar Löwen
RNL
Rhein-Neckar
Rhein-Neckar Löwen

Rhein-Neckar Löwen

Rhein-Neckar Löwen Herren
vollst. Name
Rhein-Neckar Löwen Kronau-Östringen
Spitzname
Löwen, Kröstis, Kröten
Stadt
Östringen
Land
Deutschland
Farben
Gelb, Blau
Gegründet
2002
Sportarten
Handball
Spielort
SAP-Arena
Kapazität
13.200

Die Eulen Ludwigshafen

Die Eulen Ludwigshafen Herren
vollst. Name
Turn- und Sportgemeinde 1881 Friesenheim
Stadt
Ludwigshafen
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
1881
Spielort
Friedrich-Ebert-Halle
Kapazität
2.250