33. Spieltag
07.06.2017 20:15
Beendet
Wetzlar
HSG Wetzlar
30:24
Rhein-Neckar Löwen
Rhein-Neckar
15:15
Spielort
Rittal Arena
Zuschauer
4.421

Liveticker

60
21:48
Fazit:
Mit einer bärenstarken Leistung in Durchgang zwei demontieren die Hausherren den Meister aus Mannheim und schweben weiter auf der Erfolgswelle. Bei den Löwen ging vor allem offensiv nicht viel zusammen. Oftmals wurden sich zwar keine schlechten Chancen heraus gespielt, doch dann stand den Angreifer stets der Keeper der HSG entgegen - Benjamin Buric war heute nahezu unüberwindbar. Die Wetzlarer spielten sich von Minute zu Minute mehr in einen Rausch und überrannten den Gegner förmlich. Aus einer guten Mannschaft ist vor allem Philipp Weber heraus zu heben, der aus allen Lagen traf und insgesamt bester Schütze seines Teams war. Nach dem etwas überraschenden Ausgang der Partie verabschieden wir uns aus Hessen und wünschen noch einen schönen Abend. Samstag steht der letzte Spieltag an, bis dahin!
60
21:45
Spielende
60
21:44
Tor für HSG Wetzlar, 30:24 durch Philipp Weber
59
21:43
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 29:24 durch Patrick Groetzki
58
21:43
Tor für HSG Wetzlar, 29:23 durch Filip Mirkulovski
Langsam wird es deutlich! Burci pariert abermals einen Strafwurf und auf der Gegenseite fällt der Treffer in der zweiten Welle!
57
21:42
7-Meter verworfen von Dejan Manaskov (Rhein-Neckar Löwen)
57
21:41
Tor für HSG Wetzlar, 28:23 durch Emil Berggren
55
21:40
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 27:23 durch Dejan Manaskov
Manaskov darf sich von der Straflinie auch noch einmal in die Torschützenliste eintragen. Am Sieg der Hausherren wird dies jedoch nichts mehr ändern!
54
21:38
Tor für HSG Wetzlar, 27:22 durch Kasper Kvist
53
21:36
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 26:22 durch Harald Reinkind
52
21:34
Auszeit (Rhein-Neckar Löwen)
Löwen-Trainer Jacobsen ist mit der Vorstellung seiner Mannschaft überhaupt nicht zufrieden und ruft zur nächsten Auszeit!
52
21:33
Tor für HSG Wetzlar, 26:21 durch Kristian Bjørnsen
52
21:33
Tor für HSG Wetzlar, 25:21 durch Kasper Kvist
50
21:32
Die letzten zehn Minuten brechen an. Gästecoach Jacobsen schenkt inzwischen auch seinen Nachwuchskräften ein paar Minuten auf höchstem Bundesliganiveau!
50
21:31
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 24:21 durch Filip Taleski
49
21:31
Auszeit (Wetzlar)
47
21:27
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 24:20 durch Dejan Manaskov
46
21:27
Die Gastgeber stehen vor allem defensiv extrem gut und ihr Keeper Buric bringt die Löwen zur Verzweiflung! Wetzlar steuert nach gut 45 Minuten Spielzeit inzwischen ziemlich zielstrebig auf den Sieg zu. Bei den Mannheimer geht im Angriff derzeit nicht viel zusammen...
46
21:26
Tor für HSG Wetzlar, 24:19 durch Kasper Kvist
44
21:23
2 Minuten für Philipp Pöter (HSG Wetzlar)
44
21:23
Tor für HSG Wetzlar, 23:19 durch Philipp Weber
43
21:22
7-Meter verworfen von Andy Schmid (Rhein-Neckar Löwen)
Benjamin Buric zeigt die nächste starke Parade im Tor der Gastgeber und entschärft nun auch den ersten Strafwurf!
39
21:18
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 22:19 durch Harald Reinkind
36
21:17
Auszeit (Rhein-Neckar Löwen)
38
21:17
Tor für HSG Wetzlar, 22:18 durch Jannik Kohlbacher
38
21:16
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 21:18 durch Dejan Manaskov
Manaskov beendet die fast fünfminütige Torflaute der Gäste!
37
21:16
Tor für HSG Wetzlar, 21:17 durch Evars Klešniks
36
21:14
Die Mannheimer wirken etwas unkonzentriert im zweiten Durchgang und lassen zu viele Chancen liegen. Auch das Experiment mit dem siebten Feldspieler ging eher nach hinten los. Wetzlar ist viel entschlossener und will den Meister schlagen!
36
21:13
Tor für HSG Wetzlar, 20:17 durch Kasper Kvist
35
21:12
Tor für HSG Wetzlar, 19:17 durch Philipp Weber
34
21:09
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 18:17 durch Andy Schmid
33
21:08
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 18:16 durch Mads Mensah Larsen
33
21:08
Tor für HSG Wetzlar, 18:15 durch Kasper Kvist
33
21:07
2 Minuten für Philipp Pöter (HSG Wetzlar)
32
21:07
Tor für HSG Wetzlar, 17:15 durch Philipp Weber
31
21:05
Tor für HSG Wetzlar, 16:15 durch Jannik Kohlbacher
Kohlbacher gehört zu den besten Kreisläufern der Liga in der Offensive. Der deutsche Nationalspieler setzt sich nach nur wenigen Sekunden nach Wiederanpfiff gekonnt durch und lässt dann auch Löwen-Schlussmann Mikael Appelgren keine Chance.
31
21:05
Beginn 2. Halbzeit
30
20:53
Halbzeitfazit:
Mit einem Doppelschlag unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff retten die Hausherren ein verdientes Unentschieden in die Pause. Von Beginn an agierte Wetzlar absolut auf gleichem Niveau mit dem alten und neuen Meister. Die Gastgeber werden dabei von bockstarken Philipp Weber angeführt, der selbst treffsicher ist und auch die Nebenleute sieht. Der Halblinke ist absolut zurecht inzwischen auch in der Nationalmannschaft angekommen. Bei den Mannheimer fehlt noch ein wenig die letzte Konsequenz in der Defensive, was angesichts der Feierlichkeiten nur zu verständlich ist. Gleich geht's hier weiter.
30
20:51
Ende 1. Halbzeit
30
20:50
Tor für HSG Wetzlar, 15:15 durch Philipp Pöter
30
20:49
Tor für HSG Wetzlar, 14:15 durch Philipp Weber
28
20:47
Auszeit (Rhein-Neckar Löwen)
28
20:46
Auszeit (Wetzlar)
Die Gastgeber spielen weiterhin auf Augenhöhe mit dem Meister und müssen sich bislang nichts vorwerfen. Heimcoach Wandschneider will offenbar die letzten Spielzüge vor der Halbzeit ansagen.
20
20:46
Nach 20 Minuten hat sich das Blatt ein wenig gewendet. Die Löwen packen wie man es von ihnen gewohnt ist vor allem defensiv stark zu und ermöglichen keine einfachen Würfe. Vorne reißt Andy Schmid das Spiel vermehrt an sich und trifft die richtigen Entscheidungen!
10
20:44
Die Hausherren kommen gut in die Partie und spielen bislang sehr unbekümmert. Bei den Mannheimer fehlt noch die letzte Schnelligkeit in den Beinen in der Abwehr, um die gewohnte Stärke auf das Parkett zu bringen.
27
20:44
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 13:15 durch Patrick Groetzki
26
20:44
Tor für HSG Wetzlar, 13:14 durch Emil Berggren
25
20:43
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 12:14 durch Andy Schmid
24
20:43
Tor für HSG Wetzlar, 12:13 durch Philipp Weber
23
20:40
Tor für HSG Wetzlar, 11:13 durch Jannik Kohlbacher
22
20:40
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 10:13 durch Andy Schmid
20
20:38
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 10:12 durch Harald Reinkind
19
20:38
Tor für HSG Wetzlar, 10:11 durch Kristian Bjørnsen
19
20:36
Gelbe Karte für Dejan Manaskov (Rhein-Neckar Löwen)
19
20:36
Tor für HSG Wetzlar, 9:11 durch Kasper Kvist
17
20:34
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 8:11 durch Andy Schmid
16
20:33
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 8:10 durch Dejan Manaskov
16
20:33
Tor für HSG Wetzlar, 8:9 durch Philipp Weber
14
20:33
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 7:9 durch
14
20:31
Tor für HSG Wetzlar, 7:8 durch Emil Berggren
14
20:30
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 6:8 durch Gedeón Guardiola
12
20:30
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 6:7 durch Gedeón Guardiola
11
20:28
2 Minuten für Evars Klešniks (HSG Wetzlar)
11
20:28
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 6:6 durch Patrick Groetzki
6
20:27
Gelbe Karte für Stefan Kneer (HSG Wetzlar)
3
20:27
Gelbe Karte für Evars Klešniks (HSG Wetzlar)
10
20:26
Gelbe Karte für Mads Mensah Larsen (Rhein-Neckar Löwen)
9
20:26
2 Minuten für Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen)
8
20:25
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 6:5 durch Dejan Manaskov
8
20:25
Tor für HSG Wetzlar, 6:4 durch Jannik Kohlbacher
7
20:25
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 5:4 durch Andy Schmid
7
20:24
Tor für HSG Wetzlar, 5:3 durch Philipp Weber
6
20:24
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 4:3 durch Andy Schmid
6
20:24
Tor für HSG Wetzlar, 4:2 durch Kristian Bjørnsen
5
20:23
Tor für HSG Wetzlar, 3:2 durch Stefan Cavor
4
20:23
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 2:2 durch Patrick Groetzki
4
20:20
Tor für HSG Wetzlar, 2:1 durch Jannik Kohlbacher
3
20:20
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 1:1 durch Harald Reinkind
3
20:19
Gelbe Karte für Evars Klešniks (HSG Wetzlar)
1
20:17
Tor für HSG Wetzlar, 1:0 durch Kristian Bjørnsen
1
20:16
Spielbeginn
20:12
In wenigen Minuten geht es los, wir wünschen viel Vergnügen mit Durchgang eins!
20:05
Die Gäste sind damit natürlich auch Favorit für das Spiel gleich in Wetzlar. Im Hinspiel taten sich die Mannheimer allerdings lange schwer und konnten nur knapp mit 24:20 gewinnen. Die Hausherren werden sich mit Sicherheit nunmehr für gleich Chancen ausrechnen, zumal die Meistertruppe zuletzt auf Mallorca der vorzeitigen Titel ordentlich gefeiert haben soll. Wer jedoch den Trainer der Löwen, Nicolaj Jacobsen etwas näher kennt, der weiß, dass der Däne seinen Spieler im Spiel keine Ausreden zulässt und vor Ehrgeiz strotzend den nächsten Sieg holen will. Wir sind auf den Ausgang gespannt!
20:00
Die Hausherren haben bereits 39 Punkte auf ihrem Konto und damit bereits jetzt eine neue Bestmarke eingefahren. Wetzlar steht als Sechster so gut da wie noch nie in ihrer noch recht jungen Vereinsgeschichte. Grund dafür ist vor allem auch die Serie von zuletzt nur einer Niederlage der vergangenen acht Partien. Einzig in Lemgo verlor man vor wochenfrist. Ansonsten wurde gegen sämtliche Teams aus dem unteren Drittel gepunktet. Siege gegen Coburg, Göppingen, Erlangen, Stuttgart und Minden sowie ein Unentschieden beim BHC. Das absolute Highlight war jedoch der knappe Heimsieg über Leipzig, die ebenfalls eine bärenstarke Saison spielen.
19:55
Schönen guten Abend und ein herzliches Willkommen zur abschließenden Partie des 33. Spieltags in der DKB Handball Bundesliga. Wir begrüßen Sie zum Match zwischen der HSG Wetzlar sowie dem alten und neuen Meister – den Rhein-Neckar Löwen. Anwurf ist um 20:15 Uhr.

Aktuelle Spiele

10.06.2017 16:00
Frisch Auf! Göppingen
Göppingen
FAG
Frisch Auf! Göppingen
TVB 1898 Stuttgart
TVB
TVB Stuttgart
TVB 1898 Stuttgart
SG Flensburg-Handewitt
Flensburg-H
SGF
SG Flensburg-Handewitt
HSG Wetzlar
WET
Wetzlar
HSG Wetzlar
DHfK Leipzig
DHfK Leipzig
LEI
DHfK Leipzig
Füchse Berlin
FBE
Berlin
Füchse Berlin
HSC 2000 Coburg
Coburg
COB
HSC 2000 Coburg
GWD Minden
MIN
GWD Minden
GWD Minden
TBV Lemgo
Lemgo
TBV
TBV Lemgo Lippe
VfL Gummersbach
GUM
Gummersbach
VfL Gummersbach

HSG Wetzlar

HSG Wetzlar Herren
vollst. Name
Handballspielgemeinschaft Wetzlar
Stadt
Wetzlar
Land
Deutschland
Farben
Grün, Weiß
Gegründet
1992
Sportarten
Handball
Spielort
Rittal Arena
Kapazität
6.000

Rhein-Neckar Löwen

Rhein-Neckar Löwen Herren
vollst. Name
Rhein-Neckar Löwen Kronau-Östringen
Spitzname
Löwen, Kröstis, Kröten
Stadt
Östringen
Land
Deutschland
Farben
Gelb, Blau
Gegründet
2002
Sportarten
Handball
Spielort
SAP-Arena
Kapazität
13.200