35. Spieltag
22.05.2019 20:00
Beendet
Neuchâtel
Neuchâtel Xamax FCS
1:1
FC Lugano
FC Lugano
0:1
  • Mike Gomes
    Gomes
    36.
    Eigentor
  • Charles Pickel
    Pickel
    67.
Stadion
La Maladière
Zuschauer
6.882
Schiedsrichter
Pascal Erlachner

Liveticker

90
22:00
Fazit:
Und so bleibt es nach einer turbulenten Schlussphase beim 1:1 zwischen Neuchatel Xamax FCS und dem FC Lugano! Nach Ansicht der Endergebnisse der anderen Partien kann man sagen, dass dieses Remis keinem hilft. Denn Lugano verliert Platz drei an den FC Luzern, der zeitgleich souverän sein Spiel gewann, und die Neuenburger müssen wegen des einen Punktes in die Relegation. Während beide Teams in der ersten Halbzeit noch ohne jegliches Risiko in der Offensive spielten und nur der spielstärkere FC Lugano sich durch einen Treffer von Bálint Vécsei belohnte, änderte sich das Spielgeschehen in der zweiten Hälfte relativ schnell. Denn von da an zeigten die Hausherren vor heimischem Publikum mehr Mut und kamen zu einigen Möglichkeiten. Raphaël Nuzzolo verschoss einen Elfmeter in der 58. Minute, indem er ihn an die Latte knallte. Ca. zehn Minuten später jedoch fiel der Treffer für die Neuenburger, weil sich der kurz zuvor eingewechselte Charles Pickel im Luftduell durchsetzte und per Kopf dem Torhüter keine Abwehrchance ließ. Zum Schluss hatten beide Teams nochmal die Chance auf den Sieg, doch niemand nutzte sie.
90
21:50
Spielende
90
21:50
Fünf Luganesi kontern gegen drei Xamaxiens, doch Stürmer Sadiku steht im Abseits! Da wäre mehr drin gewesen.
90
21:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
21:48
Auch Lugano kommt nochmal! Sadiku köpft aus kurzer Distanz, aber Torwart Walthert ist zur Stelle und wehrt glänzend zur Ecke ab, die nichts einbringt.
85
21:46
Große Gelegenheit für Xamax in Führung zu gehen! Kemal Ademi hat nach einer Flanke von außen den Treffer auf dem Fuß, doch Keeper Noam Baumann kann den Ball zur Seite abwehren. Raphaël Nuzzolo kommt angelaufen und muss den Ball eigentlich nur noch über die Linie schieben, doch er verstolpert das Leder um wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.
82
21:41
Bei den Gästen darf Geoffrey Tréand nochmal den Platz betreten. Max Veloso geht runter.
82
21:39
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Geoffrey Tréand
82
21:39
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Max Veloso
79
21:38
Mit Anbruch der Schlussphase ist diese Partie nun total offen! Denn auch die Neuenburger zeigen nach einer verhaltenden ersten Halbzeit wieder Moral und spielen sich tolle Angriffe heraus.
77
21:36
Auch Mattia Bottani, der den Assist zum 1:0 gab, muss den Platz verlassen. Für ihn kommt Valon Fazliu ins Spiel.
77
21:36
Einwechslung bei FC Lugano -> Valon Fazliu
77
21:36
Auswechslung bei FC Lugano -> Mattia Bottani
75
21:35
Nun wechselt auch Gäste-Coach Fabio Celestini zum ersten Mal und bringt Dragan Mihajlović für den verwarnten Fulvio Sulmoni in die Partie.
74
21:34
Einwechslung bei FC Lugano -> Dragan Mihajlović
74
21:34
Auswechslung bei FC Lugano -> Fulvio Sulmoni
74
21:34
Auf der anderen Seite hat Sadiku für die Gäste eine gute Doppelchance. Erst scheitert der Stürmer mit einem Flachschuss aus wenigen Metern an Torwart Walthert und dann schlägt er den Nachschuss weit übers Tor auf die Tribüne.
72
21:31
Die Hausherren spüren den Aufwind! Nun ist es Stürmer Afimico Pululu, der den gegnerischen Keeper zu einer Glanzparade zwingt.
70
21:30
Und schon wieder kann Huyghebaert über außen durchbrechen und eine Flanke schlagen, doch diesmal kann ein Luganesi klären.
67
21:23
Tooor für Neuchâtel Xamax FCS, 1:1 durch Charles Pickel
Jetzt geht es rund! Der gerade eingewechselte Charles Pickel trifft zum Ausgleich. Was war passiert? Jérémy Huyghebaert läuft auf der rechten Seite allen davon und schlägt dann eine butterweiche Flanke in die Mitte, wo Charles Pickel angerauscht kommt und das Leder wunderschön in die Maschen köpft.
65
21:23
Gelbe Karte für Charles-André Doudin (Neuchâtel Xamax FCS)
Doudin foult Sabbatini und sieht zurecht den Gelben Karton.
64
21:22
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Charles Pickel
64
21:22
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Igor Đurić
62
21:22
Die Luganesi schwimmen trotz der Führung ein wenig in der Defensive und lassen einige Chancen der Hausherren zu.
61
21:19
Gelbe Karte für Mustafa Sejmenovic (Neuchâtel Xamax FCS)
Auch ein Neuenburger sieht nun eine Gelbe Karte: Mustafa Sejmenovic sieht ihn für ein Foulspiel.
60
21:19
Neuenburgs Trainer Henchoz reagiert und bringt für Samir Ramizi den zuletzt so treffsicheren Kemal Ademi in die Partie.
59
21:18
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Kemal Ademi
59
21:17
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Samir Ramizi
58
21:15
Elfmeter verschossen von Raphaël Nuzzolo, Neuchâtel Xamax FCS
Nuzzolo läuft an, doch trifft mit einem wuchtigen Schuss nur die Latte!
57
21:14
Gelbe Karte für Fulvio Sulmoni (FC Lugano)
Elfmeter für Xamax! Sulmoni geht ungeschickt in den Zweikampf mit Luganos Stürmer Pululu, welcher dann von Sulmoni umgerissen wird.
54
21:14
FCL-Stürmer Armando Sadiku bekommt eine Flanke perfekt in den Lauf gespielt, doch der Albaner nimmt das Leder nicht richtig an und verstolpert es dann. Coach Fabio Celestini ärgert sich draußen über die Szene.
52
21:12
Xamax hat nun deutlich mehr Ballbesitz als in der ersten Hälfte. Größtenteils ist der Ball jedoch in der eigenen Hälfte oder im Mittelfeld unterwegs.
50
21:10
Ein Fehlpass eines Neuenburgers führt zum Eckball für die Gäste. Die anschließende Flanke ist jedoch zu harmlos und findet keinen Mitspieler. Ein Querschläger vom Verteidiger macht die Kugel nochmal heiß, aber Torwart Laurent Walthert schnappt sich das Spielgerät.
48
21:06
Xamax braucht unbedingt den Sieg. Doch werden sie in der zweiten Hälfte nun offensiv aktiver?
46
21:03
Weiter geht's in Durchgang zwei.
46
21:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
20:51
Halbzeitfazit:
Nach genau 45 Minuten ist hier auf der Maladière Schluss mit dem ersten Durchgang und die Gäste aus Lugano führen einigermaßen verdient mit 1:0 beim Gastgeber Neuchatel Xamax. Das Spiel begann relativ ruhig mit vielen langen Ballstaffetten, aber ohne die entscheidende Torraumszene. Erst in der neunten Minute ließ die Heimelf durch den Pfostentreffer von Raphaël Nuzzolo aufhorchen. Die Gäste warteten ab, machten aber insgesamt einen besseren Eindruck, da sie geordneter nach vorne spielten. So belohnten sich die technisch versierten Luganesi zehn Minuten vor der Pause durch den Treffer von Bálint Vécsei, der aus wenigen Metern per abgefälschtem Schuss ins Eck traf.
45
20:46
Ende 1. Halbzeit
43
20:46
Ganz routiniert spielen die Luganesi ihren Stiefel herunter. Defensiv stehen sie sicher und setzen vorne nur selten Nadelstiche.
41
20:45
Die Gastgeber werden nun nach dem Gegentor mutiger und probieren in der Offensive mehr Alarm zu machen. Die vielen langen Bälle sind jedoch für die Tessiner zu leicht abzufangen.
38
20:43
Neuenburgs Reaktion ist ein angebliches Foul an Samir Ramizi, der wegen eines fehlenden Pfiffes protestiert. Er ist an der Strafraumgrenze zu Fall gekommen, doch die Berührung des Gegners war dem Referee wohl zu schwach.
36
20:37
Tooor für FC Lugano, 0:1 durch Bálint Vécsei
Die Gäste aus Lugano gehen verdient in Führung! Bottani passt von Höhe der Grundlinie aus in den Rückraum zu Vécsei, der dann von der Strafraumgrenze ins untere Eck abzieht. Da der Ball von gleich zwei Verteidigern abgefälscht wird, hat Keeper Walthert keine Abwehrchance.
32
20:35
Eine Ecke für die Heimelf führt zur nächsten kleineren Gelegenheit. Mārcis Ošs setzt sich im Luftduell durch und köpft einige Meter neben den Kasten des Gegners.
30
20:34
Xamax kommt zu einem ihrer seltenen Vorstößen. Mike Gomes lässt auf außen ein paar Gegner stehen und flankt anschließend in die Mitte, doch die Hereingabe wird von Verteidiger Mijat Marić locker herausgeköpft.
27
20:30
Nach einer knappen halben Stunde ist festzuhalten, dass es eine dicke Gelegenheit bisher gab und beide Teams es ansonsten eher ruhig angehen lassen. Der Respekt und die Angst vor möglichen spielentscheidenden Fehlern ist groß.
24
20:26
Aufregung im Strafraum der Gastgeber! FCL-Stürmer Armando Sadiku will sich um Mike Gomes herumdrehen, doch fällt dann zu Boden und hält sich das Bein. Schiedsrichter Erlachner entscheidet jedoch nicht auf einen Elfmeter.
21
20:25
Zwar dominieren die Luganesi die Partie, aber sie halten den Ball fast nur in der eigenen Hälfte. So wird das erstmal nichts mit einem Treffer.
19
20:21
Es gibt immerhin mal einen Eckball für die Neuenburger, doch relativ schnell landet der Ball wieder bei den Tessinern, die das Spiel nun immer mehr dominieren.
17
20:19
Die Hausherren versuchen es zwar des öfteren nun die Offensive anzukurbeln, doch im letzten Drittel will ihnen wenig gelingen. Nuzzolo hebt einen Ball in Richtung 16-er, aber dieser erreicht Ramizi nicht.
13
20:17
Der FCL kommt über den dribbelstarken Mattia Bottani nach vorne. Etwas glücklich hoppelt der Ball zu Numa Lavanchy, der direkt abzieht, aber das Tor um viele Meter verpasst.
11
20:15
Auch auf der anderen Seite kommt es zum ersten Torschuss. Eine Hereingabe von außen wird per Kopf zu Numa Lavanchy verlängert, welcher es ebenfalls per Kopf versucht, doch sein Kopfball fliegt knapp am Tor vorbei.
9
20:13
Zum ersten Mal wird es richtig gefährlich! Raphael Nuzzolo schießt im gegnerischen Strafraum aus der Drehung, knallt aber den Ball nur an den Pfosten. Der Stürmer bekommt den Abpraller glücklich genau in den Fuß und probiert es nochmal, doch Keeper Noam Baumann kann das Leder festhalten.
7
20:09
Die Hausherren kontern zum ersten Mal. Doch Topscorer Raphaël Nuzzolo verstolpert kurz und wird deshalb beim Dribbling gestoppt.
5
20:07
Niemand will einen Fehler machen in dieser so wichtigen Partie. Deshalb spielen beide Teams keinen Angriff bisher richtig zu Ende.
2
20:04
Die Partie startet gemächlich. Die Hausherren halten den Ball erstmal lang in ihren eigenen Reihen.
1
20:01
Los gehts bei Sonnenschein auf der Maladière!
1
20:01
Spielbeginn
19:52
Als Referee ist heute Pascal Erlachner im Einsatz. Der 39-Jährige pfeift an diesem Abend sein elftes Super League-Spiel in dieser Saison und wird dabei von seinen Assistenten Marco Zürcher und Christophe Chaillet unterstützt.
19:48
Auch Trainerkollege Fabio Celestini vom FCL ändert seine Startelf auf gleich mehreren Positionen. Besonders ärgerlich wird für ihn der Ausfall der beiden Top-Torjäger Alexander Gerndt und Carlinhos sein. Für sie dürfen Petar Brlek und Armando Sadiku von Beginn an ran. Ebenso spielt im Vergleich zur letzten Partie Mijat Marić anstelle von Domen Črnigoj.
19:43
Ein Blick auf die personelle Situation bei den Gastgebern aus Neuenburg verrät uns, dass Trainer Stéphane Henchoz gleich vier Mal im Vergleich zum letzten Spiel gegen den FC Sion umstellt: Neu dabei sind Max Veloso, Jérémy Huyghebaert, Samir Ramizi und Afimico Pululu.
19:38
Auf die Frage, ob Neuchatel heute bereits sich mit der Relegation abgefunden hat oder noch einmal alles geben wird, antwortet FCL-Coach Fabio Celestini: "Ich denke, zumindest zu Beginn werden sie das Spiel des Todes spielen. Wir müssen deshalb bereit sein für die Schlacht!" Des weiteren hofft der 43-jährige Trainer darauf, dass sein "Team sich Chancen erspielt, Tore erzielt und versucht zu gewinnen, was in diesem Jahr gegen den Xamax in der Liga noch nie gelungen ist." Von den zwei Duellen in diesem Jahr, als auch von dem einen Duell vor der Winterpause, ging kein einziges Spiel an die Tessiner - zweimal trennten sich die Neuenburger und der FCL unentschieden, sowie einmal gewann Neuchatel.
19:32
Einfach wird die Aufgabe für Neuchatel aber sowieso nicht, denn auch heute müssen sie erstmal gegen einen zuletzt starken FC Lugano durchsetzen. Dieser FCL musste in den vergangen zwölf Partien nur eine einzige Niederlage hinnehmen und hat im Moment beste Karten nächste Saison in der Europa League zu starten. Für dieses Ziel jedoch müssen auch in den letzten zwei Spielen noch ein paar Pünktchen erspielt werden, denn die Konkurrenz um die europäischen Plätze in der Tabelle ist groß: Zwischen dem dritten und dem achten Platz liegen nur ganze vier Punkte, sodass theoretisch noch sechs Teams um die drei Europa League-Plätze kämpfen.
19:28
Sein Verteidiger Igor Djuric ist ähnlicher Meinung und will unbedingt "sechs Punkte" aus den letzten zwei Spielen mitnehmen: "Es ist noch nicht vorbei, ich habe diese Situation mit Bellinzona bereits erlebt. Es ist wichtig daran zu glauben und zu gewinnen. Dann schauen wir uns die anderen Ergebnisse an und sehen, ob wir noch ein oder drei Spiele haben." Um am letzten Spieltag noch eine Chance auf den Nichtabstiegsplatz zu besitzen, müssen die Rot-Schwarzen auf einen Ausrutscher vom FC Sion hoffen, der heute zeitgleich bei dem feststehenden Absteiger Grashoppers Zürich antritt. Bei einem Sieg der Sittener wäre der Relegationsplatz den Neuenburgen so gut wie sicher.
19:19
Die Neuenburger haben zuletzt durch zwei knappe Niederlagen gegen den FC Zürich und den FC Sion schon zwei kleine Endspiele verloren. Die vorherige überragende Aufholjagd der Rot-Schwarzen mit 14 Punkten aus sieben Spielen hat damit einen herben Dämpfer bekommen. Trotzdem will sich das Team von Trainer Stéphane Henchoz noch nicht aufgeben: "Der Fußball hat uns vor kurzem ja gezeigt, dass das, was jeder für unmöglich hält, möglich werden kann".
19:12
Obwohl es heute der vorletzte Spieltag dieser Saison ist, sind noch längst nicht alle Entscheidungen getroffen. Sowohl im Rennen um die Europa League-Startplätze, als auch im Abstiegskampf ist noch nichts endgültig entschieden. In dieser Partie haben wir je einen Vertreter aus den zwei Regionen: Einmal Neuchatel Xamax, die zwar bereits mit vier Punkten Rückstand den Relegationsplatz für den Abstieg belegen, aber sich trotzdem noch nicht geschlagen geben und auf den direkten Klassenerhalt hoffen. Und des weiteren der FC Lugano, der sich mit einem Sieg den dritten Platz vorerst sichern könnte, welcher wiederum für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert.
19:04
Einen schönen guten Abend zum 35. Spieltag der Schweizer Super League! Um 20:00 Uhr trifft Neuchatel Xamax im heimischen Stade de la Maladière auf den FC Lugano.

Neuchâtel Xamax FCS

Neuchâtel Xamax FCS Herren
vollst. Name
Neuchâtel Xamax 1912
Stadt
Bevaix
Land
Schweiz
Farben
rot/weiß/schwarz
Gegründet
1970
Stadion
La Maladière
Kapazität
12.000

FC Lugano

FC Lugano Herren
vollst. Name
Football Club Lugano
Stadt
Lugano
Land
Schweiz
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.07.1908
Stadion
Cornaredo
Kapazität
14.873