27. Spieltag
03.04.2019 20:00
Beendet
FC Lugano
FC Lugano
0:0
Neuchâtel Xamax FCS
Neuchâtel
0:0
Stadion
Cornaredo
Zuschauer
3.655
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet

Liveticker

90
21:53
Fazit:
Geschafft! Die 92 tristen Minuten von Lugano enden mit einem 0:0 der - schlechteren Sorte. Richtig viel war zwischen Lugano und Xamax heute einfach nicht drin. Beide Teams gingen als formstarke Klubs in das Duell und beschränkten sich mit Anpfiff sofort auf eine solide Defensive. Besonders Neuenburg wollte keinen Fehler machen und verzichtete fast komplett auf die eigene Offensive. Der FC Lugano übernahm schnell die Spielkontrolle und kreierte dann auch kleinere Torchancen. Sadiku erhielt die beste aller Gelegenheiten und ballerte die Kugel in der 36. Minute aus bester Position deutlich vorbei. Xamax traute sich im zweiten Durchgang etwas mehr aus der eigenen Deckung und erhielt insbesondere durch Abpraller durchaus interessante Nachschüsse. Weil aber auch diese nicht über die Torlinie rutschten, endete die Partie schlussendlich mit einem für beide Seiten fairen 0:0.
90
21:49
Spielende
90
21:48
120 Sekunden Nachschlag! Nachspielzeit hat sich dieser Kick eher nicht verdient, doch Ref Jaccottet gönnt uns noch zwei Minuten extra.
90
21:48
Gelbe Karte für Janick Kamber (Neuchâtel Xamax FCS)
Janick Kamber will in der 92. Minute nichts mehr riskieren und beendet einen Bianconeri-Vorstoß mit der Rasierklinge im Mittelfeld. Deutliche Gelbe!
90
21:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
88
21:45
Gelbe Karte für Pietro Di Nardo (Neuchâtel Xamax FCS)
Einen Eintrag haben wir noch auf Lager, einen gelben! Routinier Pietro Di Nardi zieht 30 Meter vor der eigenen Bude ein taktisches Foul und holt sich für gefährliches Spiel Gelb ab.
88
21:45
Den Bianconeri läuft die Zeit davon! Lavanchy muss einen Steilpass nach hinten zurückgeben, dann erscheint auf der Stadionuhr die 88. Minute.
85
21:42
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Gaëtan Karlen
85
21:42
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Kemal Ademi
84
21:42
Wieder geht die Fahne hoch! Lugano legt nochmal einen höheren Gang ein und wird erneut über einen Standard gefährlich. Der Ball fliegt aus 30 Metern hoch in den Fünfer, wo Marić als Vollstrecker überrascht und aus vier Metern sicher einschiebt. Das Problem? Ja! Erneut Abseits...
83
21:40
Für die Xamaxiens geht es jetzt nur noch um die Ergebnissicherung. Der Aufsteiger hat schon 83 Minuten geschafft, nun soll es auch mit dem 0:0 auf die Rückfahrt gehen.
81
21:39
Und wenn, ist es Abseits! Nun klatscht die Kugel auf nassem Boden von links kommend in den Fünfer und Routinier Janko lauert bereits auf das sichere 1:0. Noch bevor der Stürmer abstauben kann, geht die Fahne des Assistenten hoch.
79
21:38
Richtig kreativ agieren die Luganesi derzeit nicht. Den Hausherren fehlt im letzten Drittel die Genauigkeit, fast nie gelangt die Kugel bis vor den gegnerischen Schlussmann.
76
21:37
Die Trainer vollziehen jeweils einen Wechsel und geben ihrem Team nochmal ein Paar frische Waden mit. Noch rund 15 Minuten verbleiben für den Lucky Punch!
75
21:35
Einwechslung bei FC Lugano: Miroslav Čovilo
75
21:35
Auswechslung bei FC Lugano: Bálint Vécsei
75
21:34
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Thibault Corbaz
75
21:34
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Charles Pickel
73
21:34
Sehen wir noch eine Bude? Lugano hat den Dreier weiterhin im Visier und hofft weiterhin auf einen, goldenen Treffer.
69
21:34
Einwechslung bei FC Lugano: Marc Janko
69
21:34
Auswechslung bei FC Lugano: Armando Sadiku
65
21:33
Trauen sich die Gäste jetzt etwas mehr zu? Xamax spielt den ein oder anderen Pass nun auch nach vorne und geht etwas mehr aus der eigenen Deckung. Bei Lugano kündigt sich indes der erste Tausch an.
62
21:31
Unsicherheitsfaktor Baumann? Der Keeper der Bianconeri lässt heute diverse Schüsse immer wieder abprallen und macht die Angriffs-Versuche der Neuenburger so erst heiß. Nun wird eine Flanke von rechts immer länger und Baumann wischt sie mit einer Hand von der Torlinie weg. Beim Rebound ist Ademi zur Stelle, der die Kugel aus kurzer Distanz erneut zu Baumann befördert.
59
21:31
Steigt der Druck jetzt sukzessive? Der FC Lugano wird nicht müde und treibt die Kugel weiter – so gut es geht – auf die letzten 30 Meter der Xamax-Zone. Ein weiteres, freies Fenster für einen Schuss ergibt sich derzeit aber nicht, Neuenburg steht wieder geordnet und findet das 0:0 eigentlich ganz attraktiv.
56
21:31
Konter vertan! Lugano kommt in den Genuss eines Überzahl-Konters und überläuft Xamax mit drei Mann. Der finale Pass vom Gerndt geht – etwas zu spät – nach rechts und Lavanchy probiert es aus rechten 14 Metern. Xamax blockt den Versuch ab und hat großes Glück, dass Lugano diese dicke Möglichkeit zu schlampig ausspielt.
52
21:30
Nur Schwarz und Weiß! Die Hausherren haben weiter etwas mehr zu bieten und sind erneut in Ballbesitz. Nach einer Ecke gelangt das Leder zu Aktivposten Crnigoj, der einen brettharten Fernschuss aus linken 18 Metern abfeuert. Walthert stoppt den Ball mit der flachen Hand und sackt ihn dann im Nachfassen ein.
49
21:30
Die 2. Halbzeit beginnt ähnlich unspektakulär und der Wunsch nach einer Mega-Chance bleibt weiter unerfüllt. Xamax hebelt einen hohen Ball in den Sechzehner, wo Doudin im Zentrum zum Kopfball ansetzt. Lavanchy fährt dem Neuenburger jedoch in die Parade und wirft sich in letzter Sekunde davor.
46
21:30
Ab in die zweiten 45 Minuten! Beide Trainer lassen unverändert weiterspielen – meinen die etwa, die 22 Mann werden uns noch richtig unterhalten? Wir hoffen es einfach mal!
46
21:30
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:30
Halbzeitfazit:
Und somit geht mit einem 0:0 in die Kabinen! Die ersten 45 Minuten zwischen Lugano und Neuenburg waren allzu oft leider nur schwer verdaubare Kost. Beide Teams legten ihren Fokus in der Anfangsphase voll und ganz auf die Defensive und wollten keineswegs einen frühen Einschlag riskieren. Mit fortlaufender Spielzeit wurden die Luganesi dann etwas offensiver und erspielten sich erste Chancen. Die einzige, richtig gute Möglichkeit vergab Sadiku jedoch in der 36. Minute. Xamax brachte die eigene Offensive kaum zur Geltung, erzeugte jedoch durch Abpraller zwei gefährliche Fernschüsse.
45
21:29
Ende 1. Halbzeit
42
21:29
Ordentliches Pfund! Sportsmann Lavanchy unternimmt etwas gegen die Langeweile und brettert einen harten Rechtsschuss einen guten Meter am linken Alu vorbei. Der Versuch hat was, schenkt uns aber ebenfalls keinen Treffer.
39
21:29
Und geht es jetzt mit einem 0:0 in die Kabine? Das Bild bleibt gleich: Lugano hat im Normalfall das Spielgerät und sucht nach einem Weg in die Xamax-Gefahrenzone. Die Neuenburger lassen sich aber nicht rauslocken und igeln sich hinten ein.
36
21:28
Sadiku mit zu viel Schmackes! Der Stürmer der Luganesi bittet seinen Mitspieler zum Doppelpass und gelangt so über die rechte Seite in den Xamas-Sechzehner. Wenige Meter vor der Kiste verliert Sadiku dann aber die Balance und hämmert den Ball mit einem viel zu harten Schuss deutlich vorbei.
34
21:28
Xamax! Črnigoj zimmert eine Hereingabe von links aus dem eigenen Fünfer und legt damit unfreiwillig für Di Nardo auf. Der Mittelfeld-Mann setzt alles auf eine Karte und hämmert volley aus 20 Metern auf die Bude. Lugano-Keeper Baumann muss erneut abprallen lassen und wehrt erneut bei rechts ab.
31
21:28
Wird es zum Geduldsspiel für die Hausherren? Lugano befördert das Spielgerät jetzt mit mehr Zug zum Tor und bugsiert den Ball von außen öfter vor Walthert. Die Ansätze sind vorhanden, doch für die Führung benötigen Gerndt und Co. mehr Präzision.
28
21:28
Die Bianconeri bleiben dran! Stürmer Sadiko kommt zu seiner ersten Szene und holt eine Freistoß-Verlängerung gefühlvoll vom Himmel. Der Albaner dreht sich am Elfmeterpunkt einmal um die eigene Achse und feuert das Leder mit voller Wucht dicht über die Latte!
25
21:27
Diese Aktion ist klarer! Lavanchy rennt mit großen Schritten in Richtung der rechten Torauslinie und wird am Haken von Doudin abgegrätscht. Es gibt einen Freistoß am Rande des Sechzehners, Gefahr entsteht daraus aber nicht.
22
21:26
War da was? Xamax konzentriert sich wieder auf einen Freistoß und verfrachtet diesen ans linke Ende des Sechzehners. Dort läuft dann Doudin ein, der von Sulmoni angegangen wird und zu Boden sinkt. Es ist ein zeitgleicher Zusammenstoß, eher kein Elfer.
19
21:26
Đurić wirft sich dazwischen! Der Innenverteidiger der Neuenburger verfolgt eine hohe Hereingabe von links fokussiert mit den Augen und klärt am rechten Alu knapp vor Gerndt.
18
21:25
Ein großes Sorry! Leider hatten wir in der vergangenen Stunde mit einem technischen Problem zu kämpfen und konnten den Ticker nicht mit Leben füllen. Jetzt sind wir aber wieder online! Ein Tor haben wir ja zum Glück nicht verpasst...
17
20:19
Die Rot-Schwarzen - heute übrigens in gelben Trikots - fassen nach ihrer ersten Schuss-Chance mehr Mut und laufen Lugano jetzt früher an. Bei den Hausherren fehlt es derzeit an Kreativität, der Ball verharrt im Niemandsland.
14
20:16
Xamax mit einem Abschluss! Nun setzten auch die Neuenburger ein offensives Zeichen und kommen über einen Standard: Doudin hebt im Fünfer ab und drückt den Ball mit dem Kopf kraftvoll auf den Boden. Lugano-Keeper Baumann geht auf Nummer sicher und faustet den Versuch nach rechts weg.
11
20:13
Auf ein Neues! Der FC Lugano macht nach dem aberkannten Tor von Gerndt weiter und drückt Xamax nun tiefer in die eigene Zone. Die Gäste gelangen momentan nicht bis über die Mittellinie.
8
20:11
Jetzt haben wir die erste, heiße Aktion! Luganesi Gerndt ist am rechten Fünfer-Eck zügig unterwegs und schiebt den Ball nach einem verpatzten Ausritt von Walthert ins Netz. Das Problem: Gerndt schiebt kurz zuvor Oss einfach plump zur Seite.
6
20:08
Abtastphase deluxe! Beide Mannschaften lassen es in den ersten Minuten ganz ruhig angehen und wollen bloß keinen Fehler machen. Die Herren Sulmoni und Kamber schlagen von den Flügeln erste Flanken und schleudern den Ball deutlichst ins Aus.
3
20:06
Die Bianconeri übernehmen in der Anfangsphase die Kugel und schieben sich das Leder souverän von rechts nach links. Bis in den gegnerischen Sechzehner schafft es der Ball noch nicht.
1
20:03
Das Wetter ist an diesem Abend zwar nicht sonderlich einladend, der Ball rollt trotzdem. Das Duell ist live!
1
20:01
Spielbeginn
19:52
So langsam kribbelt es, gleich geht es raus ins Cornaredo! Die Fans nehmen schon Platz und Schiedsrichter Adrien Jaccottet steht bereits im Tunnel.
19:46
Dass die Xamaxiens trotzdem hinter ihrem scheidenden Coach stehen, untermauerten die Neuchâtel-Kicker mit einem 3:2-Sieg über den FC Thun am vergangenen Wochenende. Xamax steht nun vor einem schwierigen Spagat und muss die gute Form – zwölf Punkte in der Rückrunde – trotz der unglücklichen Umstände weiter halten. Aktuell rangiert Xamax auf Rang neun und müsste somit in die Barrage.
19:39
Während in Südtessin alles nach einem freundlichen Frühling aussieht, ist die Lage in Neuchâtel indes angespannt. Der Aufsteiger gab vor wenigen Tagen das Aus von Trainer Stéphane Henchoz bekannt, der nur noch bis zum Ende der Saison geduldet wird und dann von Joël Magnin ersetzt wird.
19:31
Besonders stabil zeigt sich dabei die Defensive der Luganesi. Die Bianconeri sind seit Wochen nur schwer zu knacken und kassierten in den vergangen vier Liga-Matches gerade mal zwei Gegentore. Coach Fabio Celestini kann sich auf seinen Defensiv-Verbund verlassen und freut sich zudem regelmäßig über die Tore seiner Offensiv-Waffen Alexander Gerndt und Carlinhos, die zusammen bereits 15 mal scorten
19:19
Beim FC Lugano herrscht momentan eine ausgelassene Stimmung. Die Südtessiner sind seit vier Spielen unbesiegt, belegen den 6. Tabellenplatz und trumpfen in der Super League als eingeschworene Truppe auf.
19:05
Guten Abend und herzlich willkommen zur Super League! Um 20 Uhr steigt im Stadio di Cornaredo das Duell zwischen dem FC Lugano und Neuchâtel Xamax. Bleiben die Punkte in Tessin oder erweisen die Xamaxiens ihrem scheidenden Coach weiter die Ehre?

FC Lugano

FC Lugano Herren
vollst. Name
Football Club Lugano
Stadt
Lugano
Land
Schweiz
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.07.1908
Stadion
Cornaredo
Kapazität
14.873

Neuchâtel Xamax FCS

Neuchâtel Xamax FCS Herren
vollst. Name
Neuchâtel Xamax 1912
Stadt
Bevaix
Land
Schweiz
Farben
rot/weiß/schwarz
Gegründet
1970
Stadion
La Maladière
Kapazität
12.000