21. Spieltag
16.02.2019 19:00
Beendet
FC Luzern
FC Luzern
0:3
FC Lugano
FC Lugano
0:1
  • Armando Sadiku
    Sadiku
    32.
    Kopfball
  • Alexander Gerndt
    Gerndt
    77.
    Linksschuss
  • Jonathan Sabbatini
    Sabbatini
    86.
    Rechtsschuss
Stadion
swissporarena
Zuschauer
7.758
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet

Liveticker

90
20:55
Fazit:
Der FC Lugano beendet eine Serie von acht sieglosen Spielen in Folge und fährt in Luzern einen etwas zu hoch ausgefallenen, insgesamt aber völlig verdienten 3:0-Auswärtssieg ein! Die ersten 20 Minuten verschliefen die Tessiner komplett und hatten Glück, dass die Luzerner Angreifer einen Hochkaräter nach dem anderen versiebten. Mit der Zeit jedoch konnte das Team von Fabio Celestini die Partie ausgeglichener gestalten und ging nach einer guten halben Stunde durch Armando Sadiku in Führung - der Albaner nickte aus kürzester Distanz eine Carlinhos-Flanke in die Maschen. Der FC Luzern agierte fortan planlos, während Lugano aus einer gesicherten Defensive heraus auf Konter lauerte. Der Platzverweis gegen Blessing Eleke nach 69 Minuten spielten den Tessinern natürlich in die Karten. Alexander Gerndt (77.) und Kapitän Jonathan Sabbatini (86.) nutzten die sich bietenden Räume und schraubten mit schnell ausgeführten Gegenangriffen das Ergebnis in die Höhe. Beide Teams nähern sich in der Tabelle an, Luzern muss sich nach der dritten Niederlage in Folge nach unten orientieren.
90
20:49
Spielende
90
20:48
Die Fans, die das Stadion noch nicht verlassen haben, geben nun vereinzelt Pfiffe ab. Immerhin hat der Unparteiische ein Erbarmen mit den Innerschweizern und lässt trotz zahlreicher Unterbrechungen nur zwei Minuten nachspielen.
90
20:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
89
20:47
Mit fairen Mitteln ist Alexander Gerndt nicht zu stoppen. Pascal Schürpf kann den Schweden nur mit den Armen am Weiterkommen hindern und verschuldet einen Freistoß.
88
20:45
Die Luganesi spielen weiter munter nach vorne und wollen nun noch an ihrem Torverhältnis arbeiten. Luzern bietet überhaupt keine Gegenwehr mehr - gut möglich, dass hier noch ein Treffer fällt.
86
20:43
Einwechslung bei FC Lugano: Petar Brlek
86
20:43
Auswechslung bei FC Lugano: Carlinhos
86
20:42
Tooor für FC Lugano, 0:3 durch Jonathan Sabbatini
Jetzt macht der Kapitän doch noch seinen Treffer! Mirko Salvi sieht beim Gegentreffer zweimal nicht gut aus. Erst geht er im Laufduell mit Alexander Gerndt viel zu zögerlich zum Ball und ermöglicht dem Schweden den Querpass zu Sabbatini. Auch beim Abschluss des Uruguayers macht der Schlussmann keine gute Figur, der unplatzierte Schuss aus 15 Metern ist definitiv haltbar.
84
20:40
Einwechslung bei FC Luzern: Tsiy William Ndenge
84
20:40
Auswechslung bei FC Luzern: Silvan Sidler
84
20:39
Die Gäste aus der Südschweiz wirken bei ihren wenigen Kontergelegenheiten deutlich gefährlicher. Nun dringt Alexander Gerndt über links vor und legt rüber zum mitgelaufenen Jonathan Sabbatini, der im Sechszehner zu Fall gebracht wird. Es gibt jedoch keinen Elfmeter.
82
20:39
7.700 Zuschauer sehen, wie Luzern weiter anläuft, gegen mittlerweile stark verteidigende Tessiner aber keine Lücken findet.
80
20:38
René Weiler nimmt seinen nächsten Wechsel vor. Allerdings sieht das Panorama bei nur zehn ausstehenden Minuten, zweifachem Rückstand und numerischer Unterzahl sehr düster aus.
79
20:37
Einwechslung bei FC Luzern: Yannick Schmid
79
20:37
Auswechslung bei FC Luzern: Simon Grether
78
20:34
Tooor für FC Lugano, 0:2 durch Alexander Gerndt
Mit einer schönen Einzelaktion sorgt Alexander Gerndt für die Vorentscheidung! Nach einem Konter zieht der Schwede von rechts in den Sechszehner und deutet den Querpass an, überrascht dann aber den Keeper mit einem platzierten Schuss in das kurze Eck!
75
20:33
Fabio Celestini nimmt den nächsten Wechsel vor. Torschütze Armando Sadiku verlässt den Platz, Blondschopf Mattia Bottani soll nun bei Gegenangriffen für Entlastung sorgen.
74
20:32
Einwechslung bei FC Lugano: Mattia Bottani
74
20:30
Auswechslung bei FC Lugano: Armando Sadiku
73
20:30
Fußball wird in diesen Minuten kaum mehr gespielt. Die Luganesi nehmen geschickt Zeit von der Uhr, allerdings sollte es der bereits verwarnte Noam Baumann nicht übertreiben.
71
20:30
Schon wieder müssen die Innerschweizer in Unterzahl agieren. Gegen Sion verfügte das Team von René Weiler aufgrund der frühen Gelb-Roten Karte gegen René Weiler 70 Minuten lang über einen Mann weniger.
69
20:28
Gelb-Rote Karte für Blessing Eleke (FC Luzern)
Der bereits verwarnte Blessing Eleke sieht für einen Ellbogenschlag die nächste Gelbe Karte und wird folgerichtig vom Platz gestellt! Die Hereingabe von rechts verlängert Lucas Alves indes mit der Hacke ins Außennetz.
69
20:26
Der neue Mann darf sich auf der rechten Seite gleich mal an einem Eckball versuchen. Noch ist aber Geduld gefragt, denn im Sechszehner kommt es zu einem Gerangel.
67
20:24
Der erfahrene Außenverteidiger kann tatsächlich nicht weitermachen, ihn hat es wohl an der Schulter erwischt. Durch die Hereinnahme von Olivier Custodio wird es bei den Leuchten jetzt deutlich offensiver.
66
20:23
Einwechslung bei FC Luzern: Olivier Custodio
66
20:23
Auswechslung bei FC Luzern: Christian Schwegler
66
20:23
Mit einem Mann mehr auf dem Feld können die Tessiner das Leder für längere Zeit in den eigenen Reihen halten. Dragan Mihajlović holt auf dem linken Flügel einen Freistoß heraus.
64
20:21
Christian Schwegler hat sich im Zweikampf verletzt und muss für längere Zeit behandelt werden. Den Gästen kommt die Pause natürlich gelegen.
62
20:20
Die Hausherren spielen nun Powerplay. Eine halbhohe Hereingabe aus dem rechten Halbfeld kann Blessing Eleke um ein Haar mit der Fußspitze verlängern, doch wieder ist Noam Baumann zur Stelle und fängt das Leder gerade noch vor dem Nigerianer ab.
61
20:18
Gelbe Karte für Noam Baumann (FC Lugano)
Beim anschließenden Abstoß erhält Noam Baumann für wiederholtes Zeitspiel bereits die Gelbe Karte. Das kann noch ein langer Abend für den Goalie werden!
60
20:17
Im Alleingang tankt sich Blessing Eleke gegen drei Mann durch, bei Fulvio Sulmoni ist allerdings Schluss - der Verteidiger schirmt das Leder gekonnt ab.
58
20:16
Mit einer Glanzparade rettet Noam Baumann seine Farben vor dem Ausgleich! Ein Luzerner Freistoß von der Mittellinie wird am zweiten Pfosten per Kopf zu Shkelqim Demhasaj befördert, der aus fünf Metern das rechte Winkeleck anvisiert. Doch der Keeper reagiert blitzartig und wischt das Spielgerät zur Seite!
55
20:13
Die Gäste können nach längerer Zeit mal wieder für Entlastung sorgen und holen 25 Meter vom Kasten entfernt einen Freistoß heraus. Der ruhende Ball bringt allerdings keinen Ertrag und Mirko Salvi darf sich das Leder sofort wieder zum Abstoß hinlegen.
53
20:10
Silvan Sidler dringt über links in den Sechszehner ein und geht im Zweikampf mit Fulvio Sulmoni zu Boden. Schiedsrichter Adrien Jaccottet hat jedoch alles im Blick und zeigt nicht auf den Punkt.
51
20:08
Der Deutsche führt den ruhenden Ball selbst aus, kann aber nicht für Gefahr sorgen. Doch die Innerschweizer bleiben im Angriff und verbuchen durch Pascal Schürpf den ersten, wenn auch ungefährlichen Abschluss nach dem Pausentee.
50
20:07
Jetzt geht es mal über den rechten Flügel. Wieder ist es der engagierte Marvin Schulz, der für Aufregung sorgt und mit einem blockierten Schuss von der Torauslinie immerhin einen Eckball herausholt.
49
20:06
Die Hausherren lassen das Leder in den ersten Minuten der zweiten Hälfte durch die eigenen Reihen laufen. Allerdings stehen die Gäste hinten dicht gestaffelt und bieten keine Lücke.
46
20:04
Es geht weiter! Lugano-Coach Fabio Celestini bringt schon zur Pause mit Miroslav Čovilo einen zusätzlichen Verteidiger.
46
20:03
Einwechslung bei FC Lugano: Miroslav Čovilo
46
20:03
Auswechslung bei FC Lugano: Mario Piccinocchi
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:55
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen Luzern und Lugano 0:1. Die Innerschweizer legten los wie die Feuerwehr und hatten von Beginn an Chancen im Minutentakt. Pascal Schürpf traf noch in der ersten Spielminute die Unterseite der Latte, Blessing Eleke ließ weitere Hochkaräter liegen. Die mangelhafte Chancenverwertung sollte sich rächen, denn mit der Zeit fanden die Gäste aus dem Tessin besser in die Partie. Nach 32 Minuten erzielte Armando Sadiku den bislang einzigen Treffer, der Albaner nickte am langen Pfosten eine tolle Flanke von Carlinhos ein. In der Folge war Luzern um eine Antwort bemüht, konnte aber längst nicht den Druck der Anfangsphase aufbauen. Mal sehen, was dem Team von René Weiler im zweiten Durchgang einfällt!
45
19:47
Ende 1. Halbzeit
45
19:47
Gelbe Karte für Fulvio Sulmoni (FC Lugano)
Der Innenverteidiger holt sich für ein Foul an Simon Grether den gelben Karton ab und wird das anstehende Heimspiel gegen YB verpassen.
45
19:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
19:46
Der Gefoulte Alexander Gerndt führt den Freistoß selbst aus, kann jedoch keine Gefahr erzeugen. Eine Minute wird noch nachgespielt.
44
19:45
Momentan hat der Mann in Neongelb eine Menge zu tun. Alexander Gerndt holt auf der linken Außenbahn einen Freistoß gegen Christian Schwegler heraus, die heimischen Fans sind mit dem Pfiff des Schiedsrichters alles andere als zufrieden.
42
19:43
Die Gemüter erhitzen sich. Bálint Vécsei geraten nach einem Zweikampf aneinander, doch der Unparteiische behält die Ruhe und kommt ohne Karten aus.
41
19:41
Die Luganesi setzen zum Konter an. Alexander Gerndt wird mit einem Steilpass in die Spitze geschickt, allerdings gerät das Zuspiel zu lang und landet in den Armen von Mirko Salvi.
40
19:40
Der FC Luzern ist nun um eine Antwort bemüht, kann aber längst nicht den Druck der ersten 20 Minuten aufbauen.
38
19:39
Eine Hereingabe von links faustet Noam Baumann entschlossen aus dem Sechszehner. Für den ungestümen Einsatz des Luzerner Angreifers bekommt er jedoch auch das Stürmerfoul zugesprochen.
37
19:38
Der Deutsche Marvin Schulz gehört bei den Innerschweizern bislang zu den besten und holt praktisch im Alleingang einen Eckball heraus. Allerdings treten die Luganesi nun mit einer ganz anderen Körpersprache auf und klären das Leder entschlossen aus der Gefahrenzone.
35
19:36
Gelbe Karte für Mario Piccinocchi (FC Lugano)
34
19:35
Der Treffer hatte sich durchaus angedeutet, Luzern ließ nach der guten Anfangsphase den Schneid abkaufen.
32
19:33
Tooor für FC Lugano, 0:1 durch Armando Sadiku
Die Tessiner gehen in Führung! Carlinhos schlägt vom rechten Flügel eine weite Flanke auf den zweiten Pfosten. Aus kürzester Distanz muss Armando Sadiku nur noch den Kopf hinhalten und erzielt sein erstes Tor seit seiner Rückkehr nach Lugano!
31
19:32
Alexander Gerndt darf sich das Leder auf rechts wieder zum Eckball hinlegen. Die Kugel wird nur unzureichend geklärt und Kapitän Jonathan Sabbatini kommt im Rückraum zum Nachschuss, seine Direktabnahme segelt jedoch weit am Kasten vorbei.
29
19:30
Gelbe Karte für Marvin Schulz (FC Luzern)
Auf der anderen Seite gibt es den Pfiff und den gelben Karton oben drauf. Marvin Schulz unterbindet einen Vorstoß von Alexander Gerndt mit einem taktischen Foul.
28
19:29
Christian Schneuwly wird auf der Außenbahn von Mario Piccinocchi zurückgehalten. Doch der Unparteiische hat kein Foul gesehen, es geht mit Ballbesitz für die Gäste weiter.
26
19:28
Wird sich die mangelnde Chancenverwertung der Hausherren in den ersten 20 Minuten noch rächen? Mittlerweile findet Lugano besser in die Partie.
24
19:26
Lugano schafft es gefühlt zum ersten Mal über die Mittellinie und holt mit einem Distanzschuss von Bálint Vécsei den ersten Eckball heraus! Die Hereingabe bringt jedoch nichts ein, der Unparteiische sieht ein Stürmerfoul.
23
19:24
Nun versucht es Christian Schwegler mit einem seiner weiten Einwürfe. Lugano-Kapitän Jonathan Sabbatini kann vorerst klären, das Leder aber nicht in den eigenen Reihen halten.
21
19:22
Die Ecke von rechts sorgt für Gefahr. Am Elfmeterpunkt kommt ein Luzerner mit dem Kopf ran und setzt das Leder nicht mal einen halben Meter über den Querbalken.
19
19:21
Luzern bekommt auf dem rechten Flügel einen Freistoß zugesprochen. Die Flanke von Christian Schneuwly wird zwar abgefangen, jedoch nur ins Toraus geklärt. Die Belagerung der Innerschweizer geht weiter.
17
19:18
Kaum geht es weiter, verbuchen die Hausherren den nächsten Hochkaräter! Eine Hereingabe von rechts köpft Bálint Vécsei weiter zum völlig blankstehenden Blessing Eleke, der die Kugel aus spitzem Winkel nur um Zentimeter am langen Eck vorbeiwuchtet!
16
19:17
Nach einer guten Viertelstunde können die Gäste zum ersten Mal durchschnaufen. Mario Piccinocchi hat sich im Zweikampf verletzt und muss behandelt werden.
14
19:16
Lugano-Innenverteidiger Ákos Kecskés wirkt in vielen Szenen der Anfangsphase überfordert. Der 23-jährige Ungar gibt heute sein Debüt für die Tessiner.
12
19:14
Erneut verhindert Noah Baumann den frühen Rückstand! Simon Grether bleibt erst mit einem Schuss hängen und lupft das Leder dann zum links startenden Marvin Schulz, der aus spitzem Winkel und wenigen Metern am hervorragend reagierenden Keeper scheitert!
9
19:10
Der Luzerner Express spielt weiter munter nach vorne. Eine Hereingabe von links nimmt Blessing Eleke an der Strafraumkante direkt, Noam Baumann wehrt den strammen Schuss unorthodox zur Seite ab.
7
19:09
Was ist nur mit der Gästeabwehr los? Einen langen Ball in die Spitze köpft Ákos Kecskés genau vor die Füße von Marvin Schulz, der aus 20 Metern nur knapp am linken Eck vorbeischießt.
7
19:09
Gelbe Karte für Blessing Eleke (FC Luzern)
Der Nigerianer fässt Carlinhos im Zweikampf ins Gesicht.
5
19:08
Das Team von René Weiler bleibt am Drücker und holt auf der rechten Seite den ersten Eckball heraus. Der Standard bringt jedoch keinen Ertrag.
3
19:08
Die Innerschweizer scheinen sich im Vergleich zum 1:3 gegen Sion eine Menge vorgenommen zu haben. Gegen die Walliser kassierten sie schon nach zwei Minuten den ersten Treffer.
1
19:05
Es geht los, und wie! Marvin Schulz lanciert den halblinks startenden Pascal Schürpf, der mit dem ersten Abschluss der Partie aus rund 15 Metern die Unterkante der Latte trifft!
1
19:02
Spielbeginn
18:56
Schiedsrichter der heutigen Partie ist der Basler Adrien Jaccottet. Seine Assistenten heißen Vital Jobin und Jonas Erni.
18:44
Für die Mannschaft von René Weiler spricht, dass sie sich in dieser Saison bereits zweimal gegen Lugano durchsetzen konnte. Zuhause gewann man mit 4:2, die anschließende Regenschlacht im Tessin endete gar mit einem 4:1-Auswärtserfolg.
18:41
Für Luzern ist die Partie ebenfalls richtungsweisend. Mit einem Dreier könnten sich die Innerschweizer wieder in Richtung internationale Plätze orientieren, bei einer eigenen Niederlage und einem morgigen GC-Sieg könnte der Vorsprung auf den Barrageplatz auf fünf Zähler schmelzen.
18:33
Die Luganesi sind im Abstiegskampf dringend auf Punkte angewiesen. Nach acht Spielen ohne Sieg beträgt der Vorsprung auf den Barrageplatz nur noch drei Zähler, zudem wird mindestens eines der Schlusslichter GC und Xamax morgen im direkten Duell punkten.
18:30
Im Vergleich zum Gastspiel im Tourbillon nimmt Fabio Celestini drei Veränderungen vor: Ákos Kecskés rückt für Miroslav Čovilo in die Innenverteidigung, Bálint Vécsei nimmt den Platz von Numa Lavanchy im Mittelfeld ein und mit Armando Sadiku kommt für Mattia Bottani ein zweiter Stürmer.
18:28
Auch Lugano bestritt sein letztes Ligaspiel gegen den FC Sion. Am Sonntag kamen die Tessiner im Wallis immerhin zu einem 2:2, mussten sich dabei aber über den Ausgleichstreffer in der vierten Minute der Nachspielzeit ärgern.
18:23
Der gesperrte Vargas wird heute durch Routinier Christian Schneuwly ersetzt, Simon Grether rückt für Idriz Voca in die Startelf. Zudem darf Mirko Salvi im Kasten für David Zibung ran - der 35-Jährige sah in seinem 500. Spiel für Luzern bei zwei Gegentoren nicht gut aus.
18:13
Gegen die Walliser hatte das Team von René Weiler allerdings mit strittigen Schiedsrichter-Entscheidungen zu kämpfen. Ruben Vargas wurde schon nach 20 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz gestellt, auch der Elfmeter für Sion in der 79. Minute war fragwürdig.
18:11
In Luzern hätte man sich den Auftakt in das neue Fußballjahr sicher anders vorgestellt: Zum Auftakt unterlagen die Innerschweizer bei Schlusslicht Xamax mit 1:2, unter der Woche setzte es auch noch eine 1:3-Heimniederlage im Nachholspiel gegen Sion.
18:03
Schönen Abend und herzlich willkommen zur Partie FC Luzern vs. FC Lugano! Beide Teams sind enttäuschend in die Rückrunde gestartet und hoffen heute auf den ersten Dreier im Jahr 2019. Anstoß ist um 19 Uhr!

FC Luzern

FC Luzern Herren
vollst. Name
Fußball Club Luzern
Stadt
Luzern
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
12.08.1901
Stadion
swissporarena
Kapazität
17.966

FC Lugano

FC Lugano Herren
vollst. Name
Football Club Lugano
Stadt
Lugano
Land
Schweiz
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.07.1908
Stadion
Cornaredo
Kapazität
14.873