19. Spieltag
06.02.2019 20:00
Beendet
FC Lugano
FC Lugano
1:3
FC Thun
FC Thun
0:1
  • Marvin Spielmann
    Spielmann
    40.
    Rechtsschuss
  • Marvin Spielmann
    Spielmann
    55.
    Rechtsschuss
  • Dejan Sorgić
    Sorgić
    58.
    Linksschuss
  • Numa Lavanchy
    Lavanchy
    60.
    Linksschuss
Stadion
Cornaredo
Zuschauer
2.377
Schiedsrichter
Fedayi San

Liveticker

90
21:59
Fazit:
Der FC Thun bleibt auch nach der Winterpause in der Erfolgsspur und fährt in Lugano einen hochverdienten 3:1-Auswärtssieg ein! Besonders im ersten Durchgang wussten die Berner Oberländer zu gefallen und legten trotz des holprigen Rasens schönen Kombinationsfußball auf das Parkett. Einzig die Durchschlagskraft fehlte lange, bis Marvin Spielmann in der 40. Minute einen Ballverlust der Hausherren nutzte und das Leder aus 15 Metern unter die Latte hämmerte. Nach dem Seitenwechsel waren die Luganesi um eine Reaktion bemüht und kamen vor allem über den kurzfristig die Startelf gerückten Neuzugang Numa Lavanchy zu Chancen, allerdings leitete der Flügelspieler in der 55. Minute mit einem verglückten Fehlpass das 0:2 durch Spielmann ein. Nun entwickelte sich ein Torefestival: Dejan Sorgić legte drei Minuten später noch einen drauf, ehe Lavanchy zwei weitere Minuten später seinen Fehler wieder gut machte und immerhin zum 1:3 traf. Dabei blieb es dann auch, da Thun den Vorsprung geschickt verwaltete und sich Lugano trotz der Einwechslungen von Armando Sadiku und Marc Janko keine zwingenden Chancen mehr erspielen konnte. Die Berner Oberländer setzten sich durch den Auswärtserfolg auf den internationalen Rängen fest, während Lugano im Kampf gegen den Abstieg kein Kapital aus den Niederlagen der Konkurrenz schlagen kann.
90
21:52
Spielende
90
21:51
Mit Dejan Sorgić verlässt der nächste Torschütze den Platz, Nelson Ferreira bekommt dafür ein wenig Einsatzzeit. Zwei der vier angezeigten Minuten sind bereits um, Thun verwaltet den komfortablen Vorsprung geschickt.
90
21:50
Einwechslung bei FC Thun -> Nelson Ferreira
90
21:50
Auswechslung bei FC Thun -> Dejan Sorgić
90
21:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
21:49
So wird das nichts! Petar Brlek führt in der eigenen Hälfte einen Freistoß aus. Alle Mitspieler sind am Sechszehner versammelt, doch die Hereingabe gerät viel zu kurz und landet in den Füßen eines Thuners.
89
21:47
Gelbe Karte für Sven Joss (FC Thun)
88
21:46
Matchwinner Marvin Spielmann holt sich bei seinem Trainer ein verdientes Lob ab und wird in den letzten Minuten durch den 22-jährigen Dominik Schwizer ersetzt.
88
21:45
Einwechslung bei FC Thun -> Dominik Schwizer
88
21:45
Auswechslung bei FC Thun -> Marvin Spielmann
86
21:45
Lugano stürmt überfallartig mit fünf Mann nach vorne. Alexander Gerndt kommt tatsächlich am linken Strafraumeck zum Abschluss, verliert bei seinem Schuss aus der Drehung aber die Orientierung und verzieht deutlich.
84
21:44
Mehr Offensive geht nicht, mit dem erfahrenen Österreicher Marc Janko bringt Fabio Celestini noch einen weiteren Angreifer. Weiterhin sind es jedoch die Gäste, die den gefährlicheren Eindruck hinterlassen.
83
21:42
Einwechslung bei FC Lugano -> Marc Janko
83
21:42
Auswechslung bei FC Lugano -> Mattia Bottani
83
21:41
Nach einem abgefälschten Heber in den Sechszehner lauert Dejan Sorgić auf den Abstauber, kommt tatsächlich mit der Fußspitze vor Noam Baumann dran und holt aus spitzem Winkel einen Eckball für die Gäste heraus.
81
21:39
Carlinhos geht 20 Meter vom Tor entfernt zu Boden. Doch anstatt Freistoß gibt es nur eine Konterchance für die Gäste, mit einem zu harmlosen Abschluss vom Elfmeterpunkt vergibt der eingewechselte Dennis Salanović die endgültige Entscheidung.
80
21:38
Die Zeit verstreicht und die Thuner Verteidiger werden mittlerweile von vier Mann angegangen. Doch es kommt keine wirkliche Gefahr auf, Guillaume Faivre musste schon lange nicht mehr entscheidend eingreifen.
77
21:36
Jetzt probiert es Mario Piccinocchi aus der zweiten Reihe, diesmal rauscht das Spielgerät jedoch ziemlich weit am rechten Pfosten vorbei.
75
21:35
Der eingewechselte Zürcher legt sich die Kugel an der Strafraumkante zurecht, verzieht aus halblinker Position aber deutlich.
73
21:33
Alles oder nichts heißt nun die Devise bei den Tessinern. Innenverteidiger Fulvio Sulmoni macht Platz für Offensivmann Valon Fazliu, der in der vergangenen Saison immerhin sieben Treffer für Rapperswil-Jona erzielte.
73
21:32
Einwechslung bei FC Lugano -> Valon Fazliu
73
21:32
Auswechslung bei FC Lugano -> Fulvio Sulmoni
70
21:31
20 Minuten plus Nachspielzeit sind noch zu spielen. Lugano ist bemüht, kann jedoch lange nicht den Druck der Anfangsphase des zweiten Durchgangs entwickeln.
68
21:30
Erwähnenswert ist die Leistung von Rechtsverteidiger Stefan Glarner, der zwei Treffer einleitete und nun auch am eigenen Pfosten zur Stelle ist.
66
21:28
Matteo Tosetti war an keinem der drei Treffer beteiligt, im Vergleich zu seinem Gegenüber Marvin Spielmann stand der rechte Außenbahnspieler heute ein wenig im Schatten.
65
21:27
Einwechslung bei FC Thun -> Dennis Salanović
65
21:26
Auswechslung bei FC Thun -> Matteo Tosetti
64
21:24
Doch nun sind erstmal wieder die Gäste dran. Einen Eckball von links bekommen die Tessiner nicht aus dem eigenen Sechszehner. Noah Baumann kann einen Kopfball aus kürzester Distanz gerade noch auf der Linie abwehren!
62
21:23
Schöpfen die Hausherren noch einmal Hoffnung? Vor dem Doppelschlag der Thuner zeigte die Celestini-Elf in der Offensive eine durchaus ansprechende Leistung. Nun darf auch der Winter-Neuzugang Armando Sadiku ran.
61
21:22
Einwechslung bei FC Lugano -> Armando Sadiku
61
21:22
Auswechslung bei FC Lugano -> Carlinhos
60
21:20
Tooor für FC Lugano, 1:3 durch Numa Lavanchy
Die Partie entwickelt sich zu einem Torefestival! Der aufgerückte Numa Lavanchy macht seinen Fehler vorne wieder gut und trifft von der rechten Strafraumseite im Fallen in das lange Eck!
58
21:19
Tooor für FC Thun, 0:3 durch Dejan Sorgić
Jetzt kommt es knüppeldick für die Hausherren! Auch Dejan Sorgić stellt nun seine Torjägerqualitäten unter Beweis und trifft nach Zuspiel von Stefan Glarner von der Strafraumkante mit dem linken Fuß in das rechte untere Eck. Noam Baumann streckt sich wieder vergeblich.
55
21:13
Tooor für FC Thun, 0:2 durch Marvin Spielmann
Auf der Gegenseite zeigen sich die Thuner eiskalt und gehen mit dem ersten Vorstoß in der zweiten Hälfte in Führung! Ausgerechnet Numa Lavanchy sieht bei dem Treffer überhaupt nicht gut aus und legt Marvin Spielmann das Leder mit einem verunglückten Rückpass auf Mijat Marić praktisch vor. Der begabte Außenspieler zieht von links in die Mitte und zirkelt es aus 15 Metern an den kurzen Innenpfosten und von dort ins Tor.
52
21:12
Numa Lavanchy macht jetzt viel Dampf und kommt auf der rechten Strafraumseite zum Abschluss. Seinen Flachschuss kann Guillaume Faivre nur mit Mühe und gerade noch vor dem lauernden Carlinhos im Nachfassen aufnehmen!
50
21:09
Die Halbzeitansprache von Fabio Celestini muss es in sich gehabt haben. Die Tessiner geben mittlerweile ein komplett anderes Bild ab als noch in der blutleeren ersten Hälfte.
49
21:07
Nun wird Numa Lavanchy in den Sechszehner geschickt. Der ehemalige GC-Flügelspieler hat im Laufduell mit Guillaume Faivre nur knapp das Nachsehen!
46
21:07
Es geht weiter! Zeigen die Luganesi im zweiten Durchgang eine Reaktion? Die Elf von Fabio Celestini sucht von Beginn an ihr Heil in der Offensive und kommt durch Carlinhos zu einem ernsten Abschluss!
46
21:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
20:55
Halbzeitfazit:
Der FC Thun kommt in einer ausgezeichneten Form aus der Winterpause und spielte den FC Lugano in der ersten Hälfte förmlich an die Wand. Vor allem die Außen Marvin Spielmann und Matteo Tosetti scheinen sich exzellent auf die Rückrunde vorbereitet zu haben und wirken frischer denn je. Spielmann war es auch, der den Kasten kurz vor der Pause erst noch knapp mit einem Schlenzer verfehlte und dann nach leichtsinnigem Ballverlust der Luganesi doch noch zur Halbzeitführung traf. Die besten Nachrichten aus Sicht der Tessiner sind, dass es bislang nur 0:1 steht und mit Armando Sadiku noch ein Hoffnungsschimmer für die Offensive auf der Bank sitzt.
45
20:47
Ende 1. Halbzeit
45
20:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
20:47
Kurz vor der Pause bekommt Lugano noch einen Eckball zugesprochen. Alexander Gerndt hat am Elfmeterpunkt viel Platz, die Aktion ist jedoch bereits abgepfiffen.
43
20:46
Die Berner Oberländer bleiben im Vorwärtsgang. Der Wechsel vom Kunstrasen auf das holprige Cornaredo-Geläuf bereitet dem Team von Marc Schneider überhaupt keine Probleme, der Ball rollt hervorragend durch die Reihen des Tabellendritten.
42
20:44
Gelbe Karte für Roy Gelmi (FC Thun)
40
20:41
Tooor für FC Thun, 0:1 durch Marvin Spielmann
Es ist soweit, der FC Thun geht verdient in Führung! Am eigenen Sechszehner leisten sich die Luganesi einen folgenschweren Ballverlust. Stefan Glarner legt von rechts rüber zu Marvin Spielmann, der in den Strafraum eindringt, den holprigen Ball unter Kontrolle bringen kann und das Leder von der Unterseite der Latte in die Maschen jagt!
39
20:41
Jetzt kontern die Gäste. Marvin Spielmann hat von der linken Strafraumgrenze mehrere Abspielmöglichkeiten, zieht aber selbst aus der Drehung ab und zirkelt die Kugel nur haarscharf am langen Pfosten vorbei!
37
20:39
Immerhin gelingt es den Luganesi mal, das Leder für längere Zeit in den eigenen Reihen zu halten. Am Ende einer gelungenen Passstafette steht allerdings ein missglückter Abschluss von Alexander Gerndt, der Schwede wuchtet das Leder von der linken Strafraumkante in den dritten Stock.
35
20:36
Innenverteidiger Fulvio Sulmoni rückt mit auf, bekommt aber nicht genug Druck hinter seinen Kopfball.
34
20:35
Die Hausherren nehmen in Person von Carlinhos ein wenig an Fahrt auf. Der Brasilianer setzt auf seinem linken Flügel zum Sprint an, seine scharfe Hereingabe kann Roy Gelmi nur mit Mühe zur Ecke lenken.
32
20:34
Nun kommt Dejan Sorgić mal im Sechszehner an den Ball! Miroslav Čovilo schirmt jedoch souverän gegen den Stürmer ab und verhindert auch die Ecke.
30
20:33
Was macht Lugano? Carlinhos versucht es auf links mit einem Dribbling, an der Sechszehnerkante ist für den Brasilianer jedoch Schluss.
28
20:32
Einzig Dejan Sorgić wird noch nicht wirklich ins Thuner Offensivspiel eingebunden. Doch der Angreifer braucht bekanntlich nicht viele Gelegenheiten für einen Treffer.
27
20:30
Da ist die nächste Chance für die Berner Oberländer! Eine Flanke versucht Gregory Karlen direkt aus der Luft zu pflücken und aus beträchtlicher Distanz volley im Gehäuse unterzubringen. Er trifft das Leder allerdings nicht richtig.
25
20:28
Bei den Hausherren macht sich das Fehlen von Kapitän Jonathan Sabbatini als Denker und Lenker deutlich bemerkbar. Im Mittelfeld schaffen es die Luganesi kaum, den Ball zu halten.
23
20:26
Tosetti und Spielmann sorgen für viel Betrieb. Ersterer zieht mit einem schönen Dribbling von rechts in die Mitte und sieht den zentral mitgelaufenen Spielmann, der aus gut 20 Metern Noam Baumann zu einer Parade zwingt. Der junge Keeper lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen über den Querbalken!
20
20:21
Gelbe Karte für Dragan Mihajlović (FC Lugano)
Der Außenbahnspieler sieht für ein hartes Einsteigen den ersten gelben Karton.
18
20:20
Auf dem holprigen Rasen kombiniert sich Thun geschickt durch die gegnerische Hälfte. Nur der letzte Pass kommt nicht an, Marvin Spielmann verspringt das Leder.
16
20:18
Doch Lugano kontert im eigenen Stadion! Mattia Bottani ist auf rechts frei durch und sucht mit einem flachen Ball in die Mitte den mitgelaufenen Alexander Gerndt, allerdings ist Guillaume Faivre rechtzeitig zur Stelle und fängt das Zuspiel ab.
15
20:17
Die erste Viertelstunde ist gespielt. Die Gäste aus dem Berner Oberland reißen langsam, aber sicher das Zepter an sich.
13
20:16
Thun bleibt im Vorwärtsgang! Nach schönem Seitenwechsel von Tosetti kommt Marvin Spielmann am linken Pfosten zum Abschluss, befördert das Leder aus fünf Metern aber genau in die Arme von Noah Baumann.
11
20:13
Die Gäste bekommen auf der linken Außenbahn einen Freistoß zugesprochen. Die Hereingabe von Matteo Tosetti trudelt lange durch den Sechszehner und kann von der Lugano-Verteidigung nur mit Mühe geklärt werden.
8
20:10
Nicht nur mit spielerischen Mitteln setzen die Akteure Akzente, auch viele nicklige Fouls prägen die Anfangsphase.
5
20:09
Beide Teams beginnen sehr engagiert. Erst lanciert Numa Lavanchy den auf dem Flügel startenden Mattia Bottani, seine Hereingabe findet jedoch keinen Abnehmer. Im direkten Gegenzug setzt Dennis Hediger Angreifer Dejan Sorgić in Szene, doch ein Verteidiger verhindert gerade noch den Abschluss.
3
20:06
Natürlich befindet sich das Geläuf nach den starken Schneefällen am Wochenende nicht in bestem Zustand. Möglicherweise ein Nachteil für die zuhause auf Kunstrasen kickenden Thuner.
1
20:03
Der Unparteiische Fedayi San gibt den Ball frei, es geht los!
1
20:03
Spielbeginn
20:00
Außerdem müssen die Hausherren kurzfristig auf Domen Črnigoj verzichten. Für ihn rückt Numa Lavanchy in die Startelf und gibt damit sein Debüt für die Tessiner.
19:51
Lugano-Captain Jonathan Sabbatini fehlt heute gesperrt, zudem fallen Fabio Daprelà und Roman Macek verletzt aus. Thun-Coach Marc Schneider muss verletzungsbedingt auf Moreno Costanzo und Timo Righetti verzichten.
19:45
Das heutige Duell ist auch die Generalprobe für den Cup-Wettbewerb. Am 28. Februar empfängt der FC Thun den FC Lugano zum Pokal-Viertelfinale.
19:41
Im direkten Vergleich hat allerdings Lugano die Nase vorne. Das damals noch von Guillermo Abascal trainierte Team ergatterte in Thun ein 1:1-Unentschieden, im zweiten Duell gelang der nun von Fabio Celestini trainierten Elf ein 2:1-Heimsieg.
19:36
Die Hinrundentabelle beendete der FC Thun überraschend auf dem dritten Rang, bei anhaltender Leistung darf die Equipe von Marc Schneider gar vom internationalen Geschäft träumen. Für die zuletzt in sechs Ligaspielen sieglosen Luganesi geht es vorrangig gegen den Abstieg. Nur GC und Xamax befinden sich im Klassement hinter den Tessinern, beide kassierten am Wochenende bereits Niederlagen.
19:26
Vor allem auf Sadiku liegen große Hoffnungen, schließlich erzielte der albanische Angreifer 2017 schon neun Treffer in 16 Einsätzen für die Tessiner. Heute müssen die beiden Neuzugänge jedoch erstmal auf der Bank Platz nehmen.
19:21
Während sich die Berner Oberländer auch auf dem Transfermarkt nicht aus dem Fenster lehnten und mit Omer Dzonlagic (an Kriens ausgeliehen) und Mickaël Facchinetti (zu Omonia Nikosia) allein zwei Abgänge zu verzeichnen haben, konnte Lugano mit der Verpflichtung von Numa Lavanchy (Ex-GC) und Armando Sadiku (zuletzt bei Levante) zwei Coups landen.
19:14
Dem FC Thun gelangen in der heimischen Stockhorn Arena ein 2:0 gegen den Challenge-Ligisten Rapperswil-Jona und ein 5:1 gegen den Promotion-Ligisten Brühl.
19:10
Auf beiden Seiten war man mit der Vorbereitung zufrieden. Noch in der Heimat schlug Lugano den Tessiner Nachbarn aus Chiasso mit 3:0, in La Manga angekommen unterlag man dem Hamburger SV knapp mit 0:1 und setzte sich mit dem gleichen Ergebnis gegen Wacker Innsbruck durch.
19:08
Die Winterpause verbrachten beide Teams an unterschiedlichen Standorten. Während die Luganesi genau wie Xamax und St. Gallen an der spanischen Ostküste weilten, blieb Thun als einziges Super League-Team in der Heimat und bereitete sich unter anderem mit einem Eishockey-Match auf die Rückrunde vor.
19:02
Schönen Mittwochabend und herzlich willkommen zum Rückrundenstart für Lugano und Thun! Die ursprünglich auf Samstag angesetzte Partie musste aufgrund starkem Schneefalls verschoben werden, mittlerweile haben sich die klimatischen Bedingungen im Tessin glücklicherweise verbessert. Anstoß ist um 20 Uhr!

FC Lugano

FC Lugano Herren
vollst. Name
Football Club Lugano
Stadt
Lugano
Land
Schweiz
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.07.1908
Stadion
Cornaredo
Kapazität
14.873

FC Thun

FC Thun Herren
vollst. Name
Fussball Club Thun 1898
Stadt
Thun
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1898
Stadion
Stockhorn Arena
Kapazität
10.398