34. Spieltag
10.05.2018 16:00
Beendet
FC Lugano
FC Lugano
2:0
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
0:0
  • Alexander Gerndt
    Gerndt
    64.
    Rechtsschuss
  • Carlo Manicone
    Manicone
    90.
    Linksschuss
Stadion
Cornaredo
Zuschauer
4.311
Schiedsrichter
Pascal Erlachner

Liveticker

90
18:01
Fazit
Schluss im Cornaredo, der FC Lugano schlägt den FC Lausanne-Sport mit 2:0. Damit haben die Bianconeri den Klassenerhalt nun sicher. Gleichzeitig verschlimmert sich die Lage bei den heutigen Gästen, man hätte dringend die drei Zähler gebraucht. Doch dafür kam Lausanne einfach nicht in Frage, zu ideenlos war das Angriffsspiel des Schlusslichtes. Über Strecken des Spiels passte sich Lugano zwar dem Niveau an, in den wichtigen Momenten war man aber da. So öffnet Alexander Gerndt (64.) die Tür zum Sieg, Carlo Manicone (90.) macht in der Nachspielzeit den Deckel drauf.
90
17:58
Spielende
90
17:54
Tooor für FC Lugano, 2:0 durch Carlo Manicone
Die Tessiner machen den Sack zu! Črnigoj treibt die Kugel über die rechte Seite, mit Manicone ist nur ein weiterer Teamkamerad mitgelaufen. Dennoch wird der Joker von den Abwehrspielen allein gelassen, nach einem Querpass schiebt er unbedrängt ein.
90
17:54
Die Uhr tickt im Hinterkopf, das merkt man Keeper Thomas Castella an: Er will das Spiel schnell machen, trifft das Spielgerät aber nicht richtig. Dadurch landet es beim Gegner, Lausanne muss wieder anlaufen.
90
17:52
Fünf Minuten bleiben den Gästen noch, um zumindest einen Punkt mit nach Hause zu nehmen.
90
17:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
89
17:51
Gelbe Karte für Jonathan Sabbatini (FC Lugano)
Taktisches Foul von Sabbatini an Zidane.
87
17:50
Aus spitzem Winkel beschließt Črnigoj, einfach mal auf das kurze Eck zu halten. Castella ist zwar auf dem Posten, kann den Versuch aber nur abprallen lassen. Loosli klärt ins Toraus.
85
17:49
Kiassumbua lässt einen harmlosen Schuss nach vorne abprallen, dann will er das freie Leder aufnehmen. Gleichzeitig möchte Golemić seinem Keeper helfen, indem er eingreift. Konsequenz: Der Verteidiger trifft statt dem Ball nur seinen Mitspieler, nach kurzer Behandlungspause geht es für den Torhüter weiter.
85
17:47
Das Spiel plätschert seinem Ende entgegen. Lugano hat begriffen, dass es hier nicht mehr viel in die Offensive investieren muss. Lausanne müht sich zwar, es mangelt aber schlichtweg an Ideen.
84
17:46
Einwechslung bei FC Lugano: Stanley Amuzie
84
17:46
Auswechslung bei FC Lugano: Carlinhos
81
17:43
Gelbe Karte für Andi Zeqiri (FC Lausanne-Sport)
Die Gäste ziehen alle Register, Zeqiri versucht es mit einer Schwalbe im Strafraum von Lugano. Den Pfiff gibt es - allerdings zurecht keinen Elfmeter, nur Gelb für den Schauspieler.
80
17:42
Einwechslung bei FC Lugano: Carlo Manicone
80
17:42
Auswechslung bei FC Lugano: Alexander Gerndt
78
17:40
Einwechslung bei FC Lausanne-Sport: Andrea Maccoppi
78
17:40
Auswechslung bei FC Lausanne-Sport: Sinclair Baddy Dega
76
17:39
Scheinbar wird man sich bei den Gästen nun doch der Situation bewusst, Lausanne taucht vermehrt im Angriffsdrittel auf. Eine Flanke landet aber direkt in den Armen von Joël Kiassumbua.
75
17:39
Einwechslung bei FC Lugano: Jetmir Krasniqi
75
17:38
Auswechslung bei FC Lugano: Eloge Yao
74
17:38
Seltenes Bild im Cornaredo, Lausanne taucht im gegnerischen Strafraum auf. Zeqiri kann allerdings nach einer versprungenen Annahme keine Ballkontrolle aufbauen, sodass die Hintermannschaft zügig klärt.
72
17:35
Erneut patzt Cabral am eigenen Strafraum, das Leder fällt direkt vor die Füße von Gerndt. Der ist zu überrascht, um den Ball kurz vor der Torlinie irgendwie zu kontrollieren. Deshalb können die verbliebenen Verteidiger noch klären.
70
17:33
Lugano nutzt die Führung nun, um das Tempo im Spiel noch weiter zu drosseln. Man lässt die Kugel durch die eigenen Reihen laufen und wartet ab, wie die Gäste reagieren.
67
17:30
Einwechslung bei FC Lausanne-Sport: Enzo Zidane
67
17:30
Auswechslung bei FC Lausanne-Sport: Alexandre Pasche
65
17:30
Beinahe das 2:0! Die Abwehr verliert Gerndt bei einem Steilpass aus den Augen, der Torschütze läuft alleine auf Castilla zu. Letztlich entscheidet der Keeper das Duell für sich, weil er lange stehen bleibt.
64
17:26
Tooor für FC Lugano, 1:0 durch Alexander Gerndt
Es klingelt! Nach einem hohen Ball in den Strafraum kann Yao die Kugel kontrollieren, dann legt er quer zum freien Gerndt. Aus kurzer Distanz lässt sich der Schwede nicht zweimal bitten, Castella hat bei seinem präzisen Schuss ins lange Eck keine Abwehrmöglichkeit.
62
17:23
Yao versucht sich als Flankengeber, allerdings kommt seine Hereingabe zu spät. Carlinhos ist inzwischen ins Abseits gerannt.
60
17:23
Der eingewechselte Zeqiri testet die Konzentration Looslis mit einem gefährlichen Rückpass, der Verteidiger bereinigt die Situation souverän. Gerndt ist da umsonst angelaufen.
56
17:17
Mihajlović hat Gefallen an Distanzschüssen gefunden, wieder trennen ihn gute 20 Meter vom Tor. Er feuert das Spielgerät zu zentral auf das Gehäsue, sodass Castella zur Seite abwehren kann.
53
17:16
Nächste knifflige Entscheidung für Schiedsrichter Pascal Erlachner, Črnigoj sinkt nach einem Sprint im Strafraum zu Boden. Monteiro und Loosli, die ihn in die Mangel genommen haben, streiten jegliche Schuld ab. Der Referee folgt ihnen.
51
17:13
Nach Foul an Črnigoj tritt Gerndt erneut einen Freistoß, wieder schießt er meilenweit über den Kasten.
49
17:12
Lugano tritt zum Auftakt wieder dominant auf, Dragan Mihajlović versucht es aus der zweiten Reihe. Ein guter Versuch, allerdings saust der Ball letztlich knapp über den Querbalken.
48
17:11
Cabral verliert die Kugel am eigenen Strafraum, prompt versucht sich Črnigoj an einem Abschluss. Monteiro hält rechtzeitig ein Bein dazwischen.
46
17:09
Einwechslung bei FC Lausanne-Sport: Andi Zeqiri
46
17:08
Auswechslung bei FC Lausanne-Sport: Gonzalo Zárate
46
17:07
...und weiter!
46
17:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:54
Halbzeitfazit
Nullnummer zur Pause: Lugano und Lausanne fällt in der Offensive zu wenig ein. Die Hausherren sind zwar das bessere Team, mit der dargebotenen Leistung kann man die zahlenden Zuschauer aber sicherlich auch nicht überzeugen. Die besten Chancen haben Carlinhos (14.) und Vécsei (40.), beide finden in Lausanne-Schlussmann Castella ihren Meister. Auf der anderen Seite wurde Pendant Kiassumbua noch nicht wirklich geprüft.
45
16:50
Ende 1. Halbzeit
45
16:50
Nochmal die Gäste, Margiotta kann von der Strafraumgrenze Maß nehmen. Er will Kiassumbua mit einem Schlenzer überlisten, schießt aber über den Kasten.
45
16:49
Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schalten die Hausherren blitzschnell um, Domen Črnigoj agiert allerdings zu eigensinnig. Statt eines Abspiels wählt er das Dribbling gegen Noah Loosli, der Abwehrmann gewinnt.
45
16:48
Die Verletzungsunterbrechungen finden sich in der Nachspielzeit wieder: Der vierte Offizielle zeigt drei Minuten an.
45
16:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
44
16:46
Gelbe Karte für Joël Geissmann (FC Lausanne-Sport)
Geissmann holt den enteilenden Vécsei von den Beinen, Referee Erlachner zieht zurecht den gelben Karton.
43
16:45
Črnigoj flankt von der rechten Seite in den Strafraum, die Lufthoheit gehört aber weiterhin den Gästen. Diesmal klärt man in Person von Cabral.
40
16:43
Jetzt wird es mal nach ruhendem Ball gefährlich, Bálint Vécsei tritt einen Freistoß aus 27 Metern direkt auf das Tor. Thomas Castella segelt durch seinen Kasten und wehrt zur Seite ab.
39
16:40
Nach einer scharfen Flanke von Črnigoj ist Castella per Faust zur Stelle. Lausannes Schlussmann verhindert damit schlimmeres.
36
16:39
Auf der anderen Seite fehlt nicht viel zum Eigentor, Loosli grätscht vor dem eigenen Kasten in eine Hereingabe von Črnigoj. Er musste eingreifen, weil in seinem Rücken bereits Carlinhos wartete. Der Ball rollt knapp am Pfosten vorbei.
33
16:37
Plötzlich Gefahr für das Gehäuse von Kiassumbua: Nach einem tollen Sololauf auf dem rechten Flügel flankt Fransson in den Strafraum, dort wird Margiotta von den Verteidigern aus den Augen verloren. Er steigt hoch und köpft wuchtig, allerdings fehlt dem Versuch die Präzision. Kiassumbua sieht zu, wie der Ball an seinem Kasten vorbeifliegt.
30
16:34
Auch mit Standards will es nicht klappen, Gerndt setzt eine Freistoßflanke über den Querbalken.
29
16:32
Kaum angesprochen, schon tauchen die Gäste in der Hälfte Luganos auf. Eine Gefahr für das gegnerische Tor können sie allerdings nicht erzeugen, weil beim Steilpass auf Alexandre Pasche zu viel Optimismus mitschwingt. Den kann der Mittelfeldmann nie und nimmer erreichen.
27
16:30
Das Spiel findet zunehmend im Mittelfeld statt. Von Lugano sind hin- und wieder Versuche zu erkennen, die Abwehr mit langen Bällen auszuhebeln. Lausanne hingegen fällt im Angriffsspiel überhaupt nichts ein.
24
16:26
Beide Akteure können vorerst weiterspielen.
23
16:26
Mit Carlinhos erwischt es den nächsten Spieler von Lugano, scheinbar hat er sich vertreten. Der Knöchel des Brasilianers wird inspiziert.
22
16:24
Nun ist das Spiel kurz unterbrochen, weil die Nase von Domen Črnigoj in einem Zweikampf in Mitleidenschaft gezogen wurde. Der 22-Jährige wird von den Betreuern versorgt.
19
16:21
Vorstoß von Domen Črnigoj, er treibt den Ball weit durch das Mittelfeld. Dann will er zu Jonathan Sabbatini durchstecken, bleibt aber am aufmerksamen Elton Monteiro hängen.
16
16:19
Durchatmen bei den Verteidigern von Lausanne, Cabral trifft Gerndt nach dessen Drehung im Strafraum am Knöchel. Referee Erlachner entscheidet sich gegen einen Elfmeterpfiff, Glück für die Gäste.
14
16:17
Die ganz dicke Chance für Lugano bleibt liegen! Das Duo Yao/Gerndt hat diesmal mehr Erfolg, der Passempfänger legt im Strafraum quer für den freien Carlinhos. Sofort setzt der Stürmer zum Flachschuss an, Castella taucht ab und schnappt sich das Leder.
12
16:14
Immer wieder Flanken der Hausherren: Yao sucht mit einer Hereingabe Gerndt, schätzt den Schweden aber scheinbar größer ein als er ist. Dem Abnehmer rutscht der Ball über den Scheitel.
9
16:12
Črnigoj hebt einen Ball in den Sechzehner, Torjäger Carlinhos versucht sich an einer schnellen Ballannahme. Doch mit Loosli steht ein Verteidiger goldrichtig, ein Torschuss kommt nicht zustande.
6
16:09
Nun muss auch Kiassumbua eingreifen: Geissmann flankt vom linken Flügel, der Schlussmann verlässt seinen Kasten und faustet die Hereingabe aus der Gefahrenzone.
3
16:05
Lugano zeigt gleich zu Beginn, wer hier Herr im Haus ist. Noch ist Elton Monteiro aber wach, wenn es die Gastgeber mit Flanken versuchen.
1
16:03
Im Cornaredo ist das Spiel eröffnet!
1
16:03
Spielbeginn
15:45
Schiedsrichter der Partie ist Pascal Erlachner. Der 38-Jährige erhält an den Seitenlinien Unterstützung von Marco Zürcher und Devis Dettamanti.
15:40
Für den FC Lugano setzte es am vergangenen Samstag eine 2:0 Niederlage beim FC Luzern. Abgesehen vom Endergebnis war Coach Guillermo Abascal mit der Leistung seiner Mannen zufrieden. "Es war das Spiel mit den meisten klaren Torchancen, seitdem ich hier Trainer bin", sagt der Spanier. "Wir konnten auf dem Rasen des Tabellendritten ein ausgeglichenes Spiel gestalten." Für den Saisonendspurt fordert er von seinen Spielern nun "eine starke Persönlichkeit und die richtige Mentalität", damit das Punktekonto nochmal Zuwachs erhält.
15:24
Zuletzt konnten die Gäste mit dem späten 1:1-Ausgleichstreffer beim FC Zürich wieder zählbares mitnehmen. "Wir haben nach fünf Niederlagen in Folge eine Reaktion gezeigt", findet Stürmer Simone Rapp. Der 25-Jährige hatte beste Sicht von der Tribüne, er laboriert derzeit an muskulären Problemen im Oberschenkel. Trotzdem reiste er als Unterstützer mit seinem Team nach Zürich, ein Indikator für Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft. "Der Teamgeist bei uns ist gut, die Moral intakt", gibt Rapp zu Protokoll.
15:19
Junge Gesichter an der Seitenlinie: Mit Guillermo Abascal (29) und Ilja Borenovic (35) treffen heute die jüngsten Trainer der Super League aufeinander.
15:09
Lugano wird versuchen, die Saisonbilanz gegen das Schlusslicht auszugleichen - von drei Partien in dieser Spielzeit gewann Lausanne zwei (2:1 Auswärts/2:1 Heim), die Hausherren lediglich eins (3:2 Auswärts).
14:59
Für die heutigen Gäste geht es an diesem Nachmittag um den Verbleib in der Super League. Lausanne befindet sich derzeit mit 32 Zählern auf dem letzten Tabellenplatz, es fehlen vier Punkte zum rettenden Ufer. Auch Lugano könnte noch abrutschen, mit 38 Zählern ist man in der südlichen Schweiz noch nicht durch.
14:55
Herzlich willkommen zum 34. Spieltag der Super League! Heute Nachmittag begegnen sich der FC Lugano und der FC Lausanne-Sport. Anstoß ist um 16:00 Uhr.

FC Lugano

FC Lugano Herren
vollst. Name
Football Club Lugano
Stadt
Lugano
Land
Schweiz
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.07.1908
Stadion
Cornaredo
Kapazität
14.873

FC Lausanne-Sport

FC Lausanne-Sport Herren
Stadt
Lausanne
Land
Schweiz
Gegründet
15.09.1896
Stadion
Olympique de la Pontaise
Kapazität
8.500