29. Spieltag
14.04.2018 19:00
Beendet
FC Lugano
FC Lugano
1:1
FC Thun
FC Thun
1:0
  • Carlinhos
    Carlinhos
    3.
    Kopfball
  • Nuno da Silva
    Nuno da Silva
    82.
    Rechtsschuss
Stadion
Cornaredo
Zuschauer
3.148
Schiedsrichter
Stephan Klossner

Liveticker

90
21:01
Fazit:
Der FC Lugano kommt trotz einer ansprechenden Leistung auch unter Guillermo Abascal nicht zu einem Dreier, behält nach sechs Niederlagen in Folge aber immerhin einen Punkt im Cornaredo. Die Tessiner begannen sehr motiviert und gingen schon nach drei Minuten durch einen Kopfball von Carlinhos in Führung. Den gesamten ersten Durchgang hinweg war Lugano spielbestimmend, tat sich jedoch im Erspielen weiterer Torchancen schwer. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste aus ihrem Schneckenhaus und hatten zwischen der 60. und 70. Minute eine Drangphase. Eigentlich schafften es die Luganesi dann wieder, das Geschehen vom eigenen Kasten wegzuhalten. Doch aus dem Nichts staubte der kurz zuvor eingewechselte Nuno da Silva in der 82. Minute nach einem Karlen-Distanzschuss ab und rettete den Berner Oberländern einen glücklichen Zähler.
90
20:53
Spielende
90
20:50
Ein klares Signal von Marc Schneider: Auch die Berner Oberländer wollen in den Schlussminuten kein zu hohes Risiko gehen.
90
20:50
Einwechslung bei FC Thun: Nicolas Hunziker
90
20:50
Auswechslung bei FC Thun: Dejan Sorgić
90
20:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
20:49
Durch eine Ecke von rechts können sich die Tessiner wieder ein wenig befreien. Die Gefahr verpufft allerdings sofort und der FC Thun schaltet erneut den Vorwärtsgang ein.
86
20:47
Bei einer Freistoß-Hereingabe von der linken Seite unterläuft einem Luganesi am langen Pfosten um ein Haar ein Eigentor. Neu-Trainer Guillermo Abascal und seine Mannschaft wirken nach dem späten Gegentreffer desillusioniert.
85
20:45
Der FC Thun bleibt jetzt am Drücker und hofft, gar drei Punkte aus dem Tessin mitnehmen zu können. Eine Punkteteilung würde keinem der Teams so richtig weiterhelfen.
83
20:42
Einwechslung bei FC Lugano: Carlo Manicone
83
20:41
Auswechslung bei FC Lugano: Mario Piccinocchi
82
20:41
Tooor für FC Thun, 1:1 durch Nuno da Silva
Völlig unerwartet gelingt den Gästen der Ausgleich! Gregory Karlen fasst sich aus zentraler Position ein Herz und zieht ab. Joël Kiassumbua kann den strammen Schuss aus rund 25 Metern nur zur rechten Seite abwehren, wo der vor sieben Minuten eingewechselte Nuno da Silva goldrichtig steht und das Leder an Abwehrmann und Keeper vorbei ins lange Eck drischt!
80
20:39
Gelbe Karte für Stefan Glarner (FC Thun)
Der Gästeakteur wird erst behandelt und dann für sein Einsteigen mit dem gelben Karton bestraft.
79
20:39
In Nähe des Mittelkreises gehen Stefan Glarner und Bálint Vécsei nach einem Zweikampf zu Fall. Man bekommt nun wieder mehr den Druck, dass Lugano den knappen Vorsprung über die Zeit bringen kann.
77
20:37
Es hagelt Flanken in den Thuner Sechszehner. Erst Fulvio Sulmoni und dann Stanley Amuzie geben im Anschluss an die Ecke das Leder von der linken Seite hinein.
76
20:36
Und nochmal Eckball von der rechten Seite. Lugano gelingt es mittlerweile wieder besser, das Geschehen vom eigenen Kasten entfernt zu halten.
75
20:35
Einwechslung bei FC Thun: Nuno da Silva
75
20:35
Auswechslung bei FC Thun: Matteo Tosetti
73
20:34
Der eben eingewechselte defensive Mittelfeldmann Cristian Ledesma führt den ruhenden Ball aus. Gefährlich wird es aber nicht.
72
20:33
Die heimischen Fans sind nun da und feiern ihr Team für einen auf der rechten Seite herausgespielten Eckball. Zuvor wurde bereits Davide Mariani vom Feld genommen, so verstreichen wertvolle Minuten.
71
20:32
Einwechslung bei FC Lugano: Cristian Ledesma
71
20:32
Auswechslung bei FC Lugano: Davide Mariani
70
20:29
Zwanzig Minuten müssen die Hausherren noch überstehen, um unter Guillermo Abascal einen gelungenen Einstand zu feiern und nach sechs Pleiten in Folge einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf zu landen. Thun hingegen bleibt die gleiche Zeit, um das Spiel noch zu drehen und den dritten Sieg im Folge einzufahren.
68
20:27
Auf der Gegenseite probiert es auch Marvin Spielmann aus der zweiten Reihe, bleibt aber an einem Abwehrbein hängen. So richtig gefährlich wird es bei den Thunern trotz aller Bemühungen noch nicht.
66
20:24
Davide Mariani versucht es mal mit einem Distanzschuss, aus halblinker Position drischt er das Leder aber recht deutlich über den Querbalken.
65
20:24
Die Hereingabe auf den langen Pfosten wird von den Luganesi aus der Gefahrenzone geklärt. Doch die knappe Führung der Abascal-Elf steht auf immer wackligeren Beinen.
64
20:23
Stefan Glarner holt auf der rechten Seite gegen Fabio Daprelá einen Freistoß heraus. Natürlich macht sich Matteo Tosetti zur Ausführung bereit.
62
20:22
Im Gegensatz zu weiten Teilen des ersten Durchgangs sind es jetzt die Berner Oberländer, die bissiger auftreten. Das macht sich sowohl in den Zweikämpfen bemerkbar als auch in den immer häufiger werdenden Vorstößen.
60
20:19
Nun kann Črnigoj für Entlastung sorgen und macht auf seiner rechten Seite große Schritte. Der letzte Pass zum Mitspieler bleibt aber in der Abwehrkette hängen.
58
20:18
Der Slowene kann glücklicherweise weitermachen und sieht, wie eine Angriffswelle nach der anderen auf ihn zuschwappt. Der FC Thun wird mutiger!
56
20:16
Marvin Spielmann schafft es mal über die linke Außenbahn in das letzte Drittel, schießt aber Domen Črnigoj in die Magengegend. Die Partie ist unterbrochen.
54
20:13
Roy Gelmi hat sich übrigens in die nun aus drei Mann bestehende Innenverteidigung eingereiht. Die Außenverteidiger der Berner Oberländer agieren dafür deutlich offensiver. Bislang bringt die neue Ausrichtung von Marc Schneider allerdings keinen Ertrag.
52
20:12
Das war ein Zweikampf zu viel für den bisher einzigen Torschützen. Er wird jetzt durch Bálint Vécsei ersetzt.
52
20:11
Einwechslung bei FC Lugano: Bálint Vécsei
52
20:10
Auswechslung bei FC Lugano: Carlinhos
51
20:10
Soeben eingewechselt, rettet Roy Gelmi in höchster Not! Einen Abpraller von Guillaume Faivre versucht Carlinhos, in die Maschen zu dreschen. Doch der Verteidiger grätscht dem Brasilianer gerade noch den Ball ab!
50
20:08
Doch Lugano bleibt im Vorwärtsgang! Davide Mariani verstolpert das Leder am rechten Pfosten, holt aber immerhin einen Eckball heraus.
49
20:08
Wie schon in der ersten Halbzeit dürfen sich die Hausherren das Leder nach drei Minuten zu einem Freistoß bereitlegen. Diesmal wird Vladimir Golemić jedoch aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen.
46
20:06
Es geht weiter! Marc Schneider nimmt zur Pause eine Veränderung vor: Für den im ersten Durchgang ideenlosen Nelson Ferreira darf Roy Gelmi auf der Außenbahn ran.
46
20:05
Einwechslung bei FC Thun: Roy Gelmi
46
20:05
Auswechslung bei FC Thun: Nelson Ferreira
46
20:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:56
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt Lugano verdient mit 1:0 gegen den FC Thun. Die Tessiner legten los wie die Feuerwehr und gingen schon in der dritten Minute mit der ersten Offensivaktion in Führung: Carlinhos köpfte eine Mariani-Flanke vor Thun-Keeper Faivre in die Maschen. Das hohe Tempo konnten die Hausherren nur ungefähr eine Viertelstunde aufrechterhalten, allerdings kam von den Gästen auch in der Folge viel zu wenig. Die Berner Oberländer haben noch keine klare Chance zu verzeichnen und können sich glücklich schätzen, nach einem Lattenknaller von Janko in der 38. Minute nicht schon höher zurückzuliegen. Im zweiten Durchgang müssen sich die Mannen von Marc Schneider kräftig steigern, um Zählbares aus dem Tessin zu entführen.
45
19:48
Ende 1. Halbzeit
45
19:47
Da hat Nelson Ferreira mal etwas Platz, wird aber umgehend aufgrund eines Stürmerfouls an Vladimir Golemić zurückgepfiffen. Carlinhos kann zum Glück wieder mitwirken.
45
19:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43
19:45
Auf dem Rasen passiert hingegen nicht viel. Lugano läuft weiterhin erfolglos an und muss dabei noch immer auf Angreifer Carlinhos verzichten.
41
19:44
Das heimische Publikum setzt zu einem gellenden Pfeifkonzert an, als die Gäste die Kugel nach der Verletzungsunterbrechung nicht zurückspielen.
40
19:40
Ohne fremde Einwirkung bleibt Carlinhos im gegnerischen Sechszehner liegen. Erst wird sein rechtes Bein mit Eisspray behandelt, dann verlässt er mit Hilfe des Mannschaftsarztes den Platz.
39
19:39
Gelbe Karte für Stanley Amuzie (FC Lugano)
38
19:39
Um ein Haar bereitet Davide Mariani den nächsten Treffer vor! Sein Eckball von der rechten Seite findet Marc Janko, der im Zentrum am höchsten steigt und die Kugel an die Querlatte köpft! Guillaume Faivre war wohl leicht mit den Fingerspitzen dran.
36
19:37
Immer wieder landet das Leder jetzt beim Thuner Torwart. Vor allem jedoch aufgrund der ständigen Rückpässe seiner Vorderleute.
34
19:35
Nun gibt es auch den ersten Eckball für die Tessiner. Die scharfe Hereingabe von Davide Mariani kann Guillaume Faivre nur mit den Fäusten klären!
33
19:34
Die Partie gerät ein wenig ins Stocken. Das Heimteam hat weiterhin mehr Ballbesitz, findet gegen wieder tiefer stehende Gäste aber kein Mittel.
31
19:31
Carlinhos setzt auf dem linken Flügel zu einem Sprint an und zieht eine Flanke vor den Kasten. Guillaume Faivre fängt den hohen Ball sicher ab.
29
19:29
Nach einer Ferreira-Flanke aus dem Halbfeld herrscht Verwirrung im Sechszehner der Luganesi. Tosetti darf zum dritten Mal einen Eckball ausführen.
27
19:28
Mittlerweile hat Lugano den Fuß etwas vom Gaspedal genommen, den Gästen aus Thun fällt im Spiel nach vorne jedoch viel zu wenig ein.
25
19:26
Jetzt dürfen sich die Gäste mal von der linken Eckfahne probieren. Doch auch die kurze Ausführung von Matteo Tosetti landet sofort bei einem Gegenspieler, kurz darauf steht Dejan Sorgić im Abseits.
23
19:24
Ein Einwurf von Chris Kablan landet direkt beim Gegenspieler. Lugano schaltet sofort um und leitet einen gefährlichen Konter ein. Von der Torauslinie sucht Davide Mariani den zentral postierten Marc Janko, zuvor befand sich die Kugel jedoch schon im Aus.
21
19:21
Bei beiden Teams fehlt es in der Offensive an Genauigkeit. Soeben landet ein langer Ball auf Marc Janko in den Armen des Keepers.
19
19:20
An der Seitenlinie rauscht Davide Mariani in Chris Kablan hinein. Der Thuner Verteidiger muss behandelt werden.
18
19:19
Auf der rechten Seite darf sich Matteo Tosetti das Leder zum Eckball hinlegen. Die Hereingabe wird allerdings schon am ersten Pfosten abgefangen.
16
19:17
Erstmals schaffen es die Berner Oberländer, die Kugel durch die eigenen Reihen laufen zu lassen und das Geschehen ein wenig zu beruhigen.
14
19:15
Der Spielmacher führt kurz aus und bekommt die Kugel postwendend wieder. Durch einen Zupfer wird Mariani am Eindringen in den Sechszehner gehindert, die Pfeife des Unparteiischen bleibt jedoch trotz aller Proteste stumm.
13
19:14
Wie schon vor dem Führungstor wird Janko gefoult und Mariani darf sich die Kugel zum Freistoß hinlegen. Diesmal ist die Position etwas zentraler.
12
19:12
Und es fragt sich, wie lange die Mannschaft von Abascal den hohen Druck aufrechterhalten kann. Irgendwann wird sich Thun aufgrund des Spielstandes aus dem Schneckenhaus wagen.
10
19:11
Dennis Hediger bekam längst den Freistoß zugesprochen, da setzt Davide Mariani immer noch nach. Es ist erstaunlich, wie bissig die Tessiner in der Anfangsphase agieren.
9
19:09
Aufgrund des frühen Pressings sieht sich selbst der erfahrene Nelson Ferreira gezwungen, die Kugel einfach hoch und weit nach vorne zu schlagen.
7
19:08
Bislang spielen nur die Tessiner. Lugano beginnt sehr agressiv und drängt die Gäste weit in ihre Hälfte.
5
19:06
Einen besseren Start hätte sich Neu-Coach Guillermo Abascal nicht wünschen können! Noch setzt der Spanier aber nicht zu Feierorgien an, sondern gibt seinen Mannen lautstark Anweisungen.
3
19:03
Tooor für FC Lugano, 1:0 durch Carlinhos
Mit der ersten gefährlichen Aktion gehen die Hausherren in Führung! Davide Mariani schlägt einen Freistoß von der rechten Seite gefühlvoll auf den Elfmeterpunkt. Guillaume Faivre verschätzt sich und Carlinhos kommt vor dem Keeper zum Kopfball!
1
19:02
Stephan Klossner gibt den Ball frei! Beide Teams treten in ihren traditionellen Farben auf.
1
19:01
Spielbeginn
18:56
Kann der FC Lugano auch heute wieder die drei Punkte einfahren und sich unter dem neuen Übungsleiter aus der Krise befreien? Oder gelingt dem FC Thun ein weiterer Dreier im Kampf um den Klassenerhalt? In wenigen Minuten werden wir mehr erfahren!
18:53
Das letzte Aufeinandertreffen beider Mannschaften ging an die Tessiner: Mitte Dezember setzte sich der FC Lugano in der Stockhorn Arena mit 2:0 durch - Carlinhos und Gerndt erzielten die Treffer in der zweiten Halbzeit.
18:40
Mittelfeldmann Sandro Lauper betonte im Vorfeld der Partie, warum es in Thun nach schwachem Jahresbeginn wieder besser läuft: "Wir verfallen einfach nicht in Hektik. Das ist ein Vorteil, den wir gegenüber den anderen Mannschaften haben."
18:32
Zuletzt konnten die Berner Oberländer zwei Siege in Folge einfahren. Bei GC setzte sich die Mannschaft von Marc Schneider mit 2:0 durch, vor einer Woche folgte ein 1:0-Heimerfolg gegen Luzern.
18:25
An seinem fünften Tag im Amt steht dem ehemaligen Jugendcoach des FC Sevilla gleich eine gewaltige Herausforderung ins Haus: Der FC Thun befindet sich in der Tabelle punktgleich mit Lugano und ist im Abstiegskampf ebenfalls dringend auf Zählbares angewiesen.
18:21
Sein Alter sieht der neue Übungsleiter nicht als Hindernis: "Es wäre dann ein Problem, wenn ich von dem, was ich vermitteln will, nicht überzeugt wäre. Oder wenn ich das den Spielern nicht verklickern könnte. Nein. In diesem Business geht es nur um etwas: Ist der Job gut gemacht – oder nicht!"
18:19
Die Ausgangslage bei seinem neuen Klub ist durchaus brenzlig. Lugano wurde durch die Niederlagenserie bis auf den vorletzten Rang durchgereicht und befindet sich nur noch drei Punkte vor dem Schlusslicht aus Sion.
18:16
Der neue Mann an der Seitenlinie heißt Guillermo Abascal. Der 29-jährige Spanier war zuvor schon im Tessin tätig, musste nach nur einem Sieg in den letzten elf Spielen vor einer Woche aber seinen Stuhl in Chiasso räumen.
18:13
Sechs Partien am Stück hat der FC Lugano zuletzt verloren. Als zudem bekannt wurde, dass Trainer Pierluigi Tami vorhatte, den Verein am Saisonende zu verlassen, zog Präsident Angelo Renzetti die Reißleine und entließ den Übungsleiter per sofort.
18:07
Schönen Samstagabend und herzlich willkommen zu einem wegweisenden Duell im Kampf gegen den Abstieg: Mit einem neuen Mann an der Seitenlinie empfängt der FC Lugano den FC Thun! Anstoß ist wie gewohnt um 19 Uhr.

FC Lugano

FC Lugano Herren
vollst. Name
Football Club Lugano
Stadt
Lugano
Land
Schweiz
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.07.1908
Stadion
Cornaredo
Kapazität
14.873

FC Thun

FC Thun Herren
vollst. Name
Fussball Club Thun 1898
Stadt
Thun
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1898
Stadion
Stockhorn Arena
Kapazität
10.398