19. Spieltag
16.12.2017 19:00
Beendet
St.Gallen
FC St.Gallen
3:2
FC Sion
FC Sion
2:0
  • Danijel Aleksić
    Aleksić
    35.
    Kopfball
  • Peter Tschernegg
    Tschernegg
    45.
    Kopfball
  • Roman Buess
    Buess
    64.
    Rechtsschuss
  • Adryan
    Adryan
    75.
    Kopfball
  • Aimery Pinga Maria
    Pinga Maria
    87.
Stadion
Kybunpark
Zuschauer
10.140
Schiedsrichter
Lukas Fähndrich

Liveticker

90
20:53
Schlussfazit
Durchatmen beim FC St. Gallen! Wer hätte das gedacht, dass am Ende dem Schlusspfiff entgegen gezittert werden muss?
Bis zur 64. Minute gingen die Espen durch Treffer von Aleksić, Tschernegg und Buess komfortabel mit 3:0 in Führung.
Sion bäumte sich jedoch vehement gegen die Niederlage und kam durch zwei späte Treffer nochmals an die Gastgeber heran.
Die Mannschaft von Gabri hat aber gezeigt, dass sie noch lebt und durchaus gewillt ist aus dem Schlamassel heraus zu kommen. Die Reaktion kam aber zu spät, sodass die Walliser die Winterpause auf dem letzten Platz verbringen werden.
Das war es von meiner Seite. Ich wünsche Ihnen ein schönes restliches Wochenende und frohe Festtage!
90
20:51
Spielende
90
20:49
Adryan scheitert erneut mit einem Abschluss. Sein Aufsetzer, rechts ausserhalb des Strafraums abgefeuert, geht knapp am linken Pfosten vorbei. Die Ostschweizer zittern sich dem Sieg entgegen. Wer hätte das gedacht nach der 3:0 Führung?
90
20:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
20:45
Einwechslung bei FC St. Gallen: Philippe Koch
88
20:45
Auswechslung bei FC St. Gallen: Nicolas Lüchinger
87
20:44
Tooor für FC Sion, 3:2 durch Aimery Pinga Maria
Dann fällt der Treffer doch noch! Kein Offside beim Pass auf Adryan. Auf rechts schlägt er einen Hacken bevor er den Schuss auf das Tor von Lopar abgibt. Der Schlussmann bringt die Arme gerade noch hoch, doch der Abpraller geht nach vorne. Aimery Pinga Maria steht genau richtig um abzustauben. Was liegt hier noch drin? Es erwartet uns eine heisse Schlussphase!
87
20:44
Langsam läuft den Wallisern aber die Zeit davon. St. Gallen steht hinten wieder besser und geht keinerlei Risiko mehr ein in den letzten Minuten.
85
20:42
Gelbe Karte für Matheus Cunha (FC Sion)
83
20:41
Es brennt im Strafraum von St. Gallen. Die Einwechslung Adryans verfehlt seine Wirkung nicht. Wieder ist es die Nummer 94, die links im Strafraum auftaucht. Im fallen feuert er den Schuss in die weite Ecke ab. Lopar reagiert super und bringt seinen linken Fuss rechtzeitig an den Ball um einen weiteren Treffer zu verhindern.
81
20:39
Contini will nun die Abwehr stabilisieren und bringt den kopfballstarken Haggui für die Abwehr. Aleksić, der insbesondere in der ersten Halbzeit eine super Leistung bot, geht vom Feld.
81
20:39
Einwechslung bei FC St. Gallen: Karim Haggui
81
20:38
Auswechslung bei FC St. Gallen: Danijel Aleksić
79
20:38
Sion macht nun mächtig Druck in der Hälfte der Espen. Zwar sind sie nun extrem anfällig auf Konter, doch ihnen bleibt nichts anderes übrig. Dimarco scheitert als nächstes mit einem Freistoss von halbrechts. Lopar taucht rechtzeitig in die tiefe linke Ecke.
75
20:33
Tooor für FC Sion, 3:1 durch Adryan
Eben erst eingewechslt erzielt Adryan den ersten Treffer für das Gästeteam. Kasami verteilt den Ball auf die linke Seite auf Dimarco. Der scharf gezogene Flankenball kommt punktgenau auf den Kopf von Adryan. Damitr sehen wir bereits das dritte Kopfballtor heute Abend. Kommt nun nochmals Spannung auf für die letzten 15 Minuten?
72
20:29
Das wäre die Möglichkeit für einen Sion-Treffer gewesen. Die Flanke von rechts geht über Freund und Feind, bis zu Pinga Maria, der am zweiten Pfosten lauert. Seine Direktabnahme wäre wohl am Tor vorbei gegangen, doch Lopar geht auf Nummer sicher und klärt zur Ecke.
71
20:28
Einwechslung bei FC Sion: Adryan
71
20:28
Auswechslung bei FC Sion: Bastien Toma
68
20:25
Der Vorbereiter des wegweisenden 1:0 darf vorzeitig vom Platz. Taipi ersetzt Toko.
67
20:24
Einwechslung bei FC St. Gallen: Gjelbrim Taipi
67
20:24
Auswechslung bei FC St. Gallen: Nzuzi Toko
66
20:23
Gelbe Karte für Ilombe M'Boyo (FC Sion)
63
20:21
Tooor für FC St. Gallen, 3:0 durch Roman Buess
Nach einer ungeglückten Abwehr lanciert Tschernegg Buess umgehend in die Tiefe! Aratore läuft rechts mit, Buess entscheidet sich das Ding alleine zu machen. Und er macht es! Schön schiesset er rechts am Torhüter flach vorbei ins Tor zum 3:0.
60
20:19
Die Idee der Ostschweizer wäre es wahrscheinlich mit der 2:0-Führung hinten solid zu stehen und auf Konter zu lauern. Die Konter bleiben aus bis jetzt. Bis jetzt, denn nun kommen sie zu dritt gegen zwei Sittener Verteidiger. Aratore wird rechts freigespielt, zieht in den Strafraum und zieht ab. Bamert hat sich rasch verschoben und kann per Grätsche klären.
57
20:16
Gelbe Karte für Pajtim Kasami (FC Sion)
Anschliessend beschwert sich Kasami zu sehr wegen dem Offside. Dem Unparteiischen wird es zu viel und er zückt die gelbe Karte.
56
20:15
Das Heimtteam lässt die Gäste etwas mehr spielen und tatsächlich weiss nun Sion etwas mit dem Ballbesitz anzufangen. M'Boyo steht knapp im Abseits beim Pass in die Tiefe, sonst wäre das eine dicke Möglichkeit geworden.
53
20:11
Sion kommt zu Beginn zu einigen Eckbällen. Kasami kommt dabei zu einer guten Möglichkeit. Sion zeigt sich gewillt hier nochmals den Anschluss zu schaffen. Lopar segelt am Ball vorbei. Zum Glück für ihn, sind seine Abwehrkollegen zur Stelle um zu klären.
50
20:08
Sion hat übrigens in der Pause von einem 3-5-2 auf eine Viererkette umgestellt. Man wird sehen, ob die Massnahme fruchtet. Vorerst sind es die Ostschweizer die kontern können im eigenen Stadion. Buess will den Ball von rechts in die entfernte Torecke schlenzen, doch Bamert macht ihm ein Strich durch die Rechnung.
46
20:07
Einwechslung bei FC Sion: Aimery Pinga Maria
46
20:06
Auswechslung bei FC Sion: Freddy Mveng
46
20:05
Die zweite Halbzeit beginnt nicht schlecht. Nach einem Freistoss und einem anschliessenden Eckball fehlt zweimal nicht viel für einen Sion-Akteur um an den Ball zu kommen.
46
20:04
Einwechslung bei FC Sion: Matheus Cunha
46
20:04
Auswechslung bei FC Sion: Birama N'Doye
46
20:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:49
Halbzeitfazit
Mit einer verdienten Führung für die Gastgeber endet die erste Halbzeit. Beide Teams versuchen offensiv früh zu stören. St. Gallen hält an diesem Konzept fest. Sion wird je länger, desto passiver.
Der wirblige Aleksić ist für den ersten Treffer zuständig. Kurz vor der Pause erhöht Tschernegg auf 2:0. Beide Treffer werden mit dem Kopf erzielt, was ebenfalls zeigt, dass St. Gallen bis jetzt die drei Punkte einfach mehr will. Als weiteres Indiz dafür holt sich Tschernegg sogar bei seinem Treffer eine blutige Nase gegen Fickentscher.
Sion muss reagieren, wollen sie hier noch etwas holen. Gut sieht es aber nicht aus, denn St.Gallen hat bis jetzt immer gepunktet, wenn sie in Führung gegangen sind. Bald geht es weiter im Kybunpark.
45
19:49
Ende 1. Halbzeit
45
19:47
Gelbe Karte für Kevin Fickentscher (FC Sion)
45
19:47
Tooor für FC St. Gallen, 2:0 durch Peter Tschernegg
In der letzten Sekunude der ersten Halbzeit fällt das 2:0. St. Gallen bekommt noch einen Eckball zugesprochen. Sion kann nicht klären und Aleksić erhält nochmals die Möglichkeit den Ball in den Strafraum zu flanken. Die St. Galler Spieler gewinnen sämtliche Kopfballduelle. Schlussendlich ist Tschernegg rechts vor dem Tor vor Fickentscher mit dem Kopf am Ball und trifft. Dabei holt sich der Österreicher eine blutige Nase, gegen den zu spät reagierenden Fickentscher.
44
19:44
Kurz vor der Pause nochmals ein kleines Lebenszeichen der Walliser. M'Boyo hebt zum Flugkopfball ab. Schade, dass er nur wenige Zentimeter zu spät kommt. Der Effort hätte einen Abschluss verdient.
42
19:43
Dann findet sich der FC Sion für einmal in der offensiven Zone. Doch irgendwie bezeichnend für ihre erste Halbzeit suchen sie nicht den direkten Weg zum Tor. Der Ball wird wieder hinten herum durch die eigenen Reihen gespielt, sodass sich St. Gallen in aller Ruhe formieren kann.
38
19:40
St. Gallen war bis jetzt die klar bessere Mannschaft. Bis auf den Abschluss von Schneuwly fehlte es den Sittenern an jeglicher Durchschlagskraft in der Offensive.
35
19:36
Tooor für FC St. Gallen, 1:0 durch Danijel Aleksić
Das ist der verdiente Führungstreffer für St. Gallen! Toko flankt auf der rechten Seite gut getimt in die Gefahrenzone. Der auffällige Aleksić kommt aus dem Rückraum angelaufen. Kasami ist zwar bei ihm, aber stört nicht wirklich, sodass Aleksić mit dem Kopf aus nächster Nähe einnicken kann.
33
19:34
Das war die beste Möglichkeit für St. Gallen. Ein guter Ball in die Tiefe von Tschernegg in den rechten Strafraum der Sittener kann Wittwer erlaufen. Er versucht das Zuspiel in die Mitte auf Aleksić. Danijel Aleksić kann den Ball, aber aus bester Position nicht unter Kontrolle bringen und so kommt es nicht zum Abschluss. Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn Wittwer eigensinnig gehandelt hätte in dieser Situation.
29
19:29
Aleksić erobert den Ball tief in der eigenen Hälfte und schaltet den Vorwärtsgang ein. Nachdem er den Ball abgibt setzt er seinen Lauf in die Sturmspitze fort. Der Ball kommt, doch die Spieler von Sion haben sich gut nach hinten orientiert, so dass dieser Angriff ohne gefährlichen Abschluss endet.
25
19:26
Nach etwas mehr als der Hälfte der ersten Halbzeit sind die Ostschweizer im Vorteil, doch noch steht es 0:0 und Sion macht einen passablen Job in der Defensive.
20
19:21
Gut gespielt vom FCSG. Lüchinger legt einen Seitenwechsel direkt mit dem Kopf im Zentrum ab. Aleksić kommt herangebraust, nimmt den Ball mit der Brust mit und schiesst volles Risiko volley auf das Tor von Fickentscher. Der Ball geht knapp über die Querlatte.
18
19:19
Nun geniesst Sion für einmal etwas Ruhe vom Ostschweizer Pressing. Richtig etwas anzufangen mit dem Ball wissen sie aber nicht, man merkt die Verunsicherung beim Tabellenletzten.
14
19:14
Toko wird nach einem Zweikampf mit Kasami ermahnt, nachdem dieser zuvor ebenfalls von Schiedsrichter Fähndrich ein erstes Mal zurecht gewiesen wurde. Beide Spieler tragen heute die Captainbinde und wollen kämpferisch ein Vorbild sein.
11
19:10
Ein langer Ball Kasamis auf den fünfachen Torschützen Schneuwly. Der Stürmer fackelt nicht lange und schliesst mit links im linken Strafraum direkt ab. Lopar ist auf dem Posten und hat den Winkel geschickt zu gemacht.
8
19:08
Keine der Mannschaften erwischte einen Blitzstart, doch es ist auszumachen, dass beide versuchen früh zu stören und den Gegner unter Druck zu setzen.
4
19:06
Beide Mannschaften gehen es gemählich an. Es gibt einen ersten Freistoss für St. Gallen aus dem rechten Halbfeld. Der Ball wird kurz quer gespielt bevor er in den Strafraum kommt. Tschernegg mit einer mutigen Direktabnahme. Der Ball geht über das Tor, doch der Beginn aus Sicht der Ostschweizer ist nicht schlecht.
1
19:01
St. Gallen darf beginnen. Beide Mannschaften spielen in den traditionellen Farben!
1
19:01
Spielbeginn
18:57
Schön sind Sie mit dabei. Wir freuen uns auf eine hoffentlich unterhaltsame Partie im Kybunpark!
18:55
Bald geht es los. An dieser Stelle wird es Zeit die Unparteiischen von heute vorzustellen: Geleitet wird die Partie von Lukas Fähndrich. Ihm zur Seite stehen Alain Heiniger und Carmine Sangiovanni. Vierter Offizieller und für die Wechsel verantwortlich ist Vladimir Ovcharov.
18:55
Aus den Direktduellen der Vergangenheit darf vor allem St. Gallen Vertrauen schöpfen. Vier Siege und ein Unentschieden resultierten aus den letzten fünf Direktduellen mit Sion. Der letzte Sittener Sieg liegt über zweieinhalb Jahre zurück.
18:49
Genau das wird das Ziel der Sittener sein - drei Punkte. Solche Punkte werden in der momentanen Situation bei den Wallisern mehr als dringend benötigt. Mit zwei Zähler Rückstand auf Lugano muss man schauen, dass man den Anschluss an die Plätze für den Ligaerhalt gewähren kann.
18:45
Auf dem Platz läuft bei den Ostschweizern nicht viel, dafür hat sich in den letzten Tagen neben dem Platz etwas getan. Matthias Hüppi, langjähriger Sportmoderator beim SRF, übernimmt das Präsidium beim FC St. Gallen. Gross Einfluss auf die Mannschaft wird dies kaum haben, ausser vielleicht, dass der mediale Fokus etwas weniger auf den momentanen Leistungen liegt. Gibt es heute jedoch eine Niederlage gegen Tabellenletzten dürften die Kritiker laut werden. Sion würde bis auf drei Punkte an die Espen heranrücken.
18:41
Schaut man sich die vergangenen Runden in der Super League an, dann treffen heute zwei Mannschaften aufeinander, die aktuell nicht wirklich überzeugen. Sion weist mit einem Unentschieden und einem Sieg aus den letzten fünf Spielen die «bessere» Bilanz aus. St. Gallen sucht nach dem geglückten Saisonstart das Mittel für den Erfolg. Ein Sieg aus den vergangenen fünf Runden lautet die magere Ausbeute für das Team von Contini.
18:37
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem FC St. Gallen und dem FC Sion.

FC St.Gallen

FC St.Gallen Herren
vollst. Name
Fussball Club Sankt Gallen
Stadt
St. Gallen
Land
Schweiz
Farben
grün-weiß
Gegründet
19.04.1879
Stadion
Kybunpark
Kapazität
18.026

FC Sion

FC Sion Herren
vollst. Name
Football Club Sion
Stadt
Sion
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1909
Stadion
Stade de Tourbillon
Kapazität
20.187