16. Spieltag
26.11.2017 16:00
Beendet
FC Lugano
FC Lugano
1:2
BSC Young Boys
Young Boys
0:0
  • Miralem Sulejmani
    Sulejmani
    83.
    Dir. Freistoß
  • Thorsten Schick
    Schick
    85.
    Linksschuss
  • Steve Rouiller
    Rouiller
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Cornaredo
Zuschauer
3.384
Schiedsrichter
Pascal Erlachner

Liveticker

90
18:04
Fazit:
Lange Zeit sah es so aus, als würden die Young Boys in Lugano zwei Punkte liegen lassen. Über weite Strecken waren die Hausherren gar die engagiertere Mannschaft, klare Torchancen hatten beide Teams lange Zeit aber nicht zu verbuchen. Erst in der Schlussphase überschlugen sich plötzlich die Ereignisse: Erst traf Miralem Sulejmani in der 83. Minute per Freistoß zur nicht gerade verdienten Führung der Berner, dann legte Thorsten Schick zwei Minuten später per Konter noch ein weiteres Jokertor nach. Als alles für einen komfortablen Sieg der Young Boys sprach, erzielte Steve Rouiller in der Nachspielzeit den Anschlusstreffer für Lugano und brachte den Tabellenführer nochmal zum Zittern. Chancen zum Ausgleich hatten die Tessiner zwar nicht mehr, allerdings kam es noch zu Aufregung, als Kevin Mbabu in den Schlussminuten seine zweite Gelbe Karte sah und trotzdem nicht vom Platz gestellt wurde. Sowohl die Leistung des Unparteiischen als auch die der Young Boys waren heute durchwachsen, gerade solche Dreier könnten für die Elf von Adi Hütter aber noch von großer Bedeutung werden.
90
17:50
Spielende
90
17:50
Zwei Minuten sind noch zu spielen. Die Hausherren werfen noch einmal alles nach vorne, auch das Publikum ist nun da und feuert das Heimteam lautstark an.
90
17:48
Tooor für FC Lugano, 1:2 durch Steve Rouiller
Wird es doch noch einmal spannend? Dragan Mihajlović schlägt aus dem Halbfeld einen schönen Seitenwechsel auf den am zweiten Pfosten postierten Steve Rouiller. Als alle damit rechnen, dass der aufgerückte Innenverteidiger noch einmal in die Mitte spielt, überlistet er David von Ballmoos mit einem tückischen Aufsetzer ins lange Eck!
90
17:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
87
17:47
Jetzt ist die Sache natürlich erledigt. Nach dem ersten Treffer setzten die Luganesi nochmal alles auf Angriff, doch mit dem zweiten Tor ist es um die Angriffsbemühungen der Tessiner geschehen.
85
17:43
Tooor für BSC Young Boys, 0:2 durch Thorsten Schick
Nur zwei Minuten später macht ein weiterer Joker den Deckel drauf! Nach einem schönen Lupfer aus der eigenen Hälfte läuft Thorsten Schick allein auf den Kasten zu, schüttelt zwei Verteidiger ab und behält vor dem Kasten die Nerven. Der Österreicher zwirbelt das Leder links am herausstürmenden Joël Kiassumbua vorbei!
83
17:41
Tooor für BSC Young Boys, 0:1 durch Miralem Sulejmani
Der Joker sticht und bringt den Tabellenführer per direktem Freistoß in Front! Aus rund 25 Metern schlenzt der Serbe das Leder am verdutzten Joël Kiassumbua hinweg ins lange Winkeleck. Der Treffer hatte sich nicht angedeutet!
82
17:40
Dass Pierluigi Tami die drei Punkte noch nicht abgeschrieben hat, wird auch mit der Einwechslung von Younés Bnou Marzouk deutlich. Der Franzose kommt für den heute unauffälligen Ex-Berner Alexander Gerndt.
81
17:40
Einwechslung bei FC Lugano: Younés Bnou Marzouk
81
17:39
Auswechslung bei FC Lugano: Alexander Gerndt
80
17:39
Gelingt den Hausherren gar noch der "Lucky Punch"? Davide Mariani schlägt einen Eckstoß von der rechten Seite nah vor den Kasten. David von Ballmoos bleibt auf der Linie stehen, wodurch Fulvio Sulmoni aus kurzer Distanz zum Kopfball kommt. Die Kugel streicht nur knapp über die Querlatte!
78
17:36
Mittelstürmer Guillaume Hoarau findet nach seiner zweimonatigen Verletzungspause noch nicht zu seiner Form. Eine präzise Flanke von Roger Assalé köpft der Franzose aus guter Position weit am Kasten vorbei.
76
17:34
Lugano ist nun wieder voll im Spiel. Gerade rauscht Jonathan Sabbatini nur knapp an einer Hereingabe von Dragan Mihajlović vorbei. Für die Schlussviertelstunde ist noch alles offen!
76
17:34
Gelbe Karte für Roger Assalé (BSC Young Boys)
74
17:33
Abseits des Geschehens geht Roger Assalé plötzlich zu Boden. Da hatte Jonathan Sabbatini wohl den Ellenbogen eingesetzt, Schiedsrichter Erlachner hat allerdings nichts gesehen.
73
17:32
Adi Hütter spielt seine letzte Karte und bringt Miralem Sulejmani für die Außenbahn. Am Donnerstag in Belgrad war der Serbe noch Kapitän.
72
17:31
Einwechslung bei BSC Young Boys: Miralem Sulejmani
72
17:31
Auswechslung bei BSC Young Boys: Nicolas Ngamaleu
71
17:30
Diesmal versucht sich Davide Mariani nicht als Vorbereiter, sondern als Vollstrecker. Eine scharfe Flanke verfehlt der gebürtige Zürcher aber knapp.
70
17:29
Die Angriffswellen der Young Boys sind nun wieder etwas abgeebbt. Das bietet den Luganesi die Chance, sich selbst wieder in der Offensive zu bemühen.
68
17:27
Anscheinend zollen beide Teams der Doppelbelastung Tribut. Aber auch die eingewechselten Akteure können bislang nicht wirklich für Belebung sorgen.
66
17:26
Den fälligen Standard von der linken Seite zirkelt Davide Mariani genau in die Arme von David von Ballmoos.
65
17:24
Gelbe Karte für Kevin Mbabu (BSC Young Boys)
Der Rechtsverteidiger verschuldet nah am eigenen Kasten einen Freistoß und wird das Derby in Thun aufgrund seiner fünften Saison-Verwarnung verpassen.
63
17:22
Mehr als eine Stunde ist gespielt und klare Torgelegenheiten sind immer noch nicht auf dem Notizblock vermerkt. Gerade macht sich Thorsten Schick zum Freistoß aus 40 Metern bereit, verzieht aber völlig und befördert das Spielgerät direkt ins Toraus.
61
17:19
Pierluigi Tami kann mit der Leistung seiner Mannen nicht mehr zufrieden sein und bringt mit Mattia Bottani und Mario Piccinocchi gleich zwei neue Kräfte, die aus dem Mittelfeld heraus für Schwung sorgen sollen.
60
17:18
Einwechslung bei FC Lugano: Mario Piccinocchi
60
17:18
Auswechslung bei FC Lugano: Bálint Vécsei
60
17:17
Einwechslung bei FC Lugano: Mattia Bottani
60
17:17
Auswechslung bei FC Lugano: Domen Črnigoj
59
17:17
Bei der anschließenden Aktion kommt Roger Assalé im Sechszehner zu Fall. Die Entscheidung, nach der Grätsche eines Luganesi nicht auf den Punkt zu zeigen, ist durchaus strittig.
58
17:15
Weiter versuchen es beide Teams fast ausschließlich über Distanzschüsse. Nun ist es Djibril Sow, der es aus zentraler Position probiert und durch mehrere Abpraller einen Eckball für seine Farben herausholt.
56
17:14
Immerhin kommt Davide Mariani nach einem Ballverlust von Michel Aebischer mal wieder zum Abschluss. Sein Flachschuss von der Strafraumkante zischt aber einen halben Meter am linken Pfosten vorbei.
54
17:12
Nur die klaren Torchancen sind in dieser Begegnung weiter Mangelware. Sowohl David von Ballmoos als auch Joël Kiassumbua erleben einen ruhigen Nachmittag und mussten noch nicht entscheidend eingreifen.
52
17:11
Jetzt werden es die Luganesi bedauern, nicht schon in der ersten Hälfte zum Torerfolg gekommen zu sein. Young Boys übernimmt seit dem Pausentee die Initiative und verlagert das Spielgeschehen in die Hälfte der Tessiner.
50
17:08
Zum ersten Mal versuchen es die eingewechselten Schick und Hoarau im Zusammenspiel. Eine Flanke des Österreichers bekommt der Franzose aber nicht unter Kontrolle.
48
17:07
In der Tat kommen die Hauptstädter verbessert aus der Kabine. Michel Aebischer versucht es im Alleingang und schafft es mit seinem Sololauf bis zur Strafraumkante, da bekommt ein Verteidiger aber das Bein dazwischen.
46
17:05
Wie zu erwarten war, reagiert Adi Hütter bereits zur Pause und bringt mit Thorsten Schick und dem Franzosen Guillaume Hoarau zwei neue Offensivkräfte.
46
17:04
Einwechslung bei BSC Young Boys: Thorsten Schick
46
17:03
Auswechslung bei BSC Young Boys: Christian Fassnacht
46
17:03
Einwechslung bei BSC Young Boys: Guillaume Hoarau
46
17:03
Auswechslung bei BSC Young Boys: Jean Pierre Nsamé
46
17:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:54
Halbzeitfazit:
Zwischen Lugano und Young Boys steht es zur Pause noch torlos. Die Tessiner haben das Europa League-Aus unter der Woche besser verdaut und waren über 45 Minuten das deutlich engagiertere Team. Auffälligster Akteur ist mal wieder Davide Mariani, an dem schon früh ein elfmeterwürdiges Foul begangen wurde und der immer wieder an gefährlichen Angriffen der Luganesi beteiligt ist. Klare Torchancen sind aber auf beiden Seiten noch Mangelware. Während die Hausherren nur an ihrer Offensivarbeit feilen müssen, ist bei den Bernern für einen dreifachen Punktgewinn eine erhebliche Steigerung in allen Mannschaftsteilen nötig.
45
16:46
Ende 1. Halbzeit
45
16:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
16:46
Cristian Ledesma hat sich wehgetan und muss behandelt werden. Für den erfahrenen Mittelfeldstrategen scheint es aber zumindest bis zum Seitenwechsel weiterzugehen.
41
16:45
Momentan passiert in den Strafräumen nicht mehr viel. Beide Übungsleiter warten wohl schon gespannt auf die Halbzeit - Pierluigi Tami, um seiner Elf neue Offensivstrategien auf den Weg zu geben. Adi Hütter, um seiner Mannschaft eine ordentliche Standpauke zu halten.
39
16:43
Distanzschüsse sind in dieser ersten Hälfte ein gern gewähltes Mittel beider Mannschaften. Durch das Cornaredo weht ein starker Wind, allerdings konnte noch kein Akteur die heftigen Böen für sich nutzen.
37
16:40
Roger Assalé versucht sich aus rund 30 Metern, die Kugel landet aber genau in den Armen des auch heute wieder Sicherheit ausstrahlenden Joël Kiassumbua.
36
16:38
Gelbe Karte für Cristian Ledesma (FC Lugano)
Der Italiener wird für ein grobes Einsteigen gegen Jean Pierre Nsamé mit dem ersten gelben Karton der Partie versehen und verschuldet zugleich einen gefährlichen Freistoß gegen sein Team.
34
16:37
Adi Hütter ist allerdings noch längst nicht zufrieden und schickt bereits mehrere Bankdrücker zum Aufwärmen.
32
16:35
Dennoch bleibt festzuhalten, dass sich der Tabellenführer nach sehr schwachem Beginn in die Partie nun langsam steigert und es mittlerweile öfter in das letzte Drittel schafft.
30
16:34
YB-Keeper David von Ballmoos macht bislang keine gute Figur. Erst überquert ein Abschlag des Schlussmanns wieder direkt die Seitenlinie, dann lässt er sich fast von Cristian Ledesma mit einer Bogenlampe überlisten.
28
16:32
Auf der Gegenseite läuft fast alles über Davide Mariani. Der 26-Jährige wuselt sich auf dem linken Flügel durch und spielt in den Rückraum zu Dragan Mihajlović. Der Verteidiger zwirbelt eine Flanke in die Spitze, die der nur 1,75 Meter große Mariani irgendwie noch mit dem Schädel erreichen kann, der aber nicht genug Druck hinter den Ball bekommt.
26
16:28
Jetzt geht es über rechts. Nicolas Ngamaleu schlägt einen Haken gegen Vladimir Golemić, bleibt dann aber an Fulvio Sulmoni hängen. Der fällige Eckball landet in den Armen von Joël Kiassumbua.
24
16:27
Die halbe Berner Mannschaft macht sich auf den Weg in Richtung gegnerisches Tor. Roger Assalé dringt über links in den Strafraum ein, rutscht dann jedoch unglücklich weg. Da war deutlich mehr drin!
22
16:25
Doch da ist die erste Großchance der Berner! Steve von Bergen spielt einen weiten Ball zum auf dem rechten Flügel freigelaufenen Nicolas Ngamaleu. Der Mann aus dem Kamerun versucht es aus spitzem Winkel direkt, scheitert aber am überragend reagierenden Joël Kiassumbua!
20
16:23
Die Leistung der Young Boys wirkt nicht nur unengagiert, sondern vor allem auch unkonzentriert. Gerade drischt David von Ballmoos einen Abschlag direkt ins Seitenaus.
18
16:22
Immerhin versuchen es die Hauptstädter nun mal. Christian Fassnacht nimmt das Leder aus großer Distanz volley, der verunglückte Schuss segelt aber über die Landesgrenze nach Italien.
16
16:18
Fehlanzeige! Die Kugel landet wieder in Reihen der Tessiner, die sofort den nächsten Angriff aufbauen.
15
16:17
Bei einem langen Ball in die Spitze wird Jean Pierre Nsamé von Vladimir Golemić gestoßen und holt dadurch einen Freistoß für seine Farben heraus. Vielleicht können die Berner das Spiel jetzt mal in die gegnerische Hälfte verlagern.
13
16:14
Genau wie der von Alexander Gerndt, der nach einem schönen Zusammenspiel auf der rechten Strafraumseite auftaucht. Der Schwede holt mit seinem Schuss immerhin den ersten Eckball der Partie heraus!
11
16:13
Erst Kevin Mbabu und dann Michel Aebischer leisten sich unnötige Ballverluste im Mittelfeld. Davide Mariani probiert es einfach mal aus mittlerer Distanz, sein Schuss wird aber abgeblockt.
10
16:11
Zehn Minuten sind gespielt. Lugano ist bislang die deutlich aktivere Mannschaft, hätte schon einen Elfmeter bekommen können und hat schon eine klare Torannäherung zu verzeichnen. YB schafft es hingegen kaum über die Mittellinie.
7
16:09
Die Hausherren kommen wieder über die linke Seite! Diesmal legt Alexander Gerndt aus dem Zentrum auf den links mitgelaufenen Davide Mariani ab, der wiederum in den Sechszehner flankt, wo sich Gerndt bereits in Schussposition gebracht hat. Aus wenigen Metern schießt der Schwede aber weit über das Gehäuse!
5
16:06
In den Anfangsminuten sind die Young Boys um ruhigen Spielaufbau bemüht, während die Luganesi von Beginn an aggressiv nach vorne preschen.
3
16:04
Nach drei Minuten kommt es erstmals zu Aufregung. Davide Mariani dringt von links in Sechszehner ein und wird von Kevin Mbabu zu Fall gebracht. Der Kontakt deutlich sichtbar, da hätten sich die Gäste über einen frühen Elfmeter nicht beschweren dürfen!
1
16:01
Pascal Erlachner pfeift die Begegnung an, es geht los!
1
16:00
Spielbeginn
15:54
Doch zurück ins Hier und Jetzt: Im Tessin scheint im Gegensatz zu vielen anderen Regionen der Schweiz die Sonne, die äußeren Bedingungen könnten nicht angenehmer sein.
15:53
Die Bilanz der letzten fünf direkten Duelle ist ausgeglichen: Beide Mannschaften setzten sich je zwei Mal durch, eine Partie endete remis. Der letzte Heimsieg der Luganesi gegen YB datiert allerdings vom 17. März 2002. Beim damaligen 2:1 unter der Leitung von Urs Meier trafen Bastida und Rossi für Lugano, Sermeter gelang nur der Anschlusstreffer für die Berner.
15:48
Bei den Gästen fehlt Kapitän Steve von Bergen weiter verletzt, auch der französische Angreifer Guillaume Hoarau ist nach seiner zweimonatigen Verletzung noch nicht in Bestform und nimmt erstmal auf der Bank Platz. Im Sturm agieren weiterhin Roger Assalé und Jean Pierre Nsamé.
15:44
Die Hausherren müssen heute nur auf den gesperrten Fabio Daprelá und die verletzten Jozinović und Guidotti verzichten. Der Fokus liegt bei den Tessinern auf Linksaußen Davide Mariani, der sich in der Form seines Lebens befindet und in dieser Saison schon an zehn Treffern (drei Tore und sieben Vorlagen) beteiligt war.
15:32
Da sich der FCB bereits gestern mit 4:1 in Luzern durchsetzte, ist der Vorsprung der Young Boys vorübergehend auf vier Zähler geschmolzen. Mit einem heutigen Dreier könnte YB aber wieder auf sieben Punkte davonziehen.
15:29
Die Elf von Adi Hütter ist (genau wie Lugano) seit vier Ligaspielen ungeschlagen und konnte in den letzten Wochen auch schwierige Aufgaben meistern. Dem direkten Konkurrenten aus Basel luchste man im St. Jakob-Park ein 1:1-Unentschieden ab, vor eigenem Publikum gewann man gegen den starken Aufsteiger FC Zürich mit 2:1.
15:25
Auch die Young Boys können ihrem durch eine Niederlage bei Partizan Belgrad (1:2) besiegeltes Europa League-Aus sicherlich etwas Positives abgewinnen: Die Berner stehen in der heimischen Liga so gut da wie lange nicht und haben nach Jahren Basler Dominanz realistische Chance auf den Titel.
15:16
Nun kann sich die Mannschaft von Pierluigi Tami immerhin auf die Super League fokussieren, in der man trotz zuletzt starker Ergebnisse inklusive Dreier gegen Luzern (1:0) und in St. Gallen (2:0) immer noch gegen den Abstieg kämpfen muss. Der Vorsprung auf Schlusslicht Sion beträgt nur zwei Zähler.
15:12
Allerdings reichte auch ein 1:0 gegen Hapoel Be'er Sheva am Donnerstag nicht mehr aus, um das Ausscheiden aus der Europa League-Gruppenphase zu verhindern.
15:11
Nach schwachem Saisonstart hat sich Lugano mittlerweile deutlich stabilisiert und sowohl in der Liga als auch auf internationalem Parkett überzeugende Ergebnisse eingefahren.
15:05
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zur Partie FC Lugano vs. Young Boys! Beide Teams schieden am Donnerstag aus der Europa League aus und können sich nun voll und ganz auf die Liga konzentrieren. Anstoß ist um 16 Uhr!

FC Lugano

FC Lugano Herren
vollst. Name
Football Club Lugano
Stadt
Lugano
Land
Schweiz
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.07.1908
Stadion
Cornaredo
Kapazität
14.873

BSC Young Boys

BSC Young Boys Herren
vollst. Name
Berner Sport-Club Young Boys
Stadt
Bern
Land
Schweiz
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
14.03.1898
Sportarten
Fußball, Handball, Hockey, Boccia
Stadion
Stade de Suisse
Kapazität
32.000