15. Spieltag
18.11.2017 19:00
Beendet
St.Gallen
FC St.Gallen
0:2
FC Lugano
FC Lugano
0:0
  • Jonathan Sabbatini
    Sabbatini
    72.
    Kopfball
  • Carlinhos
    Carlinhos
    84.
    Rechtsschuss
Stadion
Kybunpark
Zuschauer
9.987
Schiedsrichter
Fedayi San

Liveticker

90
20:58
Fazit:
Die Tessiner können mit einer guten zweiten Halbzeit die drei Punkte aus St. Gallen entführen. Somit können sie die rote Laterne definitiv abgeben und befinden sich zumindest temporär auf dem siebten Platz. Mit der Einwechslung von Mattia Bottani hat Pierluigi Tami alles richtig gemacht, war seine Offensive nach der Einwechslung doch bemerklich präsenter. Dem Spiel entsprechend gingen die Gäste durch einen der vielen Standarts in der 72. Minute durch Sabbatini in Führung. Die St. Galler wussten auf diesen Schock nicht zu reagieren und bekamen dann schliesslich in der 84. Minute durch Carlinhos noch das entscheidende 0:2. Pierluigi Tami ist mit seinem FC Lugano nun seit der System-Umstellung in den letzten vier Spielen ungeschlagen. Beim FC St. Gallen sucht man weiterhin nach einer konstanten Form. Mit Leistungen wie dieser von heute, wird es schwierig zu Punkten zu kommen.
90
20:49
Spielende
90
20:47
Beinahe der Anschlusstreffer für die Espen! Buess kommt beim Elfmeterpunkt zum Abschluss. Sein Versuch wird von einem Verteidiger noch gefährlich abgelenkt, so dass Kiassumbua nur mit Mühe parieren kann.
90
20:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
20:45
Gelbe Karte für Joël Kiassumbua (FC Lugano)
Der Keeper sieht wegen Zeitspiel die gelbe Karte.
90
20:45
Einwechslung bei FC Lugano: Antonini Čulina
90
20:45
Auswechslung bei FC Lugano: Davide Mariani
88
20:44
Riesenchance für St. Gallen! Nach einer Ecke von der rechten Seite kommt ein Espe in der Mitte an die Kugel. Sein Kopfball wird allerdings vom stark aufspielenden Mariani auf der Linie geklärt.
87
20:42
Die Gäste lassen das Heimteam nun ein bisschen kügeln im Mittelfeld. Sobald es aber in die Nähe ihres Tores geht, sind sie da und entschärfen den St. Galler Angriffsversuch.
84
20:39
Tooor für FC Lugano, 0:2 durch Carlinhos
Die Tessiner können auf 0:2 erhöhen! Mariani lanciert Carlinhos mustergültig durch einen Flachpass, der die ganze Abwehr überspielt. Carlinhos kann danach alleine auf Lopar losziehen und schiebt den Ball mühelos flach ins nahe, untere Eck.
83
20:38
Einwechslung bei FC St. Gallen: Yannis Tafer
83
20:38
Auswechslung bei FC St. Gallen: Marco Aratore
82
20:37
Der vermeintliche Weckruf durch das Gegentor blieb vorerst aus. Das Offensivspiel der St. Galler ist weiterhin mangelhaft.
79
20:36
Der starke Gerndt macht dem defensiveren Vécsei Platz. Nun gilt es auf der Seite der Gäste nur noch den Vorsprung zu verwalten.
79
20:35
Einwechslung bei FC Lugano: Bálint Vécsei
79
20:34
Auswechslung bei FC Lugano: Alexander Gerndt
78
20:33
Die St. Galler bekommen einen Eckball zugesprochen und befinden sich so das erste Mal seit längerer Zeit wieder vor dem Tor der Gäste. Der Corner, getreten von Aratore, findet jedoch keinen Abnehmer.
76
20:31
Einwechslung bei FC St. Gallen: Boris Babic
76
20:31
Auswechslung bei FC St. Gallen: Gjelbrim Taipi
74
20:30
Seit der Einwechslung von Bottani konnte Lugano immer mehr Druck aufbauen und so kam der Führungstreffer auch verdient. Contini erhofft sich mit dem neuen Mann Kukuruzović mehr Stabilität im Mittelfeld.
72
20:29
Einwechslung bei FC St. Gallen: Stjepan Kukuruzović
72
20:29
Auswechslung bei FC St. Gallen: Tranquillo Barnetta
72
20:27
Tooor für FC Lugano, 0:1 durch Jonathan Sabbatini
Die Gäste können den Führungstreffer erzielen! Ein Freistoss in der Nähe der rechten Strafraumecke wird von Mariani mit viel Zug auf den ersten Pfosten getreten, wo Sabbatini goldrichtig steht und zur Führung der Tessiner einnicken kann.
70
20:25
Die Fans der Espen versuchen nun mit ihren lautstarken Gesängen das eigene Team aufzuwecken. Bis jetzt kriegen sie ziemlich magere Kost geboten.
67
20:23
Schön vorgetragener Angriff von Lugano. Carlinhos wird durch die Schnittstelle mit einem Flachpass lanciert, Musavu-King kommt jedoch gerade noch rechtzeitig und kann den Tessiner regelkonform abdrängen.
65
20:21
Verzweifelter Abschluss von Luganos Mariani. Aus rund 25 Metern versucht er es mit dem Aussenrist. Sein Schuss segelt allerdings kläglich am Tor vorbei.
64
20:20
Nach einem klaren Handspiel von Lüchinger fordert Mariani vehement den gelben Karton. Schiedsrichter Fedayi San bleibt allerdings ganz gelassen und zitiert sogar dann noch Mariani zu sich, um ihm die Sachlage zu erklären.
62
20:18
Guter Abschlussversuch von Jonathan Sabbatini! Nach einem weiten Einwurf von der linken Seite kommt er aus zentraler Lage zum Volley. Sabbatini trifft den Ball aber nicht ideal und sein Abschluss fliegt über das Tor.
60
20:16
St. Gallen ist das Team, das am meisten Gegentore in der zweiten Halbzeit kassiert. Auf der anderen Seite stehen allerdings die Luganesi, welche am wenigsten Tore der ganzen Liga erzielen konnte.
56
20:12
Mit dem ersten Wechsel auf der Seite von Lugano will Pierluigi Tami frischen Wind in die Offensive bringen. Der noch nicht ganz fitte Mattia Bottani kann normalerweise immer für Gefahr sorgen.
56
20:11
Einwechslung bei FC Lugano: Mattia Bottani
56
20:11
Auswechslung bei FC Lugano: Cristian Ledesma
55
20:11
Halbchance für die Tessiner. Carlinhos kommt im Sechzehner von der rechten Seite zum Abschluss. Das Leder gleitet ihm aber über den Rist und so verzieht er deutlich.
54
20:10
Wie von Assistent Hoffmann angekündigt, merkt man die grosse Differenz in der Tabelle kaum. Die Luganesi befinden sich völlig auf Augenhöhe.
52
20:08
Das Spiel geht in gleicher Manier wie vor der Pause weiter. Es gibt praktisch keine flachen Ballstaffetten, dafür umso mehr Luftduelle aufgrund der hohen Bälle.
49
20:05
Gerndt und Haggui stossen in einem Zweikampf frontal zusammen. Beide Spieler bleiben am Boden liegen und Haggui muss sogar gepflegt werden. Nach kurzer Behandlungspause wird es für die beiden aber weitergehen.
47
20:03
Spezialist Aleksić schiesst den Freistoss aus guter Position aber rund drei Meter am Tor vorbei.
46
20:02
Nach einem Foul an Barnetta kommt St. Gallen zu einem Freistoss aus rund 22 Metern.
46
20:01
Weiter geht's im Kybunpark!
46
20:00
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:50
Halbzeitfazit:
Ein sehr ausgeglichenes Spiel geht mit 0:0 in die Halbzeitpause. Die Teams versuchten beide das Ruder an sich zu reissen, es gelang ihnen aber kaum. Das Spiel wird mehrheitlich durch lange Bälle geprägt, welche aber den kompakten Abwehrreihen keine Mühe bereiten. Nur durch Standarts vermochten die beiden Mannschaften ab und an in den Sechzehner zu kommen. Schlussendlich war es Lugano mit einem leichten Chancenplus. Gerndt konnte jedoch kein Kapital aus seinen beiden guten Chancen schlagen. Man darf gespannt sein, ob die Teams weiterhin auf Sicherheit spielen oder ob sich eine Mannschaft doch noch dazu entscheidet, mehr Risiken einzugehen.
45
19:45
Ende 1. Halbzeit
44
19:44
Das Spiel hat nun vermehrt abgeflacht. Es gibt keine nennenswerten Aktionen auf beiden Seiten.
39
19:39
Beide Teams operieren in dieser Phase der Partie extrem viel mit hohen Bällen. Dies führt allerdings kaum zu namhaften Aktionen. Viele der Chancen in diesem Spiel sind bis jetzt bloss den Standarts zu verdanken.
35
19:36
Chance für die Tessiner! Nach einer flachen Hereingabe von links kommt Gerndt auf Höhe Elfmeterpunkt alleine zum Abschluss. Sein Versuch streicht nur knapp am linken Torpfossten vorbei.
34
19:35
Halbchance durch Haggui. Nach einem Freistoss von Barnetta aus dem linken Halbfeld kommt der Innenverteidiger im Sechzehner mit dem Kopf an den Ball. Er erwischt die Kugel aber nicht wunschgemäss und Keeper Kiassumbua muss nicht eingreifen
33
19:32
Das Heimteam tritt nun mächtig aufs Gaspedal! Die Luganesi können sich kaum noch aus der eigenen Platzhälfte befreien.
29
19:29
Gelbe Karte für Fabio Daprelá (FC Lugano)
Daprelá mit gestrecktem Bein gegen Tschernegg. Klare Gelbe.
28
19:29
Es ist aber schlussendlich Barnetta, der den Standart ausführt. Sein Schuss wird von der Mauer abgelenkt und so kommt das Heimteam zu einem Eckball von der linken Seite. Aus diesem können die Ostschweizer jedoch keinen Profit ziehen.
27
19:27
Nach einem Foul von Ledesma kommen die St. Galler zu einem Freistoss aus rund 25 Metern. Das könnte eine Chance für Freistossspezialist Aleksić sein.
27
19:27
Gelbe Karte für Cristian Ledesma (FC Lugano)
25
19:26
Riesenchance für Lugano! Nach einem verlängerten Kopfball von Carlinhos kann Gerndt alleine auf Lopar losziehen. Im Duell mit dem Keeper bewahrt er aber die Coolness nicht und schiesst diesen direkt an.
23
19:24
Schön herausgespielte Aktion der St. Galler! Taipi steckt den Ball exzellent für Stürmer Buess durch, der sich danach aber in zu spitzem Winkel an Kiassumbua scheitern sieht.
20
19:21
Nach einem Freistoss aus dem linken Halbfeld von Mariani grätscht Daprelá beim Fünfer nur knapp am Ball vorbei! Solche stehenden Bälle hinter die Abwehr könnten heute eine aussichtsreiche Methode zum Torerfolg darstellen.
18
19:18
Die Gäste, wie auch die St. Galler, zeigen beide bei eigenem Ballbesitz immer wieder gute Ansätze und versuchen sofort in die Spitze zu kommen. Bei den finalen Pässen in die Schnittstelle fehlt aber zunächst noch die Präzision.
15
19:15
Beide Mannschaften stehen in dieser Anfangsphase sehr gut und so kommt es kaum zu herausgespielten Strafraumszenen.
11
19:12
Erster Abschluss der St. Galler. Nach einer Flanke von der linken Seite kommt Tranquillo Barnetta beim Elfmeterpunkt zum Kopfball. Aufgrund seiner Rücklage segelt der Ball aber hoch über das Tor.
10
19:10
Das Heimteam steht bei Ballbesitz Lugano sehr hoch und versucht so die Gäste frühst möglich abzufangen. Den Gästen gelingt es aber bis jetzt ziemlich gut, sich hinten raus zu kügeln.
7
19:08
Lopar kann sich ein weiteres Mal beweisen! Mariani kommt von der linken Seite in den Strafraum und prüft den St. Galler Keeper mit einem Flachschuss in die nahe Ecke. Da war der Winkel allerdings ein wenig zu spitz, so dass Lopar bereits am richtigen Ort stand.
6
19:06
Freistoss für St. Gallen aus rund 40 Metern aus dem rechten Halbfeld. Die Flanke findet jedoch keinen Abnehmer und endet in den Händen von Kiassumbua.
3
19:03
Lopar muss nach einem Kopfball von Carlinhos das erste Mal eingreifen. Der Abschluss kommt allerdings zu zentral und so kann der Keeper das Leder ohne Mühe halten.
3
19:02
Beide Teams sind in dieser Saison richtige Wundertüten. Einmal heisst es Top, das nächste Spiel dann wieder Flop. Man darf gespannt sein, wie sich die beiden Teams heute präsentieren werden.
1
19:01
Los geht's! Schiedsrichter Fedayi San pfeift die Partie an.
1
19:00
Spielbeginn
18:50
Auf St. Galler Seite fehlen die gesperrten Hefti und Ben Khalifa sowie auch die Verletzten Ajeti, Koch und Toko. Der Tessiner Coach Tami muss auf die Rekonvaleszenten Crnigoj, Guidotti, Juzinovic und auf den gesperrten Golemic verzichten.
18:38
Der Staff der Tessiner war über die Nationalmannschaftspause sehr erfreut, gab sie ihnen letztlich die Möglichkeit, ganze Spielsituationen einzuüben. Walter Samuel lobt die St. Galler für ihr direktes Spiel und das hohe Pressing, will aber trotzdem sein eigenes Spiel durchziehen und so die drei wichtigen Punkte aus dem Kybunpark entführen.
18:26
Espen-Assistenztrainer Markus Hoffmann zeigt sich zufrieden mit der Trainingsleistung der Mannschaft während der Nationalmannschaftspause und meint zum heutigen Gegner: «Lugano hat in den letzten drei Spielen gepunktet und das System ein bisschen umgestellt. Es wird sehr schwer gegen diese Mannschaft zu gewinnen.» Als Favorit will er seine deutlich besser klassierten St. Galler also nicht sehen und fügt hinzu, dass alle Mannschaften zwischen dem vierten und dem letzten Tabellenplatz sehr nahe beieinanderliegen.
18:02
Nach der für die Schweiz erfolgreichen Nationalmannschaftspause, trifft der Tabellenvierte aus St. Gallen heute auf das Schlusslicht aus dem Tessin. Mit einem Sieg in diesem Spiel könnten die Espen ihre Position in der oberen Tabellenhälfte manifestieren und sich zugleich einen grösseren Abstand zum Abstiegsplatz, der lediglich sieben Punkte entfernt ist, erspielen. Auf der anderen Seite könnten die Tessiner mit den drei Punkten sogar bis auf Platz sieben in der Tabelle vorstossen und sich so ein wenig Luft verschaffen.
17:46
Herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem FC St. Gallen und dem FC Lugano.

FC St.Gallen

FC St.Gallen Herren
vollst. Name
Fussball Club Sankt Gallen
Stadt
St. Gallen
Land
Schweiz
Farben
grün-weiß
Gegründet
19.04.1879
Stadion
Kybunpark
Kapazität
18.026

FC Lugano

FC Lugano Herren
vollst. Name
Football Club Lugano
Stadt
Lugano
Land
Schweiz
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.07.1908
Stadion
Cornaredo
Kapazität
14.873