12. Spieltag
21.10.2017 19:00
Beendet
FC Zürich
FC Zürich
0:4
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
0:1
  • Lucas Andersen
    Andersen
    15.
  • Nedim Bajrami
    Bajrami
    56.
  • Marco Djuricin
    Djuricin
    59.
    Elfmeter
  • Cédric Zesiger
    Zesiger
    88.
Stadion
Letzigrund
Zuschauer
17.783
Schiedsrichter
Nikolaj Hänni

Liveticker

90
20:50
Schlussfazit
Mit dem einzigen Schuss aufs Tor in der ersten Halbzeit gehen die Grasshoppers in Führung. Der FCZ vergibt vor Allem zu Beginn die Chancen auf einen Treffer in der ersten Halbzeit.
Die zweite Hälfte beginnt gut für GC. Viel Unterbrüche lassen kein geordnetes Spiel entstehen. Der Doppelschlag zwischen der 56. Und 60. Minute lenkt das Spiel in die richtigen Bahnen für die Hoppers.
Zuerst macht Nef den Gefallen und vertändelt den Ball. Dann bringt Bangura Djuricin zu Fall im Sechzehner - Elfmeter und 3:0. Heute Abend verteilte der FCZ zu viele Geschenke, die GC dankbar annimmt. So kommt Zesiger auch noch zu seinem ersten Super League Treffer.
GC spielt zu Null ohne seinen Abwehrchef Vilotic und der FCZ verdoppelt beinahe seine Anzahl an Gegentreffern in der bisher gespielten Saison.
Der FCZ verpasst es somit gleich zu ziehen mit YB. GC hingegen schafft den Anschluss an das Führungsquartett.
Schön waren Sie heute Abend dabei. Das war es von meiner Seite. Ich wünsche noch ein angenehmes Wochenende!
90
20:49
Spielende
90
20:49
Das Spiel neigt sich ohne nennenswerte Aktionen dem Ende entgegen. GC reitet weiter auf der Erfolgswelle.
90
20:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
20:46
4:0, was für eine Packung für den FCZ. Im Vorfeld war von einem offenen Ausgang die Rede. Umso erstaunlicher ist dieses Resultat.
88
20:44
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 0:4 durch Cédric Zesiger
Und dann ist es doch Tatsache, das 4:0. Erstes Super League Tor für Zesiger. Bahoui spielt von rechts die Hereingabe. zesiger steht zwischen den beiden Abwehrspieler ungedeckt und braucht nur den Fuss hinzuhalten.
88
20:44
Toll gespielter Konter von GC. Andersen mit dem Seitenwechsel. Der Ball wird weiter gechipt auf Petar Pusic und dieser nimmt den Ball volley nachdem er ihn schön mitgenommen hat. Vanins reisst die Hände hoch und verhindert Schlimmeres.
85
20:40
Dem Tabellenzweiten läuft die Zeit davon. Schwer vorstellbar, dass dem Grasshopper Club der Sieg noch zu nehmen ist.
83
20:39
Gelbe Karte für Souleyman Doumbia (Grasshopper Club Zürich)
83
20:38
Das müsste eigentlich der Ausgleich sein. Rodriguez zieht quer am Strafraum entlang, zieht die Verteidiger auf sich und steckt dann geschickt auf Dwamena durch. Der junge Stürmer verzieht mit seinem Flachschuss knapp. Der Ball geht am rechten Pfosten vorbei.
80
20:37
Der FCZ setzt nun alles auf eine Karte. Bei GC geht der stellvertretende Abwehrchef vom Platz. Pnishi hat seine Sache sehr gut gemacht. Für ihn kommt der junge Arijan Qollaku.
79
20:35
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Arijan Qollaku
79
20:35
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Alban Pnishi
79
20:35
Einwechslung bei FC Zürich: Moussa Koné
79
20:34
Auswechslung bei FC Zürich: Alain Nef
78
20:33
Auf dem Platz spielt der FCZ und GC verteidigt. Auch bei diesem Versuch von Frey, war noch ein gegnerischer Fuss am Ball, der zum Corner ablenkt. Es ist dies der achte Eckball und wie bei den sieben zuvor, sorgt auch dieser für keine Gefahr. Auf den Rängen hört man in der Zwischenzeit nur noch die GC-Fans.
74
20:30
GC wechselt gleich doppelt. Yakin scheint dieser Führung noch nicht ganz zu trauen. Und tatsächlich drückt der FCZ momentan auf den Anschlusstreffer. Sollte dieser in den nächsten paar Minuten jeodch nicht gelingen, wird es schwer noch etwas zu holen für den FCZ.
72
20:28
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Petar Pusic
72
20:28
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Jeffrén
70
20:28
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Nabil Bahoui
70
20:28
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Marco Djuricin
67
20:22
Aber aufgepasst, dass es nicht noch knüppeldicker kommt als es sonst schon ist. GC kann nun natürlich herrlich schön kontern, wenn der FCZ so früh alles nach vorne werfen muss.
65
20:21
Der eingewechselte Winter mit seiner ersten gute Aktion im Strafraum von GC. Das Bein eines Abwehrspielers verhindert den Schuss aufs Tor. Der FCZ zeigt (zu spät?) eine vehemente Reaktion.
63
20:19
Einwechslung bei FC Zürich: Adrian Winter
63
20:19
Auswechslung bei FC Zürich: Cédric Brunner
62
20:19
Unfassbar. In den ersten elf Saisonspielen bekamen die Zürcher gerade mal sechs Gegentreffer. Heute Abend schrauben sie diese Statistik nach oben und sie massgeblich selbst dafür verantwortlich.
60
20:15
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 0:3 durch Marco Djuricin
...und trifft. Marco Djuricin schickt Vanins in die falsche linke Ecke und verwandelt eiskalt unten rechts. Doppelschlag GC!
58
20:14
Penalty für GC! Im Stile eines eidgenössischen Schwingers bringt Bangura Djuricin zu Fall. Dieser läuft gleich selber an...
58
20:13
Gelbe Karte für Umaru Bangura (FC Zürich)
56
20:12
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 0:2 durch Nedim Bajrami
Es kommt noch besser für die Hoppers! Nachdem Nef denn Ball an der Seitenlinie zuerst gewinnt um ihn dann gleich wieder abzugeben, zieht Jeffrén in den Strafraum von links und spielt die Hereingabe. Mit dem zweiten Versuch kann Bajrami seinen zweiten Super League Treffer erzielen. Was für eine Effizienz der "Gäste"!
55
20:11
Die ersten zehn Minuten in der zweiten Halbzeit laufen für GC nach Plan. Viele kleine Unterbrüche durch Fouls, Abseitspositionen und Auswechslungen lassen keinen wirklichen Spielrhythmus entstehen, sodass die Minuten ohne nennenswerte Aktionen verstreichen.
52
20:09
Forte ist nicht zufrieden wie das Spiel über die linke Angriffsseite läuft. Mit Pa Modou soll ein Puncher für Impulse sorgen.
52
20:08
Einwechslung bei FC Zürich: Pa Modou Jagne
52
20:08
Auswechslung bei FC Zürich: Kay Voser
51
20:07
Lavanchy im Laufduell mit Rüegg. Beide schenken sich nichts. Am Ende holt Lavanchy einen Freistoss für seine Farben heraus. Der schnell ausgeführte Freistoss kann nicht verwertet werden.
48
20:04
Die zweiten 45 Minuten sind angeborchen und die Spieler gehen es erst einmal gemählich. Djuricin wird zweimal aus dem Offside zurückgepfiffen.
46
20:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:46
Halbzeitfazit
Der FCZ eröffnet das Derby mit einer gefährlichen Hereingabe Freys. Er ist es auch, der bis anhin die grösste Möglichkeit für einen FCZ-Treffer hatte. Lindner reagiert jedoch hervorragend und stellt damit sicher, dass GC mit einer Führung in die Pause geht.
Anderesen erwischt Vanins in der nahen Ecke. Der Goalie rechnete mit einer Hereingabe. Ob Anderesen den Pass spielen wollte oder tatsächlich bewusst so frech verwandelte, wird nur er wissen. Sei’s drum, denn GC Fans kann es egal sein.
Der FCZ muss nach der Pause reagieren. Bald geht es weiter!
45
19:46
Ende 1. Halbzeit
45
19:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
19:44
Aufgepasst auf Freistösse des FCZ aus dem Halbfeld. Vergangenes Wochenende traf man gegen Thun durch eben so einen Freistoss. Die Hereingabe von Rodriguez ist jedoch kein Problem für die GC Abwehr. Bald ist Pause.
40
19:40
Guter Versuch aus der Distanz von Bajrami. Der Flachschuss zischt knapp am linken Pfosten vorbei, sodass Vanins nicht eingreiffen muss.
36
19:35
Das Resultat spielt den GC-Akteuren in die Karten. Sie können auf Konter lauern. Die Zürcher müssen noch das Mittel finden, die richtige Balance zwischen Angreifen und Verteidigen zu finden. Bis anhin gelingt es nicht. Es gibt zu viele Fehlzuspiele im Aufbau.
32
19:32
Es kommt nicht so viel Druck nach vorne vom FCZ. Auch Brunner kann mit seinem Nachsetzen Pnishi nicht aus der Ruhe bringen. Bis jetzt macht Pnishi einen soliden Eindruck, nachdem er zuletzt unter Yakin nicht gesetzt war in der Startelf.
29
19:29
Wiedermal eine Aktion im Strafraum der Hoppers. Dwamena auf links testet Linder, der nach vorne abprallen lässt. Im Nachfassen ist der Österreicher dann zur Stelle.
26
19:26
Nicht das erste Mal, dass ein GC-Spieler den Halt unter den Füssen verliert, wenn man aus aussichtsreicher Position aufs Tor stürmen könnte. In diesem Fall ist es Lavanchy, der sich anschliessend sichtlich über den Platz, die Schuhe und sowieso alles aufregt, dass diesen Angriff verhindert hat.
23
19:23
Gelbe Karte für Cédric Zesiger (Grasshopper Club Zürich)
...denn bei einem Gegenstoss hält er Dwamena zurück und unterbindet so einen Konter.
22
19:22
GC ist besser in diesem Spiel. Solidarisch verteidigen sie und sind momentan bissiger in den Zweikämpfen. Nun übertreibt es Zesiger aber ein bisschen...
19
19:18
Die rasche Antwort bleibt aus. Rodriguez steht bei diesem Pass in die Tiefe klar im Offside.
15
19:15
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 0:1 durch Lucas Andersen
Aus eigentlich unmöglichem Winkel trifft Anderesen. Vanins leistet jedoch grosse Mithilfe an diesem Tor. An der linken Seite tanzt Anderesen Brunner aus und erwischt mit einem Flachschuss in die nahe Ecke Torhüter Vanins, der offensichtlich mit einer Hereingabe gerechnet hat. Das Spiel ist lanciert - der FCZ um eine Reaktion gefordert!
13
19:12
Nun aber melden sich die Zürcher an in der Partie. Und wie! Pálsson erobert den Ball mit gutem Forechecking in der Hälfte der Hoppers. Der Ball gelangt zu Frey in den Strafraum. Der Stürmer, der letztes Wochenende doppelt traf, befindet sich in Topform. Er tankt sich durch die Abwehr durch und schliesst ab. Lindner muss sein ganzes Können auspacken um diesen Schuss mit der linken Hand über das Tor zu lenken.
11
19:10
Seit der Hereingabe Freys in der ersten Minute wurde die neu formierte GC Abwehr um Alban Pnishi kaum mehr gefordert. GC sorgt mometan für die Musik auf dem Feld. Vor dem gegnerischen Sechzehner wirkt man jedoch noch etwas überhastet.
8
19:07
Tolle Stimmung übrigens im Letzigrund. Es ist lange her, dass ein Fussballspiel so viele Zuschauer angezogen hat. Sonst ist das Letzi eigentlich nur so gut an "Weltklasse Zürich" ausbelastet.
5
19:05
GC kontert ein erstes Mal über Jeffrén. Der FCZ muss auf solche Gegenstösse gefasst und sollte aufpassen, dass dies nicht zu oft so geschieht. Thelander rette in höchster Not. Es kommt zum Eckball und steht die FCZ-Abwehr wieder felsenfest.
1
19:01
Es geht los mit dem 248. Zürcher Derby. Der FCZ kommt bereits ein erstes Mal gefährlich in den Strafraum. Die scharfe Hereingabe von Frey findet jedoch keinen Abnehmer.
1
19:00
Spielbeginn
18:56
Das Spiel heute Abend im Letzigrund wird vom erfahrenen Nikolaj Hänni geleitet. Assistiert wird er von seinen Kollegen De Almeida und Dettamanti. Die Ehre des vierten Offiziellen bekommt Lukas Fähndrich. Schön sind Sie mit dabei. In wenigen Minuten geht es los!
18:56
Auf Seiten der Grasshoppers gilt es den gesperrten Milan Vilotic zu ersetzen. Wie stark das Fehlen des GC-Abwehrchefs Einfluss auf das Spiel der Hoopers haben wird, werden wir bald sehen.
18:56
GC auf der anderen Seite könnte sich mit einem Sieg bis zu drei Punkten an den FCZ heranschleichen. Das es dazu kommt stehen die Chancen ziemlich genau 49%. So gross ist nämlich der Anteil an Siegen, die der Grasshopper Club aus den bisher gespielten 248 Derbies für sich beanspruchen kann.
18:53
Beide Teams treten heute mit einer guten Bilanz aus den letzten Spielen an. GC verzeichnete aus den letzten fünf Partien drei Unentschieden und 2 Siege. Für den FCZ gab es zuletzt zwei Siege in Folge. Mit einem Sieg heute Abend gegen den Stadtrivalen könnte der FCZ mindestens für eine Nacht punktgleich mit den Bernern in der Tabelle ziehen.
18:48
Dem GCZ wird es so oder so lieber sein, dass sie heute nicht als Heimteam aufgeführt werden, denn statistisch gesehen sind sie das beste Auswärtsteam der Liga. Demgegenüber spielt der FCZ sehr gerne zu Hause, denn sie werden als 2. bestes Heimteam in der Liga aufgeführt. Diese Statistiken können Sie sogleich wieder verwerfen, denn je nachdem wie Sie es gerne hätten kann man das eine oder das andere als Heimteam ansehen.
18:39
Stadtzürcher Derby Nummer 248 steht heute auf dem Plan. Platz 2 gegen Platz 5. Als „Heimteam“ heute Abend wird der FC Zürich aufgeführt. Beide Mannschaften tragen ihre Heimspiele jeweils im gleichen Stadion aus. Das erste Aufeinandertreffen der Saison gewann der FCZ „auswärts“ gegen GC mit 2:0.
18:33
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem FC Zürich und dem Grasshopper Club Zürich.

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600

Grasshopper Club Zürich

Grasshopper Club Zürich Herren
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.09.1886
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600