6. Spieltag
27.08.2017 16:00
Beendet
FC Luzern
FC Luzern
1:1
FC Zürich
FC Zürich
1:0
  • Tomi Jurić
    Jurić
    4.
    Elfmeter
  • Moussa Koné
    Koné
    60.
    Rechtsschuss
Stadion
swissporarena
Zuschauer
11.759
Schiedsrichter
Sascha Amhof

Liveticker

90
18:05
Fazit:
Der FC Luzern und der FC Zürich trennen sich in der swissporarena mit einem gerechten 1:1-Unentschieden. Beide Mannschaften konnten während einer Halbzeit dominant auftreten und sich jeweils mit einem Treffer belohnen. Die Hausherren gingen mit der ersten Aktion durch ein Penaltytor durch Jurić in Führung. Danach waren sie bis zur Pause weiter spielbestimmend, allerdings ohne einen zweiten Treffer zu erzielen. Von den Gästen war in der ersten Halbzeit nicht viel zu sehen. Nach der Pause kamen die Limmatstädter dann allerdings wie verwandelt aus der Kabine. Sie dominierten die Luzerner während den zweiten 45 Minuten und erspielten sich einige Chancen. Der eingewechselte Koné sorgte für viel Wirbel in der Luzerner Platzhälfte und er konnte sich nach einer Stunde mit dem Ausgleichstreffer belohnen. Danach gelang es dem Gastteam allerdings nicht mehr, eine Chance auszunutzen. Deshalb blieb es beim Schlussresultat von 1:1, was, wenn man beide Halbzeiten betrachtet, in Ordnung geht.
Die Zürcher bleiben weiterhin an der Tabellenspitze, da auch die Verfolger aus Basel und Bern nicht siegreich waren. Und auch der FC Luzern bleibt auf dem vierten Tabellenrang. Ganz allgemein präsentiert sich die Super League vor der Nationalmannschaftspause ausgeglichen wie schon länger nicht mehr: Der FC Sion liegt auf Rang sieben nur gerade vier Punkte hinter dem Leader Zürich.
90
17:55
Spielende
90
17:55
Die Luzerner kommen noch einmal über die linke Seite. Shkelqim Demhasaj lässt einen Gegenspieler aussteigen und spielt dann zurück auf Lustenberger. Der Captain der Zentralschweizer zieht ab, doch seinem Schuss fehlt deutlich die Kraft, um gefährlich zu werden.
90
17:54
Custodio muss sich nach einem Zweikampf mit Marchesano pflegen lassen.
90
17:52
Amhof lässt in dieser Partie noch drei Minuten nachspielen.
90
17:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
17:50
Die Luzerner versuchen nun die Kugel in den eigenen Reihen zu halten, um hier nicht noch einen weiteren Gegentreffer zu kassieren.
85
17:46
Markus Babbel bringt mit Demhasaj einen zweiten Stürmer für die Schlussphase. Gelingt den Gastgebern hier noch der Siegtreffer?
85
17:46
Einwechslung bei FC Luzern: Shkelqim Demhasaj
85
17:45
Auswechslung bei FC Luzern: Filip Ugrinić
85
17:45
Dann sind es wieder die Gäste! Winter spielt rechts im Strafraum Moussa Koné an. Omlin kommt aus dem Tor und macht den Winkel zu und so gelingt es ihm, Konés Abschluss zu parieren.
82
17:44
Gute Chance für die Luzerner! Custodio flankt die Kugel aus dem linken Halbfeld in den Strafraum, wo Tomi Jurić zum Kopfball steigt. Aber der Australier trifft die Kugel nicht richtig und so fliegt diese über das Tor.
81
17:43
Die Hausherren versuchen über die linke Seite wieder einmal einen Angriff zu starten. Lustenberger und Vargas kommen über die linke Seite, aber Winter kann dem jungen Luzerner die Kugel abknöpfen.
80
17:41
Gelbe Karte für Ruben Vargas (FC Luzern)
Nächste gelbe Karte in dieser Partie. Vargas kommt gegen Adrian Winter deutlich zu spät und räumt ihn ab.
77
17:38
Gelbe Karte für Moussa Koné (FC Zürich)
Der Torschütze rauscht in Jonas Omlin, obwohl dieser die Kugel bereits unter Kontrolle hat. Dafür gibt es folgerichtig den gelben Karton.
75
17:36
Für den in der zweiten Halbzeit nicht mehr ganz so präsenten Francisco Rodríguez kommt der junge Ruben Vargas auf das Feld.
75
17:36
Einwechslung bei FC Luzern: Ruben Vargas
75
17:35
Auswechslung bei FC Luzern: Francisco Rodríguez
73
17:34
Gelbe Karte für Marvin Schulz (FC Luzern)
Schulz kann Moussa Koné nur mit einem Foul stoppen. Der Luzerner reisst den Stürmer zurück und sieht dafür gelb.
71
17:32
Marchesano tritt einen Freistoss aus grosser Distanz direkt, aber sein Schuss fliegt weit über den Kasten von Omlin.
69
17:30
Gleich wieder die Gäste! Rodríguez spielt einen Steilpass in den Lauf von Frey, doch erneut ist Omlin auf dem Posten und vor dem Zürcher am Ball.
66
17:28
Die Zürcher sind nun deutlich besser in der Partie. Roberto Rodríguez wird in der Spitze angespielt und Omlin kommt gerade noch vor dem Zürcher an den Ball und kann klären.
65
17:27
Auch Babbel nimmt nun seinen ersten Wechsel vor. Für den durch viele Zweikämpfe angeschlagenen Schwegler kommt der offensivere Follonier.
65
17:26
Einwechslung bei FC Luzern: Daniel Follonier
65
17:26
Auswechslung bei FC Luzern: Christian Schwegler
62
17:26
Gleich nach dem Ausgleich nimmt Uli Forte seinen zweiten Wechsel vor. Marchesano kommt zu seinem ersten Einsatz in der Super League.
61
17:25
Einwechslung bei FC Zürich: Antonio Marchesano
61
17:25
Auswechslung bei FC Zürich: Kevin Rüegg
60
17:21
Tooor für FC Zürich, 1:1 durch Moussa Koné
Da ist der Ausgleich! Pa Modou spielt 40 Meter vor dem Tor Frey an, der die Übersicht hat und mit einem geschickten Pass in die Schnittstelle Moussa Koné lanciert. Der Senegalese überläuft Schulz und schiebt dann die Kugel gekonnt an Omlin vorbei ins Tor.
59
17:20
Gelbe Karte für Pa Modou Jagne (FC Zürich)
Der Zürcher sieht die gelbe Karte, weil er seinen Gegenspieler Christian Schwegler ziemlich heftig umgegrätscht hat.
58
17:20
Die Zürcher spielen sich vor den Strafraum der Luzerner, wo schliesslich Frey abzieht. Doch Knežević kann dessen Schuss abblocken und der Ball findet den Weg zum Tor nicht.
57
17:18
Filip Ugrinić kommt auf der linken Seite zum Flanken und findet im Zentrum einen Mitspieler, doch dieser kann das Leder nicht kontrollieren und so müssen die Luzerner ihren Angriff abbrechen.
53
17:15
Riesenchance für Luzern! Christian Schneuwly kommt über die rechte Seite und dringt in den Strafraum ein. Er versucht das Leder zur Mitte zu spielen, aber zuerst kann Brunner die Kugel abblocken. Doch beim zweiten Versuch findet der Luzerner Custodio, doch dieser kann die Kugel freistehend nicht aufs Tor bringen.
49
17:11
Grösste Chance für den FC Zürich! Roberto Rodríguez lanciert mit einem Steilpass den eingewechselten Moussa Koné, der schneller als seine Gegenspieler ist und alleine auf Omlin losziehen kann. Er schiebt die Kugel am Luzern Schlussmann vorbei, aber das Leder zischt auch am rechten Pfosten vorbei.
46
17:08
Die zweite Halbzeit läuft und Uli Forte hat eine Änderung an seiner bisher wenig überzeugenden Offensive vorgenommen. Für Čavuševič ist nun Moussa Koné in der Partie.
46
17:07
Gelbe Karte für Christian Schneuwly (FC Luzern)
Schneuwly kassiert die gelbe Karte für ein Foul in der Nähe des Strafraums.
46
17:06
Einwechslung bei FC Zürich: Moussa Koné
46
17:06
Auswechslung bei FC Zürich: Džengis Čavuševič
46
17:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:57
Halbzeitfazit:
Der FC Luzern führt zur Pause absolut verdient mit 1:0 gegen den Leader FC Zürich. Gleich als die Hausherren zum ersten Mal im gegnerischen Strafraum auftauchten, entschied Schiedsrichter Amhof wegen einem Handspiel auf Penalty. Tomi Jurić verwandelte diesen souverän zur Führung für die Zentralschweizer. Der FC Zürich war im Anschluss nicht zu einer Reaktion fähig. Während der kompletten ersten Halbzeit musste Jonas Omlin nie ernsthaft eingreifen. Die Luzerner kamen auch nach der Führung noch zu einigen Offensivaktionen, allerdings ohne noch einmal richtig gefährlich zu werden. So steht es nach 45 Minuten nach wie vor 1:0 dank dem Penalty-Tor von Tomi Jurić in der 4. Minute und die Gäste aus Zürich müssen sich in der zweiten Halbzeit deutlich steigern, wenn sie nicht mit leeren Händen an die Limmat zurückkehren wollen.
45
16:52
Ende 1. Halbzeit
45
16:51
Der eben verwarnte Michael Frey beschwert sich gleich wieder lautstark beim Unparteiischen. Der Stürmer ist höchst unzufrieden und wütend, er sollte sich dringend mässigen, wenn er hier nicht noch mit gelb-rot vom Platz will.
45
16:49
Gelbe Karte für Olivier Custodio (FC Luzern)
Nun gibt es auch die erste gelbe Karte für ein Akteur des Heimteams. Olivier Custodio kassiert diese, weil er im Kopfballduell den Arm draussen hat.
45
16:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
16:48
Gelbe Karte für Michael Frey (FC Zürich)
Der Zürcher Stümer holt sich die gelbe Karte, weil er nach einem Entscheid gegen ihn die Kugel wegdrischt.
41
16:44
Christian Schneuwly versucht noch einmal mit einem hohen Ball Tomi Jurić anzuspielen, aber Alain Nef hat aufgepasst und klärt per Kopf.
38
16:43
Die Intensität der Partie hat in den letzten Minuten etwas abgenommen. Die Akteure nutzen jeden kleineren Unterbruch, um zu trinken, was die herrschende Hitze im Stadion belegt.
35
16:38
Frey versucht Džengis Čavuševič auf der linken Seite zu lancieren, aber die Luzerner Hintermannschaft kann gemeinsam klären.
33
16:37
Francisco Rodríguez bringt einen Eckball von rechts ins Zentrum, dort können die Zürcher klären, aber den Hausherren gelingt es die Kugel noch einmal hoch in den Strafraum zu bringen. Dort kommt dann Tomi Jurić zum Kopfball, aber der Australier trifft das Leder nicht richtig und so kann Vanins problemlos parieren.
30
16:35
Auch nach 30 Minuten gab es noch keine wirklich gefährliche Aktion der Gäste zu sehen. Und auch in den Zweikämpfen haben die Innerschweizer die Nase vorn: Sie konnten bisher 62 Prozent aller Zweikämpfe für sich entscheiden.
27
16:31
Nächster Angriff der Luzerner! Der aktive Francisco Rodríguez kommt über die linke Seite und spielt einen flachen Querpass in den Strafraum, aber sein Mitspieler Olivier Custodio bringt die Kugel nicht auf den Kasten.
24
16:28
Olivier Custodio kommt zentral an der Strafraumgrenze zum Abschluss, aber der Mittelfeldspieler der Zentralschweizer kann die Kugel nicht platzieren und so kann Andris Vaņins das Leder ohne sich zu bewegen aus der Luft pflücken.
22
16:26
Dann tauchen auch die Zürcher ein erstes Mal im Strafraum der Gastgeber auf. Winter kommt über die rechte Seite und flankt von der Grundlinie zur Mitte, doch dort steht die Luzerner Innenverteidigung kompakt und bereinigt die Situation.
21
16:24
Erneut bringt Francisco Rodríguez einen Freistoss in den Zürcher Strafraum, aber dieses Mal ist Alain Nef per Kopf zur Stelle und spediert das Leder aus der Gefahrenzone.
19
16:23
Die Partie hat sich nun etwas ins Mittelfeld verlagert. Auch den Gastgebern gelingt trotz guten Ansätzen nicht alles und es kommt auf beiden Seiten immer wieder zu Fehlpässen.
16
16:20
Die Innerschweizer zeigen einen sehr guten Start in diese Partie. Sie gestehen den Gästen nicht viel Räume zu und kamen ihrerseits bereits zu einigen Offensivaktionen. Die Führung ist verdient.
15
16:18
Francisco Rodríguez bringt einen Freistoss aus dem rechten Halbfeld halbhoch ins Zentrum. Dort rutscht ein Mitspieler in die Kugel, aber er kann das Leder nicht kontrollieren und so fliegt es über die Latte.
13
16:16
Vom FC Zürich gibt es bisher in der Offensive nicht viel zu sehen. Es scheint, als würde Dwamena den Zürchern doch fehlen.
10
16:13
Gelbe Karte für Džengis Čavuševič (FC Zürich)
Der FCZ-Stürmer tritt Claudio Lustenberger von hinten auf die Fersen und kassiert als Bestrafung die gelbe Karte.
7
16:11
Francisco Rodríguez kommt über die linke Seite mit viel Tempo in Richtung Zürcher Strafraum und entscheidet sich dann für einen Weitschuss ausserhalb der Sechzehners. Aber er bringt keine Kraft in seinen Ball. Vanins kann die Kugel problemlos entschärfen.
6
16:09
Der FC Luzern kommt also per Penalty mit der ersten Aktion zur Führung. Die Gäste aus Zürich sind nun gefordert.
4
16:06
Tooor für FC Luzern, 1:0 durch Tomi Jurić
Tomi Jurić lässt sich nicht zwei Mal bitten und hämmert den Elfmeter links oben in die Maschen! Vanins hechtet in die rechte untere Ecke und ist somit nicht dort, wo die Kugel einschlägt.
3
16:06
Penalty für den FC Luzern! Amhof entscheidet wegen einem Handspiel von Victor Pálsson auf Elfmeter! Der Isländer versucht eine Hereingabe von Ugrinić wegzugrätschen und erwischt diese mit dem Arm.
1
16:04
Der Rauch ist verfolgen und Amhof hat die Partie freigegeben. Luzern beginnt in blau von links nach rechts.
1
16:03
Spielbeginn
16:02
Die Spieler nutzen die Verzögerung, um sich noch ein paar Bälle zuzuspielen.
16:01
Sascha Amhof wartet mit dem Anpfiff noch ab, da aus dem Luzerner Fanblock Rauch über das Spielfeld schwebt. Jonas Omlin sieht dadurch nicht mehr allzu viel.
15:58
Der Schiedsrichter der heutigen Partie ist Sascha Amhof. Seine beiden Assistenten an der Seitenlinie heissen Marco Zürcher und Carmine Sangiovanni. Als vierter Offizieller figuriert heute Vladimir Ovcharov. In wenigen Augenblicken geht es los in der swissporarena.
15:56
Der Luzerner Trainer Markus Babbel zeigt sich nur bedingt überrascht über den starken Saisonstart des Aufsteigers: "Das dies kein gewöhnlicher Aufsteiger ist, waren von Beginn allen klar." Folglich erwartet er auch einen starken Gegner, aber natürlich will er die Partie gewinnen: "Das wird eine extrem harte Nuss für uns, aber das ist auch der Reiz an der ganzen Sache, dass wir die Ersten sein können, die ihnen eine Niederlage zufügen."
15:53
Aber auch ohne den zweifachen Saisontorschützen wollen sich die Zürcher auch heute wieder gut präsentieren und so dafür sorgen, dass man in der Tabelle vorne bleibt, wie Uli Forte im Vorfeld der Partie äusserte: „Klar wollen wir uns vorne festsetzen, allerdings werden die Konturen in der Rangliste erst noch geschaffen werden.“ Vom heutigen Gegner hält der Zürich-Trainer allerdings viel, vor allem auch im eigenen Stadion: „Der FCL ist sehr heimstark und tritt im Vergleich zu Auswärtspartien in der swissporarena aggressiver und dominanter auf. Wir werden am Sonntag sehr gefordert werden!“
15:44
Beim FC Zürich sorgte in dieser Woche die Personalie Raphael Dwamena für Aufregung. Sein Transfer zu Brighton & Hove Albion schien bereits unter Dach und Fach und beide Verein bestätigten eine Einigung. Doch am Freitag wurde plötzlich vermeldet, dass der Transfer in die Premier League gescheitert ist, weil der junge Ghanaer durch den Medizincheck gefallen war. Beim FC Zürich zeigte man sich darüber überrascht, aber auch froh, dass der Stürmer dem Verein nun doch erhalten bleibt: "Trotz dieser unvorhergesehenen Entwicklung freuen wir uns auf die Rückkehr von Raphael Dwamena und sind überzeugt davon, dass er sich wieder vollumfänglich für den FC Zürich engagieren wird." Heute fehlt Raphael Dwamena allerdings noch im Aufgebot von Uli Forte.
15:37
Beide Mannschaften dürfen mit ihrem Saisonstart zufrieden sein, insbesondere der FC Zürich kann eine starke Punkteausbeute vorweisen. Der Aufsteiger grüsst nach fünf Spielen mit elf Punkten von der Tabellenspitze. Aber auch der FC Luzern ist durchaus vernünftig in die neue Spielzeit gestartet. Aktuell belegen sie mit acht Punkten den 4. Rang. Zuletzt mussten sich beide Teams mit einem Unentschieden begnügen. Die Zürcher spielten gegen die Berner Young Boys 0:0 und die Zentralschweizer holten sich auswärts in Sitten dank einem 1:1 einen Punkt.
15:30
Ein herzliches Willkommen am heutigen Sonntagnachmittag zum Meisterschaftsspiel in der Raiffeisen Super League zwischen dem FC Luzern und dem FC Zürich. Diese Begegnung der sechsten Runde wird um 16:00 Uhr in der Swissporarena angepfiffen.

FC Luzern

FC Luzern Herren
vollst. Name
Fußball Club Luzern
Stadt
Luzern
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
12.08.1901
Stadion
swissporarena
Kapazität
17.966

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600