1. Spieltag Gruppe C
21.03.2019 20:45
Beendet
Niederlande
Niederlande
4:0
Belarus
Belarus
2:0
  • Memphis Depay
    Depay
    1.
    Rechtsschuss
  • Georginio Wijnaldum
    Wijnaldum
    21.
    Rechtsschuss
  • Memphis Depay
    Depay
    55.
    Elfmeter
  • Virgil van Dijk
    van Dijk
    86.
    Kopfball
Stadion
De Kuip
Zuschauer
38.604
Schiedsrichter
Davide Massa

Liveticker

90
22:42
Fazit:
Holland startet mit einem souveränen und deutlichen 4:0 gegen Weißrussland in die EM-Qualifikation 2019/2020. Gegen über weite Strecken überfordert wirkende Osteuropäer ging Oranje schon in der ersten Minute nach einem Abwehrfehler in Führung durch Memphis Depay. Ebendieser Stürmer war auch in der Folge an allen Treffern beteiligt. Das 2:0 von Wijnaldum legte er clever auf, während er mit dem Elfmeter zum 3:0 seinen persönlichen zweiten Treffer markierte. Kurv vor Schluss kam mit der Vorlage für van Dijk dann Depays vierter Scorerpunkt hinzu. Die Niederlande zeigte sich in guter Form gegen einen Gegner, der in nur wenigen Momenten seine Qualität zeigen konnte und der es in der Qualigruppe bestimmt schwer haben wird. Was für die Elftal wirklich zählt, sind die beiden Spiele gegen Deutschland, von denen am Sonntag das erste wartet. Einen schönen Abend noch!
90
22:36
Spielende
90
22:35
Memphis Depay hat Spaß: Aus spitzem Winkel versucht er, per Rabona-Schuss zu treffen, aber Gorbunov pariert den Abschluss.
90
22:34
In der ersten Hälfte gab es keine Nachspielzeit, jetzt sind es zwei Minuten.
90
22:34
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
89
22:34
Direkt nach dem Tor hat Weißrussland ein letztes Mal gewechselt und das Kontingent auch ausgeschöpft.
86
22:33
Einwechslung bei Belarus -> Denis Laptev
86
22:32
Auswechslung bei Belarus -> Stanislav Dragun
86
22:29
Tooor für Niederlande, 4:0 durch Virgil van Dijk
Kurz vor dem Ende legt Holland nochmal nach! Wieder kommt Depay nicht an Gorbunov vorbei, der den strammen Schuss nach vorne abprallen lässt. Der OL-Stürmer probiert es im zweiten Anlauf, hätte den Ball aber links am Tor vorbeigeschossen, wenn nicht van Dijk in die Flugbahn gelaufen und seinen Kopf hingehalten hätte.
85
22:29
Depay verpasst den Hattrick! In der Abwehr der Gäste eröffnen sich in den letzten Minuten große Räume. Wijnaldum spielt Depay im Sechzehner an, der dann aus der Kurdistanz scheitert.
83
22:27
Promes macht Meter nach vorne und verlagert dann auf die linke Seite, wo sich viel Raum bieten würde. Dort nimmt Wijnaldum die Kugel an, bleibt dann aber an einem Weißrussen hängen.
79
22:23
Einwechslung bei Belarus -> Pavel Savitskiy
79
22:23
Auswechslung bei Belarus -> Yuri Kovalev
78
22:22
Beste Chance für Weißrussland! Igor Stasevich erhält den langen Diagonalball in den Sechzehner, dreht sich um de Ligt herum und schließt ab: Cillessen muss schnell reagieren, bekommt die Hand aber rechtzeitig hoch und kann parieren.
75
22:20
Viertelstunde noch in Rotterdam. Oranje spielt momentan ruhig und kontrolliert und geht nicht um jeden Preis auf einen noch höheren Sieg.
72
22:17
Bitter für Tete: Für ihn geht's nicht mehr weiter. Die Muskelverletzung sorgt dafür, dass Holland in Unterzahl in die Schlussphase geht.
69
22:13
Gerade ein paar Sekunden auf dem Feld, packt sich Tete beim ersten Sprint an den rechten Oberschenkel und unterbricht den Lauf. Das wäre natürlich sehr ärgerlich für die Niederlande, wenn sie zu zehnt weitermachen müsste.
68
22:12
Einwechslung bei Niederlande -> Kenny Tete
68
22:11
Auswechslung bei Niederlande -> Denzel Dumfries
67
22:11
Stasevich hat genug davon, dass Depay kurven und dribbeln kann wie er will und stellt einfach mal sein Bein dazwischen. Eine Karte für das Foul an der Seitenlinie gibt es nicht, dafür aber ein Gespräch mit dem Schiri.
64
22:08
Die Gäste aus Osteuropa haben zum ersten Mal gewechselt. Neu auf dem Feld ist mit Anton Saroka ein Stürmer von BATE Borisov.
63
22:06
Einwechslung bei Belarus -> Anton Saroka
63
22:06
Auswechslung bei Belarus -> Nikolay Signevich
62
22:06
Über eine Stunde ist rum und Holland hat alles im Griff. Weißrussland findet offensiv so gut wie nicht statt und ist in allen Belangen unterlegen.
59
22:04
Zweiter Wechsel bei Oranje: Babel fiel heute nicht nur durch seine gefärbten Haare auf, sondern zeigte sich das ein oder andere Mal präsent im Angriff. Neu dabei ist jetzt Promes vom FC Sevilla.
59
22:02
Einwechslung bei Niederlande -> Quincy Promes
59
22:02
Auswechslung bei Niederlande -> Ryan Babel
55
21:59
Tooor für Niederlande, 3:0 durch Memphis Depay
Vom Punkt ist der Mann von Olympique Lyon sicher und haut den Ball halbhoch links in die Maschen. Der Torwart entscheidet sich für die andere Ecke.
54
21:58
Es gibt Elfmeter für Holland! Sivakov foult Wijnaldum klar im Sechzehner. Mit gestrecktem Bein trifft er den Liverpool-Spieler, da er zu spät in den Zweikampf kommt.
51
21:56
Mit einem Pass in die Tiefe wird das weißrussische Mittelfeld aus dem Spiel genommen und Wijnaldum kann in den Sechzehner eindringen. Dort legt er rüber nach links, wo er Babel vermutet. Dem Querpass fehlt das Timing und geht ins Toraus.
49
21:54
Weißrussland ist zunächst die aktivere Mannschaft, kann aber keine Torgefahr erzeugen. Noch so einen Blitzstart wie in die erste Hälfte gibt es nicht für die Niederlande.
46
21:50
Der zweite Durchgang läuft! Ronald Koeman hat einmal gewechselt und Davy Pröpper für den vorbelasteten de Roon ins zentrale Mittelfeld gebracht.
46
21:49
Einwechslung bei Niederlande -> Davy Pröpper
46
21:49
Auswechslung bei Niederlande -> Marten de Roon
46
21:49
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:38
Halbzeitfazit:
Zur Pause führen die Niederlande verdient mit 2:0 gegen Weißrussland ohne einen enorm großen Aufwand betrieben zu haben. Direkt in der ersten Minute legten sich die Gäste das Ding quasi selbst ins Tor, als ein Rückpass von Shitov verunglückte, Depay Danke sagte und das 1:0 machte. In der Folge hatten die Niederlande das Spiel im Griff, ließen vereinzelte Vorstöße der Weißrussen zu, waren dann nach gut zwanzig Minuten aber wieder zur Stelle und Wijnaldum erhöhte. Im zweiten Durchgang sollte der Elftal-Sieg nicht gefährdet sein und sie kann sich schon mal für den Klassiker gegen den DFB warmspielen.
45
21:33
Ende 1. Halbzeit
42
21:30
Wenn Weißrussland mal den Ball im Mittelfeld hat, dann halten sie ihn gut in den eigenen Reihen, schaffen es aber nicht, ihn effektiv nach vorne zu tragen. In der ersten Hälfte ist Cillessen bisher noch relativ beschäftigungslos.
39
21:27
Shitov kommt gegen Babels Tempo nicht mit und lässt die Hereingabe zu. Am Elfmeterpunkt nimmt Depay den Ball direkt, haut ihn aber links daneben.
36
21:24
Depay macht vorne in der Spitze ganz gut Alarm und stellt die Abwehr vor große Aufgaben. Mit einem Haken geht er vorbei zur Grundlinie, seine Flanke wird dann zur Ecke abgeblockt.
34
21:22
Gelbe Karte für Marten de Roon (Niederlande)
Eben noch gefoult, jetzt selbst der Übeltäter. Er setzt das taktische Tacking gegen Kovalev und räumt diesen dabei ab.
32
21:19
Gelbe Karte für Anton Putsila (Belarus)
Direkt hinter gibt's die Verwarnung für ein Foul an de Roon.
30
21:18
Gelbe Karte für Stanislav Dragun (Belarus)
Die erste Karte gibt es für den 30-Jährigen, der Wijnaldum am Trikot festhält.
29
21:17
Besonders auf der linken weißrussischen Abwehrseite bieten sich viele Räume, in die die Außenspieler Bergwijn und Dumfries hinter ihm hineinstoßen können. Ryan Babel auf der linken holländischen Seite wird etwas weniger berücksichtigt.
27
21:15
Putsila weiß nicht so recht, was er mit dem Ball anstellen soll, als er ihn zwischen die Innenverteidiger hindurch in den Sechzehner bekommt. Er macht zwei Haken, dann steht van Dijk vor ihm und die Chance ist hin.
24
21:12
Holland übt keinen sonderlich hohen Druck aus, die beiden Treffer fielen vor allem durch Nachlässigkeiten der Gäste. Depay wurde zwar von zwei Gegenspieler gedeckt, er war aber gedankenschneller in der Ballbehandlung und damit den Weißrussen einen Schritt voraus.
21
21:08
Tooor für Niederlande, 2:0 durch Georginio Wijnaldum
Ein schöner Angriff findet ein schönes Ende: Die Spielverlagerung nach rechts gibt Dumfries dort viel Raum zum Flanken. Am Elferpunkt kann Depay den Ball festmachen und legt ihn mit der Sohle in den Lauf von Wijnaldum, der vor dem Tor leichtes Spiel hat.
20
21:08
Igor Stasevich führt einen Freistoß von der rechten Seite aus. Er bringt den Ball halbhoch in den Sechzehner und sucht Dragun. Wijnaldum geht dazwischen auf Kosten einer Ecke, die nichts einbringt.
17
21:05
Weißrussland wird hinten in eigenen Strafraum gedrängt, kann den Ball aber abfangen und den Gegenangriff einleiten. Weiter als bis zur Mittellinie kommen sie nicht, denn van Dijk interveniert souverän.
14
21:02
Jasper Cillessen passt genau in die Füße von Putsila, der aus dem Fehler aber kein Kapital schlagen kann. Frenkie de Jong ist schnell zur Stelle und holt sich den Ball am Sechzehner zurück.
13
21:01
Erste Auswechslung der Partie: Aus dem Spielball ist die Luft raus und er muss durch einen neuen ersetzt werden.
11
20:59
Depay verpasst den Blitz-Doppelpack! Aus gut 20 Metern hat er viel Raum und zieht einfach mal ab. Sein Schuss zieht wie ein Strahl nur haarscharf am linken oberen Winkel vorbei.
10
20:58
Babel kurvt von links durch den Sechzehner, der Weg zum Tor ist aber zu. Zwei Weißrussen stellen sich ihm in die Schussbahn, er muss abbrechen und hinten rum spielen.
7
20:55
Bergwijn kommt über die rechte Seite und sucht mit der Hereingabe in den Rückraum eine Anspielstation. Depay setzt sich etwas ab, kommt aber nicht richtig hinter die Kugel und kann sie nicht kontrollieren.
4
20:52
Die Niederlande wird bestimmt nicht damit gerechnet haben, so früh in Führung zu gehen. So haben sie sich schnell den Vorteil erarbeitet und Weißrussland verunsichert sich selbst.
1
20:49
Tooor für Niederlande, 1:0 durch Memphis Depay
Nach 50 Sekunden fällt schon das erste Tor! Igor Shitov leistet sich den frühen katastrophalen Schnitzer und spielt einen schlechten Rückpass, mit dem sein Keeper nicht rechnet. Depay spritzt dazwischen, umkurvt Gorbunov und legt den Ball aus spitzem Winkel über die Linie. Perfekter Start für Holland!
1
20:48
Los geht's! Weißrussland hat den Anstoß.
1
20:48
Spielbeginn
20:45
Es laufen die Nationalhymnen. Erst erklingt "Wir Weißrussen" für die Gäste. Dann folgt das Wilhelmlied für alle in oranje.
20:41
Die Mannschaften kommen hinaus ins Stadion in Rotterdam. Angeführt werden sie vom italienischen Schiedsrichtergespann um Davide Massa.
20:31
Bondscoach Ronald Koeman erwartet gegen Weißrussland "eine defensive Mannschaft", die sich hauptsächlich aufs Verteidigen konzentrieren wird. Er werde seine Spieler aber darauf einstellen. Für die neuerstarkte Niederlande sollte der heutige Gegner eigentlich kein Problem darstellen.
20:26
Im Kader der Osteuropäer ist wohl nur ein Name wirklich bekannt: Der inzwischen 37-jährige Aliaksandr Hleb spielte sechs Jahre beim VfB Stuttgart und ein paar Monate beim VfL Wolfsburg, schoss dort in 168 Bundesligaspielen 14 Tore. Außerdem stand er beim FC Barcelona, Arsenal London oder Birmingham City unter Vertrag. Aktuell spielt er bei BATE Borisov, nimmt heute aber erstmal auf der Bank Platz.
20:22
Weißrussland hat sich durch die Nations League eine kleine Erfolgsserie aufgebaut. Das Team von Trainer Igor Kriushenko ist seit sechs Partien ungeschlagen und hat auch seit sechs Spielen kein Gegentor mehr kassiert. Dabei waren zuletzt zwei 0:2-Siege gegen Luxemburg und San Marino, sowie ein torloses Unentschieden gegen Moldawien.
20:13
Beide Länder waren natürlich auch in der UEFA Nations League aktiv und dort verbindet sie die Tatsache, dass sie ihre jeweiligen Gruppen gewannen. Während die Niederlande sich nur ganz knapp vor Frankreich die Teilnahme an der Finalrunde sicherte, wurde Weißrussland in der Gruppe D2 Erster vor Luxemburg und steigt damit in Liga C auf.
20:10
Für den heutigen Abend ist die Favoritenrolle klar verteilt: Oranje hat zwar die letzten beiden großen Turniere verpasst, sich aber in den vergangenen Monaten deutlich verbessert und steht auf Rang 14 in der Weltrangliste direkt vor Deutschland. Die Gäste aus Osteuropa haben noch nie an einem großen Turnier teilgenommen, zugegebenermaßen besteht der eigenständige weißrussische Verband auch erst seit knapp 30 Jahren und war früher Teil der UdSSR. Er liegt auf Platz 78 in der Weltrangliste zwischen Uganda und Kanada.
20:01
In der Gruppe befinden sich außerdem noch die Teams aus Estland und Nordirland, die im Parallelspiel aufeinander treffen und natürlich auch die deutsche Nationalelf. Wenn jede Paarung zweimal stattfand, werden sich der Erste und der Zweite auf die Europameisterschaft 2020 freuen dürfen. Das Turnier wird erstmals auf dem ganzen Kontinent ausgetragen, mit Spielen in zwölf Ländern.
19:52
Einen schönen guten Abend und Willkommen zur EM-Qualifikation! In der Gruppe C wird der Grundstein für das Rennen zum Turnier im Jahr 2020 gelegt mit dem Duell der Niederlande gegen Weißrussland. Los geht's um 20:45 Uhr im De Kuip in Rotterdam.

Niederlande

Niederlande Herren
vollst. Name
Koninklijke Nederlandsche Voetbalbond
Spitzname
Oranje
Stadt
Am Zeist
Farben
orange
Gegründet
08.12.1889
Stadion
Johan Cruijff ArenA
Kapazität
53.500

Belarus

Belarus Herren
vollst. Name
Belarus Football Federation
Stadt
Minsk
Farben
rot-grün
Gegründet
22.12.1989
Stadion
Dinamo
Kapazität
41.040