Alle Einträge
Highlights
Tore
120
23:33
RB Leipzig
Bayern München
Fazit:

Sven Ulreich pariert den letzten Elfmeter von Timo Werner und bringt die Bayern so ins Achtelfinale des DFB-Pokals! RB Leipzig und der FC Bayern haben sich einen tollen Kampf geliefert, in dem Leipzig eine Stunde lang überlegen war. Nach dem Platzverweis von Naby Keïta hatten die Bayern das Spiel in der Hand, scheiterten aber immer wieder am überragenden Leipziger Schlussmann Péter Gulácsi. Im Elfmeterschießen waren die Münchener dann aber eine Spur zu abgezockt für die Sachsen. Revanche können die Leipziger bereits am Samstag nehmen. Dann treffen in der Allianz Arena um 18.30 Uhr beide Mannschaften erneut aufeinander.Eine überragende Pokalnacht findet ihr Ende im Elfmeterschießen - mit feiernden Bayern. Vielen Dank für das Interesse und einen schönen Abend!
120
23:30
RB Leipzig
Bayern München
Spielende
120
23:30
RB Leipzig
Bayern München
Elfmeter verschossen RB Leipzig -> Timo Werner Sven Ulreich hält den Schuss von Timo Werner im rechten unteren Eck fest.
120
23:29
RB Leipzig
Bayern München
Elfmeter verwandelt Bayern München -> Arjen Robben Wieder hat Péter Gulácsi die Ecke geahnt, aber Arjen Robben trifft punktgenau neben dem linken Pfosten.
120
23:29
RB Leipzig
Bayern München
Elfmeter verwandelt RB Leipzig -> Willi Orban Auch Willi Orban schießt flach genau in die Mitte. Wieder ist Sven Ulreich in der rechten Ecke.
120
23:28
RB Leipzig
Bayern München
Elfmeter verwandelt Bayern München -> Sebastian Rudy Péter Gulácsi hat die Ecke geahnt, aber Sebastian Rudy schießt den Elfmeter perfekt links rein.
120
23:27
RB Leipzig
Bayern München
Elfmeter verwandelt RB Leipzig -> Marcel Halstenberg Marcel Halstenberg hat eiskalte Nerven und schießt genau in die Mitte. Sven Ulreich war nach rechts unterwegs.
120
23:27
RB Leipzig
Bayern München
Elfmeter verwandelt Bayern München -> Mats Hummels Überragend geschossen von Mats Hummels! Das Leder schlägt im oberen linken Toreck ein.
120
23:26
RB Leipzig
Bayern München
Elfmeter verwandelt RB Leipzig -> Kevin Kampl Ganz trocken verwandelt Kevin Kampl ins rechte untere Eck. Sven Ulreich hatte sich für die rechte Ecke entschieden.
120
23:26
RB Leipzig
Bayern München
Elfmeter verwandelt Bayern München -> David Alaba David Alaba guckt Péter Gulácsi aus und trifft souverän rechts mittig.
120
23:25
RB Leipzig
Bayern München
Elfmeter verwandelt RB Leipzig -> Bernardo Bernardo verlädt Sven Ulreich und trifft souverän ins linke Toreck.
120
23:24
RB Leipzig
Bayern München
Elfmeter verwandelt Bayern München -> Robert Lewandowski Robert Lewandowski trifft! Péter Gulácsi hat die Ecke geahnt. Aber der Schuss ist zu platziert.
120
23:23
RB Leipzig
Bayern München
Elfmeterschießen
120
23:21
RB Leipzig
Bayern München
Zwischenfazit:

RB Leipzig rettet sich ins Elfmeterschießen. Fast hätten sie mit Konrad Laimer den Spielverlauf der Verlängerung noch auf den Kopf gestellt. Insgesamt waren die Münchener aber drückend überlegen. Nun nimmt das Drama vom Punkt seinen Lauf. Dieser Pokalfight geht in seine letzte Runde.
120
23:20
RB Leipzig
Bayern München
Ende 2. Halbzeit Verlängerung
120
23:19
RB Leipzig
Bayern München
Kwasi Wriedt läuft ins Abseits. 90 Sekunden sind bereits nachgespielt worden.
120
23:19
RB Leipzig
Bayern München
Es gibt sie! Arjen Robben zieht in typischer Manier nach innen und schießt, trifft den Ball aber nicht. Péter Gulácsi hat die Kugel sicher.
120
23:18
RB Leipzig
Bayern München
Gibt es noch einen Angriff für die Bayern? Sie bauen nochmal auf.
120
23:18
RB Leipzig
Bayern München
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen...
119
23:17
RB Leipzig
Bayern München
Plötzlich hat Leipzig die Chance auf den Siegtreffer! Timo Werner führt einen Freistoß schnell aus und flankt zu Konrad Laimer. Sven Ulreich kommt aus seinem Kasten, kommt aber nicht ran. Konrad Laimer kann das Leder aber nicht aus der Luft pflücken und wird dann von David Alaba abgelaufen.
117
23:15
RB Leipzig
Bayern München
Die Bayern wollen sich nicht auf das Glücksspiel vom Punkt verlassen. Sie greifen an und drängen auf das späte Führungstor. Aber Leipzig steht jetzt defensiv wieder etwas gefestigter.
116
23:14
RB Leipzig
Bayern München
Vier Minuten noch bis zu einem möglichen Elfmeterschießen. Eine kurze Erinnerung: Zuletzt schieden die Bayern vor 17 Jahren in der zweiten Pokalrunde in Magdeburg aus - im Elfmeterschießen.
116
23:13
RB Leipzig
Bayern München
David Alaba zieht von der Strafraumkante ab. Das Leder holpert an allen Spielern vorbei und geht neben dem rechten Pfosten ins Aus.
115
23:13
RB Leipzig
Bayern München
Das war ein kurzer Schreckmoment für die Bayern, die nun aber wieder Druck machen.
114
23:12
RB Leipzig
Bayern München
Leipzig flippt aus, denn der Ball liegt im Tor der Bayern, aber Schiedsrichter Felix Zwayer entscheidet auf Abseits. Das ist korrekt, Timo Werner stand beim Zuspiel von Konrad Laimer knapp im Abseits.
113
23:10
RB Leipzig
Bayern München
Der Freistoß bringt auch mal wieder einen Torabschluss für Leipzig: Marcel Halstenberg köpft aber deutlich über das Tor.
112
23:10
RB Leipzig
Bayern München
Leipzig müht sich in Richtung Münchener Hälfte. Kwasi Wriedt steigt Lukas Klostermann auf den Fuß. Das gibt Freistoß und nimmt Leipzig Zeit von der Uhr.
110
23:08
RB Leipzig
Bayern München
Zehn Minuten müssen die Roten Bullen noch überstehen, um sich in ein Elfmeterschießen zu retten.
110
23:07
RB Leipzig
Bayern München
Nach einer Ecke von Arjen Robben von der rechten Seite kommt David Alaba zum Abschluss, aber wieder stehen zahlreiche Leipziger Beine im Weg. Der Schuss kommt nicht durch.
109
23:06
RB Leipzig
Bayern München
Letzter Wechsel von Ralph Hasenhüttl: Emil Forsberg verlässt entkräftet den Rasen. Für ihn kommt mit Lukas Klostermann ein Defensivmann.
109
23:06
RB Leipzig
Bayern München
Einwechslung bei RB Leipzig -> Lukas Klostermann
109
23:06
RB Leipzig
Bayern München
Auswechslung bei RB Leipzig -> Emil Forsberg
107
23:05
RB Leipzig
Bayern München
Es gibt keine Entlastung mehr für die Roten Bullen. Die Bayern rennen an. Leipzig schlägt jeden Ball nur noch nach vorne. Mit der Spielkultur, die die Sachsen eine Stunde lang an den Tag legten, hat das nichts mehr zu tun.
106
23:04
RB Leipzig
Bayern München
Robert Lewandowski köpft aus einem Meter Torentfernung über das Tor! Arjen Robben flankt von der linken Seite an den zweiten Pfosten. Dort steigt Robert Lewandowski hoch und köpft aus kürzester Distanz knapp über die Latte.
106
23:03
RB Leipzig
Bayern München
Nach der kurzen Verschnaufpause geht es weiter. Die Bayern haben angestoßen.
106
23:03
RB Leipzig
Bayern München
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
105
23:03
RB Leipzig
Bayern München
Zwischenfazit:

Leipzig wankt und schwankt, aber noch fällt RB nicht um. Das verdanken die Roten Bullen vor allem Péter Gulácsi, der die größten Chancen der Münchener zunichte macht.
105
23:01
RB Leipzig
Bayern München
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
105
23:00
RB Leipzig
Bayern München
Robert Lewandowski scheitert an Péter Gulácsi! Verrückt, verrückt, verrückt! Nach einer Flanke von Péter Gulácsi hat Robert Lewandowski freie Schussbahn auf das vermeintlich leere Tor. Aber irgendwie reißt Péter Gulácsi die Arme hoch und kann das Leder mit den Fingerspitzen über die Latte lenken.
104
22:58
RB Leipzig
Bayern München
Mats Hummels trifft nur die Latte! Es ist wie verhext für die Bayern, der Ball will einfach nicht ins Tor! Nach einer Ecke von der linken Seite steigt Mats Hummels am höchsten und hämmert das Leder an die Unterkante der Latte. Von dort springt der Ball zurück ins Feld.
102
22:57
RB Leipzig
Bayern München
Beide Trainer wechseln. Bei Bayern kommt mit Kwasi Wriedt ein weiterer Stürmer für Torschütze Thiago in die Partie. Ralph Hasenhüttl nimmt Marcel Sabitzer vom Feld und bringt Konrad Laimer.
102
22:55
RB Leipzig
Bayern München
Einwechslung bei RB Leipzig -> Konrad Laimer
102
22:55
RB Leipzig
Bayern München
Auswechslung bei RB Leipzig -> Marcel Sabitzer
101
22:55
RB Leipzig
Bayern München
Einwechslung bei Bayern München -> Kwasi Wriedt
101
22:55
RB Leipzig
Bayern München
Auswechslung bei Bayern München -> Thiago
100
22:54
RB Leipzig
Bayern München
Überragende Rettungsaktionen von Péter Gulácsi! Sebastian Rudy flankt von der linken Seite in die Mitte. Dort taucht Thiago aus fünf Metern vor dem Ungar auf, aber der bleibt Sieger. Der Ball prallt ab nach vorne, wo Joshua Kimmich aus sechs Metern an das Leder kommt und sofort abzieht. Péter Gulácsi springt sofort auf und kann auch diesen Schuss mit einer tollen Armabwehr klären.
99
22:54
RB Leipzig
Bayern München
Bernardo verschätzt sich bei einem Kopfballrückpass zu Péter Gulácsi aber mal ordentlich. Fast kann Robert Lewandowski dazwischengehen. Glück für den Leipziger, dass dem Polen ein paar Zentimeter fehlen, ansonsten wäre der Torjäger frei vor Péter Gulácsi aufgetaucht.
98
22:52
RB Leipzig
Bayern München
Joshua Kimmich foult Diego Demme rund 15 Meter vor dem Tor der Münchener. Der Ball segelt über die Hintermannschaft der Münchener und Marcel Halstenberg verpasst das Leder nur knapp.
97
22:50
RB Leipzig
Bayern München
Diego Demme ist benommen, aber es geht weiter für den 25-Jährigen.
95
22:49
RB Leipzig
Bayern München
Gelbe Karte für Thiago (Bayern München)
Diego Demme geht zum Kopfball hin. Thiago guckt nur auf den Ball und tritt den Leipziger mit voller Wucht ins Gesicht. Der Münchener zieht mit seinem Tritt voll durch, da er den Leipziger nicht sieht. Diese Gelbe Karte ist berechtigt.
94
22:48
RB Leipzig
Bayern München
Es brennt im Leipziger Strafraum! David Alaba lässt auf der linken Seite Bernardo und Willi Orban aussteigen, findet dann mit seinem scharfen Pass in die Mitte aber keinen Abnehmer.
94
22:47
RB Leipzig
Bayern München
Leipzig kommt in diesen ersten Minuten gar nicht an den Ball. Die Bayern spielen sehr geduldig, Jérôme Boateng und Mats Hummels agieren mittlerweile im offensiven Mittelfeld.
90
22:47
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Fazit:
Heidenheim zieht nach einem turbulenten 5:2 ins Achtelfinale ein! Wilde fünf Minuten sorgten für die Vorentscheidung, als Maxi Thiel erhöhte, Marco Grüttner die direkte Antwort parat hatte und Kolja Pusch Heidenheim sofort wieder mit zwei Toren in Front brachte. Der Ex-Regensburger sorgte nicht nur mit einem Traumtor für ein Highlight, sondern flog auch noch nach einem Handspiel vom Feld. Die Überzahl konnte der Jahn wie schon gegen Aue nicht nutzen und kassierte sogar noch einen weiteren Gegentreffer durch Kopfball-Doppelpacker Robert Glatzel. Heidenheim darf gestärkt zum schweren Auswärtsspiel nach Nürnberg reisen, Regensburg steht gegen Kaiserslautern vor einem Kellerduell. Einen schönen Abend noch!
92
22:46
RB Leipzig
Bayern München
Hummels sucht Lewandowski im Strafraum. Der Torjäger dreht sich um die eigene Achse. Dabei verspringt ihm aber das Leder und Péter Gulácsi schnappt sich die Kugel.
92
22:45
RB Leipzig
Bayern München
Vollversammlung in der Hälfte der Leipziger: Alle Spieler befinden sich in der Hälfte der Roten Bullen. Die Bayern lassen den Ball kreisen und suchen die Lücke in der Leipziger Hintermannschaft.
91
22:44
RB Leipzig
Bayern München
Timo Werner hat für Leipzig angestoßen. Die Kugel rollt in der ersten Hälfte der Verlängerung.
91
22:44
RB Leipzig
Bayern München
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
90
22:44
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Fazit
Werder Bremen zittert sich ins Achtelfinale, Hoffenheim scheitert wie bereits im Vorjahr in der 2. Runde. Endstand zwischen den Bundesligisten: 1:0. Damit schlägt der SVW erstmals in dieser Saison einen Ligakonkurrenten, verantwortlich dafür sind Torschütze Ishak Belfodil und der überragende Jiří Pavlenka im Werder-Kasten. Bremen lässt nahezu nur Distanzschüsse zu, die allesamt Beute des Torhüters werden. Zudem scheitert die TSG zweimal am Aluminium, es will einfach nicht klappen für die Nagelsmann-Elf. Offensiv finden die Bremer im zweiten Durchgang nicht mehr statt, am Ende kann man sein Wunschergebnis auch mit Mauern über die Zeit bringen.
90
22:42
RB Leipzig
Bayern München
Zwischenfazit:

Ein toller Fußballabend bekommt einen halbstündigen Zuschlag! Nach regulärer Spielzeit steht es zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München 1:1. Der Spielverlauf im zweiten Durchgang glich zunächst dem der ersten: Die Bayern kamen besser aus der Kabine, dann nahm Leipzig das Heft in die Hand. Nachdem Leipzig ein weiterer Elfmeter nach einem Zweikampf von Jean-Kévin Augustin gegen Jérôme Boateng ausgeschlagen wurde, kam es für Leipzig ganz dick, als Naby Keïta nach taktischem Foul vorzeitig mit Gelb-Rot zum Duschen musste. Mit dem Platzverweis kippte die Partie und die Bayern wurden dominant. Mitten in die Münchener Drangphase hinein holte Yussuf Poulsen einen schmeichelhaften Elfmeter gegen Jérôme Boateng heraus, den Emil Forsberg sicher zur Führung verwandelte. Die hielt aber nur fünf Minuten, ehe Bayern durch Thiago zum Ausgleich kam. In der Schlussviertelstunde war Bayern überlegen, aber Leipzig gibt sich nicht geschlagen. Eine spannende Verlängerung steht bevor!
90
22:40
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Fazit:
Der SC Freiburg schlägt Dynamo Dresden mit 3:1 und zieht ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein! Doch das war ein ganz hartes Stück Arbeit für die Breisgauer. Der Zweitligist aus Dresden verkaufte sich äußerst teuer und bot dem Favoriten durchweg die Stirn. Die Sachsen gingen sogar in Führung, brachten sich danach aber mit drei katastrophalen individuellen Patzern vor dem eigenen Tor um mehr. Die Leistung der Gäste war einmal mehr Anerkennung wert, Punkte gibt es aber einmal mehr nicht für Dynamo. Der Sportclub hat es dann letztlich souverän gemacht und die sich bietenden Chancen auch eiskalt genutzt und die Truppe von Christian Streich steht verdient in der nächsten Runde. Freiburg tritt in der Liga am Sonntag in Stuttgart an, Dresden empfängt Braunschweig. Noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!
90
22:38
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Spielende
90
22:38
RB Leipzig
Bayern München
Ende 2. Halbzeit
90
22:38
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Demirbay findet mit einem Freistoß aus der eigenen Hälfte den Kopf von Keeper Kobel, der verlängert in die Arme Pavlenkas.
90
22:38
RB Leipzig
Bayern München
Péter Gulácsi hält erneut das 1:1 fest! Leipzig wankt. Nach einer Flanke von der linken Seite steigt Robert Lewandowski hoch und köpft aus fünf Metern aufs Tor. Péter Gulácsi bleibt ganz ruhig und fängt sich die Kugel.
90
22:38
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Spielende
90
22:37
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Lattentreffer Hübner! Wahnsinn dieser Pavlenka! Hübner kommt aus acht Metern zum Kopfball, der Verteidiger drückt das Leder als Aufsetzer in die linke Ecke. Pavlenka greift über und boxt den Ball an den Querbalken.
90
22:36
RB Leipzig
Bayern München
Jérôme Boateng fasst sich ein Herz und hält aus rund 30 Metern einfach mal drauf. Das Leder geht aber doch rund vier Meter über den Leipziger Kasten.
90
22:36
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Grüttner hält aus der Distanz drauf, verzieht aber knapp über die Latte. Müller lässt es beim Abstoß natürlich ganz ruhig angehen.
90
22:35
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Kramarić! Ein geklärter Ball fällt in den Fuß des Kroaten, per Dropkick feuert er das Leder auf das rechte Eck. Dort steht auch Pavlenka, der die Kugel unter sich begräbt. Ein dankbarer Ball für den Schlussmann.
90
22:35
RB Leipzig
Bayern München
Drei Minuten trennen beide Mannschaften noch von einer Verlängerung.
90
22:35
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Schiri Dingert nimmt es nach dieser ereignisreichen Halbzeit ganz genau und gibt vier Minuten oben drauf. Interessiert eigentlich niemanden mehr.
90
22:35
RB Leipzig
Bayern München
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
22:35
RB Leipzig
Bayern München
Joshua Kimmich köpft knapp am Pfosten vorbei! Der Freistoß wird brandgefährlich. Arjen Robben flankt in die Mitte und Joshua Kimmich kommt völlig freistehend mit dem Kopf an das Leder, verpasst das Führungstor aber um Zentimeter.
90
22:35
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Spielende
90
22:34
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
22:34
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Demirbay schlägt einen Freistoß aus der eigenen Hälfte an die Strafraumbegrenzung, Hübner kann verlängern - Aber nur ins Toraus.
89
22:34
RB Leipzig
Bayern München
Diego Demme foult Sebastian Rudy rund zehn Meter vor dem eigenen Strafraum. Das gibt einen Freistoß aus gefährlicher Position.
88
22:33
RB Leipzig
Bayern München
Letzter Wechsel in der regulären Spielzeit für Jupp Heynckes: Corentin Tolisso verlässt das Feld, für ihn kommt mit Rafinha ein erfahrener Mann in die Partie.
90
22:33
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
22:33
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Gelbe Karte für Sebastian Nachreiner (Jahn Regensburg)
Nachreiner holt sich nochmal eine Gelbe durch ein hartes Foul an Griesbeck ab. Da war natürlich auch Frust dabei.
88
22:33
RB Leipzig
Bayern München
Einwechslung bei Bayern München -> Rafinha
89
22:33
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
In der linken Strafraumhälfte legt Kramarić für Schulz auf, der knallt das Leder bretthart vor das Gehäuse. Moisander ist zur Stelle, der Finne ballert das Spielgerät in den Himmel von Bremen.
89
22:33
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Der heutige Pokal-Held verlässt das Feld! Thiel erzielte zwei Tore zu ganz wichtigen Zeitpunkten, legte dazu noch Puschs Traumtor vor - da wissen die Heidenheimer, bei wem sie sich zu bedanken haben! Skarke darf die restlichen Minuten Pokalluft atmen.
88
22:33
RB Leipzig
Bayern München
Auswechslung bei Bayern München -> Corentin Tolisso
90
22:33
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
87
22:32
RB Leipzig
Bayern München
Timo Werner fädelt gegen den eben verwarnten Joshua Kimmich kurz vor dem Strafraum ein und geht zu Boden. Schiedsrichter Felix Zwayer entscheidet sofort auf Weiterspielen. Andernfalls hätte dem Münchener ein ähnliches Schicksal wie Naby Keïta gedroht.
88
22:32
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Setzen die Gastgeber den alles entscheidenden Konter? Nein! Nicolas Höfler treibt den Ball vorwärts, sein Steilpass Richtung Haberer bleibt aber hängen. Auf der Gegenseite darf Florian Ballas nochmal schießen, sein Linksschuss aus 18 Metern segelt aber am Gehäuse vorbei.
88
22:31
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Tim Skarke
88
22:31
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Maxi Thiel
88
22:31
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Ein paar Minuten sind noch auf der Uhr. Das ist für beide Mannschaften ein Abend, der lange in den Köpfen bleiben wird.
86
22:31
RB Leipzig
Bayern München
Gelbe Karte für Joshua Kimmich (Bayern München)
Emil Forsberg schnappt sich im Mittelfeld den Ball und versucht, das Spiel schnell zu machen. Allerdings greift Joshua Kimmich zum taktischen Foulspiel und zieht den Schweden zu Boden. Das führt zu einer Gelben Karte.
85
22:30
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Uth lässt Garcia an der Eckfahne aussteigen, dann schiebt er den Ball flach in den Rückraum. Es rückt kein Kraichgauer nach, deshalb macht sich Demirbay auf um den Pass aufzunehmen. Der hat die Kugel dann auf dem falschen Fuß, die Chance ist vertan. Bauer klärt.
85
22:29
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Fünf Minuten bleiben den Gästen noch, um hier nochmal zurückzukommen, aber es sieht wahrhaftig nicht danach aus. Der Tank ist leer bei den Sachsen und Freiburg speilt das jetzt hier souverän herunter. Die Hausherren sparen sogar schon ein paar Kräfte für das kommende Bundesligawochenende.
84
22:29
RB Leipzig
Bayern München
Das Leder zappelt im Tor der Bayern, allerdings stand Timo Werner bei dem Zuspiel von Bernardo einen guten Meter im Abseits. Das hat der Schiedsrichterassistent richtig gesehen und Felix Zwayer pfeift den Joker, der den Ball über Sven Ulreich ins Tor lupft, zurück.
85
22:29
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Norman Theuerkauf
85
22:28
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Arne Feick
82
22:28
RB Leipzig
Bayern München
Die Bayern bleiben in dieser Phase das aktivere Team mit höherem Zug zum Tor. Allerdings hat sich das Geschehen etwas beruhigt. Die Ruhe vor stürmischen Schlussminuten?
84
22:28
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Die Ränge werden leerer, an ein Pokalwunder glaubt hier niemand mehr. Heidenheim darf sich feiern lassen!
80
22:27
RB Leipzig
Bayern München
Yussuf Poulsen hat den Elfmeter vor dem 1:0 herausgeholt und sich aufgerieben, jetzt hat er Feierabend. Im Stadion wird es laut, denn Publikumsliebling Timo Werner darf nun ran.
82
22:26
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei Werder Bremen -> Florian Kainz
82
22:26
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei Werder Bremen -> Thomas Delaney
82
22:26
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Nächste Gelegenheit der TSG: Demirbay löffelt einen Freistoß von der linken Seite auf den zweiten Pfosten, Akpoguma kann die Murmel per Fuß nicht aufs Tor bringen.
82
22:25
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 2:5 durch Robert Glatzel
Glatzel macht den Deckel drauf! Regensburg ist nach einer Kopfball-Verlängerung von Beermann unsortiert und lässt den einzigen Heidenheimer, der wirklich zum Ball geht, durch kommen. Glatzel bedankt sich und köpft am verzweifelten Pentke vorbei in die Maschen.
80
22:25
RB Leipzig
Bayern München
Einwechslung bei RB Leipzig -> Timo Werner
80
22:25
RB Leipzig
Bayern München
Auswechslung bei RB Leipzig -> Yussuf Poulsen
80
22:25
RB Leipzig
Bayern München
Péter Gulácsi rettet gegen Thiago! Thiago hat die Münchener Führung auf dem Fuß, aber eine Glanztat von Péter Gulácsi hält Leipzig in der Partie! Nach einer Flanke von der rechten Seite von Joshua Kimmich kann Leipzig sich nicht befreien. An der Strafraumkante nimmt Thiago den Ball volley und jagt ihn flach und platziert in Richtung linkes unteres Toreck. Péter Gulácsi reckt und streckt sich und kann parieren.
82
22:25
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Peniel Mlapa
82
22:25
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Rico Benatelli
81
22:24
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Ronny Philp
81
22:24
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Robert Strauß
80
22:24
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Ochs spielt einen Flachpass auf den Elfmeterpunkt, dort wird Kadeřábek von zwei Verteidigern bewacht. Doch es gibt Unstimmigkeiten zwischen Moisander und Veljković, im letzten Moment kann der Finne noch klären.
81
22:24
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Einwechslung bei Jahn Regensburg -> Sebastian Freis
78
22:24
RB Leipzig
Bayern München
Arjen Robben hat auf der rechten Seite viel Platz und kann unbedrängt in die Mitte flanken. Corentin Tolissos Schuss bleibt aber an den zahlreichen Beinen der Leipziger hängen. Dennoch fällt auf, dass die Roten Bullen momentan nicht sehr nah an ihren Gegenspielern dran sind.
81
22:23
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Tooor für SC Freiburg, 3:1 durch Janik Haberer
Ist das die Entscheidung? Wieder leisten sich die Gäste einen dicken Klops! Diesmal macht Keeper Schwäbe den Fehler gleich selbst und spielt Yoric Ravet die Kugel in den Fuß. Der legt gleich quer in die Mitte, wo Janik Haberer aus zehn Metern keine Mühe hat, zu vollenden und den SCF Richtung nächste Runde zu schießen.
81
22:23
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Auswechslung bei Jahn Regensburg -> Joshua Mees
79
22:23
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Hoffmann verfehlt knapp! Die Hausherren haben heute einfach kein Abschlussglück! Hoffmann bringt sich mit einer schönen Finte in Position und setzt einen Distanzschuss aus 20 Metern einen Meter neben den rechten Pfosten.
78
22:22
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Stark dieser Pavlenka! Vogt schickt einen Ball mit viel Schnitt in den Strafraum, das Spielgerät dreht sich auf den Kasten zu. Grillitsch ist von der Abwehr aus den Augen verloren worden, deshalb kommt Werders Keeper aus seinem Tor. Er boxt die Murmel weg, bevor der Hoffenheimer in Ballbesitz kommen kann.
79
22:22
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Gelbe Karte für Rico Benatelli (Dynamo Dresden)
Rico Benatelli senst vor dem eigenen Strafraum nach dem nächsten Ballverlust Haberer um und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.
76
22:21
RB Leipzig
Bayern München
Yussuf Poulsen hat sich am Sprunggelenk verletzt und benötigt eine kurze Pause. An der Seitenlinie macht sich Timo Werner bereits warm.
78
22:21
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Einwechslung bei SC Freiburg -> Yoric Ravet
78
22:20
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Auswechslung bei SC Freiburg -> Florian Niederlechner
77
22:20
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Gelbe Karte für Joshua Mees (Jahn Regensburg)
Der Jahn verliert den Ball und setzt in Person von Mees nach, allerdings weiß sich der Mittelfeldspieler nur mit einem Foul zu helfen. Das gibt die erste Gelbe für einen Regensburger.
75
22:20
RB Leipzig
Bayern München
Die Bayern wollen mehr und greifen weiterhin an. Mats Hummels lässt mit einem Hackentrick Diego Demme und Marcel Sabitzer aussteigen und flankt scharf in die Mitte, wo Péter Gulácsi aus kurzer Distanz gegen Robert Lewandowski klären kann.
78
22:20
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Haris Duljević
78
22:20
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Sascha Horvath
76
22:20
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Ein Demirbay-Schuss aus 25 Metern wird vom Fuß Eggesteins umgelenkt, dann saust der Ball in hohem Bogen auf den Werder-Kasten zu. Pavlenka bleibt unbeeindruckt und hält die Kugel vor der Linie fest.
76
22:19
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Die ersten beiden Eckstöße bringen den Gästen ordentlich Zeit. Schnatterer holt einige Sekunden bei der Ausführung heraus, die Hereingabe landet aber nur bei Nietfeld. Regensburg muss dringend etwas einfallen!
74
22:19
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Die Chance für Hoffenheim! Nach einer Ecke köpft Grillitsch den Ball an das rechte Strafraumeck, von dort verlängert Akpoguma direkt vor den Kasten. Uth ist zur Stelle und versucht es aus fünf Metern mit einem Volleyschuss, er trifft den Ball aber nicht.
75
22:19
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Es ist nicht so, dass Freiburg hier nichts zulassen würde. Die Abwehr der Breisgauer und auch Keeper Gikiewicz strahlen immer wieder alles andere als Sicherheit aus. Den Gästen fehlt es allerdings an den Mitteln, daraus Kapital zu schlagen.
73
22:18
RB Leipzig
Bayern München
Tooor für Bayern München, 1:1 durch Thiago
Die Bayern finden durch Thiago sofort die passende Antwort und gleichen aus! Leipzig ist immer einen Schritt zu weit von den Münchenern entfernt und die nutzen den Raum gnadenlos aus. David Alaba passt von der linken Seite in die Mitte, wo Jérôme Boateng das Leder in den Strafraum schlenzt. Thiago rauscht heran und wuchtet das Leder mit dem Kopf in die Maschen.
72
22:17
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Fürchterliche Klärungsaktion von Theodor Gebre Selassie, der die Kugel von der rechten Abwehrseite ins Zentrum schlägt. Demirbay schaltet sofort um und bedient Kramarić am linken Strafraumeck, es folgt ein frecher Schlenzer auf den rechten Torwinkel. Jiří Pavlenka lässt sich nicht überlisten, er hält die Kugel fest.
71
22:17
RB Leipzig
Bayern München
In 23 aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen im DFB-Pokal sind die Bayern ungeschlagen. Reißt die Serie heute?
72
22:16
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Hauptmann für Aosman lautet der angekündigte Wechsel bei Dresden. Christian Streich reagiert und bringt Kath für Petersen.
73
22:16
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim war kurz in doppelter Unterzahl, weil sich Griesbeck eine Platzwunde zugezogen hat und jetzt einen Turban angelegt bekommt. Diese Situation nutzt Grüttner mit einem Fernschuss in den Abendhimmel.
70
22:16
RB Leipzig
Bayern München
Die Bayern rennen wütend an. Aber noch steht Leipzig Hintermannschaft sicher.
72
22:15
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Einwechslung bei SC Freiburg -> Florian Kath
72
22:15
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Auswechslung bei SC Freiburg -> Nils Petersen
68
22:15
RB Leipzig
Bayern München
In Unterzahl geht Leipzig also in Führung und das in einer Phase, als die Bayern gerade alles im Griff hatten. Ein verrücktes Fußballspiel. Vor allem ist es aber ein Abend zum Vergessen für Felix Zwayer. Den klaren Elfmeter in der ersten Hälfte verweigerte er, ebenso den möglichen Strafstoß zu Beginn der zweiten Hälfte. Die dritte strittige, aber am wenigsten elfmeterwürdige Situation pfeift er schließlich.
71
22:15
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Niklas Hauptmann
71
22:15
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Aias Aosman
70
22:14
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Philipp Ochs
71
22:14
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Einwechslung bei Jahn Regensburg -> Kevin Hoffmann
70
22:14
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Lukas Rupp
71
22:14
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Auswechslung bei Jahn Regensburg -> Andreas Geipl
70
22:14
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Garcia klärt einen hohen Ball per Kopf, serviert damit allerdings für Kramarić. Der zieht direkt ab, trifft mit seinem Schuss aber nur den Rücken von seinem Teamkameraden Rupp.
71
22:14
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Wo kam der denn her? Lucas Röser lässt nach Zuspiel von Rico Benatelli fast aus dem Stand aus 18 Metern einen Hammer los, der aufs rechte Eck zufliegt. Rafał Gikiewicz reißt eine Faust hoch und lenkt den Ball zur Ecke.
68
22:13
RB Leipzig
Bayern München
Tooor für RB Leipzig, 1:0 durch Emil Forsberg
Emil Forsberg verlädt Sven Ulreich und trifft trocken ins linke untere Toreck.
68
22:13
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Am linken Strafraumeck legt Augustinsson mit Ball den Rückwärtsgang ein, um anschließend per Hacke für Garcia aufzulegen. Der Linksverteidiger schießt sofort, wirkt dabei aber eher zurückhaltend. Die Kugel fliegt mit gemäßigtem Tempo am langen Pfosten vorbei.
70
22:13
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Selbstverständlich stellt sich der FCH nur noch hinten rein. Bei diesem völlig verrückten Spielverlauf ist die Zwei-Tore-Führung für die Schwaben noch lange kein sicheres Polster.
69
22:12
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Uwe Neuhaus bereitet den ersten Wechsel vor und gibt schon vorher ausgiebig Anweisungen am Spielfeldrand. Offenbar bahnt sich da eine größere Systemumstellung an beim Zweitligisten. Irgendwas muss Neuhaus nun auch riskieren.
67
22:12
RB Leipzig
Bayern München
Es gibt Elfmeter für Leipzig! Yussuf Poulsen lässt Jérôme Boateng mit einem Übsteiger aussteigen. Der deutsche Nationalspieler lässt das Standbein stehen und Yussuf Poulsen fädelt ein. Allerdings wollte er den Strafstoß haben. Ein schmeichelhafter Elfmeter.
66
22:12
RB Leipzig
Bayern München
Robert Lewandowski verfehlt die Führung nur um Zentimeter! Marcel Halstenberg lässt sich auf der linken Seite auf ein Dribbling mit Robert Lewandowski ein und verliert das Leder an den Polen. Der dringt unbedrängt in den Strafraum ein und schießt knapp am Tor vorbei.
68
22:11
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Regensburg ist in Überzahl und bringt direkt eine frische Kraft, Nandzik ersetzt Gimber. Gegen Aue haben 70 Minuten mit einem Mann mehr nicht zu einem Sieg gereicht, jetzt sind es nur noch 20 und zwei Tore müssen aufgeholt werden...
67
22:11
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Auf dem linken Flügel segelt ein Ball in den Lauf von Nico Schulz, der versucht den Pass noch vor der Auslinie in die Mitte zu befördern. Er schlägt den Ball in die rechte Strafraumecke, laut Referee Stieler war das Spielgerät aber vorher bereits außerhalb des Spielfeldes.
65
22:11
RB Leipzig
Bayern München
Leipzig befreit sich und macht das Spiel schnell. Allerdings wird Yussuf Poulsen von Sebastian Rudy zu Boden gerissen. Trotz des taktischen Vergehens gibt es keine Gelbe Karte. Yussuf Poulsen ist der Frust anzusehen.
66
22:10
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Mike Frantz liegt nach einem Zweikampf im Mittelfeld am Boden, doch Dresden spielt weiter und holt die fünfte Ecke heraus. Daraus wiederum entsteht nur ein Freiburger Konter, den Niederlechner aus 20 Metern abschließt und das Spielgerät klar über den Kasten jagt.
66
22:10
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Einwechslung bei Jahn Regensburg -> Alexander Nandzik
66
22:10
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Auswechslung bei Jahn Regensburg -> Benedikt Gimber
62
22:10
RB Leipzig
Bayern München
Alle Leipziger stehen in der eigenen Hälfte und lassen die Angriffswogen der Bayern gegen sich anbranden. Die Bayern haben nun Platz und können nach Belieben dominieren. Nur in den Strafraum kommen sie noch nicht.
65
22:09
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Hübner spielt einen tollen Pass an das linke Strafraumeck, dort versucht sich Schulz an einer Ballmitnahme. Veljković ist allerdings zur Stelle, zu allem Überfluss köpft der seinen Gegenspieler sogar an. Dadurch gibt es den Abstoß für die Hausherren.
65
22:08
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Gelb-Rote Karte für Kolja Pusch (1. FC Heidenheim 1846)
Traumtor, zweite Gelbe - Puschs Arbeitstag ist vorzeitig beendet! Pusch hatte nach einem Freistoß Hand gespielt, das war eine harte Entscheidung.
60
22:07
RB Leipzig
Bayern München
Nach der anschließenden Ecke kann sich Leipzig befreien. Allerdings sind die Kräfteverhältnisse nach dem Platzverweis gekippt. Leipzig zieht sich zurück, die Bayern kommen zu ihrem dominanten Ballbesitz-Spiel.
63
22:07
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei Werder Bremen -> Maximilian Eggestein
63
22:07
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Gelbe Karte für Mathias Wittek (1. FC Heidenheim 1846)
63
22:07
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei Werder Bremen -> Philipp Bargfrede
63
22:07
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Zwei Ballverluste am eigenen Strafraum haben Dynamo in diesem Spiel die Führung gekostet und in Rückstand gebracht. Spielphilosophie hin oder her, in der Not muss man den Ball auch einfach mal wegpöhlen können. So kann sich der Zweitligist über die Lage nicht beschweren und muss nun das Risiko erhöhen.
60
22:07
RB Leipzig
Bayern München
Bevor die Ecke ausgeführt wird, wechselt Bayern ein zweites Mal: Kingsley Coman humpelt nach seinem Abschluss von eben ins Seitenaus und scheint sich verletzt zu haben. Für ihn kommt Javi Martínez zum Comeback.
62
22:07
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Zwei Kopfball-Treffer gab es heute schon zu bestaunen, den Nächsten verhindert Müller mit einer guten Strafraumbeherrschung. Knoll hatte mit einem Freistoß Abnehmer im Zentrum gesucht.
62
22:06
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Nach einem missglückten Hoffenheimer Angriff wird der Ball weit nach vorne geschlagen, plötzlich steigt im Stadion die Lautstärke. Max Kruse scheint sich das Leder zu schnappen, doch Kevin Vogt läuft ihn souverän ab.
60
22:05
RB Leipzig
Bayern München
Einwechslung bei Bayern München -> Javi Martínez
60
22:05
RB Leipzig
Bayern München
Auswechslung bei Bayern München -> Kingsley Coman
61
22:04
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Der starke Ishak Belfodil räumt den Platz in der Spitze, nun bekommt Max Kruse seine Chance im Sturmzentrum.
58
22:04
RB Leipzig
Bayern München
Péter Gulácsi pariert gegen Kingsley Coman! Kingsley Coman taucht aus spitzem Winkel nach schöner Vorarbeit von Arjen Robben frei vor Péter Gulácsi auf und versucht, den Leipziger Schlussmann zu tunneln. Allerdings reagiert Péter Gulácsi schnell und kann zur Ecke klären.
60
22:04
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Nietfeld hat den nächsten Treffer auf dem Fuß, verfehlt aber freistehend deutlich und setzt den Ball ans rechte Außennetz. Da hat nicht viel zwischen gepasst!
60
22:04
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei Werder Bremen -> Max Kruse
57
22:04
RB Leipzig
Bayern München
Beide Trainer wechseln: Jupp Heynckes nimmt Arturo Vidal herunter. Der Chilene ist nicht gerade für seine Ruhe in hitzigen Spielen bekannt, insofern wird Jupp Heynckes mit diesem Wechsel auf Nummer sicher gehen, dass die numerische Überlegenheit den Bayern erhalten bleibt. Für Arturo Vidal ist nun Sebastian Rudy in der Partie. Ralph Hasenhüttl muss nach dem Platzverweis taktisch umstellen und nimmt den bisher starken Jean-Kévin Augustin vom Feld. Für den Stürmer kommt Diego Demme.
61
22:04
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Tooor für SC Freiburg, 2:1 durch Julian Schuster
Den fälligen Freistoß übernimmt Julian Schuster. Und wie! Aus 22 Metern zentraler Position zirkelt er das Leder mit rechts fein über die Mauer Richtung linkes Eck. Marvin Schwäbe streckt sich und ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern. Freiburg führt!
60
22:04
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei Werder Bremen -> Ishak Belfodil
60
22:03
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Diesmal verliert Aosman den Ball vor dem eigenen Strafraum und verursacht einen Strafstoß für den Sportclub.
59
22:03
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Nico Schulz
59
22:03
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Steven Zuber
59
22:03
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Zlatko Junuzović spielt die Kugel flach durch die Lücke, damit findet er den Fuß von Ishak Belfodil. Es ertönt der Pfiff, Abseits.
59
22:02
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Wer hätte gedacht, dass sich bei diesem Duell so ein Pokal-Kracher entwickelt! Und es sind immer noch über 30 Minuten zu spielen.
58
22:02
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Trotz des Gegentreffers und vieler brenzliger Situationen bleiben die Gäste ihrer Linie treu, es in der Abwehr ausschließlich spielerisch zu lösen. Das geht immer wieder mal fast ins Auge, wenn es denn aber klappt, ist auch gleich Raum da für Dresden.
57
22:02
RB Leipzig
Bayern München
Einwechslung bei RB Leipzig -> Diego Demme
57
22:02
RB Leipzig
Bayern München
Auswechslung bei RB Leipzig -> Jean-Kévin Augustin
57
22:02
RB Leipzig
Bayern München
Einwechslung bei Bayern München -> Sebastian Rudy
57
22:01
RB Leipzig
Bayern München
Auswechslung bei Bayern München -> Arturo Vidal
54
22:01
RB Leipzig
Bayern München
Die Leipziger können es nicht fassen, Ralph Hasenhüttl schüttelt abfällig den Kopf. Die zweite Gelbe Karte gegen Naby Keïta war berechtigt, die erste allerdings überhart.
56
21:59
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Moisander köpft eine Hereingabe der Gäste aus dem Strafraum, 25 Meter vor dem Kasten sammelt Grillitsch den Ball mit der Brust auf. Er hält sofort auf den Kasten, setzt aber ein gutes Stück zu hoch an.
55
21:59
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 2:4 durch Kolja Pusch
Der absolute Wahnsinn! Pusch nimmt kurz nach dem Anstoß einfach mal aus 22 Metern Maß und setzt das Leder links ins Kreuzeck. Was für ein Treffer! Heidenheim wieder mit zwei Toren vorn!
55
21:58
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Erster Wechsel der Partie. Janik Haberer ersetzt in der Freiburger Offensive Marco Terrazzino.
53
21:58
RB Leipzig
Bayern München
Gelb-Rote Karte für Naby Keïta (RB Leipzig)
Die Bayern befreien sich nach einem Freistoß und leiten einen schnellen Konter über Robert Lewandowski ein. Naby Keïta hält den Stürmer kurz am Ärmel, lässt ihn aber schnell wieder los. Trotzdem erkennt Robert Lewandowski die Situation sofort und sinkt auf die Knie. Schiedsrichter Felix Zwayer entscheidet auf taktisches Foulspiel - und zückt folgerichtig die Gelbe Karte. Das führt zu Gelb-Rot und zum Platzverweis.
54
21:58
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Doppelpassversuch am rechten Strafraumeck, Lukas Rupp kann Pavel Kadeřábek letztlich aber nicht anspielen. Ulisses Garcia hat die Lücke dicht gemacht.
55
21:58
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Einwechslung bei SC Freiburg -> Janik Haberer
55
21:57
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Auswechslung bei SC Freiburg -> Marco Terrazzino
54
21:57
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Tooor für Jahn Regensburg, 2:3 durch Marco Grüttner
Regensburg schlägt sofort wieder zurück! Adamyans Flanke wird von einem Heidenheimer abgefälscht und landet perfekt auf dem Schädel von Grüttner, der Müller aus kurzer Distanz keine Chance lässt.
53
21:57
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Und Freiburg drückt weiter! Erst steht Petersen nur ganz knapp im Abseits, dann prüft Terrazzino Schwäbe aus der Distanz. Die Hausherren wollen den Schwung des Ausgleichs nutzen und nachlegen.
50
21:56
RB Leipzig
Bayern München
Jean-Kévin Augustin kommt im Zweikampf mit Jérôme Boateng im Strafraum zu Fall und sofort schreien die Leipziger auf. Aber wieder zeigt Felix Zwayer nicht auf den Punkt. Der Leipziger ist vor dem Münchener an den Ball. Allerdings trifft Jérôme Boateng seinen Gegenspieler nicht richtig am Fuß, lässt ihn aber etwas abblocken. Das ist eine schwierige Entscheidung.
52
21:56
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Die Latte bebt! Andrej Kramarić zirkelt die Kugel aus halblinker Position mit viel Kraft über die Mauer, Jiří Pavlenka legt sich in die Luft. Dann knallt der Querbalken, da wäre der Schlussmann nicht mehr drangekommen.
48
21:55
RB Leipzig
Bayern München
Arjen Robben hat auf der rechten Seite Platz und Zeit. Joshua Kimmich hinterläuft den Kapitän, allerdings macht Emil Forsberg den Passweg zu. Also flankt Arjen Robben selbst in die Mitte, findet aber nur den Kopf von Dayot Upamecano. Leipzig kann sich trotzdem nicht befreien und Bayern baut erneut über Arjen Robben auf. Der zieht nach innen und schießt. Allerdings stellt sich Willi Orban in den Weg und kann den Schuss abblocken.
51
21:55
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Akpoguma schlägt das Leder von der Rechtsverteidigerposition vor den Strafraum, dort kann ihn Rupp annehmen. Im gleichen Moment tritt Veljković nach dem Leder, trifft aber nur den Stürmer. Freistoß für die TSG aus 20 Metern.
50
21:54
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:3 durch Maxi Thiel
Eiskalte Dusche für den Jahn! Glatzel schickt Thiel auf die rechte Seite. Der Flügelspieler stößt bis zur Grundlinie vor und zieht in die Mitte, alles rechnet mit einem Querpass. Thiel hält aber selbst drauf und überlistet Pentke mit einem Schuss ins kurze Eck. Da sah die Regensburger Defensive ganz schlecht aus.
49
21:54
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Nach einem Doppelpass mit Kramarić taucht Uth im Strafraum auf, dort schlägt der Stürmer einen Haken. Er wird von Bauer am Fuß touchiert, will die Situation aber am leben lassen. Im Rückraum bietet sich Kramarić an, Uth schießt selbst - Von Moisander abgeblockt.
50
21:53
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Tooor für SC Freiburg, 1:1 durch Nils Petersen
Postwendend der Ausgleich für den SC! Dresden spielt riskant hinten raus und verliert den Ball 20 Meter vor dem eigenen Tor. Florian Niederlechner schaltet schnell und spielt den Querpass in die Mitte. Am Elfer steht Nils Petersen völlig blank und zimmert das Leder in Torjägermanier eiskalt ins rechte untere Eck.
46
21:53
RB Leipzig
Bayern München
Die Bayern kommen wieder glänzend in die Partie! 57 Sekunden sind gespielt und Kingsley Coman hat die erste gute Gelegenheit des zweiten Durchgangs. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld machen die Münchener das Spiel ganz schnell. Kingsley Coman geht mit dem Leder bis an die Strafraumkante und möchte eigentlich zu Robert Lewandowski ablegen. Allerdings sieht er, dass der Pole im Abseits steht. Also schießt Kingsley Coman selbst. Dabei rutscht ihm das Leder aber über den Spann und geht deutlich über das Tor von Péter Gulácsi.
48
21:52
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Glatzel ist nach einem Ballgewinn durch, aber die Fahne ist oben. Glück für Regensburg, war wohl eher gleich Höhe. Der Jahn lädt die Gäste aktuell zum Kontern ein!
47
21:51
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Und schon ist Kadeřábek in Aktion, aus dem rechten Halbfeld schlägt der Joker eine Flanke. Im Zentrum verlängert Bauer, dann überquert der Ball die Seitenauslinie.
48
21:51
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Tooor für Dynamo Dresden, 0:1 durch Rico Benatelli
Blitzstart für die Gäste! Und das Ding geht auf die Kappe von Rafał Gikiewicz! Der Freiburger Keeper hat die Kugel eigentlich sicher, lässt sie aber wieder aus den Händen gleiten und ein Verteidiger muss den klären. Allerdings fällt das Ding genau Rico Benatelli auf den Schlappen, der schnell schaltet und die Kugel aus 18 Metern mit links über Gikiewicz hinweg ins Tor hebt.
46
21:51
RB Leipzig
Bayern München
Ohne personelle Änderungen gehen beide Mannschaften in den zweiten Durchgang, der durch den Anstoß von Yussuf Poulsen eröffnet ist.
46
21:50
RB Leipzig
Bayern München
Anpfiff 2. Halbzeit
46
21:50
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
...und weiter! Bremen kommt ohne Änderungen aus der Kabine, bei Hoffenheim ersetzt Pavel Kadeřábek den 19-jährigen Robin Hack.
46
21:49
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Anpfiff 2. Halbzeit
46
21:49
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Pavel Kadeřábek
46
21:49
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Es geht weiter in der Continental Arena!
46
21:49
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Robin Hack
46
21:48
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Anpfiff 2. Halbzeit
46
21:48
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Ohne personelle Veränderungen geht es in den zweiten Durchgang.
46
21:48
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:38
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Halbzeitfazit:
Heidenheim geht mit einem 2:1 in die Pause! Der FCH war eine halbe Stunde eigentlich nur körperlich anwesend, dann schlugen Maxi Thiel und Robert Glatzel eiskalt zu. Von diesem Doppelschlag ließ sich Regensburg sichtlich überrumpeln und hatte im Anschluss einige Probleme. Nach der Doppelchance durch Jonas Nietfeld und Marc Lais sammelte der Jahn neuen Mut, Nietfeld verkürzte in der Nachspielzeit. Spielerisch hat die Partie der beiden kriselnden Zweitligisten bislang kaum etwas zu bieten, dennoch ist es ein ziemlich kurioser Pokal-Fight. Ende offen für Halbzeit zwei!
45
21:37
RB Leipzig
Bayern München
Halbzeitfazit:

In einem temporeichen und umkämpften Spiel gehen Rasenballsport Leipzig und der FC Bayern mit 0:0 in die Kabine. Bevor die Spieler aber in den Katakomben angekommen sind, gibt es nochmal heftige Diskussionen. Leipzigs Sportdirektor Ralf Ragnick ist von der Ehrentribüne nach unten aufs Feld geeilt und zeigt Schiedsrichter Felix Zwayer auf seinem Smartphone die Zeitlupe von der strittigen Elfmetersituation. Kurz kommt es zur Rudelbildung. Dann beruhigen sich die Gemüter und beide Mannschaften gehen in den Tunnel. Die Bayern kamen besser in die Partie. Mit zunehmender Spieldauer nahm Leipzig das Heft aber in die Hand und erarbeitete sich gute Möglichkeiten. Die beste vergab Emil Forsberg, der per Freistoß nur die Latte traf. Allerdings hätte dieser Freistoß eigentlich ein Elfmeter sein müssen. Das Spiel ist intensiv, leidenschaftlich geführt und spannend - ein Pokalfight wie er im Buche steht. So kann es weitergehen! Bis gleich!
45
21:35
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Halbzeitfazit
Die erste Halbzeit ist beendet, Bremen führt zur Pause mit 1:0. Der SVW steht in der Defensive sattelfest, deshalb kommen die spielfreudigeren Gäste kaum in die Gefahrenzone. Lediglich einmal taucht mit Demirbay ein Hoffenheimer in Schussposition auf (26.), der kann den verteidigenden Hajrović aber nicht überwinden. Zudem wird den Kraichgauern ein möglicher Strafstoß verwehrt (18.). So ist es ein Lucky-Punch, der hier für das Halbzeitresultat sorgt: Belfodil trifft nach einem Eckstoß erstmals im grün-weißen Dress. Keine unverdiente Führung, auch wenn es bis dahin eher auf eine Nullnummer hinauslief.
45
21:33
RB Leipzig
Bayern München
Ende 1. Halbzeit
45
21:32
RB Leipzig
Bayern München
Mal wieder ein Abschluss für die Bayern: Robert Lewandowski passt zu Corentin Tolisso, der von der Strafraumkante aus abzieht. Péter Gulácsi taucht ab und hat mit dem Schuss ins rechte untere Toreck keine Probleme.
45
21:32
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Halbzeitfazit:
Einen Klassenunterschied sieht man in dieser Partie bisher nicht! Bundesligist SC Freiburg und Zweitligist Dynamo Dresden gehen in einem intensiven und temporeichen Pokalspiel mit einem torlosen Remis in die Kabine. Beide setzen immer wieder auf hohe Ballgewinne und überfallartige Angriffe und halten das Tempo fast durchgehend hoch. Gute Chancen gab es auf beiden Seiten vor allem nach Standardsituationen, die besten für Freiburgs Frantz und Dresdens Röser. Bei der hohen Intensität könnten hier am Ende auch die Kräfte entscheiden. Bisher ist für keine Mannschaft ein Vorteil auszumachen und das Unentschieden ist absolut leistungsgerecht. Bis gleich!
45
21:32
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Ende 1. Halbzeit
45
21:32
RB Leipzig
Bayern München
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
21:31
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Ende 1. Halbzeit
45
21:31
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
21:31
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Im Hoffenheimer Strafraum fliegt eine Kerze in die Luft, Belfodil kann den fallenden Ball vor das Tor köpfen. In spitzem Winkel ist Junuzović zur Stelle, dessen Querpass landet in den Armen von Kobel.
45
21:31
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Tooor für Jahn Regensburg, 1:2 durch Jonas Nietfeld
Ganz wichtiger Treffer für den Gastgeber! Zu Beginn der Nachspielzeit treibt Mees einen Angriff nach vorne und legt auf Nietfeld ab. Nietfeld hält sofort drauf, der Flachschuss rutscht Müller unglücklich durch die Beine. Damit hat Regensburg den Anschluss noch vor der Pause wieder hergestellt.
45
21:30
RB Leipzig
Bayern München
Gelbe Karte für Naby Keïta (RB Leipzig)
Naby Keïta kommt gegen Thiago zu spät und zieht ihm das Standbein weg.
43
21:30
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Gelbe Karte für Kolja Pusch (1. FC Heidenheim 1846)
Pusch stoppt einen Konter und wirft den Ball zur Seite weg. Das gibt natürlich Gelb für den Ex-Regensburger.
45
21:30
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Ende 1. Halbzeit
43
21:29
RB Leipzig
Bayern München
Corentin Tolisso kommt gegen Naby Keïta zu spät und steigt dem Leipziger auf dem Fuß. Der Guineaner muss behandelt werden, aber es wird weitergehen für ihn.
43
21:28
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Wieder schafft es die TSG nicht in die letzte Zone, deshalb versucht sich Florian Grillitsch aus der Ferne. Sein Schuss aus 27 Metern segelt weit am rechten Torwinkel vorbei.
42
21:28
RB Leipzig
Bayern München
Jetzt beißen sich die Münchener mal wieder in der Leipziger Hälfte fest und können so für Entlastung sorgen. Allerdings finden die Flanken in die Mitte derzeit keine Abnehmer.
43
21:28
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Müller! Latte! Regensburg im Pech! Unfassbare Szene! Adamyan flankt wunderbar auf Nietfeld, der aus kurzer Distanz aber nur zentral den gut postierten Müller trifft. Der Abpraller landet bei Lais, der gegen die Latte scheppert. Nicht zu glauben, dass der Ball nicht im Kasten gelandet ist.
43
21:27
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Lucas Röser wird nochmal lang in den Strafraum geschickt, doch Rafał Gikiewicz hat aufgepasst und ist zuerst am Ball. Im Gegenzug darf Florian Niederlechner aus 20 Metern abziehen, verfehlt das Dresdener Tor aber klar.
40
21:27
RB Leipzig
Bayern München
Hoppla, was macht Sven Ulreich denn da? Marcel Sabitzer zieht aus der Distanz ab. Der Schuss ist ungefährlich und kommt direkt auf den Bayern-Keeper, der das Leder aber aus den Händen gleiten lässt und Glück hat, dass es nicht über ihn hinweg ins Tor springt.
41
21:26
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Gelbe Karte für Benjamin Hübner (1899 Hoffenheim)
...und die gibt es! Die Hauptdarsteller führen mit ihrer Diskussion eine Rudelbildung herbei, Schiedsrichter Stieler verwarnt beide.
41
21:26
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Adamyan sammelt die mittlerweile vierte Ecke für Regensburg ein. Aus den ruhenden Bällen hat der Jahn zu wenig gemacht, ein Abseitstor war die Ausnahme. Lais haut die Hereingabe mit einem Volley links neben den Pfosten - wieder nichts!
41
21:26
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Gelbe Karte für Ishak Belfodil (Werder Bremen)
Nach einem leichten Foulspiel an der Mittellinie fordert Belfodil eine Karte für Hübner.
40
21:25
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Fünf Minuten vor der Pause haben beide ihre Offensivbemühungen ein wenig zurückgeschraubt. Jetzt heißt es erstmal, bloß nicht mit einem Rückstand in die Kabine zu gehen.
39
21:25
RB Leipzig
Bayern München
Naby Keïta lupft das Leder und flankt aus der Drehung. Arjen Robben rauscht heran und zieht dem Leipziger das Standbein weg. Der Niederländer hat Glück, dass es dafür keine Gelbe Karte gibt.
39
21:25
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Zlatko Junuzović zirkelt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Strafraum, Mark Uth köpft das Leder ins eigene Toraus. Auf einen Eckstoß muss Bremen aber verzichten, weil ein Stürmerfoul von Delaney geahndet wird.
38
21:24
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Endlich spielt der SC mal schnell und schon wird es gefährlich! Nachdem Söyüncü den Ball erkämpft hatte, kann Terrazzino von links in den Strafraum gehen und querlegen in die Mitte. Dort zieht Petersen mit dem ersten Kontakt flach aufs linke Eck ab. Schwäbe taucht blitzschnell ab und begräbt das Leder unter sich.
37
21:24
RB Leipzig
Bayern München
Eine ganz bittere Pille ist das für RB. Zumal diese Aktion die Bayern wieder besser ins Spiel zu bringen scheint. Dayot Upamecano kann einen langen Ball auf Kingsley Coman im letzten Moment klären.
37
21:23
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Aus Verzweiflung nimmt Mark Uth einen hohen Ball im Strafraum volley ab, obwohl der Winkel extrem spitz ist. Dementsprechend weit fliegt der Schussversuch neben den Kasten.
38
21:22
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Wenig überraschend sind jetzt die vielen Fehler der Hausherren. Die Gegentore haben das Selbstbewusstsein vollkommen zerstört, Heidenheim hat weitere Möglichkeiten durch schnelle Konter. Zwar verhindern die Regensburger die Abschlüsse, weiter nach vorne geht aber nichts mehr für den Jahn.
36
21:22
RB Leipzig
Bayern München
Lattentreffer von Emil Forsberg! Den fälligen Freistoß zieht Emil Forsberg über die Mauer, aber auch knapp über das Tor. Das Leder berührt nur noch die Oberkante der Latte.
35
21:22
RB Leipzig
Bayern München
Felix Zwayer revidiert die Entscheidung! Das ist bitter für Leipzig. Nach Absprache mit seinem Assistenten entscheidet Felix Zwayer auf Freistoß knapp vor der Strafraumgrenze. Das ist allerdings eine Fehlentscheidung, das Foul war auf der Linie - und die gehört zum Strafraum.
35
21:21
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Ein langer Ball aus dem linken Halbfeld soll Demirbay erreichen, allerdings ist Augustinsson auf der Hut. Per Brust spielt der Schwede die Kugel zu seinem Schlussmann.
35
21:21
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Niklas Kreuzer überläuft zwei Freiburger und zieht aufs Tor zu. Aus 18 Metern zieht er mit rechts ab und holt zumindest die nächste Ecke raus. Allerdings hätte Kreuzer da auch die mitgelaufenen Aosman oder Berko bedienen können, statt selbst zu schießen.
36
21:21
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Alle Pokalfloskeln bitte auf den Tisch! Regensburg bestimmt eine halbe Stunde lang das Geschehen, hat gute Chancen und die Gäste absolut im Griff. Jetzt steht der Jahn vor eine ganz schweren Aufgabe und Heidenheim mit dem großen Zeh schon mal im Achtelfinale.
35
21:21
RB Leipzig
Bayern München
Gelbe Karte für Arturo Vidal (Bayern München)
34
21:19
RB Leipzig
Bayern München
Es gibt Elfmeter für Leipzig! Arturo Vidal zerrt und reißt Emil Forsberg von hinten um und grätscht ihn dann im Strafraum auch noch weg. Das ist ein klarer Strafstoß.
33
21:19
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Plötzlich zaubern die Werderaner, auf der rechten Seite legen die Protagonisten gleich zwei Hackenpässe hin. Am Ende versucht Bauer zu flanken, mit seiner halbhohen Hereingabe hat Vogt keine Mühen.
33
21:19
RB Leipzig
Bayern München
Nächster Torabschluss von Jean-Kévin Augustin: Der Sommerneuzugang aus Paris bekommt das Leder von Emil Forsberg und zieht von der Strafraumkante ab. Der Schuss ist zu unplatziert.
33
21:19
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Nils Petersen holt den vierten Eckball für die Hausherren raus. Julian Schuster bringt das Ding scharf auf den Elfer, wo Çağlar Söyüncü stark hochsteigt und einen Aufsetzer aufs kurze Eck köpft. Gut für die Gäste, dass Erich Berko diesen besetzt hatte und auf der Linie für den geschlagenen Marvin Schwäbe klärt!
31
21:18
RB Leipzig
Bayern München
Emil Forsberg sucht mit einem Freistoß aus dem Mittelfeld den mit nach vorne geeilten Dayot Upamecano. Allerdings blockt die Bayern-Defensive den Leipziger gut ab, der nicht an den Ball kommt.
33
21:18
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:2 durch Robert Glatzel
Der Doppelschlag ist perfekt! Schnatterer schneidet einen Freistoß direkt vors Tor, dort läuft sich Glatzel frei und nickt den Ball ins Netz. Aus dem absoluten Nichts liegt Regensburg plötzlich mit 0:2 hinten!
30
21:16
RB Leipzig
Bayern München
Eine halbe Stunde ist vorbei und Leipzig hat das Momentum auf seiner Seite. Den Bayern fällt derzeit wenig ein, Leipzig spielt mit seinem schnellen Umschaltspiel sehr gefällig. Einzig das Tor fehlt den Sachsen noch.
30
21:16
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Dynamo spielt vor dem eigenen Strafraum gleich zweimal mit dem Feuer und Horvath kann den Ball nur mit Glück behaupten.Vorne zieht dann Heise erneut aus der Distanz ab, wird aber diesmal von einem Freiburger abgeblockt. Die Gäste werden in den letzten Minuten stärker und entwickeln derzeit mehr Zug zum Tor als der SCF.
30
21:15
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Tooor für Werder Bremen, 1:0 durch Ishak Belfodil
Nach einem Eckball klingelt es, 1:0! Augustinsson tritt den ruhenden Ball von der linken Seite an den Fünfmterraum, dort steigen Delaney und Hübner in die Luft. Letztlich streicht das Leder über den Scheitel des Bremers, in seinem Rücken lauert Belfodil exakt auf eine solche Situation. Aus drei Metern befördert der Stürmer den Ball unter die Latte.
28
21:15
RB Leipzig
Bayern München
Sven Ulreich pariert gegen Jean-Kévin Augustin! Das muss die Führung für Leipzig sein! Kevin Kampl spielt Naby Keïta an, der sofort weiterleitet zu Jean-Kévin Augustin, der das Leder auf den schwächeren rechten Fuß bekommt und sich die Kugel daher in die Mitte legt. So lässt der Leipziger Mats Hummels aussteigen und hat freie Schussbahn. Allerdings trifft er den Ball nicht richtig und Sven Ulreich kann den Schuss auf den Knien noch parieren.
30
21:14
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:1 durch Maxi Thiel
Thiel schockt den Gastgeber! Heidenheim kann sich ausnahmsweise weiter aus der eigenen Hälfte befreien und Glatzel ackert sich bis zum Strafraumrand durch. Der Stürmer verlängert auf Thiel, der ohne Gegenwehr von halblinks ins lange Eck schieben kann. Völlig überraschende Führung für den FCH!
27
21:13
RB Leipzig
Bayern München
Arjen Robben wechselt die Seite auf Kingsley Coman. Der 21-Jährige geht mit einem Übersteiger an Bernardo vorbei, legt sich das Leder dabei aber ein Stück zu weit vor und kommt nicht mehr im Spielfeld an die Kugel. Es gibt Abstoß für Péter Gulácsi.
28
21:13
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Jahn-Coach Beierlorzer ist viel an der Seitenlinie unterwegs und peitscht seine Schützlinge pausenlos nach vorne. Die harte Gangart, Heidenheim direkt zu stören und mit Tempo anzugreifen, funktioniert bislang ordentlich. Der FCH findet keine wirklichen Mittel und befreit sich nur noch mit weiten Schlägen.
27
21:13
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Acht der neun letzten Treffer hat Dynamo aus Standards erzielt. Und sie deuten auch hier mal an, warum. Niklas Kreuzers Eckball kommt ganz scharf in den Fünfer, wo Gikiewicz am Ball vorbeigreift und Glück hat, dass hinter ihm ein Mannschaftskollege für ihn klärt.
26
21:13
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Die Möglichkeit für Demirbay! Über Rupp kommt die Kugel zum 24-Jährigen, der zieht aus elf Metern direkt ab. In der Flugbahn steht Hajrović, von dessen Oberschenkel prallt der Ball zur Seite weg.
25
21:12
RB Leipzig
Bayern München
Emil Forsberg hat die Leipziger Führung auf dem Fuß! Marcel Sabitzer erobert im Mittelfeld gegen Thiago den Ball und schickt den Schweden in den freien Raum. Allerdings braucht Emil Forsberg zunächst am Strafraum zu lange. Aber obwohl er gleich von Jérôme Boateng, Arturo Vidal und Joshua Kimmich bedrängt wird, lässt sich der Leipziger nicht vom Ball trennen, schlägt einen Haken und taucht aus spitzem Winkel frei vor Sven Ulreich auf. Der Bayern-Torwart bleibt mit einer starken Fußabwehr Sieger.
25
21:11
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Augustinsson schlägt einen Freistoß von der rechten Seite, im Getümmel kann ihn ein Verteidiger klären. Bauer hebt die Kugel sofort wieder über die Abwehrreihe, dort rennt Delaney passend los. Der Mittelfeldmann legt per Kopf quer, aber es ist kein Mitspieler zur Stelle.
25
21:11
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Über Umwege kommt der Ball am Freiburger Sechzehner zu Sascha Horvath. Der lässt auch gleich einen satten Flachschuss los, der allerdings ziemlich zentral aufs Tor kommt. Rafał Gikiewicz taucht ab und pariert.
25
21:10
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Nächste Ecke für Regensburg! Wittek war zur Stelle, nachdem sich der Jahn durch starkes Pressing an der Mittellinie bereits den Ball zurückgeholt hatte. Länger als ein paar Pässe hatte Heidenheim bislang noch nicht die Kugel in den eigenen Reihen.
23
21:09
RB Leipzig
Bayern München
Nach der sehr hektischen Anfangsphase beruhigt sich das Geschehen etwas. Leipzig steht weiterhin nah an den Gegenspielern und lauert auf Fehler, Bayern baut behebig auf und sucht immer wieder Arjen Robben auf der rechten Seite.
23
21:08
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Kurzfristig wird es nach einer Freiburger Ecke mal chaotisch im Dresdener Strafraum, doch einen echten Torschuss kriegen die Gastgeber nicht zustande. Marco Terrazzino lag kurzfristig am Boden, kann aber weitermachen.
22
21:08
RB Leipzig
Bayern München
Gelbe Karte für Jérôme Boateng (Bayern München)
Leipzig erobert in der eigenen Hälfte den Ball. Jean-Kévin Augustin nimmt Tempo auf, aber Jérôme Boateng räumt den Leipziger Jungspunt ab. Das ist ein taktisches Foul und führt zur ersten Gelben Karte der Partie.
23
21:07
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Auch wenn sich die Schwaben etwas gefangen haben, bleibt der SSV die bestimmende Mannschaft. Das Tempo soll hoch gehalten werden und Heidenheim kann sich häufig nur mit Fouls helfen.
22
21:07
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Nun auch Belfodil aus der zweiten Reihe, Bremens Stürmer verzieht deutlich. Sein Linksschuss kullert meilenweit am rechten Pfosten vorbei.
21
21:07
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Hinten stehen die Norddeutschen dicht gestaffelt, deshalb versucht sich Benjamin Hübner aus 25 Metern mit einem Distanzschuss. Das Leder rauscht einige Meter über die Querlatte.
19
21:06
RB Leipzig
Bayern München
Kevin Kampl lässt mit einem Übersteiger zunächst Arturo Vidal und dann Joshua Kimmich auf der linken Seite aussteigen. Seine Flanke findet allerdings keinen Abnehmer.
20
21:06
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Endlich finden die Hausherren mal den Weg auf den Flügel und Stenzel hat rechts Zeit zum flanken. Seine Hereingabe verfehlt Petersen allerdings deutlich und schon rollt der Dresdener Gegenangriff.
20
21:05
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Abseits! Der Jubel erstickt schnell! Nach einem Freistoß-Knaller von Knoll lässt Müller nach vorne abprallen und Grüttner staubt ab, die Fahne ist aber oben. Diese Standards muss Heidenheim verhindern, das wird immer knapper.
18
21:05
RB Leipzig
Bayern München
Naby Keïta krümmt sich am Boden, nachdem er von Arturo Vidal abgeräumt wurde. Allerdings ist der Chilene zuvor am Ball, insofern entscheidet Schiedsrichter Felix Zwayer auf Weiterspielen, ehe er die Partie dann doch unterbricht, um den künftigen Liverpooler behandeln zu lassen. Es wird aber weitergehen für Naby Keïta.
18
21:05
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Freiburg findet insgesamt weiter selten Lücken in der Dresdener Abwehr. Die Gäste verteidigen das fast in Manndeckung und stehen ihren Gegenspielern bei jedem Ballkontakt auf den Füßen. Philip Heise versucht es für die Gäste mal aus der Distanz, zielt aber deutlich zu hoch.
18
21:04
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Demirbay köpft einen langen Ball im Strafraum in die Höhe, pflückt ihn dann im Rücken von Garcia wieder runter. Vier Meter vor dem Kasten will er schießen, dann kommt Garcia vom hinten. Kurzfristig beschwert sich Demirbay über den Kontakt, dann gibt er nach. Abstoß für den SV Werder, eine grenzwertige Entscheidung.
17
21:03
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Erstmals wird ein Ball durch die Schnittstelle der Werder-Abwehr gespitzelt, Mark Uth nimmt die Kugel sechs Meter vor dem Tor an und versucht den herauseilenden Jiří Pavlenka zu umkurven. Der Winkel wird dann zu spitz, Hoffenheims Stürmer kann die Situation nicht mehr retten.
16
21:03
RB Leipzig
Bayern München
Schneller Spielzug der Hausherren: Bernardo passt zu Poulsen, der mit der Hacke weiterleitet zu Sabitzer. Der Österreicher wird rustikal von Vidal zu Boden gerissen. Der Chilene hat Glück, dass es Schiedsrichter Felix Zwayer bei einer Verwarnung belässt.
18
21:02
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Schnatterer meldet sich mal mit einem Distanzschuss an, den hat Pentke sicher. Das war der erste Abschluss der Gäste, die sich etwas besser eingefunden haben in den letzten Minuten.
15
21:02
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Nach einer Viertelstunde ist die Partie im Schwarzwald-Stadion völlig offen. Beide Teams setzen auf Tempo und es geht hin und her. Nils Petersen behauptet die Kugel am Strafraum und legt in den Lauf von Mike Frantz an, dessen Rechtsschuss aus 20 Metern wird aber geblockt.
14
21:01
RB Leipzig
Bayern München
Sabitzer schießt an der Strafraumkante Alaba an. Die Kugel rollt ins Aus. Allerdings haben die in schwarz-rot gekleideten Gäste kein Problem, diesen Eckball in Person von Hummels zu entschärfen.
15
21:00
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Hoffenheim hat Mühe damit, Lücken im dichten Bremer Abwehrverbund zu finden. Die Kraichgauer kombinieren sich rund um das letzte Drittel, können den entscheidenden Schritt aber nicht machen.
13
21:00
RB Leipzig
Bayern München
Joshua Kimmich ist gegen seinen Ex-Verein hochmotiviert und schaltet sich immer wieder ins Offensivspiel mit ein. Keïta kann sich kurz hinter der Mittellinie nur mit einem Foul behelfen, um den Rechtsverteidiger zu stoppen. Den anschließenden Freistoß klärt Bernardo artistisch mit einem Seitfallzieher.
14
20:59
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Regensburg probiert es sehr variabel und vor allem schnell. Acht Gegentore hat der FCH in den letzten beiden Partien bekommen, diese Defensive muss natürlich unter Druck gesetzt werden. Noch hat Heidenheim aber immer noch gerade so den Fuß dazwischen bekommen.
12
20:58
RB Leipzig
Bayern München
Kampl sucht mit einer weiten Flanke aus dem Mittelfeld Poulsen. Aber Hummels zeigt Weltmeister-Qualitäten und pflückt das Leder elegant vor dem Leipziger aus der Luft und kann klären.
13
20:58
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Auf der anderen Seite kommt auch Dynamo plötzlich zur ersten dicken Chance. Nach einem Ballgewinn am Strafraum kann Lucas Röser aus der Drehung abziehen, sein Schuss wird von Julian Schuster gerade noch zur Ecke geblockt. Die bringt nichts weiter ein.
10
20:57
RB Leipzig
Bayern München
Ralph Hasenhüttl hat im Vorfeld betont, dass die Leipziger den Bayern ihr Spiel aufzwingen und auch in puncto Ballbesitz dominant auftreten möchten. Das gelingt RB in der Anfangsphase ganz gut. Allerdings warten die Roten Bullen noch auf ihre erste Chance.
11
20:57
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Ishak Belfodil serviert die Kugel für Zlatko Junuzović, der versucht über die rechte Seite einen Konterangriff aufzuziehen. Mit einem Tunnel gegen Kevin Vogt verschafft er sich etwas Platz, dann hält er den Ball einen kurzen Moment. Es folgt ein flacher Steilpass in die Spitze, plötzlich taucht Vogt wieder hinten auf und fängt diesen ab.
10
20:57
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Nach einem kleinen Solo von Marco Terrazzino holt Florian Niederlechner die erste Ecke für den Sportclub heraus. Diese kommt von Julian Schuster perfekt auf den Kopf des völlig freistehenden Mike Frantz, der aus kurzer Distanz den glänzend reagierenden Keeper Schwäbe anköpft.
9
20:56
RB Leipzig
Bayern München
Leipzig zeigt sich von dieser dicken Chance der Bayern unbeirrt und spielt weiterhin munter nach vorne. Emil Forsberg rennt sich aber gegen Joshua Kimmich fest und verliert das Leder.
11
20:56
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Nächster Standard für den Jahn, dieses Mal gibt es Freistoß aus dem Halbfeld. Die Hereingabe landet bei Nietfeld, der köpft aber knapp daneben. Die Gäste lassen sich bislang ziemlich einschnüren.
8
20:55
RB Leipzig
Bayern München
Fast die Führung der Bayern! Robben schickt Lewandowski durch die Schnittstelle, da Bernardo nicht diese offen lässt. Lewandowski zieht bis zur Auslinie und passt dann scharf in die Mitte, wo Coman nicht richtig hinter den Ball kommt. Sein Abschlussversuch fälscht Orban ab und lenkt das Leder so um den Pfosten. Die anschließende Ecke bringt dem Rekordpokalsieger nichts ein.
8
20:55
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Eine Kramarić-Flanke fliegt mit viel Schnitt vom linken Flügel auf den Elfmeterpunkt, im Rücken Veljkovićs lauert Hack auf einen Abschluss. Doch der Verteidiger lässt das Spielgerät nicht passieren, er köpft es ins Seitenaus.
8
20:54
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Der Zweitligist kommt gut in die Partie und hat vor allem die Außenbahnen bisher voll im Griff. Freiburg fehlt noch die rechte Spielidee, um gegen stets schnell attackierende Gäste zu Chancen zu kommen.
9
20:54
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Der FCH steht unter Druck! Regensburg ist angriffslustig und wird vom eigenen Anhang nach vorne gepeitscht. Saller versucht es vom Strafraumrand, wieder blockt ein Heidenheimer ab. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
7
20:54
RB Leipzig
Bayern München
Immer weider müssen die Münchener über Sven Ulreich aufbauen. Leipzig investiert in diesen Anfangsminuten enorm viel.
6
20:53
RB Leipzig
Bayern München
Leipzig steht hoch aufgerückt und attackiert früh. Damit kommen die Gäste bisher noch nicht zurecht. Kevin Kampl luchst Thiago das Leder vom Fuß und zieht in die Mitte. Dort rempelt Emil Forsberg allerdings Jérôme Boateng um und macht mit diesem Foulspiel eine Leipziger Chance zunichte.
6
20:52
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Der erste Torschuss gehört Junuzović: Bremens Spielgestalter zieht von der rechten Seite in den Sechzehner, mit einem Haken lässt er Kevin Vogt stehen. Gleichzeitig rutscht er selbst mit dem Standbein weg, dementsprechend kann er nur einen Kullerball produzieren. Aus spitzem Winkel rollt das Leder am langen Pfosten vorbei.
5
20:51
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Auch Die Gäste attackieren früh und gewinnen durch den flinken Sascha Horvath den Ball in vielversprechender Situation vor dem Strafraum, doch das Timing im folgenden Pass stimmt noch nicht. Marco Terrazzino darf auf der Gegenseite erstmals flanken, bleibt aber an einem Dresdener Abwehrmann hängen.
6
20:51
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Schnatterer steht richtig und klärt zur Ecke. Die ist gefährlich, allerdings stehen sich Saller und Adamyan gegenseitig auf den Füßen. Abstoß!
5
20:51
RB Leipzig
Bayern München
Der Freistoß wird brandgefährlich! Emil Forsberg schlägt den ruhenden Ball von der linken Seite scharf in die Mitte. Dort kommt Marcel Sabitzer an das Leder, kann es aber nicht kontrollieren. Die Bayern befreien sich.
5
20:51
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Mit Andrej Kramarić kann erstmals ein Hoffenheimer in den Strafraum der Hausherren eindringen, in der linken Hälfte hat er gegenüber Robert Bauer das Nachsehen.
5
20:51
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Die Hausherren sind aktiver und bekommen eine gute Standardsituation. Grüttner fällt im Duell mit Griesbeck und Beermann, es gibt Freistoß aus zentralen 20 Metern.
4
20:50
RB Leipzig
Bayern München
Jean-Kévin Augustin lässt mit einem Übersteiger Jérôme Boateng aussteigen. Der Münchener lässt das Bein stehen. Das führt einen Leipziger Freistoß nach sich.
3
20:49
RB Leipzig
Bayern München
Kimmich vertändelt im Mittelfeld den Ball gegen Keïta und hat Glück, dass Schiedsrichter Felix Zwayer auf Foulspiel entscheidet. Ansonsten hätten die Bullen mal etwas Platz gehabt.
4
20:49
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Zlatko Junuzović tritt einen ersten Eckstoß für die Bremer, im Zentrum zieht Thomas Delaney gegen Kevin Vogt den Kürzeren.
3
20:48
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Die Hausherren gehen früh ins Pressing und mit drei Stürmern schon in vorderster Linie voll drauf. Dresden befreit sich zunächst spielerisch sehr stark, dann jagt Keeper Marvin Schwäbe den Ball aber doch recht uninspiriert ins Aus.
2
20:48
RB Leipzig
Bayern München
Der Gefoulte Joshua Kimmich hatte sich kurz den Knöchel gehalten. Aber schnell gab es Entwarnung: Der Linksverteidiger hat sich nicht ernsthafter verletzt. Mittlerweile läuft er wieder rund.
1
20:47
RB Leipzig
Bayern München
20 Sekunden sind gespielt und die Bayern entwickeln direkt Druck zum Tor: Arjen Robben legt auf der rechten Seite ab zu Joshua Kimmich, der aber von Marcel Halstenberg abgeräumt wird. Es gibt Freistoß für die Bayern. Den schlägt Arjen Robben in die Mitte. Péter Gulácsi bedient sich einer Faustabwehr und kann klären.
2
20:47
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Fast der Schocker zum Beginn! Müller irrt bei einer flachen Flanke etwas planlos durch den Strafraum und Mees kommt frei zum Schuss, der Versuch rauscht aus 15 Metern klar drüber.
1
20:46
RB Leipzig
Bayern München
Die Kugel rollt in der Red Bull Arena, Robert Lewandowski hat angestoßen.
1
20:46
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Auf geht's in der Continental Arena!
1
20:46
RB Leipzig
Bayern München
Spielbeginn
1
20:45
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Auf gehts! Der Sportclub ist heute wie gewohnt in rot und schwarz unterwegs, Dresden tritt ganz in weiß an.
1
20:45
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Spielbeginn
1
20:45
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Der Ball rollt! Bremen hat das Spiel in grünen Trikots angestoßen, Hoffenheim ist in Orange unterwegs.
1
20:45
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Spielbeginn
20:45
RB Leipzig
Bayern München
Willi Orban und Arjen Robben stehen bei Felix Zwayer zur Seitenwahl. Die gewinnt der Leipziger. Damit werden die Bayern anstoßen.
1
20:45
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Spielbeginn
20:44
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Schiedsrichter des Spiels ist Benjamin Brand, der an den Seitenlinien Unterstützung von seinen Assistenten Robert Schröder und Michael Emmer erhält. Gleich gehts los!
20:44
RB Leipzig
Bayern München
Die Spieler betreten angeführt vom Schiedsrichtergespann den Rasen.
20:41
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Schiedsrichter Christian Dingert führt die Mannschaften jeden Moment auf das Grün. Der 37-Jährige ist mit 96. Bundesliga-Einsätzen Teil der Schiri-Elite in Deutschland. Dingert wird assistiert von Tobias Christ und Marcel Schütz.
20:38
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Vor anderthalb Monaten gab es diese Partie schon in der 2. Bundesliga, Regensburg siegte in einer spektakulären Schlussphase mit 3:1. Für die Heidenheimer hatte Dominik Widemann in der 86. Minute noch ausgeglichen, dann schlugen Joshua Mees und Marco Grüttner zu. Im direkten Vergleich riecht es heute nach Verlängerung: Von neun Vergleichen konnte der Jahn drei für sich entscheiden, Heidenheim siegte nur ein Mal. Dafür endeten gleich fünf Duelle unentschieden.
20:37
RB Leipzig
Bayern München
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Felix Zwayer. 17 Mal pfiff der 36-Jährige im DFB-Pokal und musste in diesen Spielen noch nie einen Platzverweis vornehmen. Mal schauen, ob das auch heute so bleiben wird. An der Seitenlinie stehen dem Berliner Thorsten Schiffner und Arno Blos als Assistenten zur Verfügung. 4. Offizieller ist der Mainzer Robert Kampka. Den Videobeweis kommt im DFB-Pokal erst ab dem Viertelfinale zum Einsatz, entsprechend gibt es keine Videoschiedsrichter für diese Partie.
20:37
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Oft haben sich die Wege dieser beiden Klubs noch nicht gekreuzt. Aus sechs Partien ging Freiburg viermal als Sieger hervor, Dresden gewann zweimal. Ein Remis gab es bisher noch nicht und das wird auch vorerst so bleiben. Das letzte Aufeinandertreffen liegt über elf Jahre zurück. Damals siegte der Sportclub in der zweiten Liga durch einen Treffer von Aleksandr Iashvili mit 1:0.
20:34
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
"Die Liga ist entscheidend" - Jahn-Coach Beierlorzer gibt das Motto beider Kontrahenten vor. Allerdings sei der Pokal etwas "besonderes", im eigenen Stadion soll ein richtiger Fight geliefert werden. Gegenüber Schmidt konzentriert sich einfach nur auf die eigene Mannschaft: "Wir müssen die Egos hinten an stellen." Ein Erfolg soll her - in welchem Wettbewerb, ist zunächst zweitrangig.
20:33
RB Leipzig
Bayern München
Es wird stimmungsvoll in der mit 42.558 Zuschauern ausverkauften Red Bull Arena. Die Leipziger Stadionhymne „Wir sind Leipzig“ wird angestimmt, die rot-weißen Schals in den Nachthimmel gestreckt.
20:33
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Schiedsrichter der Partie ist Tobias Stieler. Für den 36-Jährigen ist es in dieser Saison der erste Kontakt mit den beiden Teams, obwohl er schon vier Spiele in der Bundesliga leitete. An den Seitenlinien assistieren Dr. Matthias Jöllenbeck und Christian Gittelmann. Vierter Offizieller ist Dr. Martin Thomsen.
20:31
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Den Ärger über die Pleite wollen die Sachsen aber hinter sich lassen und heute in Freiburg wieder nach vorne schauen. "Wir wollen uns nicht einigeln, nicht verstecken, sondern unseren Fußball spielen und damit erfolgreich sein", kündigte Uwe Neuhaus im Vorfeld der Partie an. Der 57-Jährige glaubt zu wissen, was auf sein Team zukommt. "Sie werden Druck machen, versuchen uns unter Druck zu setzen. Da bin ich mir sicher. Da müssen wir Lösungen finden", sagte Dresdens Coach.
20:30
RB Leipzig
Bayern München
Vor fünf Monaten trafen RB Leipzig und der FC Bayern München erstmalig in der Red Bull Arena aufeinander und boten eines der besten Fußballspiele der abgelaufenen Saison. Leipzig zeigte eine Stunde lang ein Offensivfeuerwerk und sah beim Stand von 4:2 schon wie der sichere Sieger aus, ehe die Bayern in Person von Robert Lewandowski in der 84. Minute sowie zwei Toren in der Nachspielzeit durch David Alaba und Arjen Robben die Partie noch in einen 5:4-Sieg drehten. Vielleicht nicht mit neun Toren, aber doch mit einem ähnlichen Spektakel rechnet Jupp Heynckes auch heute: „Das wird sicher ein dramatisches, sehr intensives und bestimmt auch hochklassiges Spiel mit fußballerischen Leckerbissen.“
20:28
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Kolja Pusch darf also mal wieder von Anfang an auf das Feld. Der Mittelfeldspieler war einer der Aufstiegshelden der Regensburger und wechselte im Sommer nach Heidenheim. Ein wirklicher Fortschritt war das bei der aktuellen Situation allerdings nicht.
90
20:28
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Fazit:
Am Ende setzt der Favorit sich dann doch recht souverän durch! Der VfB Stuttgart gewinnt beim 1. FC Kaiserslautern mit 3:1 und zieht ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein. Nach einer Stunde übernahmen die Gäste mehr und mehr das Kommando und gingen in Führung, bevor Torjäger Simon Terodde wenig später den Deckel drauf machte. Am Ende war es dann die individuelle Klasse des Bundesligisten, die den Unterschied machte. Die Pfälzer kämpften bis zum Ende und zeigten über weite Strecken eine ordentliche Leistung, die auch vom Publikum honoriert wurde. Der FCK kann trotz der Pleite zuversichtlich ins Kellerduell von Liga zwei gegen Regensburg am Samstag gehen, Stuttgart empfängt am Sonntag den SC Freiburg. Noch einen schönen Abend und bis dann!
90
20:28
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Fazit:
Der VfL Wolfsburg feiert den ersten Pflichtspielsieg unter Martin Schmidt, zieht durch einen 1:0-Heimerfolg gegen Hannover 96 in das Achtelfinale des DFB-Pokals ein. In einem niedersächsischen Kräftemessen auf durchschnittlichem Niveau besorgte Verteidiger Felix Uduokhai nach 49 Minuten den einzigen Treffer des Abends. Der Gast aus der Landeshauptstadt bewegte sich auch nach dem Seitenwechsel auf Augenhöhe, konnte seine wenigen guten Chancen allerdings nicht im Kasten von Casteels unterbringen. Vor allem Joker Karaman hätte in der 68. Minute ausgleichen müssen, scheiterte nach Pass von Füllkrug jedoch am einen Meter vor der Linie rettenden Verhaegh. Auf wen die glücklichen Wölfe im kurz vor Weihnachten stattfindenden Achtelfinale treffen, wird am Sonntag ausgelost. Die nächsten Bundesligaaufgaben warten für beide Klubs am Samstagnachmittag: Der VfL Wolfsburg ist zu Gast beim FC Schalke 04, Hannover 96 empfängt Borussia Dortmund. Einen schönen Abend noch!
20:27
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Auch Frank Schmidt rotiert kräftig: Gleich fünf Änderungen finden sich in der Startformation vor. Robert Strauß, Mathias Wittek, Marcel Titsch-Rivero, Kolja Pusch und Maxi Thiel bekommen das Vertrauen. Kevin Kraus, Norman Theuerkauf und Tim Skarke nehmen auf der Bank Platz, Marnon Busch fällt aus. Ben Halloran steht nach seiner schwachen Leistung gar nicht erst im Kader.
20:27
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Die Gäste aus Dresden haben sich nach elf Partien im Mittelfeld der zweiten Liga eingenistet. Mit 13 Zählern stehen die Gelb-Schwarzen derzeit jenseits von Gut und Böse. Am Sonntag unterlag man trotz guter Leistung nach einem späten Gegentreffer mit 1:2 in Nürnberg. Coach Uwe Neuhaus hatte sich nach dem Spiel noch mit Club-Trainer Michael Köllner angelegt, der in der Schlussphase einen Dresdner Einwurf unterbunden hatte, indem er den Ball über längere Zeit festhielt.
20:27
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Julian Nagelsmann verspricht eine "Einstellung wie in der Bundesliga" für das heutige Spiel. "Da werden keine Kräfte geschont." Eben auch, weil man mit dem SVW eine vermeidlich schwierige Aufgabe zu lösen hat. Und dann noch auswärts. "Der Pokal ist aufgrund der Anzahl der Spiele der einfachste Wettbewerb, um einen Titel zu holen. Wir wollen weiter kommen, als vergangene Saison." Damals strich die TSG in der 2. Runde die Segel, nach Verlängerung unterlag man dem 1. FC Köln mit 2:1.
20:25
RB Leipzig
Bayern München
Verzichten muss Leipzig auf zwei Spieler: Bruma und Stefan Ilsanker fallen aus. Der Portugiese ist mit muskulären Problemen nicht rechtzeitig fit geworden, der Österreicher laboriert an einem Zehenbruch.
20:24
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Auf vier Positionen verändert Achim Beierlorzer seine Startelf im Vergleich zur Schmach von Aue. Sebastian Stolze und Alexander Nandzik müssen auf der Bank Platz nehmen, Asger Sørensen ist genau so wie der verletzte Jann George nicht dabei. Für das Quartett beginnen Benedikt Saller, Benedikt Gimber, Andreas Geipl und Jonas Nietfeld.
20:24
RB Leipzig
Bayern München
Bei Leipziger rotiert Ralph Hasenhüttl nach dem 1:0-Sieg gegen Stuttgart erneut und wechselt viermal. Die Verteidiger Davot Upamecano und Marcel Halstenberg kehren in die Leipziger Anfangsformation zurück und verdrängen in der Abwehr Ibrahima Konaté und Lukas Klostermann auf die Bank. Kevin Kampl beginnt im Mittelfeld für Diego Demme. Etwas überraschend ersetzt Jean-Kévin Augustin den deutschen Nationalspieler Timo Werner im Sturm. Timo Werner hatte nach seiner Pause aufgrund eines Schwächeanfalls gegen sein Ausbildungsverein Stuttgart sein Comeback gefeiert. Ralph Hasenhüttl betonte auf der Pressekonferenz noch, dass Timo Werner ein Spieler sei, „auf den man nur sehr ungern verzichtet.“ Zunächst macht er aber genau das und setzt Timo Werner auf die Bank.
90
20:24
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Fazit:
In einem ansehnlichen Spiel kann sich der 1. FC Nürnberg mit 3:2 beim VfL Osnabrück durchsetzen. Die Zuschauer sahen ein packenden Pokalfight, der alles bot, was zu einem solchen Duell dazu gehörte. Tore, Platzverweise, rassige Zweikämpfe und viele Wendungen hatte die Partie zu bieten. Aber der Reihe nach: Bereits nach vier Minuten brachte Alvarez seine Osnabrücker per Elfmeter in Führung. Nürnberg wirkte zunächst überrumpelt, fing sich jedoch nach einer Viertelstunde. Der Ausgleich von Ishak war die logische Folge. Im zweiten Abschnitt drehte Nürnberg die Partie nach einem Standard, musste aber auf gleiche Art und Weise in Minute 63 den Ausgleich hinnehmen. Rund zehn Minuten später war der alte Abstand aber wieder hergestellt und als Osnabrücks Zorba noch vom Platz flog wurde es immer schwieriger für den tapferen VfL, der bis zum Schluss alles gab und mit erhobenem Kopf vom Platz gehen kann. Vielleicht ist dieser Fight der nötige Funke zwischen Zuschauern und Mannschaft in dieser schwierigen Phase. Auf der anderen Seite schwimmt Nürnberg auf der Euphoriewelle weiter und zeigt, dass sie auch ein Kampfspiel annehmen können.
20:23
RB Leipzig
Bayern München
Zweimal tauscht Jupp Heynckes in seiner Startelf im Vergleich zum 1:0-Sieg in Hamburg: Jérôme Boateng ersetzt Niklas Süle in der Innenverteidigung. Rechts neben ihm beginnt mit Joshua Kimmich ein ehemaliger Leipziger.
90
20:23
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Spielende
90
20:23
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Spielende
90
20:22
VfL Wolfsburg
Hannover 96
VfL-Coach Schmidt dreht mit seinem letzten Wechsel noch einmal an der Uhr.
90
20:22
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Mario Gomez
90
20:22
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Spielende
90
20:22
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Jakub Błaszczykowski
90
20:21
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Gelbe Karte für Kamer Krasniqi (VfL Osnabrück)
Klar, der Frust ist groß, doch in der aktuellen Lage ist so ein Foul eher mäßig schlau. Der eingewechselte Offensivmann tritt Valentini um und sieht dafür natürlich Gelb.
20:21
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Christian Streich hat sich mit seinem Team akribisch auf den Gegner vorbereitet. "Wenn ich eine Woche Zeit gehabt hätte für die Vorbereitung, wäre mir nicht langweilig geworden", sagte der Freiburger Trainer mit Blick auf die Variabilität des Dresdener Spiels. Vor allem vor dem Torwart der Sachsen warnte der 52-Jährige. Marvin Schwäbe sei "ein weiterer Feldspieler und ein wesentlicher Faktor im Spielaufbau", gab Streich seinen Jungs mit auf den Weg.
90
20:21
VfL Wolfsburg
Hannover 96
"Hoch und weit" ist das Motto der Roten in den letzten Momenten. Eine Minute ist noch übrig vom Nachschlag.
90
20:20
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Zwei Minuten gibts obendrauf. Da wird nichts mehr anbrennen für den Bundesligisten.
90
20:20
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
20:20
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Ein weiterer langer Ball wird auf den Fuß von Krasniqi geklärt, der das Leder volley nimmt und knapp verzieht. Osnabrück wirft alles in die Waagschale!
90
20:19
Hertha BSC
1. FC Köln
Fazit:
Marco Fritz pfeift pünktlich ab, Köln marschiert ins Achtelfinale! Im zweiten Durchgang hatten die Geisböcke leichtes Spiel: Die Domstädter standen mit beiden Viererketten kompakt vor dem Strafraum und boten den Herthanern keinerlei Räume. Über Außen waren sie stets zum Kontern bereit, so kam es nach 65 Minuten auch zum 0:3. In Person von Niklas Stark konnten die Berliner nach einer Ecke nochmal für ein bisschen Spannung vor der Schlussphase sorgen, Torchancen blieben aber auf Seiten der Hauptstädter aus. Der Sieg geht somit absolut in Ordnung. Das war's, einen schönen Abend noch!
90
20:19
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
180 zusätzliche Sekunden bleiben 96, um sich mit einem Treffer in die Verlängerung zu retten.
87
20:19
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Kaiserslautern gehen jetzt auch merklich die Kräfte aus und der VfB kann die Kugel gemütlich durch die eigenen Reihen laufen lassen und so eine Sekunde nach der anderen von der Uhr nehmen. Sebastian Andersson will noch einmal eine Ecke rausholen, ist aber selbst zuletzt am Ball und es gibt Abstoß vom Stuttgarter Tor.
90
20:18
Hertha BSC
1. FC Köln
Spielende
90
20:18
Hertha BSC
1. FC Köln
Selke verpasst die Chance zum 2:3! Weiser verzieht einen Vollspannschuss von der rechten Strafraumkante und legt die Kugel damit unfreiwillig Selke vor den Fünfer. Die Kugel ist aber zu scharf und damit nicht zu verarbeiten.
90
20:18
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
20:18
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Didavi setzt kurz vor dem Ende seines Arbeitstages noch einen Freistoß aus großer Distanz weit über Essers Kasten. In den möglicherweise letzten Minuten der Partie wird er durch Mallı ersetzt.
88
20:17
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Osnabrück rennt an, doch in der Luft ist momentan wenig zu holen. Dennoch versuchen es die Gastgeber viel mit langen Bällen. Unermüdlich bringen sie das Spielgerät in die Hälfte des Clubs. Tolle Moral des VfL!
89
20:17
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Yunus Mallı
89
20:17
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Daniel Didavi
85
20:16
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Die letzten fünf Minuten der regulären Spielzeit brechen an und Osnabrück wirft nun natürlich alles nach vorne. Nürnberg steht mächtig unter Druck!
87
20:15
Hertha BSC
1. FC Köln
Guirassy trifft zum 1:4! Der Franzose kommt nach einem hohen Freistoß von der rechten Seite frei im Sechzehner zum Kopfball und nickt das Leder linksunten ins Gehäuse. Der Treffer zählt aber nicht, Guirassy stand einen halben Meter im Abseits.
20:15
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Seit mittlerweile vier Spielen warten die Bremer auf einen Torerfolg, dennoch wirkt die Startaufstellung heute nochmal defensiver als im Ligabetrieb. "Blind vorne draufzugehen und vielleicht ein Tor zu kassieren, ist auch nicht der richtige Weg", sagt Topstürmer Max Kruse. Er wäre auch eine Option gewesen, nimmt aber zunächst auf der Bank Platz. Für SVW-Trainer Alexander Nouri ist es erkennbar, dass momentan "die Leichtigkeit ein Stück weit fehlt." Ein Sieg im Pokal könnte exakt der Knotenlöser sein, den man in Bremen zu dieser Zeit braucht.
85
20:15
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Langsam läuft den Hausherren die Zeit davon. Während Lautern alles nach vorne wirft, sind eher die Stuttgarter näher am vierten Treffer. Takuma Asano feuert vom Strafraum ans linke Außennetz.
86
20:14
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Karaman mit dem Kopf! Der Türke schraubt sich nach einer Ecke von rechts am ersten Pfosten hoch, befördert das Leder trotz enger Bewachung in Richtung Tor. Letztlich ist sein Abschluss aber etwas zu hoch angesetzt, so dass Casteels nicht eingreifen muss.
85
20:13
Hertha BSC
1. FC Köln
Gelbe Karte für Ondrej Duda (Hertha BSC)
Der Frust bei Duda sitzt tief. Zunächst testet der Herthaner das Trikot von Clemens, ehe er den Ex-Schalker mit einem unnötigen Schulterstoß zu Fall bringt.
20:13
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Chancenloser konnte eine Niederlage kaum sein. Beim 0:3 des FCH in Ingolstadt hatten die Schwaben keine nennenswerte Torchance, nur Torhüter Kevin Müller befand sich in relativ normaler Form. Drittligist Unterhaching war in der 1. Pokal-Runde keine Hürde, 4:0 fegte Rot-Blau den Gegner vom Feld. Von solchen Tagen dürfen die Heidenheimer aktuell nur träumen.
82
20:13
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Terrodde kann den Deckel draufmachen, will das Leder nach einer Insúa-Flanke von links aber mit der Brust annehmen, statt aufs Tor zu köpfen und wird dann im letzten Moment noch am Abschluss gehindert.
20:13
RB Leipzig
Bayern München
Die Ausfälle lassen Bayerns Kader verwundbar erscheinen. Die rechtzeitig zum Pokalspiel genesenen Innenverteidiger Jérôme Boateng und Mats Hummels werden nach ihren Verletzungen noch nicht auf altem Niveau agieren können, Torhüter Sven Ulreich erlaubt sich wie gegen Wolfsburg in der Bundesliga auch mal einen spektakulären Fehlgriff und im Angriff muss Robert Lewandowski den Alleinunterhalter mimen. Kingsley Coman, einer von Heynckes-Lieblingsspielern, hat sich gegen Hamburg eine Knieprellung zugezogen, ist aber ebenfalls fit und kann von Beginn an spielen. Die Verletzung von Thomas Müller möchte der Bayern-Trainer nicht überbewerten: „Das ist ein herber Ausfall, aber solche Verletzungen passieren immer mal. Das müssen wir kompensieren.“
84
20:13
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Guilavogui vergibt die große Möglichkeit zur Entscheidung! Der Franzose ist Adressat einer Błaszczykowski-Flanke von der rechten Sechzehnerlinie, kommt aus acht mittigen Metern völlig frei zum Kopfball. Er nickt hauchdünn an der rechten Stange vorbei.
81
20:11
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Berkay Özcan
81
20:10
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Daniel Ginczek
80
20:10
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Die Roten Teufel haben sich noch nicht aufgegeben. Der Ex-Mainzer Christoph Moritz versucht es von der rechten Strafraumkante mit einer Volleyabnahme, hämmert das Spielgerät aber knapp über den rechten Winkel.
82
20:10
Hertha BSC
1. FC Köln
Zoller wird an der linken Strafraumecke von Osako in Szene gesetzt, fackelt nich lange und hält sofort drauf. Der Schuss ist aber alles andere als gefährlich und keine große Herausforderung für Jarstein.
81
20:10
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Einwechslung bei Hannover 96 -> Charlison Benschop
81
20:10
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Auswechslung bei Hannover 96 -> Marvin Bakalorz
20:09
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
70 Minuten in Überzahl und doch noch verloren. Der Auftritt der Regensburger gegen Aue bewies, wie es aktuell um den Aufsteiger bestellt ist. Nach einem relativ ordentlich Saisonstart rutscht der Jahn immer weiter nach unten ab. Die Probleme liegen besonders im Angriff, es fehlt an Durchschlagskraft und Kaltschnäuzigkeit. In der 1. Runde des Pokals sah das noch ganz anders aus, Bundesliga-Absteiger Darmstadt wurde mit 3:1 raus geworfen.
79
20:09
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Gelbe Karte für Lukas Spalvis (1. FC Kaiserslautern)
Beck und Spalvis bekommen sich beim Kampf um einen Einwurf in der Stuttgarter Hälfte in die Haare und sehen nach einem kleinen Gerangel beiden den Gelben Karton.
81
20:08
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Gelbe Karte für Patrick Erras (1. FC Nürnberg)
Der großgewachsene Defensivmann springt etwas komisch zum Ball und bekommt die Kugel an den Arm. Dankert wertet dies als Absicht und zückt Gelb.
80
20:08
Hertha BSC
1. FC Köln
Zehn Minuten bleiben der Alten Dame noch auf der Uhr. Köln steht unverändert tief. Hertha sucht derweil die Lösung im Dilemma, wie viel Risiko sie gehen können. In Person von Zoller und Clemens wurden sie bereits schon einmal sträflich ausgekontert.
79
20:08
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Gelbe Karte für Andreas Beck (VfB Stuttgart)
80
20:08
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Einwechslung bei VfL Osnabrück -> Robert Kristo
80
20:08
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Auswechslung bei VfL Osnabrück -> Marcos Álvarez
80
20:08
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Einwechslung bei VfL Osnabrück -> Sebastian Klaas
80
20:08
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Auswechslung bei VfL Osnabrück -> Tim Danneberg
20:08
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Die Hausherren sind der aktuellen Spielzeit bis dato noch nicht ins Laufen gekommen. Nach dem Aus in der Europa-League-Qualifikation zu Saisonbeginn gab es auch in der Bundesliga erst einen einzigen Sieg aus neun Partien. Mit sieben Punkten rangieren die Breisgauer nur einen Zähler vor der Abstiegszone. Am Sonntag war der Sportclub nah am zweiten Dreier, kassierte aber im Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin in der Schlussphase noch den Ausgleich.
20:07
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Bekanntermaßen darf im Pokal häufig die zweite Garde ran, diese Philosophie verfolgen die beiden Mannschaften heute nur bedingt. Julian Nagelsmann schickt nach dem 1:1 in Wolfsburg mit Kevin Akpoguma, Robin Hack und Lukas Rupp drei frische Spieler ins Rennen. Dafür müssen Stefan Posch, Sandro Wagner (beide nicht im Kader) und Pavel Kadeřábek (Bank) weichen. Alexander Nouri tauscht nach der Nullnummer in Köln viermal: Florian Kainz, Maximilian Eggestein (beide Bank), Fin Bartels (Rotsperre) und Lamine Sané (nicht im Kader) werden durch Philipp Bargfrede, Ulisses Garcia, Miloš Veljković und Robert Bauer ersetzt.
80
20:07
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Über die Rote Karte hatten sich die Osnabrücker im Übrigen vehement beschwert. Dazu muss man allerdings sagen, dass Zorba ohnehin schon Gelb hatte, im Zweifel wäre der Verteidiger also mit einer Ampelkarte vom Platz geflogen.
76
20:06
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Der Eingewechselte fügt sich gleich prima ein und bringt eine Hereingabe von rechts genau in den Lauf von Barış Atik. Der schließt auch per Direktabnahme ab, zielt aber aus 13 Metern genau auf Ron-Robert Zieler, der die Fäuste hochreißt und pariert.
77
20:06
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Die Wölfe haben es doch wieder geschafft, dass sie die Kugel wieder häufiger und länger in ihren Reihen halten können. Solange aber Treffer Nummer zwei nicht nachgelegt werden kann, ist das Weiterkommen natürlich noch in Gefahr.
75
20:05
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Eine Viertelstunde vor dem Ende zieht Jeff Strasser seinen letzten Trumpf und bringt Goalgetter Andersson für Shipnoski.
77
20:05
Hertha BSC
1. FC Köln
Peter Stöger tauscht in der Schlussphase erneut und bringt Yuya Osako für Tim Handwerker.
78
20:05
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Gelbe Karte für Bashkim Renneke (VfL Osnabrück)
Alle Hände voll zu tun für Bastian Dankert. Rennecke mäht Möhwald mit einer Mischung aus Grätsche und Ausrutschen um und sieht dafür den Karton.
77
20:05
Hertha BSC
1. FC Köln
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Yuya Osako
75
20:05
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Sebastian Andersson
77
20:05
Hertha BSC
1. FC Köln
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Tim Handwerker
75
20:04
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Nicklas Shipnoski
20:04
SC Freiburg
Dynamo Dresden
Einen schönen guten Abend und willkommen zur letzten Schicht der zweiten Runde des DFB-Pokals 2017/18! Bundesligist SC Freiburg hat ab 20:45 Uhr den Zweitligisten Dynamo Dresden zu Gast im Schwarzwald-Stadion.
76
20:03
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Rote Karte für Furkan Zorba (VfL Osnabrück)
Schöner Pass von Möhwald auf Teuchert. Der Angreifer schiebt seinen Körper zwischen Ball und Gegner und zieht das Foul. Dankert sieht eine mögliche Torchance und schickt Zorba für die Notbremse vom Platz.
75
20:03
Hertha BSC
1. FC Köln
Guirassy setzt sich mit viel Eifer auf der rechten Außenbahn gegen Plattenhardt durch und treibt das Leder vor bis zur Grundlinie. Für eine gefährliche Hereingabe fehlt dem Franzosen aber die Luft in der Lunge, so kann Jarstein einen harmlosen Kullerball in aller Ruhe aufnehmen.
74
20:03
VfL Wolfsburg
Hannover 96
96-Keeper Esser hat eine Flanke schon gefangen, lässt sie dann nach dem Zusammenprall mit Uduokhai aber wieder fallen. Referee Brych hat kein Offensivfoul gesehen, was am Ende aber nicht diskutiert werden muss: Der Wolfsburger Torschütze verpasst einen Abschluss.
72
20:02
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Josip Brekalo
72
20:02
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Chadrac Akolo
71
20:01
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Tooor für VfB Stuttgart, 1:3 durch Simon Terodde
Die Vorentscheidung! Ein langer Abschlag von Ron-Robert Zieler landet bei Chadrac Akolo, der nach seinem Treffer eben nun als Vorbereiter glänzt. Sein Pass in die Gasse ist perfekt gesetzt, Torjäger Simon Terodde nimmt die Kugel sauber auf, umkurvt den herausstürmenden Sievers und schiebt dann aus sieben Metern mit links zwischen zwei Lauterern hindurch in die Maschen ein.
70
20:01
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
20 Minuten bleiben den Pfälzern noch, um hier zumindest die Verlänergung zu erzwingen. Jetzt müssen die Gastgeber ihre defensive Haltung allerdings so langsam aufgeben und das gibt Räume für den VfB.
20:01
RB Leipzig
Bayern München
Vor seiner Rückkehr absolvierte Jupp Heynckes sein letztes Spiel als Bayern-Trainer im DFB-Pokal: Am 1. Juni 2013 schlugen die Münchener den VfB Stuttgart mit 3:2 und holten als erste und bisher einzige deutsche Mannschaft das Triple. Viereinhalb Jahre später kehrt Jupp Heynckes in den Pokal zurück und kann auf vier Spieler von damals zurückgreifen: Linksverteidiger David Alaba, Innenverteidiger Jérôme Boateng und Flügelspieler Arjen Robben stehen in der Startformation. Javi Martínez sitzt nach überstandener Verletzung wieder auf der Bank. Drei weitere Triple-Sieger von 2013 sind dagegen heute zum Zuschauen verdammt: Thomas Müller erlitt beim Hamburg-Spiel einen Muskelfaserriss im Oberschenkel und konnte die Reise nach Sachsen nicht antreten. Außerdem fehlen die Langzeitverletzten Frank Ribéry (Außenbandriss im Knie) und Manuel Neuer (Mittelfußbruch). Auch zwei Spieler, die der Bayern-Coach erst seit drei Wochen kennt, sind nicht dabei: James Rodríguez fällt mit Rückenschmerzen aus und Juan Bernat befindet sich nach seinem Syndesmoseriss im linken Sprunggelenk noch im Aufbautraining.
73
20:01
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Hannover befindet sich wieder im Aufschwung, ist dem Treffer zum 1:1 zum Start der Schlussphase ganz nahe. Wolfsburg kann das Geschehen gerade nicht aktiv gestalten und vermittelt bei langen Bällen in Richtung letzter Linie nicht den sichersten Eindruck.
72
20:00
Hertha BSC
1. FC Köln
Köln ist um Ruhe in der Abwehr bemüht und versucht parallel über einzelne Nadelstiche in der Offensive für das 1:4 zu sorgen.
72
20:00
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:3 durch Enrico Valentini
Nürnberg führt wieder! Und was war das für ein Pass von Eduard Löwen? Mit einem wunderschönen Diagonalball setzt der Verteidiger Valentini in Szene, der einen Haken schlägt und das Leder durch die Beine eines Verteidigers ins Tor schiebt.
70
20:00
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Füllkrug verzieht aus bester Lage! Der Doppeltorschütze von Augsburg wird nach Karamans öffnenden Pass an die rechte Sechzehnerlinie von Harniks Quer-Anspiel bedient. Er nimmt mit dem rechten Innenrist überhastet ab und ballert aus etwas 13 Metern weit drüber.
70
20:00
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Gelbe Karte für Barış Atik (1. FC Kaiserslautern)
Barış Atik hält bei einem Stuttgarter Befreiungsschlag den Fuß drauf und wird ebenfalls verwarnt.
69
19:59
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Gelbe Karte für Dženis Burnić (VfB Stuttgart)
Burnić verliert den Ball im Mittelfeld gegen Moritz und unterbindet den Gegenangriff mit einem taktischen Trikotzupfer.
19:58
RB Leipzig
Bayern München
Unmöglich scheint die Aufgabe auch deshalb nicht, weil bereits einige Teams in der noch jungen Spielzeit Bayerns Schwächen aufzeigen konnten. Am deutlichsten gelang dies Paris Saint Germain beim 3:0-Erfolg gegen die Münchner im Parc de Princes. Es folgte die Entlassung von Bayern-Trainer Carlo Ancelotti. Unter dem neuen Trainer Jupp Heynckes hat sich der FCB stabilisiert. 5:0 gegen Freiburg, 3:0 in der Champions-League gegen Celtic Glasgow und schließlich ein 1:0-Arbeitssieg beim Hamburger SV am vergangenen Samstag: Es läuft wieder rund für den Rekordmeister.
69
19:57
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Offener Schlagabtausch nun. Osnabrück verliert die Kugel in der Vorwärtsbewegung und sofort rollt der Konter der Gäste. Möhwald zieht von der rechten Seite in die Mitte und spielt auf Ishak. Der hat viel Zeit, kann den Ball dennoch nicht sauber abschließen. Da war mehr drin.
19:57
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Lästige Doppelbelastung oder willkommene Abwechslung? Die Frage werden sich die beiden Mannschaften mitten im Formtief stellen müssen. Regensburg ist 15., Heidenheim 16. - beide stecken im Abstiegskampf der 2. Bundesliga fest. Der Fokus ist sicherlich alles andere als auf ein dringliches Weiterkommen ins Pokal-Achtelfinale gesetzt. Aber: Die nächste Runde kann definitiv auch neue Kräfte für den Liga-Alltag entfachen.
69
19:57
Hertha BSC
1. FC Köln
Tooor für Hertha BSC, 1:3 durch Niklas Stark
Stark bringt wieder Spannung in die Partie! Rekik köpft die Kugel nach einer klasse Ecke von Plattenhardt unglücklich nur an den Querbalken. Vom Aluminium fällt der Ball zurück ins Feld, Stark reagiert am schnellsten und nickt das Leder in die Maschen. Verrückte Begegnung im Olympiastadion, der Glaube der Alten Dame lebt wieder!
68
19:56
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Karaman vergibt die Riesenchance zum Ausgleich! Jonathas leitet ein hohes Anspiel aus dem Mittelfeld auf halbrechts wunderbar in den Lauf von Füllkrug weiter, der aus sieben Metern für seinen Joker-Kollegen ablegt. Karaman will ins von Casteels verlassene Tor einschieben, trifft jedoch Verhaegh, der einen Meter vor der Linie rettet.
67
19:56
Hertha BSC
1. FC Köln
Der Knoten bei den Domstädtern ist nun merklich im DFB-Pokal geplatzt. Das 0:3 noch zu drehen, geschweige sich mit einem 3:3 in die Verlängerung zu retten gleicht mittlerweile einer Herkules-Aufgabe!
66
19:56
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Tooor für VfB Stuttgart, 1:2 durch Chadrac Akolo
Und plötzlich führt der VfB! Bundesliga-Rückkehrer Andreas Beck bekommt dir Kugel auf dem rechten Flügel in den Lauf gespielt und behält dann stark die Übersicht und bedient den am Strafraum lauernden Chadrac Akolo exakt in den Fuß. Der nimmt die Kugel kurz an und jagt das Ding dann mit rechts aus 15 Metern unhaltbar flach ins linke Eck!
65
19:55
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Lautern tauscht zum zweiten Mal. Für den aktiven Seufert kommt nun Fechner in die Partie.
66
19:55
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Maier will einen Freistoß aus zentralen 28 Metern direkt im Netz hinter Casteels unterbringen. Der Ex-Paulianer setzt seinen Rechtsschuss aber viel zu hoch an, jagt das Spielgerät dadurch beinahe in den Oberrang.
67
19:55
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Cedric Teuchert
67
19:55
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Tobias Werner
65
19:55
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Gino Fechner
65
19:54
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Nils Seufert
66
19:54
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Vorausgegangen war dem Eckball im Übrigen ein toller Distanzschuss von Alvarez, den Kirschbaum mit einer starken Parade über den Querbalken lenkte.
64
19:53
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Einwechslung bei Hannover 96 -> Niclas Füllkrug
64
19:53
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Auswechslung bei Hannover 96 -> Ihlas Bebou
64
19:53
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Einwechslung bei Hannover 96 -> Kenan Karaman
64
19:53
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Auswechslung bei Hannover 96 -> Manuel Schmiedebach
63
19:52
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Breitenreiter bereitet einen Doppelwechsel vor: Karaman und Füllkrug warten schon seit zwei, drei Minuten an der Seitenlinie, um den Rasen betreten zu dürfen. Die Partie ist seitdem aber nicht mehr unterbrochen gewesen.
65
19:52
Hertha BSC
1. FC Köln
Tooor für 1. FC Köln, 0:3 durch Christian Clemens
Clemens mit der Vorentscheidung, das gibt es nicht! Zoller stürmt mit viel Tempo durch den halblinken Korridor und hebt die Kugel aus vollem Lauf aus gut 15 Metern über Jarstein hinweg auf das Gehäuse, scheitert aber am rechten Pfosten. Vom Aluminium fällt die Pille den am Fünfer lauernden Clemens vor die Füße und der Ex-Schalker staubt mühelos zum 3:0 ins leere Tor ab!
63
19:51
Hertha BSC
1. FC Köln
Pál Dárdai hat mit dem Doppelwechsel wohl ein bisschen was verschoben: Selke kommt jetzt über die linke Seite, Ibišević bewegt sich meist im Sturmzentrum. Mal sehen ob die Umstellung noch Früchte trägt...
62
19:51
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Die Lauterer Fans feiern unterdessen schon einen Einwurf tief in der gegnerischen Hälfte fast wie einen Treffer. Aus dem Einwurf entsteht zwar keine Gefahr, aber den Zuschauern hats gefallen. Momentan ist das ganz schön zähe Kost hier.
63
19:51
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Tooor für VfL Osnabrück, 2:2 durch Christian Groß
Da ist der Ausgleich! Ein Eckball kann Nürnberg nur unzureichend klären. Rennecke kommt erneut an die Kugel und bringt das Leder auf den zweiten Pfosten. Dort schauen die Nürnberger nur zu, wie sich Groß hochschraubt und locker einnickt.
59
19:50
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Haucht die Einwechslung von Simon Terodde dem Spiel der Gäste neues Leben ein? Dringend nötig hätten die Schwaben das durchaus, denn in letzter Zeit geht vom Bundesligisten hier überhaupt keine Gefahr aus.
61
19:50
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Wieder Origi! Diesmal taucht der Leihspieler aus Liverpool nach einem Durchsteckpass von Verhaegh auf der rechten Sechzehnerseite auf. Er dreht sich im Sané herum, um aus gut 13 Metern den linken Winkel anzuvisieren. Der abgefälschte Versuch segelt nicht weit über den Querbalken.
62
19:50
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Einwechslung bei VfL Osnabrück -> Kamer Krasniqi
19:50
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
In der ersten Runde mussten beide Mannschaften einen Drittligisten aus dem Weg räumen, heute kommt es bereits zum Showdown der Bundesligisten. Bremen feierte am 12.08.2017 einen 3:0-Erfolg in Würzburg, Hoffenheim mühte sich am gleichen Tag zu einem 1:0-Sieg in Erfurt.
62
19:49
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Auswechslung bei VfL Osnabrück -> Ahmet Arslan
19:49
Jahn Regensburg
1. FC Heidenheim 1846
Guten Abend und herzlich willkommen zur 2. Runde des DFB-Pokals! Das Duell zweier kriselnder Zweitligisten steht auf dem Programm. In der Liga haben Regensburg und Heidenheim zuletzt jeweils drei Niederlagen in Serie kassiert. Fest steht: Ein Team wird sich heute frisches Selbstbewusstsein holen können. Los geht's um 20:45 Uhr!
60
19:49
Hertha BSC
1. FC Köln
Pál Dárdai ist angefressen und bringt 30 Minuten vor Schluss seine vorerst letzten Joker: Vedad Ibišević ersetzt Salomon Kalou, Ondrej Duda kommt für Peter Pekarík.
60
19:48
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Es ergeben sich für die Gäste nun natürlich auch Konterchancen für den Club. Die Gäste kombinieren sich über Werner und Ishak zum mitgeeilten Leibold, der sich das Leder an Gersbeck vorbei legt, allerdings nicht mehr vor der Torauslinie an die Kugel kommt.
57
19:48
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Das ist mal ne klare Ansage! Wolf nimmt Verteidiger Badstuber runter und bringt mit Terodde einen zweiten echten Stürmer. Der Torjäger gesellt sich an die Seite von Ginczek, hinten stellt der VfB auf Viererkette um.
59
19:48
Hertha BSC
1. FC Köln
Einwechslung bei Hertha BSC -> Vedad Ibišević
60
19:48
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Die Hausherren sind hungrig nach weiteren Treffern, wollen in dieser Phase unbedingt für eine Vorentscheidung sorgen. Hannovers Bemühungen, eine schnelle Antwort zu finden, sind erkennbar, bleiben momentan aber meist kurz hinter der Mittellinie stecken.
59
19:48
Hertha BSC
1. FC Köln
Auswechslung bei Hertha BSC -> Salomon Kalou
59
19:47
Hertha BSC
1. FC Köln
Einwechslung bei Hertha BSC -> Ondrej Duda
59
19:47
Hertha BSC
1. FC Köln
Auswechslung bei Hertha BSC -> Peter Pekarík
59
19:47
Hertha BSC
1. FC Köln
Clemens steckt aus der Strafraummitte nach rechts weiter zum aufgerückten Sørensen, der Däne rutscht aber aus. Haben die Akteure die richten Stollen unter der Sohle? Der Außenverteidiger ist nicht der erste, der auf dem Rasen die Balance verliert...
57
19:46
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Simon Terodde
57
19:46
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Holger Badstuber
19:46
RB Leipzig
Bayern München
Von Los-Pech möchte RBL-Trainer Ralph Hasenhüttl nichts wissen: „Es gibt definitiv leichtere Lose als den FC Bayern München. Aber ich wollte es nie leicht haben“, stimmte der 50-Jährige auf der gestrigen Pressekonferenz ein. Beide Mannschaften reisen mit 5:0-Auftaktsiegen in der ersten Pokalrunde im Gepäck in die Red Bull Arena: Leipzig schaltete Sechstligist Dorfmerkingen aus, der FCB kegelte Drittligist Chemnitz aus dem Pokal. Passend zu den identischen Ergebnissen in der ersten Runde sieht Ralph Hasenhüttl auch die Chancen auf das Weiterkommen in dieser Pokalpartie: „Es ist ein 50:50-Spiel. Es geht nur darum, weiterzukommen. Es wird eine verdammt schwere Aufgabe, aber es ist nicht unmöglich.“
54
19:45
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Plötzlich kontern mal die Gäste! Takuma Asano ist auf dem rechten Flügel unterwegs und flankt auf den zweiten Pfosten Richtung Daniel Ginczek. Im letzten Moment kommt Giuliano Modica angeflogen und klärt per Kopf vor dem bereitstehenden VfB-Stürmer.
57
19:45
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Origi trifft nur das Außennetz! Nach einem Ballgewinn im rechten Mittelfeld schalten die Wölfe über Didavi schnell um. Der Vorbereiter des 1:0 verteilt aus dem Zentrum schnell auf die halblinke Seite. Dort dringt Origi in den Strafraum ein, zieht mit links aus 14 Metern ab und verpasst den linken Pfosten nur knapp.
57
19:45
Hertha BSC
1. FC Köln
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Christian Clemens
57
19:45
Hertha BSC
1. FC Köln
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Leonardo Bittencourt
57
19:44
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Gerade nach der Führung hatte Osnabrück hier sicherlich gehofft, Nürnberg lange in Schach zu halten. Nun muss der VfL mehr und mehr selber agieren, was als Underdog sicherlich nicht Plan A war.
56
19:44
Hertha BSC
1. FC Köln
Peter Stöger wird wohl in den nächsten Minuten wechseln, Christian Clemens steht draußen bereit.
19:44
RB Leipzig
Bayern München
Ein fußballerischer Leckerbissen wartet früh im DFB-Pokal auf die Fans: Der Vizemeister trifft auf den Meister, Rasenballsport Leipzig empfängt den FC Bayern München. Diese Paarung hätte auch gut in Berlin stattfinden können, aber das Los hat anders entschieden. Ein Titelaspirant wird also schon in der zweiten Runde die Segel streichen. Für Leipzig wäre ein frühes Pokal-Aus gar nicht ungewöhnlich, nur 2014 kamen die Roten Bullen über die zweite Pokalrunde hinaus, scheiterten dann im Achtelfinale aber am späteren Titelträger VfL Wolfsburg mit 0:2. Für die Bayern hingegen wäre ein so frühes Pokal-Aus nicht hinnehmbar. Der 18-fache Rekordsieger erreichte in den vergangenen acht Spielzeiten immer mindestens das Halbfinale. In der zweiten Runde scheiterten die Bayern zuletzt vor 17 Jahren: Beim 3:5 nach Elfmeterschießen in Magdeburg.
52
19:43
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Dem VfB fällt zu Beginn dieser zweiten Hälfte im Vorwärtsgang kaum was ein und so steht die Abwehr der Hausherren gerade ziemlich sicher. Insgesamt legen beide Mannschaften ihr Hauptaugenmerk gerade auf eine solide Verteidigung. Nach all den individuellen Patzern will keiner den nächsten und womöglich entscheidenden machen.
54
19:43
Hertha BSC
1. FC Köln
Selke mit einem offensiven Lebenszeichen! Der Neuzugang aus Leipzig bekommt vor dem Strafraum die Kugel und will den Ball in den oberen rechten Winkel schlenzen. Noch leicht abgefälscht fliegt das Leder aber knapp um den Pfosten. Die folgende Ecke pflückt Horn sicher aus der Luft.
54
19:43
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Wieder wird's brenzlig für die Roten! Esser ist nach einem tiefen Wolfsburger Pass zwar am rechten Strafraumeck vor Origi am Ball, spielt jedoch in die Füße des eng bewachten Schmiedebach. Der wird sofort durch Didavi gestört, der sich das Leder schnappt und zu einem Lupfer in Richtung des halbleeren Kastens ansetzt. Er setzt ihn etwas zu hoch an.
19:42
Werder Bremen
1899 Hoffenheim
Herzlich Willkommen zum DFB-Pokal! In der 2. Runde des DFB-Pokals treffen heute Abend Werder Bremen und die TSG Hoffenheim aufeinander. Anstoß der Partie ist um 20:45 Uhr.
50
19:41
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Der FCK macht weiter einen frischen Eindruck und sucht nach seiner Chance. Vom Einsatz her kann man der Mannschaft von Jeff Strasser keinen Vorwurf machen, die spielerischen Mittel bleiben dennoch begrenzt.
52
19:41
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Abwehrmann Uduokhai hat schon am Sonntag gegen Hoffenheim getroffen und damit für das späte Unentschieden gegen die Kraichgauer gesorgt. Hier bringt der Neuzugang von 1860 den VfL in die Pole-Position in Sachen Weiterkommen.
53
19:40
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Gelbe Karte für Furkan Zorba (VfL Osnabrück)
Zorba legt Ishak an der Außenlinie. Klares Foul, jedoch ist Gelb für dieses Vergehen etwas übertrieben.
53
19:40
Hertha BSC
1. FC Köln
Die Domstädter halten ihre beiden Viererketten dicht vor dem eigenen Sechzehner, stehen aber auf den Außenpositionen immer im Startblock und zum Kontern bereit. Hertha schiebt sich viel den Ball durch die Reihen und sucht vergeblich nach der Lücke.
50
19:38
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:2 durch Tim Leibold
Der Club dreht die Partie! Nach einem Standard kommt die Kugel ein zweites Mal zu Valentini, der sich das Leder auf Links legt und in die Mitte bringt. Ein Osnabrücker verlängerte die Flanke ungünstig auf den langen Pfosten, wo Leibold völlig frei einköpfen kann. Unglückliche Aktion für die Hausherren. Den Nürnbergern wird es egal sein.
47
19:38
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Der eingewechselte Modica leistet sich gleich mal einen Patzer und tritt im Strafraum über den Bal. Akolo ist da und schließt gleich ab, doch Sievers wirft sich ihm geistesgegenwärtig entgegen und pariert.
50
19:38
Hertha BSC
1. FC Köln
Die Hauptstädter sind um ein Powerplay bemüht. Die Geisböcke strotzen aber im Moment nur vor Selbstbewusstsein, ihre Körpersprache machte seitdem 2:0 durch Maroh eine 180 Grad Wendung. Die Alte Dame muss mächtig aufpassen nicht ins offene Messer zu laufen...
49
19:38
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:0 durch Felix Uduokhai
Die Wölfe reißen die Führung an sich! Didavi flankt einen Freistoß von der rechten Außenbahn halbhoch an den ersten Pfosten. Dort rutscht die Kugel bis zum aufgerückten Innenverteidiger durch, der die Hereingabe mit dem rechten Fuß aus sechs Metern in die Maschen verlängert.
46
19:37
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Weiter gehts! Bei den Gastgebern beginnt Modica in der Innenverteidigung an Stelle von Kessel. Stuttgart spielt unverändert weiter.
19:37
RB Leipzig
Bayern München
Hallo und herzlich willkommen zum Topspiel in der 2. Runde des DFB-Pokals. RB Leipzig empfängt den FC Bayern München. Anstoß in der Red Bull Arena ist um 20.45 Uhr.
48
19:36
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Weder Martin Schmidt noch André Breitenreiter haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Mit Mario Gomez auf der einen und Charlison Benschop auf der anderen Seite haben beide Trainer noch einen großen Angreifer in der Hinterhand.
46
19:36
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Giuliano Modica
46
19:35
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Benjamin Kessel
47
19:35
Hertha BSC
1. FC Köln
Hertha steht unter Zugzwang im zweiten Durchgang. Die Berliner wurden bei ihrer Rückkehr aus der Kabine mit lauten Pfiffen empfangen. Kann die Alte Dame das Resultat noch drehen?
49
19:35
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Beide Mannschaften kehrten im Übrigen ohne Wechsel aus der Pause zurück. Die Gäste hatten ja schon in Durchgang Eins verletzungsbedingt tauschen müssen.
46
19:35
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Anpfiff 2. Halbzeit
46
19:34
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Nach einem Pass von der rechten Seite kommt Ishak an die Kugel und bringt das Leder scharf vor das Tor. Dort kann Werner im letzten Moment gestört werden, ansonsten hätte es hier wohl 2:1 gestanden.
46
19:34
Hertha BSC
1. FC Köln
Pál Dárdai reagiert auf den Rückstand und bringt den jungen Arne Maier für Fabian Lustenberger.
46
19:34
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Willkommen zurück zum zweiten Abschnitt in der Volkswagen Arena! Die Schmidt-Truppe hatte zu Beginn Glück, nicht in Rückstand zu geraten, konnte sich in der Folge aber Stück für Stück vorarbeiten. Wenn sie diese positive Entwicklung fortsetzt und beim letzten Pass auf den abschließenden Akteur etwas clever vorgeht, ist sie der Favorit auf den Achtelfinaleinzug.
46
19:33
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Anpfiff 2. Halbzeit
46
19:33
Hertha BSC
1. FC Köln
Weiter geht's!
46
19:33
Hertha BSC
1. FC Köln
Einwechslung bei Hertha BSC -> Arne Maier
46
19:33
Hertha BSC
1. FC Köln
Auswechslung bei Hertha BSC -> Fabian Lustenberger
46
19:33
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Anpfiff 2. Halbzeit
46
19:33
Hertha BSC
1. FC Köln
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:20
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Halbzeitfazit:
Im niedersächsischen Pokalduell zwischen dem VfL Wolfsburg und Hannover 96 fehlen nach 45 Minuten Tore. Die erste Viertelstunde gehörte den Landeshauptstädtern, die drei aussichtsreiche Abschlüsse allerdings nicht in eine frühe Führung umzuwandeln wussten. Vor allem Harnik hätte die Kugel nach Antons Kopfballvorarbeit aus fünf Metern zumindest auf das Tor bringen müssen (10.). Ohne sich zunächst eigene Torannäherungen zu erarbeiten, konnte der VfL das Match nach gut 20 Minuten besser kontrollieren. Die wenig durchschlagskräftigen Angriffe, die folgten, liefen meist über Origi, der in der Wölfe-Offensive noch den agilsten Eindruck vermittelte. Die Gäste konnten ihre aktive Beteiligung zwar nicht halten, sind in Sachen Achtelfinaleinzug wegen ihrer sattelfesten Abwehrreihe aber weiterhin im Rennen. Bis gleich!
45
19:20
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen dem VfL Osnabrück und dem 1. FC Nürnberg leistungsgerecht 1:1-Unentschieden. Leistungsgerecht deshalb, weil Osnabrück sehr gut in die Partie startete und bereits nach vier Minuten per Elfmeter in Führung ging. Die Gastgeber blieben auch nach dem Führungstreffer aggresiv und hätten beim Lattenschuss von Alvarez beinahe ein zweites Mal jubeln können. Erst nach einer guten Viertelstunde zogen die Niedersachsen sich etwas zurück, brachten damit aber Nürnberg besser ins Spiel. Die Franken konnten daraus lange kein Kapital schlagen, nutzten aber ihre erste richtige Gelegenheit zum Ausgleich.
45
19:19
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Kaiserslautern und der VfB Stuttgart gehen in einem durchaus unterhaltsamen Pokalspiel mit einem 1:1-Unentschieden in die Halbzeitpause. Zwei kapitale Schnitzer ebneten den Weg zu den Toren. Erst schenkte Stuttgarts Benjamin Pavard den Hausherren die Führung, Joel Abu Hanna revanchierte sich mit einem Geschenk zum Ausgleich. Der Bundesligist hat hier deutlich mehr Ballbesitz und kontrolliert das Spiel, ließ aber einige gute Chancen liegen. Auf der anderen Seite waren aber auch die Roten Teufel, die sich vor allem aufs Verteidigen und Kontern verlegen, vor allem nach Standards immer wieder gefährlich und so geht das Remis bis hierher völlig in Ordnung. Gleich gehts weiter mit der zweiten Hälfte im Fritz-Walter-Stadion!
45
19:17
Hertha BSC
1. FC Köln
Halbzeitfazit:
Pause im Olympiastadion, Köln führt nach zwei Torchancen mit 2:0! Lange sah es in Berlin nach trockener Kost aus, ehe Hertha nach 20 Minuten begann Fußball zu spielen und mehrfach mit guten Chancen am starken Timo Horn scheiterte. Die Rheinländer wirkten verunsichert und kamen nur selten bis ins letzte Drittel vor. In der 35 Minute konnten die Kölner aber nach ihrem ganzen Pech aus der Hinrunde endlich mal einen etwas glücklichen Treffer bejubeln: Aus dem Nichts fing Guirassy einen schwachen Schuss von Bittencourt mit dem Kopf aus der Luft ab, legte auf Zoller quer und dieser vollendete zum 1:0. Auch danach konnte Hertha nicht mehr viel zu Stande bringen, im Gegenteil: Kurz vor der Pause erhöhte Maroh nach einer Ecke auf 2:0. So sieht Kaltschnäuzigkeit aus! Kommt die Hertha nochmal zurück?
45
19:17
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Ende 1. Halbzeit
45
19:17
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Ende 1. Halbzeit
45
19:17
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Guilavogui taucht noch einmal gefährlich vor Esser auf! Der Joker leitet seine Chance selbst ein, bedient Origi an der halbrechten Sechzehnerkante. Der Belgier lupft in Richtung rechtem Pfosten, nimmt damit Anton aus dem Spiel. Guilavogui nimmt dann aus sieben Metern direkt ab, verstolpert das Leder aber rechts neben den Kasten.
45
19:17
Hertha BSC
1. FC Köln
Ende 1. Halbzeit
45
19:16
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Zwei Minuten gibts obendrauf. Geht da noch was?
45
19:16
Hertha BSC
1. FC Köln
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
19:16
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
19:16
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Erneut kommt Stipe Vučur nach einer Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld zum Kopfball, setzt das Ding aber knapp drüber. Da hätte Zieler keine Chance gehabt.
45
19:16
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Ende 1. Halbzeit
45
19:16
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Wegen der Verletzungsunterbrechung werden 60 Sekunden nachgespielt.
44
19:15
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Sané und Co. haben zwar mehr zu tun als in der Anfangsphase, vermitteln aber gerade in Sachen Stellungsspiel und Abstimmung einen sehr ordentlichen Eindruck. Aller Voraussicht nach schafft es der Aufsteiger ohne Gegentor in die Kabine.
45
19:15
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
19:15
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Nürnberg drückt weiter, hat viel mehr Ballbesitz, hat aber weiterhin Probleme sich hinter die letzte Linie zu kombinieren. Zumindest rennt der Club nun aber nicht mehr dem Rückstand hinterher.
43
19:13
Hertha BSC
1. FC Köln
Tooor für 1. FC Köln, 0:2 durch Dominic Maroh
Köln ballert sich den Frust von der Seele! Jojić schlägt eine Ecke von links hoch in den Sechzehner. Im Fünfer fällt der Ball plötzlich und senkt sich stark. Maroh und Skjelbred kämpfen jeweils um die Pille, der 30-Jährige Kölner Kapitän ist Sieger des Duells und drückt das Leder mit der rechten Hacke über die Linie. Wahnsinn!
42
19:12
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Den folgenden Freistoß übernimmt Ex-Bayern-Verteidiger Holger Badstuber und zwirbelt den Ball schön übe die Mauer, aber eben auch einen Meter über das Lauterer Tor.
41
19:12
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Wolfsburg kann die Räume im letzten Felddrittel in dieser unmittelbaren Phase vor der Pause deutlich häufiger bespielen als zuvor, schafft es nun auch immer mal wieder direkt vor den Sechzehner. In diesen hinein stößt der VfL weiterhin selten - wenn, dann durch Einzelaktionen.
40
19:12
Hertha BSC
1. FC Köln
Zoller bekommt unglücklich das Knie von Rekik ins Gesicht. Der Kölner wirkt benommen und muss draußen behandelt werden. Es scheint aber, dass der Torschütze vorerst weitermachen kann!
41
19:11
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Gelbe Karte für Nils Seufert (1. FC Kaiserslautern)
Seufert zupft Burnić eine ganze Weile am Trikot und tritt ihn dann 23 Meter vor dem eigenen Kasten zusätzlich noch um. Gelb!
38
19:09
Hertha BSC
1. FC Köln
Hertha ist konsterniert. Die Berliner sind bemüht wieder die Kontrolle zurückzugewinnen und wollen gleichzeitig den Rückenwind der Kölner unterbinden.
39
19:09
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Gelbe Karte für Marcos Álvarez (VfL Osnabrück)
Der Torschütze nimmt sich an der gegnerischen Eckfahne Leibold zur Brust und beschwert sich nachträglich auch noch bei Bastian Dankert. In der Summe hat sich Alvarez diese Gelbe Karte redlich verdient.
38
19:09
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Der VfB hat immer wieder lange Ballbesitzphasen und lässt das Leder durch die eigenen Reihen laufen ohne dabei entscheidend vorwärts zu kommen. Die dicht gestaffelte Lauterer Abwehr lässt aber momentan auch kaum eine Lücke erkennen.
38
19:09
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Arnold nimmt Maß! Das VfL-Eigengewächs wird im Angriffszentrum bedient, kann sich das Leder mangels attackierender Abwehrleute auf den linken Spann vorlegen. Er verpasst den rechten Pfosten aus gut 18 Metern nur knapp.
37
19:08
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Jonathas kommt nach einer Bakalorz-Flanke vom rechten Flügel zwar mit dem Schädel an die Kugel, bringt aber nicht den nötigen Druck hinter sie. Der zudem noch abgefälschte Ball ist deshalb leichte Beute für Casteels.
36
19:08
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Leon Guwara holt auf links zumindest mal einen Eckball für die Gastgeber heraus. Der kommt von Christoph Moritz wird plötzlich brandgefährlich. Zieler bleibt auf der Linie kleben und kommt dann nicht mehr an einen Kopfball von Vučur ran, doch ein Stuttgarter rettet noch vor der Linie für den geschlagenen Keeper!
38
19:07
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:1 durch Mikael Ishak
Wenn sich einem wenige Chancen bieten, dann braucht man einen Knipser wie Mikael Ishak. Der Torjäger vom Dienst verwandelt aus kurzer Distanz in die lange Ecke. Vorausgegangen war eine Flanke von Möhwald, unter der Groß herspringt. Ishak nimmt die Kugel an und bleibt eiskalt. Alles wieder auf Null an der Bremer Brücke!
35
19:06
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Mühl hält es nicht hinten. Der Innenverteidiger marschiert nach vorne und zieht einfach mal ab. Der Versuch ist gar nicht schlecht, geht jedoch einen halben Meter am Kasten vorbei.
35
19:05
Hertha BSC
1. FC Köln
Tooor für 1. FC Köln, 0:1 durch Simon Zoller
Fußball, du bist verrückt! Köln geht zum ersten Mal in dieser Saison in Führung! Bittencourt packt rechts vor dem Strafraum einen ungenauen Distanzschuss aus und nagelt die Kugel vor den zweiten Pfosten. Der Schuss wird zur Flanke, Guirassy steigt aus abseitsverdächtiger Position in die Berliner Abendluft und legt die Kugel artistisch per Kopf nach rechts weiter zu Zoller. Sein Sturmkollege ist völlig blank und befördert die Kugel aus knapp drei Metern zur Freude der Gäste-Fans in die Maschen!
35
19:05
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Origi ist der gefährlichste Wolf! Der Leihspieler aus Liverpool sprintet über den halbrechten Offensivkorridor gegen aufgerückte Gäste in den Sechzehner, setzt dann zu einer hohen Hereingabe in Richtung zweitem Pfosten an. Der durch Sané abgefälschte Ball segelt knapp über den Querbalken.
33
19:04
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Vom FCK kommt offensiv nicht mehr viel. Wenn die Roten Teufel mal einen Ball erobern und schnell umschalten wollen, hapert es meist direkt beim ersten Pass. Stuttgart legt sich den Gegner unterdessen langsam aber sicher zurecht.
34
19:04
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Błaszczykowski hat nach einer feinen Verlagerung auf die rechte Außenbahn die Möglichkeit, in den Sechzehner einzuziehen. Der angelaufene Albornoz wirkt im ersten Augenblick zu passiv, entscheidet den wichtigen Zweikampf dann aber für sich.
33
19:04
Hertha BSC
1. FC Köln
Pekarík holt den Hammer aus dem Werkzeugkasten! Der Slowene lauert bei einer Ecke von rechts vor dem Sechzehner, bekommt die Kugel und knallt die Pille flach und wuchtig auf das Gehäuse. Erneut ist Horn aber in überragender Manier aber zur Stelle!
32
19:03
Hertha BSC
1. FC Köln
Kalou! Weiser steckt aus der Tiefe das Leder durch vor den Strafraum zum Ivorer. Der Linksaußen kommt stark an Maroh vorbei, sein Schuss auf den Kasten ist aber zu mittig. Kein Problem für den Kölner Torhüter!
31
19:02
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Das Schmidt-Team ist immer noch weit davon entfernt, die Roten zu beherrschen, kann sie aber nach einer guten halben Stunde zumindest vom eigenen Gehäuse fernhalten. Momentan spielt sich ein Großteil der Partie im Mittelfeld ab.
32
19:01
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Es ist nicht der Abend des Patrick Kammerbauer. Erst verschuldet der defensive Mittelfeldspieler den Elfmeter, nach einer halben Stunde muss er angeschlagen raus. Für ihn ist nun Erras auf dem Rasen.
30
19:01
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Wieder ist Asano beteiligt und steckt diesmal fein auf Ginczek durch. Der VfB-Stürmer jagt die Kugel aus 22 Metern aber klar über den Kasten der Hausherren auf die Zuschauerränge.
30
19:00
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Patrick Erras
30
19:00
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Patrick Kammerbauer
28
19:00
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Dem Spiel fehlt es momentan an Struktur und auch an Höhepunkten. Beide Teams rackern sich im Mittelfeld mit harten Zweikämpfen ab. Der flinke Asano dringt über links mal wieder in den Lauterer Sechzehner ein, seine Hereingabe ist aber leichte Beute für Sievers.
29
19:00
Hertha BSC
1. FC Köln
Von einem Pokalfight kann bei weitem noch nicht die Rede sein, es ist eher eine spürbare Angst ums Ausscheiden zu entnehmen. Keiner will den ersten Fehler machen, ein Treffer liegt ebenso wenig in der Luft.
29
18:59
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Gelbe Karte für Ewerton (1. FC Nürnberg)
Der Innenverteidiger nimmt im Luftkampf den Arm zur Hilfe. Hart aber regelkonform könnte man diese Entscheidung wohl nennen.
28
18:59
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Nürnberg hat hier erwartungsgemäß mehr vom Spiel, findet momentan aber kein Mittel gegen den kompakten VfL. Gerade durch die Mitte geht für den Club nichts.
25
18:58
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Nochmal zurück zum Strafstoß. Das Foul von Abu Hanna fand bei genauestem Hinsehen eventuell einige Zentimeter vor der Strafraumgrenze statt. Aber das kann wirklich niemand mit bloßem Auge erkennen. Also kein Vorwurf an die Unparteiischen.
28
18:58
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Błaszczykowski holt an der rechten Grundlinie gegen Albornoz einen Eckball heraus, nachdem Bebou die Kugel leichtfertig hergeschenkt hat. Arnolds Ausführung ist jedoch viel zu hoch angesetzt und segelt über Freund und Feind hinweg.
25
18:57
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Nicht nur diese Gelbe Karte zeigt, wie die Marschrichtung der Hausherren am heutigen Abend ist. Osnabrück hält sich in den Zweikämpfen nicht zurück. Wirklich unfair spielen die Gastgeber nicht, sie zeigen jedoch, dass sie dahin gehen wo es weh tut.
26
18:56
Hertha BSC
1. FC Köln
Köln hält in Umschaltsituationen auffällig konsequent das Visier geschlossen und die Deckung oben. Guirassy und Zoller sind vorne meist alleine und gegen die kompakte Berliner Hintermannschaft numerisch deutlich in Unterzahl.
25
18:55
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Origi mit dem ersten Versuch für den VfL! Arnold schickt Tisserand auf dem linken Flügel in die Gasse. Der Kongolese legt für den blanken Belgier quer, der mit dem linken Innenrist direkt abnimmt. Sané steht in der kurzen Ecke im Weg und erspart seinem Schlussmann Esser die Arbeit.
24
18:55
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Die Wölfe sind um Kontrolle bemüht und halten die Kugel im Mittelfeld mittlerweile auch länger, bringen allerdings im Vorwärtsgang weiterhin gar nichts Konstruktives auf den Rasen. Durch einfaches Verschieben sorgen die Roten bisher dafür, dass Torhüter Esser nichts zu tun bekommt.
23
18:54
Hertha BSC
1. FC Köln
Lazaro versucht es Volley! Eine eigentlich schwache Flanke von Pekarík segelt vor den Strafraum zum Österreicher. Der Youngster nimmt die Kugel direkt, knallt sie aber Sørensen direkt gegen die Brust. Das war nix!
23
18:54
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Mitte der zweiten Hälfte steht es also wieder ausgeglichen im Fritz-Walter-Stadion - sowohl nach individuellen Patzern, als auch nach Toren. Stuttgart hat der Ausgleich sichtlich beflügelt und die Gäste rennen schon wieder an, Insúas Flankenball von links ist aber zu ungenau.
22
18:53
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Gelbe Karte für Adam Sušac (VfL Osnabrück)
Der Defensivakteur langt bereits zum zweiten Mal gegen Tobias Werner hin. Mit einem weiteren Zweikampf dieser Art muss Danneberg jetzt aufpassen, denn er wird von Dankert verwarnt.
22
18:52
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Für Camacho ist der Arbeitstag tatsächlich vorzeitig beendet. Nachdem die Kapitänsbinde zu Verhaegh gewechselt ist, wird der Spanier durch Guilavogui ersetzt.
21
18:52
Hertha BSC
1. FC Köln
...Kalou rennt über den Ball, damit ist der Weg frei für Plattenhardt. Diesmal knallt der Linksfuß den Ball auf die linke Ecke, Horn roch aber den Braten und pariert!
21
18:51
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Josuha Guilavogui
21
18:51
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Camacho
19
18:50
Hertha BSC
1. FC Köln
Wieder Freistoß für die Alte Dame aus aussichtsreicher Position! Heintz streckt zentral vor dem Strafraum Lustenberger zu Boden. 20 Meter vor dem Kasten liegt das Leder entfernt...
21
18:50
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Tooor für VfB Stuttgart, 1:1 durch Daniel Ginczek
Ginczek übernimmt die Verantwortung und schießt stramm aufs rechte untere Eck. Sievers ist in die richtige Richtung unterwegs, hat aber keine Chance, den Ball zu erreichen.
20
18:49
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Gelbe Karte für Joel Abu Hanna (1. FC Kaiserslautern)
Für das elfmeterreife Foul gibts dann noch die erste Gelbe Karte der Partie obendrauf.
18
18:49
VfL Wolfsburg
Hannover 96
VfL-Kapitän Camacho bleibt nach einem Zusammenprall mit Albornoz am Boden liegen, steht erst nach einer halben Minute wieder auf. Der Spanier humpelt noch, scheint in Kürze medizinische Unterstützung von außen zu benötigen.
19
18:49
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Elfmeter für den VfB! Ganz dicker Bock von Joel Abu Hanna! Der Lauterer Verteidiger unterläuft einen Ball und reißt dann den davoneilenden Asano auf der Strafraumgrenze klar um. Ein Foul war es allemal!
17
18:48
Hertha BSC
1. FC Köln
Plattenhardt sorgt auf der linken Seite für eine Bremsspur. Der Nationalspieler stürmt über seine Seite und will aus der Grundlinie flanken, rutscht aber mit dem Standbein weg. Eine scharfe Hereingabe kommt so nicht zustande, dafür aber ein langer brauner Streifen auf dem Rasen.
18
18:48
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Groß marschiert mal mit nach vorne, verliert dort aber die Kugel und fehlt deshalb in der Innenverteidigung. Leibold erkennt das und spielt das Leder genau in den offenen Raum. Ishak nimmt den Ball auf und versucht einen Querpass auf den freien Werner. Der Pass kann im letzten Moment jedoch geblockt werden, ansonsten wäre es richtig gefährlich geworden.
16
18:48
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Auf der Gegenseite ist auch der FCK nach einem schnellen Konter nah am nächsten Treffer. Eine lange Flanke von rechts nickt der aufgerückte Barış Atik aus zwölf Metern nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei. Atik hat sich beim Kopfballduell leicht verletzt, kann aber nach kurzer Behandlung weitermachen.
16
18:47
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Wolfsburg hat sich aus der Umklammerung lösen können, ist aber weiterhin eher am eigenen denn am gegnerischen Strafraum aktiv. Die Schmidt-Truppe kommt in der ersten Viertelstunde viel zu selten sauber durch die mittleren Regionen des Rasens.
14
18:46
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Das muss der Ausgleich sein! Unglaubliche Szene im Kaiserslauterer Strafraum.Daniel Ginczek setzt sich am rechten Pfosten gegen zwei Pfälzer durch und bringt den Ball aufs Tor. Sievers pariert nur leicht genau in die Füße von Chadrac Akolo, der den Ball vier Meter vor dem leeren Tor annimmt und nur noch einschießen muss. Und dann? Dann rutscht der Stuttgarter aus und ein herbeigeeilter Lauterer kann klären.
15
18:46
Hertha BSC
1. FC Köln
Plattenhardt übernimmt die Ausführung des folgenden ruhenden Balls, jagt die Kugel aber gut einen Meter rechts am Tor von Horn vorbei.
15
18:45
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Doch Osnabrück verstreckt sich nicht. Heider legt einen langen Ball auf Alvarez ab. Der Torschütze braucht nur zwei Ballkontakte für einen Abschluss, der sehr gefährlich wird. Der Fernschuss des Angreifers touchiert die Oberkante der Latte!
14
18:44
Hertha BSC
1. FC Köln
Gelbe Karte für Salih Özcan (1. FC Köln)
Lazaro stürmt bei einem Konter flink durch die Mitte und ist schier nicht zu stoppen. Verfolger Özcan nimmt die letzte Ausfahrt und stoppt der Österreicher 25 Meter vor dem Strafraum mit einem taktischen Foul.
12
18:43
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Dass die verbleibenden 80 Minuten für Osnabrück trotz der Führung ziemlich lang werden, zeigt sich mit diesem Angriff der Nürbverger. Es geht über die rechte Seite und dort vor allem etwas zu schnell für die Gastgeber. Nach einer schönen Hereingabe hat Möhwald aus kurzer Distanz die Gelegenheit zum Ausgleich, zielt aber etwas zu hoch.
13
18:43
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Die Roten schnuppern an einem frühen Führungstreffer, können sich momentan sogar dauerhaft in der Hälfte der Wölfe festsetzen. Über die rechte Außenbahn der Breitenreiter-Truppe wird gerade viel Druck auf die VfL-Defensive ausgeübt.
11
18:42
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Die Führung spielt den Roten Teufeln natürlich voll in die Karten, Die Gastgeber ziehen sich gleich noch ein paar Meter weiter zurück und lassen den Bundesligisten kommen. Momentan rennt Stuttgart allerdings etwas planlos an.
11
18:42
Hertha BSC
1. FC Köln
Auch Köln ist noch auf der Suche nach Stabilität im Angriffsspiel, meist versuchen die Rheinländer es dabei über ihre linke Seite. Die Flanken von Horn und Handwerker sind aber bislang alles andere als gefährlich und segeln stets am Ziel vorbei.
10
18:40
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Nach einem Pass von Werner kommt Ishak auf der halblinken Seite an die Kugel. Der Angreifer zieht nach innen und versucht es mit einem Schuss auf die kurze Ecke. Der Abschluss misslingt jedoch und ist keine Gefahr für das Osnabrücker Tor.
10
18:40
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Harnik verzieht aus kurzer Distanz! Anton kann den Angreifer nach der Eckballausführung von der rechten Fahne per Kopf in Szene setzen, verlängert vor den linken Pfosten. Dort nimmt der Österreicher aus fünf Metern direkt ab, befördert das Leder aber freistehend links neben Casteels' Kasten.
8
18:40
Hertha BSC
1. FC Köln
Bittencourt bekommt einen Tritt von Rekik am Mittelkreis ab, ungestümes Zweikampfverhalten vom Abwehrmann. Ein Karte zückt Marco Fritz dafür aber zu Recht noch nicht.
9
18:39
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Harnik und Jonathas können Uduokhais Patzer nicht bestrafen! Der Ausgleichstorschütze vom Sonntag verliert die Kugel an der eigenen linken Grundlinie an Maier. Nach dessen Rückpass bleibt der Österreicher aus spitzem Winkel an Tisserands Schienbein hängen. Jonathas' Versuch wird zur Ecke abefälscht.
8
18:39
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Fast die direkte Antwort für den VfB! Nach einer Flanke von rechts steigt Chadrac Akolo am Elfmeterpunkt hoch und köpft nur knapp über das rechte Eck.
7
18:38
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Einen besseren Start hätte es wohl nicht geben können für Osnabrück. Die Gastgeber können nun etwas sicherer stehen und auf Konter warten.
7
18:38
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Schmiedebach findet Bebou! Der Mittelfeldakteur flankt aus großer Distanz hoch in das Strafraumzentrum. Dort kommt der Neuzugang aus Düsseldorf zwar mit der Stirn heran, nickt aber weit rechts und im hohen Bogen am Ziel vorbei.
6
18:36
Hertha BSC
1. FC Köln
Beide Mannschaften halten zu Beginn konsequent ihre Postionen, vorerst wird vor allem auf Berliner Seite mit vielen Pässen Sicherheit gesucht. Zug zum Tor ist noch nicht wirklich vorhanden.
7
18:36
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:0 durch Lukas Spalvis
Mit dem ersten Torschuss und unter gütiger Mithilfe der Gäste geht Kaiserslautern in Führung! Benjamin Pavard will den Ball per Kopf zu seinen Abwehrkollegen Timo Baumgartl und Holger Badstuber zurückgeben. Genau zwischen den beiden sprintet aber Lukas Spalvis ein und knallt das Leder aus 16 Metern mit links mit nur einem Ballkontakt ins linke untere Eck! Keine Chance für Ron-Robert Zieler.
5
18:36
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Die Landeshauptstädter fahren in den ersten Augenblicken die steileren Angriffe, konnten schon häufiger in das letzte Felddrittel vorstoßen. Die Autostädter entscheiden sich bisher im Zweifel eher für den Querpass und bleiben damit zunächst meist im Mittelfeld stecken.
5
18:35
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Stuttgart geht hier von Beginn an volles Tempo und will sofort klar machen, wer hier Chef im Ring ist. Die Schwaben kommen immer wieder über rechts, diesmal mit Daniel Ginczek, der im Strafraum dann aber an zwei Lauteren hängenbleibt.
2
18:34
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Das geht ja gut los! Takuma Asano wird von rechts steil in die Gasse geschickt und läuft von außen auf Keeper Jan-Ole Sievers zu. Der pariert den Flachschuss des Japaners noch stark, doch der Ball fällt dem aufgerückten Emiliano Insúa vor die Füße. Der hat von links das leere Tor vor sich und jagt die Kugel aus spitzem Winkel an den linken Pfosten!
3
18:33
Hertha BSC
1. FC Köln
Handwerker zündet auf der linken Seite den Turbo und will das Leder flach in den Strafraum legen, Pekarík reagiert aber souverän und blockt die Hereingabe ab.
3
18:33
VfL Wolfsburg
Hannover 96
André Breitenreiter hat nach dem 2:1-Erfolg in Augsburg stark rotiert, wechselt mehr als die Hälfte der Mannschaft aus. Philipp Tschauner, Julian Korb, Matthias Ostrzolek, Iver Fossum, Pirmin Schwegler und Kenan Karaman wurden durch Michael Esser, Miiko Albornoz, Oliver Sorg, Marvin Bakalorz, Manuel Schmiedebach und Sebastian Maier ersetzt.
4
18:33
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Tooor für VfL Osnabrück, 1:0 durch Marcos Álvarez
Der Deutsch-Spanier behält die Nerven, schaut den Torwart aus und vollstreckt flach in die Ecke. Ganz sicherer Elfmeter!
2
18:33
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Erste Duftmarke des Aufsteigers! Harnik legt nach einem hohen Ball an die zentrale Strafraumkante per Kopf für Maier ab. Dessen Abnahme mit dem rechten Spann aus 20 Metern ist leichte Beute für VfL-Schlussmann Casteels.
3
18:33
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Elfmeter für Osnabrück!
Nach einem langen Ball kommt es zum Duell zwischen Kammerbauer und Reimerink. Kammerbauer hat die Kugel eigentlich schon sicher, schießt den Osnabrücker jedoch an. Um eine gute Torchance zu verhindern klammert der Mittelfeldspieler sich an seinen Gegenspieler. Auch wenn er schnell wieder loslässt, nimmt Reimerink dieses Geschenk natürlich an.
2
18:32
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Martin Schmidt hat im Vergleich zum 1:1-Unentschieden gegen Hoffenheim zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Gian-Luca Itter und Nany Dimata beginnen Robin Knoche und Yannick Gerhardt.
1
18:32
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Der Ball rollt! Die Hausherren treten heute in roten Trikots und weiße Hosen an, Stuttgart läuft in weißen Hemden mit dem gewohnten roten Brustring und schwarzen Hosen auf.
1
18:31
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Auf geht's – das Niedersachsen-Duell im DFB-Pokal läuft!
1
18:31
Hertha BSC
1. FC Köln
Hertha agiert im 4-2-3-1 mit Selke als alleinige Spitze, Kalou wird über die linke Außenbahn stürmen. Auf Kölner Seite wird ein klassisches 4-4-2 praktiziert, Zoller und Guirassy übernehmen den Job im Angriff.
1
18:31
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Auf geht's! Die Gäste stoßen in weißen Jerseys an, die Hausherren tragen traditionell Lila.
1
18:31
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Spielbeginn
1
18:30
Hertha BSC
1. FC Köln
Los geht's!
1
18:30
Hertha BSC
1. FC Köln
Spielbeginn
1
18:30
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Spielbeginn
1
18:30
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Spielbeginn
18:30
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Martin Harnik gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Camacho, so dass die Wölfe anstoßen werden.
18:28
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Vor gut 16000 Zuschauern betreten die 22 Protagonisten das grüne Parkett. Die Hausherren tragen weiß-grüne Kleidung; die Gäste präsentieren sich in roten Jerseys und schwarzen Hosen.
18:28
Hertha BSC
1. FC Köln
Im überraschend gut gefüllten Olympiastadion betreten die 22 Akteure den Rasen. Die Spannung steigt, wer entscheidet dieses Erstliga-Duell für sich? Einen klaren Favoriten kann man nicht wirklich ausmachen...
18:27
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Die Leitung der Partie übernimmt Bastian Dankert. Der bundesligaerfahrene Referee hat zu seiner Unterstützung Rene Rohde und Markus Häcker dabei. Das Schiedsrichtergespann führt die Mannschaften auf den Rasen. Alles ist angerichtet!
18:26
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Geleitet wird die Partie vom Unparteiischen Patrick Ittrich, der an den Seitenlinien von seinen Assistenten Norbert Grudzinski und Sascha Thielert unterstützt wird. Das Schiedsrichtergespann steht auch bereits mit den beiden Kapitänen zur Platzwahl bereit und in wenigen Minuten gehts los im Fritz-Walter-Stadion!
18:22
Hertha BSC
1. FC Köln
Die Spielleitung übernimmt Marco Fritz. Der 40-Jährige Bankkaufmann wird auf den Außenbahnen von Dominik Schaal sowie Marcel Pelgrim unterstützt.
18:22
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Ganze 96-mal gab es dieses traditionsreiche Duell zwischen Pfalz und Schwaben bereits. Mit 45 Siegen bei 33 Niederlagen hat Stuttgart hier recht deutlich die Nase vorn. Die beiden Duelle in der vergangenen Zweitligasaison gingen ebenfalls beide an den VfB. Das letzte Pokalspiel hingegen ging an den FCK. 1993 siegten die Roten Teufel nach einem furiosen Schlussspurt in Stuttgart mit 6:2 nach Verlängerung.
18:16
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Die Reise in die Pfalz will man beim Bundesligisten nun nutzen, um Erinnerungen zu wecken, wie sich ein Auswärtssieg eigentlich anfühlt. Coach Hannes Wolf will trotz der vermeintlich klaren Favoritenrolle seines Teams in Kaiserslautern nicht rotieren. "Wir werden unsere beste Elf ins Rennen schicken und wollen weiterkommen", gab der Trainer auf der Pressekonferenz vor dem Spiel die klare Marschrichtung aus.
18:16
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Eine Änderung weniger nimmt Gästetrainer Michael Köllner vor. Im Vergleich zum 2:1 gegen Dresden ist Tobias Werner ebenso mit von der Partie wie auch Patrick Kammerbauer. Für die beiden weichen Patrick Erras und Cedric Teuchert auf die Bank.
18:15
Hertha BSC
1. FC Köln
Bei den Geisböcken gibt es ebenfalls drei Veränderungen: Nachdem Kellerduell gegen den SV Werder Bremen rücken Frederik Sørensen, Jannes Horn und Tim Handwerker in die Anfangself. Hoffnungsträger Claudio Pizarro fehlt weiter verletzt.
18:13
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Die Gastgeber wechseln im Vergleich zur Liga-Niederlage in Rostock drei Mal. Für Tigges, Klaas und Appiah sind Zorba, Alvarez und Heider mit von der Partie. In allen Mannschaftsteilen gibt es somit eine Veränderung.
18:12
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Die Gäste aus dem Schwabenland haben derweil in der Bundesliga schnell Fuß gefasst und rangieren mit zehn Punkten derzeit im unteren Mittelfeld. Zuletzt gab es am Wochenende eine knappe 0:1-Pleite beim Spitzenteam in Leipzig. Auffällig ist bisher allerdings die Auswärtsschwäche des VfB, der in der Fremde noch nicht einen einzigen Zähler geholt hat. Sämtliche Punkte holte Stuttgart in der heimischen Mercedes-Benz-Arena.
18:10
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Mit Felix Brych wurde einer der besten deutschen Unparteiischen mit der Spielleitung des Niedersachsen-Duells betraut. Der 42-jährige Jurist aus München pfeift seit der Saison 2004/2005 in der Bundesliga, erlebte seine Karrierehöhepunkte durch Einsätze bei der WM 2014 und der EM 2016 sowie bei den Endspielen des DFB-Pokals 2015 und der Champions League 2017. Bei seinem 28. Einsatz im nationalen Cup-Wettbewerb wird an den Seitenlinie von Mark Borsch und Stefan Lupp unterstützt. Vierter Offizieller ist Sören Storks.
18:08
Hertha BSC
1. FC Köln
Kurzer Blick in die Anfangsformationen. Pál Dárdai muss unter anderem auf Mathew Leckie verzichten, kann aber in der Offensive seit einiger Zeit auf Davie Selke zurückgreifen. Neben dem wiedergenesenen Ex-Bremer sind im Vergleich zum 1:1 in Freiburg außerdem Peter Pekarík sowie Valentino Lazaro frisch in der Startelf.
18:07
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Es gab Zeiten, da hätte ein Pokalspiel unter Flutlicht den Betzenberg zum Beben gebracht. Heute ist das anstehende Spiel unterdessen fast schon eine lästige Pflicht und die Augen sind längst auf das Zweitliga-Kellerduell in Regensburg am Samstag gerichtet. "Es ist für uns ein Bonusspiel. Wir gehen es positiv an und wollen eine gute Leistung zeigen", sagte Strasser vor der Partie. Der 43-Jährige fügte an: "Wir haken den Pokal nicht ab. Aber man muss beide Spiele im Blick haben."
18:04
VfL Wolfsburg
Hannover 96
"Ich habe mir keine Wahrscheinlichkeitsquoten angeschaut, aber die sehen ja nach den Ergebnissen der Wolfsburger ziemlich danach aus, als wenn es auf ein Unentschieden hinauslaufen könnte. Von daher müssen wir uns auf alles vorbereiten. Wir haben bis jetzt noch kein Elfmeterschießen geübt, sondern wollen, wenn das geht, das Spiel schon vorher entscheiden", ist sich André Breitenreiter bewusst, dass ein längerer Abend in der Volkswagen Arena möglich ist.
18:04
Hertha BSC
1. FC Köln
"Es gibt für uns in dieser Situation nur eine Devise: einen Sieg einzuholen." Kölns Trainer Peter Stöger hat durch das überraschende Schmadtke-Aus große Mühe im Vorfeld den Fokus auf das Sportliche zu lenken.
18:03
Hertha BSC
1. FC Köln
Manager Michael Preetz fordert nach den zuletzt etwas dürftigen Resultaten vor allem Leidenschaft: "Wir müssen kämpfen, jeden Zweikampf so angehen, als ob es der letzte sei. Jeder Zweikampf ist da, um sich Selbstvertrauen zurückzuholen."
18:02
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Dass Osnabrück sich nicht vor höherklassigen Gegnern verstecken muss, zeigten sie bereits in Runde Eins eindrucksvoll. Mit 3:1 wurde der Hamburger Sportverein nach Hause geschickt. In den vergangenen Jahren ließen an der Bremer Brücke auch andere Mannschaften federn, beispielsweise Borussia Dortmund. Die Gäste bekamen es in Runde Eins mit Ligakonkurrent Duisburg zu tun. Ein mehr oder weniger souveränes 2:1 brachte den Club in die zweite Runde und nach Osnabrück.
18:00
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Zweifellos ist das Prunkstück Hannovers bisher die Defensivabteilung, die erst sieben Gegentoren zugelassen hat. Nachdem Martin Harnik den Angriff in den ersten Saisonwochen fast alleine getragen hat, scheint man mittlerweile breiter aufgestellt zu sein und dem jeweiligen Widersacher dadurch mehr Aufgaben zu stellen. Nach seiner Rückkehr infolge einer Verletzung macht auch der brasilianische Neuzugang Jonathas einen sehr ordentlichen Eindruck und soll auch heute ein wichtiger Faktor sein.
17:59
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Doch leicht wird es mit Sicherheit nicht, denn auf der Gegenseite steht der 1. FC Nürnberg. Die Franken sind nicht nur eine Liga höher beheimatet, sondern stehen in der zweiten Bundesliga auch sehr gut da. Der Club rangiert momentan auf Position Drei. Von „Aufstiegskurs“ zu sprechen wäre vielleicht zu viel, doch die Gäste mischen mächtig mit in der Spitzengruppe.
17:56
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Fluch oder Segen? Beim VfL Osnabrück ist man sich nicht ganz so einig, wie man das heutige Spiel einzuordnen hat. Die Gastgeber haben in der aktuellen Situation wahrlich andere Sorgen, grüßen die Niedersachsen doch in der 3. Liga vom Tabellenende. Sicherlich braucht man in so einer Phase körperliche und geistige Frische, aber natürlich kann so ein (erfolgreicher) Pokalfight auch helfen. Flutlicht, tiefer Rasen, die eigene Mannschaft als klassischer Underdog. Osnabrück wäre bereit für die Überraschung, aus der die Hausherren viel Kraft für künftige Aufgaben ziehen könnten.
17:55
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Im Gegensatz zu den Wölfen bewegt sich der Gast aus der Landeshauptstadt bisher über den Erwartungen, befindet sich mit 15 Zählern aktuell sogar in den internationalen Rängen. Hannover hat sich am Wochenende von den ersten beiden Pleiten in Mönchengladbach und gegen Frankfurt erholen können, drehte in Augsburg einen 0:1-Pausenrückstand in der Schlussviertelstunde durch einen Doppelpack von Niclas Füllkrug. Die Roten gehen dementsprechend selbstbewusst in das heutige Cup-Match, haben auch das Ligamatch in Wolfsburg mit 1:1 zufriedenstellend bestritten.
17:53
Hertha BSC
1. FC Köln
In der Liga läuft es für die Berliner ähnlich. Die Dreifachbelastung ist dem Hauptstadtklub sichtlich anzumerken, dennoch konnte man sich bereits zehn wichtige Punkte erkämpfen. In der Euro League sieht Hertha dagegen, ähnlich wie Köln, kein Land: Nach einem 0:0 gegen den Basken-Klub aus Bilbao ging man in den anderen beiden Partien leer aus.
17:52
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Der positive Effekt des Trainerwechsels von Norbert Meier zu Jeff Strasser ist beim FCK so schnell verpufft, wie er gekommen war. Auf das 3:0 gegen Fürth beim Debüt des Luxemburgers folgten ein 1:1 bei St. Pauli und zuletzt eine 0:1-Heimschlappe gegen Aufsteiger MSV Duisburg, bei der die Roten Teufel mal wieder große spielerische Mängel offenbarten. Mit nur sechs Zählern steht Kaiserslautern nach elf Spielen weiter ganz am Ende der Tabelle.
17:50
VfL Osnabrück
1. FC Nürnberg
Guten Abend und herzlich willkommen zur zweiten Runde des DFB-Pokals. Am heutigen Mittwoch stehen insgesamt acht Partien auf dem Programm. So auch die Begegnung des VfL Osnabrück mit dem 1. FC Nürnberg. An der Bremer Brücke rollt ab 18:30 Uhr der Ball!
17:50
VfL Wolfsburg
Hannover 96
"Der letzte Pokalsieg ist nicht lange her. Der Glaube daran muss immer da sein. Das Ziel muss es sein, den Pokal zu gewinnen, alles andere wäre unprofessionell", zeigt sich Martin Schmidt zu diesem frühen Zeitpunkt im Wettbewerb durchaus ambitioniert. Seine persönliche Bilanz aus den Mainzer Jahren stimmt die Wolfsburger Anhängerschaft übrigens nicht besonders hoffnungsvoll: So war für den Schweizer bei den Rheinhessen bei seinen beiden Versuchen jeweils in der 2. Runde Schluss.
17:46
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Gerade die beiden 2:2-Remis in München und Leverkusen unterstreichen, dass die Wölfe unter Martin Schmidt auf einem guten Weg sind; dass es gegen Bremen, Mainz und Hoffenheim vor eigenem Publikum nur zu insgesamt drei Zählern gereicht hat, sorgt natürlich dafür, dass der VfL in der Tabelle noch keine großen Sprünge machen konnte. Nach dem 9. Spieltag ist er nur 14. und droht damit wie in der Vorsaison lange um den Verbleib in der höchsten deutschen Spielklasse bangen zu müssen.
17:46
Hertha BSC
1. FC Köln
Lediglich im Pokal gab es einen kleinen Grund zu feiern: Mit 5:0 wies man den Amateurklub LTS Bremerhaven in die Schranken und marschierte souverän in die nächste Runde. Hertha hatte es sichtlich schwieriger, konnte sich aber letztendlich mit 2:0 an der Ostsee gegen Hansa Rostock durchsetzen.
17:46
1. FC Kaiserslautern
VfB Stuttgart
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Runde des DFB-Pokals am Mittwochabend! Im altehrwürdigen Fritz-Walter-Stadion von Kaiserslautern empfängt der kriselnde FCK heute den VfB Stuttgart zum Traditionsduell.
17:40
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Der VfL Wolfsburg hat den Einzug in das anstehende "Sechzehntelfinale" des DFB-Pokals Mitte August, damals noch unter Andries Jonker, nicht in besonders überzeugender Art und Weise geschafft, setzte sich trotz einer Vielzahl an Chancen nur mit 1:0 bei Eintracht Norderstedt aus der Regionalliga Nord durch. Seitdem ist bei den Wölfen viel passiert: Der Fehlstart hat zu einem frühen Trainerwechsel geführt; der neue Coach Martin Schmidt hat für eine Stabilisierung der Leistungen gesorgt, ist mit fünf Unentschieden in fünf Partien gestartet.
17:40
Hertha BSC
1. FC Köln
Ein unerwarteter Paukenschlag machte am Montagabend in Kölner Kreisen die Runde: Der Vertrag von Geschäftsführer Jörg Schmadtke wurde in beidseitigen Einvernehmen aufgekündigt. Glaub man vielen Medienberichten, so liege es an Schmadktes nahezu bedingungsloser Treue gegenüber dem mittlerweile teils umstrittenen Trainer Peter Stöger. Nach den überragenden Erfolgen der letzten Jahre folgte in dieser Saison ein Absturz der fast schon seinesgleichen sucht: Nach neun Spielen warten die Geißböcke noch immer auf einen Sieg, auch in der Europa League ging bislang jedes Spiel verloren.
17:36
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Nach einer den Hannoveraner Abstieg verursachten Saison ohne ein Kräftemessen zwischen Wölfen und Roten gibt es in der laufenden Spielzeit gleich drei Duelle: Neben den beiden Begegnungen im Bundesligabetrieb treffen die besten niedersächsischen Fußballklubs in der 2. Runde des DFB-Pokals aufeinander. Die Konstellation eines Cup-Duells auf nationaler Ebene zwischen VfL und H96 hat es zuvor erst einmal gegeben: Im August 1987 konnte der damalige Oberligist Wolfsburg das erstklassige Hannover mit 3:0 besiegen.
17:30
Hertha BSC
1. FC Köln
Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! Bereits in der zweiten Runde darf der 1.FC Köln zum Pokalfight in die Hauptstadt der Bundesrepublik reisen. Um 18:30 Uhr gastieren die Rheinländer im Olympiastadion bei Hertha BSC, viel Spaß!
17:30
VfL Wolfsburg
Hannover 96
Ein herzliches Willkommen zum DFB-Pokal am frühen Mittwochabend! Einen Achtelfinalplatz ermitteln die niedersächsischen Rivalen VfL Wolfsburg und Hannover 96. Der Anstoß in der Volkswagen Arena ist für 18:30 Uhr geplant.