14. Spieltag
09.12.2016 20:30
Beendet
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0:0
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
0:0
Stadion
Commerzbank-Arena
Zuschauer
47.000
Schiedsrichter
Christian Dingert

Liveticker

90
22:25
Fazit:
Nach 90 größtenteils unansehnlichen Minuten mit mehr Fouls und Diskussionen als Fußball trennen sich Frankfurt und Hoffenheim folgerichtig mit 0:0. Unterhaltsam wurde es für die Zuschauer nur bei den zahlreichen Unterbrechungen. Bereits in der ersten Hälfte hätte Schiedsrichter Dingert, der zu keinem Zeitpunkt souverän wirkte, härter durchgreifen müssen. Das tat er zwar in der zweiten Halbzeit, allerdings war der Platzverweis für Chandler (82.) komplett unberechtigt. Eine skandalös schlechte Leistung des Schiedsrichtergespanns. In der Tabelle bringt dieses Remis niemanden voran. Hoffenheim bleibt weiterhin ungeschlagen punktgleich mit Frankfurt auf Platz vier. Die SGE steht einen Rang dahinter. Die Eintracht reist nächste Woche nach Wolfsburg. Die TSG muss erneut am Freitag ran, empfängt dann Borussia Dortmund. Schönen Abend noch!
90
22:21
Spielende
90
22:20
Niko Kovač dreht an der Uhr, bringt Mijat Gaćinović für Marco Fabián. 50 Sekunden noch.
90
22:19
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Mijat Gaćinović
90
22:19
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Marco Fabián
90
22:18
Drei Minuten gibt es oben drauf!
90
22:17
Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft. Schiedsrichter Dingert täte gut daran, nicht allzu lange nachspielen zu lassen.
88
22:15
Gelbe Karte für Sandro Wagner (1899 Hoffenheim)
Das hier ist kein Fußballspiel mehr. Die inzwischen 21 Akteure sind nur noch darauf aus, das Spiel möglichst schnell wieder mit einem fiesen Foul zu unterbrechen. Traurig.
87
22:14
Gelbe Karte für Ante Rebić (Eintracht Frankfurt)
Nächstes Foul, nächste Gelbe Karte. Diesmal für Rebić nach einem Foul an der Mittellinie. Recht viel Fußball gibt es heute wohl nicht mehr zu sehen.
85
22:14
Nach dem Platzverweis dauert es einige Minuten bis sich die Gemüter wieder beruhigen. Julian Nagelsmann bringt im Anschluss an diese Szene den Ex-Frankfurter Pirmin Schwegler für Eugen Polanski. Niko Kovač ersetzt den offensiven Szabolcs Huszti durch den defensiven Michael Hector.
85
22:13
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Michael Hector
85
22:13
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Szabolcs Huszti
84
22:12
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Pirmin Schwegler
84
22:12
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Eugen Polanski
83
22:12
Du meine Güte! Die Leistung von Schiedsrichter Dingert ist mit "katastrophal" noch nett beschrieben. Oczipka und Uth geraten nach einem Zweikampf aneinander, liefern sich ein heftiges Wortgefecht. Gelb für beide ist gerechtfertigt. Für einen kleinen Schubser gegen Wagner mitten im Getümmel sieht Chandler dann aber Rot. Völlig überzogene Entscheidung von Dingert. Dem Unparteiischen entgleitet die Partie nun vollends.
82
22:10
Rote Karte für Timothy Chandler (Eintracht Frankfurt)
82
22:10
Gelbe Karte für Bastian Oczipka (Eintracht Frankfurt)
82
22:10
Gelbe Karte für Mark Uth (1899 Hoffenheim)
80
22:07
Makoto Hasebe ist der Fels in der Brandung in der Abwehr der SGE. Immer wieder steht der Japaner perfekt zum Ball, kann brenzlige Situationen damit im Keim ersticken. Der inzwischen zum zentralen Abwehrmann umfunktionierte Mittelfeldspieler macht das da hinten äußerst gut und ist ein klarer Stabilisierungsfaktor in der Defensive der Eintracht.
77
22:04
Gelbe Karte für Mascarell (Eintracht Frankfurt)
Jetzt ist auch Mascarell fällig. Nach mehreren gelbwürdigen Fouls im ersten Durchgang sieht der Spanier nun endgültig Gelb.
76
22:04
15 Minuten sind regulär noch zu absolvieren. Die Drangphase der Eintracht ist inzwischen wieder abgeebbt. Hoffenheim hat sich da gut vom Druck der Frankfurter befreien können. Doch schafft am Ende eine Mannschaft auch noch den berühmten "Lucky Punch"?
73
22:02
Zweiter Wechsel bei der TSG vor der Ausführung des Freistoßes. Steven Zuber ersetzt Pavel Kadeřábek auf der Außenbahn. Den folgenden Freistoß von Amiri pflückt Hrádecký souverän aus der Luft. Keine Gefahr.
73
22:01
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Steven Zuber
73
22:01
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Pavel Kadeřábek
73
22:00
Gelbe Karte für Timothy Chandler (Eintracht Frankfurt)
Chandler mit dem Foul 30 Meter vor dem eigenen Tor. Gelb für den US-Nationalspieler.
71
21:59
Rebić ist ein klar belebender Faktor für die Offensive der Eintracht! Über rechts treiben die Hausherren den Ball nach vorne. Chandler spielt ans Strafraumeck zu Fabián, welcher durchlässt zum freistehenden Rebić. Dieser packt aus 20 Metern den Schlenzer aus, welcher aber noch von einem Hoffenheimer abgefälscht wird. Eckball. Dieser bleibt jedoch ungefährlich.
68
21:56
Gelbe Karte für Eugen Polanski (1899 Hoffenheim)
Taktisches Foul von Polanski an Rebić. Dafür sieht der TSG-Kapitän die Gelbe Karte.
67
21:56
Konfusion in der TSG-Hintermannschaft. Rebić hat rechts alle Zeit der Welt, um die Kugel in die Mitte zu geben. Letztlich ist der Pass des Kroaten aber zu ungenau, sodass die Gäste irgendwie noch klären können. Die Nagelsmann-Truppe muss jetzt aufpassen. Das Momentum liegt nun klar auf Seiten der Eintracht.
66
21:54
Und wieder Meier! Ein Eckball von der rechten Seite, getreten von Huszti, landet genau bei Meier, der aus 14 Metern umgehend abzieht und knapp drüber zielt! Die Eintracht wird immer zwingender, will jetzt den Führungstreffer.
64
21:53
Vogt mit dem Fehlpass! Unbedrängt spielt der frühere Kölner die Kugel aus der eigenen Abwehr heraus in die Füße von Meier. Dieser entscheidet sich nicht für das Abspiel in die Gasse zum gestarteten Rebić, sondern für den Schuss aus 20 Metern. Vogt macht seinen Fehler aber wieder gut und kann den Ball abblocken. Da war mehr drin für die SGE!
63
21:51
Fast bietet sich Rebić die Chance! Ein hoher Ball von Hasebe landet beim neuen Mann, der sich da kurz zuvor regelwidrig gegen Vogt durchgesetzt hatte. Der Pfiff kommt, aber er kommt immerhin noch. Rebić hatte sich die Kugel ohnehin zu weit vorgelegt und wäre nicht mehr zum Abschluss gekommen.
61
21:49
Und auch Niko Kovač reagiert: Ante Rebić ersetzt den leidenschaftlichen, aber wirkungslosen Haris Seferović.
61
21:48
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Ante Rebić
61
21:48
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Haris Seferović
60
21:48
Julian Nagelsmann wechselt zum ersten Mal und bringt Mark Uth für Andrej Kramarić. Der Kroate konnte kein einziges Mal nennenswert abschließen und läuft seiner Form weiterhin etwas hinterher.
60
21:47
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Mark Uth
60
21:47
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Andrej Kramarić
57
21:45
In der zweiten Halbzeit hat Frankfurt bislang die größeren Spielanteile. Eine Torchance sprang dabei aber noch nicht heraus. Die TSG verteidigt weiterhin sehr diszipliniert und setzt hauptsächlich auf Konter.
54
21:42
Nach einem vergebenen Frankfurter Eckball läuft der Konter über Kramarić auf der linken Seite. Der Hoffenheimer kann fast frei auf Hrádecký zulaufen, wird aber vom pfeilschnellen Hasebe abgelaufen. Der Japaner klärt die Situation letztlich souverän und bekommt dafür tosenden Beifall von den Rängen.
52
21:39
Gelbe Karte für Marco Fabián (Eintracht Frankfurt)
Man lese und staune. Es gibt tatsächlich die erste Gelbe Karte dieser Partie! Und das nach 52 Minuten voller hässlicher und nickeliger Fouls. Fabián ringt Polanski im Mittelfeld zu Boden und sieht dafür den gelben Karton. Ein vergleichsweise eher harmloses Vergehen in diesem Spiel.
51
21:39
Jetzt schaltet die TSG mal schnell um. Im Mittelkreis verlieren die Frankfurter den Ball. Amiri setzt Rupp auf dem rechten Flügel anschließend in Szene, doch dessen flache Hereingabe in die Mitte wird von den Hausherren geklärt.
49
21:38
Wie auch anders sollte es weitergehen. Nadiem Amiri und Haris Seferović liefern sich einen leidenschaftlichen Zweikampf und geraten danach mit den Köpfen aneinander. Bis auf eine Ermahnung von Schiedsrichter Dingert kommt aber nichts dabei herum. Vielleicht sollte er auch einfach irgendwann mal ein Zeichen setzen, dass es so nicht weitergehen kann. Stattdessen bekommen die Spieler das Gefühl, dass sie hier tun und lassen können was sie wollen.
46
21:33
Weiter geht's! Keine Wechsel auf beiden Seiten.
46
21:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:19
Halbzeitfazit:
Im Spiel des Fünften gegen den Vierten gibt es bislang sehr wenig Fußball zu sehen. Vielmehr wird das Spiel von vielen Fouls und Fehlentscheidungen von Schiedsrichter Dingert geprägt. Eigentlich hätte es hier schon mehrere Gelbe Karten und eine Rote Karte für Frankfurts Abraham (33.) geben müssen. Noch aber sind beide Mannschaften völlig unbelastet. Der Unparteiische wirkt völlig überfordert mit einer Partie, die kaum spielerische Höhepunkte vorzuweisen hat. Zudem hätte er kurz vor der Pause für ein Foul von Polanski an Abraham auf Elfmeter entscheiden müssen. Die besseren Chancen konnte aber die Eintracht für sich verzeichnen. Bis gleich!
45
21:17
Ende 1. Halbzeit
45
21:16
Der Ball liegt im Netz der Eintacht, doch Hübners Treffer nach Freistoß von Amiri wird aufgrund einer Abseitsposition nicht gegeben. Diesmal hat Schiedsrichter Dingert alles richtig gesehen! Eine Minute gibt es Nachspielzeit.
42
21:13
Meier mit dem Pfund! 25 Meter vor dem Tor der TSG wird der "ewige" Frankfurter angespielt, dreht sich einmal um die eigene Achse und zieht dann ansatzlos ab. Der Ball wird länger und länger und so muss sich Baumann gehörig strecken, um zur Ecke zu klären! Schöne Aktion des Eintracht-Kapitäns! Die nachfolgende Ecke bleibt harmlos.
40
21:11
Fabián mit der Chance! Nach einem Fehlpass von Vogt geht es sofort in die andere Richtung. Die erste Angriffswelle können die Gäste aber zunächst abwehren. Mascarell setzt im Mittelfeld nach, bedient Fabián am rechten Strafraumeck. Der Mexikaner schlägt noch einen Haken in die Mitte, schließt aus 18 Metern ab. Drüber!
38
21:09
Nach einem Zweikampf mit Bastian Oczipka bleibt Hoffenheims Nadiem Amiri verletzt liegen, muss behandelt werden. Da rauschten die beiden mit den Schienbeinen aneinander. Sehr schmerzhaft, letztlich aber kein Grund, um ausgewechselt werden zu müssen. Amiri kann weitermachen.
36
21:08
Endlich mal wieder ein Abschluss! Schöner Chippass von Rupp in den Lauf von Toljan. Dieser taucht im spitzem Winkel frei vor Hrádecký auf, schießt aber ans Außennetz! In der Mitte beschwert sich Wagner, dass er nicht angespielt wurde. Der Ex-Darmstädter wurde da jedoch von zwei Verteidigern zugestellt.
33
21:05
Das muss zwingend Rot für Abraham geben! Und wieder lässt Dingert die Karte stecken. Der SGE-Verteidiger geht in den Zweikampf mit Wagner und schlägt dem Stürmer mit dem Ellenbogen mit voller Wucht ins Gesicht. Eine klare Tätlichkeit! Wagner macht daraus jedoch kein allzu großes Theater, steht schnell wieder auf. Trotzdem muss Abraham dafür bestraft werden. Kastrastrophale Leistung bislang von Schiedsrichter Dingert.
31
21:02
Nach dem Foul von Hasebe an Süle gibt es Freistoß von der rechten Seite für die Gäste. Der Ball kommt flach in die Mitte, doch dort scheitert Wagner mit seinem Schuss aus 14 Metern an mehreren Abwehrbeinen. Keine Gefahr.
30
21:02
Jetzt wird es doch wieder emotionaler. Mascarell geht ungestüm in Wagner hinein, dieser hat im Fallen den Ellenbogen im Gesicht des Frankfurters. Direkt danach lässt Hasebe gegen Süle das Bein stehen. sowohl die Frankfurter als auch die Hoffenheimer wirken alles andere als zufrieden mit Schiedsrichter Dingert und dessen Team.
27
20:58
Weiterhin präsentieren sich beide Abwehrreihen äußerst aufmerksam. Die überharte Intensität ist inzwischen auch wieder raus aus den Zweikämpfen. Alles in allem kann man von einer mäßigen Erstligapartie bis zu diesem Zeitpunkt sprechen.
24
20:55
Guter Schuss von Mascarell! Die Eintracht baut, ohne dass Hoffenheim dazwischen gehen kann, mehr und mehr Druck auf. Schließlich landet der Ball bei Mascarell, der aus 22 Metern wuchtig abzieht und Baumann zu einer Parade zwingt. Fabián setzt links im Strafraum nach, seine Hereingabe wird aber zur Ecke geklärt. Diese bringt letztlich nichts ein.
21
20:52
Da beide Mannschaften im gleichen System spielen, neutralisieren sie sich bislang auch hauptsächlich im Mittelfeld. Beide Abwehrreihen lassen kaum etwas zu, sodass die Stürmer bis jetzt doch sehr in der Luft hängen. Keiner will den ersten Fehler machen.
18
20:49
Endlich bekommen wir hier Fußball geboten! Ein Eckball der TSG landet auf dem Kopf von Hübner, welcher an den langen Pfosten zu Süle verlängert. Dieser setzt die Kugel aber unkontrolliert drüber! Da war der gebürtige Frankfurter einfach zu überrascht.
16
20:47
Den ersten guten Abschluss der Partie können die Hausherren für sich verzeichnen! Fabián geht den rechten Flügel entlang, gibt flach in die Mitte und findet damit Meier am Elfmeterpunkt. Der Stürmer der Eintracht zieht sofort ab, setzt den Ball aber genau auf Baumann! Da war sehr viel mehr drin für die Frankfurter!
15
20:46
Die Gäste werden jetzt etwas aktiver, drängen die Hausherren in die eigene Hälfte. Etwas Zählbares springt dabei aber noch nicht heraus. Die SGE-Defensive steht da bislang sehr gut organisiert.
12
20:43
Zugegeben: Recht viel Fußball gab es bis jetzt ja noch nicht zu sehen. Die Gäste klinken sich nun aber in die ruppige Gangart mit ein. Wagner bringt Chandler per Ringereinlage an der Seitenlinie zu Fall. "Nur" Freistoß ist diesmal aber die richtige Entscheidung.
9
20:40
Jetzt aber wäre Gelb fällig! Fabián bringt TSG-Torhüter Baumann mit einer Grätsche zu Boden, erneut gibt es aber keine Karte, sondern nur eine letzte Ermahnung. Schiedsrichter Dingert entscheidet sich für eine großzügige Linie. Mal schauen ob sich das im Verlauf des Spiels noch auszahlen wird oder ob beide Teams jetzt immer aggressiver werden.
7
20:39
So langsam wird es ruppiger. Seferović bringt Vogt ohne Chance auf den Ball zu Fall und bekommt von Dingert die letzte Ermahnung. Spielerisch ist noch überhaupt nichts los.
4
20:36
Fast bietet sich den Gästen da eine erstklassige Chance! Amiri spielt den Ball von der linken Seite in die Gasse. Und wenn Kramarić den kontrolliert bekommt, kann er frei auf Eintracht-Torhüter Hrádecký zulaufen. So aber verstolpert der Stürmer die Kugel und die Hausherren können klären.
3
20:34
Das Spiel beginnt ruhig. Beide Mannschaften müssen sich erst noch finden, leisten sich einige Fehlpässe. Einen gelungenen Angriff gab es noch nicht zu sehen.
1
20:31
Der Ball rollt! Schiedsrichter Christian Dingert hat die Partie freigegeben.
1
20:31
Spielbeginn
20:28
Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Hausherren tragen schwarz-weiße Trikots, weiße Hosen und rote Stutzen. Die Gäste sind in Blau-Schwarz gekleidet. Freuen wir uns auf eine hoffentlich hochspannende Begegnung!
20:13
Schiedsrichter der Partie ist Christian Dingert. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Tobias Christ und Arne Aarnink. Vierter Offizieller ist Marcel Pelgrim. Mit etwa 42.000 Besuchern ist die Commerzbank-Arena bei weitem nicht ausverkauft. Etwa 10.000 Plätze bleiben heute frei. In einer guten Viertelstunde geht's los!
20:04
Die Eintracht konnte nur eines der letzten sechs Duelle mit der TSG gewinnen (zwei Remis, drei Niederlagen). Am 32. Spieltag der vorletzten Saison setzte sich die SGE mit 3:1 gegen die Hoffenheimer durch. Und auch die Gesamtbilanz spricht klar für die heutigen Gäste. Von 14 Duellen entschieden die Kraichgauer sieben Partien für sich, dreimal siegten die Frankfurter. Im Schnitt fielen in diesen 14 Begegnungen etwa 2,5 Tore pro Partie. Kein allzu schlechter Wert.
19:59
Julian Nagelsmann bringt nach dem 4:0-Erfolg gegen den 1. FC Köln einen neuen Akteur. Sebastian Rudy muss kurzfristig mit einer Rippenprellung passen. Für ihn ist Lukas Rupp neu dabei bei der TSG. Mit Pirmin Schwegler sitzt ein zuletzt verletzter Spieler und Ex-Frankfurter immerhin mal wieder auf der Bank. Für Niklas Süle und Benjamin Hübner ist es zudem ein besonderes Spiel: Süle wurde in Frankfurt geboren und Hübner trifft heute auf seinen Vater Bruno, der bekanntlich Sportdirektor bei den Hessen ist.
19:56
Niko Kovač verändert seine Startelf nach dem 1:1 beim FC Augsburg auf zwei Positionen. Marco Fabián und Haris Seferović ersetzen Mijat Gaćinović und Branimir Hrgota. Fabián sah beim 2:1-Heimsieg gegen Dortmund vor zwei Wochen seine fünfte Gelbe Karte und ist heute wieder einsetzbar.
19:53
Sowohl Julian Nagelsmann als auch Niko Kovač lassen ihre Mannschaften im immer beliebter werdenden 3-5-2 mit zwei sehr flexiblen Außenbahnspielern agieren. Bei eigenem Ballbesitz verschieben diese sehr weit nach vorne und sind somit eine Art Außenbahnstürmer. Greift jedoch der Gegner an, dienen diese Spieler als Außenverteidiger. Ein äußerst effektives Konzept, das sowohl von Hoffenheim als auch von Frankfurt auf beeindruckende Art und Weise umgesetzt wird.
19:51
Eintracht Frankfurt ist seit sieben Spielen in der Bundesliga ungeschlagen. Zwei der letzten drei Gegner im heimischen Stadion waren immerhin Bayern München (2:2) und Borussia Dortmund (2:1). Die Hessen sind inzwischen ganz klar zu den Top-Teams der Liga zu zählen, auch wenn das im Umfeld der Eintracht niemand so recht hören will. Wasser auf die Mühlen der Verantwortlichen war das 1:1 in Augsburg, das eine Serie von drei Siegen in Folge beendete.
19:48
Unter der Regie von Niko Kovač verlor Frankfurt bislang nur eines seiner zehn Liga-Heimspiele. Ausgerechnet die TSG Hoffenheim setzte sich 29. Spieltag der vergangenen Saison mit 2:0 in der Commerzbank-Arena durch. Somit hat der Eintracht-Trainer noch ein Hühnchen mit den Kraichgauern zu rupfen. Diese wiederum konnten letztes Wochenende ihre Serie von drei Unentschieden in Folge beenden und schlugen Köln klar und deutlich mit 4:0. Doppelter Torschütze hierbei: Sandro Wagner! Bereits sieben Saisontore gehen auf das Konto des 29-Jährigen, der Montag mit der Aussage aufhorchen ließ, er wäre der "beste deutsche Stürmer" derzeit.
19:44
Es ist das Duell der Trainer-Shootingstars in der Bundesliga. Seit seinem Dienstantritt im März diesen Jahres geht es für Niko Kovač und seine Eintracht Frankfurt steil bergauf. Zunächst führte der 45-Jährige die SGE in die Relegation, setzte sich dort gegen den 1. FC Nürnberg durch und steht nun mit seinem Team auf Rang fünf. Ein Szenario, das sich in "Mainhattan" niemand hätte ausmalen können. Auf der anderen Seite steht mit Julian Nagelsmann ein erst 29-Jähriger, der die TSG im Februar auf Platz 17 übernahm und mit 23 Punkten aus den letzten 14 Spielen zum sicheren Klassenerhalt führte. Nun ist die TSG neben Tabellenführer RB Leipzig und Real Madrid aus Spanien die einzige noch ungeschlagene Mannschaft im europäischen Profifußball und könnte mit einem Erfolg, wie auch die Eintracht, auf Platz drei vorstoßen.
19:35
Einen schönen guten Abend! Eintracht Frankfurt und 1899 Hoffenheim duellieren sich heute um Platz drei. Der Sieger steht zumindest bis morgen Abend auf dem direkten Champions-League-Platz. Viel Vergnügen!

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt Herren
vollst. Name
Sportgemeinde Eintracht Frankfurt
Stadt
Frankfurt
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz-weiß
Gegründet
08.03.1899
Sportarten
Basketball, Boxen, Eishockey, Eissport, Fußball, Handball, Hockey, Leichtahtletik, Rugby, Tennis, Tischtennis, Turnen, Volleyball, Fan- und Förderabteilung.
Stadion
Commerzbank-Arena
Kapazität
51.500

1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim Herren
vollst. Name
Turn- und Sportgemeinschaft 1899 Hoffenheim
Stadt
Zuzenhausen
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1899
Sportarten
Fußball, Leichtathletik
Stadion
PreZero Arena
Kapazität
30.150