22. Spieltag
20.02.2016 15:30
Beendet
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
1:0
1:0
1. FC Köln
Köln
Stadion
Borussia-Park
Zuschauer
52.226
Schiedsrichter
Knut Kircher

Liveticker

90
17:25
Fazit:
Borussia Mönchengladbach entscheidet das 84. rheinische Derby in der Bundesliga für sich. Mit 1:0 gewinnt die Fohlenelf gegen den 1. FC Köln. Damit revanchiert sie sich einerseits für die Hinspielpleite und betreibt andererseits Wiedergutmachung für den enttäuschenden Auftritt am letzten Sonntag in Hamburg. Goldener Treffer war Dahouds Tor in Minute neun. Waren die Hausherren in Durchgang eins weitgehend überlegen, gestalteten die Geißböcke das Geschehen nach dem Seitenwechsel ausgeglichen. da die Fohlen ihre vielen guten Chancen nicht zum zweiten Treffer nutzten, durfte der FC bis zum Ende auf einen Punktgewinn hoffen. Sie bleiben damit im Tabellenmittelfeld stecken. Mönchengladbach untermauert seine internationalen Ambitionen mit dem zweiten Rückrundensieg; bleibt zudem erstmals seit Anfang November ohne Gegentor. Einen schönen Abend noch!
90
17:20
Spielende
90
17:20
Der mögliche Matchwinner verlässt den Rasen. In den letzten Zügen soll Brouwers mithelfen, die Führung über die Zeit zu retten. Noch 60 Sekunden, dann ist der Nachschlag abgelaufen.
90
17:19
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Roel Brouwers
90
17:18
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Mahmoud Dahoud
90
17:18
Heintz kommt aus 17 Metern zum Abschluss. Das Spielgerät segelt aufgrund starker Rücklage deutlich über den Kasten von Sommer.
90
17:17
Die Nachspielzeit im Borussia-Park beträgt drei Minuten!
88
17:15
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Branimir Hrgota
88
17:15
Gelbe Karte für Philipp Hosiner (1. FC Köln)
Der Joker hält bei Christensens Versuch eines langen Schlages in die gegnerische Hälfte den Fuß drauf. Auch diese Gelbe Karte ist in dieser harten zweiten Halbzeit angebracht.
88
17:15
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Raffael
87
17:14
Bis auf 1200 Anhänger im Gästeblock sehnt ein ganzes Stadion den Schlusspfiff herbei. Man merkt die Unsicherheit bei allen Borussen nach den schwachen Abwehrleistungen der letzten Wochen.
86
17:13
Raffael dribbelt sich über links in den Sechzehner und will dann kurz vor der Grundlinie auf billige Art und Weise einen Elfmeter gegen Lehmann schinden. Ein leichter Kontakt liegt vor, aber für einen Strafstoß reicht das nicht.
83
17:10
Gelbe Karte für Paweł Olkowski (1. FC Köln)
Der polnische Nationalspieler grätscht in die Knochen von Hofmann mit gestrecktem Bein hinein. Er darf sich glücklich schätzen, dass die von Kircher gezeigte Karte nicht eine andere Farbe hat.
80
17:08
Modeste mit dem Kopfball! Er setzt sich im Zweikampf nach einer Ecke von der linken Fahne gegen Xhaka durch und verlängert mit der Stirn auf die lange Ecke. Dort steht Stindl und rettet einen Meter vor der Linie.
79
17:06
Lehmann zwingt Sommer zur Glanzparade! Hector legt von der halblinken Strafraumkante zurück für den erfahrenen Kapitän. Mit dem rechten Spann peilt er den linken Winkel an. Sommer lenkt die Fackel mit der rechten Hand über den Querbalken.
77
17:04
Peter Stöger schickt mit Philipp Hosiner einen zweiten echten Stürmer ins Rennen. Aus dem Spiel geht Leonardo Bittencourt. Damit hat der Gästecoach sein Wechselkontingent ausgeschöpft. Sein Gegenüber darf noch zweimal tauschen.
76
17:03
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Philipp Hosiner
76
17:02
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Leonardo Bittencourt
75
17:02
Eine Viertelstunde bleibt dem FC in der Hennes-Weisweiler-Allee, um die Derbyniederlage noch abzuwenden. Hinsichtlich des Abstands auf die Fohlen ist es für Köln ein Sechs-Punkte-Spiel: Mit einem Sieg wäre man gleichauf; im Falle einer Niederlage läge man zwei Siege hinter den Borussen.
72
16:59
Kölns Druckphase ist zumindest vorerst wieder vorüber. Die Fohlenelf kann das Geschehen wieder weiter in Richtung Mitte verlagern und kommt hin und wieder in die Nähe des Kastens von Horn. Es ist jetzt eine intensive Begegnung.
70
16:56
Gelbe Karte für Raffael (Bor. Mönchengladbach)
Raffael ist mit der Entscheidung, dass Schiri Kircher Stindls Einsatz gegen Horn als Offensivfoul wertet, nicht einverstanden. Er meckert und wird dafür mit Gelb bestraft.
67
16:54
Elvedi darf in der Schlussphase nicht mehr mitwirken. Für den jungen Schweizer wird Winterneuzugang Hofmann eingewechselt. Johnson übernimmt auf der rechten Abwehrseite; der Ex-Dortmunder beackert die Außenbahn vor dem Amerikaner.
66
16:52
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Jonas Hofmann
66
16:52
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Nico Elvedi
65
16:51
Köln hat jetzt klare Vorteile, kann die Hausherren jetzt immer stärker in deren eigener Hälfte einschnüren. Alles deutet darauf hin, dass die Schwarz-Weiß-Grünen jetzt ins Zittern geraten.
63
16:51
Peter Stöger setzt auf einen Debütanten: Der 20-jährige Marcel Hartel kam bisher nur in der U23 in der Regionalliga West zum Einsatz. Filip Mladenović verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend.
62
16:49
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Marcel Hartel
62
16:49
Wieder heißt das Duell "Jojić gegen Sommer"! Der Ex-Dortmunder zieht diesmal vom rechten Flügel nach innen und visiert mit dem linken Innenrist die halbhohe linke Ecke an. Sommer kann den gefühlvollen Schuss aus 13 Metern von der Linie kratzen.
62
16:49
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Filip Mladenović
61
16:47
Eine halbe Stunde vor dem Ende dürfen sich die 1200 mitgereisten Gästeanhänger durchaus Hoffnungen machen, dass es noch was wird mit dem Ausgleichstor. Die Geißböcke werden durchschlagskräftiger in ihren Angriffen.
58
16:46
Jojić probiert's zweimal mit dem linken Spann! Zunächst aus halblinker Lage und 22 Metern. Diesen Ball wehrt Sommer nach vorne ab, so dass der Serbe eine zweite Chance erhält. Er trifft das Leder nicht optimal, so dass der Schweizer Keeper den Abstauber festhalten kann.
57
16:44
In den letzten Minuten erhöht sich die Schlagzahl auf beiden Seiten. Das Match wird plötzlich deutlich offener geführt. Während die Fohlenelf schon zahlreiche Chancen vergeben hat, hatte Modeste vor wenigen Augenblicken die erste große Möglichkeit des FC.
55
16:43
Modeste auf der Gegenseite! Mladenović geht auf seiner linken Außenbahn an Elvedi vorbei und flankt auf den Elfmeterpunkt. Dort schraubt sich der Franzose hoch und nickt in Richtung Tor. Sommer muss letztlich nicht eingreifen, denn das Spielgerät rauscht einen Meter über seinen Kasten.
54
16:41
Jetzt wollen es die Fohlen wissen! Xhaka kann aus mittiger Lage und gut 24 Metern Maß nehmen. Er will unten rechts einnetzen. Horn macht sich lang, kommt nicht heran und hat Glück, dass ein paar Zentimeter fehlen. Das 2:0 liegt in der Luft!
53
16:40
Horn pariert Stindls Schuss! Hazard gewinnt auf dem halbrechten Korridor das Laufduell gegen Heintz und legt dann nach Eindringen in den Sechzehner für Stindl ab. Dessen flachen Abschluss aus 16 Metern rettet Horn in der flachen rechten Ecke.
52
16:39
Stindl schiebt nach einem Doppelpass ins leere Tor ein, doch zu diesem Zeitpunkt ist die Begegnung schon lange unterbrochen. Bei seinem zentralen Weg in Richtung Tor hat der Angreifer gegen Heintz ganz klar den linken Arm eingesetzt.
51
16:37
Die Partie bleibt relativ träge. Den Fohlen fehlt der letzte Wille, um den zweiten Treffer nachzulegen. Die Gäste sind bemüht, nach vorne zu spielen. Es finden sich weiterhin kaum Wege in die Spitze.
48
16:35
Peter Stöger hat auf die schwache Leistung von Yuya Osako reagiert und den Japaner heruntergenommen. Er konnte seinen Startelfeinsatz nicht rechtfertigen. Miloš Jojić rückt in die Formation der Rot-Weißen.
46
16:33
Gelbe Karte für Lars Stindl (Bor. Mönchengladbach)
... ist es für Stindl die fünfte Gelbe Karte in dieser Spielzeit. Der Ex-Hannoveraner wird damit am kommenden Sonntag in Augsburg zusehen müssen.
46
16:33
Gelbe Karte für Dominic Maroh (1. FC Köln)
Maroh und Stindl leisten sich ein kurzes Wortgefecht, das mit den beiden ersten Verwarnungen endet. Während Maroh hinsichtlich des nächsten Wochenendes darüber hinwegsehen kann...
46
16:32
Willkommen zurück zum Wiederanpfiff in der Hennes-Weisweiler-Allee! Für André Schubert gibt es nach diesen 45 Minuten kaum etwas zu meckern. Einzig und allein kann er seiner Mannschaft vorwerfen, dass sie mit einem zweiten Treffer nicht für deutlichere Verhältnisse auf der Anzeigetafel gesorgt hat. So müssen die Anhänger in der Nordkurve hoffen, dass die defensive Stabilität der ersten Halbzeit fortgesetzt werden kann.
46
16:32
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Miloš Jojić
46
16:32
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Yuya Osako
46
16:31
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:18
Halbzeitfazit:
Pünktlich verabschiedet sich das rheinische Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln für 15 Minuten in die Pause. Die Fohlen liegen verdient mit 1:0 vorne. Sie stellen von Anfang klar, dass sie sich für die Hinspielniederlage revanchieren und den schwachen Auftritt in Hamburg wiedergutmachen wollen. Mit einer hohen Zielstrebigkeit im letzten Felddrittel hat Mönchengladbach sich einige Chancen erspielt. Dahoud markierte bereits in der 9. Minute den Führungstreffer. Der FC kann offensiv kaum Akzente setzen, wartet noch auf seine erste Topchance. Letztlich muss die Stöger-Truppe froh sein, dass sie nur mit einem Treffer hinten liegt. In dieser Spielzeit zeichnet sie sich aber eben auch durch die Comeback-Qualitäten aus. Bis gleich!
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
43
16:13
Eine Hazard-Ecke von links wird immer länger und segelt über den herauslaufenden Horn hinweg. Der von Maroh bedrängte Xhaka kommt zwar zum Kopfball, befördert das Leder allerdings einen Meter am rechten Pfosten vorbei.
42
16:11
Nordtveit scheitert an Horn! Raffaels Freistoßflanke vom linken Flügel ist für den kurzen Pfosten bestimmt. Dort verändert der Norweger aus fünf Metern mit der Stirn ganz leicht die Flugbahn. Horn reagiert prächtig, wehrt mit dem rechten Fuß ab.
41
16:11
Nach Osakos Foul an Johnson will Raffael den fälligen Freistoß vom linken Strafraumeck direkt im Netz hinter Horn unterbringen. Sein Rechtsschuss ist letztlich zu niedrig angesetzt und bleibt in der roten Mauer hängen.
39
16:09
Infolge einer kurz ausgeführten Ecke von der rechten Fahne probiert sich Dahoud an einem Flachschuss auf die kurze Ecke. Horn bleibt wie angewurzelt stehen, wird auf dem falschen Fuß erwischt. Letztlich rauscht die "Torfabrik" an das Außennetz.
37
16:07
Elvedi gelingt auf der rechten Außenbahn ein Durchbruch; er passt dann diagonal in die Mitte. Raffael legt für Stindl ab, dessen Anspiel auf die linke Strafraumseite bei Hazard landet. Der junge Belgier probiert einen Lupfer auf die lange Ecke. Dieser verfehlt sein Ziel deutlich.
35
16:06
Durch die aktuelle Führung ist die Fohlenelf punktgleich mit dem dritten Tabellenplatz. Bislang tritt man auch so souverän auf, dass im Vergleich zur Vorwoche von einer klaren Steigerung gesprochen werden darf.
32
16:03
Der FC will sich nicht zu sehr locken lassen, um dadurch in Konter der Fohlen zu geraten. Man tastet sich ganz langsam und behutsam nach vorne, doch vom Ausgleichstreffer scheint man nach einer halben Stunde weit entfernt zu sein.
29
16:00
Mönchengladbach hat das Geschehen unter Kontrolle, hat sich jedoch keine Vielzahl an Chancen auf den zweiten Treffer erarbeitet. Hinsichtlich der aktuellen defensiven Problemen wäre es sehr fahrlässig, davon auszugehen, dass man heute die Null hält.
26
15:56
Abgesehen von Gerhardts Vorlagenversuch in Minute 14 haben die Rot-Weißen noch keine Torgefahr ausstrahlen können. So kann sich die zuletzt desolate Abwehrreihe der Fohlen in aller Ruhe aufstellen und fungiert zu 90 % als der Mannschaftsteil, der die Spielzüge einleitet.
23
15:53
Das Tempo der Anfangsphase hat sich verabschiedet. Wenn die Gäste in Ballbesitz sind, lassen sie das Spielgerät erst relativ lange in der eigenen Hälfte kreisen, bevor sie die Mittellinie überqueren. Die Führung der Fohlen bleibt verdient.
20
15:50
Immer wieder gelingt es der Fohlenelf, das Leder flach in den zentralen Bereich vor den gegnerischen Sechzehner zu tragen. Die Innenverteidiger Maroh und Heintz müssen Schwerstarbeit verrichten, werden von ihren Vorderleuten hin und wieder alleine gelassen. Elvedi bleibt mit einem Schussversuch von halbrechter Position am Rücken von Lehmann hängen.
17
15:47
Köln kann sich ein wenig akklimatisieren, hält im Mittelfeld besser dagegen und findet Wege in die Spitze. So zielstrebig und abschlussfreudig wie die Hausherren ist der FC allerdings nicht. Yann Sommer musste sein Können noch nicht unter Beweis stellen.
14
15:44
Gerhardt mit dem ersten Kölner Vorstoß! Er zieht nach einem steilen Anspiel von links in den Strafraum ein, sucht mit seinem flachen Querpass die Dienste von Modeste. Wendt kann in höchster Not vor dem einschussbereiten Franzosen retten.
13
15:43
Wendt mit seinem zweiten Abschluss! Der Schwede zieht erneut vom linken Strafraumeck ab, peilt diesmal die flache rechte Ecke an. Stindl kommt beinahe noch heran, doch am Ende rutscht das Leder am Ex-Hannoveraner und dem Pfosten vorbei.
12
15:42
Mönchengladbach ist in der Anfangsphase dermaßen überlegen, dass der schnelle erste Treffer vollkommen in Ordnung geht. Die Heimfans feiern die Überlegenheit. Die 1200 Gästeanhänger werden im Hinterkopf haben, dass der FC schon oft in dieser Saison Comeback-Qualitäten bewiesen hat.
9
15:39
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:0 durch Mahmoud Dahoud
Mit dem rechten Außenrist bringt Dahoud die Borussia in Führung! Die Kombination läuft über den rechten Flügel. Nach Anspiel von Stindl passt Raffael quer an die Sechzehnerkante, wo die Innenverteidiger eine große Lücken lassen. Dahoud stößt hinein und schiebt dann aus 15 Metern in die flache rechte Ecke ein.
7
15:36
Das Stöger-Team ist zunächst ausschließlich in der eigenen Hälfte gefordert. Wenn die Fohlen ihre Kombinationen in hohem Tempo starten, kommt vor allem die linke Abwehrseite kaum hinterher. Die BMG-Defensive ist bisher nicht gefordert.
5
15:34
Die Gastgeber starten sehr bestimmend und zielstrebig. Wendt konnte Horn schon mit einem ersten, zentral auf den Kasten abgefeuerten Schuss von linken Strafraumeck testen. Auch eine erste Ecke hat es gegeben. Diese brachte die FC-Abwehr aber nicht in Bedrängnis.
3
15:32
Dreimal hat Peter Stöger getauscht: Anstelle von Mergim Mavraj (Magen-Darm-Grippe), Marcel Risse (Gelbsperre) und Simon Zoller (Muskelverletzung) beginnen Paweł Olkowski, Matthias Lehmann und Yuya Osako.
2
15:31
Bei der Fohlenelf gibt es im Vergleich zur Niederlage in Hamburg eine personelle Veränderung. Für den an einem grippalen Infekt erkrankten Martin Hinteregger rückt Nico Elvedi in die Startelf. Der junge Schweizer übernimmt als Rechtsverteidiger; Håvard Nordtveit rückt in das Abwehrzentrum neben Andreas Christensen. Patrick Herrmann gehört nach seinem Kreuzbandriss im frühen Herbst erstmals wieder zum Kader der Borussia.
1
15:30
Mönchengladbach gegen Köln – das 117. Pflichtspiel zwischen den rheinischen Rivalen läuft!
1
15:30
Spielbeginn
15:28
Xhaka gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Lehmann, so dass der FC anstoßen wird.
15:27
Soeben haben die Protagonisten den Rasen des Borussia-Parks betreten. Aufgrund eines Fan-Boykotts der Gästeanhänger, der sich gegen personalisierte Eintrittskarten richtet, sind nur gut 1200 Kölner Fans anwesend.
15:21
Stellen die Schwarz-Weiß-Grünen ihre Abwehrprobleme ab und melden sich im Kampf um die internationalen Ränge durch einen Dreier zurück oder bestätigen die Rot-Weißen ihre ordentliche Auswärtsbilanz und nehmen etwas Zählbares mit auf die kurze Heimreise?
15:12
Einen kühlen Kopf im möglicherweise hart umkämpften Derby soll der Unparteiische Knut Kircher bewahren. Der 47-jährige Maschinenbauingenieur bringt die Erfahrung von 238 Bundesligapartien mit und wird am Saisonende die Altersgrenze erreichen. Er gilt als kommunikativer Vertreter seiner Zunft und kann viele brenzlige Situationen mit einem ernsten Wörtchen lösen. Er wird heute an den Seitenlinien von Robert Kempter und Markus Sinn unterstützt. Als Vierter Offizieller übernimmt Florian Meyer die Verwaltungsaufgaben an der Seitenlinie.
15:05
Mit dem 3:1 gegen Frankfurt haben die Geißböcke ihren ersten Sieg in der Rückrunde gefeiert; zuvor wurde sowohl in Wolfsburg (1:1) als auch in Hamburg (1:1) ein Punkt eingefahren. Die Auftaktniederlage gegen Stuttgart ist längst aus den Klamotten geschüttelt. Sollte man sich tatsächlich Hoffnungen auf eine Endplatzierung im oberen Tabellendrittel machen, gibt es nun mit dem Auftritt in Mönchengladbach und dem kommenden Heimspiel gegen Berlin die Möglichkeit, seine Fähigkeiten gegen dann unmittelbare Konkurrenten unter Beweis zu stellen.
15:00
Der FC ist nach 21 Ligapartien auf einem guten Weg, erneut eine sehr konstante Saison hinzulegen, die frei von jeglichen Abstiegssorgen ist. Mit 29 Punkten liegt man sogar nicht weit hinter den internationalen Rängen, die in der Rheinmetropole aber erst mittelfristig ernsthaft angestrebt werden. "Wenn wir noch ein paar Spiele gewinnen würden und es wäre rechnerisch nicht mehr möglich, dass wir unten reinrutschen, dann werden wir uns neue Ziele setzen", geht Coach Peter Stöger sehr vorsichtig mit den europäischen Träumen der Anhängerschaft um.
14:55
Zum 84. Mal stehen sich die schwarz-weiß-grünen und rot-weißen Konkurrenten aus dem Westen der Republik in einer Bundesligapartie gegenüber. Das Hinspiel in Müngersdorf ging erstmals seit fast acht Jahren wieder an den FC, der die Borussia Mitte September dank eines Kopfballtores von Anthony Modeste (64.) besiegte und die Krise zum Saisonstart weiter verschärfte. Gut 26 Stunden nach der Niederlage in rheinischen Derby beendete Lucien Favre seine Trainerära in Mönchengladbach freiwillig. Das Revanchevorhaben liegt heute also auf Seiten der Hausherren.
14:52
"Es gibt nicht einen speziellen Punkt, an dem die schwache Ausbeute liegt. Es spielen immer mehrere Faktoren eine Rolle. Wir haben zum Beispiel in Hamburg die Standards nicht gut verteidigt, daran haben wir diese Woche gearbeitet. Aber auch das hatte damit zu tun, dass wir defensiv nicht konsequent und konzentriert genug waren" analysiert André Schubert die 90 Minuten an der Elbe
14:45
Der Knackpunkt, nach dem die Borussia sich defensiv nur noch selten auf erträglichem Niveau bewegt hat, war die Schlussphase des letzten CL-Matches bei Manchester City. Seit 22:20 Uhr am achten Dezember hat Yann Sommer durchschnittlich alle 29 Spielminuten einmal hinter sich greifen müssen. Kann diese Baustelle nicht in den kommenden Wochen geschlossen werden, dürfte sich die Fohlenelf vorzeitig aus dem Rennen um die internationalen Plätze verabschieden.
14:40
Der Führungstreffer im Volksparkstadion deutete am letzten Sonntag zunächst darauf hin, dass Mönchengladbach infolge des Kantersieges gegen Grün-Weiß auch den nächsten Nordklub würde schlagen können. Direkt im Anschluss an das Tor von Fabian Johnson leistete die Fohlen-Abwehr jedoch im Verbund dermaßen viele Aussetzer, dass die formschwachen und keineswegs offensiv überragenden Rothosen den Spielstand noch vor dem Seitenwechsel drehten. In Durchgang zwei wurde man dann erst nach dem 1:3 wach, doch mehr als der Anschluss gelang nicht mehr.
14:35
Fehlstart reloaded!? Obwohl die Elf vom Niederrhein nicht wie in der Hinrunde mit fünf Pleiten gestartet ist, muss der Auftakt nach nur drei Punkten aus den ersten vier Matches für einen Anwärter auf einen Europapokalplatz als enttäuschend bezeichnet werden. Lediglich gegen Werder Bremen wurde am vorletzten Spieltag gewonnen (5:1); gegen Dortmund (1:3) sowie in Mainz (0:1) und jüngst in Hamburg (2:3) fand der Negativtrend aus dem Dezember seine Fortsetzung. Verliert Mönchengladbach weiter an Boden?
14:30
Herzlich willkommen aus der Hennes-Weisweiler-Allee! Der Höhepunkt des Bundesligasamstags ist das rheinische Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln. Ab 15:30 Uhr wollen sich die Fohlen für die Hinspielniederlage bei den Geißböcken revanchieren.

Bor. Mönchengladbach

Bor. Mönchengladbach Herren
vollst. Name
Borussia Verein für Leibesübungen 1900 Mönchengladbach
Spitzname
Die Fohlen
Stadt
Mönchengladbach
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß-schwarz
Gegründet
01.08.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Borussia-Park
Kapazität
54.067

1. FC Köln

1. FC Köln Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Köln 01/07
Spitzname
Geißböcke
Stadt
Köln
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
13.02.1948
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis, Gymnastik
Stadion
RheinEnergieStadion
Kapazität
50.997