3. Spieltag Gruppe E
02.07.2019 21:00
Beendet
Angola
Angola
0:1
Mali
Mali
0:1
  • Amadou Haïdara
    Haïdara
    37.
    Linksschuss
Stadion
Estad Ismailia
Schiedsrichter
Rédouande Jiyed

Liveticker

90
23:18
Fazit:
Mali schlägt Angola am letzten Spieltag der Gruppe E mit 1:0. Die ersten Minuten im zweiten Abschnitt verliefen zerfahren, ein gut getretener Freistoß von Adama Traoré II verpasste in der 51. Spielminute das angolanische Tor nur knapp. Anders als im ersten Durchgang war Angola in der zweiten Halbzeit die aktivere Mannschaft, die „Palancas Negras" präsentierten sich jedoch im vorderen Spieldrittel meist harmlos und ohne Punch in ihren Offensivaktionen. Die gefährlichste Szene hatte Angola in der 82. Spielminute, als Gelson Dala den Ball nach einer vom malischen Keeper Djigui Diarra abgewehrten Flanke wenige Meter vor dem Tor nur knapp verfehlte. Da Angola in den Schlussminuten aufgrund des für das Weiterkommen benötigten Tores das Risiko erhöhte, erhielt Mali Konterräume, ließ die daraus resultierenden Torchancen aber ungenutzt. Die Angolaner kamen in den finalen Minuten der Partie zu keiner guten Tormöglichkeit mehr. So blieb es beim knappen 1:0-Sieg der Malier, die vor der Partie schon sicher für das Achtelfinale qualifiziert waren und nun Gruppensieger sind. Angola bleibt Dritter der Gruppe, gehört jedoch nicht zu den vier besten Drittplatzierten und scheidet somit aus.
90
22:50
Spielende
90
22:50
Die Partie ist fast vorbei. Vielleicht erhält Angola noch die Chance auf einen Angriff.
90
22:50
Gelbe Karte für Bastos (Angola)
90
22:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
22:49
Moussa Marega ist halbrechts im Strafraum von Angola zehn Metern vor dem Tor in einer guten Abschlussmöglichkeit, seinen Abschluss verzieht der Offensivspieler aber deutlich. Da war mehr drin!
86
22:47
Die Zeit läuft Angola davon. Das Team benötigt ein Tor, sonst ist der Afrika Cup 2019 für die „Palancas Negras" zu Ende.
82
22:46
Die gefährlichste Szene für Angola in der zweiten Halbzeit: Bei einer Flanke von der rechten Seite ist Djigui Diarra gerade so mit den Fingerspitzen zur Stelle, im Anschluss verpasst Gelson Dala die Kugel und somit einen Torschuss aus kurzer Distanz!
81
22:41
Beide Trainer wechseln ein letztes Mal. Während Geraldo auf Seiten der Angolaner für Mabululu Platz macht, ersetzt Marega vom FC Porto bei den Maliern Traoré I.
81
22:40
Einwechslung bei Mali: Moussa Marega
81
22:40
Auswechslung bei Mali: Adama Traoré I
81
22:39
Einwechslung bei Angola: Mabululu
81
22:39
Auswechslung bei Angola: Geraldo
80
22:39
Gelbe Karte für Herenílson (Angola)
79
22:37
Der Torschuss von Adama Traoré II aus 19 Metern zentraler Position gerät da schon gefährlicher, doch Tony Cabaça im Tor der Angolaner pariert den Flachschuss im linken unteren Toreck.
77
22:35
Auf der Gegenseite verzieht auch der eingewechselte Wilson Eduardo für Angola einen Torschuss deutlich.
75
22:33
Der eingewechselte Doucoure probiert sich mit einem Distanzschuss aus 25 Metern halbrechter Position. Der Versuch ist deutlich zu hoch angesetzt.
73
22:31
Der Leipziger hat Feierabend, Cheick Doucoure ersetzt ihn.
73
22:31
Einwechslung bei Mali: Cheick Doucoure
73
22:30
Auswechslung bei Mali: Amadou Haïdara
72
22:30
War Mali in Halbzeit eins noch die klar spielbestimmende Mannschaft, ist nun Angola am Drücker. Gelingt der Mannschaft von Trainer Srđan Vasiljević noch das Ausgleichstor, das das Team zum Weiterkommen benötigt?
69
22:27
Gelbe Karte für Djigui Diarra (Mali)
Anscheinend für Zeitspiel wird Keeper Djigui Diarra verwarnt.
69
22:27
Gelson Dala wird in halblinker Position mit einem Steilpass hinter der Abwehrreihe der Malier gefunden, befand sich aber in Abseitsposition und wird zurückgepfiffen.
67
22:25
Chow probiert es einmal mehr mit einem Abschluss aus der zweiten Reihe und zeigt sich mit dieser Aktion diesmal womöglich etwas überhastet. Wieder fliegt sein Schuss deutlich über das malische Tor.
65
22:23
Beim Parallelspiel zwischen Mauretanien und Tunesien steht es 0:0. Somit könnte sich Mali nach derzeitigem Stand der Dinge auch einen Ausgleichstreffer fangen und wäre trotzdem noch Gruppensieger.
62
22:21
Angola ist das Bemühen wahrlich nicht abzusprechen, doch die „Palancas Negras" präsentieren sich bislang in und um den Strafraum der Malier harmlos und abschlussschwach.
58
22:20
Nun wechselt auch Mohamed Magassouba. Der malische Coach bringt Sékou Koïta für Moussa Doumbia in die Partie.
58
22:18
Einwechslung bei Mali: Sékou Koïta
58
22:17
Auswechslung bei Mali: Moussa Doumbia
57
22:16
Der zweite Abschnitt präsentiert sich bislang eher zerfahren und noch nicht so chancenreich.
53
22:12
Chow macht gleich einmal mit einem Torabschluss auf sich aufmerksam, sein Versuch aus der Distanz fliegt aber deutlich über den Kasten der Malier.
53
22:11
Angolas Coach Srđan Vasiljević wechselt früh doppelt: Offensivmann Wilson Eduardo sowie Chow ersetzen Mateus und Fredy.
53
22:09
Einwechslung bei Angola: Chow
53
22:09
Auswechslung bei Angola: Fredy
52
22:09
Einwechslung bei Angola: Wilson Eduardo
52
22:09
Auswechslung bei Angola: Mateus
51
22:08
Ein Freistoß, getreten von Adama Traoré II aus 22 Metern halbrechter Position verpasst das rechte obere Eck des Tores der Angolaner nur knapp!
49
22:07
Der anschließende Eckball bringt für Mali nichts ein.
48
22:06
Angolas Rechtsverteidiger Bruno Gaspar blockt einen Ball zur Ecke, hat die Kugel aber in die Magengegend bekommen und krümmt sich vor Schmerzen.
46
22:03
Ohne personelle Wechsel starten beide Teams in die zweiten 45 Minuten.
46
22:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:54
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt Tabellenführer Mali, das allerdings auf vielen Position rotiert hat, mit 1:0 gegen Angola. Das Spiel begann ausgesprochen lebhaft und chancenreich. Bereits in der vierten Minute war Angola in Person von Gelson Dala in einer sehr aussichtsreichen Abschlussposition, der Schuss geriet allerdings eher harmlos. In den Minuten danach konnten sowohl Mali, aber vor allem Angola weitere Torschüsse für sich verzeichnen, die jedoch nicht zu einem Torerfolg führten. Nach den stürmischen Anfangsminuten beruhigte sich die Partie, Mali übernahm die Spielkontrolle. Den Westafrikanern fiel gegen eine kompakte Defensive der Angolaner allerdings wenig ein. Nach einem Eckball verpasste Kalifa Coulibaly in der 31. Spielminute eine gute Kopfballchance zur 1:0-Führung. Sechs Minuten später durften die Malier dann jubeln - der Leipziger Amadou Haïdara schoss seine bereits vor dem Spiel sicher für das Achtelfinale qualifizierte Mannschaft sehenswert in Führung. Mit dem Ergebnis von 1:0 für Mali ging es dann auch in die Pause. Angola wäre mit einer Niederlage ausgeschieden, wird sich in der zweiten Halbzeit für ein Weiterkommen also strecken müssen.
45
21:47
Ende 1. Halbzeit
45
21:47
Angola erarbeitet sich noch einen Eckball, den der Schiedsrichter aber nicht mehr ausführen lässt und stattdessen zur Pause pfeift.
45
21:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
21:45
Angolas Keeper Tony Cabaça leistet sich einen Stockfehler, der Torhüter kann die Kugel im Anschluss aber noch vor dessen Rollen ins Toraus zu einem Mitspieler befördern.
40
21:41
Die Führung für die Westafrikaner geht ob ihrer Überlegenheit zweifelsohne in Ordnung. Wie reagiert nun Angola? Die „Palancas Negras" wären mit einer Niederlage definitiv ausgeschieden.
37
21:37
Tooor für Mali, 0:1 durch Amadou Haïdara
Da ist die Führung für die Malier! Doumbia legt 22 Meter vor dem Tor quer rüber nach halblinks zu Haïdara, der sich die Kugel zurecht legt, sich ein Herz fasst und das Spielgerät aus 20 Metern trocken in den rechten oberen Winkel des Tores drischt! Ein toller Treffer des Leipzigers!
35
21:36
Mali hat klare Feldvorteile, doch Angolas Defensivreihen stehen bisher weitestgehend stabil.
31
21:33
Da ist es beinahe passiert: Nach einem Eckball von der rechten Seite geht Kalifa Coulibaly gut in den Ball und köpft das Spielgerät aus zentraler Position nur ganz knapp am linken Torpfosten vorbei! Da hat Angola Glück!
29
21:30
Gelbe Karte für Bruno Gaspar (Angola)
Die erste Gelbe Karte der Partie sieht Bruno Gaspar für ein Foul unweit der Außenlinie.
26
21:28
Die „Palancas Negras" fahren einen ansehnlichen, von Bruno Gaspar initiierten Angriff über die rechte Seite. Eine Hereingabe klärt Mali unzureichend, sodass Djalma aus dem Rückraum aus halbrechter Position zum Abschluss kommt und die Kugel aus 18 Metern Torentfernung nur knapp rechts neben das Tor der Westafrikaner legt.
22
21:24
Angola versteckt sich nicht, sondern zeigt sich nach wie vor immer wieder in der Offensive. Spielbestimmend sind aber die Westafrikaner.
18
21:22
Auf der Gegenseite wartet Mali mit einer Doppelchance auf: Erst pariert Tony Cabaça im Tor der Angolaner einen Schuss aus 17 Metern aus halbrechter Position auf das lange Eck prächtig. Nach der anschließenden Ecke probiert es Falaye Sacko mit einem Abschluss - Tony Cabaça ist erneut zur Stelle!
17
21:18
Ein langer Ball aus der Defensive von Angola findet um ein Haar Gelson Dala, doch Djigui Diarra im Tor der Malier hat gut aufgepasst und beweist ein gutes Timing beim Herauslaufen.
13
21:15
Mali gelingt es in diesen Minuten, trotz fast komplett runderneuerter Elf mehr und mehr Kontrolle über das Spiel zu gewinnen.
10
21:14
Nach den aufregenden Anfangsminuten hat sich die Partie nun etwas beruhigt und findet nun mehr zwischen beiden Strafräumen statt.
6
21:12
Wiederum kurz danach kommt Geraldo zu einem Torschuss - Malis Keeper Diarra ist bei dem erneut nicht platzierten Versuch von Geraldo auf dem Posten.
5
21:10
Das Spiel präsentiert sich in den ersten Minuten reich an Torabschlüssen. Erneut zeigt sich Angola aussichtsreich in der Offensive, die zwei Abschlüsse von Mateus werden allerdings geblockt bzw. fliegen am Tor vorbei.
4
21:07
Im Gegenzug probiert es Moussa Doumbia mit einem Abschluss aus der zweiten Reihe - die Kugel fliegt rechts am Tor vorbei.
4
21:06
Da war mehr drin! Nach einem vertikalen Zuspiel von Geraldo ist Gelson Dala plötzlich halblinks frei durch. Sein Schuss aus zwölf Metern ist allerdings zu lasch und unplatziert, um Djigui Diarra im Tor der Malier zu überwinden.
2
21:03
Einen Freistoß von Mali, von der rechten Seite in die Mitte getreten, kann Angola ohne Probleme am ersten Pfosten klären.
1
21:00
Los geht es. Der Ball rollt in Ismailia.
1
21:00
Spielbeginn
20:55
Schiedsrichter der gleich beginnenden Partie ist Rédouande Jiyed aus Marokko.
20:55
In der Startelf von Mali ergeben sich gegenüber der 1:1-Punkteteilung gegen Tunesien dagegen ganze sieben Wechsel. Leipzigs Amadou Haïdara ist einer von vier Akteuren, der sowohl vor vier Tagen als auch heute beim Anpfiff auf dem Platz steht.
20:54
Angolas Trainer Srđan Vasiljević verändert seine Startformation im Vergleich zum 0:0-Unentschieden gegen Mauretanien auf einer Position: Geraldo ersetzt Chow.
20:43
Angolas namhaftester Spieler ist vermutlich Wilson Eduardo. Der 28-jährige Offensivmann steht bei Sporting Braga unter Vertrag und erzielte in der letzten Saison im portugiesischen Oberhaus zwölf Tore bei 32 Einsätzen. Heute sitzt der Stürmer bei den „Palancas Negras“ allerdings wie schon gegen Mauretanien im letzten Spiel zunächst auf der Bank.
20:35
Mali holte seine bisherigen vier Punkte durch einen deutlichen 4:1-Sieg gegen Mauretanien und ein 1:1-Unentschieden gegen Tunesien. Unter den Torschützen beim Erfolg gegen Mauretanien war unter anderem Moussa Marega. Der Angreifer steht beim FC Porto unter Vertrag und erzielte in der abgelaufenen Champions-League-Saison in neun Spielen sechs Treffer. In der portugiesischen Liga war er in der letzten Saison in 29 Auftritten elfmal erfolgreich. Leipzigs Amadou Haïdara wurde gegen Mauretanien kurz vor Schluss eingewechselt. Beim Remis gegen Tunesien stand Haïdara in der Startelf und spielte 86 Minuten lang.
20:28
Malis heutiger Gegner Angola hat nach einem 1:1-Remis gegen Tunesien und einer anschließenden torlosen Punkteteilung gegen Mauretanien zwei Punkte auf dem Konto. Die „Palancas Negras“ benötigen gegen den Tabellenführer einen Punkt, um als einer der vier besten Dritten der sechs Gruppen weiterzukommen. Im Falle einer Niederlage sind die Angolaner definitiv ausgeschieden. Bei einem Sieg ziehen sie abhängig vom Ausgang der zeitgleichen Partie zwischen Mauretanien und Tunesien (beide Teams können sich noch für das Achtelfinale qualifizieren) als Gruppenerster oder Gruppenzweiter in die K.-o.-Runde ein.
20:24
Vor dem letzten Gruppenspieltag führt Mali die Gruppe E mit vier Punkten auf der Habenseite an. Die Westafrikaner stehen damit bereits sicher im Achtelfinale, denn auch im Falle einer heutigen Niederlage gegen Angola und eines gleichzeitigen Sieges von Tunesien im Parallelspiel würde Mali mit seinen vier gesammelten Zählern definitiv zu den besten vier Gruppendritten gehören. Auf Rang vier kann Mali in der Gruppe aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs gegen Mauretanien nicht mehr abrutschen.
20:09
Der Modus des Afrika Cups sieht vor, dass neben den zwei besten Mannschaften aus jeder der sechs Vierergruppen auch die vier besten Gruppendritten den Sprung in das Achtelfinale schaffen. Die Teams der Gruppe E haben das Glück, dass ihr Gruppenfinale als allerletztes steigt und sie sich somit vor den gleich stattfindenden Partien ausrechnen können, welche Punkteanzahl und Tordifferenz für die Zugehörigkeit zu den vier besten Drittplatzierten vonnöten ist.
20:05
Einen schönen guten Abend und ein herzliches Willkommen zum dritten Gruppenspieltag der Gruppe E beim Afrika Cup in Ägypten. Angola und Mali treffen um 21 Uhr im Stadion Estad Ismailia aufeinander.

Angola

Angola Herren
vollst. Name
Federação Angolana de Futebol
Spitzname
Palancas Negras
Stadt
Luanda
Farben
rot-schwarz-gelb
Gegründet
1979
Stadion
Da Cidadela
Kapazität
60.000

Mali

Mali Herren
vollst. Name
République de Mali
Stadt
Bamako
Farben
grün-gelb-rot
Gegründet
01.01.1960