9. Spieltag
20.09.2017 19:00
Beendet
Pr. Münster
Preußen Münster
1:1
0:0
VfR Aalen
VfR Aalen
Stadion
Preußenstadion
Zuschauer
5.360
Schiedsrichter
Henry Müller

Liveticker

90
20:55
Fazit:
Der SC Preußen Münster und der VfR Aalen spielen vor 5360 Zuschauern im Stadion an der Hammer Straße 0:0. Die Hausherren waren die bessere Mannschaft in der zweiten Halbzeit und belohnten sich in der 87. Minute mit dem Treffer von Martin Kobylanski für einen couragierten Auftritt. Mit etwas mehr Geschick hätten sie die Führung auch über die Zeit bringen können, fingen sich dann aber in der Nachspielzeit den Ausgleich durch Joker Luca Schnellbacher. Eben solche Dinger fangen sich auch wohl nur Mannschaften, die sich im Abstiegskampf befinden. Die Gäste können sich angesichts ihrer überschaubaren Leistung der zweiten Halbzeit über den Punkt freuen. Münster spielt am Samstag in Jena und darf sich dort an der Wiedergutmachung versuchen, Aalen tritt derweil am Tag darauf in Magdeburg an. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit, auf wiederlesen!
90
20:50
Spielende
90
20:48
Tooor für VfR Aalen, 1:1 durch Luca Schnellbacher
Eine Flanke von der linken Seite wird mit dem Kopf von Gerrit Wegkamp verlängert und erreicht Luca Schnellbacher in zentraler Position vor dem Tor. Mit etwas Glück duselt der Joker das Ding über die Linie und landet den unverdienten Ausgleich!
90
20:48
Angriff ist die beste Verteidigung. Philipp Hoffmann luchst einem Aalener im gegnerischen (!) Strafraum den Ball ab und bringt seine Hereingabe dann nicht an Daniel Bernhardt vorbei.
90
20:47
Wofür Henry Müller vier Minuten Nachspielzeit veranschlagt hat, wird wohl sein Geheimnis bleiben. Die Ostälbler nehmen diese natürlich gern mit und versuchen sich am Ausgleich.
90
20:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
20:46
Der eingewechselte Schnellbacher versucht sich auch gleich an einer Direktabnahme von der Strafraumkante. Nils-Jonathan Körber ist aber auf dem Posten und sichert den Ball.
89
20:45
Für den Innenverteidiger Thomas Geyer kommt der Offensivspieler Luca Schnellbacher. Peter Vollmann handelt getreu der Devise: Do oder die!
88
20:44
Einwechslung bei VfR Aalen -> Luca Schnellbacher
88
20:44
Auswechslung bei VfR Aalen -> Thomas Geyer
87
20:43
Die Preußen haben zuletzt im Juli in einem Heimspiel getroffen. Wird es beim 1:0 bleiben oder kommt noch was vom VfR?
85
20:40
Tooor für Preußen Münster, 1:0 durch Martin Kobylański
Die Flanke von der rechten Seite segelt an den langen Pfosten. Dort gewinnt Jeron Al-Hazaimeh das Kopfballduell, seine Ablage wird von einem Abwehrspieler unglücklich verlängert und landet schließlich auf dem Fuß von Martin Kobylański. Der Joker drischt das Leder aus kurzer Distanz in die Maschen und sorgt für kollektiven Jubel unter den Zuschauern!
85
20:40
Einwechslung bei Preußen Münster -> Danilo Wiebe
85
20:40
Auswechslung bei Preußen Münster -> Simon Scherder
84
20:40
Die Preußen können noch einmal mit einer ansehnlichen Kombination aufwarten. Moritz Heinrich scheitert aber an Daniel Bernhardt.
83
20:38
Einwechslung bei VfR Aalen -> Mattia Trianni
83
20:38
Auswechslung bei VfR Aalen -> Sebastian Vasiliadis
82
20:37
Gelbe Karte für Fabian Menig (Preußen Münster)
Fabian Menig lässt Sebastian Vasiliadis über die Klinge springen und kommt um eine Verwarnung nicht herum.
82
20:37
Das Einzige, was hier in der Luft liegt, ist der Geruch von leckeren Grillgut. Es ist schwer vorstellbar, dass die beiden harmlosen Teams noch einen Treffer erzielen werden.
79
20:34
Von den Gästen kommt übrigens seit dreißig Minuten überhaupt nichts mehr in der Offensive. Da wäre wohl jemand mit einem Punktgewinn sehr zufrieden!
77
20:33
Philipp Hoffmann wird in zentraler Position in Szene gesetzt, tunnelt dann einen Abwehrspieler mit seinem Schuss und scheitert doch an Daniel Bernhardt. Hinter dem Ball war einfach nicht genügend Dampf!
76
20:31
Einwechslung bei Preußen Münster -> Jeron Al-Hazaimeh
76
20:31
Auswechslung bei Preußen Münster -> Tobias Rühle
75
20:31
Martin Kobylański bekommt Applaus für seinen mutigen Versuch aus der zweiten Reihe. Der Joker verfehlt das Ziel aber auch deutlich.
74
20:30
Die Münsteraner schauen heute wohl lieber Bundesliga, gehen am Mittwoch in die Altstadt oder verfolgen das Spiel im Liveticker. 5360 Zuschauer sind für hiesige Verhältnisse schon sehr wenig!
72
20:28
Michele Rizzi humpelt angeschlagen vom Geläuf, Martin Kobylański ersetzt ihn.
71
20:27
Einwechslung bei Preußen Münster -> Martin Kobylański
71
20:27
Auswechslung bei Preußen Münster -> Michele Rizzi
69
20:24
Martin Kobylański wird wohl in wenigen Augenblicken eingewechselt werden. Ob er dem lahmen Offensivspiel der Adlerträger neue Impulse verleihen kann?
67
20:22
Gelbe Karte für Stéphane Tritz (Preußen Münster)
Das taktische Foul von Stéphane Tritz beschert dem Übeltäter die gelbe Karte.
67
20:22
Das Geschehen spielt sich nun schon über viele Minuten überwiegend in der Aalener Hälfte des Platzes ab. Sie können auch kaum einmal für Entlastung sorgen.
64
20:20
Ein Schuss von der Strafraumkante wird abgefälscht und trudelt dann in Richtung rechter Torauslinie. Michele Rizzi ist derjenige, der am schnellsten schaltet, den Turbo zündet und das Tor mit seinem Schuss aus sehr spitzem Winkel nur knapp verpasst. Damit wäre auch die erste Torchance der Preußen nach der Pause notiert - hat ja nur knapp zwanzig Minuten gedauert.
63
20:18
Die Köpfe der Aalener Innenverteidiger üben eine starke Anziehungskraft auf den Ball aus. Ob Ecken, Flanken oder Freistöße - alles fliegt in Richtung der Häupter von Thomas Geyer und Co!
61
20:16
Die Gäste überstehen einen weiteren Eckball von Michele Rizzi unbeschadet. Die Standards des Mittelfeldspielers sind erschreckend schwach am heutigen Abend.
58
20:13
Gelbe Karte für Maximilian Welzmüller (VfR Aalen)
Nach seiner Einlage im griechisch-römischen Stil gegen Michele Rizzi bekommt Maximilian Welzmüller die erste gelbe Karte der Partie.
56
20:12
Nein! Michele Rizzi führt aus und die Mitspieler verpassen. Den Nachschuss drischt Nico Rinderknecht in Richtung Stadtviertel Berg-Fidel.
55
20:11
In der Nähe der linken Eckfahne holen die Preußen einen Freistoß heraus. Vielleicht geht ja jetzt mal was nach einem Standard?
54
20:10
In den Zweikämpfen gehen die beiden Mannschaft fair zu Werke. Der gute Schiedsrichter Henry Müller hat noch keine Karten verteilen müssen und liegt in seinen Entscheidungen meist richtig.
51
20:07
Ähnlich verhält es sich dreißig Sekunden später bei einer Flanke von Philipp Hoffmann, diesmal von der anderen Seite in den Strafraum geschlagen.
50
20:06
Moritz Heinrich setzt sich zwar gekonnt durch auf der linken Seite, die folgende Hereingabe lässt aber stark zu wünschen übrig. Die Ostälbler haben die Situation schnell wieder unter Kontrolle.
47
20:03
Die Gäste sind es auch, die die erste Duftmarke des zweiten Spielabschnittes setzen können. Der Schuss aus der Drehung von Sebastian Vasiliadis landet aber in den aufnahmebereiten Fängen von Nils-Jonathan Körber. Der Torhüter ist bislang auch der einzige Spieler der Hausherren, der sich eine gute Note für seine Darbietung verdient hat.
46
20:00
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:50
Halbzeitfazit:
Zur Halbzeit steht es 0:0 zwischen dem SC Preußen Münster und dem VfR Aalen. Die Hausherren sind zwar häufiger in Ballbesitz, lassen aber abgesehen von der einen kleinen Torchance von Moritz Heinrich kurz vor der Pause jegliche Durchschlagskraft vermissen. Nach einem verhaltenen und zögerlichen Start wurden die Gäste im weiteren Verlauf aktiver. Nach einer halben Stunden vergaben sie binnen zwei Minuten drei gute Chancen. Zuerst parierte Nils-Jonathan Körber einen Freistoß von Maximilian Welzmüller und nur Sekunden später den Elfmeter von Gerrit Wegkamp. Letzterer setzte dann auch noch einen Kopfball an die Pfosten. Das torlose Remis ist aus Münsteraner Sicht also durchaus glücklich. Wir hoffen auf ein besseres Spiel nach der Pause, bis gleich!
45
19:46
Ende 1. Halbzeit
45
19:46
Simon Scherder hat nicht seinen besten Tag erwischt. Der Verteidiger hat nicht nur den Elfmeter verursacht, sondern sich auch schon den einen oder anderen unnötigen Fehlpass geleistet und muss sich auch in den Zweikämpfen zu häufig geschlagen geben.
41
19:43
Philipp Hoffmann löffelt eine Flanke von der rechten Seite butterweich vor das gegnerische Tor und dort setzt Moritz Heinrich zum Kopfball gegen die Laufrichtung von Torhüter Daniel Bernhardt an. Letzterer kann dennoch parieren. Die erste Chance des SCP reißt aber immerhin den Anhang aus seiner Lethargie.
37
19:38
Die Fans der Heimmannschaft warten weiter auf die erste Torchance. Schlimmer noch, sie sehen einen stetig stärker, weil mutiger, werdenden Gegner.
34
19:35
Nach den turbulenten neunzig Sekunden mit dem tragischen Helden Gerrit Wegkamp ist wieder Ruhe eingekehrt in die Partie. Die Mannschaften tummeln sich weiter fernab der Strafräume im Mittelfeld.
31
19:32
Pfosten! Nur Sekunden nach dem verschossenen Elfmeter hat Gerrit Wegkamp die Chance zur Wiedergutmachung. Er köpft den Ball nach einer Flanke von rechts an das Gebälk!
30
19:30
Elfmeter verschossen von Gerrit Wegkamp, VfR Aalen
Nils-Jonathan Körber pariert den nicht sonderlich gut platzierten Schuss von Gerrit Wegkamp.
29
19:30
Elfmeter für Aalen!
Nach einer Ecke von der linken Seite springt Simon Scherder der Ball an die Hand. Allen Reklamationen zum Trotz zeigt der Schiri prompt auf den Punkt.
28
19:29
Nun ist der Keeper aber zu einer Parade gezwungen! Er macht sich lang und fischt einen Freistoß von Maximilian Welzmüller aus zwanzig Metern aus dem Torwarteck!
27
19:28
Sebastian Vasiliadis verzeichnet den Ballgewinn an der Mittellinie und dribbelt sich dann vor bis an die Strafraumkante. Dort angekommen setzt er zum Schuss an. Der leidlich platzierte Versuch stellt Nils-Jonathan Körber vor keine größeren Herausforderungen.
27
19:27
Mittlerweile haben sich die Gäste aber insofern gesteigert, als dass sie nicht mehr als schwächere von zwei schwachen Mannschaften bezeichnet werden können.
24
19:25
Gerrit Wegkamp dreht sich um seine eigene Achse und versucht sich dann an einem Abschluss. Nils-Jonathan Körber muss nicht eingreifen, fliegt der Ball doch mehrere Meter am kurzen Pfosten vorbei ins Toraus.
22
19:23
Eine Flanke von Michele Rizzi segelt in den gegnerischen Sechzehner und Tobias Rühle versucht sogar zum Kopfball hochzusteigen. Um an das Ding heranzukommen, müsste er aber rund vier Meter lang sein.
21
19:21
Sebastian Vasiliadis bekommt den Ball im Strafraum, sein Schuss wird aber abgeblockt. Das hätte womöglich die erste Torchance der Partie sein können!
18
19:19
... und die Kugel flippert anschließend kurz den Münsteraner Sechszehner, wird dann aber schnell geklärt.
17
19:18
Unweit des rechten Strafraumecks bekommen die Aalener einen Freistoß zugesprochen. Maximilian Welzmüller eilt zur Uasführung herbei...
16
19:17
Die Adlerträger haben sich etwas zurückgezogen um den Gegner etwas aus der Reserve zu locken. Und was machen letztere? Hauen den langen Ball selbst für den schnellsten Spieler unerreichbar ins Niemandsland.
13
19:13
Die Fans, die es jetzt erst durch Feierabendverkehr hindurch und in das Stadion geschafft haben, haben bislang ein dominierendes Heimteam verpasst. Torchancen hat es aber noch nicht gegeben. Einfallslos und sehr zurückhalten agieren indes die Gäste.
10
19:10
Die Münsteraner versuchen sehr früh zu stören und können so verhindern, dass der Gegner einen größeren Raumgewinn schafft. So schieben sich die Ostälbler das Leder hin und her, weil sich weiter vorne keine Anspielposition auftut.
7
19:07
Dass der SCP einen Plan hat, wird schon nach wenigen Minuten klar. Vieles läuft über die Außen. Noch aber konnten sie Gäste nicht knacken und zu einer ersten Torchance kommen.
4
19:05
Die Hausherren haben den Vorwärtsgang eingelegt und drängen den Gegner tief in dessen eigene Hälfte zurück.
2
19:03
Und nur eine Minute später hat der VfR seine erste Ecke. Maximilian Welzmüller legt sich die Kugel zurecht und diese bleibt am erstbesten Abwehrspieler hängen.
1
19:02
Nach vierzehn Sekunden bekommen die Preußen den ersten Eckball zugesprochen. Die Hereingabe übernimmt Michele Rizzi und findet vorerst keinen Abnehmer. Moritz Heinrich bietet sich die Möglichkeit zum Nachschuss aus der Distanz - weit vorbei!
1
19:01
Spielbeginn
18:40
Der Schiedsrichter der Partie zwischen Preußen Münster und dem VfR Aalen heißt Henry Müller. Dem 28-Jährigen werden Max Burda und Steven Greif assistieren. Die beiden Mannschaften haben sich derweil in zu einer letzten kurzen Besprechung in die Katakomben zurückgezogen, werden aber in wenigen Minuten auf das saftige Grün zurückkehren und dann unter Flutlicht um drei Punkte kämpfen.
18:38
Peter Vollmann hat den SCP zweimal trainiert, von 1996 bis 1998 und in der Saison 2003/2004. Das letzte Engagement war nicht von Erfolg gekrönt und er wurde vorzeitig entlassen. Die Freistellung wäre damals aber "nur logisch" und mit etwas Abstand "auch nachvollziehbar" gewesen. Obwohl er seinen Wohnsitz weiterhin im nahen Billerbeck habe, komme er nicht oft im Jahr in die Domstadt.
18:27
Die Schwaben von der Ostalb haben am Samstag nach zuvor drei Unentschieden in Folge auf heimischem Geläuf gegen die Würzburger Kickers verloren, haben als Siebter aber noch immer vier Punkte Vorsprung auf den heutigen Konkurrenten. Mit einem Auswärtssieg soll der Kontakt zur Tabellenspitze halbwegs gewahrt werden.
18:25
Möhlmann hofft, dass die Adlerträger gegen defensiv gut organisierte und im Angriff effiziente Aalener an die ordentliche Leistung vom Wochenende gegen Paderborn anknüpfen können. Ohne den Gegner zu unterschätzen peile man an, "die nächsten beiden Spiele zu gewinnen."
18:23
Adriano Grimaldi und Tobias Warschewski sind als Torjäger eingeplant gewesen bei Trainer Benno Möhlmann, das Duo fehlt heute aber verletzt. Somit soll es der ebenfalls angeschlagene Tobias Rühle heute richten. Als Alternative stünde der A-Jugendliche Justin Steinkötter, am Wochenende für den Nachwuchs gleich vierfacher Torschütze, bereit. Ihn traut die sportliche Führung ein Spiel über neunzig Minuten aber noch nicht zu.
18:19
Die Preußen sind nach einem kleinen Höhenflug zu Saisonbeginn wieder auf den Boden zurückgeholt worden. Nach fünf sieglosen Spielen in Serie mit nur einem Punktgewinn auswärts in Rostock finden sie sich mittlerweile auf dem sechzehnten Rang des Klassements wieder. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt auch nur einen Zähler.
18:15
Hallo und herzlich willkommen zum Heimspiel des SC Preußen Münster gegen den VfR Aalen. Ab 19 Uhr geht es rund im Stadion an der Hammer Straße!

Preußen Münster

Preußen Münster Herren
vollst. Name
Sport Club Preußen 06 Münster
Spitzname
Preußen
Stadt
Münster
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-grün
Gegründet
30.04.1906
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Handball, Faustball
Stadion
Preußenstadion
Kapazität
15.000

VfR Aalen

VfR Aalen Herren
vollst. Name
Verein für Rasenspiele Aalen 1921
Stadt
Aalen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
08.03.1921
Sportarten
Fußball
Stadion
Ostalb Arena
Kapazität
14.500