31. Spieltag
23.03.2018 19:00
Beendet
FSV Zwickau
FSV Zwickau
2:2
0:2
VfR Aalen
VfR Aalen
Stadion
Stadion Zwickau
Zuschauer
3.860
Schiedsrichter
Franz Bokop

Liveticker

90
21:03
Fazit:
Ein verrücktes Spiel zwischen Zwickau und Aalen endet 2:2-Unentschieden. Die Gäste schraubten sich schon früh mit zwei Toren in Führung: Luca Schnellbacher verwertete nach zehn Sekunden und nach 9 Minuten weite Bälle aus der eigenen Hälfte, die Abwehr der Hausherren war natürlich alles andere als unschuldig. Mattia Trianni hatte noch zwei Annäherungen, ansonsten spielten in den restlichen 81 Minuten nur noch die Zwickauer. Schon zur Pause hätte sich die Mannschaft von Torsten Ziegner mindestens den Ausgleich verdient, allen voran Fabian Eisele scheiterte aber immer wieder am überragend aufgelegten Daniel Bernhardt. Nach der Auswechslung des glücklosen Angreifers fehlte es den Westsachsen in der zweiten Hälfte lange an Durchschlagskraft, in der Schlussphase brachten jedoch zwei Joker den Schlüssel: Daniel Gremsl (80.) und Fabian Schnabel (86.) sorgten dafür, dass im Kampf gegen den Abstieg immerhin ein Punkt in Zwickau bleibt.
90
20:51
Spielende
90
20:51
Jetzt bekommen die Gäste noch einen Freistoß zugesprochen, bei dem weiten Ball in die gegnerische Hälfte steht aber nur Luca Schnellbacher als Abnehmer bereit.
90
20:50
Die Westsachsen bleiben im Angriff! René Lange flankt von links auf Ronny König, der einen Kopfball nur knapp am linken Pfosten vorbeisetzt. Der Stürmer hätte sich heute durchaus einen Treffer verdient.
90
20:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
20:48
Daniel Bernhardt bewahrt seine Mannschaft vor Schlimmerem! Ronny König wird am rechten Pfosten angeschossen. Vom ehemaligen Auer prallt die Kugel fast über die Linie, doch der Schlussmann reagiert blitzschnell und lenkt das Leder zur Seite.
88
20:46
Der FSV hat Blut geleckt und hofft nun sogar auf den dreifachen Punktgewinn. Mit so vielen Angreifern auf dem Platz bleibt den Westsachsen auch gar nichts anderes übrig, als weiter nach vorne zu drängen.
86
20:43
Tooor für FSV Zwickau, 2:2 durch Fabian Schnabel
Wahnsinn, auch der zweite Joker trifft! Einen langen Ball in den Sechszehner kann Ronny König im Sechszehner festmachen. Sascha Traut versucht zu klären, das Leder prallt aber unglücklich zu Fabian Schnabel, der aus der Drehung abzieht. Der Schuss des gebürtigen Passauers wird leicht abgefälscht und senkt sich unhaltbar für Daniel Bernhardt ins linke Eck!
84
20:42
Diesmal bekommt Ronny König wirklich den Schädel dran. Sein Kopfball von der Strafraumkante ist aber zu lasch und kann von Daniel Bernhardt sicher aufgenommen werden.
83
20:41
Gelbe Karte für Daniel Gremsl (FSV Zwickau)
83
20:40
Gelbe Karte für Luca Schnellbacher (VfR Aalen)
81
20:40
Sascha Traut war es, der den eingewechselten Daniel Gremsl aus den Augen verlor. Allerdings sah es tatsächlich so aus, als würde Ronny König vor dem Österreicher zum Kopfball kommen.
80
20:37
Tooor für FSV Zwickau, 1:2 durch Daniel Gremsl
Die "Schwäne" schöpfen wieder Hoffnung! Mike Könnecke schlenzt das Leder aus halbrechter Position in den Sechszehner. Ronny König fehlen ein paar Zentimeter, doch Daniel Gremsl entkommt am zweiten Pfosten seinem Gegenspieler und stochert das Leder aus kurzer Distanz rechts am Keeper vorbei!
79
20:36
Mit Torben Rehfeldt bringt Peter Vollmann noch einen Defensivakteur. Bis auf Luca Schnellbacher verlässt kaum mehr ein Aalener die eigene Hälfte.
78
20:35
Einwechslung bei VfR Aalen -> Torben Rehfeldt
78
20:35
Auswechslung bei VfR Aalen -> Gerrit Wegkamp
77
20:34
Nico Antonitsch musste das Grün wohl nicht nur aus taktischen Gründen verlassen und wird im Innenraum des Stadions behandelt.
75
20:33
Die Gäste holen ihre Eckbälle Zwei und Drei heraus und können ein wenig für Entlastung sorgen. Der Ausgleich für den FSV rückt in weite Ferne.
73
20:32
Mit Davy Frick kommt nun noch ein hoch gewachsener Offensivmann in die Partie. Die Marschroute wird sich in Hinblick auf die Schlussphase also nicht mehr ändern.
72
20:30
Einwechslung bei FSV Zwickau -> Davy Frick
72
20:30
Auswechslung bei FSV Zwickau -> Nico Antonitsch
70
20:30
Die Mannschaft von Torsten Ziegner versucht es fast ausschließlich hoch und weit. Auch wenn sich fünf Angreifer konstant am gegnerischen Sechszehner versammeln, sind aufgrund ihrer Körpergröße die wenigsten geeignete Abnehmer.
68
20:25
Gerade ist die Luft ein wenig raus. Die eingewechselten Zwickauer schaffen es nicht, das Offensivspiel ihrer Mannschaft anzukurbeln, und Ronny König ist mittlerweile ziemlich abgetaucht.
67
20:25
In Nähe des Anstoßpunktes steigt Daniel Gremsl böse in seinen Gegenspieler ein und hat Glück, nicht als erster Akteur der Heimmannschaft verwarnt zu werden.
64
20:22
Im Gegensatz zur ersten Hälfte schafft es Zwickau trotz aller Überlegenheit nicht mehr, zu gefährlichen Abschlüssen zu kommen. Vielleicht war die Auswechslung von Fabian Eisele ein Fehler.
62
20:20
Maxi Welzmüller soll im Mittelfeld für mehr Präsenz sorgen und auch mal einen Konter einleiten. Davon fahren die Schwarz-Weißen derzeit zu wenige.
62
20:19
Einwechslung bei VfR Aalen -> Maximilian Welzmüller
62
20:18
Auswechslung bei VfR Aalen -> Lukas Lämmel
61
20:18
Aus halbrechter Position zirkelt René Lange das Leder auf das linke Winkeleck, Daniel Bernhardt fängt den zu schwach geschossenen Schuss aber souverän ab.
60
20:17
Gelbe Karte für Patrick Schorr (VfR Aalen)
Der Verteidiger weiß sich 25 Meter vor dem eigenen Kasten nur mit unfairen Mitteln zu helfen und sortiert sich selbst in die Mauer ein.
59
20:16
Nico Antonitsch versucht mit aller Macht, seinen Stellungsfehler vom 0:2 wieder gutzumachen. Seine hohen Zuspiele in die Spitze finden aber selten Abnehmer.
57
20:14
Die Angriffe der Heimelf sind nicht zwingend genug. Das merkt man auch daran, dass Daniel Stanese im eigenen Sechszehner per Fallrückzieher klären kann.
55
20:13
Robert Müller liefert bislang einen bärenstarken Auftritt ab, leitete mit einem hohen Ball das schnelle Führungstor ein und bereinigt vor dem eigenen Kasten immer wieder die Gefahr. Gerade lenkt der Innenverteidiger eine scharfe Hereingabe zur Ecke.
53
20:10
Gelbe Karte für Daniel Stanese (VfR Aalen)
Auch jetzt überlegt der Schiedsrichter kurz, liegt mit seiner Entscheidung aber goldrichtig. Stanese wird für eine harte Grätsche gegen Jan Washausen verwarnt und wird das kommende Heimspiel gegen Paderborn verpassen.
52
20:09
Bei zwei Freistoßentscheidungen gegen die Hausherren lässt sich der Unparteiische Franz Bokop viel Zeit und zieht damit den Unmut der Fans auf sich.
50
20:08
...und es sind weiterhin die Gäste, die gefährlich kontern! Marcel Bär hat auf der rechten Außenbahn viel Platz, schaut hoch und sieht den mitlaufenden Lukas Lämmel. Der aufgerückte Mittelfeldmann köpft am ersten Pfosten Richtung langes Eck und setzt nur ein wenig zu hoch an!
48
20:07
Trotz des neuen Personals ändert sich am Spielgeschehen bislang nichts. Es sind weiterhin die Hausherren, die hier auf das Gaspedal drücken.
46
20:06
Schon zur Pause nehmen beide Trainer Veränderungen vor. Die Auswechslungen von Fabian Eisele und Mattia Trianni kommen durchaus überraschend, waren beide doch Aktivposten in ihren Teams. Nils Miatke tauchte auf seiner linken Seite allerdings kaum auf.
46
20:04
Einwechslung bei VfR Aalen -> Thorsten Schulz
46
20:04
Auswechslung bei VfR Aalen -> Mattia Trianni
46
20:03
Einwechslung bei FSV Zwickau -> Fabian Schnabel
46
20:03
Auswechslung bei FSV Zwickau -> Nils Miatke
46
20:03
Einwechslung bei FSV Zwickau -> Daniel Gremsl
46
20:03
Auswechslung bei FSV Zwickau -> Fabian Eisele
46
20:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:56
Halbzeitfazit:
Der Frühling hält langsam Einzug, der VfR Aalen zeigt sich dennoch eiskalt und führt beim FSV Zwickau überraschend mit 2:0. Überraschend vor allem für die Hausherren, die schon nach neun Sekunden erstmals die Kugel aus den Maschen fischen mussten: Ein langer Ball von Robert Müller aus der eigenen Hälfte wurde zweimal verlängert und landete bei Luca Schnellbacher, der freistehend vor dem Kasten die Nerven behielt. Die Westsachsen zeigten sich keineswegs geschockt und legten sofort den Vorwärtsgang ein, doch schon in der 9. Minute machte Luca Schnellbacher seinem Namen wieder alle Ehre und traf nach einem weiteren Ball aus der eigenen Hälfte. In der Folge spielte nur noch der FSV Zwickau, das Anschlusstor sollte der Ziegner-Elf trotz hochkarätiger Chancen jedoch verwehrt bleiben. Für die zweite Hälfte sollte man die "Schwäne" aber noch nicht abschreiben!
45
19:48
Ende 1. Halbzeit
45
19:48
Gerrit Wegkamp zieht aus der zweiten Reihe ab. Die Kugel wird abgefälscht, der fällige Eckball wird die letzte Aktion des ersten Durchgangs sein.
45
19:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
19:45
Auf der Gegenseite lässt der FSV die nächste Riesengelegenheit liegen! Mike Könnecke legt raus auf den rechts mitgelaufenen Morris Schröter, der scharf in die Mitte flankt. Ronny König fehlen im Zentrum nur Zentimeter zum gelungenen Flugkopfball!
42
19:43
Luca Schnellbacher versucht sich nun selbst als Vorbereiter, ein Diagonalpass auf die rechte Seite bleibt aber zu lange in der Luft und kann problemlos geklärt werden.
40
19:41
Fünf Minuten bleiben den Hausherren noch, um vor der Pause wenigstens den überfälligen Anschlusstreffer zu erzielen. Oder gelingt den Gästen vor dem Seitenwechsel noch eine Überraschung?
38
19:40
Es ist wie verhext! Fabian Eisele kommt aus zentraler Position frei zum Kopfball, doch wieder bekommt Daniel Bernhardt blitzartig die Hände nach oben und wehrt den durchaus potenten Versuch aus wenigen Metern ab!
36
19:38
Zum ersten Mal haben die Hausherren Platz für einen Konter. Mike Könnecke bekommt nicht genug Unterstützung und verliert die Kugel, doch die "Schwäne" geraten sofort wieder in Ballbesitz und bleiben weiterhin im Angriff.
34
19:36
Aalen kontert über Schnellbacher und Trianni. Der zweifache Torschütze kann gerade noch vom Ball getrennt werden, doch der Abpraller landet bei Mattia Trianni. Diesmal bleibt der startende Mittelfeldmann im letzten Moment an Jan Washausen hängen.
32
19:34
Das Publikum ist da und feuert das Heimteam nun lautstark an. Den Rot-Weißen kann man eigentlich keinen Vorwurf machen, sie waren in der ersten halben Stunde klar spielbestimmend.
30
19:33
Nach einer halben Stunde haben die Westsachsen ihre bislang beste Chance zu verbuchen! Eine scharfe Hereingabe von rechts landet am kurzen Pfosten bei Ronny König, der Daniel Bernhardt aus einem Meter zu einer Riesenparade zwingt! Der Keeper kann die Kugel mit den Fingerspitzen gerade noch um die Stange lenken!
27
19:31
Denn der FSV ist durchaus gewillt, die Partie noch zu drehen. Immer wieder wird Fabian Eisele im Sechszehner gesucht. Zweimal kommt der Angreifer nur einen Schritt zu spät.
25
19:29
Der VfR hat nun etwas mehr Spielanteile und taucht öfter in der Zwickauer Hälfte auf. Nach 25 Minuten sollten sich die Ostwürttemberger in der Tat nicht auf dem trügerischen Zwei-Tore-Vorsprung ausruhen.
23
19:25
Kaum erobern die Gäste mal den Ball, wird es brandgefährlich! Mattia Trianni macht sich nach gewonnenem Zweikampf auf den Weg Richtung Sechszehner und lässt mehrere Gegenspieler stehen. Erst Nico Antonitsch kann den wuseligen Mittelfeldmann in allerhöchster Not stoppen.
21
19:23
Jetzt macht auch René Lange seinem Namen alle Ehre und visiert mit einem Freistoß vom rechten Flügel das lange Eck an. Das Spielgerät segelt aber weit am Gehäuse vorbei.
20
19:22
"Was ist denn hier los?", werden sich die zahlreichen Aalener Fans denken, die erst jetzt auf der Gasttribüne eintreffen und hoch zur Anzeigetafel schauen.
18
19:20
Einen tollen Heber von Morris Schröter nimmt Fabian Eisele im Sechszehner gekonnt an. Der Angreifer lässt einen Gegenspieler aussteigen und zieht aus spitzem Winkel ab, doch erneut ist Bernhardt zur Stelle.
16
19:19
Aus halbrechter Position versucht es René Lange mit einem flachen Ball ins kurze Eck. Daniel Bernhardt passt jedoch auf und fängt das Leder mit den Armen.
15
19:17
Nach einer Viertelstunde spielt der FSV Zwickau weiterhin engagiert nach vorne. Morris Schröter versucht es mal im Alleingang und holt in zentraler Position einen gefährlichen Freistoß heraus.
13
19:17
Begünstigt wurden die Ostwürttemberger natürlich durch die Unaufmerksamkeiten in der Zwickauer Abwehr. Ein Tor direkt nach Anstoß und ein weiteres nach einem Befreiungsschlag - das darf nicht passieren.
11
19:15
Der VfR Aalen zeigt sich hier mehr als effizient. Die Schwarz-Weißen schauen sich die Angriffsversuche der Hausherren geduldig an, schlagen das Leder bei Ballgewinn einfach weit nach vorne und schicken den rapiden und eiskalten Luca Schnellbacher.
9
19:10
Tooor für VfR Aalen, 0:2 durch Luca Schnellbacher
Unglaublich, Schnellbacher macht es schon wieder! Linksverteidiger Patrick Schorr spielt einen weiten Ball aus der eigenen Hälfte in die Spitze. FSV-Verteidiger Nico Antonitsch verschätzt sich, wodurch Schnellbacher erneut freie Bahn hat, den etwas zögerlichen Johannes Brinkies umkurvt und die Kugel nur noch ins leere Tor einschieben muss!
7
19:09
Bis zum Führungstor hat Zwickau nicht einmal den Ball berührt. Mittlerweile sind es die Aalener, die nur hinterherrennen und die Angriffswellen der Gastgeber auf sich zukommen sehen.
5
19:07
Die "Schwäne" bleiben im Angriff. Auf der linken Seite kann der ehemalige Zwickauer Marcel Bär nur zur Ecke klären, die Hereingabe bringt aber nichts ein.
4
19:06
Wie reagieren die Hausherren auf den Rückstand? Die Westsachsen legen trotz des frühen Schocks den Vorwärtsgang ein und haben in Person von Mike Könnecke ihren ersten Abschluss zu verbuchen, der Flachschuss aus dem Rückraum rauscht jedoch einen guten Meter am rechten Pfosten vorbei.
1
19:02
Tooor für VfR Aalen, 0:1 durch Luca Schnellbacher
Nach nur zehn Sekunden macht Luca Schnellbacher seinem Namen alle Ehre und bringt die Gäste in Führung! Der VfR führt den Anstoß aus, spielt nach hinten und bringt aus der eigenen Hälfte einen langen Ball nach vorne. Ein erster Aalener verlängert mit dem Kopf, dann leitet Mattia Trianni zu Schnellbacher weiter, der frei vor dem Kasten auftaucht und an Johannes Brinkies vorbei ins lange Eck schiebt!
1
19:02
Spielbeginn
19:00
Die Mannschaften betreten bereits das Feld. Der Rasen im Stadion Zwickau befindet sich trotz des langen Winters in einem ausgezeichnetem Zustand.
18:53
Sowohl Peter Vollmann als auch Torsten Ziegner befinden sich auf Abschiedstournee und werden ihre Trainerstühle am Saisonende räumen. Ihre Nachfolger stehen bereits fest: Beim FSV übernimmt Osnabrück-Legende Joe Enochs, in Aalen bekommt der heutige Essener Argirios Giannakis seine erste Chance im Profifußball.
18:46
"Wir wollen versuchen, die '5' davor zu kriegen. Wir dürfen uns nicht in den Sessel der Zufriedenheit zurücklehnen. Es ist wichtig, dass wir unsere Form halten", gab der Übungsleiter des VfR das Ziel für die restliche Spielzeit aus.
18:42
Um die Motivation bei den Ostwürttembergern aufrechtzuerhalten, hat Coach Peter Vollmann neue Ziele ausgerufen: Nachdem letzte Woche durch ein 1:0 gegen Rostock die magische 43-Punkte-Marke erreicht wurde, sollen es jetzt noch mindestens sieben Zähler mehr werden.
18:38
Denn der VfR gehört nicht nur zu den Lieblingsgegnern der Westsachsen (nach drei Pflichtspielen stehen zwei Siege und ein Remis zu Buche), die Mannschaft von der Ostalb befindet sich zudem im Niemandsland der Tabelle und hat den Klassenerhalt praktisch in der Tasche.
18:36
Heute gilt es für die "Schwäne", wieder in die Erfolgsspur zu finden, um nicht bis zum letzten Spieltag um den Verbleib zittern zu müssen. "Unser klares Ziel ist, dass wir gegen diese Mannschaft gewinnen wollen", betonte Torsten Ziegner im Vorfeld der Partie.
18:34
Der FSV enttäuschte zuletzt, kam beim Vorletzten Bremen II nicht über ein torloses Remis hinaus und verlor vor einer Woche bei Spitzenreiter Paderborn mit 0:2.
18:31
Denn ausgerechnet der Lokalrivale aus Chemnitz befindet sich im Aufwand und wird nach vier Punkten aus den letzten zwei Spielen nochmal alles geben, um die rote Linie zu überwinden und vielleicht sogar die Zwickauer in die Regionalliga zu stürzen.
18:29
Beim FSV Zwickau befindet sich der Klassenerhalt weiterhin nicht in trockenen Tüchern. Zwar hat die Mannschaft von Torsten Ziegner mit neun Punkten ein großes, bei neun ausstehenden Spielen aber auch leicht trügerisches Polster auf den ersten ersten Abstiegsplatz.
18:17
Schönen Abend und herzlich willkommen zum Auftakt in den 31. Spieltag der 3. Liga! Während die Sachsen im Rennen um den Klassenerhalt noch auf Punkte angewiesen sind, haben sich die praktisch gesicherten Ostwürttemberger mittlerweile neue Ziele gesteckt.

FSV Zwickau

FSV Zwickau Herren
vollst. Name
Fußball-Sport-Verein Zwickau
Stadt
Zwickau
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
01.01.1990
Sportarten
Fußball
Stadion
Stadion Zwickau
Kapazität
10.134

VfR Aalen

VfR Aalen Herren
vollst. Name
Verein für Rasenspiele Aalen 1921
Stadt
Aalen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
08.03.1921
Sportarten
Fußball
Stadion
Ostalb Arena
Kapazität
14.500