4. Spieltag
05.08.2017 14:00
Beendet
Jena
FC Carl Zeiss Jena
1:1
Chemnitzer FC
Chemnitz
0:0
  • Jan Löhmannsröben
    Löhmannsröben
    72.
    Rechtsschuss
  • Daniel Frahn
    Frahn
    80.
    Linksschuss
Stadion
Ernst-Abbe-Sportfeld
Zuschauer
7.017
Schiedsrichter
Sven Jablonski

Liveticker

90
15:59
Fazit:
Schiedlich, friedlich trennen sich Csrl-Zeiss Jena und der Chemnitzer FC 1:1-Unentschieden. Hierbei lieferten die beiden Mannschaften 45 Minuten lang ganz schwere Kost für die Zuschauer ab. Erst nach dem Seitenwechsel nahm die Partie Tempo auf, gerade weil Jena deutlich mehr tat. Folgerichtig fiel in der 72. Minute dann auch der Führungstreffer für die Gastgeber. Dieser hielt jedoch lediglich neun Minuten, ehe Torjäger Daniel Frahn zum Ausgleich einnetzte. Für den CFC ist dieser Punkt am Ende etwas schmeichelhaft, mit Ruhm bekleckerten sich jedoch beide Teams nicht. Sowohl Jena als auch Chemnitz treten mit dem Punktgewinn auf der Stelle. Nach vier Spielen haben beide Mannschaften lediglich vier Zähler auf dem Konto.
90
15:53
Spielende
90
15:52
Es gibt lediglich eine Minute oben drauf. Schwer vorstellbar, dass hier noch das große Risiko gegangen wird. Beide Mannschaften werden sich wohl mit dem Punkt zufrieden geben.
90
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
89
15:50
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Björn Kluft
89
15:50
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Daniel Frahn
86
15:48
Thiele dribbelt auf Links an und zieht in Arjen-Robben-Manier nach innen. Der Offensivmann feuert mit dem rechten Fuß in die kurze Ecke, scheitert aber an Kunz, der schnell unten ist.
84
15:47
Gelbe Karte für Dennis Slamar (FC Carl Zeiss Jena)
Der Mittelfeldmotor lässt im Mittelfeld den Fuß stehen und unterbindet damit den Angriff. Klarer Fall, Gelbe Karte.
81
15:42
Tooor für Chemnitzer FC, 1:1 durch Daniel Frahn
Etwas überraschend der Ausgleich für den CFC! Trinks führt die Kugel auf der rechten Seite und hebt das Leder dann herrlich in den Lauf von Frahn. Der Routinier behält die Ruhe und versenkt das Leder flach in der langen Ecke.
79
15:41
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Myroslav Slavov
79
15:41
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Florian Hansch
79
15:40
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Justin Schau
79
15:40
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Davud Tuma
78
15:40
Das hätte die Entscheidung sein können! Leutenecker spielt auf von Piechowski, der das Leder aber nicht richtig verarbeitet und an Tuma verliert. Dieser geht am Torwart vorbei, kann das Spielgerät aus spitzem Winkel aber nur noch am Pfosten platzieren.
75
15:37
Kann Chemnitz hier nochmal zurückkommen? Die Gäste zeigten sich im zweiten Durchgang leicht verbessert, bis auf die große Chance von Hansch blieben die Himmelblauen jedoch weitestgehend ungefährlich.
72
15:33
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 1:0 durch Jan Löhmannsröben
Das hatte sich so ein wenig angedeutet! Die Gastgeber gehen in Führung. Nach einer Ecke wird die Kugel zunächst geklärt, fällt Löhmannsröben vor die Füße. Dieser nimmt das Leder Volley und hat dann Glück, dass das Spielgerät an Freund und Fein vorbei den Weg in die Maschen findet.
68
15:31
Die Schlussphase rückt näher und Horst Steffen reagiert. Der Gäste-Trainer bringt mit Trinks eine frische Offensivkraft und gibt damit auch die Richtung für die letzten 20 Minuten an.
68
15:30
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Florian Trinks
68
15:30
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Dennis Grote
65
15:27
Nun hat man hier zumindest nicht mehr das Gefühl, dieses Spiel würde in jedem 0:0 ausgehen. Beide Mannschaften agieren deutlich offensiver. Klar, ein Punkt wäre für beide Teams zu wenig.
61
15:26
Solangsam nimmt die Partie Fahrt auf! Nach einem starken Pass ist Hansch plötzlich auf und davon und marschiert auf den Kasten der Hausherren zu. Der Angreifer wird bedrängt und kann nur noch im Fallen abschließen. Das reicht jedoch nicht, um Koczor im Tor der Gastgeber zu überwinden. Gute Aktion den Schlussmannes.
60
15:22
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Marius Grösch
60
15:22
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Firat Sucsuz
60
15:21
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Maximilian Wolfram
60
15:21
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Florian Dietz
57
15:18
Jena wird etwas zielstrebiger, sucht jetzt auch mal den Abschluss. Der Flachschuss von Thiele geht allerdings ein gutes Stück daneben. Immerhin versuchen die Mannschaften nun mal was in Richtung Offensive.
54
15:14
Grote nimmt sich nun mal den Ball, marschiert einige Meter und versucht es aus der zweiten Reihe. Der Schuss des ehemaligen Bundesliga-Spielers segelt jedoch einige Meter über den Querbalken.
51
15:13
In einem solchen Spiel darf man das durchaus als Torchance zählen. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld schraubt sich Slamar hoch und köpft in Richtung Tor. Der Ball geht zwar weit vorbei, doch immerhin entwickelt Jena so etwas, wie Gefahr.
50
15:10
Gelbe Karte für Jan Koch (Chemnitzer FC)
Chemnitz Nummer 14 versucht einen Ball mit einem Befreiungsschlag zu klären. Doof nur, dass sein Gegenspieler das Leder kurz vorher wegspitzelt. Koch kann nicht mehr abstoppen und tritt seinen Gegenspieler gelbwürdig um.
46
15:08
Weiter geht's! Die Mannschaften sind zurück. Beide Trainer vertrauen weiterhin ihrer Startelf, Wechsel gab es keine.
46
15:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:55
Halbzeitfazit:
Im Ost-Derby zwischen Carl-Zeiss Jena und dem Chemnitzer geht es mit einem torlosen Remis in die Pause. Man muss so ehrlich sein, ein anderes Ergebnis hat dieses schwache Spiel nicht verdient. Seit Minute Zehn neutralisieren sich die beiden Mannschaften komplett im Mittelfeld und das ohne Zweikämpfe oder Kombinationen. Es wird viel mit langen Bällen gearbeitet. Die einzige nennenswerte Chance des ersten Durchganges vergab Tuma, der an einem Chemnitzer auf der Linie scheiterte. Das Gute ist: In Durchgang Zwei kann es eigentlich nicht schlechter werden.
45
14:53
Ende 1. Halbzeit
41
14:50
Vier Minuten müssen die Zuschauer noch durchhalten, bis es endlich in die Pause geht. Dieses Spiel gehört sicherlich zu den schlechtesten in der noch jungen Drittliga-Saison.
37
14:46
Als neutraler Beobachter wünscht man sich die Pause entgegen und hofft, dass die Trainer dort die richtigen Worte finden. Unterhaltung ist sicherlich was anderes als Jena gegen Chemnitz.
34
14:43
Nach diesem "Aufreger" geht es zurück ins alte Muster. Viel Mittelfeldgeplänkel, wenig Tempo, wenig Highlights. Viel Luft nach oben also.
30
14:39
Knappe Geschichte. Aydin ist nach einem langen Ball frei durch und verwandelt den Ball sicher. Der 10er wird allerdings vom Schiedsrichtergespann zurückgepfiffen. Es waren wohl Zentimeter, die der Angreifer da im Abseits stand.
27
14:34
Leider gibt es über diese Partie momentan wenig Worte zu verlieren, denn auf dem Platz passiert so gut wie gar nichts. Die Begegnung spielt sich weiterhin im Mittelfeld ab, doch dort gibt es nicht einmal rassige Zweikämpfe oder dergleichen.
23
14:32
Die Räume im Mittelfeld sind sehr eng. Die Mannschaften, gerade Chemnitz, arbeiten viel mit langen Bällen. Bisher ist das auf beiden Seiten wenig von Erfolg gekrönt.
20
14:28
Die letzten Minuten sind ganz schön magere Kost für Liebhaber von schönem Offensivfussball. Die Mannschaften neutralisieren sich im Mittelfeld mit leichten Vorteilen für die Hausherren.
16
14:23
Die Stimmung bei diesem Derby ist sehr ordentlich. Da Ernst-Abbe-Sportfeld ist sehr gut gefüllt und die Fanlager beider Mannschaften machen ordentlich Lärm.
13
14:21
In die Gefahrenzone zu kommen gestaltet sich für Carl-Zeiss dennoch schwierig. Auch in Sachen Tempo ist in diesem Spiel noch viel Luft nach oben.
10
14:18
Jena hat hier in der Anfangsphase alles im Griff. Chemnitz lässt sich weit fallen, was für die Hausherren natürlich die Räume öffnet, um einen sauberen Spielaufbau zu betreiben.
7
14:16
Riesenchance für Jena! Nach einem langen Ball ist Dietz auf der rechten Seite durch. Der Angreifer marschiert zur Grundlinie und findet im Rückraum Tuma, der eigentlich alles richtig macht, jedoch eines der vielen Chemnitzer Abwehrbeine auf der Linie trifft. Mit vereinten Kräften können die Himmelblauen am Ende klären.
4
14:12
Chemnitz trainiert momentan Eckbälle so wettkampfnahe wie nur möglich. Die Gäste bekommen innerhalb von 90 Sekunden vier Eckbälle, können dabei allerdings nicht gefährlich werden.
1
14:08
Mit etwas Verspätung pfeift der Referee die Partie an. Jena ganz in Schwarz stößt an, die himmelblauen Chemnitzer sind heute eher die "Neongrünen".
1
14:07
Spielbeginn
14:00
Schiedsrichter Sven Jablonski führt die beiden Mannschaften auf das Feld. An seiner Seite sind die beiden Assistenten Simon Rott und Lukas Benen.
13:55
Zufrieden war Horst Steffen mit dem Auftritt seiner Mannschaft im Heimspiel gegen Aalen sicherlich nicht. Dennoch verzichtet er auf die ganz große Rotation. Er bringt mit Aydin und Koch lediglich zwei Neue. Trinks und Młynikowski müssen nach wenig überzeigenden Leistungen weichen.
13:50
Die Hausherren konnten mit ihrem Sieg in Halle natürlich zufrieden sein. Deshalb ändert sich in der Startaufstellung wenig. Für Marius Grösch steht Guillaume Cros in der Anfangsformation. Ansonsten vertraut Mark Zimmermann auf die gleiche Startelf wie in Halle.
13:39
Zufriedenheit ist auch beim heutigen Gegner, dem Chemnitzer FC nicht unbedingt das vorherrschende Gefühl. Nach einem ordentlichen 1:0 zum Saisonstart, offenbarte man in den beiden letzten Spielen ungewöhnliche Lücken im Abwehrverbund. Gleich sieben Gegentore fingen sich die Himmeblauen. Da half es auch nicht, dass man beide Male zwei eigene Treffer erzielte. Unter dem Strich stehen ebenfalls nur drei Punkte. Zu Wenig für die Sachsen.
13:37
"Durchatmen" hieß es am Dienstag bei den Hausherrrn. Carl-Zeiss Jena war nach Halle gereist und mit den ersten drei Punkten der Saison zurückgekommen. Mit einer stabilen Leistung in der Abwehr und zwei Treffern zum richtigen Zeitpunkt ging der Dreier verdient an Jena, das sich so zumindest mal auf Platz Zehn vorschob. Nach den beiden Auftaktniederlagen ohne eigenen Treffer soll heute mit einem weiteren Sieg ein zufriedenstellender Saisonstart mit Verspätung doch noch glücken.
13:30
Guten Tag und herzlich willkommen zum vierten Spieltag der 3. Liga. Zum Abschluss der englischen Woche stehen am heutigen Samstag natürlich wieder sieben Partien auf dem Plan. Der Spieltag hält unter anderem das Ost-Derby zwischen Carl-Zeiss Jena und dem Chemnitzer FC bereit. Anstoß ist wie immer um 14 Uhr.

FC Carl Zeiss Jena

FC Carl Zeiss Jena Herren
vollst. Name
Fussball Club Carl Zeiss Jena
Stadt
Jena
Land
Deutschland
Farben
blau-gelb-weiß
Gegründet
13.05.1903
Sportarten
Fußball
Stadion
Ernst-Abbe-Sportfeld
Kapazität
12.630

Chemnitzer FC

Chemnitzer FC Herren
vollst. Name
Chemnitzer Fußballclub
Stadt
Chemnitz
Land
Deutschland
Farben
hellblau-weiß
Gegründet
15.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Stadion an der Gellertstraße
Kapazität
16.061