11. Spieltag
26.09.2015 14:00
Beendet
Aue
Erzgebirge Aue
0:0
0:0
Holstein Kiel
Holstein Kiel
Stadion
Sparkassen-Erzgebirgsstadion
Zuschauer
6.700
Schiedsrichter
Lasse Koslowski

Liveticker

90
15:55
Fazit:
Keine Tore waren den 6.700 Zuschauern im Sparkassen-Erzgebirgsstadion vergönnt. Eine über weite Strecken maßlos enttäuschende Auer Mannschaft wachte erst eine knappe halbe Stunde vor Schluss auf und erarbeitete sich dann in der Tat die Gelegenheiten, um das Spiel noch für sich zu entscheiden. Wirklich verdient wäre das nicht gewesen, denn Holsten Kiel war in der Summe die bessere und engagiertere Mannschaft. Die Störche dominierten das Geschehen lange Zeit, wussten sich aufgrund fehlender Durchschlagskraft allerdings nicht für den Aufwand zu belohnen. Zum Ende hin geriet das Team von Karsten Neitzel tatsächlich noch unter Druck und durfte sich glücklich schätzen, wenigstens einen Punkt mit auf die Heimreise zu nehmen.
90
15:49
Spielende
90
15:49
Auch die Kieler setzen noch einen Akzent. Manuel Schäffler feuert einen strammen Schuss ab. Martin Männel zeigt sich unüberwindbar und pariert.
89
15:48
Max Wegner lässt Patrick Kohlmann stehen und versucht es noch einmal aus etwa 13 Metern. Der Winkel ist spitz, der Angreifer trifft nur das Außennetz.
87
15:46
Gelbe Karte für Christian Tiffert (Erzgebirge Aue)
Ein Foul an Steven Lewerenz an der Seitenauslinie bringt dem Routinier die zweite Verwarnung der laufenden Spielzeit ein.
86
15:45
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Manuel Janzer
86
15:45
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Fabian Schnellhardt
85
15:44
Gelbe Karte für Evans Nyarko (Holstein Kiel)
Wegen eines Fouls holt sich Nyarko seine erste Verwarnung der Saison ab.
84
15:42
Rafael Czichos spielt zurück zu seinem Keeper. Der Pass verhungert fast. Robin Zentner muss sich sputen, ist aber als Erster am Ball und schlägt die Kugel ins Aus.
82
15:40
Simon Skarlatidis nimmt aus halbrechter Position Maß. Der Flachschuss aus etwa 18 Metern wird von Robin Zentner gehalten.
80
15:36
Gelbe Karte für Louis Samson (Erzgebirge Aue)
Louis Samson geht im Sechzehner zu Boden. Statt eines Elfmeters gibt es eine Verwarnung für die vermeintliche Schwalbe. Der Mittelfeldspieler ist entsetzt, muss seine vierte Gelbe Karte in dieser Saison aber hinnehmen.
77
15:33
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Steven Lewerenz
77
15:33
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Saliou Sané
74
15:31
Louis Samson zieht aus der Distanz ab. Der Schuss aus gut 20 Metern liegt gut und streicht nur knapp über die Querlatte.
72
15:30
Aue erwacht jetzt offenbar aus dem Tiefschlag. Erneut macht sich Max Wegner auf den Weg. Das Laufduell gegen Dominik Schmidt verliert der Stürmer.
71
15:29
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Manuel Schäffler
71
15:29
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Marc Heider
68
15:27
Sebastian Hertner flankt von der linken Seite hoch in den Strafraum. Max Wegner ist mit dem Kopf zur Stelle und setzt die Kugel aus etwa acht Metern neben den rechten Pfosten.
67
15:26
Max Wegner probiert es aus etwa 20 Metern, schießt allerdings rechts vorbei. Das Kunstleder landet am Außennetz. Dennoch sind die Zuschauer überaus dankbar für diese Aktion. Selten genug bieten die Gastgeber so etwas an.
66
15:23
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Christian Tiffert
66
15:23
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Björn Kluft
62
15:19
Nicky Adler macht sich auf den Weg, hat viel Wiese vor sich. Doch da geht die Fahne des Assistenten hoch, der Pfiff von Lasse Koslowski ertönt. Abseits!
60
15:18
Saliou Sané sorgt für die nächste Abschlusshandlung der Störche. Einen hohen Ball nimmt der Stürmer fein mit der Brust an, um dann direkt abzuziehen. Die Kugel zischt einen guten halben Meter am rechten Pfosten vorbei.
57
15:15
Mittlerweile bietet sich wieder das Bild vom ersten Durchgang. Kiel bestimmt das Geschehen, Aue enttäuscht und bringt nichts zustande.
55
15:11
Gelbe Karte für Max Wegner (Erzgebirge Aue)
Ein Foul bringt dem Stürmer die dritte Verwarnung in dieser Saison ein.
53
15:11
Auch die dritte Ecke für die KSV bleibt ohne Ertrag. Die Hereingabe von Fabian Schnellhardt landet auf dem Kopf von Aues Steve Breitkreuz.
51
15:09
Die Gäste lassen das so einfach nicht geschehen und halten dagegen. Marc Heider kommt im Sechzehner frei zum Schuss, nachdem er Adam Sušac ausgetanzt hat. Beim Schuss überzieht der gebürtige US-Amerikaner ein wenig und jagt die Kugel über den Querbalken.
48
15:05
Die Veilchen gehen den zweiten Durchgang engagiert an, sind offenbar von Pavel Dotchev in der Kabine neu eingenordet worden und wollen jetzt mehr Initiative an den Tag legen.
47
15:02
Karsten Neitzel schickt seine Mannschaft personell unverändert in den zweiten Spielabschnitt.
46
15:02
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Nicky Adler
46
15:01
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Mike Könnecke
46
15:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:52
Halbzeitfazit:
Noch sind keine Tore gefallen im Sparkassen-Erzgebirgsstadion. Insbesondere Erzgebirge Aue wusste bislang nicht zu überzeugen und ließ zur Pause enttäuschte Fans zurück. Deren einzige Hoffnung bleibt die Effizienz der Auer Minimalisten in der bisherigen Saison. Mit dem 0:0 allerdings sind die Sachsen bis hierhin ganz gut bedient, denn Holstein Kiel war die klar bessere Mannschaft. Die Männer von Karsten Neitzel verzeichneten eindeutig mehr Spielanteile, setzten dem Gegner mit Pressing zu und zeigten auch größeren Zug zum Tor. Eine Fülle an Torgelegenheiten entsprang den Bemühungen noch nicht, dafür fehlte den Aktionen die Genauigkeit – mit Ausnahme von zwei, drei Chancen, die Martin Männel zunichte machte.
45
14:46
Ende 1. Halbzeit
43
14:46
Die Gäste erarbeiten sich ihren zweiten Eckstoß der Partie. Ertrag zieht diese Standardsituation, getreten von Tim Siedschlag, nicht nach sich. Der Kopfball von Dominik Schmidt verfehlt das Gehäuse von Martin Männel deutlich.
41
14:44
Die letzte Präzision fehlt also auch den Störchen noch. Bezeichnend wie Marc Heider der Versuch misslingt, Saliou Sané in Szene zu setzen.
38
14:40
Spielerisch haben die Gäste einfach mehr zu bieten. Die Männer von Karsten Neitzel kombinieren sich bis in den Sechzehner, wo es Saliou Sané auf die Spitze treiben möchte. In seinen für Denis Weidlich gedachten Pass spritzt Aues Julian Riedel dazwischen.
36
14:38
Den fälligen Freistoß tritt der Gefoulte selbst. Die Hereingabe aus dem Halbfeld wird von Dominik Schmidt per Kopf geklärt.
35
14:37
Gelbe Karte für Rafael Czichos (Holstein Kiel)
Ein Foul an Simon Skarlatidis zieht die erste Verwarnung der Partie nach sich. Das ist die vierte Gelbe für den 25-Jährigen in der laufenden Saison.
32
14:34
Die Westsachsen haben einige Probleme, mit den unbequemen Kielern zurechtzukommen. Da läuft nicht viel zusammen bei den Männern von Pavel Dotchev.
30
14:33
Tim Siedschlag flankt von der rechten Seite präzise in die Mitte. Saliou Sané jedoch kann die halbhohe Hereingabe nicht verarbeiten, denn der 23-Jährige verliert auf dem nassen Geläuf den sicheren Stand und geht zu Boden.
27
14:30
Gute Gelegenheit für die Gäste! Schon wieder die Kieler! Marc Heider dringt zur Grundlinie vor und legt dann klug zurück in die Mitte. Aus etwa 14 Metern schießt Fabian Schnellhardt haarscharf am rechten Pfosten vorbei.
24
14:26
Einen Freistoß für Holstein Kiel hebt Fabian Schnellhardt in den Sechzehner. Auf Höhe des zweiten Pfostens ist Dominik Schmidt mit dem Kopf zur Stelle. Die Ablage wird allerdings eine Beute von Adam Sušac, der erneut klärend für die Sachsen eingreift.
22
14:24
Tim Siedschlag feiert heute übrigens seinen 28. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch!
21
14:23
Auf der anderen Seite probiert es Tim Siedschlag. Im Strafraum kommt der heutige Kieler Kapitän frei zum Schuss. Erst im letzten Moment wirft sich Adam Sušac rettend in die Schussbahn.
20
14:22
Björn Kluft sorgt für die nächste Abschlusshandlung. Aus etwa 20 Metern schießt der gebürtige Wuppertaler links am Kasten von Robin Zentner vorbei.
17
14:20
Immerhin verzeichnen die Gastgeber nun einen Schussversuch von Max Wegner. So richtig erwischt der Angreifer die Kugel an der Strafraumkante nicht, womit Robin Zentner keinerlei Probleme bekommt.
15
14:19
In dieser Phase wirken die Kieler aktiver. Die KSV bestimmt das Geschehen. Aue beschäftigt sich vornehmlich mit der Abwerharbeit.
13
14:15
Jetzt ist es Marc Heider, der nach einem Zuspiel von Fabian Schnellhardt zum Abschluss kommt. Martin Männel ist auf der Höhe und wehrt erneut gut ab. Adam Sušac ist es dann, der per Befreiungsschlag endgültig für Aue klärt.
11
14:13
Kiel hält sofort dagegen. Fabian Schnellhardt sorgt für den ersten Torschuss der Gäste. Bei dem abgefälschten Schuss aus etwa 17 Metern muss Martin Männel einiges aufbieten, um erfolgreich mit der linken Hand zu parieren.
9
14:11
Nach einem feinen Pass taucht Björn Kluft ganz frei im Strafraum auf. Der 25-jährige Mittelfeldspieler zögert zu lange. Als er sich dann doch zum Schuss entschließt, ist Dominik Schmidt zur Stelle und blockt in höchster Not ab.
7
14:08
Sechs Pflichtspiele haben beide Klubs bislang gegeneinander bestritten. Anfang des Jahrtausends in der Regionalliga Nord und in der vergangenen Spielzeit in der 3. Liga fuhr Erzgebirge Aue insgesamt drei Siege ein. Holstein Kiel ging zweimal als Gewinner vom Platz. Bei den Veilchen jedoch gab es für die KSV noch nie etwas zu holen. Die bisherigen drei Reisen ins Erzgebirge hätte man sich sparen können, es setzte stets eine Niederlage.
5
14:06
Ganz ähnlich sehen die Bemühungen der Erzgebirgler aus. Der Weg in den gegnerischen Sechzehner ist noch verbaut.
3
14:04
Die Gäste gehen die Angelegenheit forsch an. Zielführend sind die ersten Kombinationsversuche noch nicht. Und dann landet ein Steilpass, der eigentlich für Saliou Sané gedacht ist, bei Aues Keeper Martin Männel.
2
14:04
Im Westerzgebirge hat der Herbst Einzug gehalten. Über Aue geht bei etwas mehr als zehn Grad Regen hernieder. Entsprechend feucht präsentiert sich der Rasen. Auf den Rängen trotzen etwa 6.000 Zuschauer den unwirtlichen Bedingungen.
1
14:01
Spielbeginn
14:00
Auf der anderen Seite ist es nach wie vor phänomenal, wie effizient die Erzgebirgler zu Werke gehen. Aus gerade einmal acht Toren machten die Westsachsen unfassbare 18 Punkte. Es gibt ligaweit lediglich drei Mannschaften, die weniger Torgefahr ausstrahlten. Verlassen allerdings können sich die Veilchen auf ihre Hintermannschaft. Die stellt das Fundament der Erfolge dar und ist mit nur fünf Gegentreffern die zweitbeste der 3. Liga.
13:56
Als Hüter des Regelwerks fungiert Lasse Koslowski. Der 28-jährige Referee gehört erst seit der vergangenen Saison zum Kreis der Drittligaschiedsrichter und leitet heute sein insgesamt 13. Spiel. Unterstützung erhält der Berliner dabei von den Assistenten Philipp Kutscher und Henry Müller.
13:53
Aue ist seit vier Spielen und zu Hause in der kompletten Saison ungeschlagen. Letzteres macht die Veilchen zur drittbesten Heimmannschaft der Liga. Kiel ist seit drei Spielen unbesiegt.
13:50
Auf Seiten der Gäste sind nach wie vor die drei Kreuzbandrisse Kenneth Kronholm, Milad Salem und Marlon Krause nicht dabei. Kurzfristig muss auch Maik Kegel passen.
13:48
Pavel Dotchev muss auf Calogero Rizzuto verzichten, der wegen einer Gelbsperre fehlt. Ihn soll Sebastian Hertner ersetzen. Darüber hinaus fehlen den Sachsen der erkältete Mario Seidel, Philip Hauck (Leistenbruch) und Nils Miatke (Kreuzbandriss).
13:45
Nicht weniger ehrfürchtig spricht Pavel Dotchev über Holstein Kiel: "Das ist eine sehr starke Mannschaft, wir müssen deshalb an unsere Grenze gehen, nur so haben wir eine Chance, das Spiel zu gewinnen. Kiel hat eine gute, robuste Mannschaft mit schnellen dynamischen Leuten. Wir haben es mit einer Spitzenmannschaft zu tun."
13:43
Entsprechend schwingt bei der Einschätzung des Gegners in den Worten von Karsten Neitzel gehöriger Respekt mit: "Aue befindet sich in einer guten Phase. Das Umfeld hat den Abstieg gut verkraftet. Das Team ist komplett neu zusammengestellt worden und harmoniert sehr gut. Aue hat erfahrene Spieler mit fußballerischer Qualität in den Reihen und wird versuchen, uns über den Kampf zu besiegen. Dabei wird das gute Zusammenspiel zwischen Fans und Mannschaft sicher wieder ein Plus sein."
13:37
Erstaunlich dabei ist, dass Kiel im bisherigen Saisonverlauf beinahe doppelt so viele Tore erzielte wie Aue. Holsteins Problem ist die Defensive. Mit 16 Gegentreffern stellt man die viertschwächste Abwehr der Liga.
13:24
Nach zehn Spieltagen haben sich die Wege der beiden Klubs längst getrennt. Während der Zweitligaabsteiger vorn in der Tabelle mitmischt und dort bis gestern auf Platz drei rangierte, finden sich die Störche, die noch im Frühsommer ans Tor zur 2. Liga klopften, in der unteren Tabellenhälfte wieder.
13:20
Herzlich willkommen in der 3. Liga! Zum Abschluss der englischen Woche steht der 11. Spieltag auf dem Programm. Zu den Partien des Tages gehört das Duell des FC Erzgebirge Aue gegen Holstein Kiel, das um 14:00 Uhr im Sparkassen-Erzgebirgsstadion angepfiffen wird.

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue Herren
vollst. Name
Fussball Club Erzgebirge Aue
Spitzname
Die Veilchen
Stadt
Aue
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
04.03.1946
Sportarten
Ringen, Volleyball, Leicht-athletik, Billard, Schwimmen, Bogenschießen, Tennis, Fußball, Badminton, Ski, Basketball, Judo, Versehrten-sport
Stadion
Sparkassen-Erzgebirgsstadion
Kapazität
16.500

Holstein Kiel

Holstein Kiel Herren
vollst. Name
Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900
Spitzname
Störche
Stadt
Kiel
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-rot
Gegründet
07.10.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tennis Cheerleading
Stadion
Holstein-Stadion
Kapazität
11.386