16. Spieltag
01.12.2017 18:30
Beendet
Bielefeld
Arminia Bielefeld
5:0
1:0
FC St. Pauli
St. Pauli
Stadion
SchücoArena
Zuschauer
22.826
Schiedsrichter
Robert Kempter

Liveticker

90
20:23
Fazit:
Bielefeld zerlegt St.Pauli in der zweiten Hälfte und gewinnt die Begegnung verdient mit 5:0. Nach starken 20 Minuten zu Beginn der Partie verloren die Norddeutschen komplett den Faden und lagen zur Halbzeit leistungsgerecht mit 1:0 zurück. Nach dem Pausentee schaffte es die Janßen-Truppe, die peinliche Vorstellung vom vergangen Wochenende zu unterbieten. Nach Wiederanpfiff des Duells zeigten die Gäste eine sehr schlechte Einstellung und ließen ihr Defensivverhalten komplett vermissen. Immer wieder verloren die Hamburger den Ball in der eigenen Hälfte und wurden mehrmals über den Haufen gerannt. Die Arminia beendet ihr letztes Heimspiel in 2017 mit einer überragende Vorstellung und klettert vorerst in der Tabelle auf Rang fünf. Der DSC liegt damit vorerst auf Rang fünf. An St.Pauli dürften dagegen morgen noch einige Teams vorbeiziehen. Danke für die Aufmerksamkeit und ein schönes Wochenende!
90
20:18
Spielende
88
20:16
Die Kiezkicker kassieren neun Gegentore in zwei Spielen und versauen sich ihr komplettes Torverhältnis. Im Abstiegskampf kann das durchaus noch eine wichtige Rolle spielen.
85
20:13
Tooor für Arminia Bielefeld, 5:0 durch Fabian Klos
Wer hat noch nicht wer will nochmal? Florian Dick hat auf der rechten Außenbahn alle Zeit der Welt und flankt butterweich auf den Schädel von Fabian Klos. Der DSC-Spieler steigt am Elfmeterpunkt in die Höhe und nickt das Leder an den linken Innenpfosten. Von der Torumrandung springt die Kugel hinter die Linie.
83
20:11
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Roberto Massimo
83
20:10
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Tom Schütz
82
20:10
Gelbe Karte für Aziz Bouhaddouz (FC St. Pauli)
81
20:10
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Christoph Hemlein
81
20:10
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Konstantin Kerschbaumer
79
20:09
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Maurice Litka
79
20:09
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Cenk Şahin
77
20:04
Tooor für Arminia Bielefeld, 4:0 durch Konstantin Kerschbaumer
Es wird bitter für die Gäste, die im zweiten Spiel hintereinander vier Tore kassieren. Ortega kratzt einen Kopfball nach einer Ecke von Sobiech aus dem rechten Winkel. Die Situation wird von der DSC-Abwehr bereinigt und Buballa gelangt in der eigenen Hälfte an die Pille, der das Leder allerdings direkt an Weihrauch verliert. Der passt die Kugel auf die linke Außenbahn zu Prietl, der den Ball von der linken Strafraumkante auf die rechte Seite zu Kerschbaumer spielt. Aus zwölf Metern halbrechter Position, setzt der DSC-Spieler die Kirsche in die linke Ecke. Himmelmann ist zwar noch dran, kann den Einschlag im Tor aber nicht verhindern.
76
20:04
Die Begegnung plätschert aktuell vor sich her, da beide Parteien keine Lust mehr auf Offensive haben. Die Gäste schieben sich seit längerer Zeit den Ball in der eigenen Hälfte hin und her.
73
20:02
Patrick Weihrauch möchte vor dem Strafraum der Gäste seinen Mitspieler Andreas Voglsammer bedienen. Der Pass kommt allerdings zu spät und die Fahne des Assistenten schnellt in die Höhe, da Voglsammer im Abseits stand.
71
20:00
Aziz Bouhaddouz bekommt zentral vor dem Bielefeld-Tor an die Kugel und dreht sich einmal um die eigene Achse. Sein Schuss mit dem linken Fuß aus 16 Metern zischt knapp am linken Pfosten vorbei.
68
19:56
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Patrick Weihrauch
68
19:55
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Leandro Putaro
67
19:55
Gelbe Karte für Julian Börner (Arminia Bielefeld)
65
19:53
Nach 65 Minuten dürfte die Partie entschieden sein. Die Janßen-Truppe hatte in den letzten Minute um den dritten Treffer gebettelt. Jeder zweite Pass landet beim Gegenspieler und die Kiezkicker haben auch keine Lust auf Defensivarbeit.
62
19:50
Tooor für Arminia Bielefeld, 3:0 durch Florian Hartherz
Auflösungserscheinungen in der Hintermannschaft der Gäste. Hartherz sprintet die linke Außenbahn entlang und dringt in den Strafraum ein. Mit einem Haken setzt er Şahin auf den Hosenboden und zieht nach innen. Aus etwa zwölf Metern halblinker Position nagelt er die Kirsche Richtung Tor. Buballa ist kurz vor der Linie noch am Ball, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
59
19:46
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Aziz Bouhaddouz
59
19:46
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Waldemar Sobota
58
19:45
Christopher Avevor bringt den eigenen Torwart im Strafraum mit einem Einwurf in die Bredouille. Robin Himmelmann will den Ball auf der rechten Seite im Sechzehner aus der Gefahrenzone schießen, doch er trifft mit seinem Schuss den Fuß von Andreas Voglsammer und hat Glück, dass das Leder über den Kasten fliegt.
56
19:43
Schlechter hätte der zweite Durchgang für die Gäste nicht starten können. Auf die Kiezkicker wartet nun eine Mammut-Aufgabe, wenn sie hier noch einen Punkt mitnehmen wollen.
53
19:40
Tooor für Arminia Bielefeld, 2:0 durch Florian Dick
Was für ein Traumtor! Eine Ecke von der linken Seite klärt Lasse Sobiech von der linken Fünfmeterkante vor das eigene Tor. Florian Dick zögert nicht lange und hämmert die Pille mit Vollspann aus 20 Metern in den linken Knick. Robin Himmelmann kann nur mit großen Augen hinterherschauen.
50
19:39
Daniel Buballa knallt den Ball von der rechten Grundlinie vor den eigenen Kasten. Leandro Putaro zögert nicht lange und schießt die Kirsche aus 25 Metern halbrechter Position in die Arme von Robin Himmelmann.
48
19:38
Eine Flanke von der rechten Seite fliegt an allen Spielern vorbei und landet am zweiten Pfosten bei Johannes Flum, der die Kugel zurück an den rechten Pfosten lupft. Dort kommt Jan-Marc Schneider von der rechten Fünfmeterkante zum Kopfball, doch das Spielgerät fliegt knapp über das Arminia-Gehäuse.
46
19:33
Ohne personelle Veränderungen geht es weiter auf der Alm. Den Gästen bleiben noch 45 Minuten, um hier etwas Zählbares mitzunehmen.
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:23
Halbzeitfazit:
Nach der emotionalen Szene kurz vor der Pause dürfen sich die Gemüter nun für 15 Minuten in den Kabinen beruhigen. Die Hausherren führen nicht unverdient mit 1:0 zur Halbzeit. St. Pauli startete furios in die Begegnung und hatte in den Anfangsminuten gleich mehrere Hochkaräter, die allerdings alle ungenutzt blieben. Die Arminia kam nach etwa 20 Minuten besser in die Partie und konnte ebenfalls einige gute Möglichkeiten verbuchen. Putaro brachte Bielefeld schließlich mit einem strammen Flachschuss in Front. Die Gäste sollten am starken Start in das Duell anknüpfen und wieder schneller in die Spitze spielen. Kurze Verschnaufpause und bis gleich!
45
19:18
Ende 1. Halbzeit
45
19:18
Abseits! Şahin schlägt einen Freistoß von der rechten Seite in den Strafraum, wo die DSC-Abwehr das Leder zentral vor das Tor klärt. Buchtmann nimmt sich der Sache an und donnert das Spielgerät mittig auf den Kasten von Ortega, der die Kugel nach vorne prallen lässt. Avevor bedankt sich aus fünf Metern zentraler Position und knallt den Ball mittig unter die Latte. Die Gäste drehen zum Jubeln ab, doch die Fahne des Assistenten geht spät nach oben. Die Entscheidung ist allerdings richtig, denn der vermeintliche Torschütze stand klar im Abseits.
43
19:13
Şahin spielt den Ball von der rechten Seite zu Buchtmann, der aus etwa 30 Metern zentraler Position direkt abzieht. Der Schuss fliegt weit links am Kasten von Ortega vorbei und landet auf der Tribüne.
41
19:12
Die Führung kommt nicht ganz überraschend. Mit finsterer Miene musste Olaf Janßen mit ansehen, wie die Gastgeber immer besser wurden. Der DSC bestraft damit die schlechte Chancenverwertung der Kiezkicker in den Anfangsminuten.
38
19:08
Tooor für Arminia Bielefeld, 1:0 durch Leandro Putaro
Florian Dick passt von der rechten Außenbahn nach innen auf Konstantin Kerschbaumer, der das Spielgerät direkt zu Leandro Putaro weiterleitet. Der Deutsche fackelt nicht lange und donnert die Kugel von der Strafraumkante aus halbrechter Position in die rechte untere Ecke. Stefan Ortega kann dem strammen Schuss nur hinterherschauen.
36
19:07
Wieder sucht Schütz seine Innenverteidiger nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld. Am linken Pfosten kann Buballa die Pille zur Ecke klären, die allerdings keine Gefahr birgt.
35
19:05
Cenk Şahin zieht in Robben-Manier von rechts nach innen und will die Kugel aus etwa 25 Metern halbrechter Position ins lange Eck zirkeln. Sein Schuss endet jedoch auf dem Kopf von Stephan Salger.
32
19:03
Kerschbaumer legt Şahin auf der rechten Außenbahn im Zweikampf. Den fälligen Freistoß haut Sobota in den Strafraum der Hausherren. Salger hat jedoch die Lufthoheit und köpft das Leder aus der Gefahrenzone.
29
19:00
Cenk Şahin schüttelt erneut einen überragenden Pass aus dem linken Fußgelenk. Aus dem rechten Halbfeld sucht er Jan-Marc Schneider, der an der zentralen Sechzehnerkante stark von Julian Börner vom Leder getrennt wird.
27
18:58
Den Kiezkickern bietet sich eine aussichtsreiche Kontermöglichkeit. Auf Höhe der Mittellinie passt Møller Dæhli auf die linke Außenbahn zu Buchtmann, der noch ein paar Meter geht und dann zur Flanke ansetzt. Die Hereingabe ist allerdings viel zu lang und birgt keine Gefahr.
25
18:54
Nachdem die ersten 15 Minuten klar an die Gäste gingen, hat nun die Arminia deutlich Oberwasser und wird vor allem durch Flanken aus dem Halbraum sehr gefährlich. Auch die Pässe kommen aktuell besser an die Mitspieler.
22
18:52
Schütz schlägt erneut einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld. Diesmal landet die Flanke auf Höhe des Elfmeterpunktes auf dem Schädel von Putaro. Der lässt das Leder über den Hinterkopf rutschen und muss mit ansehen, wie die Kugel nur wenige Zentimeter am linken Pfosten vorbeirauscht.
19
18:51
Manuel Prietl steckt das Spielgerät sehenswert vor dem gegnerischen Kasten auf der linken Seite durch zu Andreas Voglsammer. Der fackelt nicht lange und hämmert die Pille aus zwölf Metern halblinker Position auf das Tor. Robin Himmelmann ist schnell auf dem Boden und kann den Ball unter sich begraben.
17
18:47
Trotz der guten Möglichkeit sind die Hausherren weiterhin noch nicht so richtig drin in der Partie. Der DSC schenkt im Mittelfeld zu oft die Bälle her und schafft es nicht gescheite Angriffe zu kreieren.
14
18:46
Klos! Einen langen Ball aus der Hälfte von den Bielefeldern muss Christopher Avevor eigentlich nur halbrechts vor dem Strafraum aus der Luft pflücken, doch der Gäste-Spieler verpennt die Situation komplett. Florian Dick schnappt sich die Kugel und zimmert das Leder von der zentralen Sechzehnerkante einen Meter am linken Pfosten vorbei.
11
18:42
Tom Schütz schlägt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld, doch das Spielgerät ist viel zu tief geschlagen und versandet an der Strafraumkante in der Hintermannschaft von St. Pauli.
9
18:39
Die Hamburger kommen hier deutlich besser in die Partie und überbrücken das Mittelfeld mit schnellen Pässen in die Spitze. Die DSC-Spieler haben noch ein dickes Fragezeichen über ihren Köpfen, denn die Hausherren finden noch gar nicht statt.
6
18:37
Und die nächste Möglichkeit der Gäste direkt hinterher! Şahin flankt von der linken Grundlinie ins Zentrum und findet an der zentralen Fünfmeterkante Sobota, der den Ball allerdings nicht richtig trifft. Die Abwehr kann die Situation danach bereinigen.
4
18:35
Fast das 0:1! Cenk Şahin spielt in der gegnerischen Hälfte einen überragenden Pass aus dem Zentrum und genau in die Schnittstelle zwischen Außen- und Innenverteidiger. Mats Møller Dæhli dringt von halblinks in den Strafraum ein und kommt gegen Stefan Ortega am Elfmeterpunkt nur einen Schritt zu spät.
3
18:33
Bei fiesen Temperaturen haben um die 23.000 Zuschauer den Weg in die Arena gefunden, um ihre Teams zu den wichtigen drei Punkten zu schreien.
1
18:31
Bühne frei auf der Alm! Die Norddeutschen spielen in weißen Trikots von links nach rechts, während die Hausherren im blau-schwarzen Dress auflaufen.
1
18:30
Spielbeginn
18:27
Die 22 Protagonisten betreten den Rasen auf der Alm. Leiter der Partie ist Robert Kempter, der von seinen Linienrichtern Nicolas Winter und Marcel Gasteier unterstützt wird.
18:15
Olaf Janßen kann ebenfalls nicht aus den Vollen schöpfen. Sein Kapitän Bernd Nehrig verpasst das heutige Spiel aufgrund eine Gelb-Rot-Sperre vom vergangenen Spieltag gegen Fürth. Ryo Miyaichi fehlt der Mannschaft durch ein gerissenes Kreuzband langfristig und auch Marc Hornschuh kann die Partie wegen einer Blockade im Rücken nicht bestreiten. Maurice Litka, Aziz Bouhaddouz und Sami Allagui sitzen für Jan-Marc Schneider, Mats Møller Dæhli und Waldemar Sobota vorerst auf der Bank. Für den Kapitän startet Johannes Flum.
18:10
Wie vor der Begegnung angekündigt, schickt Jeff Saibene die gleiche Startelf wie gegen den FCK auf den Rasen. Trotzdem muss der DSC im letzten Duell in der Schüco-Arena in diesem Jahr weiterhin auf Andraž Šporar (Zahn-OP) und Nils Quaschner (Knieprobleme) sowie auf Christopher Nöthe, der nach seinem Kreuzbandriss trotz Teilnahme am Mannschaftstraining noch keine Option für den Kader ist, verzichten. Daneben wird auch Keanu Staude wegen einer Zehenprellung nicht zur Verfügung stehen.
18:00
Nach der guten Leistung vom letzten Wochenende in der Pfalz „bietet sich auch für das Spiel gegen St. Pauli durchaus dieselbe Aufstellung an", sagte Arminia-Trainer Jeff Saibene. Aber zu Hause war es zuletzt ungenügend, zum Jahresabschluss wäre ein Heimsieg natürlich gut", so Saibene. Der Sieg in Kaiserslautern habe allen gut getan, denn bei fünf erfolglosen Spielen gebe es immer gewisse Unzufriedenheit, fuhr der Luxemburger fort. „Beim Blick auf die Tabelle merkt man natürlich, dass man schnell wieder oben dran sein kann und dann sind Zufriedenheit und Motivation auch größer", erläuterte er.
17:51
Auch die Arminia blieb unter ihren Möglichkeiten und durfte aus den letzten fünf Duellen nur fünf Punkte auf ihr Konto verbuchen. Die Saibene-Truppe musste Niederlagen gegen Kiel und Ingolstadt hinnehmen, konnte das Schlusslicht aus Kaiserslautern am vergangenen Wochenende allerdings mit 2:0 schlagen.
17:43
Dem Trainer ist klar: „Wir können in dieser ausgeglichenen Liga nur dann Spiele gewinnen, wenn wir unsere volle Energie auf den Platz bringen. Die Gier nach Punkten ist das Benzin für unseren Motor." Er sei überzeugt, dass seine Schützlinge nach den Analysen und Gesprächen in dieser Woche den Ernst der Lage kapiert hätten: „Niemand bei uns richtet den Blick nach oben. Allen ist klar, dass das Tabellenende näher ist als es aussieht."
17:36
Nach einer katastrophalen Leistung und einer 4:0-Klatsche gegen Abstiegskandidat Greuther Fürth gastieren die Norddeutschen bei Arminia Bielefeld. Allgemein zeigt die Formkurve der Hamburger in den letzten Begegnungen nach unten. Aus den vergangenen fünf Partien konnte man lediglich drei Zähler ergattern und ist in der Tabelle weiter abgerutscht.
17:30
Nach der WM-Auslosung ist vor der 2.Bundesliga und damit ein herzliches Willkommen zum Fußballabend am Freitag! Ab 18:30 Uhr kämpfen Bielefeld und St. Pauli in der Schüco-Arena um drei wichtige Punkte. Bei einem Sieg könnte die Arminia an den Aufstiegsplätzen schnuppern, während die Kiezkicker trotz Platz acht nur drei Zähler Vorsprung auf die gefährliche Zone haben.

Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld Herren
vollst. Name
Deutscher Sport Club Arminia Bielefeld e.V.
Stadt
Bielefeld
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-blau
Gegründet
03.05.1905
Sportarten
Fußball, Hockey, Eiskunstlauf
Stadion
SchücoArena
Kapazität
26.515

FC St. Pauli

FC St. Pauli Herren
vollst. Name
Fußball Club Sankt Pauli von 1910
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
braun-weiß
Gegründet
15.05.1910
Sportarten
American Football, Bowling, Boxen, Fußball, Handball, Kegeln, Radsport, Rugby, Schach, Schiedsrichter, Tischtennis, Torball
Stadion
Millerntor-Stadion
Kapazität
29.546