26. Spieltag
10.03.2018 13:00
Beendet
Bochum
VfL Bochum
1:1
Holstein Kiel
Holstein Kiel
1:0
  • Kevin Stöger
    Stöger
    8.
    Linksschuss
  • Marvin Ducksch
    Ducksch
    61.
    Rechtsschuss
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Zuschauer
14.000
Schiedsrichter
Florian Badstübner

Liveticker

90
14:59
Fazit:
VfL Bochum und Holstein Kiel trennen sich am 26. Spieltag mit 1:1. Ein Unentschieden, das beiden Teams nicht wirklich weiterhilft. Die Hausherren starteten mutig in die Partie und zwangen die Anfang-Truppe immer wieder zu leichten Ballverlusten. Nach dem 1:0 und den ersten 20 Minuten verflachte die Begegnung und spielte sich bis zur Halbzeit nur noch im Mittelfeld ab. Auch nach dem Pausentee tat sich erstmal nicht viel auf dem grünen Parkett. In der 57. Minute hatte der VfL dann die Riesenchance auf das 2:0, vergab diese und kassierte vier Minuten später den bitteren Ausgleich nach der ersten gefährlichen Aktion der Norddeutschen. Diesen Ausgleich verdienten sich die Störche allerdings, da Kiel in der letzten halben Stunde auf den Sieg drückte. Bochum schwamm zwischenzeitlich in der Abwehr, konnte das Unentschieden aber über die Zeit retten. Während Holstein weiterhin auf dem dritten Rang liegt, zieht Greuter Fürth durch den 2:1-Sieg über Kaiserslautern an der Dutt-Mannschaft vorbei, sodass die Bochumer nur noch auf dem 15. Rang liegen und weiter mitten im Abstiegsstrudel hängen. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90
14:51
Spielende
90
14:51
60 Sekunden vor dem Ende gibt es nochmal Eckball für Holstein Kiel. Am ersten Pfosten können die Bochumer die Kugel mit vereinten Kräften aus der Gefahrenzone bugsieren.
90
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
14:49
Einwechslung bei VfL Bochum: Selim Gündüz
90
14:49
Auswechslung bei VfL Bochum: Sidney Sam
89
14:48
Gelbe Karte für Patrick Fabian (VfL Bochum)
88
14:47
Kiel drückt und läuft den Gegner tief in dessen Hälfte an. Ducksch holt gegen Sam noch eine Ecke raus, die allerdings keine Gefahr birgt. Zwei Minuten bleiben den Teams noch, um einen Dreier einzufahren.
85
14:43
Gelbe Karte für Tim Hoogland (VfL Bochum)
Die Bochumer wollen einen Elfmeter haben und schnauzen mit vereinten Kräften den Referee an. Fabian kann sich anschließend im Eins gegen Eins mit Ducksch nur mit einem Foul behelfen. Hoogland ist auch mit dieser Entscheidung des Unparteiischen nicht zufrieden und knallt das Leder weg. Floglich gibt's Gelb.
82
14:42
Bochum schwimmt! Danilo Soares passt die Kugel auf der halbrechten Seite viel zu lässig zu seinem Keeper zurück. Dominick Drexler hat den Braten gerochen und erläuft sich das Anspiel. Drexler flankt die Pille flach von der Grundlinie zurück an den Elfmeterpunkt, wo Marvin Ducksch die Kirsche gegen mehrere Verteidiger vertändelt.
80
14:39
Zehn Minuten vor dem Ende geben sich beide Teams nicht mit dem Unentschieden zufrieden. Ein Punkte würde keiner Truppe wirklich weiterhelfen.
80
14:38
Einwechslung bei VfL Bochum: Janni-Luca Serra
80
14:38
Auswechslung bei VfL Bochum: Lukas Hinterseer
78
14:37
Aus elf Metern zentraler Position hämmert Sidney Sam das Leder auf die Kiste. Dominik Schmidt hält in der linken Ecke den Schädel hin und wuchtet die Kugel über den Querbalken.
76
14:36
Knifflig. David Kinsombi spielt das Leder unglücklich zu seinem Keeper zurück, will allerdings nur seinen Gegenspieler abschirmen. Kenneth Kronholm begräbt die Pille unter sich und der Referee entscheidet auf indirekten Freistoß.
75
14:34
Dominick Drexler wird von Danilo Soares auf der rechten Außenbahn umgegrätscht, bekommt jedoch keinen Foulpfiff. Die Bank der Kieler ist außer sich und schnauzt das Schiedsrichtergespann ordentlich an.
72
14:30
Einwechslung bei VfL Bochum: Jan Gyamerah
72
14:30
Auswechslung bei VfL Bochum: Stefano Celozzi
71
14:29
Ducksch! Schindler ackert sich auf der rechten Seite im Strafraum an mehreren Gegenspielern vorbei und legt die Pille für Kollege Ducksch auf. Der Torschütze zögert nicht lange und hämmert die Pille aus etwa zwölf Metern halbrechter Position auf die Kiste. Riemann hat mit dem Versuch allerdings keine Probleme, da der Schuss mittig auf den Kasten kam.
70
14:28
Gelbe Karte für Dominic Peitz (Holstein Kiel)
Peitz gefällt es gar nicht, dass er von Stöger getunnelt wird und lässt den VfL-Akteur daher kurzerhand über die Klinge springen.
67
14:26
Immer wieder bemerkenswert, was ein Tor ausrichten kann. 60 Minuten lang war vom Tabellendritten nichts zu sehen und plötzlich haben die Kieler Oberwasser. Die Anfang-Truppe hat nun die Spielkontrolle übernommen und will hier einen wichtigen Dreier im Kampf um den Aufstieg mitnehmen.
64
14:24
Der Gegentreffer ist aus der Sicht der Bochumer natürlich extrem bitter. Bislang haben die Hausherren nichts zugelassen, haben die dicke Chance auf das 2:0 und kassieren dann ein vermeidbares Tor.
61
14:19
Tooor für Holstein Kiel, 1:1 durch Marvin Ducksch
Eiskalt! Tom Weilandt marschiert die halblinke Seite entlang und schlägt ein Zuspiel in den lauf von Marvin Ducksch. Der Torschütze zieht halbrechts in den Strafraum ein und nagelt die Pille aus etwa zwölf Metern Richtung langes Eck. Manuel Riemann ist geschlagen und muss mit ansehen, wie das Leder genau neben dem Innenpfosten einschlägt.
57
14:16
Gelbe Karte für Anthony Losilla (VfL Bochum)
Losilla räumt Mühling von hinten um und kassiert folgerichtig die erste Gelbe Karte der Partie. Damit fehlt der VfL-Akteur in der kommenden Begegnung gegen Sandhausen.
57
14:15
Was war das denn? Nach einer Ecke flutscht Kronholm die Pille am rechten Fünfereck aus den Hunden und die Kugel springt genau vor die Füße von Losilla, der das Leder aus etwa acht Metern zentraler Position Richtung flaches linkes Eck nagelt. Schmidt steht kurz vor dem Kasten und verhindert mit dem rechten Schlappen das Gegentor. Die Situation ist aber immer noch nicht bereinigt, da die Kirsche vor die Füße von Hoogland fällt. Der VfL-Spieler scheint von der Möglichkeit zu überrascht und bugsiert den Ball mittig über das Gehäuse.
55
14:14
Immerhin mal eine minimale Torannäherung. Kingsley Schindler hetzt die halbrechte Seite entlang und dringt an der Sechzehnerkante in den Strafraum ein. Patrick Fabian hat aufgepasst und klärt die Pille ins Toraus. Die folgende Ecke sorgt für keine Gefahr.
52
14:11
Gleiches Bild wie im ersten Durchgang. Schmidt, Kinsombi sowie Peitz schieben sich in der eigenen Hälfte ohne Ideen die Kugel hin und her. Irgendwann erbarmt sich einer zu einem langen Schlag, der ungefährlich bei den Hausherren landet.
49
14:08
Beide Mannschaften scheuen kurz nach der Pause, das ganz große Risiko zu suchen. Bochum muss es bei einer Führung natürlich auch nicht, sollte sich im zweiten Abschnitt allerdings nicht nur auf die Defensive konzentrieren.
46
14:04
Weiter geht's in Bochum! Während Robin Dutt mit seiner Truppe zufrieden zu sein scheint, bringt Markus Anfang einen neuen Mann. Steven Lewerenz macht im zweiten Abschnitt Platz für Tom Weilandt.
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
46
14:03
Einwechslung bei Holstein Kiel: Tom Weilandt
46
14:03
Auswechslung bei Holstein Kiel: Steven Lewerenz
45
13:49
Halbzeitfazit:
Der VfL Bochum führt nach 45 Minuten verdient mit 1:0 gegen Holstein Kiel. In den ersten 20 Minuten zeigten die Hausherren eine starke Partie und spielten sich immer wieder zielstrebig in die Spitze. Der Führungstreffer kam zwar etwas glücklich zu Stande, war aber auf Grund der Dominanz durchaus verdient (8.). Die folgenden 25 Minuten waren als Fan dagegen nur schwer zu ertragen. Bochum beschränkte sich auf die Defensive, während sich Kiel vom Gegentreffer nie wirklich erholen konnte. Die Anfang-Truppe agierte viel zu eindimensional und prügelten unzählige lange Schläge in die gegnerische Hälfte. Das kann allerdings nicht der Anspruch eines Aufstiegskandidaten und der besten Offensive der zweiten Liga sein. Kurze Pause und bis gleich!
45
13:46
Ende 1. Halbzeit
44
13:45
Ohne Höhepunkte trudelt die Begegnung dem Pausentee entgegen. Der Halbzeitpfiff dürfte für die beiden Trainer einer Erlösung gleichkommen.
41
13:43
Trotz des mittlerweile niedrigen Spielniveaus feuern die Bochumer ihre Mannschaft ununterbrochen an. Ein Sieg wäre im Abstiegskampf für das Selbstvertrauen und auf Grund der engen Tabellenkonstellation extrem wichtig.
38
13:40
Die Störche nageln einen langen Ball nach dem anderen in die Bochum-Hälfte. Entweder rauscht das Zuspiel auf die Tribünen neben dem Seitenaus oder die VfL-Akteure köpfen das Leder humorlos aus der Gefahrenzone.
35
13:37
Aktuell ist das Duell für die Fans nicht wirklich schön anzusehen. Bochum will den Vorsprung mit in die Katakomben nehmen und zieht sich etwas zurück, während die Kieler noch nicht wirklich in das Spiel finden.
32
13:33
Kopfschütteln und Sorgenfalten bei Markus Anfang. Von der stärksten Offensive der zweiten Liga ist bislang noch rein gar nichts zu sehen. Sobald Holstein die gegnerische Hälfte betritt, werden die Gäste gepresst und verlieren immer wieder die Kugel.
29
13:31
Der VfL kombiniert sich auf der rechten Seite sehenswert durch das Mittelfeld. Anschließend will Vitaly Janelt Kollege Lukas Hinterseer auf die Reise schicken, doch der Angreifer hatte nicht mit dem Zuspiel gerechnete.
26
13:28
Den Kielern ist der Frust weiterhin deutlich anzumerken. Immer wieder provozieren die Hausherren die Norddeutschen zu kleinen Fouls, während sich die Anfang-Mannschaft anschließend in Wortgefechten mit dem Unparteiischen verliert.
23
13:25
Auf der halblinken Seite wird Robbie Kruse auf die Reise geschickt. Der Australier zieht in den Strafraum ein und visiert aus etwa zehn Metern mit dem linken Fuß die lange Ecke an. Kenneth Kronholm ist auf dem Posten und kann das Leder am Fünfer mit der linken Pranke abwehren.
20
13:22
Steven Lewerenz holt auf der halblinken Seite einen Freistoß in gefährlicher Position raus. Marvin Ducksch nimmt sich der Sache an und zirkelt das Leder aus 25 Metern über die hochspringende Mauer. Der Schuss ist allerdings nicht hart genug, sodass Manuel Riemann die Kugel in der linken Ecke auffangen kann.
17
13:18
Die Gäste lassen das Leder jetzt auch mal über einen längeren Zeitraum in den eigenen Reihen zirkulieren, haben allerdings kaum zündende Ideen, um in die Spitze zu kommen.
14
13:16
Kiel wirkt nach dem Nackenschlag noch etwas benommen und findet in der Offensive noch überhaupt nicht statt. Die Dutt-Truppe hat dagegen Blut geleckt und kann sich in der gegnerischen Hälfte festbeißen.
11
13:13
Besser hätte der Start für die Bochumer natürlich nicht laufen können. Aufmunternde Sprechchöre der Fans schon vor dem Spiel, strahlender Sonnenschein und eine frühe Führung gegen den Tabellendritten.
8
13:09
Tooor für VfL Bochum, 1:0 durch Kevin Stöger
Traumstart Bochum! David Kinsombi will an der rechten Strafraumecke einen langen Schlag abschirmen, rutscht jedoch mit seinem Standbein weg und Anthony Losilla kann an Kinsombi vorbeiziehen. Der Bochumer passt die Kugel von der rechten Seite an den Elfmeterpunkt, wo Kevin Stöger lauert, die Pille einmal annimmt und mit dem linken Schlappen in die rechte Ecke donnert. Kurz vor der Linie wirft sich Dominic Peitz noch in das Geschoss, kann den Ball nur noch leicht abfälschen, sodass das Spielgerät im rechten Winkel einschlägt.
6
13:08
Erste gute Chance für den VfL! Lukas Hinterseer passt die Kugel auf der rechten Außenbahn mit der rechten hacke in den Lauf von Robbie Kruse, der nach innen zieht und die Pille 20 Meter vor dem gegnerischen Kasten querlegt. Danilo Soares kommt angerauscht und hämmert die Kirsche aus 20 Metern halblinker Position mit dem Vollspann Richtung flaches rechtes Eck. Der Ball rauscht allerdings etwa einen Meter an der Aluminiumstange vorbei.
4
13:06
Beide Teams egalisieren sich in den ersten Minuten noch im Mittelfeld und reiben sich immer wieder in kleinen Fouls auf.
1
13:03
Schon nach 30 Sekunden wird Dominick Drexler am linken Knöchel getroffen und muss erstmal von den Ärzten behandelt werden. Es sieht aber so aus, als könnte der Kieler weitermachen.
1
13:02
Los geht's in Bochum! Die Hausherren agieren gewohnt im blauen Dress, während die Kieler im roten Trikot gastieren.
1
13:01
Spielbeginn
12:56
Die 22 Protagonisten stehen im Spielertunnel bereit und werden gleich das grüne Parkett in Bochum betreten. Leiter der Partie ist Florian Badstübner, der in den kommenden 90 Minuten von seinen beiden Linienrichtern Markus Pflaum sowie Wolfgang Haslberger assistiert werden wird.
12:50
Durch den kleinen Durchhänger konnten sich die Gäste nicht auf dem ersten Tabellenplatz halten. Dennoch sind die Chancen auf einen Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse nach wie vor vorhanden. Mit 40 Punkten reiht sich Holstein aktuell auf dem dritten Relegationsplatz ein und muss vor dem Spieltag einen Drei-Zähler-Vorsprung auf die lauernde Konkurrenz aufrechterhalten.
12:41
Auch die Form der Kieler ist zur Zeit arg durchwachsen. Nach der Winterpause leisteten sich die Norddeutschen in sechs Begegnungen vier Unentschieden sowie zwei Niederlagen. Vor allem die Defensive wirkte in den Duellen nicht wirklich sattelfest und musste elf Gegentreffer schlucken. Vor einer Woche schoss sich der Aufsteiger allerdings den Frust von der Seele und verprügelte die chancenlosen Duisburger mit 5:0.
12:30
Auf Grund dieser durchwachsenen Vorstellungen können sich die Hausherren nicht aus dem Abstiegskampf befreien. Mit 30 Zählern liegt der Verein für Leibesübungen auf dem 14. Rang und hat auf den Relegationsplatz lediglich ein Pünktchen Vorsprung. Interessant ist auch das Torverhältnis: Mit 28 Gegentoren stellen die Gastgeber nach Sandhausen die zweitbeste Abwehr, fanden bislang jedoch nur 21 Mal den Weg ins gegnerische Gehäuse und weisen mit Abstand die schlechteste Offensive vor.
12:20
Bochum zeigt aktuell konstant inkonstante Leistungen. Anfang Februar verloren die Männer aus Nordrhein-Westfalen erst 2:0 in Dresden, durfte eine Woche später allerdings den 2:1-Sieg über Darmstadt bejubeln. Die Freude hielt jedoch nicht lange, da der VfL wenige Tage später mit einer 1:0-Pleite gegen Heidenheim nach Hause geschickt wurde. Während die Bochumer Ende Februar nicht über ein 0:0 gegen Nürnberg hinauskamen, konnte die Dutt-Truppe am vergangenen Spieltag mit 1:0 in Ingolstadt gewinnen.
12:10
Die Gäste erhoffen sich in den kommenden 90 Minuten einen ähnlichen Spielverlauf wie im ersten Duell in dieser Saison. Im vergangenen September verschuldete erst Riemann ein Eigentor gegen die Kieler und anschließend flog Wurtz auch noch mit Gelb-Rot vom Platz. Am Ende verlor der VfL hochverdient mit 3:0.
12:00
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Im Vonvia Ruhrstadion stehen sich heute der VfL Bochum und Holstein Kiel gegenüber. Der Schiedsrichter eröffnet die Partie um 13 Uhr.

VfL Bochum

VfL Bochum Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e.V.
Stadt
Bochum
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1848
Sportarten
Badminton, Basketball, Fechten, Fußball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Schwimmen, Tanzen, Tischtennis, Tennis, Turnen, Volleyball
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Kapazität
27.599

Holstein Kiel

Holstein Kiel Herren
vollst. Name
Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900
Spitzname
Störche
Stadt
Kiel
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-rot
Gegründet
07.10.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tennis, Cheerleading
Stadion
Holstein-Stadion
Kapazität
11.386