26. Spieltag
09.03.2018 18:30
Beendet
Dresden
Dynamo Dresden
3:2
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
2:1
  • Moussa Koné
    Koné
    5.
    Rechtsschuss
  • Maxi Thiel
    Thiel
    7.
    Linksschuss
  • Moussa Koné
    Koné
    11.
    Rechtsschuss
  • Paul Seguin
    Seguin
    59.
    Eigentor
  • Moussa Koné
    Koné
    83.
    Rechtsschuss
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Zuschauer
24.763
Schiedsrichter
Sven Waschitzki

Liveticker

90
20:27
Fazit:
Das Spiel ist aus und ein aufregendes Match geht zu Ende! Dresden erringt beim 3:2 gegen Heidenheim einen wichtigen Heimsieg und zieht somit in der Tabelle an den Gästen vorbei. Der überragende Mann des Abends ist ohne jeden Zweifel SGD-Stürmer Moussa Koné. Der Winterneuzugang schnürte früh in der ersten Halbzeit einen Doppelpack, sorgte auch abgesehen davon regelmäßig für Gefahr und erzielte sieben Minuten vor dem Ende den umjubelten Siegtreffer für die gastgebenden Sachsen. Nach dem 2:1 zur Pause und Chancen auf beiden Seiten verflachte die Partie zunächst, doch dann besorgte Dresdens Paul Seguin mit einem unglücklichen Eigentor den Ausgleich. Vieles deutete auf eine Punkteteilung hin, doch Torjäger Koné machte schließlich den Unterschied. Vielen Dank fürs Mitlesen und ein fantastisches Wochenende!
90
20:21
Spielende
90
20:20
Dresden verpasst die Entscheidung! Duljević wird bei einer Kontermöglichkeit nach vorne geschickt und kann sich gegen zwei Heidenheimer nicht entscheidend durchsetzen. Heise fängt einen Ball in die Box gut ab und zieht am herausstürmenden Keeper vorbei an die linke Grundlinie. Seine Hereingabe kann der zurückgeeilte Torwart sichern!
90
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3 Drei Minuten Nachspielzeit! Kann Dresden den Vorsprung über die Zeit bringen?
90
20:18
Skarke probiert es mit einer kraftvollen Direktabnahme von der rechten Strafraumkante, doch ein Dresdner wirft sich dazwischen.
90
20:17
Die 90. Minute läuft! Koné wird mit großem Applaus verabschiedet.
89
20:17
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Peniel Mlapa
89
20:17
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Moussa Koné
89
20:16
An der Seitenlinie steht Peniel Mlapa bereit. Der Stürmer soll wahrscheinlich ein paar Bälle in vorderster Front sichern.
87
20:16
Ein gefährlicher Einwurf von Schnatterer segelt im SGD-Strafraum an Freund und Feind vorbei und kann schließlich von Schubert gesichert werden.
85
20:15
Heidenheim wechselt nun natürlich offensiv und bringt die Angreifer Glatzel und Dovedan ins Spiel.
85
20:15
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Nikola Dovedan
85
20:14
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Strauß
85
20:13
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Glatzel
85
20:13
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marcel Titsch-Rivero
83
20:10
Tooor für Dynamo Dresden, 3:2 durch Moussa Koné
Koné bringt das Stadion mit seinem dritten Tor zum Kochen! Aus zentraler Position kurz vor dem Sechzehner gelangt das Leder von Duljević auf die rechte Seite. Die flache Hereingabe von Müller erwischt Koné blitzsauber am Fünferrand und schießt zum 3:2 ein! War das der Siegtreffer?
81
20:09
Dynamo wirkt nun wieder etwas aktiver, kann bei einer Ecke aber nicht für Gefahr sorgen. Ballas bekommt ein Offensivfoul zugesprochen.
80
20:07
Gelbe Karte für Sebastian Griesbeck (1. FC Heidenheim 1846)
Griesbeck zieht den eingewechselten Duljević beim Gang durchs Mittelfeld zu Boden und sieht dafür die nächste Gelbe Karte des Spiels.
79
20:06
Lattentreffer von Horvath! Nun trifft auch Dresden das Gebälk! Horvath legt sich das Leder 20 Meter vor dem Kasten auf den rechten Fuß und packt den Hammer aus. Er setzt den Ball an die Oberkante der Latte.
77
20:05
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Haris Duljević
77
20:05
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Niklas Hauptmann
77
20:05
Gelbe Karte für Denis Thomalla (1. FC Heidenheim 1846)
Thomalla bringt Berko im Mittelfeld per Grätsche von hinten zu Fall. Dafür gibt es den Gelben Karton.
76
20:03
Schnatterer knallt einen Freistoß an die Latte! Wieder einmal liefert der Heidenheimer ein starkes Spiel ab. Nach seinen zwei Torvorlagen wird er beinahe selbst zum Torschützen. Einen Freistoß aus knapp 25 Metern hämmert er ans linke Lattenkreuz.
74
20:02
Der bereits angekündigte Wechsel wird vollzogen: Skarke kommt für den Torschützen Thiel in die Partie.
74
20:02
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tim Skarke
74
20:02
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Maxi Thiel
74
20:01
Zunehmend werden einige Dresdner Fans etwas unruhig. Ein Rückpass wurde gerade mit Pfiffen kommentiert.
73
20:01
Auf der Seite der Gäste macht sicht Mittelfeldspieler Tim Skarke für seine Einwechslung bereit.
72
20:00
Koné, Berko und Röser probieren es mit einer recht wilden Kombination an der linken Strafraumecke, können allerdings nicht entscheidend in die Box eindringen.
70
19:58
Koné wird mit einem langen Ball in den Strafraum geschickt. An der rechten Grundlinie kann er das Leder sichern und legt auf Horvath ab. Sein Flankenversuch wird von Theuerkauf abgeblockt.
69
19:57
Die Sachsen schaffen es momentan nicht mehr, sich strukturiert nach vorne zu kombinieren. Heidenheim macht hingegen die Räume konsequent eng und verdient sich gerade allmählich den Ausgleichstreffer.
67
19:55
Viele Aktionen im Mittelfeld bestimmen gerade das Geschehen. Erleben wir eine furiose Schlussphase? Spannung ist durch das Zwischenergebnis bereits gegeben.
65
19:53
Dresden ist nach wie vor die Mannschaft mit mehr Ballbesitz, es fehlt aber aktuell an der klaren Spielidee beim Gang nach vorne. Die Fans peitschen ihre Jungs lautstark nach vorne und wollen den Sieg "ersingen".
63
19:51
Der Pechvogel verlässt den Rasen: Seguin wird vom Feld genommen und durch Heise ersetzt.
63
19:51
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Philip Heise
63
19:50
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Paul Seguin
63
19:50
Müller kann einen gefährlichen Rückpass vor Koné klären.
62
19:50
Das Tor der Gäste wirkt in der jetzigen Phase durchaus etwas überraschend. Das Offensivspiel der Teams war gerade etwas verflacht.
59
19:47
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 2:2 durch Paul Seguin (Eigentor)
Das Ergebnis ist wieder ausgeglichen - und das durch eine äußerst bittere Aktion! Schnatterer tritt den Eckball von rechts gefährlich an den kurzen Pfosten. Titsch-Rivero und Seguin gehen zum Ball und der Dresdner befördert die Kugel mit dem Kopf in den eigenen Kasten.
58
19:46
Schnatterer schlenzt die Kugel gefährlich an den kurzen Pfosten. Ballas trifft die Pille nicht richtig, kann aber zur Ecke klären.
57
19:45
In der Folge des erneut durchaus unterhaltsamen Beginn der Halbzeit tun sich nun beide Mannschaften beim Durchbruch nach vorne wieder etwas schwerer.
56
19:44
Auf der Gegenseite versucht sich Hauptmann mit dem Gang in den Strafraum, bleibt dort jedoch am Gegenspieler hängen.
55
19:43
Schnatterer und Griesbeck kombinieren sich mit einem schicken Doppelpasses über die rechte Seite. Die folgende Flanke kann Schubert ohne große Probleme abfangen.
53
19:41
Mit großem Engagement zieht Ballas mit dem Leder am Schlappen aus der Abwehrreihe zum Mittelkreis. Dort wird er gefoult und bleibt somit in Ballbesitz.
52
19:40
Aktuell schieben sich die Dynamo-Kicker das Leder durch die eigenen Reihen und suchen nach der Lücke.
50
19:38
Thiel nimmt die Pille im Mittelfeld gut mit und legt das Leder aus der Schaltzentrale gut nach rechts weiter zu Strauß. Der zieht von der rechten Strafraumkante ab, sein Versuch landet aber recht deutlich neben dem rechten Pfosten.
48
19:36
Heidenheim kommt zu einer guten Doppelchance! Verhoek köpft eine Ecke von der linken Seite knapp über die Latte und nur wenige Augenblicke später drischt Griesbeck den Ball in Richtung der linken Torecke. Schubert macht sich lang und fängt die Kugel!
46
19:34
Gute Chance für Dresden! Die zweite Halbzeit fängt unterhaltsam an. Hauptmann hat kurz vor dem Sechzehner die Kugel am Fuß und schießt auf den Kasten. Koné leitet den Ball technisch anspruchsvoll in die rechte Sechzehnerhälfte auf Röser weiter. Der legt sich das Leder auf den linken Schlappen, verzieht dann aber aus guter Schussposition!
46
19:33
Die zweite Halbzeit startet! Kann Winterneuzugang Moussa Koné dem Spiel wieder seinen Stempel aufdrücken?
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:21
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt Dynamo Dresden gegen den 1. FC Heidenheim mit 2:1. Die drei Tore fielen in der Anfangsphase und sorgten somit für einen furiosen Beginn der Partie. Koné erzielte artistisch in einer Drangphase der Dresdner das 1:0, doch Thiel antwortete mit einem echten Traumtor. Zeit zum Jubeln hatten die Gäste-Fans nicht wirklich, denn nur kurze Zeit später schob Koné zur erneuten Führung ein. In der Folge entwickelte sich eine recht ausgeglichene Partie, in der Dresden aber insgesamt etwas häufiger vielversprechend nach vorne kommt. Insgesamt agieren die Teams aber auf Augenhöhe. Hier ist noch alles drin!
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
45
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
19:15
Eine Minute ist regulär noch zu spielen. Schnatterer zwirbelt einen Freistoß von links in die Box und Dresden klärt.
43
19:13
Moussa Koné liefert auch abgesehen von seinen zwei Toren ein starkes Spiel. Fast immer wenn die SGD nach vorne kommt erahnt der Stürmer die gefährlichen Räume und zeigt große Präsenz.
41
19:11
Konrad drischt den folgenden Freistoß circa zwei Meter flach am linken Pfosten vorbei.
40
19:09
Gelbe Karte für Mathias Wittek (1. FC Heidenheim 1846)
Bei einem Eins-gegen-Eins-Duell im Lauf auf das Tor will Koné an seinem Gegenspieler Wittek vorbeiziehen. Der weiß sich nur mit einem Foul zu helfen und sieht seine zehnte Gelbe Karte der Saison. Damit fehlt er in der nächsten Partie.
39
19:09
Horvath probiert es mit einem energischen Distanzschuss und setzt die Pille einen halben Meter über die Latte!
38
19:08
Schon wieder wird Koné gefährlich! Ein Eckstoß von rechts landet bei Röser in der linken Strafraumhälfte. Der schießt flach auf den Kasten und sein Versuch wird abgefälscht. Koné setzt kurz vor dem Kasten zum Fallrückzieher an und leistet sich dabei ein Offensivfoul.
36
19:07
Eine flache Hereingabe von der linken Grundlinie rutscht an zwei Heidenheimern vorbei und landet bei Röser. Der Stürmer erwischt die Kugel bei seiner versuchten Direktabnahme aus acht Metern jedoch nicht richtig.
35
19:05
Konrad bereinigt eine gefährliche Hereingabe zur Ecke. Die wird lang auf die gegenüberliegende Seite des Strafraums getreten, doch in Folge eines Offensivfouls beendet der Schiedsrichter die Aktion.
34
19:05
Das Spiel ist mittlerweile recht ausgeglichen. Beide Teams kommen immer mal wieder vielversprechend nach vorne, es fehlt allerdings aktuell an den ganz großen Torchancen.
32
19:03
Nach einer Kopfballablage lauert Koné kurz vor dem Kasten, Heidenheim kann aber vorerst klären. Von der rechten Seite segelt das Leder erneut in den Sechzehner und Koné setzt zum Kopfball an, stand jedoch im Abseits.
31
19:01
Konrad schickt Berko auf die linke Seite. Dort setzt er sich gut durch und holt mit seiner abgeblockten Flanke eine Ecke heraus.
29
19:00
Thiel! Schnatterer schickt Strauß in die Gasse auf der rechten Außenbahn. Seine Flanke ist etwas zu weit, erreicht aber einen Heidenheimer, der auf Thiel ablegt. Der Torschütze zum 1:1 fackelt nicht lange und schießt aus halblinker Position hart in die kurze Ecke. Schubert ist schnell unten und pariert.
28
18:58
Das war nicht ungefährlich. Eine Flanke von der linken Grundlinie erwischt Verhoek am langen Pfosten mit dem Schädel, kann jedoch keinen entscheidenden Druck auf das Leder ausüben.
26
18:56
Ein Freistoß von der linken Seite segelt gefährlich in den Heidenheimer Strafraum, doch Müller ist wachsam und klärt mit beiden Fäusten.
25
18:56
Das Offensivfestival der ersten Minuten ist erst einmal zu Ende. Beide Teams konnten die Defensive stabilisieren, weswegen aktuell viel im Mittelfeld abläuft.
24
18:54
Kraus hat bisher noch keinen guten Abend erwischt. In der Defensive sah er heute alles andere als gut aus. Zudem leistete er sich gerade ein rüdes Foul gegen Röser und hat Glück, dass er keine Gelbe Karte kassieren musste.
21
18:52
Heidenheim läuft die Dresdner recht früh an und kommt so zum einen oder anderen Ballgewinn im Mittelfeld. Schnatterer kommt bei einem Konter aus 25 Metern zum Schuss, doch Schubert sichert den Aufsetzer.
18
18:48
Thiel schirmt das Spielgerät in der Offensive ordentlich ab und legt dieses zurück auf Theuerkauf. Seine Flanke ist viel zu lang und segelt ins Aus.
16
18:47
Verhoek kann sich im Strafraum nicht durchsetzen und Dynamo kann zum Konter ansetzen. Horvath wird auf die rechte Seite geschickt und bedient Berko kurz vor die rechte Grundlinie. Sein Schuss rauscht durch den Strafraum und segelt am linken Pfosten vorbei!
15
18:45
Schnatterer erarbeitet sich die Kugel auf der rechten Seite und geht temporeich in die gegnerische Hälfte. Der FCH-Publikumsliebling schlägt eine scharfe Flanke in die Mitte, die jedoch von Franke herausgegrätscht wird. Auch der zweite Versuch von Schnetterer kann der Dynamo-Verteidiger klären.
13
18:43
Das Spiel hat bisher einiges zu bieten. Wenn beide Mannschaften den Torschnitt halten können, erleben wir heute ein echtes Schützenfest.
11
18:40
Tooor für Dynamo Dresden, 2:1 durch Moussa Koné
Es geht Schlag auf Schlag! Koné schnürt den Doppelpack und bringt sein Team wieder in Führung! Ein langer Ball aus der SGD-Defensive wird von Röser von der Mittellinie mit dem Schädel genau in den Lauf von Koné verlängert. Der setzt sich im Duell gegen Kraus durch und zieht in den Strafraum. Aus halbrechter Position schiebt er aus acht Metern ein!
8
18:38
Wie wird Dresden nun reagieren? Nach einem starken Beginn und verdienter Führung geht es nun von vorne los.
7
18:38
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:1 durch Maxi Thiel
Was ist denn hier los? Beim ersten richtigen Angriff der Gäste erzielen sie prompt den Ausgleich! Nach einem Einwurf von der rechten Seite bedient Schnatterer seinen Mittelfeldkollegen Thiel im Strafraum. Der nimmt den Ball mit der Brust an und donnert die Pille aus der Drehung mit dem linken Schlappen aus zwölf Metern in die linke Torecke. Bärenstarkes Tor!
5
18:35
Tooor für Dynamo Dresden, 1:0 durch Moussa Koné
Das hat sich angedeutet! Kraus kann eine lange Flanke in den FCH-Strafraum nicht klären und Heidenheim muss schließlich eine Ecke in Kauf nehmen. Die segelt in den Dunstkreis des Elfmeterpunkts, wo Ballas die Kugel mit dem Kopf erwischt und näher an das Gehäuse der Gäste befördert. Koné vollendet artistisch mit dem rechten Fuß aus vier Metern.
4
18:34
Nach einem Fehlpass der Heidenheimer kann Röser über die recht freie rechte Seite ziehen. Er will Berko in der Mitte bedienen, doch FCH-Keeper Müller fängt das ungenaue Abspiel locker ab.
3
18:33
Dresden wirkt in den ersten Szenen der Begegnung etwas aktiver. Der gerade schon engagiert aufspielende Hauptmann zieht mutig an die rechte Grundlinie. Er erwischt dort allerdings die Kugel nicht richtig und seine versuchte Hereingabe kullert ins Aus.
1
18:31
Nach ziemlichem Getümmel auf der rechten Dresdner Seite nimmt Hauptmann die Pille gut mit und zieht in Richtung Mittelkreis. Er bedient Berko, der sich jedoch mit einem Fehlpass nicht gut einfindet.
1
18:30
Das Spiel läuft!
1
18:30
Spielbeginn
18:27
Die Mannschaften betreten unter den Klängen von "Can't Stop" den Rasen!
18:24
Die Teams werden gleich ordentliches Fußballwetter vorfinden. Sieben Grad und teilweise bewölkter Himmel bestimmen die Szenerie in Dresden.
18:10
Zusammen mit dem 1. FC Kaiserslautern hat der FCH die meisten Gegentore der Liga kassiert. Ist das vielleicht ein gefundenes Fressen für Lucas Röser? Der Torjäger der SGD netzte in der laufenden Spielzeit bereits neunmal ein. Auf der anderen Seite ist Heidenheims Marc Schnatterer nicht entscheinend weniger gefährlich.
18:04
Heidenheim ist aktuell solide unterwegs und hat in diesem Jahr erst einmal verloren. In den vergangenen drei Spielen ergatterten sie fünf Zähler, beim Heimspiel gegen Bielefeld mussten sie allerdings den Ausgleich in der Nachspielzeit hinnehmen. "Der Knackpunkt war der schnelle 2:1-Anschlusstreffer, als wir nach einem langen Freistoß kurzzeitig sehr unkonzentriert gewesen sind", sagte Coach Frank Schmidt zu der letzten Aufgabe. "Sie kommen über Ballbesitz und wollen den Ball flach von hinten heraus spielen. Sie agieren insgesamt mit sehr viel Tempo – oftmals über die Flügel – wofür sie viel Raum benötigen", analysierte Schmidt den Gegner, denen er den angesprochenen Raum nicht geben wolle.
17:59
Das war durchaus enttäuschend: Nach Siegen gegen Regensburg und Bielefeld setzte es für die Dresdner eine bittere 0:2-Pleite gegen die kriselnden Darmstädter. "Jeder Spieler weiß, dass wir gegen Heidenheim eine positive Bilanz haben. Aber das Gefühl, dass wir diese Mannschaft schlagen können, muss immer da sein. Wichtig wird sein, dass wir das auf den Platz bringen, wozu wir in der Lage sind. Sowas wie gegen Darmstadt darf uns nicht noch einmal passieren", resümierte Dresdens Trainer Uwe Neuhaus. Vor dem kommenden Gegner ist er gewarnt: "Sie haben wieder zu ihrer Spielweise als unbequeme Mannschaft gefunden."
17:53
Heute trifft das viertschlechteste Heimteam der Liga auf die viertschwächste Auswärtsmannschaft. Für beide stehen schon fünf Niederlagen auf dem jeweiligen Terrain zu Buche.
17:50
Das Match im DVV-Stadion wird heute durch den Schiedsrichter Sven Waschitzki geleitet, der zu seinem neunten Einsatz im deutschen Unterhaus kommt. Marcel Pelgrim und Bastian Börner kommen an den Linien zum Einsatz.
17:48
Als Kellerkind konnte sich Dynamo mit dem 2:0 im Hinspiel etwas Luft verschaffen. Kreuzer verwandelte einen direkten Freistoß und Mlapa machte den Deckel drauf. Die ewige Bilanz verrät: In Dresden konnte Heidenheim bisher noch nicht gewinnen.
17:38
"Wohin geht die Reise?" könnte das Motto des heutigen Spiels sein. Denn bei beiden Mannschaften ist noch nicht wirklich klar, was der Fokus des Saisonendspurts sein wird. Dresden steht aktuell zwar nur drei Punkte vor dem Relegationsplatz, könnte sich aber mit einem Sieg erst einmal in ruhigere Gewässer schiffen. Heidenheim hat zwei Punkte mehr und liegt damit sogar nur sechs Zähler hinter Kiel auf dem dritten Rang. Nach unten sind die Jungs von Frank Schmidt aber auch noch nicht abgesichert. Eins wird klar: In der 2. Liga ist noch viel Spannung zu erwarten!
17:33
Herzlich willkommen zum 26. Spieltag der 2. Bundesliga! Eröffnet wird dieser unter anderem mit der Partie zwischen Dynamo Dresden und dem 1. FC Heidenheim 1846. Ab 18:30 Uhr dreht sich das runde Leder

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Dynamo Dresden
Stadt
Dresden
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
12.04.1953
Sportarten
Fußball
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Kapazität
32.066

1. FC Heidenheim 1846

1. FC Heidenheim 1846 Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Heidenheim 1846
Stadt
Heidenheim an der Brenz
Land
Deutschland
Farben
blau-rot
Gegründet
14.08.1846
Sportarten
Fußball
Stadion
Voith-Arena
Kapazität
15.000