24. Spieltag
25.02.2018 13:30
Beendet
Darmstadt
SV Darmstadt 98
1:1
0:1
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
Stadion
Merck-Stadion am Böllenfalltor
Zuschauer
13.650
Schiedsrichter
Dr. Martin Thomsen

Liveticker

90
15:27
Fazit:
Mit viel Moral und Leidenschaft erkämpft sich der SV Darmstadt 98 trotz 75 Minuten in Unterzahl einen Zähler gegen den 1. FC Heidenheim! Mit dem 1:1 trennen sich diese beiden Mannschaften zum fünften Mal in Folge unentschieden. Heidenheim lag zur Pause vorne, tat anschließend mit einem Mann mehr aber zu wenig für die Offensive und fing sich nach einer Stunde den Ausgleich ein. Anschließend hatten beide Teams ihre guten Phasen, die dickeren Chancen hatten aber die Gäste. Gleich zweimal rettete in den letzten Minuten das Gestänge für die Lilien! Heidenheim kann mit dem Punkt unter dem Strich sicher leben, man hält sich weiter raus aus dem Gröbsten. Für Darmstadt ist der Punkt im Abstiegskampf eigentlich zu wenig, nach der frühen Roten Karte gegen Immanuel Höhn aber trotzdem sicher wichtig für die Moral. Das war es von hier, noch einen schönen Sonntag und bis zum nächsten Mal!
90
15:22
Spielende
90
15:22
Aytaç Sulu bringt das Leder lang in den Strafraum, Dong-won Ji kommt auch nochmal ran, aber wirklich gefährlich wird es nicht. Das wars!
90
15:21
Noch ein letzter Wechsel bei den Hausherren und es folgt ein letzter Freistoß.
90
15:21
Einwechslung bei SV Darmstadt 98 -> Jan Rosenthal
90
15:21
Auswechslung bei SV Darmstadt 98 -> Joevin Jones
90
15:20
Gelbe Karte für John Verhoek (1. FC Heidenheim 1846)
Verhoek bremst einen möglichen Darmstädter Angriff im Mittelkreis per Foul. Gelb!
90
15:19
Schnatterers Eckball wird von den Lilien problemlos geklärt. Fahren die Hausherren jetzt selbst noch einen letzten Angriff? 60 Sekunden sind noch auf der Uhr.
90
15:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
15:18
Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft und Heidenheim holt über Marc Schnatterer die nächste Ecke raus.
88
15:17
Auf der anderen Seite darf plötzlich der eingewechselte Boyd die Kugel die Kugel im Fünfer annehmen, scheitert dann aber beim Versuch, sich um seinen Gegenspieler herumzudrehen.
87
15:16
Schon wieder Aluminium! Der FCH spielt zur Abwechslung mal wieder einen Angriff über rechts gut aus und holt die nächste Ecke heraus. Die wird zunächst abgewehrt und der Ball landet bei Maxi Thiel, der das Leder aus 25 Metern mit links ans linke Lattenkreuz nagelt.
85
15:15
Ganz krummes Ding! Marc Schnatterer bringt eine Mischung aus Flanke und Torschuss nach innen, die immer länger und länger wird und letztlich auf der Latte landet.
84
15:13
Darmstadt scheint nach über einer Stunde in Unterzahl langsam die Puste auszugehen und Heidenheim kommt nochmal. Terrence Boyd schenkt den Gästen mit einem überflüssigen Schubser gegen Mathias Wittek einen Freistoß im rechten Mittelfeld.
82
15:09
Gelbe Karte für Robert Strauß (1. FC Heidenheim 1846)
Strauß sieht für ein harmloses Foul im Mittelfeld Gelb. Es war allerdings nicht sein erstes Vergehen, daher ist die Karte völlig in Ordnung.
81
15:09
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> John Verhoek
81
15:09
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Robert Glatzel
80
15:08
Zehn Minuten sind noch zu spielen am Böllenfalltor und die Partie ist jetzt völlig offen. Beide Teams wollen den Dreier. Gibt es noch den Lucky Punch?
78
15:07
Schuster zieht noch eine Offensivoption. Für den Ex-Schalker Platte kommt Terrence Boyd, der heute nur dabei ist, weil Marvin Mehlem sich beim Aufwärmen verletzt hat.
77
15:05
Einwechslung bei SV Darmstadt 98 -> Terrence Boyd
77
15:05
Auswechslung bei SV Darmstadt 98 -> Felix Platte
75
15:04
Arne Feick probiert es aus über 25 Metern mal mit einer Direktabnahme, feuert das Leder mit rechts aber genau in die Arme von Daniel Heuer Fernandes.
74
15:03
Frank Schmidt erkennt wohl langsam, dass ein Sieg in Überzahl doch ganz schön wäre und bringt jetzt doch noch Marc Schnatterer. Dafür muss allerdings Nikola Dovedan, der noch der beste Heidenheimer Offensivmann war, weichen.
73
15:01
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Marc Schnatterer
73
15:01
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Nikola Dovedan
71
15:00
Wenn bei den Gästen was nach vorne geht, dann meistens über rechts. Nikola Dovedan kann sich am rechten Strafraumeck behaupten, kommt aber mit seiner Flanke nicht durch. Das ist wirklich nicht viel vom FCH.
68
14:56
Die Hausherren gewinnen jetzt sämtliche Zweikämpfe und haben deutlich Oberwasser. Joevin Jones leitet den nächsten Angriff ein, bekommt den Ball aber von Felix Platte nicht zurück. Heidenheim versucht anschließend mal wieder, mit vielen Querpässen Ruhe ins Spiel zu bringen.
65
14:54
Frank Schmidt muss sich etwas einfallen lassen, um das Spiel wieder in den Griff zu kriegen und bringt Thiel für Titsch-Rivero. Momentan könnte man meinen, Darmstadt sei in Überzahl.
65
14:53
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Maxi Thiel
65
14:53
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Marcel Titsch-Rivero
64
14:53
Darmstadt ist jetzt am Drücker! Joevin Jones zieht von links nach innen und könnte selbst schießen, legt aber für Tobias Kempe ab, der ebenfalls zögert und die Kugel dann über das Gehäuse lupft.
64
14:51
Gelbe Karte für Mathias Wittek (1. FC Heidenheim 1846)
Wittek sieht für ein rüdes Einsteigen an der Außenlinie die Gelbe Karte.
61
14:51
Den Gegentreffer haben die Gäste sich gleich doppelt selbst zuzuschreiben. Erst haben sie Darmstadt mit Passivität überhaupt zum Mitspielen eingeladen, dann hat nach dem schnellen Einwurf von Großkreutz auch noch die halbe Hintermannschaft gepennt.
60
14:48
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:1 durch Joevin Jones
Und da ist auch tatsächlich der Ausgleich! Kevin Großkreutz führt einen Einwurf auf rechts schnell zu Kempe aus und der flankt sofort. Die Kugel landet am Fünfer genau auf dem Kopf von Joevin Jones, der sich im Kopfballduell behauptet und unhaltbar unten links einnickt.
60
14:48
Eine Stunde ist rum am Bölle und Darmstadt schöpft Hoffnung. Das liegt vior allem daran, dass Heidenheim die Überzahl nicht besonders gut ausspielt und seine Offensivbemühungen komplett eingestellt hat.
58
14:47
Die Lilien werden stärker. Angepeitscht vom frenetischen Publikum machen sich die Hausherren auf den Weg nach vorne. Jones braucht dann aber am Strafraum zu lange und wird geblockt. Wenig später legt Großkreutz für Platte ab, der das Leder aus 18 Metern über den Kasten drischt.
56
14:44
Es gibt mal wieder einen Eckstoß für die Gastgeber. Tobias Kempe bringt den Ball von links und irgendwie landet die Pille am langen Pfosten bei Dong-won Ji, der aus der Drehung mit rechts abzieht und knapp drüber schießt. Das war bisher die beste Darmstädter Chance!
54
14:43
Heidenheim lässt die Kugel mit großer Ruhe durch die eigenen Reihen wandern, nimmt so zeit von der Uhr und lässt den zahlenmäßig unterlegenen Gegner laufen. Vorwärts kommen sie damit allerdings nicht.
51
14:39
Felix Platte meldet dann zumindest mal Anwesenheit an bei Kevin Müller. Sein Schuss aus knapp 25 Metern ist aber leichte Beute für den Torhüter der Gäste.
50
14:39
Zunächst kommt aber der FCH. Robert Glatzel sorgt im Strafraum für ein ordentliches Durcheinander. Wilson Kamavuaka tritt daraufhin über den Ball, in dessen Nähe plötzlich zwei Heidenheimer sind, aber beide nicht entscheidend heran kommen.
47
14:35
Was hat Dirk Schuster seinen Mannen für diese zweite Hälfte mit auf den Weg gegeben? Volles Risiko werden die Lilien zunächst sicher nicht gehen, aber irgendwas muss passieren in der Darmstädter Offensive.
46
14:34
Ohne personelle Veränderungen geht es in die zweiten 45 Minuten.
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:19
Halbzeitfazit:
Die Sonne scheint am Böllenfalltor, doch es wird immer düsterer für Darmstadt 98. Die Lilien sind auf dem besten Wege die fünfte Pleite in Serie zu kassieren und den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu verlieren. Gegen den 1. FC Heidenheim liegen die Gastgeber zur Pause mit 0:1 zurück und sind obendrein auch nur noch zu zehnt, da Immanuel Höhn nach einer Notbremse mit Rot zum Duschen musste. Darmstadt stemmt sich zwar mit Leidenschaft gegen die drohende Niederlage, bekommt spielerisch aber gar nichts zustande. Das schafft auch Heidenheim nur selten, allerdings haben die es gerade auch nicht nötig. So lange es nur ein Treffer ist, bleibt das hier aber natürlich trotzdem eine enge Kiste. Gleich gehts weiter mit der zweiten Hälfte!
45
14:16
Ende 1. Halbzeit
45
14:15
Eine Minute gibts obendrauf.
45
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
14:14
So richtig viel machen die Gäste weiterhin nicht aus ihrer Überzahl. Da wird ein bisschen der Ball hin und her geschoben und dann ist er plötzlich weg. Darmstadt kommt nochmal über rechts, doch die Flanke von Großkreutz landet zum wiederholten Male genau in den Armen von Müller.
41
14:12
Jetzt wird auch noch Daniel Heuer Fernandes unsicher. Der Keeper der Hausherren unterläuft eine Flanke und hat Glück, dass Thomallas Kopfballhereingabe in der Mitte dann keinen Abnehmer findet.
40
14:10
Den fälligen Freistoß will Denis Thomalla über die Mauer zirkeln, drischt das Leder aber nur mitten rein in den Darmstädter Fünferblock.
39
14:08
Gelbe Karte für Wilson Kamavuaka (SV Darmstadt 98)
Dovedan lupft die Kugel mit der Hacke über Kamavuaka und wird dann 20 Meter vor dem Tor unsanft vom eingewechselten Darmstädter gelegt. Klare Gelbe Karte.
37
14:07
Dong-won Ji liegt schon wieder am Boden. Diesmal wird der Koreaner von Arne Feick über den Haufen gerannt. Den Freistoß aus dem rechten Mittelfeld bringt erneut Kempe, gefährlich wird es aber wieder nicht.
34
14:04
Viel schlechter kann man das allerdings nicht machen. Gleich der erste Heidenheimer kann das Leder locker hinausköpfen.
33
14:04
Dong-won Ji lässt sich 30 Meter vor dem Tor von Nikola Dovedan leicht berühren und nimmt den Freistoß dankend an. Tobias Kempe wird den Ball von halbrechts nach innen bringen.
31
14:01
Denis Thomalla nimmt eine Flanke in den Darmstädter Sechzehner fein mit rechts runter, dreht sich dann und zieht mit links ab. Sein Volleyschuss fliegt gut zwei Meter über das Gehäuse.
30
14:00
Eine halbe Stunde ist rum am Böllenfalltor und es spricht alles für die Gäste. Heidenheim führt mit 1:0 und ist zudem nach der Roten Karte gegen Immanuel Höhn in Überzahl. Darmstadt kämpft zwar aufopferungsvoll, kann aber kaum Torgefahr erzeugen.
27
13:57
Heidenheim hat jetzt natürlich erst recht Platz zum kontern, nutzt diesen bisher aber noch nicht konsequent. Nikola Dovedan versucht es aus der Entfernung, zielt aus 25 Metern aber ungefähr ebenso viele Meter zu hoch.
25
13:56
Es wird hektisch! Kevin Großkreutz geht im Mittelfeld sehr energisch zur Sache und senst einen Heidenheimer klar um. Mit der Verwarnung im Nacken darf der Ex-Dortmunder sich sowas sicher nicht mehr allzu oft erlauben.
23
13:53
Schuster reagiert auf die Unterzahl und bringt Kamavuaka für Stark.
22
13:53
Einwechslung bei SV Darmstadt 98 -> Wilson Kamavuaka
22
13:52
Auswechslung bei SV Darmstadt 98 -> Yannick Stark
21
13:52
Darmstadt zeigt eine Trotzreaktion und macht jetzt gerade mächtig Druck. Dong-won Ji scheitert allerdings zunächst mit einem Schuss aus der Distanz und lässt sich wenig später etwas plump im Strafraum fallen.
19
13:50
Daniel Heuer Fernandes verhindert mit einer schicken Flugshow Richtung rechtes oberes Toreck zumindest den Supergau und lenkt den folgenden Freistoß der Gäste gerade noch zur Ecke. Diese bringt keine weitere Gefahr.
18
13:50
Gelbe Karte für Kevin Großkreutz (SV Darmstadt 98)
Auch Großkreutz bekommt für seine Diskussionseinlage den Gelben Karton.
18
13:49
Gelbe Karte für Sebastian Griesbeck (1. FC Heidenheim 1846)
Griesbeck gerät nach dem Platzverweis mit Großkreutz aneinander und sieht Gelb.
17
13:46
Rote Karte für Immanuel Höhn (SV Darmstadt 98)
Es könnte nicht schlimmer laufen für Darmstadt! Immanuel Höhn verspekuliert sich im Zweikampf mit Robert Glatzel und muss diesen dann per Trikotzupfer wieder einfangen. Nach der Ansicht von Schiri Dr. Martin Thomsen war Höhn wohl letzter Mann und hat eine klare Torchance verhindert. Ein Darmstädter war noch in Sichtweite, Gelb hätte es vielleicht auch getan. Dennoch sicher eine vertretbare Entscheidung.
15
13:45
Sicherheit hat der Rückstand den angeschlagenen Lilien natürlich nicht gegeben. Momentan halten sich die Spieler von Dirk Schuster vor allem mit diskutieren und meckern auf und bringen kaum einen Pass an den Mann. Heidenheim steht derweil hinten solide und lauert auf Konter.
12
13:42
Felix Platte erobert die Kugel mit viel Einsatz auf dem rechten Flügel, findet aber den Passweg zu Tobias Kempe nicht. Es gibt die nächste Ecke für die Gastgeber, die aber diesmal keinen Abnehmer findet.
10
13:40
Die Sorgen am Bölle werden nicht kleiner. Wieder muss 98 einem Rückstand hinterherlaufen. Unterdessen muss Mathias Wittek sich draußen behandeln lassen, nachdem er einen Darmstädter Befreiungsschlag unfreiwillig mit dem Gesicht geblockt hatte.
7
13:36
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:1 durch Kevin Kraus
Kalte Dusche für die Hausherren! Heidenheim spielt nach einem Ballgewinn im Mittelfeld über links nach vorne. Nikola Dovedan zieht nach innen und schiebt das Leder dann steil in den Strafraum, wo Kevin Kraus am rechten Fünfereck zu viel Platz hat und das Ding trocken flach ins kurze Eck schiebt.
5
13:34
Aus der ersten Ecke resultiert eine zweite und die landet dann auch mal auf einem Darmstädter Kopf. Fabian Holland setzt das Leder, bedrängt von zwei Heidenheimern, allerdings klar links vorbei.
3
13:33
Darmstadt ist bemüht, gleich die Initiative zu übernehmen und fährt einen ersten Angriff über die linke Seite. Ein erster Flankenversuch ist aber zu harmlos und wird von Kevin Müller sicher runtergepflückt. Wenig später gibts die erste Ecke für die Gastgeber.
1
13:30
Auf gehts! Bei strahlendem Sonnenschein in Darmstadt laufen die Hausherren in blau und weiß auf, Heidenheim spielt ganz in rot.
1
13:30
Spielbeginn
13:27
Geleitet wird die Partie von Dr. Martin Thomsen, der an den Seitenlinien von Mike Pickel und Dominik Jolk unterstützt wird. Vierter Offizieller ist Oliver Lossius. Die Unparteiischen führen die Teams in diesem Moment auch bereits aufs Feld und in wenigen Minuten kann es losgehen am Böllenfalltor!
13:22
Wenn man der Statistik vertraut, dürfen wir heute mit einem Remis rechnen. Die letzten vier Duelle der beiden Teams endeten unentschieden. So auch im Hinspiel in Heidenheim, als Aytac Sulu Darmstadt mit seinem Ausgleichstreffer zum 2:2 in der 85. Minute spät einen Punkt sicherte.
13:19
Auch Heidenheims Übungsleiter Frank Schmidt muss einen Innenverteidiger ersetzen. Timo Beermann hat sich gegen Bochum einen Innenbandanriss im linken Knie zugezogen und wird mehrere Wochen ausfallen. Kevin Kraus ist hingegen nach abgesessener Gelbrot-Sperre wieder dabei und steht auch in der Startelf. "Für uns wird extrem wichtig sein, weit weg vom eigenen Sechzehner zu verteidigen. Wir dürfen nicht zu tief fallen", gab Schmidt die Devise für seine Mannschaft aus und ist sich sicher: "Darmstadt wird alles dafür tun, dieses Spiel zu gewinnen!"
13:07
Beim Gast aus Heidenheim läuft die Saison bisher genau umgekehrt. Nach schwachem Start hat der FCH sich mittlerweile gefestigt und nur eines der letzten sechs Ligaspiele verloren. Nach dem 1:0-Sieg gegen Bochum haben die Baden-Württemberger ein Polster von sechs Punkten auf die Abstiegszone und könnten sich mit einem weiteren Dreier erstmal aller Sorgen entledigen.
13:00
Dirk Schuster kann heute wieder auf seinen Kapitän Aytac Sulu bauen, der nach Gelbsperre zurück ins Team rückt. Dafür fehlt Innenverteidiger Romain Brégerie, der gegen Kaiserslautern mit einer Wadenverletzung zur Pause in der Kabine blieb. Auch Peter Niemeyer und Sandro Sirigu sind weiterhin nicht dabei. Schuster hat seine Jungs nach der bitteren Pleite gegen den FCK in Einzelgesprächen auf das heutige Heimspiel eingeschworen. "Jeder kann auf die Tabelle gucken, die Situation ist nicht angenehm. Wir sind gefordert, alles Mögliche zu tun, um uns daraus zu befreien und da spielt der Kopf auch eine Rolle", sagte der Coach im Vorfeld der Partie.
12:50
Beim SV Darmstadt 98 ist die Luft nach der 1:2-Pleite im Nachholspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern ganz schön dünn geworden. Vier Punkte fehlen dem Klub, der letztes Jahr noch in der Bundesliga gekickt hat, bereits auf den Relegationsplatz. Nach nur einem Sieg aus den letzten 17 Partien sind die Lilien heute schon fast zum Siegen verdammt, wenn sie nicht in die dritte Liga durchgereicht werden wollen.
12:41
Hallo und herzlich willkommen zum Sonntag in der zweiten Liga! Am Darmstädter Böllenfalltor ist auch am 24. Spieltag Abstiegskampf angesagt. Die Lilien empfangen um 13:30 Uhr den 1. FC Heidenheim.

SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98 Herren
vollst. Name
Sportverein Darmstadt 1898
Spitzname
Die Lilien
Stadt
Darmstadt
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.05.1898
Sportarten
Fußball, Tischtennis, Judo, Handball, Basketball, Leichtathletik
Stadion
Merck-Stadion am Böllenfalltor
Kapazität
17.400

1. FC Heidenheim 1846

1. FC Heidenheim 1846 Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Heidenheim 1846
Stadt
Heidenheim an der Brenz
Land
Deutschland
Farben
blau-rot
Gegründet
14.08.1846
Sportarten
Fußball
Stadion
Voith-Arena
Kapazität
15.000