22. Spieltag
12.02.2018 20:30
Beendet
St. Pauli
FC St. Pauli
0:0
0:0
1. FC Nürnberg
Nürnberg
Stadion
Millerntor-Stadion
Zuschauer
29.313
Schiedsrichter
Felix Zwayer

Liveticker

90
22:24
Fazit:
Der 1. FC Nürnberg verpasst den Sprung an die Tabellenspitze, darf mit einem Punkt am Hamburger Millerntor aber zufrieden sein. Der FC St. Pauli bestimmte weite Teile des Spiels, hatte die besseren Chancen. Auf beiden Seiten wollte der Ball aber nicht ins Netz. Vor allem FCN-Torhüter Fabian Bredlow zeigte eine herausragende Leistung und rettete seinem Team damit einen vielleicht eminent wichtigen Punkt im Aufstiegsrennen. St. Pauli hingegen bleibt im Mittelfeld der Tabelle stecken. Nächste Woche empfangen die Nürnberger den ebenfalls formstarken MSV Duisburg. St. Pauli reist nach Ingolstadt. Schönen Abend noch!
90
22:22
Spielende
90
22:21
Auch Markus Kauczinski scheint sich mit einem Punkt anfreunden zu können, bringt Defensivmann Johannes Flum für Stürmer Aziz Bouhaddouz. Eine Minute noch.
90
22:21
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Johannes Flum
90
22:21
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Aziz Bouhaddouz
90
22:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
89
22:19
Michael Köllner sichert die Defensive, bringt in den letzten Minuten Ondřej Petrák für Federico Palacios-Martínez. Scheinbar reicht dem FCN-Trainer dieser eine Punkt.
89
22:19
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Ondřej Petrák
89
22:18
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Federico Palacios-Martínez
88
22:18
Gelbe Karte für Enrico Valentini (1. FC Nürnberg)
Zum Entsetzen von Valentini und Bredlow gibt es Eckball für St. Pauli, nachdem der Nürnberger Verteidiger von Diamantakos gefoult worden sein will. Da war aber alles regulär. Die fällige Ecke bleibt folgenlos. Gelb gibt es für Valentini trotzdem.
85
22:15
Wieder geht es direkt ab auf die andere Seite. Leibold wird am linken Strafraumeck nicht angegriffen und zieht einfach mal ab. Knapp rechts vorbei! Himmelmann wäre da wohl nicht mehr rangekommen.
84
22:14
Da muss Bouhaddouz erneut viel mehr draus machen! Behrens mit dem fahrlässigen Ballverlust im Spielaufbau. Bouhaddouz nimmt die Kugel mit, marschiert auf drei Nürnberger zu und müsste eigentlich in die Gasse zum gestarteten Dudziak spielen. Stattdessen zieht er aber lieber aus 20 Metern selbst ab und trifft einen der drei Verteidiger. Zu Recht ist Dudziak davon nicht wirklich begeistert.
82
22:12
Zweiter Wechsel nun auch beim FC St. Pauli. Klub-Urgestein Jan-Philipp Kalla ersetzt Richard Neudecker. Am früheren Münchener ging die Partie gänzlich vorbei.
82
22:11
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Jan-Philipp Kalla
82
22:11
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Richard Neudecker
80
22:10
Wieder Nürnberg! Der fällige Eckball wird zu kurz nach vorne abgewehrt. Werner zieht vom linken Strafraumeck wuchtig ab, doch kann Himmelmann den zentralen Versuch mit beiden Fäusten abwehren. Danach klären die Hausherren mit vereinten Kräften.
79
22:10
Ab geht's auf die andere Seite. Beide Mannschaften wollen jetzt den Sieg! Leibold wird auf links nicht angegriffen, gibt scharf an den langen Pfosten. Dort kommt Palacios-Martínez angerauscht, doch kann Avevor gerade noch so zur Ecke klären. Zwar trifft er den Angreifer da leicht am Kopf, doch war alles fair.
78
22:07
Bredlow rettet gegen Bouhaddouz! Glanzparade des Nürnberger Schlussmanns! Urplötzlich fällt Bouhaddouz gegen Ewerton die Kugel genau vor die Füße. Aus fünf Metern zieht der Stürmer ab, doch zeigt Bredlow einen bärenstarken Reflex und kann überragend zur Seite abwehren. Klasse Aktion vom Torhüter der Franken.
77
22:07
Zu umständlich von Bouhaddouz! Sobota treibt die Kugel bei einem schnellen Gegenangriff nach vorne, bedient Bouhaddouz rechts am Strafraum. Der Stürmer zieht aus 16 Metern aber nicht selbst ab, sondern entscheidet sich für das flache Abspiel in die Mitte und damit genau in den Rücken seiner Kollegen. Chance vertan!
76
22:06
Zweiter Wechsel beim "Club": Wolfsburg-Leihgabe Marvin Stefaniak ersetzt Eduard Löwen. Es wird offensiver bei den Gästen.
76
22:05
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Marvin Stefaniak
76
22:05
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Eduard Löwen
74
22:04
Ein Eckball bringt St. Pauli mal wieder eine Chance! Nehrigs Hereingabe findet den Kopf von Sobiech, doch der aufgerückte Innenverteidiger setzt die Kugel aus zehn Metern knapp drüber! Da fehlte nicht viel.
73
22:03
Der Tabellen-Zweite aus dem Frankenland verschiebt jetzt immer weiter nach vorne. Wenn die Mannschaft von Michael Köllner das aber tut, geht kaum noch etwas, weil St. Pauli äußerst diszipliniert verteidigt. Auf der anderen Seite gab es es nun allerdings schon seit gut 15 Minuten keinen gefährlichen Abschluss mehr. Die Hausherren verlieren mehr und mehr den Zugriff auf dieses Spiel.
70
22:00
Sami Allagui machte ein ordentliches Spiel neben dem ebenfalls auffälligen Aziz Bouhaddouz. Für die letzten 20 Minuten ist Dimitrios Diamantakos nun ein ähnlicher Spielertyp auf dem Feld.
70
22:00
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Dimitrios Diamantakos
70
21:59
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Sami Allagui
69
21:59
Die Nürnberger erspielen sich in den letzten Minuten immer größere Feldvorteile. Kein Wunder, dass sich deshalb mit Dimitrios Diamantakos ein Stürmer für die Hausherren bereit macht. Zuletzt ging da nicht mehr viel im Angriff der Kiezkicker.
66
21:56
Gut aufgepasst von Park! Valentini schlägt einen Freistoß vom rechten Flügel mit viel Tempo in den Strafraum der Hausherren. Bevor Mühl aber am langen Pfosten völlig blank zum Kopfball kommen kann, klärt Park mit einer technisch starken Aktion. Ganz wichtige Aktion des Südkoreaners!
65
21:55
Die Gäste haben die Druckphase der Hausherren nach dem Wiederanpfiff überstanden, können sich aber keine Torchancen erspielen. Ob Michael Köllner damit zufrieden ist? Nur mit einem Sieg könnte der "Club" heute an die Tabellenspitze springen.
62
21:52
Nürnberg versucht Ruhe ins eigene Spiel zu bringen, passt sich die Kugel aufreizend lange in der eigenen Abwehr zu. Wirkliche Raumgewinnen können die Mittelfranken damit nicht verzeichnen, doch kommt St. Pauli so immerhin zu keinen weiteren Möglichkeiten.
59
21:49
St. Pauli ist deutlich näher am Führungstreffer als der FCN. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld kommt Nehrig aus 20 Metern zum Schuss, Allagui hält den Schlappen rein, stand dabei aber klar im Abseits. Der Versuch des Stürmers wäre ohnehin knapp über das Tor geflogen.
57
21:47
Unglücklicher Pfiff von Schiedsrichter Zwayer. Nach einem Eckball der Gäste entscheidet der Unparteiische auf Stürmerfoul, doch lief zu diesem Zeitpunkt bereits ein vielversprechender Konter der Hausherren. Diese sind darüber natürlich alles andere als erfreut.
54
21:44
Bredlow muss sich strecken! Allagui mit dem Antritt im Mittelfeld. Mühl kann den Tunesier nicht vom Ball trennen und so zieht Allagui aus 20 Metern ab. Bredlow rettet mit den Fingerspitzen zur Ecke! Diese bringt Nehrig anschließend gefährlich in die Mitte, doch erreicht Sobiech dort nicht die Kugel. Mit Mühe kann Nürnberg klären.
51
21:42
Einen Aluminium-Treffer gab es nun auf beiden Seiten. Dazu noch die beiden auf der Linie geretteten Bälle kurz vor dem Tor der Nürnberger. Die Gäste sind mit dem 0:0 durchaus gut bedient. Eine Führung für St. Pauli wäre inzwischen verdient.
48
21:38
Bouhaddouz ans Lattenkreuz! Wieder so ein starker Freistoß des Marokkaners. Bouhaddouz nimmt ganz genau Maß, zirkelt das Leder über die Mauer, scheitert aber am Kreuzeck. Bredlow wäre da nie und nimmer rangekommen. Pech für die Kiezkicker!
47
21:36
Gelbe Karte für Ewerton (1. FC Nürnberg)
Ewerton bringt Allagui zwar als letzter Mann zu Fall, doch stand Mühl direkt neben ihm. Gelb ist also vertretbar. Freistoß für die Hausherren aus 25 Metern zentraler Position.
46
21:35
Weiter geht's! Keine weiteren Wechsel auf beiden Seiten.
46
21:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:20
Halbzeitfazit:
Eine Partie mit Höhen und Tiefen geht mit 0:0 in die Kabinen. Vor allem die Gäste dürften darüber froh sein. Der "Club" musste nicht nur den Ausfall von Torjäger Mikael Ishak verkraften, sondern auch noch zwei Mal auf der Linie retten (26./44.). Auf der anderen Seite scheiterten die Nürnberger durch Ishak am Pfosten (18.). Fehlen eigentlich nur noch die Tore. Bis gleich!
45
21:18
Ende 1. Halbzeit
45
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Aufgrund der Verletzungsunterbrechung wegen Nürnbergs Torjäger Mikael Ishak ist diese Nachspielzeit durchaus angemessen.
44
21:15
Wieder müssen die Gäste auf der Linie retten! Eckball von Nehrig an den kurzen Pfosten. Dort verlängert Sobota per Kopf in Richtung langes Eck, doch klärt Leibold dort in höchster Not für den bereits geschlagenen Bredlow. Erneut Glück für Nürnberg!
42
21:13
Gelbe Karte für Bernd Nehrig (FC St. Pauli)
Nehrig trifft Behrens im Mittelfeld am Fuß. Klare Gelbe Karte für den Mann, der von 2007 bis 2013 bei FCN-Erzrivale Fürth unter Vertrag stand.
40
21:11
Fünf Minuten noch bis zur Pause. Es sieht stark danach aus, als würde man mit einem torlosen Remis in die Kabinen gehen. Es wird kaum noch Risiko eingegangen.
37
21:08
Wirklich Spielfluss kommt in der ersten Halbzeit weiterhin nicht auf. Es ist ein recht unterhaltsames Spiel, doch fehlt noch die Würze. Bislang dominiert doch eher die Taktik das Geschehen.
34
21:06
Unglückliche Aktion von Dudziak im Zweikampf mit Möhwald. Im Laufduell bekommt der Nürnberger den Ellenbogen des Hamburgers ins Gesicht, bleibt danach liegen und muss behandelt werden. Schiedsrichter Zwayer zeigt keine Gelbe Karte, was FCN-Trainer Köllner nicht wirklich zufriedenstellt. Eventuell müssen die Gäste da bereits zum zweiten Mal verletzungsbedingt wechseln.
32
21:04
Da war mehr drin für die Gäste! Ballverlust von Park auf dem Flügel. Über links wandert die Kugel anschließend zu Möhwald. Der Mittelfeldmann zieht aus 22 Metern flach, aber viel zu zentral ab. Himmelmann hält das Leder ohne Probleme fest.
29
21:01
Diverse Zeitlupen bestätigen die erste Vermutung. Bei der Freistoßsituation vor wenigen Minuten war der Ball nicht mit vollem Umfang über der Linie. Bredlow wehrte das Leder zunächst mit dem Oberschenkel genau auf dieser ab um dann gegen Allagui endgültig zu parieren. Das hätte durchaus das 1:0 für die Hausherren sein können, wenn nicht sogar müssen.
26
20:57
Gelbe Karte für Tobias Werner (1. FC Nürnberg)
Kaum ist der FCN wieder vollzählig, sieht der neue Mann auch sofort die Gelbe Karte. Für ein rustikales Einsteigen im Mittelfeld gegen Nehrig zeigt Zwayer Werner den Karton. Und das 25 Sekunden nach seiner Einwechslung. Respekt!
26
20:57
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Tobias Werner
26
20:57
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Mikael Ishak
26
20:57
Freistoß für die Hausherren vom rechten Flügel. Neudecker schlägt die Kugel an den langen Pfosten, wo Avevor vors Tor gibt. Dort stochert Allagui gegen zwei Nürnberger aus wenigen Metern nach, doch fängt Bredlow die Kugel gerade noch auf der Torlinie! Großes Glück für den FCN!
23
20:54
Mikael Ishak wird nicht weitermachen können. Der Mann, der bislang zwölf Treffer für die Mittelfranken erzielte, deutet an, dass er raus muss. Bittere Pille für den "Club"!
20
20:51
Ishak scheitert am Pfosten! Schöner Ball nach rechts in den Strafraum zum gestarteten Valentini. Der rechte Außenbahnspieler gibt hoch in die Mitte, genau auf den Kopf von Ishak, der aber aus sechs Metern am Pfosten scheitert! Die Kugel kullert die Linie entlang, Möhwald und Ishak setzen nach, doch begräbt Himmelmann den Ball letztlich unter sich. Dabei hat sich der Nürnberger Torjäger auch noch verletzt und muss behandelt werden. Hoffentlich ist da nichts Schlimmeres passiert.
18
20:49
Starker Freistoß von Bouhaddouz! Aus 25 Metern tritt der Stürmer des FC St. Pauli an, zirkelt den Ball um die Mauer, aber auch einen halben Meter am Tor vorbei. Bredlow wäre wohl zur Stelle gewesen.
15
20:47
Bezeichnend für den bisherigen Verlauf des Spiels. Sobota zunächst mit dem Antritt in der gegnerischen Hälfte, dann aber mit dem Ballverlust. Als Behrens anschließend den Konter einleiten will, spielt er einen mangelhaften Pass nach links zu Ishak. Einwurf St. Pauli.
12
20:43
Bislang ist diese Partie nur auf den Rängen stark. Die zahlreich mitgereisten Fans aus Nürnberg sorgen für ein ebenbürtiges, akustisches Gegengewicht zu den heimischen Anhängern. Ansonsten ist hier aber weiterhin nicht viel los.
9
20:40
Schüchterner Versuch von Löwen aus 22 Metern. Himmelmann hat keine Probleme mit dem Schuss des Nürnbergers. Im direkten Gegenzug treibt Park die Kugel auf rechts nach vorne, bedient Allagui halbrechts im Sechzehner. Der Schuss des Stürmers rauscht aber weit drüber. Da war mehr drin!
7
20:38
Weiterhin tut sich am Millerntor nicht viel. Inzwischen hat St. Pauli etwas mehr Ballbesitz, kann damit aber nur wenig anfangen. Jetzt sind es die Nürnberger, die sich weit in die eigene Hälfte zurückziehen und auf schnelle Gegenangriffe lauern.
4
20:35
Die Gäste aus Nürnberg kontrollieren das Geschehen in den ersten Minuten. St. Pauli steht tief und lauert auf Konter, während der FCN den Druck hochhalten will. Bis auf Allaguis Versuch aus der ersten Minute gab es auf beiden Seiten aber noch keinen Abschluss.
1
20:32
Zwölf Sekunden gespielt, da gibt es schon den ersten Abschluss für die Hausherren. Allagui zieht aus 20 Metern ab, zielt aber zu zentral. Bredlow kann sicher abfangen.
1
20:31
Der Ball rollt! Schiedsrichter Felix Zwayer hat die Partie freigegeben.
1
20:30
Spielbeginn
20:28
Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Hausherren sind heute in Braun-Weiß-Rot gekleidet. Die Gäste laufen ganz in Weiß auf. Freuen wir uns auf eine hoffentlich spannende und stimmungsvolle Partie!
20:14
Schiedsrichter des Spiels ist der erfahrene Felix Zwayer. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Thorsten Schiffner und Holger Henschel. In einer guten Viertelstunde geht's los im Millerntor-Stadion!
20:13
Nach den bisherigen Ergebnissen des 22. Spieltags gastiert die auswärtsstärkste Mannschaft der Liga heute beim heimschwächsten Team. Nürnberg holte auf fremdem Rasen sieben Siege in zehn Spielen und damit zwei mehr als in der fränkischen Heimat. Auf der anderen Seite weist St. Pauli die Heimbilanz eines Absteigers auf: Nur elf Punkte aus zehn Partien. Geht man alleine nach diesen Fakten, sind die Nürnberger heute klarer Favorit. Allerdings: Markus Kauczinski hat als Zweitliga-Trainer noch nie gegen den FCN verloren (zwei Siege, zwei Remis). Zudem verlor der "Club" in der 2. Liga gegen kein anderes Team häufiger als gegen St. Pauli (acht Niederlagen).
19:54
Die Gäste aus Nürnberg laufen in einem 3-5-2 mit zwei flexiblen Außenbahnspielern auf. Fabian Bredlow hütet dabei das Tor, davor bildet sich eine Dreierkette bestehend aus Lukas Mühl, Ewerton und Eduard Löwen. Enrico Valentini beackert den rechten Flügel, Tim Leibold den linken. Im zentralen Mittelfeld laufen Hanno Behrens, Patrick Erras und Kevin Möhwald auf. Ganz vorne haben sich zuletzt Torjäger Mikael Ishak und Federico Palacios-Martínez bewährt. Keine Veränderungen somit im Vergleich zum klaren 4:1-Heimsieg gegen Aue.
19:50
Beste Voraussetzungen also für einen stimmungsvollen Abend am Hamburger Millerntor. Die Aufstellungen sind bereits raus und zeigen bei den Hausherren drei Veränderungen im Vergleich zur 1:3-Pleite in Heidenheim auf. Yi-Young Park, Richard Neudecker und Sami Allagui ersetzen Luca Zander, Johannes Flum und Dimitrios Diamantakos. Angeordnet sind die Kiezkicker dabei in einem 4-4-2. Vor Torhüter Robin Himmelmann verteidigen Yi-Young Park, Lasse Sobiech, Christopher Avevor und Daniel Buballa. Auf der Doppel-Sechs vor der Viererkette sichern Richard Neudecker und Bernd Nehrig ab. Über die Flügel sollen Jeremy Dudziak und Waldemar Sobota für Gefahr sorgen und die beiden Spitzen Sami Allagui und Aziz Bouhaddouz mit Bällen versorgen.
19:44
Ein Sieg gegen den 1. FC Nürnberg ist in diesen Wochen allerdings eine äußerst hohe Hürde. Acht Spiele in Folge hat das Team von Michael Köllner nicht mehr verloren. Zuletzt unterlagen die Mittelfranken am 6. November dem FC Ingolstadt mit 1:2. Auch das Hinspiel im Max-Morlock-Stadion ging mit 0:1 verloren. Schütze des Tages war Waldemar Sobota, der in der 63. Minute traf. Gelingt dem FCN heute die Revanche in Form eines Sieges, würde man Spitzenreiter Düsseldorf aufgrund der besseren Tordifferenz überholen und erstmals seit dem zweiten Spieltag wieder von ganz oben grüßen.
19:40
Der FC St. Pauli zwischen Himmel und Hölle. Neun Punkte sind es derzeit auf Platz 3, belegt von Holstein Kiel, das seit neun Partien nicht mehr gewinnen konnte. Nach dem Fürther Sieg gestern gegen Dresden (1:0) sind es allerdings auch nur noch vier Zähler in Richtung Abstiegs-Relegationsplatz. Will das Team von Markus Kauczinski wieder näher an den Auf- als an den Abstiegsplätzen sein, muss heute gegen den formstarken "Club" ein Sieg her.
19:33
Einen schönen guten Abend! Der FC St. Pauli und der 1. FC Nürnberg runden den 22. Spieltag in der 2. Bundesliga ab. Ein Duell mit viel Tradition und lautstarken Fans. Viel Vergnügen!

FC St. Pauli

FC St. Pauli Herren
vollst. Name
Fußball Club Sankt Pauli von 1910
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
braun-weiß
Gegründet
15.05.1910
Sportarten
American Football, Bowling, Boxen, Fußball, Handball, Kegeln, Radsport, Rugby, Schach, Schiedsrichter, Tischtennis, Torball
Stadion
Millerntor-Stadion
Kapazität
29.546

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Nürnberg Verein für Leibesübungen
Spitzname
Club
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
04.05.1900
Sportarten
Fußball, Boxen, Handball, Hockey, Roll- und Eissport, Schwimmen, Ski, Tennis
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Kapazität
50.000