22. Spieltag
11.02.2018 13:30
Beendet
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
1:0
1:0
Dynamo Dresden
Dresden
Stadion
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer
Zuschauer
10.390
Schiedsrichter
Thorben Siewer

Liveticker

90
15:26
Fazit
Durchatmen in Franken, das erste Tor des Jahres 2018 reicht gleich zum ersten Sieg: Die SpVgg Greuther Fürth schickt Dynamo Dresden mit einem 1:0 nach Hause. Im ersten Abschnitt zeigen die Gäste zahlreiche starke Angriffe, die aber allesamt unbelohnt bleiben. Man lässt die verunsicherten Fürther dadurch am Leben, die bedanken sich in der 39. Minute mit dem Treffer des Tages. Der zweite Durchgang ist dann tatsächlich ausgeglichener, mit der Führung im Rücken gewinnen die Kleeblatt-Akteure zunehmend Sicherheit. Vorzuwerfen ist den Fürthern lediglich, dass sie keinen Konter ins Ziel bringen. Das wird der Burić-Elf aber egal sein, wichtig sind nur die Punkte. Diese hätte Dynamo ebenfalls gebrauchen können, so bleibt man im Tabellenkeller kleben. Dabei war in diesem Spiel für die Sachsen viel mehr drin.
90
15:22
Spielende
90
15:22
Schusschance Benatelli, der Joker verfehlt den Kasten aus 19 Metern. Der Versuch landet neben dem rechten Pfosten.
90
15:20
Da fehlen Khaled Narey nur wenige Zentimeter, um das Ergebnis auf 2:0 zu stellen. Aus halbrechter Position visiert der Fürther den linken Torwinkel an, sein Schuss war mit viel Wucht ausgestattet. Markus Schubert kann nur hinterhersehen, dann schlägt die Murmel neben dem Kasten ein.
90
15:19
Röser holt sich den Ball am gegnerischen Strafraum, sofort legt er für Konrad quer. Der Passempfänger kommt mit einem Abschlussversuch aber nicht durch die dichte Abwehr.
90
15:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
15:18
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Sebastian Ernst
90
15:18
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Fabian Reese
90
15:17
Gelbe Karte für Florian Ballas (Dynamo Dresden)
Narey zündet auf der linken Seite den Turbo, Ballas kann nur hinterherlaufen. Schließlich zerrt der Verfolger seinen Kontrahenten an der Schulter zu Boden.
88
15:16
Nach Fürther Ballgewinn wird sofort Reese angespielt, der versucht nur nur Zeit von der Uhr zu nehmen. Er rennt in Ballas, von dessen Fuß rollt das Leder ins Seitenaus.
86
15:14
Auf der anderen Seite wird ein Freistoß von Heise rausgeköpft, der Nachschuss gehört Benatelli. Aus zentraler Position feuert der Joker das Leder einige Meter über den rechten Torwinkel.
85
15:13
Im Anschluss an einen Wittek-Freistoß gelangt das Leder ein zweites Mal hoch in den Strafraum, Caligiuri kann es nur in die Arme von Schubert weiterleiten.
83
15:11
Kontergelegenheit der Fürther, Reese treibt die Kugel nach einer gegnerischen Ecke nach vorne. Der Stürmer hält den Ball aber zu lange, schließlich kann Franke das Dribbling des 20-Jährigen beenden.
82
15:10
Der körperlich starke Mlapa kann einen langen Ball per Brust runter nehmen, dann erhält er aber schnell Gesellschaft von Caligiuri.
81
15:09
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Richárd Magyar
81
15:09
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Levent Ayçiçek
79
15:07
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Peniel Mlapa
79
15:07
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Sascha Horvath
79
15:07
Gelbe Karte für Sascha Horvath (Dynamo Dresden)
Taktisches Foul von Horvath an Wittek.
79
15:07
Da war die Entscheidung drin! Wittek spielt das Leder halbhoch in den Lauf von Narey, der zieht in halblinker Position in den Strafraum ein. Im Zentrum winkt Reese, ein Abspiel bleibt aber aus. Stattdessen schießt Narey selbst, das Leder rutscht über seinen Schlappen.
78
15:05
Lucas Röser versucht sich aus 21 Metern mit einem Linksschuß, er scheitert am Knie von Marco Caligiuri. Immerhin ein Eckball für die Gäste, der bringt aber keine Gefahr ein.
75
15:03
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Rico Benatelli
75
15:03
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Niklas Hauptmann
74
15:02
Wie erwartet führt Wittek aus 23 Metern aus, der Linksverteidiger hebt den Freistoß stark über die Mauer. Schubert taucht in die linke Ecke ab und faustet den Schuss aus dem Winkel. Klasse von beiden!
74
15:02
Gute Freistoßposition für die Hausherren, Franke lässt gegen Reese das Bein stehen. Die Spezialisten versammeln sich in halbrechter Position.
72
15:00
Etwas Abwechslung, die Zuschauer sehen mal wieder ein Schuss der SpVgg. Lukas Gugganig hält aus 27 Metern drauf, schickt seinen Abschluss aber eineinhalb Meter über den linken Torwinkel.
70
14:59
Dauerbeschuss auf das Kleeblatt-Tor, Heise findet per Freistoß von Rechts den Schädel von Ballas. Der schafft es wieder nicht, den Ball zu platzieren. So schnappt Bruchert zu.
69
14:57
Ein echter Kracher von Hauptmann kommt nicht durch, weil sich Maloča drei Meter vor dem Kasten in den Weg stellt. Den hat der Dresdener aus 18 Metern satt getroffen.
68
14:56
Erneut Gefahr nach einem ruhenden Ball, Heise befördert einen Freistoß aus 35 Metern vor den rechten Pfosten. Wittek und Franke springen ein, der Fürther kann zur Ecke klären.
66
14:54
Heise zirkelt einen Eckstoß von der linken Seite auf den Elfmeterpunkt, Ballas schraubt sich stark in die Luft. Sein Kopfball ist aber weder platziert, noch hart genug - Burchert hält den Abschluss fest.
65
14:52
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> David Raum
65
14:52
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Uffe Bech
63
14:51
Jetzt mal wieder die SGD, eine Faust-Abwehr von Burchert kommt bei Horvath runter. Der Dresdener versucht es aus 13 Metern mit einem Volleyschuss, er schickt das Spielgerät aber deutlich über den Kasten.
62
14:50
Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Moussa Koné
62
14:50
Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Aias Aosman
61
14:50
Der Hunderprozenter wird versemmelt, Uffe Bech kann es nicht fassen! Khaled Narey schafft es mit der Kugel hinter die Abwehrreihe, dann schlägt er sie halbhoch auf den zweiten Pfosten. Dort rennt Uffe Bech in vollem Tempo rein, er muss nur noch den Fuß reinhalten. Irgendwie schafft er es aus zwei Metern, den Ball nach hinten abprallen zu lassen.
59
14:48
Fürth drück plötzlich! Green klebt wieder der Ball am Fuß, mit viel Tempo kommt der US-Amerikaner durch das Zentrum. Er überrennt Franke problemlos, dann zieht er in den Strafraum ein. Franke wartet lange mit einer Aktion, schließlich grätscht er im letzten Moment in Greens Schussversuch. Das Leder knallt ans linke Außennetz.
58
14:46
Von der anderen Seite schafft es Hilbert, einen Flachpass an den ersten Pfosten zu bringen. Narey nimmt die Kugel mit, kann aus spitzem Winkel aber nicht abschließen. Der Fürther rennt ins Toraus.
57
14:45
Fürth kontert im eigenen Wohnzimmer, über Green geht es schnell nach vorne. Der Linksaußen sieht die winkenden Mitspieler in der Mitte, kann aber keinen Pass durchbringen. Seguin stellt sich in den Weg.
56
14:44
Der flinke Berko wird auf der linken Seite mit einem Steilpass gesucht, Hilbert kann dem Flügelflitzer nur hinterherrennen. Mit Maloča rückt aber der Kollege aus der Abwehrreihe nach Außen, der Kroate klärt.
53
14:42
Und der nächste Abschluss aus der zweiten Reihe, Heise verfehlt den Kasten aus 25 Metern aber deutlich.
53
14:42
Sehenswerter Abschluss von Manuel Konrad, der einen Ball technisch sauber aus der Luft nimmt. Er lässt das Spielgerät einmal aufticken, dann schickt er es aus 18 Metern auf den rechten Torwinkel. Sascha Burchert segelt durch seinen Kasten, muss aber nicht eingreifen.
52
14:39
Die Gäste haben ein deutliches Plus an Ballbesitz, können damit aber derzeit nichts anfangen.
50
14:37
Erstmals im zweiten Durchgang muss Sascha Burchert eingreifen, der Schlussmann nimmt eine Heise-Hereingabe mühelos auf.
47
14:34
Narey tankt sich vor der linken Seite stark in die Mitte durch, aus 17 Metern hat er dann freie Schussbahn. Sein Abschluss aus halblinker Position saust ein gutes Stück am rechten Pfosten vorbei.
46
14:33
...und weiter! Beide Trainer verzichten zunächst auf personelle Änderungen, den Hausherren gehört der erste Ballbesitz.
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:19
Halbzeitfazit
Überraschung zur Pause, Greuther Fürth liegt nach seinem ersten Tor des Jahres mit 1:0 gegen Dynamo Dresden vorn. Die Gäste legen im Sportpark Ronhof bärenstark los, bei nahezu allen Angriffen wird es brandgefährlich. Im Abschluss fehlt dann allerdings die Konsequenz, teilweise aber auch einfach das Glück (Röser, 24.). Wie es so oft ist, rächt sich die mangelnde Ausbeute für die Sachsen. In der 38. Spielminute stolpert Julian Green im Zentrum, erhält dafür aber einen Freistoß zugesprochen. Maximilian Wittek hämmert das Leder an den rechten Pfosten, den Abpraller verwertet Lukas Gugganig (39.). Das Tor scheint die Gäste zu beflügeln, im Anschluss an den Treffer tritt man deutlich zielstrebiger auf. Die zweite Halbzeit wird definitiv spannend werden.
45
14:15
Ende 1. Halbzeit
44
14:14
Auf der linken Seite schafft Heise die Hereingabe, Hauptmann will in den flachen Pass einlaufen. Zuvor wirft sich aber Burchert auf den Ball, der Schlussmann macht heute einen guten Job.
41
14:11
Narey taucht auf der linken Seite auf, mit drei Körpertäuschungen will er Ballas überwinden. Vielmehr erschwert er sich selbst das Leben, indem er die Balance verliert. Dadurch schafft er es nicht in den Strafraum.
39
14:09
Gelbe Karte für Aias Aosman (Dynamo Dresden)
39
14:08
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 1:0 durch Lukas Gugganig
Das Kleeblatt trifft erstmals in 2018, 1:0! Maximilian Wittek hämmert einen Freistoß aus 30 Metern, der nicht wirklich berechtigt war, mutig auf den Kasten. Das Leder knallt an den rechten Pfosten, von dort prallt das Spielgerät wieder ins Feld. Gugganig reagiert am schnellsten, aus halbrechter Position schiebt der Österreicher den Ball ins verwaiste linke Eck.
36
14:06
Reese pflückt den Ball per Brust runter, der Stürmer steht mit dem Rücken zum Tor. Dann spielt er ihn über den eigenen Kopf auf den linken Flügel, das Abspiel ist perfekt für Narey. Der Fürther wird aber von Franke verfolgt, im Moment der Hereingabe grätscht Dresdens Verteidiger dann dazwischen.
33
14:03
Aus knappen 23 Metern haut Julian Green einen tückischen Aufsetzer auf das linke Toreck, Markus Schubert taucht ab und klatscht das Leder zur Seite weg.
32
14:02
Hauptmann zieht von der rechten Seite in die Mitte, mit dem linken Fuß schickt er dann einen cleveren Steilpass in den Strafraum. Berko startet allerdings einen Hauch zu spät, dadurch hat Caligiuri alles im Griff.
29
13:59
Vielversprechender Angriff der Hausherren, über Narey und Gugganig wird der Platz schnell überquert. Auf der linken Seite kommt dann Bech an den Ball, dessen Flachpass in den Strafraum kommt zu Reese durch. Bis die Schalker Leihgabe allerdings Kontrolle über die Kugel hat, vergeht zu viel Zeit. Ballas schreitet ein.
26
13:56
Au weia! Fürth bekommt einen Freistoß im linken Mittelfeld zugesprochen, Maximilian Wittek steht kurz vor der Mittellinie bereit. Dann drischt er den Ball, der als Flanke nach vorne fliegen sollte, auf die Tribüne.
24
13:55
Lattenkracher! Hauptmann spielt einen maßgeschneiderten Steilpass in den Strafraum, in halbrechter Position startet Röser optimal. Dresdens Stürmer zieht aus 15 Metern bretthart ab, trifft mit seinem Geschoss aber nur das rechte Lattenkreuz. Dann klatscht der Ball wieder ins Feld.
23
13:53
Schnelles Umschaltspiel des Kleeblatts, Bech spielt einen starken Pass in den Lauf von Narey. Auf der linken Seite hat Fürths Nummer 21 nicht viel Platz, deshalb will er die Kugel schnell loswerden. Reese wartet in der Mitte auf ein Anspiel, der Pass von Narey kommt aber nicht durch.
21
13:51
Momentan ist das Spiel immer wieder unterbrochen, besonders die Fürther legen eine harte Gangart an den Tag.
17
13:48
Die anschließende Ecke wird ins Zentrum geklärt, dann holt Khaled Narey den Volleyschuss raus. Im Stadion wird dieser Schuss nicht runtergekommen sein.
16
13:48
Riesenchance für Fürth! Gugganig löffelt das Leder von der rechten Seite auf den zweiten Pfosten, dort stehen neben Bech noch drei Verteidiger. Die Dresdener stehen sich im Weg, dann prallt der Ball von Seguins Knie ab. Das Spielgerät fliegt in die Luft, aus neun Metern setzt Bech dann zum Fallrückzieher an. Tatsächlich hätte der Abschluss gesessen, Schlussmann Schubert hat aber etwas dagegen - er lenkt den Ball über die Latte.
14
13:45
Nach Heise-Flanke schubst Wittek im Strafraum Röser, ehe er zum Kopfball hochsteigt. Letztlich fällt der Stürmer zu leicht, um einen Elfmeter zu erhalten. Den geklärten Ball kann Aosman verarbeiten, der 22-Meter-Schuss des Dresdeners geht weit vorbei.
11
13:42
Gelbe Karte für Julian Green (SpVgg Greuther Fürth)
Green bremst eine Angriffssituation der Gäste mit einem taktischen Foul.
11
13:42
Dritte dicke Gelegenheit für Dresden, nachdem Caligiuri die Kugel im Spielaufbau vertendelt. Röser nimmt den Ball mit nach vorne, mit drei-gegen-zwei hat man eine Überzahlsituation. Dresdens Stoßstürmer legt quer für Aosman, der will aber aus 15 Metern nicht selbst schießen. Aosman gibt wieder an Röser ab, dessen Abschluss wird dann von Maloča abgewehrt.
9
13:39
Lebenszeichen von Fürth: Wittek schlägt einen Freistoß aus dem linken Mittelfeld an den langen Pfosten, Caligiuri will den Ball per Kopf in die Mitte bringen. Franke hat den Braten gerochen und klärt ins Toraus.
8
13:38
Auf der linken Seite interpretiert Philipp Heise seine Rolle sehr offensiv, diesmal startet er aber zu früh. Ein langer Ball von Marcel Franke landet im Abseits.
6
13:37
Dresden ist brandgefährlich! Ein Eckball von der rechten Seite rutscht über die Köpfe in der Spielertraube, dann kann Manuel Konrad das Spielgerät im Strafraum annehmen. Der Kapitän täuscht einen Linksschuss an, ehe er aus 12 Metern halblinker Position abzieht. Sascha Burchert bekommt die Arme an den Ball, damit faustet er ihn in die Luft. Das Leder kommt auf dem Schädel von Maximilian Wittek runter, der Verteidiger klärt.
5
13:35
Wieder die Gäste: Seguin rückt bis zur Torauslinie vor, dann spielt der Rechtsverteidiger den Ball flach auf den ersten Pfosten. Röser versucht den Fuß reinzuhalten, eine Grätsche von Maloča verhindert schlimmeres.
4
13:34
Marco Caligiuri will die Partie schnell aufziehen, der Verteidiger sprintet mit dem Ball aus der eigenen Abwehrkette. Er legt sich die Kugel schließlich zu weit vor, Manuel Konrad ist zur Stelle. Dresdens Kapitän muss anschließend eine Grätsche seines Gegners einstecken, Referee Thorben Siewer verzichtet auf eine Verwarnung.
1
13:32
Hochkaräter der Dynamos! Aosman überlistet die Abwehr mit einem tollen Steilpass auf den linken Flügel, Heise befördert das Leder sofort scharf in die Mitte. Hauptmann schließt im Zentrum direkt ab, aus acht Metern scheitert der Dresdener an Burchert.
1
13:30
Der Ball rollt! Die Gäste haben die Partie in gelben Trikots mit dem Anstoß eröffnet, Fürth ist in weißen Leibchen unterwegs.
1
13:30
Spielbeginn
13:11
Schiedsrichter der Partie ist Thorben Siewer. Der 30-Jährige leitete in dieser Spielzeit bereits fünf Begegnungen in der 2. Bundesliga, darunter die 3:2-Niederlage der Fürther in Regensburg (13. Spieltag). Mit Dresden hatte der Referee in dieser Saison noch keinen Kontakt. An den Seitenlinien assistieren Benjamin Bläser und Fabian Maibaum, vierter Offizieller ist Marcel Göpferich.
13:07
Im Hinspiel teilte man sich die Punkte, knappe 28.000 Zuschauer sahen in Dresden ein 1:1. Philip Heise erzielte damals das 1:0 für die Sachsen (36.), Philipp Hofmann (mittlerweile Braunschweig) stellte den Endstand her (82.).
12:59
"Wir sind aufgrund der letzten Leistung in einer Bringschuld", sagt Fürth-Coach Damir Burić mit Blick auf den ernüchternden Auftritt in Ingolstadt. "Wir wollen gegen Dresden ein anderes Gesicht zeigen und den Fans zurückgeben, was sie erwarten." Dafür muss es dem Fußballlehrer gelingen, "die Galligkeit und die Leidenschaft" aus dem Training auch ins Spiel zu transportieren. Der Druck im Nacken steigt, mit zwei Siegen aus den letzten zwei Spielen ist nun auch der 1. FC Kaiserslautern wieder auferstanden - und Fürth droht womöglich bereits am nächsten Spieltag die rote Laterne.
12:52
SGD-Trainer Uwe Neuhaus erwartet am heutigen Tage "nicht nur Abstiegs-, sondern auch Existenzkampf." Beide Mannschaften stehen unten drin, wobei die Lage bei den Dresdenern (26 Punkte, Rang 12) etwas entspannter ist als beim Kleeblatt (20 Punkte, Rang 17). "Fürth wird uns mit allergrößtem Widerstand, totaler Leidenschaft, Aggressivität und einer enorm hohen Laufbereitschaft begegnen", glaubt Neuhaus.
12:44
Beim jüngsten 2:0-Erfolg über den VfL Bochum holten sich gleich zwei Dresdener die fünfte gelbe Karte ab, Niklas Kreuzer und Jannik Müller müssen heute zuschauen. Dafür rutschen Florian Ballas und Paul Seguin in die Startelf. Auf taktische Spielerwechsel verzichtet man bei den Gästen. Fürth unterlag am vergangenen Spieltag mit 3:0 in Ingolstadt, Trainer Damir Burić verändert seine erste Elf nun auf drei Positionen: Roberto Hilbert, Uffe Bech und Levent Ayçiçek sind neu dabei, Patrick Sontheimer, David Raum und Serdar Dursun müssen auf die Bank.
12:30
Herzlich willkommen zum 22. Spieltag der 2. Bundesliga! Heute begegnen sich die SpVgg Greuther Fürth und Dynamo Dresden im Sportpark Ronhof. Anstoß der Partie ist um 13:30 Uhr.

SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth Herren
vollst. Name
Spielvereinigung Greuther Fürth 1903
Stadt
Fürth
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
23.09.1903
Sportarten
Fußball, Schwimmen, Tennis, Volleyball, Gymnastik, Handball, Basketball, Tischtennis, Hockey, Badminton, Gesang, Kindersport, Herzsport
Stadion
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer
Kapazität
18.000

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Dynamo Dresden
Stadt
Dresden
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
12.04.1953
Sportarten
Fußball
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Kapazität
32.066