48. Spieltag
17.02.2017 19:30
Beendet
Berlin
Eisbären Berlin
4:1
1:02:01:1
Fischtown Pinguins
Bremerhaven

Liveticker

60
22:09
Fazit:
Den Eisbären Berlin gelingt im Kampf um die Playoffs ein wichtiger Heimsieg. Gegen heute harmlose Pinguins aus Bremerhaven machten die Hauptstädter früh im letzten Drittel alles klar und haben so weiter alle Trümpfe in der Hand. Da Straubing in Wolfsburg nur zu einem Punkt kam, klettern die Eisbären mit dem Sieg in der Tabelle auf den neunten Platz. Das war es von hier, bis zum nächsten Mal!
60
22:02
Spielende
60
22:00
Tor für Fischtown Pinguins, 4:1 durch Cody Lampl
Lampl macht kurz vor Schluss den Ehrentreffer für die Gäste. Mach schöner Vorarbeit von Bergmann hat Lampl freie Bahn und bringt die Hartgummischeibe gekonnt im langen Eck unter.
59
21:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jack Combs (Fischtown Pinguins)
Combs geht ebenso wie Machacek auf der anderen Seite wegen übertriebener Härte raus.
59
21:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Spencer Machacek (Eisbären Berlin)
55
21:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Barry Tallackson (Eisbären Berlin)
Tallackson geht nochmal wegen Haltens raus.
53
21:47
Das Geschehen auf dem Eis hat sich merklich beruhigt. Hier passiert heute wohl nichts Aufregendes mehr.
45
21:32
Tor für Eisbären Berlin, 4:0 durch Jonas Müller
Das dürfte wohl die Entscheidung sein! Louis-Marc Aubry gelingt nach seinem ersten Heimtreffer auch ein Assist. Seine Vorlage verwertet Jonas Müller, der eine Direktabnahme einfach mal Richtung Tor bringt. Dort verdeckt Petersen Keeper Kuhn die Sicht und das Netz des Bremerhavener Tores wackelt zum vierten Mal.
41
21:28
Beginn 3. Drittel
40
21:13
Drittelfazit:
Mit einem Doppelschalg kurz vor Ende des Mitteldrittels haben die Eisbären im Heimspiel gegen die Fischtown Pinguins die Weichen auf Sieg gestellt. Zum Abschluss eines Drittels, in dem auch die Gäste aus Bremerhaven durchaus ihre Chancen hatten, waren es für die Berliner Linglet und Noebels, die innerhalb von 32 Sekunden für eine komfortable Ausgangslage für das letzte Drittel sorgten. Gleich gehts weiter.
40
21:11
Ende 2. Drittel
40
21:06
Tor für Eisbären Berlin, 3:0 durch Marcel Noebels
Doppelschlag für die Eisbären! Talbot entscheidet in der neutralen Zone das Bully für sich und bringt die Scheibe zu Tallackson, der den Puck ins gegnerische Drittel trägt und von außen abzieht. Kuhn kann den Puck nicht sicher machen und Noebels staubt zum 3:0 ab. Natürlich war es auch für Noebels der erste Saisontreffer.
39
21:01
Tor für Eisbären Berlin, 2:0 durch Charles Linglet
Es ist der Tag der Debütanten in Berlin! Nach Louis-Marc Aubry erzielt auch Charles Linglet seinen Premierentreffer für die Hauptstädter. Nick Petersen spielt seinen Mannschaftskollegen mit einem herrlichen langen Querpass frei und Linglet vollstreckt eiskalt zum 2:0 für die Eisbären.
35
20:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Cody Lampl (Fischtown Pinguins)
Per Stockschlag unterbindet Lampl eine gute Konterchance der Eisbären und muss ebenfalls runter. Es gibt anderthalb Minuten vier gegen vier.
34
20:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Hördler (Eisbären Berlin)
Hördler muss nach einem unkorrekten Körperangriff runter.
31
20:48
Für André Rankel ist die Partie schon zur Hälfte vorbei. Der Berliner Kapitän ist unglücklich mit dem Kinn auf die Bande gefallen und kann nicht mehr weiterspielen. Gute Besserung!
29
20:44
Eisbären-Keeper Petri Vehanen rückt mehr und mehr in den Mittelpunkt, während die Gäste immer stärker werden. Jack Combs scheitert gleich zweimal am gut reagierenden Goalie.
24
20:32
Die Hausherren machen in Überzahl ordentlich Druck und kreieren ein paar Abschlüsse, können Bremerhavens Keeper Kuhn aber nicht wirklich in Verlegenheit bringen. Fischtown ist wieder komplett.
21
20:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Cory Quirk (Fischtown Pinguins)
Noch in der ersten Minute des zweiten Drittels sind die Pinguins erstmals einer weniger. Quirk muss wegen Beinstellens hinter die Scheibe.
21
20:25
Beginn 2. Drittel
20
20:10
Drittelfazit:
Die Berliner Eisbären liegen nach einem engagierten ersten Drittel verdient mit 1:0 gegen die Fischtown Pinguins in Front. Louis-Marc Aubry brachte die Gäste mit seinem Treffer beim Heimdebüt in der Mercedes-Benz-Arena in Führung. Gegen Ende des Abschnitts mussten die Hauptstädter zwei Unterzahlspiele überstehen, machten das gegen bisher harmlose Pinguins aber souverän. Gleich gehts weiter mit dem Mittelabschnitt.
20
20:06
Ende 1. Drittel
18
20:03
In Unterzahl machen die Eisbären das erneut stark und lassen kaum was Gefährliches zu. Berlin ist wieder komplett.
16
19:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nick Petersen (Eisbären Berlin)
Gerade haben die Eisbären das erste Unterzahlspiel gut überstanden, da muss schon der nächste runter, weil zu viele Spieler auf dem Eis waren.
14
19:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alex Roach (Eisbären Berlin)
Roach muss wegen Behinderung runter.
12
19:54
Die Eisbären machen hier bisher einen guten Eindruck. Mit der Führung im Rücken drücken die Hauptstädter auf das zweie Tor, doch Hördler und Tallackson können Kuhn nicht überwinden.
6
19:39
Tor für Eisbären Berlin, 1:0 durch Louis-Marc Aubry
Kurz vor Ende des Powerplays klingelt es im Kasten der Gäste! Louis-Marc Aubry gelingt gleich im ersten Heimspiel für die Eisbären der erste Treffer. Der Kanadier lässt einen Bremerhavener Verteidiger ganz alt aussehen und schlenzt Keeper Kuhn die Hartgummischeibe mit der Rückhand genau durch die Beine!
4
19:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeremy Welsh (Fischtown Pinguins)
Die erste Strafe geht gegen die Gäste. WElsh muss nach einem Bandencheck in die Kühlbox.
1
19:32
Spielbeginn
19:24
Die Fischtown Pinguins werden es aller Voraussicht nach in ihrer ersten DEL-Saison auf Anhieb in die Playoffs schaffen. Mit dem 5:3 gegen den direkten Konkurrenten aus Straubing haben die Nordlichter sich eine exzellente Ausgangsposition geschaffen und können in der Mercedes-Benz-Arena locker aufspielen. Mit einem Erfolg könnten die Pinguins das Playoffticket heute unter Umständen sogar bereits fest buchen.
19:12
Für die Eisbären geht es im Kampf um die Playoffs um jeden einzelnen Zähler. Nach einer katastrophalen Rückrunde und zuletzt nur einem Sieg aus sechs Partien stehen die Hauptstädter auf dem zehnten Platz und liegen nur noch fünf Punkte vor der wiedererstarkten DEG, die zudem noch ein Spiel weniger absolviert hat. Für das Team von Uwe Krupp ist ein Dreier vor heimischer Kulisse gegen den Liganeuling aus Bremerhaven fast schon Pflicht.
19:05
Herzlich willkommen zum Freitagabend in der Deutschen Eishockey-Liga! Die Berliner Eisbären treffen ab 19:30 Uhr auf die Pinguins aus Bremerhaven.

Aktuelle Spiele

24.02.2017 19:30
Augsburger Panther
Augsburg
Augsburger Panther
0
0
Adler Mannheim
Mannheim
Adler Mannheim
Eisbären Berlin
Berlin
Eisbären Berlin
0
0
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
0
0
Krefeld Pinguine
Krefeld
Krefeld Pinguine
EHC Red Bull München
München
EHC Red Bull München
0
0
Kölner Haie
Köln
Kölner Haie
Thomas Sabo Ice Tigers
Nürnberg
Thomas Sabo Ice Tigers
0
0
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
Fischtown Pinguins

Eisbären Berlin

Eisbären Berlin male
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Stadion
Mercedes-Benz Arena
Plätze
14.500

Fischtown Pinguins

Fischtown Pinguins male
vollst. Name
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Stadt
Bremerhaven
Land
Deutschland