14:30
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
17:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
n.P.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
65
19:59
Fazit:
Am Ende also behält doch der ERC Ingolstadt die Oberhand. Die Schanzer gewinnen in der heimischen Saturn-Arena gegen die Kölner Haie nach Penaltyschießen mit 3:2. Über die gesamte Partie gesehen, geht der knappe Sieg der Oberbayern in Ordnung. Die Panther waren anfangs die klar bessere Mannschaft, schlugen daraus aber zu wenig Kapitel. Im Mitteldrittel fanden die Gäste besser rein, verzeichneten in der ab da recht offenen Partie durchaus starke Phasen, gerieten aber in Unterzahl ein zweites Mal in Rückstand. Im Schlussabschnitt forcierte der KEC nochmals, erzielte den Ausgleich und war danach drauf und dran, die Partie vollends zu drehen. Das jedoch gelang nicht. In der Overtime half den Haien auch Überzahl nicht, so kam es zum Penaltyschießen - mit dem besseren Ende für Ingolstadt.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
65
19:55
Spielende
ERC Ingolstadt Kölner Haie
65
19:55
Penalty verwandelt
ERC Ingolstadt -> Ryan Kuffner

Ganz ruhig fährt Kuffner aufs Tor zu und erwischt Justin Pogge halbhoch auf der Stockhandseite. Die Scheibe landet im linken Eck zum Sieg für die Panther.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
65
19:55
Penalty verschossen
Kölner Haie -> James Sheppard
ERC Ingolstadt Kölner Haie
65
19:54
Penalty verwandelt
Kölner Haie -> Frederik Tiffels
ERC Ingolstadt Kölner Haie
65
19:54
Penalty verschossen
ERC Ingolstadt -> Daniel Pietta
ERC Ingolstadt Kölner Haie
65
19:54
Penalty verschossen
Kölner Haie -> Jason Akeson
ERC Ingolstadt Kölner Haie
65
19:53
Penalty verschossen
ERC Ingolstadt -> Tim Wohlgemuth
ERC Ingolstadt Kölner Haie
65
19:53
Penalty verschossen
Kölner Haie -> Marcel Barinka
ERC Ingolstadt Kölner Haie
65
19:53
Penalty verwandelt
ERC Ingolstadt -> Louis-Marc Aubry
ERC Ingolstadt Kölner Haie
65
19:52
Penalty-Schießen
ERC Ingolstadt Kölner Haie
65
19:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathew Bodie (ERC Ingolstadt)
Offenbar meckert Mathew Bodie nach der Sirene und fängt sich noch eine Strafe wegen unsportlichen Verhaltens ein.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
65
19:51
Ende Verlängerung
ERC Ingolstadt Kölner Haie
65
19:51
Auszeit Kölner Haie! 38 Sekunden noch auf der Uhr! Uwe Krupp nimmt eine Auszeit. Der KEC-Coach will jetzt die Entscheidung.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
65
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frederik Storm (ERC Ingolstadt)
In dem Moment, wo die Strafe gegen Mathew Bodie abgelaufen ist, erlaubt sich Frederik Storm an der Bande hinter dem eigenen Tor ein Beinstellen gegen Frederik Tiffels und kassiert zwei Strafminuten.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
65
19:49
Die drei Ingolstädter kämpfen aufopferungsvoll, bringen den Puck auch mal raus. Dann schießt Moritz Müller. Morgan Ellis fälscht ab, die Scheibe trudelt am langen Eck vorbei.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
64
19:47
Von der rechten Seite zieht Jason Akeson zur Mitte und bringt einen Handgelenkschuss an, der über den Kasten von Nico Daws fliegt. Die Kölner setzen sich in der Angriffszone fest.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
63
19:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathew Bodie (ERC Ingolstadt)
Wegen eines hohen Stocks gegen James Sheppard wird Mathew Bodie auf die Strafbank abberufen. Die Haie dürfen einen vierten Feldspieler aufs Eis bringen.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
62
19:44
Trotz der insgesamt nur sechs Feldspieler arbeiten beide Mannschaften defensiv sehr konsequent und blocken alle beiderseitigen Offensivbemühungen ab - so in diesem Moment den Schuss von Petrus Palmu.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
61
19:42
Nach einem feinen Pass von Wayne Simpson zieht Daniel Pietta zum Tor, wird erst im letzten Moment von Colin Ugbekile gestört. Kurz darauf bringt Mirko Höfflin aus halbrechter Position den Schuss an. Justin Pogge macht die Scheibe fest.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
61
19:41
Beginn Verlängerung
ERC Ingolstadt Kölner Haie
60
19:41
Drittelfazit:
Dank großen Aufwandes gelang es den Kölner Haien, den Ausgleich zu erzielen. Danach hatten die Gäste eine richtig starke Phase, waren drauf und dran, die Partie komplett zu drehen. Doch der ERC Ingolstadt überstand die Druckperiode. Insgesamt geht es natürlich auch in Ordnung, dass die Schanzer hier ebenfalls einen Punkt abbekommen.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
60
19:38
Ende 3. Drittel
ERC Ingolstadt Kölner Haie
59
19:37
Mit einem feinen Pass setzt Wayne Simpson am linken Bullykreis Tim Wohlgemuth in Szene. Dieser schießt aufs kurze Eck und scheitert an Justin Pogge. Kurz darauf kehrt Marcel Müller aufs Eis zurück. Köln wieder komplett!
ERC Ingolstadt Kölner Haie
58
19:36
In Überzahl kommen die Oberbayern folgerichtig wieder besser zur Geltung, halten sich ausgiebig in der Angriffszone auf. Ben Marshall feuert von der blauen Linie, verfehlt aber die Kiste.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
57
19:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcel Müller (Kölner Haie)
Wegen eines hohen Stocks gegen Petrus Palmu verabschiedet sich Marcel Müller vorübergehend auf die Strafbank.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
57
19:34
Nun zeigen sich die Hausherren wieder etwas erholt, legen selbst Aktivität an den Tag und lassen sich im gegnerischen Drittel sehen.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
56
19:33
Erst jetzt bietet sich den Referees Gelegenheit, sich die die heiße Szene von Gagné und Tiffels aus der 53. Minuten noch einmal auf Video anzuschauen. In der Tat war die Scheibe nicht drin, es bleibt beim 2:2.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
55
19:30
Inzwischen sind die Haie die klar bessere Mannschaft. Es spielt nur noch der KEC. Wie lange geht das noch gut für die Panther?
ERC Ingolstadt Kölner Haie
54
19:29
Sebastian Uvira zieht, bedrängt von Mathew Bodie, durch den linken Bullykreis zum Tor. Nico Daws bringt die Schoner aufs Eis und blockt die Scheibe ab.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
53
19:28
Gagné ans Gestänge! Plötzlich brennt es lichterloh vorm Ingolstädter Tor. Kevin Gagné sorgt für den Abschluss, reißt schon die Arme nach oben, doch der Puck springt an den rechten Pfosten - und vorn dort an die linke Torstange. Dann muss Frederik Tiffels nur noch einschieben, der aber setzt den unbequem aufspringenden Puck aus einem halben Meter über die Querlatte. Unfassbar!
ERC Ingolstadt Kölner Haie
52
19:26
Köln verspürt Rückenwind. Simon Gnyp schießt aus zentraler Position, zielt aber deutlich zu hoch. Dagegen läuft bei den Hausherren kaum noch etwas zusammen.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
50
19:22
Tor für die Kölner Haie, 2:2 durch Marcel Barinka
Von der rechten Seite fährt Jason Akeson hinter dem Tor herum, passt dann zurück zu Jon Matsumoto. Aus zentraler Position bringt dieser den Puck zum Tor. Nico Daws hat nicht völlig freie Sicht und ist chancenlos gegen den handlungsschnell nachsetzenden Marcel Barinka, der aus kurzer Distanz einschiebt und seinen siebten Saisontreffer markiert.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
49
19:21
Von der blauen Linie zieht Marcel Barinka ab. Der Schuss verfehlt das Gehäuse von Nico Daws.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
47
19:20
Wayne Simpson glänzt mit einem Solo durch die Angriffszone, schließt dann mit der Rückhand ab. Justin Pogge ist im kurzen Eck zur Stelle und pariert.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
46
19:18
Lange tut sich nichts im Kölner Powerplay. Erst jetzt entwickeln die Haie Druck. Alexander Oblinger und Mike Zalewski tauchen im Slot auf. Marcel Barinka bringt einen Schuss aus dem rechten Bullykreis nicht im Tor unter. Kurz darauf ist Ingolstadt wieder komplett.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
44
19:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Louis-Marc Aubry (ERC Ingolstadt)
Wegen eines Beinstellens gegen Simon Gnyp wird Louis-Marc Aubry für zwei Minuten zum Zuschauer. Während die Strafe angezeigt ist, sorgt Alexander Oblinger für einen gefährlichen Kölner Schuss, der die Kiste knapp verfehlt.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
42
19:12
Einen Torabschluss bringen die Schanzer in Überzahl zustande. Tim Wohlgemuth sorgt dafür. Dann aber wirft sich Justin Pogge auf den Puck. Im weiteren Verlauf befreien sich die Haie gut und überstehen die Strafzeit unbeschadet.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
41
19:11
Köln also startet mit einem Mann weniger in den Schlussabschnitt. Frederik Tiffels nimmt in der Kühlbox Platz.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
41
19:10
Beginn 3. Drittel
ERC Ingolstadt Kölner Haie
40
18:55
Drittelfazit:
Nach wie vor führt der ERC Ingolstadt in der heimischen Saturn-Arena gegen die Kölner Haie mit einem Tor, inzwischen aber mit 2:1. Früh im Mittelabschnitt waren die Gäste etwas überraschend zum Ausgleich gekommen. Der KEC aber gestaltete die Partie im weiteren Verlauf deutlich offener, verzeichnete bei den Torschüssen (10:6) nun sogar Vorteile. Die Strafzeiten jedoch machten den Rheinländern einen Strich durch die Rechnung. Mit ihrem zweiten Powerplay-Tor der Begegnung gingen die Panther wieder in Führung und liegen alles in allem nach wie vor verdient vorn. Noch aber ist mit Blick auf das Schlussdrittel alles offen.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
40
18:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frederik Tiffels (Kölner Haie)
Wegen eines hohen Stocks wird nach der Sirene gegen Frederik Tiffels noch eine Strafe ausgesprochen.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
40
18:50
Ende 2. Drittel
ERC Ingolstadt Kölner Haie
39
18:49
Und schon geht es wieder auf die andere Seite. Im rechten Bullykreis hat Lucas Dumont freie Bahn, visiert das lange Eck an. Nico Daws fährt den rechten Schoner aus und pariert. Der Goalie ist auch gegen den nachsetzenden Julian Chorbot zur Stelle.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
39
18:49
Auf der Gegenseite dringt Wayne Simpson über rechts in die Angriffszone ein, deutet einen Querpass an, macht es dann aber selbst. Der Handgelenkschuss landet im Fanghandschuh von Justin Pogge.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
39
18:48
Unmittelbar nach Ablauf der Strafe passt Justin Pogge steil nach vorn. Mike Zalewski ist frei durch, scheitert aber an Nico Daws. Der mitgelaufene Alexander Oblinger setzt nach. Der Puck springt am Tor vorbei.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
38
18:46
Inzwischen haben die Haie bei ihrer ersten Überzahlsituation des Tages in die Aufstellung gefunden. Die Ingolstädter aber lassen da gar nichts durchkommen.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
37
18:45
In Unterzahl sorgt Wayne Simpson für gefährliche Entlastung. Aus dem linken Bullykreis bringt der Stürmer einen Schuss an. Justin Pogge lässt das Hartgummi in der Fanghand verschwinden.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
37
18:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Morgan Ellis (ERC Ingolstadt)
Erstmals heute muss ein Ingolstädter runter. Es trifft Morgan Ellis nach einem Halten an der Bande gegen Lucas Dumont.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
36
18:42
Dann taucht Jason Akeson nach einem Zuspiel von Marcel Barinka rechts vor dem Tor auf, muss es aber mit der Rückhand machen. So gerät der Abschluss nicht präzise genug, Nico Daws dichtet das kurze Eck ab und der Puck landet am Außennetz.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
35
18:41
In dieser Phase läuft die Begegnung sehr offen ab. Es geht munter rauf und runter. Beide Mannschaften haben ihre Szenen und versuchen ihr Glück im Spiel nach vorn.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
33
18:39
Louis-Marc Aubry wird auf der rechten Seite freigespielt, nimmt die Scheibe glänzend mit und lässt sich im Bullykreis nicht lange bitten. Der Schuss aber ist etwas zu hoch angesetzt.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
32
18:38
Köln zeigt sich wenig beeindruckt, strebt eine schnelle Antwort an. Jason Akeson zieht innen am rechten Bullykreis ab und verfehlt den Kasten von Nico Daws - auch weil Brandon DeFazio da noch irgendwie den Stock ran bringt.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
30
18:33
Tor für den ERC Ingolstadt, 2:1 durch Petrus Palmu
Von hinter dem Tor fährt Wayne Simpson mit erhobenem Kopf in den linken Bullykreis, zieht damit viel Aufmerksamkeit auf sich. Dann folgt der präzise Querpass hinüber in den anderen Bullykreis. Dort zieht Petrus Palmu völlig freistehend sofort ab und findet die Lücke im kurzen Eck. In Überzahl erzielt der Finne seinen fünften Saisontreffer.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
30
18:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Tiffels (Kölner Haie)
Wegen eines Stockschlags gegen Louis-Marc Aubry fängt sich Dominik Tiffels zwei Strafminuten ein.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
29
18:31
Aus dem Zentrum legt Mathew Bodie kurz nach links zu Petrus Palmu ab, der zügig schießt. Justin Pogge lässt die Scheibe leicht prallen, ist im Nachfassen aber schnell genug vor Bodie zur Stelle.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
28
18:30
Über Julian Chorbot und Zach Sill gelangt die Scheibe zu Moritz Müller, der seinen Schuss anbringt. Das Hartgummi verfehlt das Gehäuse von Nico Daws.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
27
18:28
Nun macht Justin Pogge das Kölner Spiel schnell. Frederik Tiffels passt von der linken Seite hinüber zu Colin Ugbekile, der sofort James Sheppard links vor dem Tor sucht. Dieser zieht zur Mitte, will mit der Rückhand rechts um Nico Daws herum, der das nicht zulässt.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
26
18:27
Dann läuft die Strafzeit auch schon ab. Mit der Rückkehr von Alexander Oblinger füllen die Rheinländer ihre Reihen wieder auf.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
25
18:26
Nur zögerlich finden die Panther in die Powerplay-Aufstellung. Und so richtig gefährlich wird man danach auch nicht. Köln hat praktisch gar nichts auszustehen.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
24
18:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Oblinger (Kölner Haie)
Von der linken Seite passt Wojciech Stachowiak in die Mitte, wo Hans Detsch frei vor dem Tor auftaucht und von Alexander Oblinger in höchster Not von den Beinen geholt wird. Zum zweiten Mal heute geraten die Gäste in Unterzahl.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
23
18:23
Durch den Ausgleich verspüren die Haie sichtlichen Aufwind. Der KEC ist jetzt voll im Spiel und agiert auf Augenhöhe. Jetzt tut es den Ingolstädtern umso mehr weh, dass im Auftaktdrittel nur ein Tor gelang.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
22
18:19
Tor für die Kölner Haie, 1:1 durch Colin Ugbekile
Etwas schmeichelhaft kommen die Gäste zum Ausgleich. Jason Akeson spielt James Sheppard an, der hinter dem Tor das Gefühl für die Situation hat und mit der Rückhand blind auf den herannahenden Colin Ugbekile passt. Aus leicht nach links versetzter Position schießt dieser oben aufs rechte Eck. Nico Daws sieht das Ding spät kommen und kann mit der Fanghand nicht mehr schnell genug reagieren. Für den Verteidiger ist das der dritte Saisontreffer.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
21
18:18
Sofort werden die Gastgeber wieder gefährlich. Daniel Pietta bricht frei durch, will rechts an Justin Pogge vorbei. Dieser macht die Bewegung gut mit und bietet keine Lücke an.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
21
18:17
Beginn 2. Drittel
ERC Ingolstadt Kölner Haie
20
18:03
Drittelfazit:
Nach 20 Minuten führt der ERC Ingolstadt auf heimischem Eis hochverdient mit 1:0 gegen die Kölner Haie. Anfangs spielten nur die Panther, wirbelten unaufhörlich übers Eis. Die erste und bislang einzige Strafzeit nutzten die Oberbayern umgehend zur Führung. Doch mehr Zählbares sprang nicht heraus. Angesichts der Überlegenheit und der 14:2 Torschüsse fällt der Vorsprung etwas schmal aus. Köln benötigte sieben Minuten, um überhaupt mal in Erscheinung zu treten. Im weiteren Verlauf verzeichnete der KEC sporadisch seine Szenen, ließ zumindest hinten nicht mehr so viel anbrennen. Insgesamt muss von den Haien aber deutlich mehr kommen, wollen sie heute nicht mit leeren Händen aus Ingolstadt abreisen.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
20
18:00
Ende 1. Drittel
ERC Ingolstadt Kölner Haie
19
17:58
Nun bietet sich den Hausherren mal etwas Platz. Doch rechts neben dem Tor findet Frederik Storm keine Anspielstation. Die Haie gelangen zunächst dazwischen. Zentral von der blauen Linie schießt dann Wayne Simpson. Da geht Justin Pogge mit der Fanghand zu Werke und fischt das kleine Schwarze weg.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
18
17:57
Simon Gnyp bringt die Scheibe lang. In der Angriffszone schießt Jason Akeson zügig, scheitert aber am Schoner von Nico Daws.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
17
17:56
Dann mal wieder Köln! Marcel Müller schirmt die Scheibe gut ab, legt aus dem Zentrum nach links, wo Colin Ugbekile heranstürmt. Dieser aber bekommt den Puck nicht schnell genug unter Kontrolle.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
16
17:55
Von rechts draußen bringt Petrus Palmu das Hartgummi zum Tor. Justin Pogge dichtet das kurze Eck ab.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
15
17:54
Mit einem wunderbaren Diagonalpass setzt Frederik Storm den Mannschaftskollegen Emil Quaas in Szene, der den Puck aus sehr aussichtsreicher Position am Tor vorbeischiebt.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
14
17:53
Aus dem linken Bullykreis passt Jason Akeson in die Mitte. Jan Luca Sennhenn fackelt nicht lange und schießt sofort, verfehlt aber das Gehäuse von Nico Daws.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
13
17:51
Ausgiebig halten sich die Panther im Drittel des Gegners auf, lassen die Scheibe dort gut laufen. Doch in dieser Phase fehlt es an Torabschlüssen.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
12
17:49
Darüber hinaus bestimmt Ingolstadt weiterhin das Geschehen. Ben Marshall tankt sich links in der Angriffszone durch, bringt die Scheibe zum Tor. Justin Pogge friert das kleine Schwarze ein.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
10
17:47
Jetzt zeigt der KEC mal einen richtig guten Spielzug über Marcel Barinka und Jason Akeson. Mike Zalewski schießt aus ziemlich zentraler Position - knapp rechts am Tor vorbei.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
9
17:45
Ganz langsam finden die Haie besser rein, ergattern zumindest mehr Spielanteile. An der Überlegenheit des Gegners können die Jungs von Uwe Krupp damit aber noch nicht rütteln.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
8
17:44
Erstmals treten die Gäste in Erscheinung. Von der blauen Linie zieht Pascal Zerressen ab. Nico Daws genießt uneingeschränkte Sicht und lässt sich vom ersten Kölner Torschuss der Partie nicht überraschen.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
7
17:42
Von den Kölnern ist noch gar nichts zu sehen. Die Haie finden keinerlei Rezept gegen die Ingolstädter. Offensiv sind die Rheinländer noch nicht existent.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
6
17:41
Erneut ist Wayne Simpson auf links unterwegs, bringt die Scheibe aus dem Mittelkreis mit der Rückhand zum Kasten. Justin Pogge wehrt diesen Versuch aus spitzen Winkel ab.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
5
17:40
Von der linken Seite bringt Wayne Simpson die Scheibe zum Tor. Zwar verpasst sein Teamkollege, doch ein Kölner Schlittschuh sorgt für Gefahr, lenkt den Puck nur knapp rechts an der Kiste vorbei.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
3
17:35
Tor für den ERC Ingolstadt, 1:0 durch Tim Wohlgemuth
Zügig finden die Panther in die Powerplay-Formation. Von der rechten Seite spielt Petrus Palmu hinters Tor zu Wayne Simpson, der den Blick für die Situation besitzt und Tim Wohlgemuth im Slot entdeckt. Dieser schießt direkt durch die Schoner von Justin Pogge und markiert seinen zwölften Saisontreffer.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
2
17:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jon Matsumoto (Kölner Haie)
Früh öffnet sich die Tür zu einer der Strafbänke. Dort muss sich Jon Matsumoto nach einem Beinstellen gegen Mathew Bodie einfinden.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
1
17:32
Für Ordnung auf dem Eis sollen die Hauptschiedsrichter Stephan Bauer und André Schrader sorgen. Den beiden gehen die Linesmen Maksim Cepik und Joshua Römer zur Hand.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
1
17:31
Spielbeginn
ERC Ingolstadt Kölner Haie
17:19
Mit Blick auf die Special Teams nehmen sich die Kontrahenten im Powerplay mit 20 Prozent gar nichts. Im Penaltykilling sind die Ingolstädter mittelmäßig unterwegs, was aber reicht, um gegenüber den Kölnern mit dem zweitschlechtesten Unterzahlspiel der DEL die Nase vorn zu haben. Dieser Vorteil jedoch ist für die Panther auch bitter nötig, denn sie sind mit 419 Minuten die Strafbankkönige der Liga.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
17:10
Im ersten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften ging es am Gründonnerstag eng zu. Die Entscheidung fiel erst in der letzten Minute der Verlängerung, als Landon Ferraro den Haien einen 4:3-Sieg auf heimischem Eis bescherte.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
60
16:58
Fazit:
Die Wild Wings feiern einen überraschenden 4:2-Heimsieg gegen Berlin und sammeln Big Point für den Kampf um die Playoffs! Die Schwenninger beenden ihre vier Spiele lange Niederlagen-Serie ausgerechnet gegen den Rekordmeister aus Berlin und können sich dafür heute vor allem bei ihrem starken Schlussmann Joacim Eriksson bedanken. Der Schwede wurde schon im 1. Drittel zur unüberwindbaren Mauer und rettete seinen Wild Wings die 1:0-Führung von Thuresson (18.) mit starken Saves in die erste Pause. Im zweiten Durchgang brachte daraufhin Müller die Eisbären mit dem 1:1-Ausgleich ebenfalls aufs Scoreboard (23.), der SERC antwortete jedoch in der 31. Minute mit dem 2:1 durch Fischer. Kurz vor der zweiten Sirene gelang Bourke sogar noch ein Shorthander zum 3:1-Zwischenstand nach 40 Minuten. Zuvor ließen die Gäste gleich mehrfach gute Powerplay-Chancen leichtfertig liegen. Im anschließenden Schlussabschnitt steigerten sich die Eisbären daraufhin nochmal und bewirkten in der 49. Minute durch White den Anschlusstreffer zum 2:3. In der Schlussphase, als Berlin dicht am 3:3 war, sorgte Turnbull daraufhin jedoch mit einem Emptynetter für die Entscheidung.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
60
16:51
Spielende
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
60
16:50
30 Sekunden vor der Sirene will Tuomie seine Eisbären nochmal heranbringen und knallt den Puck gegen die ausgestreckte Fanghand von Eriksson.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
16:49
Ingolstadt kassierte kürzlich ebenfalls Auswärtspleiten - jüngst am Mittwoch bei der DEG (4:5), doch die Oberbayern dürfen ja heute zu Hause ran. Und von den letzten vier Heimspielen wurden immerhin drei gewonnen - so auch am Montag gegen Düsseldorf (4:3). Die eine Niederlage setzte es am vergangenen Sonntag gegen Wolfsburg (1:3).
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
59
16:48
Tor für Schwenninger Wild Wings, 4:2 durch Travis Turnbull
Die Quittung gibt es sofort, Turnbull trifft ins leere Tor! Ančička ist keine zehn Sekunden vom Eis, da flattert der Puck schon in sein Netz. Das ist die Entscheidung für die Wild Wings!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
59
16:47
1:32 Minuten vor dem Ende gehen die Eisbären volles Risiko, Ančička geht runter!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
58
16:47
Die Berliner probieren alles! Tuomie und Streu versuchen ihr Glück im hohen Slot, scheitern bei ihren ansatzlosen Schüssen aber an den Körperblocks der Hausherren.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
57
16:45
Jetzt laufen die letzten drei Minuten! Fährt bei den Eisbären gleich auch noch Goalie Tobias Ančička vom Eis?
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
56
16:44
Auch in der Überzahl geht bei den Wild Wings fast gar nichts. Die Hausherren setzten auf Sicherheit und lassen lieber die Sekunden runterticken.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
54
16:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Olver (Eisbären Berlin)
Unnötige Strafe von Olver! Der Berliner lässt sich zu einem Foul hinreißen und stößt Turnbull hinter der SERC-Kiste zu Boden. Schwenningen darf in die Überzahl und kann jetzt mal wieder durchpusten.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
54
16:40
Es wird immer enger für Schwenningen! Noebels krallt sich die Scheibe im linken Bullykreis und setzt zum tödlichen Querpass für Reichel an. Brückner wirft sich für den SERC rein und verhindert das 3:3!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
54
16:39
Eriksson stemmt sich gegen den Ausgleich! Die nächste Druckwelle der Eisbären läuft, bei der Boyckum am rechten Pfosten lauert und auch zum Abschluss kommt. Eriksson wirft sich rüber und blockt mit dem Schoner!
ERC Ingolstadt Kölner Haie
16:39
In den letzten zwei Partien zumindest punkteten die Rheinländer - daheim zunächst gegen Augsburg (2:1). Am Donnerstag unterlag der KEC in der Lanxess Arena Mannheim nur denkbar knapp im Penaltyschießen (2:3). Vor diesen beiden Begegnungen setzte es bei den Adlern ein 1:5. Auswärts nämlich ist mit den Haien nicht viel los. Von den letzten drei Gastspielen kehrte das Team von Uwe Krupp mit gänzlich leeren Händen heim. Der letzte Sieg in der Fremde glückte Mitte März beim Derby in Düsseldorf (6:3).
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
53
16:37
Das werden noch lange Schlussminuten für die Wild Wings! Die Eisbären setzten sich vorne fest und wirkten jetzt auch frischer. Schwenningen haut die Hartgummischeibe nur noch hoch und weit nach vorn.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
52
16:34
Konterchance für Schwenningen! Der SERC gibt nach einer gefühlten Ewigkeit auch mal wieder einen Torschuss ab und wuchtet den Puck durch Weis von links außen in Goalie-Fanghand von Ančička.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
51
16:32
Gefährliche Phase für die Hausherren! Die Wild Wings haben keine Spielkontrolle mehr und können die Scheibe nur noch tief und weit nach vorne drischen. Es gibt Icing um Icing vor Eriksson.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
16:32
Aus tabellarischer Sicht empfängt der Dritte aus dem Süden den Sechsten der Gruppe Nord. Während es an der Playoff-Teilnahme der Ingolstädter kaum noch Zweifel gibt, die Schanzer ein komfortables und nur noch rechnerisch einholbares Polster von zwölf Punkten besitzen, wird die Luft für die Kölner immer dünner. Sechs Zähler fehlen derzeit zur Düsseldorfer EG, die den begehrten 4. Platz innehat. Die Haie also benötigen dringend einen Sieg, um in Schlagdistanz zu gelangen.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
50
16:30
Powerbreak in Schwenningen! Berlin ist wieder bis auf ein Tor an den Wild Wings dran und darf nochmal hoffen. Schlussendlich könnte heute die Effizienz entscheiden: Die Eisbären haben mittlerweile 45 Schüsse auf dem Konto, erzielten damit aber nur zwei Tore.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
49
16:29
Machen die Wild Wings jetzt auch mal wieder mehr fürs eigene Spiel? Die Schwarzwälder haben sich vor dem 2:3-Anschluss etwas zu sehr auf Konter verlassen und bewirkten nur noch selten eigene Entlastungsangriffe.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
48
16:28
Tor für Eisbären Berlin, 3:2 durch Matt White
Nur noch 2:3, Berlin ist wieder im Spiel! White fährt von der Bank frisch auf die Platte, holt am linken Alu zum Torschuss aus und wuchtet den Puck in die kurze Ecke.
ERC Ingolstadt Kölner Haie
16:27
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga! Am frühen Samstagabend beschließen wir den 38. Spieltag mit der Partie des ERC Ingolstadt gegen die Kölner Haie. Der erste Puck soll um 17:30 Uhr aufs Eis fallen.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
47
16:25
Berlin hält die Frequenz im 3. Drittel generell hoch und nimmt sich auch einige Schüsse, auch von der Bande. Richtige Hochkaräter muss SERC-Goalie Eriksson derzeit aber nicht entschärfen.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
46
16:22
Berlin hofft indes noch auf ein Comeback und hat auch noch genügend Zeit, um nochmal zurückzukommen. Streu setzt sich auf der linken Flügelseite ab und drischt den Puck aus der Drehung in die Fanghand von Eriksson.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
45
16:20
Der Wunsch der Wild Wings? Ein Konter zum 4:1 und der Vorentscheidung! Tyson Spink will diesen initiieren und legt auf der rechten Seite den Turbo ein, wo dann jedoch ein Chipp-Pass für Cerny misslingt.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
43
16:17
Nein, das Powerplay der Eisbären ist derzeit einfach kein Faktor! Die Gäste leisten sich währen der Überzahl zu viele Fehlpässe und bleiben bleiben wieder zu harmlos.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
41
16:16
Berlin findet nach Wiederbeginn nur schlecht wieder aufs Eis und verliert mit einem Scheibenverlust wichtige Powerplay-Sekunden. Am linken holt Bourke beim SERC sogar zu einem Torschuss aus und erspielt sich erneut eine gute Chance für einen Shorthander.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
41
16:14
Der Schlussabschnitt läuft! Die Eisbären sind noch zur rund 90 Sekunden in Überzahl.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
41
16:13
Beginn 3. Drittel
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
40
16:00
Drittelfazit:
Die Wild Wings retten ihre 3:1-Führung in die zweite Pause und haben die Eisbären Berlin am Rande einer Niederlage! Die Schwarzwälder kassierten im 2. Drittel zunächst den 1:1-Ausgleich durch Müller (23.), antworteten in 31. Minute aber mit dem 2:1 durch Fischer. Danach nahmen die Hausherren einige vermeidbare Strafzeiten auf sich und mussten mehrfach in die Unterzahl. Die Eisbären-Offensive konnte die zahlreichen Powerplay-Chancen allerdings nicht nutzen und blieb auch in einem langen 5-gegen-3 viel zu harmlos. In der 35. Minute narrte Bourke die Eisbären dann sogar noch mit einem Shorthander zum 3:1.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
40
15:56
Ende 2. Drittel
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
40
15:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Cerny (Schwenninger Wild Wings)
30 Sekunden vor dem Drittelend geht beim SERC abermals die Tür auf. Nun muss Cerny runter, Halten lautet der Call der Refs.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
39
15:55
Aggressive Wildschwäne! Die Hausherren machen kurz vor der Sirene nochmal Druck und stressen die Eisbären mit Forechecking an der Bande. Berlin braucht im 3. Drittel eine Leistungssteigerung, sonst bleiben die Punkte im Schwarzwald!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
37
15:52
Knifflige Phase für die Eisbären! Schwenningen geht mit dem 3:1 im Rücken weiter mutig in die Offensive und liebäugelt jetzt sogar mit dem 4:1. MacQueen vergibt freistehend aus dem Zentrum und schießt rechts vorbei!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
36
15:51
Nach dem Unterzahltor der Wild Wind geht das Powerplay der Eisbären zwar noch weiter, bringt der Truppe von Serge Aubin aber wieder nichts ein.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
35
15:48
Tor für Schwenninger Wild Wings, 3:1 durch Troy Bourke
Shorthander von den Wild Wings! Die Gastgeber überrumpeln die Eisbären in ihren Powerplay und machen mit einem 1-auf-0 von Bourke das 3:1! Der Kanadier ist im Zentrum frei durch und lässt Ančička keine Chance!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
35
15:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Emil Kristensen (Schwenninger Wild Wings)
Es gibt das nächste Powerplay für Berlin! Jetzt hat sich Kristensen nicht im Griff und langt mit seiner Kelle zu. Der SERC nimmt in dieser Phase zu viele Strafen...
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
34
15:47
Puh, von den Eisbären kommt nicht viel! Die Gäste könnten das 5-gegen-3 überhaupt nicht nutzen und zeigen ein ganz schwaches Powerplay. Einzig Hördler gibt mal einen Schuss ab und erwischt die Schoner von Eriksson.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
32
15:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christopher Fischer (Schwenninger Wild Wings)
Die Eisbären haben für 90 Sekunden eine doppelte Überzahl! SERC-Torschütze Fischer trifft Pföderl am Knie und kassiert ebenfalls zwei Minuten wegen Beinstellens. Die Megachance für Berlin!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
32
15:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tylor Spink (Schwenninger Wild Wings)
Hilft den Eisbären jetzt wieder das Powerplay? Kurz nach dem 2:1 muss bei Schwenningen Tylor Spink runter.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
32
15:42
Von der Chancenverwertung her können die Wild Wings bisher durchaus zufrieden sein. Schon im 1. Drittel machte eigentlich Berlin das Spiel, doch waren es am Ende die Schwenninger, die jubeln durften.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
31
15:39
Tor für Schwenninger Wild Wings, 2:1 durch Christopher Fischer
Ab ins leere Tor! Die Wild Wings schlagen zurück und sind wieder vorn. Der SERC spielt seinen Angriff geduldig aus und bedient rechts Fischer. Der Schwenninger zieht direkt ab und nagelt den Puck links ins freie Eck. Ančička will noch herüberhechten, kommt aber zu spät!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
30
15:35
30 Minuten sind in der Helios-Arena mittlerweile gelaufen und beide Teams haben weiterhin alle Chancen auf den Dreier. Berlin egalisierte zu Beginn des 2. Drittels das 0:1 und ist jetzt ebenfalls auf der Anzeigetafel. Die Schwenninger zeigen bisher ein gutes Heimspiel und wollen spürbar punkten, um doch noch in die Playoffs zu kommen.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
28
15:32
Die Berliner schalten in der eigenen Zone nach einem Puckgewinn schnell um und kreieren daraufhin ein nettes 3-auf-2. White lässt sich bei seinem Querpass allerdings zu lange Zeit und vertändelt die gute Break-Möglichkeit.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
26
15:29
Eisbären wieder komplett! Die Berliner schwimmen mitunter bedenklich, können den Unterzahl-Gegentreffer am Ende aber doch verhindern.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
26
15:28
Starkes Powerplay der Wildschwäne! Erst hechtet Ančička ans linke Alu und verhindert dort den Einschuss von Weiß, danach gibt Fiore einen Gewaltschuss von der Blauen ab und bleibt ebenfalls hängen!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
24
15:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan McKiernan (Eisbären Berlin)
Nach seinem Vergehen bei der Thuresson-Gelegenheit muss McKiernan jetzt ab in die Kühlbox.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
24
15:26
Jetzt geht's ab in der Helios-Arena! Bei den Eisbären scheitert Tuomie zunächst zweimal aus kurzer Distanz am linken Pfosten. Danach stürmen die Wild Wings in den Konter und holen direkt eine Strafe heraus. Bei angezeigter Strafe macht Thuresson daraufhin mit einem Hammer von halblinks fast das 2:1!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
24
15:24
Die Schwenningen nagen noch etwas am Gegentreffer und finden nur langsam wieder ins Spiel zurück. Nun befreien sich die Schwarzwälder erstmal mit einem Icing.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
23
15:21
Tor für Eisbären Berlin, 1:1 durch Jonas Müller
Die Eisbären erzwingen das 1:1! Jonas Müller holt in der Überzahl im linken Bullykreis zum Onetimer aus und nagelt den Puck oben rechts in Kreuzeck!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
23
15:21
Da wäre es fast passiert! Foucault flippt den Puck an der Bande nach hinten und vor dem Tor hält Fiore geistesgegenwärtig den Schläger rein. Der Puck driftet danach Millimeter rechts vorbei!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
21
15:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Darin Olver (Schwenninger Wild Wings)
Berlin darf sofort in die Überzahl! Darin Olver fängt sich an der linken Bandenseite eine Strafe ein und muss in die Kühlbox. Machen die Eisbären jetzt den 1:1-Ausgleich?
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
21
15:18
Ab sofort laufen in Schwenningen die zweiten 20 Minuten! Können die Eisbären SERC-Schlussmann Joacim Eriksson jetzt überwinden?
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
21
15:17
Beginn 2. Drittel
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
20
15:04
Drittelfazit:
Die Eisbären Berlin sind im 1. Drittel in Schwenningen lange Zeit überlegen, gehen nun aber mit einem 0:1-Rückstand in die erste Pause! Der Rekordmeister aus der Hauptstadt übernahm in der Helios-Arena von Beginn an Kommando und erspielte sich schnell eine Reihe von guten Torchancen und Offensivaktionen. Die Wild Wings konnten sich in der Druckphase der Berliner allerdings auf ihren starken Goalie Eriksson verlassen und machten dann in der 18. Minute sogar das überraschende 1:0 durch Topscorer Thuresson.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
20
14:59
Ende 1. Drittel
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
20
14:59
Auch nach dem überraschenden 1:0 für die Wild Wings läuft sofort wieder die nächste Drangphase des Rekordmeisters aus Berlin. Schon irre: Berlin hat in Schwenningen 16:6-Torschüsse und läuft nun trotzdem einem Rückstand hinterher.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
18
14:56
Tor für Schwenninger Wild Wings, 1:0 durch Andreas Thuresson
Die Wild Wings gehen in Front! Berlin rennt an, Berlin macht Druck und? Schluckt das 0:1! Bourke bringt eine freie Scheibe aus der Mitte aufs Tor und Ančička pariert. Danach schnappt sich Thuresson den Abpraller und staubt eiskalt ab!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
17
14:56
Konterchance für Schwenningen! Die Hausherren wackeln hinten, setzten jetzt aber auch mal einen Konter über Pfaffengut. Der SERC-Kufencrack probiert es mit Gewalt und schießt Ančička an!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
16
14:54
Endstation Eriksson! Mark Olver hat im hohen Slot lange Zeit für einen Abschluss und schlenzt den Puck etwas zu unplatziert in den offenen Handschuh von Eriksson.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
15
14:52
Die Eisbären sind richtig griffig! Reichel saugt sich vor der Bande an Gegenspieler Möchel an und klaut dem Schwenninger die Scheibe vom Schläger. Danach feuert McKiernan ab und trifft die Fanghand von Eriksson.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
14
14:50
Da war mehr drin! Die Wildschwäne erkämpfen sich den Puck auf der linken Seite und setzten sofort zum Konter an. Turnbull ist rechts außen frei durch, steht jedoch hauchzart im Abseits!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
12
14:48
Die Schwenninger wechseln ihre Reihe und pusten mit dem Puck hinter dem eigenen Tor erstmal kurz durch. Können die Wild Wings die Drangphase der Gäste unterbrechen?
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
10
14:47
Hoher Druck vom Rekordmeister! Die Wild Wings kommen kaum noch aus der eigene Zone und stehen unter Dauerbeschuss. Am linken Alu hämmert Boychuk die Scheibe gegen die Brust von Eriksson, der erstmal pariert. Danach ist allerdings Noebels am Puck und bringt den Nachschuss um ein Haar im Tor unter!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
9
14:43
Das Spiel ist temporeich und läuft in der Anfangsphase flüssig durch. Berlin wird dabei immer druckvoller und sorgt für Betrieb vor SERC-Goalie Eriksson. Nun drischt Fiore den Puck vom rechten Alu knapp am langen Eck vorbei.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
7
14:41
Berlin übernimmt so allmählich die Spielkontrolle und setzt sich jetzt auch länger im gegnerischen Drittel fest. Fiore zündet eine Rakete von der Blauen, die jedoch sofort gegen den Block der Wild Wings kracht.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
5
14:37
Die Wild Wings machen Dampf! Kristensen schlenzt den Puck in die Gefahrenzone, wo Pfaffengut seinen Schläger reinhält und zum Tip-in ansetzt. Ančička im Eisbären-Tor reagiert stark und blockt mit dem Schoner ab!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
3
14:36
Berlin übersteht die Unterzahl ohne Gegentreffer! Schwenningen lässt in der zweiten Minute des Powerplays etwas nach und kommt nur noch zu einem Fernschuss von Fischer, der jedoch im Slot abgeblockt wird.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
3
14:36
Wow, fast ein Shorthander für Berlin! Pföderl probiert es von ganz links auf spitzen Winkel und haut den Puck in der Unterzahl gegen das rechte Alu!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
2
14:35
Erste gute Chance! Die Hausherren finden schnell in ihre Formation und sehen links den einschussbereiten Bourke. Der Kanadier zieht sofort ab und trifft das Außennetz!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
1
14:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lukas Reichel (Eisbären Berlin)
Frühes Powerplay für Schwenningen! Nach einem ersten Warnschuss von Pföderl greift Reichel an der Bande zu einem Stockschlag und muss deswegen vom Eis.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
1
14:32
Bei den Wild Wings kehrt heute Stammtorhüter Joacim Eriksson zurück, der zuletzt aufgrund eines Trauerfalls in seiner Familie fehlte. Berlins Kiste hütet heute erneut der junge Tobias Ančička.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
1
14:31
Der Puck fällt und das Spiel ist live! Schwenningen tritt heute in blauen Jerseys an, die Eisbären gastieren derweil in weißen Trikots.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
1
14:30
Spielbeginn
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
14:22
Gewinnen die Berliner heute erneut oder holt der SERC wichtige Zähler für den Kampf um die Playoffs? Wie kommenden 3. Drittel werden es uns sagen, gleich geht's los!
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
14:15
Für die Berliner war der klare Heimsieg gegen Schwenningen indes Balsam für die geschundene Eisbären-Seele. Vorher kassierte das Topteam aus der Hauptstadt zwei deutliche Niederlagen gegen Red Bull München, in denen die Eisbären überraschend harmlos auftraten und in Summe deutlich mit 1:9 unterlagen. Für Angreifer Zack Boychuk kam der Befreiungsschlag daher genau zum richtigen Zeitpunkt: „Die beiden Partien gegen München waren enttäuschend. Daher ist dieser Sieg heute sehr bedeutend. Wir wollen Selbstvertrauen zurückgewinnen, und das ist uns gelungen“, sagte der Kanadier.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
14:07
Das gute an einer Eishockey-Saison ist, dass man langen Negativserien und Formkrisen in der Regel immer wieder ausgleichen kann. Schwierig wird es nur, wenn man wie die Wild Wings ausgerechnet am Saisonende in einer Krise steckt. Der SERC kassierte zuletzt vier Niederlagen am Stück und muss im Süd-Tableau um seine Playoffteilnahme zittern. Nach einer 2:6-Niederlage im Hinspiel in Berlin zählt für die Wildschwäne im heutigen Back-to-Back gegen die Hauptstädter nur ein Sieg.
Schwenninger Wild Wings Eisbären Berlin
13:46
Hallo liebe Eishockey-Freunde! Der nächste DEL-Spieltag steht an und führt uns heute Mittag nach Schwenningen. Um 14:30 Uhr empfangen dort die Wild Wings Rekordmeister Berlin. Kann der formschwache SERC punkten?

Blitztabelle

Nord
#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB342200822123:7845702.06
2Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE3419201300112:9220611.79
3Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB341053132187:843491.44
4Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG341231144098:103-5481.41
5Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC321031115297:106-9451.41
6Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC3410221514100:119-19431.26
7Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE34400272160:154-94150.44
Süd
#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN342143420107:6443792.32
2EHC MünchenEHC MünchenMünchenMUC342111812142:9349702.06
3ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING3315041022112:8527571.73
4Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR331320141389:872471.42
5Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC341232170097:961461.35
6Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG341141171095:112-17441.29
7Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT34900186180:126-46341.00

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1Iserlohn RoostersJoe WhitneyIserlohn Roosters210
2EHC MünchenTrevor ParkesEHC München200
3EHC MünchenYasin EhlizEHC München180
Eisbären BerlinLeo PföderlEisbären Berlin180
5Eisbären BerlinMatt WhiteEisbären Berlin170

Aktuelle Spiele

10.04.2021 14:30
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
10.04.2021 17:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
n.P.